Naboo
20.01.2019, 12:52

Editiert von
Naboo
20.01.2019, 12:54

+12Held der Steine - Brandaktuell


Kann das auch 1000Steine betreffen? Da sind ja auch so komische Schattenwürfe im Logo zu sehen.


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


IngoAlthoefer , Thomas52xxx , Thomas1807 , tastenmann , Pete378 , Garbage Collector , James1987 , Steinemann , dungeonkeeper3 , Ben® , Seeteddy , chewbacca gefällt das (12 Mitglieder)


tastenmann
20.01.2019, 13:00

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo zusammen,

das kann doch nicht deren Ernst sein.
Was ist denn mit Promobricks, 1000 Steine, Doctor Brick, Stonewars etc.?
Die verwenden alle einen Noppenstein als Logo.
Außerdem ist der Noppenstein als sich doch gar nicht mehr geschützt, oder sehe ich das falsch?

Gruß
Tastenmann


Flickr | Instagram


ReplicaOfLife
20.01.2019, 13:13

Als Antwort auf den Beitrag von tastenmann

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Sie beziehen sich wohl nicht auf den Stein per se, sondern auf ein nach wie vor geschütztes Logo. Wüsste jetzt zwar nicht, welches das sein sollte (im Lego Logo ist kein Stein...?), aber letztlich ist das auch eine müssige Frage - selbst, wenn diese Abmahnung (vermute ich mal, dass es eine ist, so genau erwähnt der Held das ja nicht) ungerechtfertigt ist, ist es nachvollziehbar, dass er einem langwierigen Rechtsstreut lieber aus dem Weg geht - denn sowas kostet Zeit, Geld und Nerven, und trägt nicht zu wunderbaren Tagen bei.

Finde es gut, dass er sich nicht unterkriegen lässt.

Allerdings frage ich mich schon auch, was zum geier eigentlich bei Lego los ist. Warum machen die solche Nebenkriegsschauplätze auf, damit schießen sie sich doch langfristig ins eigene Bein. Wobei man natürlich - wie immer - auch nicht weiß, inwieweit hinter dem konkreten Fall nun wirklich Lego's eigenes Bestreben steht. Ist ja auch durchaus möglich, dass die eine Kanzlei beauftragt haben, gegen Urheberrechtsverletzungen vorzugehen, und die melken das nun eben.


[image]


Visit me on flickr


ProWash gefällt das


IngoAlthoefer
20.01.2019, 13:59

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - FakeBrief ?!

Hallo Naboo,
danke für den Link.

Im Ernst: Da ist der Held der Steine einem
Fake-Brief aufgesessen.
So dämlich kann nämlich
ein Weltkonzern wie die LEGO-Gruppe nicht sein.
Außerdem haben sie selbst eine (in meinen Augen
etwas zu grosse) Rechtsabteilung, die sich um solche
Fragen kümmert. Damit beauftragen sie keine anderen
Anwalts-Kanzleien.

Allen einen schönen Sonntag,
Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


tastenmann
20.01.2019, 14:16

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+2Re: Held der Steine - FakeBrief ?!

Hi,

ohne die genauen Hintergründe zu kennen, ist es aber auch gewagt, hier direkt von Fake zu sprechen.

Da es hier um das Geschäft geht, bin ich mir sicher, dass der Held der Steine vorher die Sache geprüft hat, bevor er gleich so einen Schritt per Video in die Welt posaunt.

Viele Grüße
Tastenmann


Flickr | Instagram


hassel62 , Steinemann gefällt das


Thomas52xxx
20.01.2019, 14:16

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+5Re: Held der Steine - Brandaktuell

Ob bei den Füchsen der "Streisand-Effekt" bekannt ist?
Hochmut kommt vor dem Fall.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


hassel62 , Kirk , tastenmann , IngoAlthoefer , Steinemann gefällt das (5 Mitglieder)


IngoAlthoefer
20.01.2019, 14:35

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
IngoAlthoefer
20.01.2019, 14:39

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Das muss man sich mal vorstellen:
Stefan Thomas hat das Video heute bei Youtube eingehängt.

Und jetzt um 14:30 Uhr:
Schon über 60.000 Personen haben es geschaut,
und mehr als 6.700 haben mit "Daumen hoch" bewertet,
44 mit "Daumen runter".

Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, dass ein
Weltkonzern einen solchen Anwaltsbrief schreiben läßt.
Oder bin ich zu alt für LEGO(R) ?

Ingo.

EDIT: Namen korrigiert.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Big T
20.01.2019, 14:44

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Held der Steine - FakeBrief ?!

Wer weiß, vielleicht kommen die Anderen auch noch dran.
Also wenn das alles wirklich Ernst gemeint ist, dann springen die Nächsten vielleicht auch noch auf den Zug auf.
Aber mal im Ernst, mit solchen Kram kann man alles kaputt machen.
Die sollten die Kirche im Dorf lassen.
Da traut man sich ja langsam nichts mehr zu veröffentlichen, und schon gar nicht auf Youtube, weil da könnte ja noch was kommen.
Ich habe mir auf Youtube auch schon mal einen "Kanal gesichert", weil ich auch so ein paar Ideen habe. Aber angesichts des ganzen Rummels um Youtube und Abmahnungen, habe ich auf der anderen Seite eigentlich gar keinen Bock drauf, da was zu veröffentlichen.
So was kann einem scheinbar auch nur in Deutschland passieren.



Jardoval
20.01.2019, 15:04

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+1Re: Held der Steine - FakeBrief ?!

Na, ich denke schon dass er den Brief bereits ein paar Tage da liegen hatte und das auch geprüft hat bevor er an die Öffentlichkeit gegangen ist, der Held wirkt ja nun nicht so als wäre er mit dem Klammersack gepudert. Die spannende Frage ist ob die Kanzlei den Brief auf Anweisung von Lego hin verfasst hat oder ob die Kanzlei da einfach blindlings alles abgrast was im Rahmen ihres Mandantenauftrags abmahnwürdig aussieht.



Steinemann gefällt das


ensignx
20.01.2019, 15:37

Als Antwort auf den Beitrag von Jardoval

Re: Held der Steine - FakeBrief ?!

Ich bin ja nun juristischer Laie aber ich könnte mir vorstellen, daß man einen Rechtsstreit durchaus gewinnen könnte. ABER der dauert und kostet
, von daher wär ich da auch den einfacheren Weg gegangen.

Daß Lego überhaupt so ein Faß aufmacht versteh ich aber auch nicht, hätte man (bei einem Fachhändler) ja auch auf dem kurzen Dienstweg regeln können.


Jardoval hat geschrieben:

Na, ich denke schon dass er den Brief bereits ein paar Tage da liegen hatte und das auch geprüft hat bevor er an die Öffentlichkeit gegangen ist, der Held wirkt ja nun nicht so als wäre er mit dem Klammersack gepudert. Die spannende Frage ist ob die Kanzlei den Brief auf Anweisung von Lego hin verfasst hat oder ob die Kanzlei da einfach blindlings alles abgrast was im Rahmen ihres Mandantenauftrags abmahnwürdig aussieht.


Wär auch ne Möglichkeit, in dem Fall wirds mit sicherheit noch mehr geben. Man wird sehen.



Mylenium
20.01.2019, 15:43

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+1Re: Held der Steine - FakeBrief ?!

IngoAlthoefer hat geschrieben:

So dämlich kann nämlich ein Weltkonzern wie die LEGO-Gruppe nicht sein.


Klar, kann er. Was nun der konkrete Grund ist, bleibt anhand des Videos ominös, da der zugrundeliegende Verstoß und der zugehörige Paragraphensalat nicht mitgenannt werden. Ich vermute aber mal, dass es irgendwas mit Zueigenmachung/ Vereinnahmung von Marken zu tun hat. Eventuell hätte der Held das stärker von seinem eigenen Geschäftsbetrieb abgrenzen müssen. Naja, egal, doof ist es allemal und es hilft nicht gerade, LEGO als Unternehmen sympathischer erscheinen zu lassen.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Steinemann gefällt das


Mylenium
20.01.2019, 15:47

Als Antwort auf den Beitrag von ReplicaOfLife

Editiert von
Mylenium
20.01.2019, 16:21

Re: Held der Steine - Brandaktuell

ReplicaOfLife hat geschrieben:

Wüsste jetzt zwar nicht, welches das sein sollte (im Lego Logo ist kein Stein...?)


LEGO Expert, der vergrößerte Stein, der auf Vielen Packungen zu sehen ist, der Light-Brick, der oft auch separat präsentiert wird. Ansatzpunkte gäbe es viele, allerdings würde vermutlich noch der blödeste fachfremde Gutachter da keine Verwechslungsgefahr sehen. Es ist albern. Der Held hätte wahrscheinlich gute Chancen, das abzuwehren, hat aber erkennbar keinen Bock auf rechtlichen Kleinkrieg und löst das Problem eben auf seine Art.

ReplicaOfLife hat geschrieben:
aber letztlich ist das auch eine müssige Frage - selbst, wenn diese Abmahnung (vermute ich mal, dass es eine ist, so genau erwähnt der Held das ja nicht)


Kosten- oder strafbewährte Unterlassungserklärung würde ich mal denken.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


+6GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Lok24 , Brixe , Dirk1313 , doe , flolargo , glowfish777 gefällt das (6 Mitglieder)


Thomas52xxx
20.01.2019, 16:06

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

Editiert von
Thomas52xxx
20.01.2019, 16:13

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hamster hat geschrieben:

Aber vielleicht will man damit die vorlaute Szene etwas einschüchtern.

Ob das zielführend ist? Von GEZ und Finanzamt abgesehen bekommen alle anderen mein Geld auf mehr oder weniger freiwilliger Basis.

Zusammenfassung:
- Held ist von von der Firma beauftragten Anwälten abgemahnt worden, weil der Noppenstein in seinem Logo angeblich deren Markenrechte verletzt.
- Hat die Schnauze voll, sich weiter von der Firma drangsalieren zu lassen. Wird sein Laden-Sortiment umbauen, wobei er da vage blieb. In seinem Ladengeschäft kein Vollsortiment mehr, auch Einzelbaustein-Set wie bluebrixx (die er nicht beim Namen genannt hat).
- Er hat festgestellt, dass auch andere Mütter schöne Töchter haben und will auch andere Klemmbausteine vorstellen, Cobi hat er z.B. erwähnt.
- Und für 200€ drei Sets aus China bei Amazon geordert. Die er nur kurz gezeigt hat und besprechen wird. Und die inzwischen bei Amazon ausverkauft sind


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Hamster gefällt das


IngoAlthoefer
20.01.2019, 16:13

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo Hamster,

Hamster hat geschrieben:

Kann mal jemand das langatmige Video zusammenfassen?

also, ich habe die gut 18 Minuten investiert. Am Anfang
fand ich es auch komisch und langatmig; dachte, da hätte
ihm jemand einen Fake-Brief geschrieben und sich dabei als
Rechtsvertreter der LEGO-Gruppe ausgegeben. Inzwischen bin
ich nicht mehr sicher.

Bemerkenswert finde ich, dass das Video, obwohl erst heute
mittag bei Youtube eingehängt, um 16:00 Uhr schon 74.500 Mal
angeschaut worden war, mit 8.373 Daumen nach oben, 54 (in Worten:
vierundfünfzig) Daumen nach unten, und (festhalten bitte) 1.917
Textkommentaren.
Von den Kommentaren habe ich jetzt vierhundert gelesen. Mein
Eindruck: Die Bandbreite der Ausdrucks-Fähigkeiten ist weit,
aber der Tenor praktisch immer der gleiche.

Hoffentlich lernt LEGO, wenn denn der Brief von ihnen stammt,
aus diesem Shitstorm.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


tastenmann , Steinemann gefällt das


IngoAlthoefer
20.01.2019, 16:16

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo Thomas,

Thomas52xxx hat geschrieben:

...
- Und für 200€ drei Sets aus China bei Amazon geordert.
Die er nur kurz gezeigt hat und besprechen wird. Und
die inzwischen bei Amazon ausverkauft sind

vielleicht haben da auch Leute zugeschlagen, die später
die Sets zeigen wollen und dabei sagen "schaut, ich war
auch am 20. Januar 2019 dabei".

Ergänzung: die drei Sets zusammen für 200 Euro, nicht einzeln.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


James1987
20.01.2019, 16:16

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Fake oder echt - bei Lego auf Facebook geht es jedenfalls heiß her und ich bin gespannt, ob sich Lego äußert.

Der Held hat heute sein neues Logo präsentiert, ergo wurde es schon länger entwickelt. So etwas schießt man nicht aus der Hüfte. Das spricht für mich dafür, dass der Brief durchaus echt ist und vom Helden überprüft wurde.

Bin gespannt wie das nun weiter geht. Ich vermute fast, dass da die Führungsriege bei Lego (Deutschland) gar nichts weiß, was ihre Paragraphenreiter so treiben...



Steinemann gefällt das


GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


ensignx
20.01.2019, 16:47

Als Antwort auf den Beitrag von James1987

Re: Held der Steine - Brandaktuell

James1987 hat geschrieben:

Ich vermute fast, dass da die Führungsriege bei Lego (Deutschland) gar nichts weiß, was ihre Paragraphenreiter so treiben...


Würde mich nicht mal überraschen... Outsourcing hat ja auch so seine Risiken, wie auch manch Mobilfunkbetreiber erkennen musste.



IngoAlthoefer
20.01.2019, 17:06

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+5Der Held und die Klemminge ;-)

Vielleicht könnte jemand von dem ganzen Vorfall einen
Brickfilm machen, Arbeitstitel siehe oben.

Ich stelle mir das so vor, dass ganz viele kleine
orange Füchse hinter dem Helden herrennen. Dann kommt
eine Klippe (oder der Main), der Held hebt mit Hilfe
eines Wingsuits ab, und die Klemminge stürzen in die Tiefe.

"Klemminge" wäre als Name auch firmen-neutral ...

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Mylenium , railtobi , pelle , Thomas52xxx , Steinemann gefällt das (5 Mitglieder)


Mylenium
20.01.2019, 17:11

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+1Re: Der Held und die Klemminge ;-)

IngoAlthoefer hat geschrieben:

Ich stelle mir das so vor, dass ganz viele kleine orange Füchse hinter dem Helden herrennen.


Was wohl die Füchse dazu sagen?

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


tastenmann gefällt das


Turez
20.01.2019, 17:29

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+4Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo,

in der kürzlich veröffentlichten Fair-Play-Broschüre heißt es dazu:

"The LEGO Group is also the owner of a
whole range of additional trademarks,
including the LEGO logo, the minifigure,
the basic brick and the knobs. It is a
common misunderstanding that the basic
brick and the knobs are not protected
as trademarks; even though they are not
registered for construction toys, they are
still registered for other toys and various
other goods."

Ob der im Video dargelegte Verstoß genau auf diesen Markenschutz abzielt weiß ich natürlich auch nicht. Vielleicht war es auch die Kombination aus Nupsies und dem Begriff "mein kleiner LEGO-Laden" (oder: LEGO Laden), der markenrechtlich problematisch war. Immerhin ist ja bekannt, dass LEGO beim Begriff "LEGO" sehr empfindlich ist, u.a. bei der Erwähnung auf Webseiten, in URLs, in Shopnamen usw.
Ob es nun so die wahnsinnig kluge Idee war, auf diese Art einen Markenschutz durchzusetzen, ist sicherlich zweifelhaft. Andererseits hat Thomas mehrfach erwähnt, dass sich bei LEGO niemand für die Inhalte seiner Videos interessierte. Denke nicht, dass sich das jetzt ändern wird.

Gruß
Jonas



Mylenium , IngoAlthoefer , Dirk1313 , Steinemann gefällt das (4 Mitglieder)


Naboo
20.01.2019, 17:59

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Editiert von
Naboo
20.01.2019, 18:02

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Turez hat geschrieben:

Andererseits hat Thomas mehrfach erwähnt, dass sich bei LEGO niemand für die Inhalte seiner Videos interessierte. Denke nicht, dass sich das jetzt ändern wird.

Da wäre ich mir nicht so sicher. Man sollte nie die Macht der Masse unterschätzen. Das die Kritik vom Helden bei Lego verpuft, dürfte ja nicht nur zum kleinen Teil an der Sprachbarriere liegen. Er macht die Videos nicht in Englisch oder Dänisch, sondern in Deutsch.
Aber wenn jetzt nur ein kleiner Teil seiner 150.000 Abonnenten + sonstige Zuschauer sämtliche Kanäle von Lego zuspammen, entsteht etwas, was durchaus mal auf dem Schreibtisch von dem Mann ganz oben laden kann. Besonders, da der Held der Steine bei Lego schon für einen (niedrigen) Millionenumsatz sorgen dürfte. Und wenn es auf diesem Schreibtisch landet, wird etwas passieren. Aber ob das Gut oder Schlecht sein wird - ich habe keine Ahnung.

Aber Heute ist Sonntag. Vor Morgen wird da nichts passieren, eher im Laufe der Woche.

Das ist wie bei der bricklink-Abmahnwelle vor kurzem. Da hat Bricklink auch reagiert, und das sogar recht Zeitnah. Kann dem Shopsterben aber trotzdem nicht mehr entgegenwirken.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


ThickAsABrick
20.01.2019, 18:05

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Lustig... LEGO-Wertvorstellungen!
LEGO hat ja selbst in seinen Anfängen ein patentrechtliches Unterlassen genutzt, um ein anderes Produkt ausserhalb Großbritanniens, in dem das Patent galt, zu plagiieren, haben es dann nach weltweitem Erfolg damit aufgekauft - und machen jetzt auf dicke Hose. Soviel zu LEGO-Wertvorstellungen.

Mir sind Firmen, die sich mehr ums Abmahnen kümmern als sich um Kundenzufriedenheit zu scheren, zutiefst zuwider!



hassel62 , Steinemann gefällt das


Mylenium
20.01.2019, 18:36

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Naboo hat geschrieben:

Da wäre ich mir nicht so sicher. Man sollte nie die Macht der Masse unterschätzen. Das die Kritik vom Helden bei Lego verpuft, dürfte ja nicht nur zum kleinen Teil an der Sprachbarriere liegen.


Mmh, ja/ nein/ vielleicht. Dazu ist die Masse der deutschen AFOLs vermutlich noch zu klein...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Naboo
20.01.2019, 18:44

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Editiert von
Naboo
20.01.2019, 18:55

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Mylenium hat geschrieben:


Mmh, ja/ nein/ vielleicht. Dazu ist die Masse der deutschen AFOLs vermutlich noch zu klein...

Mylenium

Der AFOLs ja.
Aber die Reichweite des Helden geht weit über die AFOLs hinaus.
Schau einfach auf die Gesichtsbuch-Seite von Lego oder auf Zwitscher, da braut sich was zusammen.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


MTM
20.01.2019, 19:30

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Tja. Da hat Lego wohl gesucht, wie sie ihn mundtot machen können, weil ja doch viele seine Einschätzung übernehmen, die anti-lego ist - und dann sind sie auf halt auf die Logo-Idee gekommen.

Blöd nur, dass der Held sich zu wehren weiß, auf ganz anderer Ebene... Kein schlechter Schachzug.

Davon abgesehen, profiliert sich lego stark über den Stein mit Noppen. Aber den haben andere auch. Der ist nichts besonderes mehr.
Aber 2018/19 ist eben die Zeit des Rechtsstreits: ..und wenn ich selbst nichts kann, verklage ich halt wen...

Schlimm!

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Carrera124
20.01.2019, 19:51

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

Diese Firma wird mir immer unsympathischer. Die Qualität wird immer schlechter, die Preise immer überteuerter, das Gebahren immer überheblicher.

Den Kauf von aktuellen Sets habe ich ja schon größtenteils eingestellt, weil i.d.R. zu hässlich und meistens überteuert.
Also kaufe ich also zukünftig ausschließlich "Vintage"-Sets, da gibts noch genug Lücken in der Sammlung.


Grüße an meinen Stalker


Steinemann , ChrisLego , ProWash gefällt das


Thomas52xxx
20.01.2019, 19:52

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+5Re: Held der Steine - Brandaktuell

Naboo hat geschrieben:

Schau einfach auf die Gesichtsbuch-Seite von Lego oder auf Zwitscher, da braut sich was zusammen.

Sehr schön.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


IngoAlthoefer , pelle , Steinemann , UncleTom , freakwave gefällt das (5 Mitglieder)


stephanderheld
20.01.2019, 19:53

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Kannst Du da mal bitte einen Link oder sowas anfügen?

Zwitscher habe ich gar nicht, und mit dem Gesichtsbuch stehe ich auf Kriegsfuss. Jedenfalls habe ich Schwierigkeiten die Lego-Deutschland Seite bei FB zu finden, und Kommentare habe ich da auch keine gesehen. Jedenfalls lande ich meistens auf einer nicht deutschen FB-Legoseite

Zur Erklärung: Ich (be)nutze FB etw 3-4 Mal im Jahr und jedesmal wenn ich mich einlogge ist wieder alles anders als beim letzten Mal.
Ich habe weder Lust noch Zeit mich mit dem Unsinn zu befassen, würde aber die Diskussion über den Helden gerne weiter mitverfolgen. So unter Helden eben

Vielen Dank für die Hilfe


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


IngoAlthoefer
20.01.2019, 20:00

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Editiert von
IngoAlthoefer
20.01.2019, 20:08

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo Stephan,

schau Dir einfach den Link im Beitrag von Thomas direkt über
Dir an. Der Comic sagt genug aus.

Im übrigen wünsche ich Deinem Bruder die nötige Kraft
für die aktuelle Übergangsphase!

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


IngoAlthoefer
20.01.2019, 20:07

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Held der Steine - am 6. Februar in hr 2

Hallo,

der Held kommt bald zu einem (längeren) Gespräch ins
Radio: hr2 am Mi, 6. Februar 2019.

https://www.hr2.de/gespra...id-doppelkopf-986.html

Man kann gespannt sein, ob das Konserve
oder live werden wird.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Thomas52xxx , Steinemann gefällt das


stephanderheld
20.01.2019, 20:09

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo Ingo,

nur zur Klärung, ich bin mit dem Herrn Panke weder verwandt, noch verschwägert

Die Namensähnlichkeit ist rein zufällig, und ich kann mit Sicherheit belegen daß ich meien Nicknamen schon vor dem Helden der Steine benutzt habe.

Aber ich fand es eher lustig bis schmeichelhaft, von daher habe ich seinerzeit von Klagen oder Abmahnungen deswegen abgesehen
Vielleicht wollte ich aber auch einfach kein A*** sein.


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


jpsonics
20.01.2019, 20:09

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Held der Steine - Brandaktuell

stephanderheld hat geschrieben:

Kannst Du da mal bitte einen Link oder sowas anfügen?


LEGO(R) Germany at Facebook



Pete378
20.01.2019, 20:16

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Moin

Obelix würde sagen: "Die spinnen, die ... (wer auch immer die Verantwortungshose da anhat)".
Diese schöne neue Welt in der alles verklagt wird was nicht bei 3 aufm Baum ist, die
gefällt mir so ganz und gar nicht.
Demnächst muß man noch erklären daß man nicht die Firma ist sondern nur deren Produkte
nutzt, wenn man hier (oder anderswo) ein Bild seiner eigenen Kreation einstellt.
Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Klemmbausteinen schmeißen.

Tschüß Mirko



Naboo
20.01.2019, 20:19

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Editiert von
Naboo
20.01.2019, 21:03

+11Re: Held der Steine - Brandaktuell

Es hat sich bereits verselbstständigt.
*Gesichtsbuch geht unter: https://www.facebook.com/...ity/?ref=page_internal
*Zwitscher: https://twitter.com/hashtag/heldenarmy
*Lego Kundenservice ist überlasstet
*Einer hat die Golem-Redaktion angeschrieben
*Ein anderer Rechtsanwalt Christian Solmeke
*Das Video hat die Youtube-Trends erreicht

Unterm Strich kann man sagen, dass das der Firma noch Leid tun wird.

Edit: Das Interesannte daran: Es ist mitlerweile gar nicht mehr wichtig, was wirklich passiert ist. Ob eine übereifrige, beauftragte Kanzlei übers Ziel hinausgeschossen ist, das ganze ein Fake ist oder ob die Firma dem Helden eine Reinwürgen wollte - es spielt keine Rolle. Jetzt wird Lego an allen Enden seine Kritik um die Ohren geschlagen und sie können nicht so tun, als würden sie es überhören.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Garbage Collector , Carrera124 , dixip , tastenmann , Mylenium , Thomas52xxx , Steinemann , Larsvader , bernd_herbert , Falk , ProWash gefällt das (11 Mitglieder)


stephanderheld
20.01.2019, 20:29

Als Antwort auf den Beitrag von jpsonics

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Vielen Dank, das hat geholfen


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Mylenium
20.01.2019, 21:12

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Naboo hat geschrieben:

Es hat sich bereits verselbstständigt.


Donge für die Links. Ich bin amüsiert, auch wenn mir manche der Kommentare dann doch etwas zu weit unter der Gürtellinie sind. Sieht wohl so aus, als würde LEGO nicht um ein offizielles Statement herum kommen...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Thomas52xxx
20.01.2019, 21:59

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+14Re: Held der Steine - Brandaktuell

Früher hing an Spielwarengeschäften ein großes, leuchtendes LEGO(R)-Logo an der Fassade. Was das für eine Verwechslungsgefahr für den Kunden mit sich bringt. Da geht der ahnungslos rein. Und muss feststellen das er gar nicht in einem offiziellen LEGO(R) Store(R) gelandet ist. Sondern dass da auch Barbie, Revell, Märklin, Steiff, Faller, Playmobil und anderes verkauft werden.

Völlig traumatisiert verlässt der Kunde wieder den Laden. Und vergessen hat er auch, um welche Art von Produkt es sich bei LEGO(R) überhaupt handelt.

Danke LEGO(R), dass Du uns die Welt erklärst.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Carrera124 , Seeteddy , Garbage Collector , Steinemann , IngoAlthoefer , Mylenium , Ben® , Larsvader , Falk , freakwave , Holodoc , Legoben4559 , Gorilla94 , JuL gefällt das (14 Mitglieder)


Ralf
20.01.2019, 22:09

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Wahrscheinlich ist der nächste Brief schon unterwegs, der rechte Hinterfuß des Erdmännchens hat eine unglaubliche Ähnlichkeit mit einer Noppe...

[image]



Garbage Collector
20.01.2019, 22:25

Als Antwort auf den Beitrag von Ralf

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Aufgrund des flatternden Mantels gehe ich fest davon aus, dass der der Inhaber DC Comics sein muss. Oder ist er sogar Bruce Wayne himself?



stephanderheld
20.01.2019, 22:26

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hmm, hätte vielleicht auch zufällig jemand nen

Link für mich auf die DÄNISCHE Facebookseite?

Ich hab versucht das Land in der Adresszeile zu ändern, das funktioniert aber leider nicht


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


dungeonkeeper3
20.01.2019, 22:37

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+7Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo zusammen,

über den Stil einiger Videos vom Held der Steine mag man streiten - ausser meiner Sicht aber nicht über den Umstand dass er versucht sich möglichst intensiv und weitestgehend auch konstruktiv mit den neuen Lego-Sets zu befassen und sowohl sehr positive und wo angebracht auch verbesserungsfähige Details anzusprechen (einiger seiner angesprochenen Kritikpunkte an manchen Sets teile ich). Ich habe im Laufe der Zeit etliche seiner Videos angeschaut und bei Sets wo ich unschlüssig war mich immer wieder doch aufgrund seiner Reviews zum Kauf entschieden weil er auf Details hingewiesen hat die gut sind und die man nur beim Anschauen der Bilder auf der Packung nicht gesehen hätte. Mit anderen Worten: Ein Teil des Umsatzes mit mir hat die Firma Lego wegen den Videos des Held der Steine gemacht. Diese Abmahnung so es eine ist finde ich daher echt daneben. Liebes Management-Team in Billund: Diesen Umgang mit einem der wichtigsten Influencer für Eure Produkte finde ich daher nicht gut. Das ist echt schade.

Martin



pelle , Ben® , Steinemann , IngoAlthoefer , Thomas52xxx , hassel62 , ProWash gefällt das (7 Mitglieder)


Mylenium
20.01.2019, 22:47

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Held der Steine - Brandaktuell

stephanderheld hat geschrieben:

Hmm, hätte vielleicht auch zufällig jemand nen

Link für mich auf die DÄNISCHE Facebookseite?

Ich hab versucht das Land in der Adresszeile zu ändern, das funktioniert aber leider nicht


FB leitet dich serverseitig um. Das läuft nicht einfach über die URL. Entweder du stellst unter den Seitenoptionen (irgendwo unter den „Mehr...“ Optionen bzw. den ... Symbolen) „diese Seite in <Sprache> anzeigen“ ein oder stellst deine globalen Nutzersprachen so ein, dass Dänisch deine bevorzugte Sprache ist.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Thomas52xxx
20.01.2019, 22:59

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Von Henry gibt es ein Video dazu.



Ich habe mal beim Deutschen Marken- und Patentamt recheriert und als Anmelder/Inhaber "lego" eingegeben.

Einige dort registierten Bildmarken beinhalten einen stilisierten 2x4-Stein.

Und dann gibt es noch einen dreidimensonalen Körper eines 2x2 Steines.

Ich bin kein Jurist, aber das Eis empfinde ich, falls überhaupt vorhanden, allenfalls Papierdünn.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


tastenmann , Mylenium gefällt das


Thorian
20.01.2019, 23:06

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+5Re: Held der Steine - Brandaktuell

Die Hintergründe würden mich auch brennend interessieren. Insbesondere, mit welcher (eingetragenen) Marke von Lego da eine Verwechselungsgefahr bestehen soll. Nebenbei: Als Verbraucher, der hierdurch ja eigentlich vor dreisten Plagiaten geschützt werden soll, fühle ich mich bei solchen Fällen doch ein wenig verarscht. Aber am Ende geht es natürlich nicht darum, für wie dumm Legos Anwälte mich halten, sondern lediglich um eine juristische Argumentation.

Da sind wir dann noch einmal bei den Hintergründen: Gezielte Aktion oder einfach nur eine übereifrige Kanzlei, die alles abmaht, was auch nur entfernt Lego ähneln könnte? Sieht die Kanzlei selbst eine echte Verwechselungsgefahr, oder glaubt sie, im Interesse ihrer Mandantin zu handeln, wenn sie solche Abmahnungen verschickt? Selbst wenn sich nach Monaten oder Jahren als unberechtigt herausstellt - der juristische Ärger und die Kosten sind für einen kleinen Händler schnell zu viel.

In jedem Fall hat es Thomas natürlich sehr geschickt angestellt, dieses Video an einem Sonntagmorgen zu posten. Bei Lego ist da mit Sicherheit keiner greifbar, so dass sich der Shitstorm ungestört entwickeln kann, bevor eine Reaktion erfolgt. Wobei eigentlich auch das wieder ein Armutszeugnis für einen Weltkonzern mit Milliardenumsätzen ist: Sie sollten zumindest ein Social-Media-Team haben, das in der Lage ist, auch kurzfristig zu reagieren. Aber vermutlich begreift das Management bei Lego Facebook und Twitter nur als Kanäle, über die sie Marketing ausspielen können, und nicht als wertvollen Kanal, um mit ihren Kunden in Kontakt zu treten.



Garbage Collector , Carrera124 , Hamster , tastenmann , ProWash gefällt das (5 Mitglieder)


Micha2
20.01.2019, 23:32

Als Antwort auf den Beitrag von Thorian

+8Re: Held der Steine - Brandaktuell

Thorian hat geschrieben:

Wobei eigentlich auch das wieder ein Armutszeugnis für einen Weltkonzern mit Milliardenumsätzen ist: Sie sollten zumindest ein Social-Media-Team haben, das in der Lage ist, auch kurzfristig zu reagieren.


Hohe Erwartungen an eine Firma, die auch nach Jahren nicht mal in der Lage ist, einen vernünftigen Onlineshop hinzubekommen...



Hamster , Carrera124 , Brixe , Steinemann , Thomas52xxx , Falk , Holodoc , ProWash gefällt das (8 Mitglieder)


stephanderheld
20.01.2019, 23:59

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Danke, hat aber leider nicht funktioniert.

Aber über Proxy geht
man lernt nie aus


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Navigation
21.01.2019, 00:08

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+24Re: Held der Steine - Brandaktuell

Ich denke nicht, dass das eine Abmahnung ist. Das wird "nur" ein Hinweis einer vertetenden Kanzlei sein, weil das Logo ein Kandidat für eine Verwechslungsgefahr mit einer eingetragenen Bildmarke von LEGO ist, mit der Bitte um Änderung. Vermutlich nichtmal explizit mit LEGO abgesprochen, sondern im Rahmen eines generell erteilten Marken-Überwachungsauftrags bald schon halb-automatisch losgetreten. Oder meint jemand, die sitzen in München oder gar Billund Freitags bei Kaffee und Kuchen und picken sich raus, wen sie als nächstes drangsalieren wollen? Mich würde interessieren, ob denn der Held versucht hat, die Sache zu klären, oder ob er den Brief bekommen hat und spontan seine Konsequenzen gezogen hat. Alles Spekulation, er lässt da ziemlich viele Infos missen, dafür, dass er es zu einem öffentlichen Thema macht.

Falls es eine Abmahnung ist und/oder sich die Sache nach Erhalt des Briefes nicht mit LEGO klären ließ, dann hätte ich vollstes Verständnis für den kleinen Shitstorm, der damit losgetreten wurde. Falls nicht, fände ich es ziemlich unfein an einem Sonntag in Kauf zu nehmen, die Firma LEGO durch die Fanbase derart zerreißen zu lassen.

Ich würde zu gern wissen, wie es die andere Seite darstellt bzw. was da wirklich gelaufen ist.

LG,
_Rene


Instagram | www.BRICK.art | Facebook | LEGO MASTERS


Cran , Dirk1313 , Brixe , tastenmann , ceram , Sleepie , IngoAlthoefer , Hamster , Pudie® , JuergenL , friccius , Matze2903 , Andi , Larsvader , ThomaS , Turez , Pete378 , Bernd the Brick , Ben® , brickstedt13 , doe , Legoben4559 , Heather , ProWash gefällt das (24 Mitglieder)


tastenmann
21.01.2019, 00:26

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Da stimme ich voll und ganz zu.
Ich bin gespannt, ob es seitens TLG überhaupt eine Stellungnahme geben wird, oder ob sie es einfach aussitzen.
Was mich wundert: Ein weltweit tätiger Multi-Milliarden-Euro-Konzern hat kein "Notfallteam" für die Social Media Kanäle am Wochende? Fast schon fahrlässig heutzutage.

Gruß
Tastenmann


Flickr | Instagram


kyrneh
21.01.2019, 00:41

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Editiert von
kyrneh
21.01.2019, 00:42

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Was nun genau gelaufen ist, ist eigentlich egal und evtl. auch nix für die Öffentlichkeit.
Am Ende ist es doch nur der berühmte Tropfen, der das Faß überlaufen ließ.

Das sieht man eigentlich recht gut an den Reaktionen - dort wird überall mächtig angestauter Frust abgeladen.

Ich selbst bin vor 6 Jahren mit 39 Jahren überhaupt erstmal so richtig mit Lego in Kontakt gekommen, weil ich als stop-motion Fan einen schon lange im Hinterkopf schmorenden Brick-Film verwirklichen wollte. Dafür hatte ich mir dann einfach eine größere Kiste gebrauchter Steine gekauft. Als DDR-Kind hatte ich kein Lego und war dann doch recht angetan vom Klemmbaustein. Für mich und für die Kids wurde seitdem auch so mancher Euro in die Steine gesteckt und in die anfängliche Begeisterung mischte sich dann doch öfters Ernüchterung über manches Set, die Preise und auch die höffnungslos veralteten PFs. Betreibe nebenher noch hobbymäßig echten RC-Modellbau und im Vergleich dazu kann ich bei Lego nur den Kopf schütteln...

Na wie auch immer, trotzdem gibts hier im Haushalt nur das Original, weil irgendwie greifen dann doch noch Themen wie Qualität, Ideen-Raub, Europa, usw...
Aber seit heute denke ich tatsächlich auch über die Alternativen nach! (Erstaunlich, was der Influencer bewirkt )
Mein Kleiner ist gerade 5 geworden - wir werden die Steine also noch sehr lange haben, eine eventuelle Wertminderung beim Verkauf
ist also auch erstmal egal. Wenn die anderen Firmen eine vergleichbare Qualität zum kleineren Preis bieten - warum eigentlich nicht?

Dreiste Kopien von Sets oder Ideen (z.B. das Ninjago-Thema) werde ich weiter meiden, aber wenns rein um die Steine geht oder eigene Sets der anderen Anbieter - ich schau mir das auf jeden Fall interessiert an und ich denke so wird es sehr vielen Leuten gehen...


Viele Grüße
Henryk



Steinemann gefällt das


Thorian
21.01.2019, 00:51

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

Navigation hat geschrieben:

Ich denke nicht, dass das eine Abmahnung ist. Das wird "nur" ein Hinweis einer vertetenden Kanzlei sein, weil das Logo ein Kandidat für eine Verwechslungsgefahr mit einer eingetragenen Bildmarke von LEGO ist, mit der Bitte um Änderung.


Ehm... Genau ein solcher Hinweis ist juristisch gesehen eine Abmahnung: Die Aufforderung ein bestimmtes Verhalten zu unterlassen. Eine Bitte gibt es aus juristischer Sicht nicht und in der Regel verschicken Anwälte auch keine freundlichen Bitten, denn dazu sind sie nicht da.

Natürlich kann eine Abmahnung in unterschiedlicher Art ausgesprochen werden. Es wäre z.B. interessant zu wissen, ob die Unterlassungserklärung, zu deren Abgabe Thomas mit ziemlicher Sicherheit auch aufgefordert wurde, von der Kanzlei mit einer Strafbewehrung vorformuliert wurde oder nicht.

Navigation hat geschrieben:
Vermutlich nichtmal explizit mit LEGO abgesprochen, sondern im Rahmen eines generell erteilten Marken-Überwachungsauftrags bald schon halb-automatisch losgetreten.


Natürlich hat sich da niemand speziell den Held der Steine rausgepickt. Als Unternehmen muss sich Lego allerdings auch das Verhalten der von ihr beauftragten Kanzlei zurechnen lassen.

Navigation hat geschrieben:
Mich würde interessieren, ob denn der Held versucht hat, die Sache zu klären, oder ob er den Brief bekommen hat und spontan seine Konsequenzen gezogen hat.


Was meinst Du denn, welche Möglichkeiten es zur Klärung mit Lego gibt? Lego hat das Thema ganz offensichtlich an eine Kanzlei abgegeben. Damit wird es schon ziemlich schwierig, einen Ansprechpartner im Unternehmen zu finden, der nicht sofort wieder an die Kanzlei verweist, weil die Angelegenheit ja in deren Verantwortungsbereich fällt. Nimm dann noch die in der Regel kurzen Fristen mit hinzu, und Dir bleibt nicht viel Zeit, irgendwas zu klären.

Generell bin ich dennoch bei Dir: Bevor man sich zu überzogenen Reaktionen hinreißen lässt, sollte man auf weitere Informationen warten. Vielleicht kommt ja eine Stellungnahme von Lego. Die wird es aber ohne Shitstorm - so viel wage ich vorauszusagen - auf keinen Fall geben. Ohne den wäre es nur anwaltliches Tagesgeschäft in Großunternehmen.

Eine Stellungnahme bezüglich der Verwendung von Klemmbausteinelementen in eigenen Darstellung wäre auch durchaus von breiterem Interesse. Henry bildet z.B. in seinem Logo sogar noch deutlicher Legosteine ab. Muss der jetzt auch damit rechnen, dass er demnächst Post bekommt?



Carrera124 , Steinemann , tastenmann gefällt das


Carrera124
21.01.2019, 00:57

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Ich finde, es ist total egal, ob die Sache explizit von Lego selbst losgetreten wurde, oder ob da eine Anwaltskanzlei aufgrund eines allgemein gehaltenen Auftrags gehandelt hat. Denn die Idee, dass aufgrund des Logos mit dem Knopf eine Verwechslungsgefahr mit der Firma besteht, ist doch wirklich hochgradig lächerlich.

Und ich hätte auch Verständnis dafür, wenn der HdS vor dem Video keinen Klärungsversuch gestartet hätte. Denn wer gleich mit dem Hammer, d.h. anwaltliches Schreiben, draufhaut, muss dann auch mit der Gegenreaktion gleicher Härteklasse klarkommen. Und gerade beim HdS müsste man sich eigentlich denken können, dass er sowas mit einem bissigen Video pariert. Zumindest gilt das für normal denkende Menschen, also nicht zwangsläufig für die Entscheider, die hinter dem Brief stehen.

Wirklich spannend finde ich allerdings, dass sehr viele Beiträge auf Facebook nicht nur moralische Unterstützung für den HdS signalisieren, sondern auch explizit die Diskrepanz zwischen Qualität, Preisen und Kundenwünschen thematisieren. Das hätte ich in diesem Ausmaß nicht erwartet. Scheinbar gibt es doch viele Leute, denen was an der Firma und den Produkten liegt, die aber trotzdem nicht mehr blindlings jedes überteuerte Set kaufen.


Grüße an meinen Stalker


Thorian
21.01.2019, 01:13

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Auch interessant: Thomas hatte letztes Jahr sein Logo als Wort-Bildmarke eintragen lassen. Siehe https://register.dpma.de/...ister/3020182151470/DE

Vielleicht ist diese Eintragung ja auch der Auslöser: Der Brief könnte auch ein Teil eines Widerspruchsverfahrens gegen seine Marke sein. Beim DPMA ist (stand heute) jedenfalls noch kein Widerspruch verzeichnet.



Thomas52xxx , ThomaS gefällt das


Steinemann
21.01.2019, 01:23
@Carrera124

Editiert von
Steinemann
21.01.2019, 01:46

Re: Held der Steine - Brandaktuell

TLC hat mich damals mit dem 42009 als Kunde wieder gefunden. Ich habe auch etliche Sets gekauft und war anfangs recht angetan.
Leider wurde die Qualität immer schlechter die Preise immer höher und richtig Innovatives gab es auch nicht mehr. Probleme mit der Farbteue,
Risse in den Steinen, die ewige Aufkleberorgien, veraltete Technik (IR) damit bin ich seit ca. 2 Jahren wieder raus. Das einzige Set das ich mir
seit langem wieder gekauft habe war das 42082, aber auch nur weil ich es günstig bekommen habe. Gsd gibt es viele, günstige und hochwertige Alternativen
da brauch ich fast auch kein Lego. Gerade im Technikbereich wird Lepin immer interessanter.
Wie schon vielerorts geschrieben, Hochmut kommt vor dem Fall.
Steinemann


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Dalek Sur
21.01.2019, 02:30
@Naboo

+7Re: Held der Steine - Brandaktuell

...diese Sache zeigt sehr schön, wie leicht es doch ist, eine Masse von Leuten für eigene Zwecke und Ego zu beeinflussen, zu manipulieren und zu instrumentalisieren.
Was ist objektiv betrachtet passiert: ein kleiner Händler bekommt ein wenig Stress mit seinem Lieferanten; kommt aus verschiedensten Gründen (ob gerechtfertigt oder nicht sei mal dahingestellt) täglich ständig vor - eine Belanglosigkeit.
Auswirkung für den Händler: er soll sein Logo ändern - das war alles, keine "Strafzahlungen" oder sonstige schwerwiegende Konsequenzen.
Macht aber deswegen eine riesen Welle und möchte gern eine Art Robin Hood sein.
Und welche Fakten werden geliefert: objektiv keine für jedermann einsehbaren, man soll sich mit seinen von ihm gefilterten Darstellungen und Erklärungen begnügen.
Künstlich aufgeblasen die Sache.



Hamster , Pudie® , Cran , riepichiep , Technix , Heather , siegen gefällt das (7 Mitglieder)


IngoAlthoefer
21.01.2019, 03:06

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Editiert von
IngoAlthoefer
21.01.2019, 03:17

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo Rene,

Navigation hat geschrieben:

Ich denke nicht, dass das eine Abmahnung ist.
Das wird "nur" ein Hinweis einer vertetenden Kanzlei sein, ...

das glaube ich eher nicht, bei einer Überschrift
"XY gegen LEGO"

Ich hatte mal "als junge Spund" eine Unterlassungs-Erklärung
von Anwälten bekommen, weil ich angeblich Namensrechte von
Nina Hagen mißachtet hatte. Da ging das Schreiben ganz analog
los: "Dr. Ingo Althöfer vs. Nina Hagen"

Zur Frage der Frist:
Damals wurden mir sieben Tag gewährt.


Oder meint jemand, die sitzen in München oder gar
Billund ... und picken sich raus, wen sie als nächstes
drangsalieren wollen?

Inzwischen halte ich das schon für möglich.

Ich würde zu gern wissen, wie es die andere
Seite darstellt bzw. was da wirklich gelaufen ist.

Täte wohl viele interessieren.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


IngoAlthoefer
21.01.2019, 03:23

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo Stephan,

stephanderheld hat geschrieben:

nur zur Klärung, ich bin mit dem Herrn Panke weder
verwandt, noch verschwägert
... ich kann mit Sicherheit belegen daß ich meinen Nicknamen schon
vor dem Helden der Steine benutzt habe...

danke für die Er-Klärung.

In der Tat hatte ich hin und wieder die Assoziation Stefan (mit f!),
wenn ich an den Held der Steine dachte.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Falk
21.01.2019, 04:14

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo,

falls jemand Zeit und Laune hat, würde ich mich über Screenshots von Facebook freuen. Vielleicht hat ja auch jemand OBS installiert und kann ein Video auf YouTube hochladen. Danke.

Grüße,
Falk



Carrera124
21.01.2019, 06:20

Als Antwort auf den Beitrag von Dalek Sur

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Was hätte er deiner Meinung nach tun sollen? Kuschen und die Sache auf sich beruhen lassen?


Grüße an meinen Stalker


Thomas52xxx
21.01.2019, 06:22

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Editiert von
Navigation
21.01.2019, 07:22

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Navigation hat geschrieben:

Falls nicht, fände ich es ziemlich unfein an einem Sonntag in Kauf zu nehmen, die Firma LEGO durch die Fanbase derart zerreißen zu lassen.

Der Sonntag könnte durchaus gezielt gewählt worden sein. Die vorgestellten chinesischen Sets hat, so hab eich das verstanden, nach dem Scheiben gezielt gekauft und nach "zwei bis drei Tagen" geliefert bekommen.

Anderseits finde ich diesen Tatbestand ziemlich egal, da in Abmahnungen steht extrem kurze Fristen genannt werden, innerhalb derer gehandelt werden muss. Da interessiert es den Abmahnenden auch nicht, ob Feiertag, Wochenende oder Urlaub.

Gerade auch ein Konzern muss in der Lage solche Dinge wahrzunehmen und zu reagieren. Wahrscheinlich wird es genug wichtige Leute gegeben haben, die das mitbekommen haben. Egal ob es ein Commumity-Manager erfahren hat. Oder ob es einer Mitarbeiterin der Marketing-Abteilung in München am Gartenzaun vom Nachbarn berichtet wurde. Möglicherweise wussten die es auch, konnten aber die wichtigen Leute nicht erreichen. Oder der "unwichtige S-M-Kram" ist an eine Agentur ausgelagert, bei der man niemanden erreicht hat.

Thorian hat geschrieben:
Auch interessant: Thomas hatte letztes Jahr sein Logo als Wort-Bildmarke eintragen lassen. Siehe https://register.dpma.de/...ister/3020182151470/DE

Danke. Das ist für mich der bisher interessanteste Hinweis in dieser Angelegenheit.

Ich vermute auch, dass das Geschäftsmodell des "Helden" - inzwischen - weniger auf seinem Ladengeschäft und mehr auf den Affiliate-Links in seinen Beiträgen beruht.

Nachtrag: auch interessant.
Neben Kommentaren von ehem. Store-Mitarbeitern fand ich diesen zur Münchner GmbH sehr aufschlussreich:
Contra

Der Umgang ist nett aber nicht herzlich. eher verstockt. Zu viele Haie im Becken. Nach dem Studium ist es okay, wer was lernen möchte. Ist ein bisschen 90er Style. Viel mit Excel und improvisiert. IT ziemlich veraltet. Teilweise hat man das Gefühl, es arbeiten dort nur ehemalige Azubis und Frischlinge nach dem Studium. Firma bietet wenig Abwechslung und lebt nur von der Marke. Für Pros nicht empfehlenswert. Mittelstand wie er im Buche steht. Vom Konzern weit entfernt.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Falk gefällt das


Navigation
21.01.2019, 07:22

Als Antwort auf den Beitrag von Thorian

+15Re: Held der Steine - Brandaktuell

Thorian hat geschrieben:

Navigation hat geschrieben:
Ich denke nicht, dass das eine Abmahnung ist. Das wird "nur" ein Hinweis einer vertetenden Kanzlei sein, weil das Logo ein Kandidat für eine Verwechslungsgefahr mit einer eingetragenen Bildmarke von LEGO ist, mit der Bitte um Änderung.


Ehm... Genau ein solcher Hinweis ist juristisch gesehen eine Abmahnung: Die Aufforderung ein bestimmtes Verhalten zu unterlassen. Eine Bitte gibt es aus juristischer Sicht nicht und in der Regel verschicken Anwälte auch keine freundlichen Bitten, denn dazu sind sie nicht da.

Natürlich kann eine Abmahnung in unterschiedlicher Art ausgesprochen werden. Es wäre z.B. interessant zu wissen, ob die Unterlassungserklärung, zu deren Abgabe Thomas mit ziemlicher Sicherheit auch aufgefordert wurde, von der Kanzlei mit einer Strafbewehrung vorformuliert wurde oder nicht.


Aber nichts genaues weiß man nicht, es gibt nur die paar Brocken, die uns der Held hingeworfen hat. Er hat keine Abmahnung erwähnt, auch keine Unterlassungserklärung, auch nicht von wann der Brief ist und auch nicht, was genau nun vorgeworfen wird inkl. ggf der Rechtsgrundlage. Natürlich muss er das nicht, zwingt ihn ja keiner, aber dann gibt es halt auch mal ein paar Skeptiker, die gern die Hintergründe etwas genauer beleuchtet haben wollen. Ich werde lieber im Nachhinein eines Besseren belehrt, als dass ich voreilig Schlüsse aus zu wenig Informationen ziehe.

Mein erster Kontakt zu LEGO war vor 19 Jahren ebenfalls der zu deren Anwälten und derer gleich drei: Aus Deutschland, Dänemark und ein US-Anwalt gleich mit dazu. Da gab es unmissverständliche Anweisungen, keine davon hat mich einen Pfennig gekostet und eine Unterlassungserklärung musste ich auch nicht abgeben. Es ging um die Veröffentlichung des deutschen Händlerkatalogs 2000. Während die Setbilder auf Peeron damals offenbar geduldet wurden, galt das nicht für Setbilder von aktuellen Sets. Erwachsen ist daraus der "Community Support" bei LEGO, denn es wurde "die Tina vom LEGO Service", die der eine oder andere vielleicht noch aus den alten Katalogen kennt fortan durch Kate personifiziert, wenig später von Jan Beyer abgelöst, der ja auch heute noch im Amt ist.

LG,
_Rene


Instagram | www.BRICK.art | Facebook | LEGO MASTERS


friccius , railtobi , Dirk1313 , JuergenL , Naboo , Hamster , ceram , Cran , ThomaS , riepichiep , Sleepie , Valkon , Turez , doe , Heather gefällt das (15 Mitglieder)


Naboo
21.01.2019, 07:37

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Naboo
21.01.2019, 08:00

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

https://rp-online.de/pano...getrieben_aid-35772575
Der Shitstorm erreicht das nächste Level

Es wird spannend, wie Lego reagieren wird. Wenn sie irgendwie negativ reagieren sollten, was ich ihnen durchaus zutrauen würde, ist das hier erst der Anfang.

Für den Helden hat es sich nur gelohnt: Lego kann seine Kritik nicht überhören, die Reichweite seines Kanals wird gesteigert, möglicherweße bekommen sogar die Konkurenten was davon mit. Wenn sie die richtigen Entscheidungen treffen, kann sich das für den Helden richtig lohnen.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Garbage Collector , tastenmann , JuL gefällt das


ensignx
21.01.2019, 08:15

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

+4Re: Held der Steine - Brandaktuell

Navigation hat geschrieben:


Aber nichts genaues weiß man nicht, es gibt nur die paar Brocken, die uns der Held hingeworfen hat. Er hat keine Abmahnung erwähnt, auch keine Unterlassungserklärung, auch nicht von wann der Brief ist und auch nicht, was genau nun vorgeworfen wird inkl. ggf der Rechtsgrundlage. Natürlich muss er das nicht, zwingt ihn ja keiner


Ist immer einfach Partei zu ergreifen wenn sich nur eine Seite öffentlich äußert. Ob Lego dazu Stellung nehmen wird, weiß man nicht aber die Gelegenheit sollte man ihnen wenigstens geben bevor man ein Urteil fällt.



Steinemann , Thomas52xxx , IngoAlthoefer , Matze2903 gefällt das (4 Mitglieder)


Micha2
21.01.2019, 08:50

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Jetzt bin ich aber mal gespannt...

...wie viele Leute von denen, die da hier und auf FB und auf Twitter und was weiß ich noch wo hochdramatisch einen Boykott oder ähnliches ankündigen ("...kaufe nichts mehr von Lego...") das auch wirklich durchziehen.

Spätestens wenn das nächste Sonderangebot irgendwo lockt, AFOL-Shopping, VIP-Punkte oder Lego einfach ein aufmerksamkeitserregendes neues Set enthüllt, dann werden wohl 95% aller Leute diese Ankündigung schnell vergessen haben und Lego wieder kaufen wir vorher. Und wenn es nur daran liegt, dass der Sohnemann großen Wert auf das Set xy legt.

Nicht nur drüber aufregen und schlecht finden, Leute...auch Taten folgen lassen!



Dirk1313 , ProWash gefällt das


+3GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Dirk1313 , Dalek Sur , siegen gefällt das


Naboo
21.01.2019, 09:00

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hamster hat geschrieben:

Was ist denn groß passiert, Herr Panke hat einen Brief bekommen. Von einer Kanzlei in dem es um ein Logo mit Noppen geht. Mehr ist nicht bekannt. Dafür wird das ganze doch etwas hoch gehängt.

Du sagst es.
Mehr ist das nicht.
Das Problem ist, dass 95% denken, dass das nur ein Vorwand ist, um den Helden wegen seiner Kritik Mundtot zu machen. Es ist völlig egal, ob das stimmt oder nicht, den einlauf kriegt Lego so oder so.
Dadurch ist seine Kritik wirksammer als jemals zuvor.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Thorian
21.01.2019, 09:04

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Navigation hat geschrieben:

Aber nichts genaues weiß man nicht, es gibt nur die paar Brocken, die uns der Held hingeworfen hat. Er hat keine Abmahnung erwähnt, auch keine Unterlassungserklärung, auch nicht von wann der Brief ist und auch nicht, was genau nun vorgeworfen wird inkl. ggf der Rechtsgrundlage. Natürlich muss er das nicht, zwingt ihn ja keiner, aber dann gibt es halt auch mal ein paar Skeptiker, die gern die Hintergründe etwas genauer beleuchtet haben wollen. Ich werde lieber im Nachhinein eines Besseren belehrt, als dass ich voreilig Schlüsse aus zu wenig Informationen ziehe.


Mittlerweile halte ich meine Vermutung von letzter Nacht für die wahrscheinlichste Möglichkeit: Thomas wurde von Lego bzw. ihren Anwälten aufgefordert, seine Marke "Held der Steine" zu löschen, weil Lego darin eine Verwechselungsgefahr mit sich sieht (der erste Teil des Satzes ist meine Vermutung, der zweite Teil wurde von Thomas so aus dem Schreiben verlesen). Das ist immer noch reine Spekulation von meiner Seite, aber für mich ergibt sich dadurch ein rundes Gesamtbild.

Irgendwie erinnert mich das an einen anderen Fall vor einigen Jahren: Da hatte Apple die Inhaberin eines kleinen Cafes in Bonn aufgefordert, ihre Marke Apfelkind zu löschen, weil sie darin eine Verwechselungsgefahr mit ihrer Marke sahen. Das Verfahren zog sich über zwei Jahre hin und am Ende nahm Apple seine Forderung zurück.

Zu den jeweiligen Vorgehensweisen: Der Konflikt - wenn man es denn so nennen mag - wird von beiden Seiten asymmetrisch ausgetragen. Auf der einen Seite steht Lego, die als Konzern einen kleinen Händler auch in einer rechtlich nicht so wirklich eindeutigen Situation (meine Meinung) mit Gerichtsverfahren überziehen könnten, deren Kosten am Ende existenzbedrohend sein könnten, sollte der Händler verlieren.

Auf der anderen Seite eben der kleine Händler, der den Sympathiebonus des David gegen Goliath hat und es versteht, seine Fans zumindest indirekt zu mobilisieren.

Irgendwie entbehrt es aber nicht einer gewissen Ironie, dass ausgerechnet durch Legos Versuche, sich Konkurrenz mit allen Mitteln vom Leib zu halten, nun dazu führt, dass ein größeres Publikum mit den Klemmbausteinen anderer Hersteller bekannt gemacht wird.



GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Caulius
21.01.2019, 09:19

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

Moin,

wie ich in meinem Video darstelle, liegt auch nach meinem Verständnis keine Abmahnung vor. Die Kanzlei ist wohl gegen die Eintragung der Marke vorgegangen (ggf. z. B. weil beide Tassen, T-Shirts etc. vertreiben wollen). Und Lego scheint durchaus Marken in Deutschland mit Noppen eingetragen zu haben. Bzgl. der Unterscheidungskraft ist das aber ein anderes Thema...

Gruß

Henry



Dirk1313 , Thomas52xxx , Andi gefällt das


HawaiiToad
21.01.2019, 09:25

Als Antwort auf den Beitrag von Thorian

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

Wir leben in einem freien Land, man muß den Held der Steine nicht mögen.
Ich persönlich habe kein Problem mit ihm.
Seine Videos sind unterhaltend und oft auch informativ.

Er ist auch kein Lego-Hater, niemand mit etwas Grips im Kopf baut sich einen Laden um etwas herum auf, dass er selbst nicht mag. Der HdS mag Lego.
Was er nicht mag sind so manche Entscheidungen die Lego in den letzten Jahren getroffen hat und damit steht er ja nun wirklich nicht alleine da.
Lego kann tolle Sets produzieren, das zeigen sie noch oft genug.
Oft ist es aber wirklich der Xte Aufguss eines schon 4x dagewesenen Sets und oft wird dabei das Vorgänger-Set noch an Qualität und Anzahl der Steine unterboten.
Weniger Steine für mehr Geld. Die Minifiguren als Sammleranreiz, dafür die Modelle vereinfachen.
Oder er nimmt einen Halbjahreskatalog auseinander und zeigt was er vermisst an Themenreihen oder Sets für die bestehenden.
Oder er zeigt an einem teuren großen Exklusiv-Set, dass es eben im Grunde garnicht so toll ist.
Er lobt aber auch was er gut findet.

Egal wer das jetzt war, die Anwaltskanzlei ohne Wissen von Lego oder auf Druck eines Lego-MA der sich mit der Thematik um den HdS befasst hat - jemanden mit einem gut laufendem YT-Kanal anzugreifen ist mehr als dämlich, zumindest was die Erwartungshaltung angeht, dass dann dazu kein Film kommt.

mfg HT / Christian


https://www.flickr.com/photos/126781064@N08/


Carrera124 , Steinemann , Holodoc gefällt das


IngoAlthoefer
21.01.2019, 09:27

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo Hamster,

Hamster hat geschrieben:

Was ist denn groß passiert, Herr Panke
hat einen Brief bekommen. Von einer Kanzlei ...
Dafür wird das ganze doch etwas hoch gehängt.

nach meinen Erfahrungen mit der Kanzlei, die vor vielen
Jahren Nina Hagen vertrat und mir einen analogen Brief
schrieb, ist das zumindest für Herrn Panke nicht ohne.
Ich kann seine Reaktion gut nachvollziehen.

Ich erzähl aus meiner Erfahrung (aus dem Sommer 2003):
Der Brief kam mit der Betreffszeile
"Dr. Ingo Althöfer vs. Nina Hagen".
Als erstes wurde erklärt, dass Nina Hagen ihre Mandantin
sei. Das könnten sie gerne mit einem schriftlichen
Dokument belegen. Nach Rücksprache mit einem befreundeten
Anwalt habe ich darauf verzichtet. Er sagte: "Wenn sie Dir
das schicken, kriegst Du dafür auch eine Gebührennote über
30 - 40 Euro, die Du zahlen musst."

Im Brief selbst war von Geld keine Rolle; ich sollte nur die
Webseite entfernen und eine Unterlassungserklärung ausfüllen.
Die Webseite habe ich entfernt, die Unterlassungserklärung
nicht unterschrieben, sondern nur erklärt, dass mir das
Mißverständnis leid tue und ich in Zukunft versichtiger sein
werde.

Schon vier Tage späte bekam ich den nächsten Brief,
eine Rechnung für ihre Bemühungen. Streitwert 15.000 Euro
(angeblich der kleinstübliche bei solchen Sachen), was
zu einem Basis-Betrag von 511,60 Euro führte. Weil die Webseite
auf englisch gewesen wäre, hätten sie einen internationalen
Kollegen dazugenommen, deshalb doppelter Betrag: 1023,20 Euro.
Zahlung bitte innerhalb von 10 Tagen ohne Abzüge.
Wieviel ich damals tatsächlich bezahlt habe, erzähle ich
ein anderes Mal. (Gezahlt habe ich, weil meine Frau nicht
wollte, dass ich meine Zeit mit solch einer nervigen Sache
verbrauche.)

Zum Streitwert: Die damalige Website hatte einen Traffic
von weniger als 500 Clicks pro Woche. Der Held hat über
150.000 Follower. Also dürfte, wenn die Kanzlei einen
Streitwert festlegt, dieser deutlich höher als
"meine" damaligen 15.000 Euro sein.

Kurz zusammengefasst: An dem damaligen Brief, in dem keine
Beträge genannt waren, hingen für mich ca 1.000 Euro als
Gebühren.

*********************************************************
Zu dem Sonntag als Einhängtermin: Wenn der Held den Brief am
Montag vorher bekommen hat und eine 7-Tages-Frist drinsteht,
hatte er nicht so viele andere Optionen: erst mal verdauen und
eine Antwort planen, dann am Freitag und Samstag als "Einzel-
händler" den Laden machen. Da war der Sonntag die nächstmögliche
Option.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


rvelten gefällt das


LouisB
21.01.2019, 09:27

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Ist das 1000Steine Logo als Wort/Bildmarke eingetragen?



Matze2903
21.01.2019, 09:29

Als Antwort auf den Beitrag von ThickAsABrick

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Firmen, die mir zutiefst zu wieder sind, deren Produkte kaufe ich nicht .........Hmmmm?


AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.

LEGO® Stein ist kein Überbegriff für Klemmbausteine - L® steht einzig und alleine für LEGO®


James1987
21.01.2019, 09:50

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Weil immer wieder wieder gesagt wird, der Held würde seine Reichweite "ausnutzen" und "übertrieben" reagieren.
Typisch deutsch wäre es in der Tat, zu kuschen und ansonsten gefälligst den Ball flach zu halten. Das mag in den 60er Jahren so gewesen sein. Heute nicht.
Seine Reaktion war ebenfalls weder übertrieben noch irgendwie ein offener Angriff. Er hat das Logo geändert und äußert in dem Video keinen Hass sondern stellt die Faktenlage dar und wie er nun reagieren wird. Ebenfalls hat er nicht dazu aufgerufen, einen Shitstorm über Lego auszubreiten (auch wenn er sich das denken konnte).
Eine übertriebene Reaktion sieht anders aus. Und wenn man Ingo glauben darf und die Sache weiterläuft, stehen dem Helden bald ganz andere Probleme finanzieller Natur ins Haus. Da wird er ja wohl mal seinem Ärger mal Luft machen dürfen. Ob man seine Art jetzt mag oder nicht.



Steinemann , Holodoc gefällt das


HawaiiToad
21.01.2019, 09:55

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Matze2903 hat geschrieben:

Firmen, die mir zutiefst zu wieder sind, deren Produkte kaufe ich nicht .........Hmmmm?


Jupp, Lippenbekenntnisse, sonst nix.

Jeder weiß um Facebook, Amazon, DHL-Sklaven, Discounter, Starbucks und anderes Bescheid.
Viele kritisieren die letzten Ergüsse irgendwelcher Film- oder Gamereihen.

Oft wird zum Boykott aufgerufen und das doch nun mal endlich was getan werden müßte.
Nur um am nächsten Tag dann dort wieder einzukaufen oder seine Texte rauszuhauen.


https://www.flickr.com/photos/126781064@N08/


p1ddly
21.01.2019, 10:03

Als Antwort auf den Beitrag von Dalek Sur

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Dalek Sur hat geschrieben:

...diese Sache zeigt sehr schön, wie leicht es doch ist, eine Masse von Leuten für eigene Zwecke und Ego zu beeinflussen, zu manipulieren und zu instrumentalisieren.
Was ist objektiv betrachtet passiert: ein kleiner Händler bekommt ein wenig Stress mit seinem Lieferanten; kommt aus verschiedensten Gründen (ob gerechtfertigt oder nicht sei mal dahingestellt) täglich ständig vor - eine Belanglosigkeit.
Auswirkung für den Händler: er soll sein Logo ändern - das war alles, keine "Strafzahlungen" oder sonstige schwerwiegende Konsequenzen.
Macht aber deswegen eine riesen Welle und möchte gern eine Art Robin Hood sein.
Und welche Fakten werden geliefert: objektiv keine für jedermann einsehbaren, man soll sich mit seinen von ihm gefilterten Darstellungen und Erklärungen begnügen.
Künstlich aufgeblasen die Sache.


Nun er kündigt regelmäßig Änderungen in seinem Shop per Video an. Das ist in diesem Fall genau so und jetzt ist es auf einmal Instrumentalisierung der Masse.



Lok24
21.01.2019, 10:12

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo Thomas,

Thomas52xxx hat geschrieben:

Ich vermute auch, dass das Geschäftsmodell des "Helden" - inzwischen - weniger auf seinem Ladengeschäft und mehr auf den Affiliate-Links in seinen Beiträgen beruht.


der Bricklink-Store ist schon lange geschlossen
das Ladengeschäft hat zwei Tage in der Woche geöffnet
Das Logo auf Bricklink wurde erst heute geändert



Carrera124
21.01.2019, 10:16

Als Antwort auf den Beitrag von Dalek Sur

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Dalek Sur hat geschrieben:


Was ist objektiv betrachtet passiert: ein kleiner Händler bekommt ein wenig Stress mit seinem Lieferanten; kommt aus verschiedensten Gründen (ob gerechtfertigt oder nicht sei mal dahingestellt) täglich ständig vor - eine Belanglosigkeit.


Komisch nur, dass diese angebliche Belanglosigkeit nur und einzig und allein einen kritischen Youtuber trifft.
Hier im deutschsprachigen Raum gibt es ja noch mehr Seiten und Youtube-Kanäle mit Noppenlogos. Warum haben die denn nicht auch entsprechende Briefchen erhalten?
Kann natürlich sein dass das in den nächsten Tagen noch folgt, aber ich glaube nicht daran. Und somit ist eigentlich glasklar, dass die Begründung mit dem Noppenlogo nur ein Vorwand ist, und es in Wirklichkeit um etwas anderes geht.


Grüße an meinen Stalker


Mylenium
21.01.2019, 10:38

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Held der Steine - Brandaktuell

IngoAlthoefer hat geschrieben:

Zum Streitwert: Die damalige Website hatte einen Traffic von weniger als 500 Clicks pro Woche. Der Held hat über 150.000 Follower. Also dürfte, wenn die Kanzlei einen Streitwert festlegt, dieser deutlich höher als "meine" damaligen 15.000 Euro sein.


Die Gebühren sind irgendwann gedeckelt, also wird auch der Held nicht sein Leben lang mit Stahlkugel am Bein Straßen pflastern müssen, um das abzuzahlen.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Mylenium
21.01.2019, 10:44

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Carrera124 hat geschrieben:

Und somit ist eigentlich glasklar, dass die Begründung mit dem Noppenlogo nur ein Vorwand ist, und es in Wirklichkeit um etwas anderes geht.


Diese Blöße wird sich die Anwaltskanzlei und somit LEGO nicht geben, weil sonst sofort die ganze Sache hinfällig wäre und sich umgekehrt sogar der Anwalt strafbar macht bzw. zumindest gegen die Regeln seines Berufsstands verstößt. Selbst wenn bei LEGO jemandem dem Helden an die Karre fahren will und den Anwalt unter einem falschen Vorwand beauftragt, wäre das zumindest noch höchst fragwürdig und die Kanzlei könnte das Mandat niederlegen, wenn sie davon erfährt. Alles andere fällt in die Kategorie "dumm gelaufen" bzw. "nix genaues weiß man nicht".

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


p1ddly
21.01.2019, 10:49

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Also mal so ganz grundsätzlich auch im Bezug auf andere Fälle würde ich schon sagen, dass

- Lego Kanzleien beauftragt, nach Markenrechtsverletzungen zu suchen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten

- sie wahrscheinlich nicht im Detail wissen, was die Kanzleien machen

- der Held höchstwahrscheinlich abgemahnt wurde, was auch eine Unterlassungserklärung inklusive Gebühr beinhaltet


Das ist zumindest nicht sicher, aber ich denke die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch. Spekulativ ist, warum es ausgerechnet ihn getroffen hat. Da würde ich jedoch nicht auf welche Form auch immer von mundtot machen tippen, sondern einfach nur darauf, dass das eine Kanzlei ein neues Feld beackert und Thomas einfach als bekannterer Vertreter jetzt quasi als erster dran ist.

In dem Falle sollten die anderen Betreiber von YT Kanälen mit entsprechenden Logos zumindest mal ein Auge auf den Streitgegenstand werfen und dann entsprechend ihre Schlüsse ziehen. Das Abmahnwesen in Deutschland ist halt so gestaltet, dass es sich leider als Geschäftszweig eignet und möglicherweise geht jetzt auch so eine Welle wie bei Bricklink durch.



Steinemann gefällt das


Thorian
21.01.2019, 10:50

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hamster hat geschrieben:

Ähnlich war es bei Brickbay die jetzt Bricklink heissen.


Da kann ich E-Bay (die werden die Änderung wohl verlangt werden) so gerade noch verstehen, wenn sie etwas gegen Marktplätze mit allzu ähnlichem Namen haben.

Bei Thomas sehe ich das jedoch etwas anders. Hätte er seine Marke "Held der Legosteine" genannt, fände ich Legos Vorgehen noch nachvollziehbar. In diesem Fall kann ich jedoch beim besten Willen keine Verwechselungsgefahr erkennen. Unter all den Stimmen, die sich bisher zu seinem Video (oder auch zu Henrys Video oder hier in diesem Forum) zu Wort gemeldet haben, war auch bisher keiner, der gesagt hätte: "Also lieber Thomas, da hat Lego aber durchaus recht. Ich finde, Dein Logo provoziert geradezu eine Verwechselung." Oder "Nee, Lego liegt richtig. Als ich deinen Kanal das erste Mal gesehen habe, dachte ich auch, das wäre was Offizielles von Lego."



HawaiiToad
21.01.2019, 10:53

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Mylenium hat geschrieben:

IngoAlthoefer hat geschrieben:
Zum Streitwert: Die damalige Website hatte einen Traffic von weniger als 500 Clicks pro Woche. Der Held hat über 150.000 Follower. Also dürfte, wenn die Kanzlei einen Streitwert festlegt, dieser deutlich höher als "meine" damaligen 15.000 Euro sein.


Die Gebühren sind irgendwann gedeckelt, also wird auch der Held nicht sein Leben lang mit Stahlkugel am Bein Straßen pflastern müssen, um das abzuzahlen.

Mylenium


Richtig.

Aber da Problem ist ja, dass da überhaupt erstmal Kosten im Raum stehen.
Ob es jetzt weiter oben das Nina Hagen-Beispiel ist oder nun zum HdS, als Privatperson mal eben mit mehreren hundert oder tausend Euro belangt zu werden, ist für die Meisten eben kein Pappenstiel.
Aus Angst vor solchen Konsequenzen oder jahrelangen teuren Rechtsstreitigkeiten knicken viele dann vorher lieber ein. Genau darauf wird ja gesetzt.
Der Gegenüber muß nicht im Recht sein, aber er kann es leichter verkraften das Spiel durchzuziehen.

Die mehr oder mindere Ohnmacht mit Konzernen und Versicherungen hat ja auch eine großer Teil hier wohl schon mal erlebt oder erzählt bekommen.


https://www.flickr.com/photos/126781064@N08/


Mylenium
21.01.2019, 10:56

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Editiert von
Mylenium
21.01.2019, 11:12

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Thomas52xxx hat geschrieben:

Ich habe mal beim Deutschen Marken- und Patentamt recheriert und als Anmelder/Inhaber "lego" eingegeben.

...

Ich bin kein Jurist, aber das Eis empfinde ich, falls überhaupt vorhanden, allenfalls Papierdünn.


Sehe ich auch so. Die Verwechslungsgefahr kann ich nicht sehen. Da muss man schon komplett von 'nem anderen Stern kommen.

Thorian hat geschrieben:
Auch interessant: Thomas hatte letztes Jahr sein Logo als Wort-Bildmarke eintragen lassen.


Schon möglich, dass da eine Anfrage von Amts wegen kam, die das Ganze ins Rollen gebracht hat. Trotzdem bleib ich bei meiner Meinung: Da wird mit Spatzen auf Kanonen geschossen. (oder war's umgekehrt? *g*)

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Thorian
21.01.2019, 10:56

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Carrera124 hat geschrieben:

Komisch nur, dass diese angebliche Belanglosigkeit nur und einzig und allein einen kritischen Youtuber trifft.
Hier im deutschsprachigen Raum gibt es ja noch mehr Seiten und Youtube-Kanäle mit Noppenlogos. Warum haben die denn nicht auch entsprechende Briefchen erhalten?

Weil sie keine entsprechenden Marken angemeldet haben. Mittlerweile bin ich ziemlich sicher, dass Lego einen Löschungsantrag für die Held-der-Steine-Marke gestellt hat und nicht etwa wahllos alles abmahnt, was auch nur entfernt an Lego erinnert.

Carrera124 hat geschrieben:
Und somit ist eigentlich glasklar, dass die Begründung mit dem Noppenlogo nur ein Vorwand ist, und es in Wirklichkeit um etwas anderes geht.

Das wiederum halte ich für eine netztypische Übertreibung. Alle bisher bekannten Vorgänge lassen sich mit "es geht hier um einen Löschungsantrag gegen die Marke" erklären; nach meiner Erfahrung ist die einfachste Erklärung oft auch die richtige. Man muss nicht nach Erklärungen suchen, die komplizierter sind als nötig.



Navigation gefällt das


Mylenium
21.01.2019, 11:04

Als Antwort auf den Beitrag von HawaiiToad

Re: Held der Steine - Brandaktuell

HawaiiToad hat geschrieben:

Aber da Problem ist ja, dass da überhaupt erstmal Kosten im Raum stehen.
Ob es jetzt weiter oben das Nina Hagen-Beispiel ist oder nun zum HdS, als Privatperson mal eben mit mehreren hundert oder tausend Euro belangt zu werden, ist für die Meisten eben kein Pappenstiel.


Streitet ja keiner ab. Natürlich ist es eine Belastung, aber dafür gibt's ja Rechtsschutzversicherungen, die man als Geschäftsbetreiber auf jeden Fall haben sollte. Bei Privatpersonen ist das sicher noch etwas anders. Man muss ja andererseits auch den Streitwert nicht akzeptieren, nur ist eben dann die Frage, ob man was gutmacht, wenn man entsprechende Beweise oder Gutachten vorlegt. Kostet ja im Zweifelsfall auch erstmal wieder Geld...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


IngoAlthoefer
21.01.2019, 11:13

Als Antwort auf den Beitrag von HawaiiToad

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo in die Runde,

vielleicht kann der eine oder die andere aus
meinen alten Erfahrungen etwas lernen.

HawaiiToad hat geschrieben:

... Aber da Problem ist ja, dass da überhaupt erstmal Kosten im Raum stehen.
... als Privatperson mal eben mit mehreren hundert oder tausend
Euro belangt zu werden, ist für die Meisten eben kein Pappenstiel. ..
Der Gegenüber muß nicht im Recht sein, aber er kann es leichter
verkraften das Spiel durchzuziehen...


[image]

Ausschnitt aus der Kostennote von 2003.
"Kostennote" schreibt man, wenn einem "Rechnung" zu gewöhnlich klingt.

In der damaligen Rechnung der Kanzlei stand auch der Satz
"Der Streitwert (15.000 Euro) kann vom Landgericht Berlin
überprüft werden." Hört sich erst mal gut an, aber die Kosten
der Prüfung werden dann auf die Beteiligten aufgeteilt.

Ich hab nicht prüfen lassen, sondern bin dem Rat eines befreundeten
Anwalts gefolgt: "Wenn Dir der Betrag zu hoch erscheint, schreib ihnen
einen kurzen Brief und lege ein Verrechnungs-Scheck dabei, auf dem
Du für einen Betrag unterschrieben hast, der Dir angemessen erscheint.
Und gleich als Warnung: Wenn sie das annehmen, wirst Du das Gefühl
haben, zu viel geboten zu haben. Das musst Du aber aushalten. Nach-
verhandeln geht da nicht."

Ich habe dann nachgedacht und auf dem V-Scheck "380 Euro" eingetragen.
Drei Tage später war das Geld abgebucht. Eine Antwort in Briefform
habe ich nie erhalten. Mein Freund dazu: "Warum auch? So halten sie
sich alle Türen offen."

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Carrera124
21.01.2019, 11:30

Als Antwort auf den Beitrag von Thorian

Editiert von
Carrera124
21.01.2019, 11:32

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Aber der HdS wird ja sicher nicht der einzige sein, der ein derartiges Logo als Marke eingetragen hat.
D.h. es dürfte in baldiger Zukunft noch weitere "Opfer" geben.
Aber solange dieser Fall nicht eintritt, bleibe ich bei meiner Meinung.

Und die Begründung mit der angeblichen Verwechslungsgefahr ist und bleibt absolut lächerlich.


Grüße an meinen Stalker


Caulius
21.01.2019, 11:31

Als Antwort auf den Beitrag von Thorian

Editiert von
Caulius
21.01.2019, 11:32

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Moin,

wie oben schon geschrieben: genau das war es, dass die Kanzlei die Löschung der Marke anstrebte. Wohl nicht mehr, aber auch nicht weniger. Eine Abmahnung war es nicht.

Gruß

Henry



p1ddly gefällt das


hassel62
21.01.2019, 11:45

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

„Krieg der Steine“ : Warum ein kritischer Youtuber Ärger mit Lego hat

https://rp-online.de/pano...-lego-hat_aid-35772375


Wenn man so will, rennt Lego bei Thomas Panke offene Türen ein. Per Anwaltsbrief wird dem Frankfurter seinen eigenen Angaben zufolge vorgeworfen, er demonstriere zu wenig Distanz zum Konzern. Angeblich bestehe die Gefahr, dass Kunden den Ein-Mann-Laden mit angeschlossenem YouTube-Kanal mit Lego selbst (17.500 Mitarbeiter; Umsatz: 1,9 Mrd. Euro) verwechsele. Das wäre nicht weiter berichtenswert – wäre es nicht ein so durchsichtiger Versuch, die einzig prominente kritische Stimme in der millionenstarken deutschsprachigen Fan-Community einzuschüchtern.


Noch ein Bericht:
https://rp-online.de/pano...getrieben_aid-35772575


Und ich dachte immer, Thomas Panke wäre ein Angestellter von Lego.



Carrera124
21.01.2019, 11:49

Als Antwort auf den Beitrag von Caulius

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Ja, basierend auf einer angeblichen Verwechslungsgefahr, die extrem konstruiert ist... wie man es auch dreht und wendet, die Sache hat schon ein deutliches Geschmäckle.


Grüße an meinen Stalker


James1987
21.01.2019, 11:55

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Was mich wundert, dass von Lego bisher nichts kam.

Das schlimmste was sie machen können, ist still halten. Aber mit gutem Marketing kennt Lego sich ja aus.



Thomas52xxx
21.01.2019, 11:56

Als Antwort auf den Beitrag von hassel62

Editiert von
Thomas52xxx
21.01.2019, 12:06

+7Re: „Krieg der Steine“ : Warum ein kritischer Youtuber Ärger mit Lego hat

Eine Website/Fachzeitung die sich an Marketing-Leute wendet hat auch was dazu

Und bei Stonewars gibt es einen angenehm sachlichen Bericht zu der Geschichte, der auch etwas Klarheit bringt.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


tastenmann , p1ddly , IngoAlthoefer , Sleepie , Cran , Turez , Matze2903 gefällt das (7 Mitglieder)


Steinemann
21.01.2019, 12:02
@p1ddly

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Richtig, ich denke das wird wie bei Bricklink, jetzt geht es munter weiter.


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Naboo
21.01.2019, 12:13

Als Antwort auf den Beitrag von James1987

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

James1987 hat geschrieben:

Was mich wundert, dass von Lego bisher nichts kam.

Das schlimmste was sie machen können, ist still halten. Aber mit gutem Marketing kennt Lego sich ja aus.

Das Schlimmste, was Lego machen kann, ist seine Aktion zu verteidigen. Damit würden sie Öl ins Feuer gießen.
Und irgendwie erwarte ich, dass so etwas passiert, weil es nach dem oben so klingt, als wäre Lego hier tatsächlich im recht - was dem Shitstorm aber egal ist.

Am klügsten wäre es, wenn sie das Alles als Irrtum hinstellen, die Anwaltskanzlei absägen und dem Helden in Zukunft mit Exklusivsets versorgen.
Und vieleicht auch mal ein paar Unsinige Farben in den Sets weglassen - aber ich glaube, das wäre schon zu komliziert und auf jeden Fall nicht zeitnah händelbar.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Steinemann gefällt das


p1ddly
21.01.2019, 12:15

Als Antwort auf den Beitrag von p1ddly

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Okay, nachdem jetzt mehr Infos reingetröpfelt sind, ist das natürlich die falsche Vermutung gewesen.

Bleibt also festzustellen, dass es keine Abmahnung war. Und dass niemand mundtot gemacht werden soll.

Dann können wir ja wieder zurück zum Tagesgeschäft.

Ich hab mir die genannten Anbieter mal angesehen, vor allem Cobi. Ich glaub aber ich bleib weiter bei tlc.



Chewbacca76
21.01.2019, 12:24

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Na ob das alles so einfach gedacht ist, wir werden sehen.
Mit einer anderen kritischen Seite wurde ja auch entsprechend der Lego-Richtlinien verfahren.
Promobricks ist ja auch kein Mitgleid mehr des LEGO Ambassador Network (LAN).
Das lasse ich jetzt einfach mal stehen. Kann sich jeder bei denken was er will.
Mal gespannt wann Lego hier oder bei anderen Fan-Sites aktiv wird.
Ich habe aber in meinem Berufsleben festgestellt, dass mich qualifizierte Kritik auch besser machen kann. Persönlich oder als Firma. Aber wer die Macht hat Anwaltschreiben zu verschicken ...



tastenmann
21.01.2019, 12:26

Als Antwort auf den Beitrag von p1ddly

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Umso wichtiger wäre es dann seitens Lego, dazu offiziell Stellung zu beziehen.
Damage is done, man muss jetzt damit umgehen.

Gruß
Tastenmann


Flickr | Instagram


p1ddly
21.01.2019, 12:59

Als Antwort auf den Beitrag von tastenmann

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Für Lego ist es umso schlimmer, weil sie ja eigentlich nur ihren berechtigten Anspruch durchsetzen (also ich beziehe mich da jetzt auf den Stonewars Artikel und gehe davon aus, dass es auch so ist)

Rein von der PR her gibt es da auch nicht sonderlich viel, was TLC da gerade machen kann.



Kenny01
21.01.2019, 13:58

Als Antwort auf den Beitrag von p1ddly

Editiert von
Kenny01
21.01.2019, 13:59

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Selbst wenn Lego juristisch recht hätte. Man muss nicht immer sein Recht mit "allen Mitteln" durchsetzen.

Es geht auch anders.

Beispiel: "Der VW-Bully" Jeder kennt diesen Begriff seit Jahrzehnten, obwohl es nie "rechtlich" einen VW-Bully gab.

Bully ist ein geschützter Markenname/Firmenname einer Schweizer Firma, die "Pisten-Bullys" (Schneeräumfahrzeuge für Skipisten) herstellt.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe hat die Schweizer Firma damals auf einen Rechtsstreit verzichtet, da der Begriff "Bully" bei VW und in der Bevölkerung freundlich und sympathisch "unterlegt" ist.



Steinemann , chewbacca gefällt das


Mylenium
21.01.2019, 15:21

Als Antwort auf den Beitrag von Kenny01

Editiert von
Mylenium
21.01.2019, 15:22

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Kenny01 hat geschrieben:

Selbst wenn Lego juristisch recht hätte. Man muss nicht immer sein Recht mit "allen Mitteln" durchsetzen.


Kann man so nicht sagen. Markeninhaber sind in der Pflicht, ihre Marken aktiv zu pflegen und zu schützen. Deswegen müssen ja Markenregistrierungen auch aller paar Jahre aktiv erneuert werden, sonst laufen sie aus und jemand anderes kann sie registrieren. Formal ist also an der Sache nix auszusetzen. Es kriegt im aktuellen Fall nur ein Geschmäckle, weil a) die Marken zu weit gefasst sind und damit quasi jede Darstellung eines Noppensteins tangieren, b) LEGO sie faktisch nie wirklich alleinstehend nutzt und sich demzufolge als c) ergibt, dass aufgrund der bei allen Nutzungen dieser Symbole zusätzlich verwendeten Hauptmarken wie LEGO® usw. eigentlich kein Mensch irgendeine Verwechslungsgefahr sehen könnte. Es erscheint weiterhin als unnötiger Rundumschlag, Markenrechte hin oder her. LEGO hätte es einfach tolerieren können.


Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


p1ddly
21.01.2019, 15:28

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Dann käme weiterhin die Frage auf, in wie weit Lego selbst über die Handlungen der Kanzlei informiert war bzw. welchen Spielraum sie eingeräumt haben.

Es kann ja durchaus auch sein, dass die Anwälte eine recht freie Hand hatten und Lego selbst das erst mit dem Scheißesturm selbst mitbekommen hat, was da passiert ist.



Turez
21.01.2019, 15:51

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo zusammen,

Mylenium hat geschrieben:

Es erscheint weiterhin als unnötiger Rundumschlag, Markenrechte hin oder her. LEGO hätte es einfach tolerieren können.

dieser Punkt ist als Laie glaube ich extrem schwer zu beurteilen. Zwei spontane Suchergebnisse, die zumindest nahelegen, dass LEGO hier nicht so ganz falsch handelt:
https://www.lhr-law.de/ma...enrecht-wissen-muessen
https://www.rosepartner.d...m-beispiel-google.html

Aber dieses juristische Kleinklein führt hier vermutlich nicht mehr wirklich weiter. Und für eine genauere Beurteilung wäre es interessant zu wissen, ob andere Fanseiten oder Shops schon einmal versucht haben, ihre am Legostein orientierten Logos als Marke schützen zu lassen.

Was mich gerade erheblich mehr irritiert ist die Tatsache, dass Thomas in seinem Video so schwammig und nebulös geblieben ist und dann einen Tag später bereitwillig alle Details bei Stonewars (bester Beitrag bisher zur Diskussion!) preisgibt. Wenn das keine bewusste Absicht war, so war es doch zumindest eine fahrlässige Vorgehensweise. Nun haben wir einen wütenden Piranhaschwarm, der bei Lego seine Fäkalien ablässt und Vorwürfe erhebt, die in vielen Fällen schlicht falsch sind. Es gab keine kostenpflichtige Abmahnung und Thomas wurde nicht von LEGO aus dem Händlernetz geworfen. Es ging lediglich um eine Kollision zweier Markeneintragungen. Insofern wüsste ich jetzt auch nicht, inwiefern sich LEGO hier erklären sollte. Sie können das wiederholen, was bei Stonewars steht. Dass sie Thomas in inhaltlicher Hinsicht bisher ignoriert haben dürfte bekannt sein, so werden sie es wohl auch weiterhin handhaben. Wirtschaftliche Relevanz dürfte die Angelegenheit ohnehin nicht haben.

Gruß
Jonas



Cran , Sleepie gefällt das


p1ddly
21.01.2019, 16:04

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Ja gut, jetzt muss sich Thomas aber auch nicht dafür rechtfertigen, was wir in die ganze Sache reininterpretiert haben.



Naboo gefällt das


Lok24
21.01.2019, 16:06

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo,

Turez hat geschrieben:

Es ging lediglich um eine Kollision zweier Markeneintragungen.

So steht es da, und trotzdem haben viele derer, die dort kommentieren, das nicht gelesen, nicht verstanden oder ignorieren es.



Cran
21.01.2019, 16:10

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Danke! (ohne Text)


Bürgermeister von Lindburg & Meister der Landschaftssplitter


Naboo
21.01.2019, 16:11

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Turez hat geschrieben:


Was mich gerade erheblich mehr irritiert ist die Tatsache, dass Thomas in seinem Video so schwammig und nebulös geblieben ist und dann einen Tag später bereitwillig alle Details bei Stonewars (bester Beitrag bisher zur Diskussion!) preisgibt. Wenn das keine bewusste Absicht war, so war es doch zumindest eine fahrlässige Vorgehensweise. Nun haben wir einen wütenden Piranhaschwarm, der bei Lego seine Fäkalien ablässt und Vorwürfe erhebt, die in vielen Fällen schlicht falsch sind. Es gab keine kostenpflichtige Abmahnung und Thomas wurde nicht von LEGO aus dem Händlernetz geworfen. Es ging lediglich um eine Kollision zweier Markeneintragungen. Insofern wüsste ich jetzt auch nicht, inwiefern sich LEGO hier erklären sollte. Sie können das wiederholen, was bei Stonewars steht. Dass sie Thomas in inhaltlicher Hinsicht bisher ignoriert haben dürfte bekannt sein, so werden sie es wohl auch weiterhin handhaben. Wirtschaftliche Relevanz dürfte die Angelegenheit ohnehin nicht haben.

Wir reden hier garantiert über einen Millionenschaden.
Und das schöne an dem Video ist ja, dass der Held nirgends für einen Shitstorm angestachelt hat. Er hat auch nirgendwo behauptet, dass es wegen seinen kritischen Äußerungen zum Brief gekommen ist. Nein, das haben die Leute alle selber geschlussfolgert.
Das man mit dem Video einen Sturm der Entrüstung verursacht, war recht logisch, aber beweis mal, dass das Absicht war. Das einzige, was es gibt, ist ein Video, in dem er sarkastisch die Sachlage erklärt.

Dadurch, dass es von vielen Leuten wiederholt wird, wird etwas Falsches nicht richtig - aber einen Shitstorm interesiert so etwas nicht.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


sorn gefällt das


Mylenium
21.01.2019, 16:14

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Turez hat geschrieben:

dieser Punkt ist als Laie glaube ich extrem schwer zu beurteilen. Zwei spontane Suchergebnisse, die zumindest nahelegen, dass LEGO hier nicht so ganz falsch handelt:


Was anderes sag ich ja auch nicht - sie mein vorheriges Gebrabbel. LEGO ist in der Zwickmühle, weil es seine Marken von Rechts wegen verteidigen muss. Allerdings hält ja niemand LEGO davon ab, dem Helden ganz offiziell eine Lizenz/ Nutzungserlaubnis zu geben. Eine Marke zu registrieren heißt ja nicht, dass man sie ausschließlich selber nutzen muss. Davon abgesehen bleibt das Problem eben langfristig trotzdem, dass die hier strittige Marke zu generisch ist. Nach heutigen Maßstäben hätte sie vermutlich gar nicht mehr registriert werden dürfen und irgendjemand sollte einfach die Löschung beantragen oder LEGO so vernünftig sein, sie auslaufen zu lassen. Da mittlerweile immer mehr Mitbewerber den Markt beackern, wird das sowieso irgendwann nochmal richtig krachen... My 2 Cents.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Mylenium
21.01.2019, 16:26

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Turez hat geschrieben:

Insofern wüsste ich jetzt auch nicht, inwiefern sich LEGO hier erklären sollte.


Naja, wenigstens ein kleines "Sorry!" könnte schon mal kommen. Es geht ja nicht darum, wer nun recht hat, aber der Imageschaden ist da und LEGO sollte das mal offiziell klarstellen.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Thomas52xxx
21.01.2019, 16:31

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Mylenium hat geschrieben:

Allerdings hält ja niemand LEGO davon ab, dem Helden ganz offiziell eine Lizenz/ Nutzungserlaubnis zu geben. Eine Marke zu registrieren heißt ja nicht, dass man sie ausschließlich selber nutzen muss.

Man hätte ihm auch ein freundlicher klingendes Schreiben ohne Anwalt schicken können. "Unsere Anwälte sollten mal dringend miteinander telefonieren. Es liegt auch in unserem Interesse, dass wir die Angelegenheit einvernehmlich gelöst bekommen."

Gehässiger Kommentar:

[image]


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Bernd the Brick gefällt das


Thorian
21.01.2019, 16:34

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Turez hat geschrieben:

Aber dieses juristische Kleinklein führt hier vermutlich nicht mehr wirklich weiter. Und für eine genauere Beurteilung wäre es interessant zu wissen, ob andere Fanseiten oder Shops schon einmal versucht haben, ihre am Legostein orientierten Logos als Marke schützen zu lassen.


Um dem ganzen noch mehr Hintergrund zu geben: Mit einer vergleichbaren Markeneintragung (nämlich der des 2x4-Steins) ist Lego gescheitert. Nach Ablauf des Patentschutzes wollte Lego diesen Weg beschreiten, um auf diesem Weg zu verhindern, dass der Wettbewerb kompatible Steine auf den Markt bringt.

Nachdem ein solcher Wettbewerber einen Antrag auf Löschung dieser Marke gestellt hatte, entschied das deutsche Bundespatentgericht im Jahr 2007, dass Legosteine lediglich aus technischen Gründen so aussehen wie sie aussehen (unabhängig von der genauen Gestaltung der Noppen) und sie damit nicht als Marke schutzfähig sind. Diese Entscheidung wurde später vom Bundesgerichtshof und vom Europäischen Gerichtshof bestätigt; die Marke 395030374 wurde daraufhin gelöscht.

Wir bewegen uns hier übrigens in den Feinheiten des Markenrechts, in dem auch auf die Kategorie des Markenschutzes zu achten ist. So besitzt Lego z.B. noch die Marke 395533546, die im Grunde genauso aussieht wie 395030374. Der Unterschied: 395030374 war für "Spielzeug, nämlich Spielbausteine" eingetragen, während 395533546 für "Spielzeug, unter Ausschluß von Spielbausteinen" eingetragen ist.

Als Verbraucher kann ich da nur mit dem Kopf schütteln. Hier geht es schon lange nicht mehr darum, dass jemand sein Logo oder sonst etwas schützt - es geht nur darum, einen Claim so weit wie möglich abzustecken.



Carrera124
21.01.2019, 16:35

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Turez hat geschrieben:

Nun haben wir einen wütenden Piranhaschwarm, der bei Lego seine Fäkalien ablässt und Vorwürfe erhebt, die in vielen Fällen schlicht falsch sind.

Was das rechtliche anbelangt, magst du recht haben.
Allerdings formuliert der "wütende Piranhaschwarm" zusätzlich auch das, was hier und in anderen AFOL Foren seit Jahren ein Thema ist: nämlich nachlassende oder unzureichende Qualität bei gleichzeitig steigenden Preisen. Und Produkte, die an den Kundenwünschen völlig vorbeigehen.
Seit jeher wurde ja argumentiert, dass Lego Marktforschung betreibe und daher genau wisse, was sich die Kunden wünschen - und was nicht. Die AFOL-Szene sei kein repräsentativer Gradmesser, etc. blabla.
Jetzt haben sich in weniger als 24 Stunden eine deutlich dreistelliger Anzahl an Normalkunden genauso geäußert... das lässt schon die Frage aufkommen, wie weit es mit der selbstproklamierten Unfehlbarkeit der Lego Marktforschungstruppe wirklich her ist.


Grüße an meinen Stalker


Bernd the Brick , Steinemann gefällt das


bernd_herbert
21.01.2019, 16:38

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+4Re: Held der Steine - Brandaktuell

Im Kern geht es um einen Antrag auf Eintrag im Markenregister:

[image]


und einen bereits vorhandenen Eintrag im Markenregister

[image]


Für mich ist das eine klar ein Baustein und das andere ein Schriftzug mit stilisierten Noppen drauf. Eine Verwechslungsgefahr ist doch objektiv gar nicht gegeben!

Und selbst wenn TLC Verwechslungsgefahr sieht, dann MUSS ein Jurist, der über seinen Tellerrand schauen kann (!), bevor er so was verschickt, mit dem Marketing reden und fragen, ob einem der einflussreichsten Influencer in DE so ein Schrieb geschickt werden soll ODER ob man vielleicht mal zuerst von TLC direkt Kontakt aufnimmt und einen anderen Weg im Gespräch sucht.
Der Held der Steine hätte sich bestimmt gefreut, einen Anruf von TLC zu bekommen, in dem ihm die Sachlage erläutert wird und er gebeten wird, sein Logo zu verändern, da einem Eintrag im Markenregister sonst widersprochen werden müsste.

Kleiner Anruf => kein Shitstorm. Einfache Rechnung eigentlich...

Grüße aus dem kälter werdenden Badnerland
Bernd_Herbert


[image]


Carrera124 , Steinemann , hassel62 , tastenmann gefällt das (4 Mitglieder)


Thorian
21.01.2019, 16:51

Als Antwort auf den Beitrag von bernd_herbert

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

bernd_herbert hat geschrieben:

Für mich ist das eine klar ein Baustein und das andere ein Schriftzug mit stilisierten Noppen drauf. Eine Verwechslungsgefahr ist doch objektiv gar nicht gegeben!


Was Du und ich darin sehen, ist leider nicht maßgeblich. Beides sind zunächst eingetragene Marken, und da kommt es nicht auf den gesunden Menschenverstand an, sondern auf das Markenrecht.

Wie ich weiter oben schon schrieb, muss man auch darauf achten, wofür ein Markenschutz besteht. Auch wenn der Lego-Stein als solches nicht geschützt werden kann, so kann Lego trotzdem die gleiche Form immer noch für alles Mögliche außer Spielbausteinen schützen lassen.

Um es so auszudrücken: Lego kann niemanden daran hindern, Klemmbausteine auf den Markt zu bringen, die genauso geformt sind wie Lego-Steine. Wenn Du allerdings versuchst (nur so als Beispiel), eine Eiswürfelform zu verkaufen, mit der man Eiswürfel in Form von Lego-Steinen herstellen kann, oder einen Schlüsselanhänger aus Plüsch in Form eines 2x2-Bricks, dann kann Lego das über ihre eingetragenen Marken verhindern. (Du kannst natürlich immer noch versuchen, eine Lizenz für die Nutzung der Marke zu erhalten.)

Klingt komisch, liegt aber am Markenrecht.



IngoAlthoefer gefällt das


Naboo
21.01.2019, 16:58

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+4Re: Held der Steine - Interview

IngoAlthoefer
21.01.2019, 17:07

Als Antwort auf den Beitrag von Thorian

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo Thorian, hallo Leute,

Thorian hat geschrieben:

... Auch wenn der Lego-Stein als solches nicht
geschützt werden kann, so kann Lego trotzdem die
gleiche Form immer noch für alles Mögliche außer
Spielbausteinen schützen lassen...

es hat gedauert, aber jetzt ist bei mir der
Groschen so langsam gefallen:

Mit der Marke will die LEGO Group nicht Klemmbausteine
schützen, sondern nur Merchandising-Artikel, die ohne
Funktionalität nur so aussehen wie Klemmsteine und Noppen.


Was es nicht alles gibt ...
Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


tastenmann gefällt das


+3GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Bernd the Brick , Dalek Sur , Cran gefällt das


Thomas52xxx
21.01.2019, 17:09

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Thomas52xxx
21.01.2019, 17:12

Re: Held der Steine - Interview

Naboo hat geschrieben:

https://rp-online.de/panorama/deutschland/youtuber-held-der-steine-lego-ist-nicht-boshaft-nur-dusselig_aid-35784229?fbclid=IwAR17wUZJdfkzslqQEXg6cm__qT_Xxw8zAQK0I40Qq-3Yg7NwCNLn0ObH3gQ


Panke: Aber eine freundliche Frage hätte es doch getan. Ich bin mir absolut sicher, dass wir das am Telefon schnell hätten klären können. Der Anwalt hätte sogar bei mir vorbeikommen können. Die Kanzlei sitzt hier in Frankfurt, nur eine Minute von meinem Lädchen entfernt. Kaum mehr als einen Legosteinwurf.

Wie hat Lego Ihre Rückfrage beantwortet?

Panke: Mir wurde die Echtheit des Schreibens bestätigt; die Kanzlei sei in der Tat auf Anweisung von Lego tätig. Mehr nicht. Ich habe dem Konzern noch eine weitere Woche Zeit gegeben. Dann erst habe ich das Video aufgenommen und hochgeladen, in dem ich meine Sicht des Vorgangs schildere.

Jetzt wird mit vom Kopfschütteln echt schwindelig.

[image]

&quot;Erdmänner&quot; by Andreas Pier, auf Flickr


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


sorn
21.01.2019, 17:10

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Interview

Danke


1. Vorsitzender
Schwabenstein 2x4


FiliusRucilo
21.01.2019, 17:15

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

+7Re: Held der Steine - Brandaktuell

Carrera124 hat geschrieben:

...Allerdings formuliert der "wütende Piranhaschwarm" zusätzlich auch das, was hier und in anderen AFOL Foren seit Jahren ein Thema ist: nämlich nachlassende oder unzureichende Qualität bei gleichzeitig steigenden Preisen. Und Produkte, die an den Kundenwünschen völlig vorbeigehen.
Seit jeher wurde ja argumentiert, dass Lego Marktforschung betreibe und daher genau wisse, was sich die Kunden wünschen - und was nicht. Die AFOL-Szene sei kein repräsentativer Gradmesser, etc. blabla. ...


Meine persönliche und subjektive Meinung zu diesem Thema:

Das empfinde ich auch so! Von daher ist dieses PR-Desaster ein für LEGO vielleicht lästiger Weg, aber ein gangbarer um breitgefächert die dringend notwendige Kritik am Unternehmen anzubringen. LEGO ignoriert nämlich seit einiger Zeit, dass die AFOLS ihre Multiplikatoren und ELTERN und GROSSELTERN die Sponsoren ihrer ZIELGRUPPE sind. Der Sponsor entscheidet aber am Ende, für was das Geld ausgegeben wird. Und das sollte auch jeder Fuchs BWLer kapieren.

"Wenn Oma im Geschäft steht möchte die keinen Ninjago Mecha kaufen, weil die damit nichts anfangen kann. Die kennt die Fernseh-Serie einfach nicht weil sie kein KiKa guckt. Mit Eisenbahn, Burg und Piraten kennt die sich besser aus."

Letztlich ist genau diese Konstellation (Sponsoren/Zielgruppe) der Grund, warum Architecture, Speed Champions und die Großsets (z.B. der Bugatti oder die Modularhäuser) funktionieren. Die sprechen nicht Kinder an, sondern die Sponsorengruppe, die sehr positive Kindheitserlebnisse mit LEGO hatte und jetzt das Geld in der Tasche um diese großen Sets zu kaufen und mit den Kindern zusammen zu bauen. Da werden positive Kindheitserlebnisse transferiert und eine gewisse Kultur (DNA) auf die nächste Generation übertragen. Wenn diese Übertragungskette irgendwann reißt, wird's langfristig dunkel im Vertrieb bei LEGO.

...und genau as passiert meiner Meinung nach seit einiger Zeit. LEGO würde besser mal auf die nicht repräsentative Gruppe der AFOLs hören, weil diese nämlich genau Repräsentativ für die Sponsorengruppe ist.

Nein, ich bin kein RA oder BWLer sonder Elektro-Ingenieur und IT'ler


Brick-Fans Rhein-Main | snottingen.de | Filius Rucilo auf Flickr


Thomas52xxx , pelle , hassel62 , sorn , michael42 , Ben® , bernd_herbert gefällt das (7 Mitglieder)


Dalek Sur
21.01.2019, 17:18
@p1ddly

Re: Held der Steine - Brandaktuell

p1ddly hat geschrieben:

Ja gut, jetzt muss sich Thomas aber auch nicht dafür rechtfertigen, was wir in die ganze Sache reininterpretiert haben.


Ja nee, is' klar...
Als ob der Typ als erfahrener Youtuber nicht genau wusste, wie er das Video zu gestalten hat, um genau den vorliegenden Effekt eines wütenden Mobs mit Mistgabeln und Fackeln zu erzielen.
Aussage bestätigt für mich mein vorheriges Posting.
Auch unverständlich für mich, wieso sich jetzt jede Menge Leute für den Typen über rechtliche und sonstige Fragen den Kopf zerbrechen - sein Geschäft, sein Problem; als ob es nicht wirklich wichtgere Dinge geben würde, über die man sich Gedanken machen sollte...
Aber macht ihr mal, ich gucke bei dem Thema ab und zu mal wieder mit einer Tüte Popcorn in der Hand 'rein und amüsiere mich ein wenig.



Thomas52xxx
21.01.2019, 17:26

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

FiliusRucilo hat geschrieben:

...und genau as passiert meiner Meinung nach seit einiger Zeit. LEGO würde besser mal auf die nicht repräsentative Gruppe der AFOLs hören, weil diese nämlich genau Repräsentativ für die Sponsorengruppe ist.

Unabhängig davon, wer die Zielgruppe ist. So wie der Webshop funktioniert ist niemand die Zielgruppe. Und damit meine ich weniger die Optik, sondern die Technik dahinter. Also die fehlende/unzureichende Anbindung an das Warenwirtschaftssystem, die fehlende Bonitätsprüfung im Kaufprozess, die Stornierungen von Bestellungen etc.

Als immer noch Freund der Produkte mache ich mir alleine aus diesem Grund ernsthafte Sorgen um die Zukunftsfähigkeit der Marke. Ich fürchte, in diesem Punkt bestehen ernsthafte Defizite die Realität wahrnehmen zu wollen. Und zwar ganz weit oben.

Ja, ich nehme durchaus zur Kenntnis, dass in bestimmten Bereichen auf Kritik experimentell reagiert wird. Aktuell z.B. die Inhalte der Sammelfiguren-Boxen.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


LouisB , Micha2 gefällt das


ensignx
21.01.2019, 17:35

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Editiert von
ensignx
21.01.2019, 17:36

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Turez hat geschrieben:



Was mich gerade erheblich mehr irritiert ist die Tatsache, dass Thomas in seinem Video so schwammig und nebulös geblieben ist und dann einen Tag später bereitwillig alle Details bei Stonewars (bester Beitrag bisher zur Diskussion!) preisgibt. Wenn das keine bewusste Absicht war, so war es doch zumindest eine fahrlässige Vorgehensweise. Nun haben wir einen wütenden Piranhaschwarm, der bei Lego seine Fäkalien ablässt und Vorwürfe erhebt, die in vielen Fällen schlicht falsch sind. Es gab keine kostenpflichtige Abmahnung und Thomas wurde nicht von LEGO aus dem Händlernetz geworfen. Es ging lediglich um eine Kollision zweier Markeneintragungen. Insofern wüsste ich jetzt auch nicht, inwiefern sich LEGO hier erklären sollte.



So seh ich das auch. Und sehr wohl trägt der Held dafür die Verantwortung. Er hat 150.000 Abonnenten (jetzt über 160), da MUSSTE er mit rechnen, daß der ein oder andere auf "dumme" Ideen kommt. Man kann ihm ja vieles vorwerfen, aber sicher nicht daß er blöde ist. Wer hat ihn denn gezwungen das öffentlich zu machen? Niemand, und wenn er es dann doch tut hätte er ALLE Fakten nennen müssen. Genausogut hätte er einfach das neue Logo und seine neue Geschäftsstrategie vorstellen und gut. Hintergründe gehen doch keinen was an. Aber hey man konnte sich mal wieder empören, ist doch großartig.

Ja ein Geschmäckle hat das allerdings...



Dalek Sur , Cran gefällt das


GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Thorian
21.01.2019, 17:55

Als Antwort auf den Beitrag von Dalek Sur

+4Re: Held der Steine - Brandaktuell

Dalek Sur hat geschrieben:

Als ob der Typ als erfahrener Youtuber nicht genau wusste, wie er das Video zu gestalten hat, um genau den vorliegenden Effekt eines wütenden Mobs mit Mistgabeln und Fackeln zu erzielen.

Nur mal so ein Gedanke: Genau wie ich nicht davon ausgegangen bin, dass Lego hier das Markenrecht nutzt um einem Kritiker Probleme zu bereiten, würde ich auch Thomas nicht unterstellen wollen, sein Video bewusst mit der Absicht produziert zu haben, einen Shitstorm auszulösen.

Dalek Sur hat geschrieben:
Auch unverständlich für mich, wieso sich jetzt jede Menge Leute für den Typen über rechtliche und sonstige Fragen den Kopf zerbrechen - sein Geschäft, sein Problem; als ob es nicht wirklich wichtgere Dinge geben würde, über die man sich Gedanken machen sollte...

Wenn Du mir ein offenes Wort erlaubst: Es ist mir gleich, ob Du verstehst, worüber ich mir gerne Gedanken mache. Insofern zieht auch das Totschlagargument mit den "wichtigeren Dingen" nicht: Die einen schreiben in einem Forum über Fußball und warum Verein XYZ am letzten Wochenende so schlecht gespielt hat, die anderen tauschen sich mit anderen interessierten Usern darüber aus, über welche Feinheiten des Markenrechts jemand gestolpert sein könnte. Wenn Du diesen Thread für überflüssig hältst, dann lies ihn doch einfach nicht.



Carrera124 , tastenmann , Steinemann , Gorilla94 gefällt das (4 Mitglieder)


abhf
21.01.2019, 18:40

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
abhf
21.01.2019, 18:42

+33Re: Held der Steine - Brandaktuell

Daraus, dass ich den Helden nicht mag, hab ich noch nie einen Hehl gemacht.

Nach all dem, was jetzt bekannt geworden ist, drängt sich mir nur eine Interpretation auf: da sitzt ein hochintelligenter Mensch und tut das, was ihm zum Vorteil gereicht. Durch geschickte Manipulation der Massen ("Influencer") bringt es sich überall ins Gespräch, promotet sich und sein Geschäft, sein Geschäftsmodell. Kein noch so tolles MOC bekommt diese mediale Aufmerksamkeit wie diese bewusste Manipulation der Massen. Ich halte sein Video für eine gezielte Mache um genau das zu erreichen, was er jetzt hat: ungeteilte Aufmerksamkeit. Irgendwie hat das alles etwas sektenhaftes, der Guru setzt etwas in die Welt, nebulös, und die Gemeinde spinnt seine Gedanken genau in die gewünschte Richtung. Selbst wenn er jetzt die Hintergründe offenlegt, hat er doch bereits längst genau das erreicht, was er wollte.

Nein, ich mag diese manipulationsoffenen "social Media" einfach nicht. Halbwahrheiten, Andeutungen, alternative Fakten, es gibt einfach zu viele Leute, die sich gerne manipulieren und instrumentalisieren lassen, die ihren Helden ohne weiteres Nachdenken einfach hinterherlaufen (engl. "to follow"). Damit kann man sogar Präsident werden.

Für mich hat all das nichts mehr mit Fakten zu tun. Abnehmende Qualität, steigende Preise? Das kann man mit Fakten und Bildern belegen, sachlich darstellen. Mich freuen dann immer die Postings über zerbrochene Teile, Farbabweichungen, Intransparenzen. Das sind Fakten, die kann ich sehen und mir ein eigenes Bild machen. Da ist mir das Logo so egal wie ein Fuchs Erdmännchen....

Und was soll das jetzt alles? Genug Aufregung? Ich werde jetzt wieder einige schöne altgraue Steine zusammenstecken und die böse Lego-Welt sich selbst überlassen. Man kann auch mit dem, was es gibt, zufrieden sein.

Baut mehr Lego!


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


Lok24 , ceram , Dalek Sur , Hamster , friccius , Valkon , Sleepie , Brixe , Seeteddy , Turez , Navigation , shadow020498 , Andi , Holodoc , Cran , Dirk1313 , Technix , Jojo , Legobecker , Sheriff von Snottingham , Edda , dino , Meisterschnorrer , doe , Farnheim , diggydoes , michael42 , ThomaS , Matze2903 , Naboo , TrainTraum , olivgrau , Heather gefällt das (33 Mitglieder)


Carrera124
21.01.2019, 18:57

Als Antwort auf den Beitrag von ensignx

+4Re: Held der Steine - Brandaktuell

Immerhin hat er Lego vor der Veröffentlichung des Videos ne ganze Woche Zeit gegeben um zu reagieren.
Wenn die Firma das nicht nutzt, hat sie's in meinen Augen auch nicht anders verdient.


Grüße an meinen Stalker


Thomas52xxx , hassel62 , pelle , Steinemann gefällt das (4 Mitglieder)


Naboo
21.01.2019, 19:06

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Naboo
21.01.2019, 19:36

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Die Kreise werden immer größer. Herr Solmecke hat reagiert:



Und wir haben die Spitze der der Deutschen Meinungsmaschine erreicht. Eine Zeitung, die wir alle lieben, berichtet: https://www.bild.de/regio...-an-59680780.bild.html

Edit: Die Süddeutsche ist auch schon dabei: https://www.sueddeutsche....RHOQzrltWq3BoHLpC-LEM4

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Thomas52xxx gefällt das


Turez
21.01.2019, 19:10

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

+6Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hi,

Carrera124 hat geschrieben:

Allerdings formuliert der "wütende Piranhaschwarm" zusätzlich auch das, was hier und in anderen AFOL Foren seit Jahren ein Thema ist: nämlich nachlassende oder unzureichende Qualität bei gleichzeitig steigenden Preisen. Und Produkte, die an den Kundenwünschen völlig vorbeigehen.
Seit jeher wurde ja argumentiert, dass Lego Marktforschung betreibe und daher genau wisse, was sich die Kunden wünschen - und was nicht. Die AFOL-Szene sei kein repräsentativer Gradmesser, etc. blabla.
Jetzt haben sich in weniger als 24 Stunden eine deutlich dreistelliger Anzahl an Normalkunden genauso geäußert... das lässt schon die Frage aufkommen, wie weit es mit der selbstproklamierten Unfehlbarkeit der Lego Marktforschungstruppe wirklich her ist.

hier stimme ich uneingeschränkt zu. Nur, wie du schreibst, sind diese Dinge schon seit Jahren Thema und schon seit Jahren vorhanden. Ein paar Beispiele:
- Schmales Eisenbahnprogramm: Spätestens seit 2003 (bezogen auf normales Katalogprogramm)
- Kein gutes Ritterthema: Seit 2012
- Letztes gutes Piratenthema: Mitte der 90er
- Blaue Technicpins: seit 2008
- Aufkleber bei UCS- und Sammlermodellen: Quasi schon immer (UCS seit 2000, davor Model Team)
- Keine sortenreinen Schienen- und Straßenplattenpackungen: Seit 2005/2006
- Nachlassende Teilequalität (speziell Farben): Spätestens seit 2004 (Fahrender Ritter)
- Sortimentwechsel zum Jahresende: Irgendwie auch schon immer...
usw.

Das Problem ist nun: Wirtschaftlich haben wir für unsere Anliegen keine Argumente. Trotz der seit Jahren allgemein bekannten Probleme und Defizite in vielen Bereichen hat LEGO ein nie gekanntes Wachstum hingelegt.

[image]


(Aus den Jahresberichten 2012 und 2017)

Angesichts dieser Zahlen gab es für LEGO einfach keinen Grund, den Fans mehr als nötig entgegenzukommen oder sie gar direkt zu fragen. Das ist natürlich extrem unschön und hat den jetzt vorhandenen schlechten Ruf und frustrierte Fans zur Folge, aber solange Umsätze und Gewinn sprudeln war das offensichtlich egal. Vielleicht ändert es sich jetzt, je nachdem, wie die Zahlen für 2018 aussehen. Aber ob LEGO dann wirklich lernfähig ist und wieder mehr auf die Wünsche der Fans eingeht? In den 90-ern sind sie angesichts sinkender Zahlen erst mal extrem in Panik geraten, haben sehr viel Geld für komische Dinge ausgegeben, sich völlig verzettelt und erst als die Hütte richtig brannte sind sie in letzter Sekunde zur Besinnung gekommen. Daher frage ich mich, ob sich die ganze "Mühe", die wir uns mit der Kritik machen, momentan überhaupt lohnt, wenn LEGO aus dieser Richtung sowieso absolut nichts hören will.

Gruß
Jonas



Thomas52xxx , hassel62 , Sleepie , Cran , Steinemann , Hamster gefällt das (6 Mitglieder)


Thomas52xxx
21.01.2019, 19:18

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Bild hat es jetzt auch.

Man kann zu der Person und seiner Art Kritik und Wertungen vorzutragen stehen wie man will. Und Rechtfertigungen dafür finden, warum ein Konzern nicht in der Lage ist an einem Sonntag zu reagieren. Oder warum die Rechts- nicht mit der Marketingabteilung sprechen mag. Aber alleine die Tatsache, dass man auch am Montag nicht öffentlich reagiert ist m. E. ein absolutes Armutszeugnis.

Auch wenn die meisten der 150.000 weiter Lego kaufen werden. Wenn es nur einmalig 10€ weniger sind, ist bereits ein Millionenschaden angerichtet.

Was die in den bisherigen von mir gesehenen Videos vorgetragene inhaltliche Kritik angeht muss ich (leider) eingestehen, dass da vieles dran ist. Nachlassende Qualität, viele schwer nachzuvollziehende Produktentscheidungen - ich sage nur Tiere - und eine eigenwillige Kalkulation. In beide Richtungen. Auch der Umgang mit dem Handel erscheint mir zwar "branchentypisch", aber nicht besonders geschickt zu sein.

Selbst wenn am Ende - ich phantasiere mal - rauskommen würde, dass er von einem chinesischen Klemmbausteinhersteller ein nettes Chalet in der Schweiz und einen üppig dotierten Posten bekommen hätte würde ich die vorgetragene inhaltliche Kritik oder das Verhalten des dänischen Herstellers nicht anders bewerten.

So, und jetzt bewerbe ich mich als Bahnchef, VW-Vorstand und Bundestrainer.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Carrera124
21.01.2019, 19:21

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Ich denke, das Wachstum der letzten Jahre begründet sich darauf, dass Lego auch eine Reihe guter Entscheidungen getroffen hat. Modular Buildings, Architecture, Friends, CMFs, Kooperationen mit Mercedes und Porsche und Bugatti und Volvo und... all das hat satt Geld in die Kassen gebracht und die von dir aufgelisteten Probleme teilweise überdeckt.
Allerdings lassen sich diese guten Entscheidungen halt nicht beliebig wiederholen um immer neue funktionierende Themenwelten zu erschaffen.
Was macht man also? Man dreht bei den gut laufenden Themengebieten an der Preisschraube. Wie die CMFs und die Modulars und auch alles andere immer teurer wurden, hat ja jeder erlebt. Allerdings lassen die Kunden das nur zu einen gewissen Grad mit sich machen, und ich denke dieser Punkt ist jetzt erreicht. Manch einer kann sich von seinem Budget schlicht nicht mehr all das leisten was er gerne hätte - und was er vor 3-4 Jahren aufgrund niedrigerer Preise noch problemlos kaufen konnte.


Grüße an meinen Stalker


Holodoc , sorn gefällt das


Lok24
21.01.2019, 19:31

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Thomas52xxx hat geschrieben:

So, und jetzt bewerbe ich mich als Bahnchef, VW-Vorstand und Bundestrainer.

Mach erstmal den Flughafen nahe der Hauptstadt fertig ....



tastenmann , pelle gefällt das


p1ddly
21.01.2019, 19:56

Als Antwort auf den Beitrag von Dalek Sur

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Puh.

Also wenn man jetzt irgendwie eine persönliche Abneigung gegen eine bestimmte Person hat und deshalb seine Argumentation ein bisschen negativ der Person gegenüber ausrichtet ist das eine Sache.

Aber dann die Behauptung aufzustellen, "erfahrene Youtuber" (ab wann zählt man zu denen? Geht das nach Mitgliedsjahren oder Followern?) würden irgendwie Massenmanipulation betreiben, ist schon recht harter Tobak.

Ich hab jetzt Angst, dass mir Henry eine Mitgliedschaft bei Holstein Kiel einimpft und mich dazu bringt meine Wände in komischen Terracottatönen zu streichen.

Was soll ich nur tun?



Steinemann , Kirk gefällt das


stephanderheld
21.01.2019, 20:22

Als Antwort auf den Beitrag von p1ddly

+4Re: Held der Steine - Brandaktuell

Ich würde mir grade folgendes von Lego wünschen:

1. Mal auf die vielen Kommentare bei YT FB und Co. reagieren und sich irgendwie äussern.

2. Die Sache mit den transparenten Steinen beheben

3. Den Onlineshop aus der Steinzeit holen


4. Züge


Dieses Schweigen ist doch mehr PR Katastrophe als der ganze critism-storm (ist erstaunlich wenig shit für FB & Co. dabei, aber viel Kritik die ich hier auch immer wieder gelesen habe!)


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


tastenmann , Sofela , LegoUlmer , Steinemann gefällt das (4 Mitglieder)


ensignx
21.01.2019, 20:27

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

Egal welches Statement Lego abgeben würde (abgesehen von einer, völlig unnötigen, kapitulation), die leute würdens doch eh wieder in der Luft zerreissen. Wer braucht schon Fakten...



Dirk1313 , dino , Matze2903 gefällt das


Seeteddy
21.01.2019, 20:54

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Mein lieber Thomas,
Thomas52xxx hat geschrieben:


So, und jetzt bewerbe ich mich als Bahnchef, VW-Vorstand und Bundestrainer.

da muss ich dich leider enttäuschen:
"Wir möchten ihnen mitteilen, dass wir Ihre Bewerbung leider nicht berücksichtigen konnten und wünschen Ihnen für den weiteren beruflichen Werdegang alles Gute!"

Zuerst die plausibelste Begründung - der Bundestrainer: Kein Trainerschein; erforderliche Qualifikation konnte nicht nachgewiesen werden.

Jetzt wird's schon schwieriger - Bahnchef: Geht nur, wenn man aus der Spitzenpolitik in das Amt gewechselt wird. Vorraussetzungen: Arroganz, Unfähigkeit, Geltungsdrang. Fehlen bei dir leider alle drei.

Genauso kompliziert - VW-Vorstand: Nur möglich wenn man das richtige Parteibuch hat, den nötigen Stallgeruch und viel kriminelle Energie; der Rest ist wie oben bei DB. Also auch keine Chance!

Und wer gar von der Bahn zum BER wechseln möchte, muss zuvor bewiesen haben, dass er in der Lage ist, das Unternehmen gnadenlos in Grund und Boden zu fahren!

Ironie aus
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Thomas52xxx , pelle gefällt das


GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


LnSchmtt
21.01.2019, 21:49

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Die transparenten steine bleiben so.

Gruß Leon



Navigation
21.01.2019, 21:54

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Re: Held der Steine - Brandaktuell

LnSchmtt hat geschrieben:

Die transparenten steine bleiben so.


Hoffentlich. Lassen sich jetzt nämlich mit GBL kleben


Instagram | www.BRICK.art | Facebook | LEGO MASTERS


stephanderheld
21.01.2019, 21:59

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

Tja, was anderes will TLG doch auch nicht? Das Beste für sich rausholen?

Aber ich finde es halt bezeichnend dass ein einzelner kleiner Klemmbausteinhändler sich da durchaus souveräner schlägt als ein Multimilliardenkonzern mit hochdotierten PR und Marketingabteilungen.


Und qualitativ liefert der Held in seiner Sparte besser ab, als der große Konzern bei seinen Steinen. Die Qualitätsfragen, der Onlineshop, der Umgang mit uns AFOL´s, das war hier seit Jahren immer ein Thema.

Das Beste ist gerade gut genug?

Hand auf´s Herz, in den Achtzigern vielleicht noch, aber in den letzten Jahren war das wohl eher eine ausgehöhlte Phrase.

Es hätte Möglichkeiten gegeben etwas zu ändern, so wie das vor 19 Jahren wohl auch schonmal passiert ist. Hat aber leider wohl kaum jemanden in Billund ernsthaft interessiert.

Man muss den Helden nicht mögen, aber ich mag die Vorgehensweise des Konzerns noch deutlich weniger.


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


tastenmann , bernd_herbert , sorn gefällt das


tastenmann
21.01.2019, 22:32

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Interessant finde ich, wie lange dieser Sturm nun schon auf FB wütet.
Gerade mal geschaut, es geht immer noch weiter.
Da hat sich in den letzten Jahren wohl viel aufgestaut.
Und trotz dieser Marketingkatastrophe von Krisenmanagement keine Spur.

Viele Grüße
Tastenmann


Flickr | Instagram


friccius
21.01.2019, 22:36

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+4Könntet ihr mal mit dem populistischen Kram aufhören? Es reicht jetzt nämlich langsam! (ohne Text)


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Dirk1313 , Legobecker , ceram , Legoengineer gefällt das (4 Mitglieder)


Thorian
21.01.2019, 23:22

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hamster hat geschrieben:

Nur stimmt das nicht es war keine Abmahnung.

Ist es für Dich wirklich entscheidend, mit welchem Mittel Lego genau vorgegangen ist? Ob es juristisch nun eine Abmahnung oder eine Löschungsaufforderung war - wo ist da genau der Unterschied? Der von Lego gewünschte Effekt ist in jedem Fall der Gleiche: Thomas soll seine eingetragene Marke nicht mehr verwenden, und das mit einer Marke, bei der die Argumentation, die wirklich auf dünnem Eis steht: Es bestehe Verwechslungsgefahr mit Lego, weil da drei Noppen zu sehen seien.

Hamster hat geschrieben:
Aber sas lag ja in der Absicht des Herrn Panke, für sich selbst möglichst viel bei der Sache rauszuholen.

Ich glaube, das ist das Ziel eines jeden Geschäftsmanns, inklusive TLC und der von ihr beauftragten Kanzlei.



Steinemann , Carrera124 gefällt das


ReplicaOfLife
21.01.2019, 23:35

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

Verrückt, was das mittlerweile für Kreise sieht.

Ich würde mal ganz dreist behaupten, mit einer derartigen Tragweite hat Thomas nicht gerechnet.
Natürlich war das Video bissig und voll von (großteils berechtigter) Ironie. Aber den Helden jetzt als Anführer einer tumben Social Media Gefolgschaft hinzustellen, die er zum eigenen Vorteil anstachelt, ist lächerlich. Da muss man doch nur mal 2, 3 seiner Videos schauen (insbeosndere der längeren), das einem klar wird, dass er das primär macht, weils ihm Spaß macht.
Ich kann ihn mir ja echt in vielen Situationen vorstellen, aber nicht als jemand, der großartig Freude oder Interesse dran hätte, sich in einem Shitstorm aufzureiben. Weil das ist nervig, und nerviges wird bekanntlich geändert.


[image]


Visit me on flickr


LegoUlmer , Steinemann , Holodoc gefällt das


chewbacca
22.01.2019, 03:39

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
chewbacca
22.01.2019, 04:01

+1Rechtliches dazu :-)

*Edit: Auf das Kanzlei Video wurde schon verwiesen, habe ich in der Fülle der Antworten überlesen, bin aber irgendwie zu doof, um den Beitrag zu löschen, Asche auf mein Haupt :-)*


Guten Abend,

Beeindruckend, was das für Kreise zieht!
Lego hat sich da echt ins Knie geschossen, unabhängig davon, was der Einzelne vom Held der Steine so halten mag, sind sich doch viele einig, dass das wohl ein
sehr fragwürdiger Versuch war, Druck auszuüben/einzuschüchtern, je nachdem wie weit man hier in seiner Wortwahl gehen mag.
Wer sich für den rechtlichen Teil bzw. eine grobe Einschätzung der Rechtslage interessiert, dem empfehle ich dieses Video einer Kanzlei, "Kanzlei WBS", mit doch recht ordentlicher Abonnentenzahl:



Wers nicht ansehen mag: Die Einschätzung geht dahin, dass er sein Logo wohl hätte behalten können, denn die "rein technische Komponente eines Klemmbausteines", also die Noppe, ist so seit 2009 in Deutschland nicht mehr als Logo schützbar.
Auch nachzulesen hier:
Lego verliert 3D-Markenschutz
Gruß,
Sebastian



Steinemann gefällt das


markmuel
22.01.2019, 07:35

Als Antwort auf den Beitrag von chewbacca

+8Re: Rechtliches dazu :-)

Servus Sebastian,

nur leider ist dieses Video völlig an der Sachlage vorbei.
Dieser Rechstanwalt hat nur basierend auf dem Video argumentiert und anscheinend
keine Kenntnis der tatsächlichen Sachlage und Details, die der Held in seinem Video geflissentlich
„vergessen“ hat zu erwähnen.

Als einzige deutsche Newsseite hat stonewars.de sich die Mühe gemacht die Hausaufgaben zu erledigen. Beim Held nachzufragen und zu recherchieren.
Was vielleicht einen anderen Blick auf die Dinge zur Folge hat.

Nachzulesen hier:
Link

Grüße
Markus


Ich bei Flickr


chewbacca , Hamster , Cran , tastenmann , Turez , ThomaS , Matze2903 , bernd_herbert gefällt das (8 Mitglieder)


+1GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Dalek Sur gefällt das


+1GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Dalek Sur gefällt das


chewbacca
22.01.2019, 08:31

Als Antwort auf den Beitrag von markmuel

Re: Rechtliches dazu :-)

Guten Morgen Markus,

Vielen Dank für den Link! Sehr informativ, die Markenrechte in ihren Details waren mir so vorher gar nicht klar.
Also markenrechtlich ein angemessener Schritt - der vielleicht anders hätte kommuniziert werden können, aber wohl gerechtfertigt.
Und wohl gewiss auch vom Held der Steine möglichst wirksam in Szene gesetzt - aber das war mir eh klar, eine steilere Vorlage,
um ins Gespräch zu kommen/zu bleiben konnte Lego ja kaum liefern, natürlich wird sowas auch zur Inszenierung genutzt.
Dann bleibt ja nur noch die Frage, warum ein erfahrenes, großes Unternehmen wie Lego sich so verdammt ungeschickt angestellt hat - denn den Unmut Vieler kann ich durchaus nachvollziehen und ein bisschen ein "Geschmäckle" hat das irgendwie schon - und so viel schlechte Presse in Kauf genommen hat.
Ich hätte versucht, das an deren Stelle "leiser" zu lösen, gerade wenn der Betreffende so öffentlichkeitswirksam unterwegs ist
Gruß,
Sebastian

PS: Andererseits geht es um ein LOGO und um nichts weltbewegendes oder existenzbedrohendes, es wurden (bislang) keine Strafen verhängt - der Brei wird schon ein bisschen heißer gegessen, als er sollte



+2GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Dalek Sur , Matze2903 gefällt das


Thomas52xxx
22.01.2019, 08:33

Als Antwort auf den Beitrag von markmuel

+1Re: Rechtliches dazu :-)

markmuel hat geschrieben:

nur leider ist dieses Video völlig an der Sachlage vorbei.


Diese Ansicht teile ich nicht uneingeschränkt.

Er hat eine Einschätzung abgegeben, ob die die angemeldete Wort-Bildmarke im Konflikt zur dreidimensionalen Marke steht.

Zu diesem Sachverhalt hat sich bislang niemand öffentlich geäußert, der mehr Kompetenz als Solmecke hat.

Das Drumherum könnte sicher unter Betrachtung der weiteren sich herauskristallisierenden Faktenlage anders aussehen. Aber das ist eben nur Drumherum.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Carrera124 gefällt das


tastenmann
22.01.2019, 09:49

Als Antwort auf den Beitrag von markmuel

Re: Rechtliches dazu :-)

markmuel hat geschrieben:

Servus Sebastian,

nur leider ist dieses Video völlig an der Sachlage vorbei.
Dieser Rechstanwalt hat nur basierend auf dem Video argumentiert und anscheinend
keine Kenntnis der tatsächlichen Sachlage und Details, die der Held in seinem Video geflissentlich
„vergessen“ hat zu erwähnen.

Als einzige deutsche Newsseite hat stonewars.de sich die Mühe gemacht die Hausaufgaben zu erledigen. Beim Held nachzufragen und zu recherchieren.
Was vielleicht einen anderen Blick auf die Dinge zur Folge hat.

Nachzulesen hier:
Link

Grüße
Markus


Das stimmt wohl, Herrn Solmecke haben einige Fakten gefehlt. Die alte 3D-Marke auf den Stein an sich und das Wirkprinzip ist abgelaufen, hier geht es ja um die 3D-Bildmarke, die Lego in sehr vielen Bereichen registriert hat, nicht nur für Spielwaren, auch Kleidung und andere Dinge. D.h. eine Held der Steine Tasse oder ein Shirt würde dagegen verstoßen.

Stonewars hat seine Sache wirklcih gut gemacht und neutral bewertet. Was bleibt ist aber, dass Lego im Krisenmanagement durchgerasselt ist und sich im Vorhinein besser gewappnet hätte.

Gruß
tastenmann


Flickr | Instagram


Thomas52xxx
22.01.2019, 09:53

Als Antwort auf den Beitrag von tastenmann

Re: Rechtliches dazu :-)

Meedia hat jetzt auch was.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Thorian
22.01.2019, 10:00

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

+7Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hamster hat geschrieben:

Es kommt auf den Stil an, und Herr Panke hat in der Sache wenig Stil bewiesen. Hätte er gleich gesagt was Sache ist wäre das nicht so eskaliert. Für mich hat er damit ein Eigentor geschossen.

Einen schlechten Stil hat vor allem Lego an den Tag gelegt, indem sie einen Händler, der die eigenen Produkte verkauft genauso behandeln wie einen Plagiator.

Guter Stil wäre es gewesen, wenn sie bemerkt hätte, dass die Marke von einem Lego-Händler registiert wurde. In dem Fall kann man meiner Meinung nach auch ruhig einmal anrufen oder meinetwegen einen Brief schreiben: "Herr Panke, es freut uns ja, dass sie sich so sehr mit unserem Produkt identifizieren, dass sie einen unserer Lego-Steine in ihr Logo eingebaut haben. Wir sind jedoch sehr darauf bedacht, dass niemand außer uns diese Form verwendet. Wären Sie bereit, Ihr Logo zu ändern? Wir würden uns freuen, wenn wir hier zu einer Lösung kämen, ohne den Rechtsweg beschreiten zu müssen."

Das wäre gutes Verhalten unter Geschäftspartnern gewesen. Aber womöglich begreift Lego seine Einzelhändler nicht als Partner.



Carrera124 , Micha2 , bernd_herbert , rvelten , Steinemann , Holodoc , jankru gefällt das (7 Mitglieder)


Carrera124
22.01.2019, 10:09

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

+3Re: Rechtliches dazu :-)

Hamster hat geschrieben:

Der Held schaut da nicht mehr so heldenhaft aus.

Deine vergötterte Firma aber auch nicht. Hast du das Update bei Stonewars überhaupt gelesen? Ich zitiere:

Eine weitere wichtige Info, die nochmal zeigt, wie die Kommunikationsstrategie von LEGO auf voller Linie versagt hat (wofür man durchaus kritisieren darf und vielleicht auch muss): In einem Interview mit RP Online hat der Held der Steine sich zu Wort gemeldet und erklärt, dass der Brief bei Aufnahme des Videos schon etwa 10 Tage alt war. Thomas hat wohl daraufhin mehrfach versucht mit LEGO über die Thematik zu sprechen und eine Lösung zu finden – dies wurde von LEGO allerdings nicht wahrgenommen:

Mir wurde die Echtheit des Schreibens bestätigt; die Kanzlei sei in der Tat auf Anweisung von LEGO tätig. Mehr nicht. Ich habe dem Konzern noch eine weitere Woche Zeit gegeben. Dann erst habe ich das Video aufgenommen und hochgeladen […]



Wenn eine Firma auf so einem hohen Roß sitzt, darf sie sich nicht wundern wenn man drastische Mittel ergreift.


Grüße an meinen Stalker


Thomas52xxx , tastenmann , Steinemann gefällt das


Tramfreak
22.01.2019, 10:39

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

+6Re: Rechtliches dazu :-)

In dieser ganz konkreten Sachlage mag das stimmen, durchaus. Ich traue ihm da eigentlich auch mehr zu als dass er nicht geahnt haben wird, dass das die Kreise zieht, die es nun mal tut. ABER - und das ist das wichtigste für unsere Sache - in diesem ganzen Konflikt, der ja gar keiner war, schwingen doch an allen Ecken und Enden die ganz grundsätzlichen Probleme, die er als Händler und wir als Kunden mit dem Unternehmen, seiner Produkt- und Verkaufspolitik, seinem Umgang mit Händlern und den erwachsenen Fans als Multiplikatoren hat und haben.

Die ganzen Presseberichte dazu beinhalten ja auch diese viel geäußerte Kritik. LEGO wird doch nun nicht umhin kommen, sich damit - zumindest in Deutschland - auseinander zu setzen. Der Held wurde z.B. mit dem Satz "Ich versuche Euch nicht maximal viel Geld mit immer schlechter werdenden Produkten abzunehmen!" zitiert, das muss doch irgendwie beantwortet werden. Sollte Herr Panke also mit voller Absicht einen ruhigen Sonntag, an dem die Fans sowieso nichts besseres zu tun haben als die LEGO-Kanäle zusammenzuscheißen und die Social-Media-Redakteure wissentlich im Tiefschlaf kauern, für sein Video gewählt haben, dann doch sicherlich eher mit diesem Ziel und nicht damit, seinen Laden bekannter zu machen. Denn immerhin will er auch weiterhin hauptsächlich LEGO verkaufen, und an wen sollte er das tun, wo doch so viele erwachsene Fans nun seit Sonntag auf den Erwerb neuer Sachen von dieser Schweinefirma verzichten wollen?


Niemals den Autor für Inhalte verantwortlich machen!


Garbage Collector , hassel62 , bernd_herbert , IngoAlthoefer , chewbacca , legocolonia gefällt das (6 Mitglieder)


DorasDanas
22.01.2019, 11:17

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+5Re: Held der Steine - Brandaktuell

Unabhängig davon, ob einerseits der ganze Rummel um einen Brief vom Anwalt berechtigt ist oder nicht und ob andererseits der Held oder LEGO nun Recht hat, fasse ich mal die Situation zusammen, wie sie sich mir darstellt:

Der Held spricht in seinen Videos (Set-Rezensionen, Katalog-Besprechungen, Bauen mit dem Helden) vielen Fans aus der Seele. Dadurch ist er ihr Held. Ihre einzelne kleine Stimme verhallt ungehört, wenn sie dem übermächtigen "Gegner" ihr Leid (Qualität, Preise, Produktpalette...) klagen. Wenn sie es denn überhaupt tun. Aber er spricht ihre Sorgen und Nöte nicht nur aus, sondern posaunt sie laut in die Welt hinaus.

Die Leute nehmen es nun nicht hin, dass ihr Held von dem übermächtigen "Gegner" - mit dem sie eh eine Rechnung offen haben - so unheldenhaft fertig gemacht wird. Das Video vom Helden hat vielen Leuten suggeriert: Der übermächtige "Gegner" scheint gerade in eine Ecke gedrängt. Also nutzen sie die Situation, um mal gemeinsam auf den "Gegner" draufzukloppen und ihm ihren Frust vor die Füße zu kippen - so schnell kann es gehen mit einem Scheißesturm bei Facebook, Twitter, YouTube & Co. Einige etablierte Medien berichten darüber (oder springen gar auf den Zug auf) und erhöhen die Windstärke so noch einmal.

Das Ansehen des Helden ist durch die ganze Aktion bei vielen Fans massiv gewachsen. Er ist jetzt noch mehr ihr Held, ihr Wortführer, ja viele sehen ihn im Kreuzzug gegen das (Un-)gebaren des übermächtigen "Gegners" als Anführer. Obwohl es ihm im Kern ja erstmal "nur" um sein eigenes kleines Lädchen und seine Existenz als Geschäftsmann gehen dürfte. Falls das so von ihm geplant war, bleibt mir nur "Chapeau!" zu rufen.

Grüße

Doras


Die Teile können nichts dafür, dass sie so komisch zusammengebaut sind.


Micha2 , IngoAlthoefer , rvelten , chewbacca , Kirk gefällt das (5 Mitglieder)


leximatic
22.01.2019, 11:37

Als Antwort auf den Beitrag von Tramfreak

+1Re: Rechtliches dazu :-)

Tramfreak hat geschrieben:

ABER - und das ist das wichtigste für unsere Sache - in diesem ganzen Konflikt, der ja gar keiner war, schwingen doch an allen Ecken und Enden die ganz grundsätzlichen Probleme, die er als Händler und wir als Kunden mit dem Unternehmen, seiner Produkt- und Verkaufspolitik, seinem Umgang mit Händlern und den erwachsenen Fans als Multiplikatoren hat und haben.


JA! Es sind AFOL-Probleme. Fast alles, was Hr Panke bespricht sind AFOL-Probleme. Und deswegen schlägt es auch so hohe Wellen.
Immerhin haben wir mithilfe von StoneWars nun erfahren, dass sich immerhin ganze 20(!) Mitarbeiter bei unserer Lieblingsfirma mit den Belangen von AFOL befassen.
Der Käuferschicht mit den meisten Ambitionen und dem meisten Geld. Das ist doch schon was, nicht?


Beste Grüße, Lexi

Situs vilate, invadet ab ernetis.


Carrera124 gefällt das


bernd_herbert
22.01.2019, 11:40

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

+5Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hey Andreas, viele haben "+" geklickt und ich hoffe wegen deiner Aufforderung: Baut mehr LEGO! Ich verfolge den Shitstorm vom ersten Moment an und habe einige Zeit mit dem Lesen der unzähligen Kommentare und dem Schauen einiger YT Videos dazu verbracht. Besonders auch aus beruflichem Interesse.
Und ich kann dir eines versprechen: Während viele AFOLs in Kürze wieder deinem Aufruf folgen (was mich sehr freut!), wird dieser Shitstorm in die Lehrbücher der Marketing- und Kommunikationsstudiengänge eingehen. Und zwar zu Recht. Hier kann man so schön sehen, wie (zu) wenig Informationen, die ein Influencer veröffentlichte, sich verselbständigen, Fehlaussagen hervorbringen, Trittbrettfahrer animieren, unterdrückte Meinungen hervorlocken und vor allem: wie ein Global Player kommunikativ völlig überrumpelt wird und komplett versagt.

Allein deshalb lohnt es sich, zu beobachten und zu lernen! Für mich selbst: "Glaub nicht alles, was gesagt wird, sondern versuche die wahren Fakten zu erfahren" und für das Unternehmen, in dem ich arbeite: "Kommunikation ist aktiv zu betrieben, aussitzen ist old style".

Just my 2 Cent
Bernd_Herbert


[image]


Thomas52xxx , Naboo , IngoAlthoefer , Steinemann , Matze2903 gefällt das (5 Mitglieder)


Carrera124
22.01.2019, 11:44

Als Antwort auf den Beitrag von leximatic

Re: Rechtliches dazu :-)

leximatic hat geschrieben:


JA! Es sind AFOL-Probleme. Fast alles, was Hr Panke bespricht sind AFOL-Probleme. Und deswegen schlägt es auch so hohe Wellen.

Ich glaube eben nicht mehr, dass das nur reine AFOL-Probleme sind.
Bei Facebook gab es in kurzer Zeit mehrere hundert Einträge, und da waren auch welche von ganz normalen Familienpapis & Mamis dabei, die die Sets in erster Linie für den Nachwuchs kaufen.
Und bekanntlich ist Lego mit Umsatz und Gewinn ja nicht so gut, wie man es gerne wäre.
Das muss ja einen Grund haben - und der kann m.E. nur darin liegen, dass eben auch die breite Masse außerhalb der AFOL-Szene nicht mehr ganz so zufrieden mit den Produkten und deren Preis-Leistungsverhältnis ist. Oder welche andere plausible Erklärung gäbe es dafür?


Grüße an meinen Stalker


Tramfreak
22.01.2019, 12:33

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

+1Re: Rechtliches dazu :-)

Carrera124 hat geschrieben:

Ich glaube eben nicht mehr, dass das nur reine AFOL-Probleme sind.

Ich auch nicht, aber die lautesten sind derzeit eben die AFOLs. Die Grundprobleme sind doch aber durchaus z.B. im Sortiment zu suchen, wie es von Thomas - der ja vermutlich auch wirklich Kundschaft in der Hauptzielgruppe (Kinder und deren Eltern) hat - immer wieder zur Sprache gebracht hat. Zum Beispiel das Fehlen kleinerer Grundsets (vor Allem im Eisenbahnthema, da werden lieber viele einzelne Komponenten zu einem schwer bezahlbaren Gesamten gepackt anstatt sie in kleineren Einheiten zu verkaufen, zudem fehlt wichtiges, erwerbbares Zubehör) oder das zu schnelle Durcvhwechseln von Sets in einzelnen Themenbereichen, was die Wünsche der Kinder ebenfalls schwer erfüllbar werden lässt. Dazu kommt, was er aus Händlersicht immer wieder anspricht, auch noch eine offenbar geringe Wertschätzung des Einzelhandels seitens LEGO, was ja sein eigentlicher Grund für die Beendigung des Kontrakts sein soll.


Niemals den Autor für Inhalte verantwortlich machen!


Carrera124 gefällt das


IngoAlthoefer
22.01.2019, 12:36

Als Antwort auf den Beitrag von bernd_herbert

+5Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo Bernd Herbert, hallo Leute,

bernd_herbert hat geschrieben:

Ich verfolge den Shitstorm vom ersten Moment an ...

auch ich. Zuerst sah ich den Held als "Nur-Opfer"; inzwischen zeigt sich
ja, dass das nicht die ganze Wahrheit ist. Im Prinzip will ich jetzt
erst mal nur eine Woche lesen und weitere Informations-Fitzelchen
ergattern. Vielleicht melde ich mich wieder, wenn ich deutlich
schlauer bin als jetzt.

(Schauen von videos) ... dazu verbracht. Besonders auch aus
beruflichem Interesse.

Du magst es nicht glauben. Mich hat ein BWL-Prof angemailt,
der von meiner LEGO-Begeisterung weiss. Sein Text:
> Ich hätte ja sicherlich davon gelesen, was ich davon halten würde.
> Für ihn sei es ein Lehrbeispiel, wie sich eine grosse Firma NICHT
> verhalten sollte.


Hier kann man so schön sehen, wie (zu) wenig Informationen,
die ein Influencer veröffentlichte, sich verselbständigen,
Fehlaussagen hervorbringen, Trittbrettfahrer animieren,
unterdrückte Meinungen hervorlocken und vor allem: wie ein
Global Player kommunikativ völlig überrumpelt wird und komplett
versagt.

Vielleicht finde ich unten "meinen" Wiwi- oder Wirtschafts-Mathe-Studenten
mit etwas Abstand ja jemanden, der Interesse hat, den Fall im Rahmen
einer Examensarbeit darzustellen und zu analysieren...

Allein deshalb lohnt es sich, zu beobachten und zu lernen!
Für mich selbst: "Glaub nicht alles, was gesagt wird,
sondern versuche die wahren Fakten zu erfahren" und
für das Unternehmen, in dem ich arbeite: "Kommunikation
ist aktiv zu betrieben, aussitzen ist old style".

So ist es.

Für die Klemmbaustein-Szene sehe ich die Chance, dass durch den
jetzt breiter aufgestellten Helden neue Ideen die Chance zur
Realisierung haben. Vielleicht finden sich bei der LEGO-Konkurrenz
ja auch solche, die bereit sind, tolle MoCs in ihren Programmen
anzubieten.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


tastenmann , chewbacca , hassel62 , railtobi , bernd_herbert gefällt das (5 Mitglieder)


Turez
22.01.2019, 13:24

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo zusammen,

da sich die Diskussion ja nun allmählich dem Ende entgegen neigt (ui, 163 Beiträge in zwei Tagen, wer hätte das am Samstag gedacht? ), hier noch eine kurze Übersicht zu den letzten Meldungen:

Stonewars hat seinen Artikel aktualisiert, u.a. mit einer leider weitgehend nichtssagenden Stellungnahme von LEGO:
https://www.stonewars.de/...go-vs-held-der-steine/

Auch rp hat einen Teil der Stellungnahme veröffentlicht:
https://rp-online.de/pano...uer-ernst_aid-35784229

Eine weitere Zusammenfassung des Sachverhalts:
https://www.promobricks.d...held-steine-geht/75067

Gruß
Jonas



Thomas52xxx , IngoAlthoefer , tastenmann gefällt das


GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Haenk
22.01.2019, 14:52

Als Antwort auf den Beitrag von DorasDanas

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

DorasDanas hat geschrieben:

unheldenhaft fertig gemacht wird


Oha. "fertigmachen" sieht aber ganz anders aus - das war ein Brief, um einen Rechtsstreit zu vermeiden.

Als Markeninhaber *muss* TLG die eingetragenen Marken verteidigen, ansonsten koennen sie verfallen. (Und das ist eine reale Gefahr, siehe "Big Mac", dort aber eher aufgrund von Nichtnutzung der Marke...)


Natuerlich haette man sich vor Gericht treffen koennen, die Chancen wuerde ich mal als 50:50 einschaetzen.

Aber: Die Frage ist, ob sich das lohnt. TLG kann das finanzieren, problemlos. Ein kleiner Einzelhaendler? Da muss man schon vermoegend oder verbissen sein.

Wir haben beim Marken- und Patentamt seit mehreren Jahren ein Verfahren laufen, das ist kein billiger Spass, da die Anwaelte dafuer extra zugelassen sein muessen. Stundensatz paar hundert EURO sind normal. TLG wird dann mit Gutachten aufwarten, dazu muss man Gegengutachten erstellen. Da laufen schnell zigtausend EURO Kosten auf - und der "Ausstieg" duerfte faktisch der einfachere Weg sein, denn diese Anmeldung ist quasi das letzte Bollwerk im LEGO-Design, das duerfte mit allen Mitteln verteidigt werden.



Hamster , hassel62 , Cran gefällt das


Thomas52xxx
22.01.2019, 15:26

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Jetzt hat auch die Neue Osnabrücker Zeitung einen kurzen Bericht auf der Website.

Die NOZ wird m.E. recht gerne zitiert und findet auch in Presseschauen überregional Beachtung.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


MajorKoenig
22.01.2019, 15:29

Als Antwort auf den Beitrag von leximatic

Re: Rechtliches dazu :-)

leximatic hat geschrieben:


Der Käuferschicht mit den meisten Ambitionen und dem meisten Geld. Das ist doch schon was, nicht?



Ich bin mir ziemlich sicher, dass die AFOLs in der GuV von TLG nur eine untergeordnete Rolle spielen. Die größte Zielgruppe sind die Kids und ggf. deren Eltern / Großeltern / Verwandten. Und die meisten Eltern sind selbst keine AFOLs. Ich stelle auch die These auf, dass TLG den Großteil seines weltweiten Umsatzes nicht in Deutschland macht.



Lok24
22.01.2019, 15:36

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Das schreibt die Zeitung:

Über einen Anwaltsbrief wurde der erfolgreiche Youtuber aufgefordert, sein Warenzeichen schnellstmöglichst zu löschen, wie Panke in einem Video berichtet.

Lego wirft dem "Held der Steine" vor, mit seinem Logo – das einen blauen Stein mit Noppen zeigt – das Vertrauen der Lego-Kunden zu beschädigen, da eine Verwechslungsgefahr mit dem Original-Logo bestehe.

Warenzeichen? Original-Logo? Hm.



Steinemann
22.01.2019, 15:43
@friccius

Re: Könntet ihr mal mit dem populistischen Kram aufhören? Es reicht jetzt nämlich langsam!

Meine Güte, lass doch die Leute schreiben. Ist wenigstens was los hier.
Brauchst nicht den Moralapostel oder Gutmenschen raus lassen.
Wenn's dir nicht passt lies es nicht und geh in dein Zimmerchen Lego spielen.
Steinemann


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Steinemann
22.01.2019, 15:44
@Cran

Bitte (ohne Text)


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Thomas52xxx
22.01.2019, 16:01

Als Antwort auf den Beitrag von MajorKoenig

Re: Rechtliches dazu :-)

MajorKoenig hat geschrieben:

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die AFOLs in der GuV von TLG nur eine untergeordnete Rolle spielen. Die größte Zielgruppe sind die Kids und ggf. deren Eltern / Großeltern / Verwandten. Und die meisten Eltern sind selbst keine AFOLs. Ich stelle auch die These auf, dass TLG den Großteil seines weltweiten Umsatzes nicht in Deutschland macht.

Die AFOLS sind sicher nicht die größte Zielgruppe, aber eine große. Es kursieren Zahlen in der Größenordnung von 15% des Gesamtumsatzes.

Und Deutschland scheint für Lego ein Markt zu sein, der deutlich über den Anteil an der Weltbevölkerung liegt.

Der "Held" hat eine Reichweite, die weit über AFOL hinauszugehen scheint. Und wahrscheinlich jeder, der nach einem bestimmte, von ihm vorgestellten Set sucht wird seine Videos ganz weit oben vorgeschlagen bekommen. Auch die Oma. Und das Kiddy, für das YT die wichtigste Informationsquelle ist sowieso.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Mylenium
22.01.2019, 16:41

Als Antwort auf den Beitrag von MajorKoenig

Editiert von
Mylenium
22.01.2019, 16:42

+1Re: Rechtliches dazu :-)

MajorKoenig hat geschrieben:

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die AFOLs in der GuV von TLG nur eine untergeordnete Rolle spielen. Die größte Zielgruppe sind die Kids und ggf. deren Eltern / Großeltern / Verwandten.


Heißt aber im Umkehrschluss nicht, dass die AFOLs unwichtig sind. Gerade wenn man sich auf internationalen Webseiten umschaut, kriegt man ja den Eindruck, dass Deutschland doch etwas anders läuft und eben die Leute hier z.B. nicht groß Super Heroes oder Star Wars Sets wie geschnitten Brot kaufen wie das beispielsweise in den USA zu sein scheint. Insofern würde ich denken, dass zumindest ganz spezifisch für den deutschen Markt die AFOLs schon eine Macht sind, umso mehr da ja das auch die Gruppe ist, die abseits von Sammlern auch mal ein teures Set kauft. Die Zahl der AFOLs mag zwar überschaubar sein, der Anteil am Umsatz ist aber garantiert doch messbar.

MajorKoenig hat geschrieben:
Ich stelle auch die These auf, dass TLG den Großteil seines weltweiten Umsatzes nicht in Deutschland macht.


Mmh, ich weiß nicht. Ich traue den Zahlen bei TLG immer nicht so recht über den Weg. Ist ja letzten Endes keine Kunst zu sagen, China und die USA sind die wichtigsten Märkte, wenn da x-mal so viele Menschen wie in D wohnen und somit auch x-mal mehr potentielle Kunden. Da müsste man sich mal die Mühe machen, das alles ganz genau unter Berücksichtigung von Faktoren wie Bevölkerungsdichte, durchschnittliche reale Marktpreise, Pro-Kopf-Umsatz und -Einkommen usw. aufzuschlüsseln. Zudem müsste man regional operierende Mitbewerber berücksichtigen, die nach Aussage von Leuten durchaus dafür sorgen, dass LEGO in manchen Märkten keinen fuß in die Tür bekommt. Außerdem kriselt's ja weltweit gerade mächtig. Kann also durchaus sein, das Deutschland nach dem Brexit zumindest in Europa der wichtigste Markt wird, wenn dort alles zusammenbricht und sich keiner mehr die teuren Steine leisten kann und wenn das in den USA so weitergeht, haben die demnächst auch andere Sorgen, als LEGO zu kaufen...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


leximatic gefällt das


Thomas52xxx
22.01.2019, 16:56

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

Promobricks hat gerade die offizielle Stellungnahme veröffentlicht.

Wir haben lange daran gearbeitet, dass Kinder und Eltern unsere Marke eindeutig wiedererkennen. Daher nehmen wir den Schutz unserer Markenrechte sehr ernst und wollen sicherstellen, dass Dritte keine Zeichen zur Eintragung bringen, die die LEGO Marke verwässern könnten, da dies aus unserer Sicht bei Zeichen mit einer Ähnlichkeit zu unseren Marken der Fall wäre.
Bitte habt Verständnis, dass wir zu möglichen juristischen Sachverhalten darüber hinaus keine Aussagen treffen können.
Wir sprechen uns klar für eine freie Meinungsäußerung aus, und respektieren daher selbstverständlich auch kritische Stimmen, die für uns genauso wertvoll sind wie positive Rückmeldungen zu unseren Produkten.


Ob diese Zeilen wirklich mehr als 48 Stunden benötigt hätten müssen?


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Carrera124 , tastenmann , Steinemann gefällt das


ensignx
22.01.2019, 17:22

Als Antwort auf den Beitrag von Steinemann

+1Re: Könntet ihr mal mit dem populistischen Kram aufhören? Es reicht jetzt nämlich langsam!

Steinemann hat geschrieben:

Meine Güte, lass doch die Leute schreiben. Ist wenigstens was los hier.


Solange es um die Fakten geht bin ich ganz bei dir. Leider ist das vielerorts eben nicht der Fall. Da hat der "Held" ganze arbeit geleistet.



Cran gefällt das


tastenmann
22.01.2019, 17:58

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Das Statement ist übrigens in einem Kommentar unter einem Bild versteckt. Es könnte ja einer sehen.

Viele Grüße
Tastenmann


Flickr | Instagram


Steinemann
22.01.2019, 18:02
@ensignx

+1Re: Könntet ihr mal mit dem populistischen Kram aufhören? Es reicht jetzt nämlich langsam!

ensignx hat geschrieben:

Da hat der "Held" ganze arbeit geleistet.

Deswegen ist er ja der Held und das ist gut so !!!
Einige Neider gibt es immer, aber die sind vernachlässigbar.
Man muss nicht immer allen hinten reinkriechen.

Steinemann, jetzt erst recht zu 100% Heldfan !!!


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Technix gefällt das


Technix
22.01.2019, 19:13

Als Antwort auf den Beitrag von Steinemann

+1Re: Könntet ihr mal mit dem populistischen Kram aufhören? Es reicht jetzt nämlich langsam!

Hach, danebengeklickt.
Was soll's.
Nun also doch.
Wie immer ist es:
Einer, der Held, macht sich in seiner Art und Weise Freunde, und Feinde.
Die Art ist so zu akzeptieren, man darf sie aber auch gerne kritisieren.
Und das bitte deutlich, damit die, die einem Narzissten blind nachlaufen
gut zu erkennen sind.
Wer sich in der Welt bewegt muß mit Gegenwind rechnen. Sich dann daherzustellen und zu jammern,
daß der Gegenwind mehr als leicht weht ist selbst Schuld.
Wer an ein Bein pisst darf sich nicht wundern, daß das Bein sich wehrt.
Und wer dann noch dahergeht, und eben das kritisiert, daß reagieren gegen das Angepisst werden,
sollte in seine kleine, heile Welt zurückschlüpfen.
Wie Bildungsfern muß man sein, solch ein Verhalten heldenhaft zu finden?
Wie du, Steinemann, ja mehrfach bereits geschrieben hast, sehr weit.
Und somit wird auch dieses Aufflammen eines vermeintlichen Helden nur ein
kleines, nichtzubeachtendes Strohfeuerlein sein, welches sich enfach wegtreten läßt.

Stell dir vor, es streiten sich zwei und keiner merkt's.
Stell dir vor, es streiten sich zwei und keiner will's wissen.

Tschüss
Technix


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Thomas52xxx gefällt das


stephanderheld
22.01.2019, 19:55

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+22Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo Ingo,

vielen Dank für Deine, und auch Bernd Herberts Einblicke in dieses "Lehrstück"
Es ist mein erster Shitstorm, und ich finde es sehr interresant zu verfolgen wie sich die Dinge auf verschiedenen Kanälen entwickeln.

Inzwischen hat Lego eine Stellungnhme gepostet, und ich habe die letzte Stunde damit verbracht, unzählige Kommentare zu dieser Stellungnahme querzulesen.

Folgendes kann ich dazu grob zusammenfassen:


1. Ein Grossteil der Kommentare setzt sich kritisch und nicht beleidigend mit dem Thema auseinander.

2. Grob geschätzt 30-50% berufen sich irrtümlich auf den ausgelaufenen Patentschutz und verwechseln das mit der Markenrechtsangelegenheit.

3. Von den Übrigen wird immer wieder ganz klar betont dass man zwar den rechtlichen Aspekt verstehe, es aber um den Umgang mit Thomas und den Kunden allgemein gehe. Das wird dan zum Teil sehr detailliert präzise ausgeführt.

4. Sehr viele Kommentatoren empfinden es als Affront, dass Lego seinen Kunden nicht zutraut zwischen dem offiziellen Firmenauftritt und dem Kanal des Helden zu unterscheiden.

5. Es wird (für mich sehr erstaunlich) starke Kritik daran geäußert, das Lego zwar gegen den Steinehelden tätig geworden ist , aber Lepin nicht in den Griff bekommt.

6. Die oftmals angesprochenen Themen Qualität, Sortiment, Setdesign und Preispolitik sowie Verweildauer im Sortiment werden permanent angesprochen und als verbesserungsbedürftig bezeichnet.

7. Es wird ein mangelder Bezug zwischen dem Unternehmen und seinem eigenen Anspruch, sowie dem Unternehmen und der Käuferschaft moniert.

8. Die Stellungnahme wird als "lächerlich", dem Unternehmen unwürdig, zu spät und allgemein unbefriedigend angesehen.

9. Es wird immer wieder betont, dass sich etwas angestaut habe, und dies nur "der letzte Tropfen" gewesen sei weil sich Lego offenbar nie für die Meinung der Kunden interessiert habe.




@ Ingo:
Sollte es wirklich irgendwann mal eine wissenschaftliche Aufarbeitung dieses Falles geben, so wäre ich als interessierter Laie sehr an den Ergebnissen und Schlussfolgerungen daraus interessiert.

Im Übrigen glaube ich, dass sich der Fall durchaus in der Geschäftsentwicklung für D.A.CH. bemerkbar machen könnte. Es scheint mir, als ob hier vor allem die Entscheider in den Familien, und weniger der harte Kern der AFOL-Gemeinde seinem Frust Luft macht. Inwieweit das berechtig ist sei dahingestellt. Aber ich für meinen Teil unterscheide hier zwischen einem rechtlichen Aspekt, und einem emotional-moralischen.
Ich denke beide gehören auf jeden Fall getrennt voneinander betrachtet und bewertet.


Als Neuling in der Sache frage ich mich: Ist es üblich, daß in einem "Shitstorm" so sachlich auf empfundene Missstände eingegangen wird?

Ich bin gespannt wie es weitergeht und was die Konsequenzen daraus sein werden. Die Ereignisse als blanken Populismus zu bezeichnen halte ich für zu simpel. Gleichwohl wird auch in einigen Kommentaren das Verhalten des Lego-Managementes mit der Bundesregierung verglichen. Inwieweit sich daraus eventuell Rückschlüsse ableiten lassen, und ob dies auch zu der gegenwärtigen Entwicklung beigetragen hat, möchten bitte Andere bewerten die sich mit der Materie besser auskennen.


Falls das jetzt über den Rahmen dieses Forumthreads hinausgehen sollte, könnte man das auch gerne über PN/Email weiterdisskutieren.


Gruß

Stephan


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Thomas52xxx , railtobi , Carrera124 , Hamster , AdmiralStein , Naboo , kyrneh , tastenmann , cimddwc , Sleepie , IngoAlthoefer , LegoUlmer , Lexa , pelle , Micha2 , michael42 , TrainTraum , Matze2903 , hurbenzurp , jrx_ , Turez , JuL gefällt das (22 Mitglieder)


Steinemann
22.01.2019, 20:05
@Technix

Editiert von
Steinemann
22.01.2019, 20:24

Re: Könntet ihr mal mit dem populistischen Kram aufhören? Es reicht jetzt nämlich langsam!

Technix hat geschrieben:

Wie Bildungsfern muß man sein, solch ein Verhalten heldenhaft zu finden?
Wie du, Steinemann, ja mehrfach bereits geschrieben hast, sehr weit.


So ist es, ein Fest !
Es lebe das Erdmännchen.
Steinemann


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Carrera124
22.01.2019, 20:15

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Danke für diese Zusammenfassung. Speziell die Punkte 6, 7 und 9 sind sehr interessant, das deckt sich mit meiner Wahrnehmung.


Grüße an meinen Stalker


Thomas52xxx
22.01.2019, 20:31

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Held der Steine - Brandaktuell

stephanderheld hat geschrieben:

6. Die oftmals angesprochenen Themen Qualität, Sortiment, Setdesign und Preispolitik sowie Verweildauer im Sortiment werden permanent angesprochen und als verbesserungsbedürftig bezeichnet.

[...]

9. Es wird immer wieder betont, dass sich etwas angestaut habe, und dies nur "der letzte Tropfen" gewesen sei weil sich Lego offenbar nie für die Meinung der Kunden interessiert habe.


Danke Stephan für die sachliche Zusammenstellung.

Mich bewegt das Thema sehr weil ich es für mich einsortieren muss und mein Weltbild ein Stück weit ordnen muss. Diese Entscheidungen sind völlig unabhängig von der Person Panke. Die ist mir ziemlich schnurzegal, auch wenn ich seine Videos häufiger, aber bei weitem nicht immer, anschaue.

Weniger Egal sind mir die Inhalte der von ihm vorgetragenen Kritik, weil ich diese in ziemlich vielen Fällen gut nachvollziehen kann.

Manchmal kommt dann auch noch das Gefühl auf, weil man diese Kritikpunkte teilt von manchen Leuten etwas distanzierter behandelt zu werden als es früher der Fall. In der Diskussion wird sehr polarisiert. Aber das macht Panke ja auch. Es wäre schade, wenn mir jemand sagt, dass er mich nicht mehr leiden kann, weil er den Eindruck hat, dass ich den Helden gut finden würde.

Das sich Lego nicht für die Meinung der Kunden interessiert empfinde ich übrigens nur bedingt so. Nicht nur wegen der Dinge, die Dirk dankenswerterweise über das LAN zu uns transportiert, sondern auch wegen der Veränderungen im Produktsortiment. Ich denke da an Light&Sound, Feuerwehren bei Duplo und Pferden bei Friends die im neuen Katalog wieder zu finden sind. Aber auch so Sachen wie farbtonreie Steineboxen (die für 4,99€) oder mehr interessante Element an den Pick-A-Brick-Wänden. Hab am Freitag noch drei Becher dunkelrote 1x2 Plättchen (Store Essen) gekauft, um ein Gebäude das schon länger auf meiner Wunschliste steht anzugehen.
Ich glaube schon, dass es einige Leute gibt, die ihr Ohr dicht an den AFOLs haben und zumindest das ein oder andere im Rahmen der Möglichkeiten und Vorgaben auch zeitnah umsetzen.

Übrigens: Inzwischen scheint auch DPA dazu eine Meldung verfasst zu haben.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


ReplicaOfLife
22.01.2019, 20:45

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

stephanderheld hat geschrieben:


Als Neuling in der Sache frage ich mich: Ist es üblich, daß in einem "Shitstorm" so sachlich auf empfundene Missstände eingegangen wird?

Stephan, danke für deinen Beitrag, der fasst die gesamte Lage super zusammen.

Zum Zitierten: Ich bin da nun wahrlich kein Experte, da ich mich von facebook und co bewusst fern halte und nirgends einen Account habe. Aber als gelegentlicher, katastrophentouristischer Mitleser muss ich echt sagn, ich habe noch nie einen 'Shitstorm' gesehen, in dem der 'Shit' vom überwiegenden großteils derart sachlich formuliert wurde. Natürlich gibt es auch die übrlichen Einzeiler von Leuten, die offenbar kaum einen halben Satz über die Thematik gelesen haben, aber eben auch ungewöhnlich viel sachlich formulierte Kritik. Das ganze wird von vielen scheinbar genutzt, um die schon lange still herumgetragene Unzufriedenheit - und vor allem deren Gründe - zu äußern.
Hoffen wir, dass DER Teil bei Lego ankommt und sich das vielleicht in absehbarer Zeit in der Produktpalette niederschlägt.


[image]


Visit me on flickr


Carrera124 , Steinemann , LegoUlmer gefällt das


ReplicaOfLife
22.01.2019, 20:48

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Auch die Stuttgarter Zeitung berichtet nun...

Auch die Stuttgarter Zeitung berichtet: https://www.stuttgarter-z...9dcd-bc6548c3d6cf.html

TL/DR: Wirklich neues zum Thema trägt sie nicht bei, aber sie fasst den Verlauf der letzten zwei Tage ziemlich gut zusammen, inklusive der von ihr bei solchen Themen gern eingestreuten Direkteinbindung populärer Twitterposts zu dem Thema.


[image]


Visit me on flickr


DavidK
22.01.2019, 20:50

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
DavidK
22.01.2019, 20:51

+2Und während...

...sich alle im Forum und diesem Monsterbeitrag die verbalen Köpfe einschlagen, Paragraphen und Gesetzbücher wälzen um sich anschließend wieder gegenseitig in der Luft zu zerreißen sitze ich ich in meinem Hobbyzimmer, bastel mir ein neues Moc und schaue entspannt Thomas, Henrys und auch das ein oder andere Promobricksvideo auf dem Tablett.
Aber wem es Spaß macht bitte.
Die Ganze Sache ist muss zwischen Thomas und Lego geregelt werden.

Was Lego (oder Beauftragte) Paragrafenreiter da gerade mit ihren Briefchen treiben ist eine Vollkatastrophe.
Sei es nun mit Thomas oder Bricklink.
Was Lego mit uns als Fan treibt...
Dafür finde ich keine Worte...
Denn Lego ists egal...
Ich gehe Bauen.
Mit Lego, Cobi, und neu entdeckt einer neuen kompatiblen legalen deutschen Marke.
Und zwar alles durcheinander.
Mir ist es inzwischen egal was auf dem Stein steht.
Es macht Spaß damit zu bauen.

Ist bei meiner Spur-N Modellbahn auch so.
Da fahren Loks von Märklin, mit Wagen von Piko auf Gleisen von Fleischmann durch Häuser von Vollmer und Faller.
Schlagen die sich die Köppe ein wer die Eisenbahn erfunden hat?
Auf der Gartenbahn eines Freundes fuhr letzten Sommer eine von mir gebaute Spur 1-Köf umher und hat Piko Wagen rangiert.
Man hat das Spaß gemacht!!!

Mehr gibbet dazu von mir nicht zu hören oder zu lesen.

Tschüß
David


"Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein."
Jiddu Krishnamurti


Steinemann , leximatic gefällt das


stephanderheld
22.01.2019, 21:08

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Das sich Lego nicht für die Meinung der Kunden interessiert empfinde ich übrigens nur bedingt so. Nicht nur wegen der Dinge, die Dirk dankenswerterweise über das LAN zu uns transportiert, sondern auch wegen der Veränderungen im Produktsortiment



Das Gleiche habe ich letztes Jahr an drei Stellen im Katalog gedacht.

1. Krankenhaus, unglaublich viele Figuren dabei. Und den Leuchtstein mit dem Röntgenbild finde ich total klasse
2. Güterzug, das Design ist nicht meins, aber es gab noch nie so viele gerade Schienen in einem Set
3. Pferde bei Friends

Und bei jedem Punkt hab ich so gedacht:" guck mal, die schauen doch den Helden" - ehrlich wahr....


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


+1GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Naboo gefällt das


Carrera124
22.01.2019, 21:15

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Thomas52xxx hat geschrieben:


Das sich Lego nicht für die Meinung der Kunden interessiert empfinde ich übrigens nur bedingt so. Nicht nur wegen der Dinge, die Dirk dankenswerterweise über das LAN zu uns transportiert, sondern auch wegen der Veränderungen im Produktsortiment. Ich denke da an Light&Sound, Feuerwehren bei Duplo und Pferden bei Friends die im neuen Katalog wieder zu finden sind. Aber auch so Sachen wie farbtonreie Steineboxen (die für 4,99€) oder mehr interessante Element an den Pick-A-Brick-Wänden.

Das mag sein, aber das fällt für mich eher in die Kategorie "Tropfen auf dem heißen Stein". Die wirklich großen Baustellen scheint man bei Lego (noch) nicht angehen zu wollen.


Grüße an meinen Stalker


IngoAlthoefer
22.01.2019, 23:20

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

+3Sensible LEGO-Fans - auch schon 2013

Hallo Stephan, hallo Leute,

stephanderheld hat geschrieben:
Es ist mein erster Shitstorm, und ich
finde es sehr interresant zu verfolgen wie sich die
Dinge auf verschiedenen Kanälen entwickeln.

ja, wenn man nicht im Sturm selbst drinsitzt, kann
man es mit einer gewissen Gelassenheit auf sich wirken
lassen. Am besten fand ich übrigens Cheffes Formulierung
"kleiner Shitstorm".

Inzwischen hat Lego eine Stellungnhme gepostet...

... die mich zum einen enttäuscht hat, zum anderen auch
Erinnerungen an die Wochen meines Wiedereinstiegs in LEGO
im April/Mai 2013 geweckt hat.

Ich erzähle einfach mal. Dann wird vielleicht auch klar,
warum ich ziemlich viel Verständnis für Held Thomas habe.

Wie die meisten wissen, war ich jahrelang Brettspiel-
Erfinder. Ende 2012 hatte ich "Galtoni" kreiert, eine
Mischung aus 4-Gewinnt und Galton-Brett. Das hatte ich als
Prototyp in LEGO gebaut:

[image]



Im April 2013 hatte ich an LEGO in Billund geschrieben (richtig
als Brief auf Papier) und das Spiel zur Umsetzung als LEGO-Set
vorgeschlagen. Als Antwort bekam ich eine abschlägige Email
mit folgender zentralen Passage:

> Dear Ingo,
> Thanks for getting in touch with us.
>
> I’m sorry, but even though I think your new board game
> would make a brilliant LEGO® set, we can't accept your
> suggestion. I know this might be disappointing to hear,
> but we have a team of experts in Denmark whose job it
> is to dream up new LEGO sets, themes and toys. They
> tell me it takes years to plan everything. They need
> to test all the new ideas, talk to the factory about
> how to make them, work out what sort of box is needed
> and then deliver the new sets to all the shops in 130
> countries! This means that there's a good chance they
> could already be working on something similar to your
> idea...
>
> Thanks again for getting in touch. We're always pleased
> to receive feedback from LEGO fans! If you could take
> a moment to complete a four question survey by going to
> the link below, it will help us make sure we are providing
> the best customer service to you.

Ahnt Ihr, über welche Sätze der Email-Antwort ich mich
aufgeregt hatte, weil ich sie als arrogant und unsensibel
empfand? (Am Ende der Mail sind die beiden Sätze noch mal
genannt.) Für zwei Tage war ich damals der Meinung, nie
wieder etwas mit LEGO zu tun haben zu wollen.

Naja, und einen Monat später (Mitte Mai 2013) passierte
die Sache mit den LEGO-Steinen in der Waschmaschine,
aber das ist eine andere Geschichte.

Folgendes kann ich dazu grob zusammenfassen: ...

Vielen Dank für die strukturierte Auflistung.

...
9. Es wird immer wieder betont, dass sich etwas angestaut habe,
und dies nur "der letzte Tropfen" gewesen sei weil sich Lego
offenbar nie für die Meinung der Kunden interessiert habe.

Die Sache habe ich auch schon bei verschiedensten LEGO-Fans
so wahrgenommen. Viele sind mit den LEGO-Steinen zufrieden,
aber viel weniger mit der Firma.


@ Ingo:
Sollte es wirklich irgendwann mal eine wissenschaftliche Aufarbeitung
dieses Falles geben, so wäre ich als interessierter Laie sehr
an den Ergebnissen und Schlussfolgerungen daraus interessiert.

Vor habe ich es - und werde dann auch die Ergebnisse mit der
Szene teilen, aber ein geeigneter Examens-Kandidat muss erst
mal gefunden werden. Das kann dauern.

Als Neuling in der Sache frage ich mich: Ist es üblich,
daß in einem "Shitstorm" so sachlich auf empfundene Missstände
eingegangen wird?

Ist es nicht. Aber LEGO-Fans sind nun mal bedächtiger
als etwa Fußball-Fanatiker oder Kleintier-Halter.


Viele Grüsse, Ingo.

PS. Die beiden Sätze, die mich aufgeregt hatten:
> This means that there's a good chance they
> could already be working on something similar to your
> idea...
> If you could take a moment to complete a four question
> survey by going to the link below,

Die vier Fragen hatte ich damals nicht beantwortet.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


LegoUlmer , Steinemann , tastenmann gefällt das


LegoUlmer
23.01.2019, 01:37

Als Antwort auf den Beitrag von Technix

+2Re: Könntet ihr mal mit dem populistischen Kram aufhören? Es reicht jetzt nämlich langsam!

Technix hat geschrieben:

Hach, danebengeklickt.

Wie Bildungsfern muß man sein, solch ein Verhalten heldenhaft zu finden?

Hallo Technix,

ich lese dich recht gerne, finde diesen Einwand aber unpassend beleidigend und auch schlicht falsch. Wenn du nicht zu umreißen vermagst, um was es den meisten der sich beschwerenden AFOLs geht, ist das vollkommen okay, aus diesem Umstand heraus aber so schlecht auf andere zu schließen und das auch noch kund zu tun, muss wirklich nicht sein.

Viele friedfertige Grüße
Uli



tastenmann , rvelten gefällt das


tastenmann
23.01.2019, 06:54

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Sensible LEGO-Fans - auch schon 2013

Hallo Ingo,

schade, dass du damals so eine Antwort bekommen hast.

"we have a team of experts in Denmark"

Ich frage mich immer öfter: Experten? Wenn ja, wofür?

Viele Grüße
Tastenmann


Flickr | Instagram


Thomas52xxx
23.01.2019, 07:33

Als Antwort auf den Beitrag von DavidK

Re: Und während...

DavidK hat geschrieben:

Was Lego (oder Beauftragte) Paragrafenreiter da gerade mit ihren Briefchen treiben ist eine Vollkatastrophe.

Besser als der Lego beauftragte Advokat kann man es eigentlich nicht ausdrücken:

Das Vertrauen der Lego-Kunden könnte nachhaltig geschädigt werden


Aber nicht durch das irreführende Logo, sondern durch das Verhalten der Firma.

Die Aussage zum "sachlichen Shitstorm" hat mich weiter nachdenklich gemacht. Ich glaube, dass eine enttäuschte Liebe schmerzlicher als keine Liebe ist. Durch die Enttäuschung kann aus Liebe Hass werden.

Heute um 19:30 berichtet übrigens die "Hessenschau" im HR-Fernsehen über den Ärger von Panke.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Naboo
23.01.2019, 07:51

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Das schöne ist ja, die eigentliche Katastrophe für Lego kommt erst noch.
170.000 Menschen, ide jetzt regelmäßig über die Qualität anderer Klemmbausteinhersteller informiert werden. Das wird deren Bekanntheit in Deutschland sehr gut tun. Es ist der erste Schritt zum Verlieren der Marktherschaft.
Anscheinend arbeitet bei Lego wirklich niemand mit Weitblick.

Die nächste Baustein-Kriese kommt bestimmt...Mal schauen, ob es der Konzern dieses Mal wieder schaft, sich aus er Schlammgrube zu ziehen.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Thomas52xxx , Carrera124 gefällt das


ensignx
23.01.2019, 08:16

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Naboo hat geschrieben:

Das schöne ist ja, die eigentliche Katastrophe für Lego kommt erst noch.
170.000 Menschen, ide jetzt regelmäßig über die Qualität anderer Klemmbausteinhersteller informiert werden. Das wird deren Bekanntheit in Deutschland sehr gut tun. Es ist der erste Schritt zum Verlieren der Marktherschaft.
Anscheinend arbeitet bei Lego wirklich niemand mit Weitblick.


Das glaube ich nicht. Von den 176.000 sind allein seit Sonntag 21.000 dazu gekommen, ob das so bleibt? Abwarten..
Und bisher hatte der Held immer dann die höchsten View Zahlen (um die 400.000) wenn schon im Titel auf Meckerei zu schliessen war. Einzige Ausnahme, der Rote Kran vom letzten Jahr. Ich bin mal gespannt wie es in nem halben Jahr ausschaut.



Thomas52xxx
23.01.2019, 09:06

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+4Re: Held der Steine - Brandaktuell

Naboo hat geschrieben:

Das schöne ist ja, die eigentliche Katastrophe für Lego kommt erst noch.
170.000 Menschen, ide jetzt regelmäßig über die Qualität anderer Klemmbausteinhersteller informiert werden. Das wird deren Bekanntheit in Deutschland sehr gut tun. Es ist der erste Schritt zum Verlieren der Marktherschaft.

Das sehe ich noch dramatischer als Du es tust.

Panke ist, gerade weil er mit Kritik nicht spart, ein überaus glaubwürdiger Botschafter. Wenn der ein China-Sets beurteilt: "Tolle Produktidee, 90% der Qualität von LEGO zu 50% des Preises" dann werden viele Leute ihre Scheu verlieren. Dass es ziemlich gute Qualität und tolle Produktideen gibt, habe ich schon länger beobachtet.

Unter jedem Beitrag sind Affiliate-Links zu Amazon. Diese werden wohl auch reichlich genutzt. Die im letzten Video verlinkten China-Sets waren zumindest zügig ausverkauft. Amazon hat ein gutes Wissen, welche Dinge sich gut verkaufen und arrangiert die Empfehlungen entsprechend. Dadurch werden künftig wohl auch Leuten, die von der ganzen Geschichte nichts mitbekommen haben, aber bei Amazon Lego kaufen wollen, China-Sets angezeigt.

Durch diese beide Effekte könnte sich durchaus ein Dammrutsch oder sogar -bruch ergeben.

Und wenn dann noch eine Firma auf die Idee kommt, eine schöne "City"-Bauernhhofserie auf die Beine zu stellen, uii.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Naboo , Steinemann , leximatic , IngoAlthoefer gefällt das (4 Mitglieder)


GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Thorian
23.01.2019, 10:09

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hamster hat geschrieben:

Das heiß gar nichts. Bei Amazon bekommst du Plagiate angezeigt selbst wenn du explizit nach LEGO suchst. Zum Beispiel kopierte Herr der Ringe Minifigs oder kopierte Dinosaurier.

Es geht nicht darum, dass der potentielle Käufer die Produkte im Laden oder im Online-Shop überhaupt wahrnimmt. Es geht darum, dass sie hoffähig gemacht werden.



Mylenium
23.01.2019, 10:11

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Editiert von
Mylenium
23.01.2019, 10:25

Re: Held der Steine - Brandaktuell

stephanderheld hat geschrieben:

Ist es üblich, daß in einem "Shitstorm" so sachlich auf empfundene Missstände eingegangen wird?


Wahrnehmungspsychologie - aus irgendeiner Sicht ist letzten Endes jeder Shitstorm "sachlich". Selbst Leute, die an die verrücktesten Verschwörungstheorien glauben, machen das ja nicht zum Spaß und aus ihrem Weltbild heraus haben sie natürlich recht. Man sollte das alles nicht überbewerten.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Mylenium
23.01.2019, 10:16

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Naboo hat geschrieben:

Die nächste Baustein-Kriese kommt bestimmt...


Die ist doch schon da... Ich werde mich hier hüten, meine privaten Mails mit Support- und Store-Mitarbeitern zu posten, aber wirklich froh, wie ihr Arbeitgeber derzeit operiert, sind die wenigsten, wenn man mal zwischen den Zeilen liest. Und das Schlimme ist, LEGO selbst scheint in der Tat keinen Plan zu haben, wie man bestimmte Probleme löst.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Steinemann gefällt das


Carrera124
23.01.2019, 10:20

Als Antwort auf den Beitrag von Thorian

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Thorian hat geschrieben:


Es geht nicht darum, dass der potentielle Käufer die Produkte im Laden oder im Online-Shop überhaupt wahrnimmt. Es geht darum, dass sie hoffähig gemacht werden.

Ich denke, es geht um beides. Viele Legokunden dürften zwar gewusst haben, dass es andere kompatible Hersteller gibt, aber außer den Namen "Lepin" oder "Megabloks" nichts genaues gewusst haben. Das hat sich jetzt geändert.
Und diejenigen, die es bislang schon genauer gewusst aber abgelehnt haben, dürften nun zumindest etwas offener geworden sein.

Weiterhin denke ich, dass viele derjenigen, die "ich kaufe nix mehr von Lego" geschrien haben, das nicht wirklich durchhalten werden.
Aber dass jetzt nicht wenige Leute die Produkte der anderen Anbieter ansehen und teilweise auch kaufen werden, davon bin ich überzeugt. Was bei einem begrenzten Budget dann letztlich doch zu Lasten der Lego Verkäufe gehen dürfte.


Grüße an meinen Stalker


Mylenium
23.01.2019, 10:25

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Held der Steine - Brandaktuell

stephanderheld hat geschrieben:

3. Pferde bei Friends


Gab's doch schon öfter. Die Situation bei Friends ist, zumindest in diesem Punkt, nicht so schlecht, wie sie von vielen Nicht-Friends-Käufern dargestellt wird. Eigentlich gab's bisher in jedem Jahr was mit Pferden - Tierarzt, Reiterhof, Reitturnier usw.. Ich halte es auch nicht für sinnvoll, das weiter auszubauen und aufzublähen, weil es im Spielzeugbereich einfach von anderen Herstellern bessere Angebote zum Thema Pferd gibt. Da kann LEGO nicht groß mithalten. Und aus familiärer Erfahrung möchte ich anmerken, dass das sowieso überbewertet wird. Selbst wenn die Göhren ein echtes Pferd/ Pony geschenkt bekommen und regelmäßig auf den Reiterhof gehen, verliert eine Mehrheit der Mädels irgendwann das Interesse. Das Zeitfenster ist da irgendwie nur drei bis vier Jahre im Alter zwischen 4 und 9. Wer da nicht angefixt ist, lässt's dann wieder sein...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Steinemann
23.01.2019, 10:27
@Naboo

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Auf Facebook gibt es eine nette Googelanalyse die sehr schön zeigt wie der Bekanntheitsgrad des Helden, Lepin u.s.w.
in den letzten Tagen schlagartig angestiegen sind.
Das hat Lego gut gemacht, danke.


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


leximatic gefällt das


Mylenium
23.01.2019, 10:37

Als Antwort auf den Beitrag von Thorian

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Thorian hat geschrieben:

Es geht darum, dass sie hoffähig gemacht werden.


Sind sie doch schon. Es hängt nur an der realen Verfügbarkeit. Wenn z.B. Mega Construx/ Mega Bloks endlich mal aus der Falte kommen würde und über ihren Mutterkonzern Mattel mal eine vernünftige Distribution hinbekommen würden, wären die ein echter Konkurrent. Halo, Destiny und Call of Duty Fans gibt's ja genug und der andere Kram würde sich zum richtigen Preis auch okay verkaufen. Es müsst halt nur einfach im Regal stehen anstatt dass man stundenlang bei Amazon und eBay danach suchen muss, um von den drei Exemplaren, die irgendein kleiner Händler importiert hat, noch eins abzubekommen...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


leximatic gefällt das


Thomas52xxx
23.01.2019, 10:43

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Editiert von
Thomas52xxx
23.01.2019, 10:44

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Mylenium hat geschrieben:

Ich werde mich hier hüten, meine privaten Mails mit Support- und Store-Mitarbeitern zu posten, aber wirklich froh, wie ihr Arbeitgeber derzeit operiert, sind die wenigsten, wenn man mal zwischen den Zeilen liest.

Da brauchst Du nicht zwischen den Zeilen zu lesen. Das wird auch offen geschrieben. Auch bei Xing.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Steinemann gefällt das


Mylenium
23.01.2019, 10:58

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Na gut, bei Xing bin ich schon jahrelang weg und bei kunununununununu bin ich vorsichtig. Es ist ja anonym und die hatten auch schon rechtlichen Ärger und mussten Zeug wegen Falschaussagen löschen.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


AdmiralStein
23.01.2019, 11:01

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Mylenium hat geschrieben:

stephanderheld hat geschrieben:
3. Pferde bei Friends


Gab's doch schon öfter. Die Situation bei Friends ist, zumindest in diesem Punkt, nicht so schlecht, wie sie von vielen Nicht-Friends-Käufern dargestellt wird. Eigentlich gab's bisher in jedem Jahr was mit Pferden - Tierarzt, Reiterhof, Reitturnier usw.. Ich halte es auch nicht für sinnvoll, das weiter auszubauen und aufzublähen, weil es im Spielzeugbereich einfach von anderen Herstellern bessere Angebote zum Thema Pferd gibt. Da kann LEGO nicht groß mithalten. Und aus familiärer Erfahrung möchte ich anmerken, dass das sowieso überbewertet wird. Selbst wenn die Göhren ein echtes Pferd/ Pony geschenkt bekommen und regelmäßig auf den Reiterhof gehen, verliert eine Mehrheit der Mädels irgendwann das Interesse. Das Zeitfenster ist da irgendwie nur drei bis vier Jahre im Alter zwischen 4 und 9. Wer da nicht angefixt ist, lässt's dann wieder sein...

Mylenium


Es gab in jedem Jahr "etwas mit Pferden", richtig. 2018 war aber ein extremst Pferdearmes Jahr. Sowohl im Katalog des 1. als auch des 2. Halbjahres 2018 gab es nur ein einziges Friends-Set mit einem einzigen Pferd. Das war das Campingmobil 41339 für 55(!!!) €. Im 1. HJ gab es noch den Juniors-Pferdestall-Koffer mit einem Fohlen, der bis in den Herbst hinein verfügbar war. Dazu gab es im 1. HJ eine und ab dem 2. HJ eine zweite Friends-ähnliche Disney-Kutsche für je 40 € mit je einem Pferd nach Friends-Art und es gab zwei weitere Disney-Sets für 15 € bzw. 80 € mit je einem Fohlen. Aber Fohlen sind keine Pferde, denn auf denen können die Figuren nicht reiten. Und Disney-Sets sind keine Friends-Sets.

Zugegeben, in der Praxis sah es dann so aus, dass der alte Reiterhof 41126 wohl nochmal verlängert worden war und daher 2018 bei vielen Händlern noch/wieder verfügbar war. Wenn auch nicht in den Lego Brand Stores. Weil - nun ja - steht ja nicht mehr im Katalog...

Aber Lego war dieses Jahr der Ansicht, dass Mädels Racing zu mögen haben. Das war ein ziemliches Risiko, bei dem Thema gleich mit einer kompletten Set-Palette an den Start zu gehen. Und zumindest in Deutschland lief dieses Projekt sehr schlecht.

Versteht mich nicht falsch - ich bin der Letzte, der sagt, dass Mädchen mit Pferden spielen müssen. Die sollen Technic-Sets bauen wenn es nach mir geht. Als Spielwarenhersteller kann Lego Testballone wie Friends-Racing starten, sollte sich aus Eigeninteresse aber in erster Linie daran orientieren, was die Kunden haben wollen.

Grüße

Matthias



Haenk
23.01.2019, 11:01

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Sensible LEGO-Fans - auch schon 2013

IngoAlthoefer hat geschrieben:

mit folgender zentralen Passage:

> but we have a team of experts in Denmark whose job it
> is to dream up new LEGO sets, themes and toys. They
> tell me it takes years to plan everything. They need


Klingt auf den ersten Blick ziemlich arrogant, aber die Dinge sind meist - auf den zweiten Blick - etwas komplizierter.
Die Planung von Sets ist tatsaechlich ein langfristiger Prozess, damals vermutlich noch laenger als heutzutage.
Der Ansatz duerfte manchmal auch anders herum als gedacht sein - welche Teile werden in 18 Monaten verfuegbar sein, welche Teile wegfallen, von welchen Teilen gibt es zu viele im Lager. Passt das Produkt in die geplante Strategie, wie viele Kaeufer koennte es geben? Usw. usf. - ich koennte mir vorstellen, dass dort taeglich tausende von Vorschlaegen eingehen, fuer mehr als eine Standard-Email reicht es dann nicht.
*Haette* man aber etwas freundlicher formulieren koennen



Andi
23.01.2019, 11:14

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Sensible LEGO-Fans - auch schon 2013

Hi Ingo

gab es damals noch nicht Lego Ideas?

fragende Grüße
Andi



IngoAlthoefer
23.01.2019, 11:18

Als Antwort auf den Beitrag von Haenk

Re: Sensible LEGO-Fans - auch schon 2013

Hallo Haenk,

Haenk hat geschrieben:

IngoAlthoefer hat geschrieben:
mit folgender zentralen Passage:
> but we have a team of experts in Denmark whose job it
> is to dream up new LEGO sets, themes and toys. They
> tell me it takes years to plan everything. They need


Klingt auf den ersten Blick ziemlich arrogant, ...

über den Teil habe ich mich damals gar nicht geärgert.
Ich hatte ihn nur mitzitiert, um das Ende des Zitates
besser zu verstehen.

Dieses nebulöse "es könnte sein, dass LEGO bereits an etwas
ähnlichem arbeitet" hat mich genervt, und danach die formelhafte
Bitte, vier Fragen zum Interview zu beantworten.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Mylenium
23.01.2019, 11:19

Als Antwort auf den Beitrag von Haenk

+3Re: Sensible LEGO-Fans - auch schon 2013

Haenk hat geschrieben:

Die Planung von Sets ist tatsaechlich ein langfristiger Prozess, damals vermutlich noch laenger als heutzutage.


Mag sein und ist im Sinne einer langfristigen Strategie sicher auch zutreffend, allerdings bleibt bei mir trotzdem der Eindruck, dass LEGO sich das Leben all zu oft selber schwer macht. Das ist wieder der gleiche Punkt wie bei LEGO Ideas. Es könnte so viele wirklich tolle Sets geben, aber das Ganze wird dann durch irgendwelche internen Prozesse gekaut, bis nicht mehr viel übrig bleibt. Für ein Consumer Product, dessen Grundprinzip darin besteht, immer wieder gleiche Bauteile neu zu kombinieren, ist mir das manchmal etwas mager und unnötig kompliziert.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Carrera124 , hassel62 , Steinemann gefällt das


IngoAlthoefer
23.01.2019, 11:21

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

Re: Sensible LEGO-Fans - auch schon 2013

Hallo Andi,

Andi hat geschrieben:

Hi Ingo
gab es damals noch nicht Lego Ideas?

ich kannte die ganze LEGO-Szene damals noch nicht.
Zum Beispiel hatte ich das mit dem LEGO-Waschen
auch erst in einem Brettspiel-Forum gepostet,
wo mich dann Micha2 ans Händchen genommen und
zu 1000steine "bugsiert" hat.
Seinen damaligen Ratschlag empfinde ich - auch knapp
sechs Jahre später - immer noch als Glücksfall.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


leximatic
23.01.2019, 11:22

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Editiert von
leximatic
23.01.2019, 11:26

+3Re: Rechtliches dazu :-)

Mylenium hat geschrieben:

MajorKoenig hat geschrieben:
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die AFOLs in der GuV von TLG nur eine untergeordnete Rolle spielen. Die größte Zielgruppe sind die Kids und ggf. deren Eltern / Großeltern / Verwandten.


Heißt aber im Umkehrschluss nicht, dass die AFOLs unwichtig sind. Gerade wenn man sich auf internationalen Webseiten umschaut, kriegt man ja den Eindruck, dass Deutschland doch etwas anders läuft und eben die Leute hier z.B. nicht groß Super Heroes oder Star Wars Sets wie geschnitten Brot kaufen wie das beispielsweise in den USA zu sein scheint. Insofern würde ich denken, dass zumindest ganz spezifisch für den deutschen Markt die AFOLs schon eine Macht sind, umso mehr da ja das auch die Gruppe ist, die abseits von Sammlern auch mal ein teures Set kauft. Die Zahl der AFOLs mag zwar überschaubar sein, der Anteil am Umsatz ist aber garantiert doch messbar.


Das sehe ich genauso. LEGO ist vom reinen Spielzeugdasein weggekommen, es ist fester Bestandteil der Popkultur, dieser Umstand hat den Erfolg des ersten LEGO-Films ermöglicht und durch ihn gleichzeitig den kulturellen Status weiter gefestigt. Das wurde durch die in seit den 90er Jahren aufblühende LEGO-Internetcommunity möglich und das waren größtenteils AFOL und TFOL. Ich spiele nicht ganz ein halbes Jahrhundert mit LEGO und stelle die steile These auf, dass das Internet und die AFOL LEGO dahin gebracht haben, wo es jetzt ist und ohne diese Wirkfaktoren immer noch schnöde Plastikklötzchen in Wühlkisten wäre wie Nopper, Plastikant und Fischertechnik

MajorKoenig hat geschrieben:
Ich stelle auch die These auf, dass TLG den Großteil seines weltweiten Umsatzes nicht in Deutschland macht.


Mmh, ich weiß nicht. Ich traue den Zahlen bei TLG immer nicht so recht über den Weg. Ist ja letzten Endes keine Kunst zu sagen, China und die USA sind die wichtigsten Märkte, wenn da x-mal so viele Menschen wie in D wohnen und somit auch x-mal mehr potentielle Kunden. Da müsste man sich mal die Mühe machen, das alles ganz genau unter Berücksichtigung von Faktoren wie Bevölkerungsdichte, durchschnittliche reale Marktpreise, Pro-Kopf-Umsatz und -Einkommen usw. aufzuschlüsseln. Zudem müsste man regional operierende Mitbewerber berücksichtigen, die nach Aussage von Leuten durchaus dafür sorgen, dass LEGO in manchen Märkten keinen fuß in die Tür bekommt. Außerdem kriselt's ja weltweit gerade mächtig. Kann also durchaus sein, das Deutschland nach dem Brexit zumindest in Europa der wichtigste Markt wird, wenn dort alles zusammenbricht und sich keiner mehr die teuren Steine leisten kann und wenn das in den USA so weitergeht, haben die demnächst auch andere Sorgen, als LEGO zu kaufen...

Mylenium


Deutschland ist, meine Vermutung, ein sensibler Markt für LEGO. Er ist sehr alt, und hat selber eine lange Tradition in der Spielzeugindustrie, LEGO-Firmengeschichte hat da ja ganz klare Referenzen, das dürfte hier ja allgemein bekannt sein. Sollte es nun aufgrund dieser Affäre zu einer echten Trendwende unter den deutschen Kunden Richtung Polen und Fernost kommen, brennt in Billund die Hütte, denke ich


Beste Grüße, Lexi

Situs vilate, invadet ab ernetis.


hassel62 , Steinemann , Falk gefällt das


IngoAlthoefer
23.01.2019, 11:25

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Liebe AFoLs,

im Juli 2018 hatte mir in Frankfurt ein früherer
Student (der im Prinzip nix mit LEGO hat) geholfen,
den Laden vom Helden zu finden.

Gerade mailte mir der Ex-Student:

Er kommt ja ganz groß raus.
https://www.hessenschau.d...ld-der-steine-100.html
Er wäre nie so bekannt geworden.
Aber jetzt ist er alle paar Wochen in der Hessenschau.
Die Redakteurin ist wohl auch ein Lego Fan.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Steinemann gefällt das


Mylenium
23.01.2019, 11:30

Als Antwort auf den Beitrag von AdmiralStein

Editiert von
Mylenium
23.01.2019, 11:31

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

AdmiralStein hat geschrieben:

sollte sich aus Eigeninteresse aber in erster Linie daran orientieren, was die Kunden haben wollen.


Tja, aber da landen wir wieder bei dem Punkt: Was wollen die Kunden wirklich? Manchmal wissen die das selber nicht und leider ist es nun mal so, dass Konzerne an die Allmacht der Marktforschung glauben. Fragste also 100 Leute und die geben die falschen Antworten, kommt dabei nix raus. Ist aber auch egal. Ich hab das schon mal gesagt und bleibe auch dabei: LEGO hat keine Manager mit Eiern. Auch das Debakel mit der Friends Racing Serie hätte sich ja verhindern lassen. Nicht, weil die Leute zwingend lieber mehr Pferde haben wollen, sondern weil die Serie einfach schlecht gemacht ist. Zumindest das hätte man sehen können und ein Manager, der das erkannt hätte, hätte die Notbremse ziehen müssen. Genau diese Kontrollmechanismen scheinen aber bei LEGO nicht zu existieren oder immer wieder zu versagen.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


leximatic , Steinemann gefällt das


Technix
23.01.2019, 12:21

Als Antwort auf den Beitrag von LegoUlmer

Re: Könntet ihr mal mit dem populistischen Kram aufhören? Es reicht jetzt nämlich langsam!

Hi
Es mag beleidigend sein, sofern man es so liest, wie du es aus dem Kontext gerissen hast.
Es ging an Steinemann. Punkt, Ende, Fin.

Technix


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Micha2
23.01.2019, 13:25

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

[OT] Ingo führen

Ihr merkt also - Ingo ist leicht zu führen.

Also, falls ihn jemand hier los haben will -> einfach ihm eine andere Spielwiese zeigen



Micha2
23.01.2019, 13:37

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Carrera124 hat geschrieben:

Aber dass jetzt nicht wenige Leute die Produkte der anderen Anbieter ansehen und teilweise auch kaufen werden, davon bin ich überzeugt.


Ein Kollege von mir z.B. Ich war völlig überrascht - der hat mit Lego sonst gar nichts am Hut, hat aber die Diskussion mitbekommen und sich einen City-Autokran beim Chinamann bestellt, weil es ihn einfach interessiert hat, wie die Qualität da so ist.
Gut, er fällt jetzt nicht als Legokäufer weg - es sei denn, er bräuchte mal ein Geschenk oder so. Aber wir waren auf jeden Fall beide sehr positiv überrascht:
- Qualität gut
- Farben, Geruch, Passgenauigkeit, Klemmkraft, "wertige Anmutung" -> alles wie bei Lego
- Anleitung weniger kleinschrittig als bei Lego (Falsblatt, wo bei Lego sicherlich ein mehrteiliges Heftchen beigelegen hätte)

Negativ sind eigentlich nur zwei Sachen:
- die Figur sah deutlich schlechter aus
- die Tatsache, dass einfach ein Set kopiert wurde, geht natürlich gar nicht.

Er steht dadurch aber zumindest einem potentiellen Kauf der Produkte anderer Klemmbaustein-Hersteller positiv gegenüber. Und ich denke, sowas spricht sich schon rum...der eine testet mal hier, der andere macht eine Probebestellung da...und schon sind sie da, die Konkurrenten. Zum halben Preis (oder weniger...).



Steinemann gefällt das


Mylenium
23.01.2019, 15:24

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Micha2 hat geschrieben:

und schon sind sie da, die Konkurrenten. Zum halben Preis (oder weniger...).


Dein prophetisches Flüstern in Gottes Hörgerät, aber da liegt ja das Problem: Sie sind eben nicht da, also im Sinne von sofort und problemlos kaufbar. Wenn es so wäre, wäre es ja phantastisch und LEGO würde ganz anders agieren ob der Konkurrenz.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Steinemann gefällt das


sorn
23.01.2019, 16:02

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Zusammenfassung bei RP Online

Hallo zusammen,

mittlerweile betrachtet man es bei RP Online ein wenig breiter das ganze Thema.

RP online

auch der Spiegel ist nun mit dabei:
Spiegel

Gruß

Sorn


1. Vorsitzender
Schwabenstein 2x4


stephanderheld
23.01.2019, 17:44

Als Antwort auf den Beitrag von sorn

+2Re: Zusammenfassung bei RP Online

Der Held hat sein erstes Video zu einem Mitbewerberprodukt gepostet. Und er zeigt sich ebenfalls positiv überrascht von der Qualität und den neuen Steineformen.

Das Video hat nach knapp 2 Stunden schon über 4.100 Likes - klingt für mich ein wenig nach der Büchse der Pandora

Hier der Link


Was die Nachhaltigkeit der Aussage "wir kaufen kein Lego mehr" angeht, fürchte ich eben das Menschen die keine Hard-Core AFOLs sind, auch nicht unsere Markentreue innehaben. Die Produkte sind relativ leicht (online) erhältlich, und werden jetzt einer breiten Schicht schmackhaft gemacht.

Ich für meinen Teil erinnere mich noch gut daran, dass ich jahrelang NICHT mehr bei Shell getankt habe (Brent Spar), und bis heute NICHTS von Jack Wolfskin kaufe. Beides war relativ einfach aufrechtzuerhalten weil es eben gleichwertige Alternativen gab. Ich weiß aber nicht ob ich da repräsentativ bin


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Garbage Collector , Steinemann gefällt das


Steinemann
23.01.2019, 17:58
@Technix

Der Typ ist immer wieder lustig...


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Steinemann
23.01.2019, 18:05
@stephanderheld

+1Re: Zusammenfassung bei RP Online

Ich kaufe schon seit zwei Jahren kein Technikzeug von Lego mehr. Einzige Ausnahme
war der 42082. Ein klein wenig über den Tellerrand schauen und man bekommt Vieles
in toller Qualität um die hälfte oder billiger. Kompatibilitätsprobleme gibt es keine,
im Gegenteil, viele Teile die es von Lego gar nicht gib.
Steinemann


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


pelle gefällt das


Lego-Land
23.01.2019, 18:22

Als Antwort auf den Beitrag von Steinemann

+1Re: Zusammenfassung bei RP Online

So ist das halt in unserer medial gehypten Welt. Aber ich kann alle beruhigen. Spätestens in zwei Wochen redet keiner mehr darüber. Dann wird nämlich wieder eine andere Sau durchs Dorf getrieben....


L.G. Lego-Land


JuL gefällt das


Naboo
23.01.2019, 20:06

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

Editiert von
Naboo
23.01.2019, 20:18

+1Re: Zusammenfassung bei RP Online

Lego-Land hat geschrieben:

So ist das halt in unserer medial gehypten Welt. Aber ich kann alle beruhigen. Spätestens in zwei Wochen redet keiner mehr darüber. Dann wird nämlich wieder eine andere Sau durchs Dorf getrieben....

Das ist etwas sehr optimistisch gedacht. Die Wunde wird verheilen, aber eine Narbe wird bleiben. Eine Narbe, auf die der Held immer mehr Salz streuen wird.

Who knows, wieleicht kann man in ein paar Jahren auf Bricklink den Teilehersteller auch auswählen.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Steinemann gefällt das


Thomas52xxx
23.01.2019, 21:03

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Jetzt wird schon in UK darüber berichtet...
und die LTO hat auch einen Artikel.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Steinemann
23.01.2019, 21:23
@Thomas52xxx

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Das war wohl klar das es irgendwann über die Grenzen schwappt
Hat eigentlich eh lange gedauert.
Steinemann


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


ReplicaOfLife
23.01.2019, 21:46

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Thomas52xxx hat geschrieben:

Jetzt wird schon in UK darüber berichtet...

Ohauerha, das ist aber beste Yellow Press Qualität.

Ich mein, wenn hiesige Zeitungen von einer 'Abmahnung' schreiben, kann man auch zu Recht darüber streiten, ob der Begriff hier passend ist, aber die Kausalkette "Lego has sued a German toy shop owner and YouTube vlogger after he posted a critical review of one of the Danish firm's expensive products." ist dann doch arg hanebüchen - insbesondere, da das Bugatti Video, das sie da mit reinbauen, nun echt alles andere als 'recent' ist *lol*


[image]


Visit me on flickr


Thorian
23.01.2019, 22:54

Als Antwort auf den Beitrag von ReplicaOfLife

Re: Held der Steine - Brandaktuell

ReplicaOfLife hat geschrieben:

Ohauerha, das ist aber beste Yellow Press Qualität.

Nunja, die Daily Mail ist halt Boulevardpresse vom feinsten. Noch schlimmer ist eigentlich nur noch The Sun. Und natürlich drischt der britische Boulevard nur allzu gerne auf den Kontinent ein. Mich wundert da fast schon, dass nicht auch noch ein Seitenhieb gegen die bösen Markengesetze der EU gefallen ist.



sorn
23.01.2019, 22:58

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Danke.

LTO bringt nochmal einen neuen Blickwinkel auf das ganze.

Gruss
Sorn


1. Vorsitzender
Schwabenstein 2x4


tastenmann
23.01.2019, 23:59

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Danke für die neuen Links.

Während der LTO Artikel interessante Aspekte vermittelt, ist der Daily Mail Artikel echt übel. Ich kenne leider die genauen juristischen Begriffe im Englischen nicht, aber das ganze liest sich doch sehr dramatisch und hochstlilisiert.

Viele Grüße
Tastenmann


Flickr | Instagram


Falk
24.01.2019, 00:37

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

+2Re: Zusammenfassung bei RP Online

Lego-Land hat geschrieben:

So ist das halt in unserer medial gehypten Welt. Aber ich kann alle beruhigen. Spätestens in zwei Wochen redet keiner mehr darüber. Dann wird nämlich wieder eine andere Sau durchs Dorf getrieben....

War damals nach der Reportage über Burger King auch so. Allerdings haben die anderen Hersteller jetzt schwungartig Aufmerksamkeit bekommen und Amazon wird wohl künftig entsprechende Vorschläge listen, da die Versorgung bald gesichert ist:
https://www.zdf.de/nachri...seidenstrasse-100.html

Bis jetzt hatte ich das nur als "Testmuster", aber von der Qualität von Enlighten war ich beeindruckt. Die sind deutlich besser als Lepin und eigentlich nur durch das ENLI Logo von LEGO zu unterscheiden:

[image]

[image]


Sollte es in einer vergleichbaren Qualität mal Alternativen zu den vernachlässigten Creator Expert Zügen geben, werde ich nicht zögern. In zwei Wochen werde ich es auch nicht vergessen haben, dass ich schwarze oder weiße Fender Teile brauche, um meinen 42056 Porsche endlich in einer vernünftigen Farbe bauen zu können und dass die beim Ali schon einzeln gelistet waren. Die "trans-clear" Scheiben aus meiner letzten B&P Lieferung werden mich auch noch länger an das Lepin Assembly Square Video von "bricks you may want" erinnern.

Jetzt freue ich mich aber erstmal auf meine Cobi Trabbis. 5-breit ohne extremes Gefrickel hatte ich mir schon lange gewünscht. Schluss mit Monster Trucks.



Thomas52xxx , Steinemann gefällt das


Falk
24.01.2019, 01:10

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Mylenium hat geschrieben:

Auch das Debakel mit der Friends Racing Serie hätte sich ja verhindern lassen. Nicht, weil die Leute zwingend lieber mehr Pferde haben wollen, sondern weil die Serie einfach schlecht gemacht ist. Zumindest das hätte man sehen können und ein Manager, der das erkannt hätte, hätte die Notbremse ziehen müssen. Genau diese Kontrollmechanismen scheinen aber bei LEGO nicht zu existieren oder immer wieder zu versagen.

Schön ist auch das Resort mit der "Tür in's Nichts":

[image]


Die machen noch einen lavender Türknauf dran und niemand stört sich daran, dass da kein Balkon und keine Treppe ist. Weggespart? Türen waren bei B&P übrigens deutlich günstiger als normale Scheiben. Würde zur Vermutung passen.

Das hatte mich direkt an die Simpsons Folge mit der "Treppe in's Nichts" erinnert. War für einen herzhalften Lacher gut.



Steinemann gefällt das


Haenk
24.01.2019, 09:15

Als Antwort auf den Beitrag von sorn

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

sorn hat geschrieben:


LTO bringt nochmal einen neuen Blickwinkel auf das ganze.


Ist aber zur Haelfte Kaese, da es gar keine Abmahnung gab, sondern lediglich eine Aufforderung.
Was die Leute "irgendwie" nicht verstehen - Markenrecht ist kein Ponyhof - und schon gar nicht bei gewerblichen Parteien.
Das anwaltliche Schreiben wuerde ich sogar eher als "freundliche Geste" bezeichnen, ueblicherweise gibt es in einer solchen Konstellation eine Abmahnung und ein Widerspruchsverfahren zur Eintragung, moeglicherweise auch ein Gerichtsverfahren. Dieses ist eine Loesung "auf dem kurzen Dienstweg".

Persoenliche Meinung: Wenn man so zart besaitet ist und die Schuld bei anderen sucht, wenn man selbst Mist gebaut hat, sollte man nicht Geschaeftsmann werden.



Gicko , riepichiep gefällt das


Mylenium
24.01.2019, 10:03

Als Antwort auf den Beitrag von Falk

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Falk hat geschrieben:

Schön ist auch das Resort mit der "Tür in's Nichts":


Wäre mir jetzt gar nicht aufgefallen, weil ich das Ding so potthäßlich finde, dass ich es nie ernsthaft in Erwägung ziehen würde. Aber klar, ist schon lustig.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Thorian
24.01.2019, 10:08

Als Antwort auf den Beitrag von Haenk

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Haenk hat geschrieben:

[...] ueblicherweise gibt es in einer solchen Konstellation eine Abmahnung und ein Widerspruchsverfahren zur Eintragung, moeglicherweise auch ein Gerichtsverfahren.

Hier irrst Du Dich. Insbesondere ist es für den Markeninhaber nicht ratsam, sofort ein Gerichtsverfahren anzustrengen, da er sonst das Risiko trägt, auf den Kosten sitzenzubleiben. Siehe §93 ZPO



Mylenium
24.01.2019, 10:15

Als Antwort auf den Beitrag von Haenk

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Haenk hat geschrieben:

Was die Leute "irgendwie" nicht verstehen - Markenrecht ist kein Ponyhof - und schon gar nicht bei gewerblichen Parteien.


Naja, ich erlaub mir mal, die These umzudrehen: Klar ist Markenrecht ein schnarchiger Ponyhof. Und um mal bei den agrikulturellen Bildern zu bleiben, interessiert es die meiste Zeit keine Sau. Erst wenn was schiefgeht, brennt die Scheune. Ansonsten bliebe nur festzustellen, dass wir uns alle vielleicht ein bissl zu schnell zu sehr aufgeregt haben, aber zumindest hatten wir ja unseren Spaß dabei.

Haenk hat geschrieben:
Das anwaltliche Schreiben wuerde ich sogar eher als "freundliche Geste" bezeichnen, ueblicherweise gibt es in einer solchen Konstellation eine Abmahnung und ein Widerspruchsverfahren zur Eintragung, moeglicherweise auch ein Gerichtsverfahren.


Schon möglich, aber auch da gilt der Grundsatz, dass die Kosten erstmal der hat, der das Verfahren anzettelt, also in dem Fall LEGO. Deswegen ist die "freundliche Geste" wohl eher eine taktische Kostensparmaßnahme. Zumindest formalrechtlich kann man da erstmal nix dran rütteln, auch wenn ich weiterhin LEGOs Haltung in der Sache und den damit in Kauf genommenen Imageschaden immer noch nicht verstehe.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Steinemann gefällt das


Mylenium
24.01.2019, 10:18

Als Antwort auf den Beitrag von Thorian

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Thorian hat geschrieben:

Hier irrst Du Dich. Insbesondere ist es für den Markeninhaber nicht ratsam, sofort ein Gerichtsverfahren anzustrengen, da er sonst das Risiko trägt, auf den Kosten sitzenzubleiben.


...mal davon abgesehen, dass die Klage sofort abgewiesen werden kann, weil du alle vorherigen Rechtsmittel noch nicht ausgeschöpft hast (Antrag auf Löschung der Marke, außergerichtliche Schlichtung, Vergleich usw.).

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Steinemann gefällt das


p1ddly
24.01.2019, 10:35

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

+2Re: Zusammenfassung bei RP Online

Ich hab mir das Video angesehen und muss sagen, dass ich dann doch ein wenig enttäuscht von dem Ding war. Optisch isses ja mal gar nix und auch dass der Unterbau mit dem Antrieb aus praktisch einem Teil besteht war jetzt irgendwie auch nix total beeindruckendes.

Ich schau schon die ganze Zeit, ob ich vielleicht mal was ansprechendes von Cobi finde. Dort aber eventuell ein reines Displaymodell, da a) die Figuren der Mitbewerber echt zum abgewöhnen gruselig aussehen und b) ich echte Skrupel habe, die Teile in meine bisherige Lego only Sammlung einzumischen.

Sollten die qualitativen Unterschiede (wie vielerorts zu hören) nur marginal sein, könnt sich das aber in Zukunft echt als günstige Teilequelle erweisen.



Steinemann , MajorKoenig gefällt das


leximatic
24.01.2019, 11:20

Als Antwort auf den Beitrag von Falk

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

Falk hat geschrieben:

Mylenium hat geschrieben:
Auch das Debakel mit der Friends Racing Serie hätte sich ja verhindern lassen. Nicht, weil die Leute zwingend lieber mehr Pferde haben wollen, sondern weil die Serie einfach schlecht gemacht ist. Zumindest das hätte man sehen können und ein Manager, der das erkannt hätte, hätte die Notbremse ziehen müssen. Genau diese Kontrollmechanismen scheinen aber bei LEGO nicht zu existieren oder immer wieder zu versagen.

Schön ist auch das Resort mit der "Tür in's Nichts":

Die machen noch einen lavender Türknauf dran und niemand stört sich daran, dass da kein Balkon und keine Treppe ist. Weggespart? Türen waren bei B&P übrigens deutlich günstiger als normale Scheiben. Würde zur Vermutung passen.

Das hatte mich direkt an die Simpsons Folge mit der "Treppe in's Nichts" erinnert. War für einen herzhalften Lacher gut.


Joh! Und das sind eben typische AFOL-Probleme und da wird die Frage interessant, wie sinnvoll es als Erwachsener überhaupt ist, sich mit bestimmten LEGO-Produkten zu befassen.
Das ist doch nicht schwer: Da muss man sich eben einfach vorstellen dass die Tür da sinnvoll verbaut ist und es irgendeinen Weg gibt ins OG zu gelangen.
Beim Racing muss man sich einfach vorstellen dass die Fahrer mit den Händen ans Lenkrad kommen. In einem Set für Kinder genügt es bestimmte Dinge einfach anzudeuten.
Kinder machen beim Spielen vor allem eines: sie setzen ihre Imagination ein. Nicht vorhandenes wird einfach durch Imagination ergänzt und das geht wunderbar.
Als Erwachsener wird das alles mit der Zeit sehr schwierig, da ist dass dann alles "unrealistisch", weil Erwachsene ja natürlich genau wissen, wie das alles "in echt" zu sein hat, die haben ein genaues Bild von der "Wirklichkeit", deren perfektes Abbild ein LEGO-Modell dann sein muss.

Das sind ziemlich verschiedene Ansprüche, die dann an die Produkte gestellt werden von KFOL und AFOL und weil LEGO hauptsächlich für Kinder produziert, sich als Spielzeughersteller und nicht als Modellbauer versteht, hat es einfach sehr wenig Zweck, meine ich, sich an solchen Dingen bei den Sets zu stören.
Dass das immer störender wird, je älter man als LEGO-Fan wird und je länger man baut, will ich nicht in Abrede stellen. Ich will auch nicht behaupten, dass Kinder Realismus bei Sets nicht zu schätzen wüssten, aber sie brauchen das nicht so sehr. Und so geht LEGO bei der Setentwicklung eben vor.
Da steht das Haus dann eben schon mal direkt unter der Windkraftanlage, obwohl das den Bauvorschriften in der BRD widerspricht.


Beste Grüße, Lexi

Situs vilate, invadet ab ernetis.


IngoAlthoefer , Navigation , riepichiep gefällt das


Lok24
24.01.2019, 11:22

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Editiert von
Lok24
24.01.2019, 11:31

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Gestern hat auch die FAZ im Regionalteil (Franfurt/Rhein-Main) drüber berichtet, allerdings den Merkenrechtsaspekt nicht klargestellt.

Heute findet sich das Thems weltweit im Wirtschaftsteil, allerdings mit einer klaren Darstellung, worum es eigentlich geht.

Cui bono?



leximatic
24.01.2019, 11:38

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Mylenium hat geschrieben:

Schon möglich, aber auch da gilt der Grundsatz, dass die Kosten erstmal der hat, der das Verfahren anzettelt, also in dem Fall LEGO. Deswegen ist die "freundliche Geste" wohl eher eine taktische Kostensparmaßnahme. Zumindest formalrechtlich kann man da erstmal nix dran rütteln, auch wenn ich weiterhin LEGOs Haltung in der Sache und den damit in Kauf genommenen Imageschaden immer noch nicht verstehe. Mylenium


Problematisch wurde diese ganz Affäre dadurch, dass Tomas Panke es öffentlich gemacht hat. Es bestand ja wohl weder Notwendigkeit noch äußerer Zwang über diesen Vorgang ein Video zu machen und zu posten, oder?
Er hätte auch einfach sagen können, so nebenbei, "Leute, ich muss aus bestimmten Gründen mein Logo ändern, wundert euch nicht, fragt auch nicht weiter". Das nennt sich "Diskretion". Und jeder hätte es akzeptiert.

Statt dessen hat er, gemäß seines von mir gemutmaßten Persönlichkeitskontrollstils psychologisch durchaus nachvollziehbar, es an die große Glocke gehangen und laut gerufen "schaut her, wie mies mich armen, ehrlichen Händler, der es nur gut meint, diese doofe Firma, die nur Schrott fabriziert, behandelt"
Alles Psychologie. Deswegen der Shitstorm. LEGO hat kein Markenproblem. das ist längst erledigt. LEGO hat ein jetzt ein psychologisches Problem. Und das können die eben nicht gut, scheint es.


Beste Grüße, Lexi

Situs vilate, invadet ab ernetis.


Matze2903 , Gicko gefällt das


Mylenium
24.01.2019, 11:53

Als Antwort auf den Beitrag von leximatic

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

leximatic hat geschrieben:

Kinder machen beim Spielen vor allem eines: sie setzen ihre Imagination ein. Nicht vorhandenes wird einfach durch Imagination ergänzt und das geht wunderbar.


Ich muss da mal widersprechen. Friends zielt ja nicht auf Dreijährige ab. Ich will nicht sagen, dass LEGO Sets nun immer 100% logisch sein müssen - das gibt's auch bei Modular Buildings oder selbst Technic Sets nicht - aber man kann nicht alle Macken weg- und alle fehlenden Teile hinzuimaginieren. Außerdem sollte man die Kinder nicht für so blöd halten, dass sie nicht merken, wie sie verarscht werden, selbst in Zeiten, in denen Entwicklungsstörungen und -verzögerungen, ADHS usw. eher die Norm als die Ausnahme sind. Kinder sind cleverer, als manche Erwachsene ihnen zugestehen. Entsprechend merkt auch ein Kind, wenn sich z.B. bei der Racing Serie die falsch proportionieren Karts ständig verklemmen, weil sie nicht durch die Waschanlage passen, beim Abschleppwagen ständig das Führerhaus zusammenklappt, weil es nur durch das Dach-Wedge stabilisiert wird und so weiter. Allermindestens killt es den Spielspaß. Es gibt also schon auch objektive Mängel im Design. Dass wir als Erwachsene da noch eine andere Sichtweise haben und vielleicht etwas überkritisch sind, will ich ja nichtmal bestreiten. Es ändert aber ja trotzdem nix - LEGO hat ja durchaus die technischen Möglichkeiten, es besser zu machen und es bleibt der Eindruck, dass an vielen Ecken auch zu Lasten der Kinder einfach nur auf Krampf gespart wird.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Carrera124 , Steinemann gefällt das


Carrera124
24.01.2019, 11:58

Als Antwort auf den Beitrag von leximatic

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Auch als Kind hätte ich so eine Tür ins Nichts seltsam gefunden. Das wirkt wirklich unfertig.
Kinder sind auch unbedingt nicht so doof wie du sie darstellst. Im Gegenteil, die wollen ihre Umwelt meistens ganz exakt nachbauen, und so sinnlose Türen kommen höchstens in Abbruchhäusen vor.


Grüße an meinen Stalker


Steinemann gefällt das


aap134
24.01.2019, 13:31

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Es ist doch noch gar nicht Februar...

Das normale Kind baut das Set nach Bauanleitung auf, stellt fest, oh - die Tür geht ins nichts, und baut es nach seiner Vorstellung um, dass es passt. Ist schließlich LEGO.

Gruß Andreas



IngoAlthoefer , Matze2903 gefällt das


Thomas52xxx
24.01.2019, 14:10

Als Antwort auf den Beitrag von Haenk

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Haenk hat geschrieben:

Das anwaltliche Schreiben wuerde ich sogar eher als "freundliche Geste" bezeichnen, ueblicherweise gibt es in einer solchen Konstellation eine Abmahnung und ein Widerspruchsverfahren zur Eintragung, moeglicherweise auch ein Gerichtsverfahren. Dieses ist eine Loesung "auf dem kurzen Dienstweg".

Der Worst-Case hätte m.E. so ausgesehen, dass der Held bei seinen Fanboys Geld einsammelt, um einen Gerichtsprozess zu führen. In dem die dreidimensionale Marke von Lego gelöscht wird. Die Chance solche einen Prozess zu gewinnen dürfte durchaus bestehen und wäre für Lego noch viel übler gewesen. Vor allem wenn einer der großen Bausteinhersteller (z.B. Mattel/Mega Blocks) da mit aufgesprungen wäre.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Steinemann gefällt das


Lok24
24.01.2019, 14:13

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Thomas52xxx hat geschrieben:

In dem die dreidimensionale Marke von Lego gelöscht wird. Die Chance solche einen Prozess zu gewinnen dürfte durchaus bestehen und wäre für Lego noch viel übler gewesen. Vor allem wenn einer der großen Bausteinhersteller (z.B. Mattel/Mega Blocks) da mit aufgesprungen wäre.

Bausteine? Ich dachte es ging ganz konkret um Tassen und T-Shirts?



Thomas52xxx
24.01.2019, 14:35

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Lok24 hat geschrieben:

Thomas52xxx hat geschrieben:
In dem die dreidimensionale Marke von Lego gelöscht wird. Die Chance solche einen Prozess zu gewinnen dürfte durchaus bestehen und wäre für Lego noch viel übler gewesen. Vor allem wenn einer der großen Bausteinhersteller (z.B. Mattel/Mega Blocks) da mit aufgesprungen wäre.

Bausteine? Ich dachte es ging ganz konkret um Tassen und T-Shirts?

Wenn die Reaktion von Panke gewesen wäre, die dreidimensionale Marke mit dem 2x2 (sowie ggf. dem 2x4-Stein) zu löschen, dann hätte auch ein anderer Bausteinhersteller an dieser Löschung ein Interesse haben können.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Lok24 , IngoAlthoefer gefällt das


Carrera124
24.01.2019, 15:40

Als Antwort auf den Beitrag von aap134

Re: Held der Steine - Brandaktuell

aap134 hat geschrieben:

Es ist doch noch gar nicht Februar...

Was hat das mit dem Februar zu tun?


Das normale Kind baut das Set nach Bauanleitung auf, stellt fest, oh - die Tür geht ins nichts, und baut es nach seiner Vorstellung um, dass es passt.

Das machen sicher manche Kinder, aber sicher nicht alle.
Und erst recht nicht, wenn das Set brandneu ist.


Grüße an meinen Stalker


Boronho
24.01.2019, 16:07

Als Antwort auf den Beitrag von Haenk

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Haenk hat geschrieben:

ueblicherweise gibt es in einer solchen Konstellation eine Abmahnung


Wieso sollte es hier überhaupt eine Abmahnung geben sollen? Es liegt doch gar kein Verstoß vor. Der Held hat eine Marke angemeldet, dagegen wurde seitens LEGO Einspruch eingelegt. Mehr war doch augenscheinlich nicht. Eine Abmahnung hätte es ggf. wegen der Tassen, die er mit seinem Logo verkauft hat, da er durch die Ähnlichkeit zum LEGO-Markenzeichen ggf. einen Vorteil gegenüber Wettbewerbern gehabt hätte. Dann wäre die Abmahnung aber eher von Dritter Seite gekommen und nicht von LEGO.



leximatic
24.01.2019, 21:54

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Carrera124 hat geschrieben:

Auch als Kind hätte ich so eine Tür ins Nichts seltsam gefunden. Das wirkt wirklich unfertig.
Kinder sind auch unbedingt nicht so doof wie du sie darstellst. Im Gegenteil, die wollen ihre Umwelt meistens ganz exakt nachbauen, und so sinnlose Türen kommen höchstens in Abbruchhäusen vor.


Wir sind ja eigentlich so was von off-topic, und das Thema wäre Stoff für einen eigenen Thread, aber was solls.
Nirgendwo hab ich gesagt oder sagen wollen, dass Kinder "doof" sind.
Im Gegenteil, mein Post lässt eher durchblicken, das Erwachsene ein bisschen "doof" sind (wenn man so will), weil sie nicht mehr so sehr imaginieren (können) wie Kinder.
Deswegen kollidieren sie mehr mit den Eigenheiten typischer LEGO-Sets. Kinder erscheinen mir unvoreingenommener und freizügiger in dieser Hinsicht. Vielleicht ist das aber auch ein bißchen realitätsfernes Ideal.
Vielleicht warst du selbst ja als Kind schon so ganz vernünftig und wirklichkeitsnah oder kennst selbst nur solche Kinder.


Beste Grüße, Lexi

Situs vilate, invadet ab ernetis.


Carrera124
24.01.2019, 22:02

Als Antwort auf den Beitrag von leximatic

Re: Held der Steine - Brandaktuell

leximatic hat geschrieben:


Nirgendwo hab ich gesagt oder sagen wollen, dass Kinder "doof" sind.

"Doof" in der Hinsicht, als dass sie ein unfertig oder schlecht designtes Set akzeptieren, nur weil sie Kraft ihrer Phantasie das Modell umbauen und den Mangel somit beseitigen können.
Ich sage: Auch Kinder erkennen solche Mängel, auch wenn sie diesen selbst durch umbauen beseitigen können.
Denn Kinder kaufen Sets ja auch in erster Linie, weil sie das dargestellte Modell haben/bauen wollen.


Grüße an meinen Stalker


Matze2903
24.01.2019, 23:34

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Ist es doof, wenn man statt beleidigt über eine Tür ins Nichts zu sein, sie stattdessen umdeutet oder -baut? Oder eher clever? Ich nenne das kreativen Umgang damit. Dazu kommt, das sich das Kind (meistens) keine Gedanken über den Preis machen muß. Das ist dem Käufer/Schenker (=meistens der Erwachsene) überlassen.


AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.

LEGO® Stein ist kein Überbegriff für Klemmbausteine - L® steht einzig und alleine für LEGO®


LegoUlmer
25.01.2019, 02:40

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo zusammen!

Bisher war ich LEGO-Wieder-Newbie nach meinen Dark Ages der Prämisse gefolgt, dass alle meine Klemmbausteine auch von LEGO sein müssen, bestärkt wurde das durch meine Mitgliedschaft hier und durch Thomas` Videos.


Ich ärgere mich weiterhin weniger über die Aktion von LEGO an sich, als über die mangelhafte (Nicht-)Kommunikation danach. Das Statement zwei Tage später ist zu schwach formuliert, um das offensichtliche Desinteresse am AFOL-Kunden meiner Art (neu, kein Baumeister, Setbauer, Sammler, sehr glücklich damit, große Bewunderung für Moccer) wegdiskutieren zu können. Genau diese Art(en) von AFOLs sprach Thomas u.a. stark an.


Als Konsequenz werde ich zwar selbstverständlich weiterhin LEGO-Produkte kaufen, dafür sind mir diese einfach zu lieb geworden, aber nun auch die Augen für andere Marken öffnen, die eigene Kreationen auf den Markt bringen. 1:1-Kopien finde ich weiterhin unterirdisch, sollte Thomas mal von der Doktrin abweichen, wäre er mich und wohl auch viele andere als Fan los. Das scheint er aber selber zu wissen.

Nun habe ich heute angefangen, ein playtive-Set zu bauen und bin in beide Richtungen erstaunt. Ist ein (schriftliches) Review hier auf 1000Steine erlaubt/erwünscht? Interessiert das jemanden oder würde ich jemandem auf den Schlips treten?


Viele liebe Grüße

Uli



Carrera124 , IngoAlthoefer gefällt das


voxel
25.01.2019, 03:52

Als Antwort auf den Beitrag von LegoUlmer

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Moin!

LegoUlmer hat geschrieben:


Nun habe ich heute angefangen, ein playtive-Set zu bauen und bin in beide Richtungen erstaunt. Ist ein (schriftliches) Review hier auf 1000Steine erlaubt/erwünscht? Interessiert das jemanden oder würde ich jemandem auf den Schlips treten?


Ich bin daran interessiert. Rein formal gehoert das vermutlich in den Off-Topic-Bereich (da kein LEGO).
Einen Kulturstrick trage ich nur, wenn die Kleiderordnung es vorschreibt.



Thomas52xxx
25.01.2019, 07:09

Als Antwort auf den Beitrag von voxel

+4Re: Held der Steine - Brandaktuell

voxel hat geschrieben:

Ich bin daran interessiert. Rein formal gehoert das vermutlich in den Off-Topic-Bereich (da kein LEGO).
Einen Kulturstrick trage ich nur, wenn die Kleiderordnung es vorschreibt.

Ich denke, das passt ganz gut in den Custom-Bereich.
Tipps, Ideen und Resultate zu modifizierten Figuren, Teilen und Modellen. Puristen müssen draußen bleiben!


Die "Fremdsteine" interessieren nach meinen Beobachtungen viele. Ich habe ja auch einiges von solchen Sachen. Auch Leute für die es persönlich nie in Frage kommen würde schauen sich das mit großem Interesse an. Hier wurde sogar mal ein Enlighten-Modell von einem recht konsequenten Puristen aus Originalsteinen nachgebaut.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Kirk , Steinemann , IngoAlthoefer , JuL gefällt das (4 Mitglieder)


Steinemann
25.01.2019, 07:41
@LegoUlmer

Editiert von
Steinemann
25.01.2019, 07:42

Re: Held der Steine - Brandaktuell

LegoUlmer hat geschrieben:

Nun habe ich heute angefangen, ein playtive-Set zu bauen und bin in beide Richtungen erstaunt. Ist ein (schriftliches) Review hier auf 1000Steine erlaubt/erwünscht? Interessiert das jemanden oder würde ich jemandem auf den Schlips treten?

Mach mal, ist sicher interessant und im Custombereich sicher auch kein Problem.
Ich werde demnächst einen Panzer von COBI vorstellen
lg
Steinemann


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Micha2
28.01.2019, 14:03

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+6Held der Steine - Die Abmahnwelle zieht weitere Kreise :-)

Glatzköpfiger mit Beule von LEGO abgemahnt

Artikel lesen: https://www.der-postillon...atzkopf-mit-beule.html



Lok24 , Carrera124 , tastenmann , Steinemann , Thomas52xxx , JuL gefällt das (6 Mitglieder)


IngoAlthoefer
28.01.2019, 17:04

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Editiert von
IngoAlthoefer
28.01.2019, 17:07

an Beulenmelder 2

vielleicht kann der Brick-Kollege ja seine frische
Beulenmeldung noch löschen.

Ich denke, ein Hinweis darauf reicht.

Ingo.

EDIT. Der Postillon hat immer wieder mal auch lustige Meldungen,
so im letzten Winter FakeNews zum "Skisprung mit Massenstart".


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


IngoAlthoefer
28.01.2019, 17:29

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Held der Steine - Die Abmahnwelle zieht weitere Kreise :-)

Micha2 hat geschrieben:

Glatzköpfiger mit Beule von LEGO abgemahnt
Artikel lesen: https://www.der-postillon...atzkopf-mit-beule.html

Gewöhnungsbedüftig sind die Kommentare unter dem
Artikel auf der Postillon-Seite. Die kaspern vielleicht
herum. Das ist selbst für mich schon arg - wenn auch
punktuell lustig. Beispiele:

Eigentlich ist der Artikel aber nur ene Alegorie, oder?

Aber ist die Klage auch legol?

Nieder mit den Olegorchen



Da sich die Beule genau in der Mitte befindet, könnte man
auch von einem Legozentriker sprechen.
Aber vermutlich ist er nur ein hoffnungsloser Legoist.


In der DDR gab es sehr wohl Lego. Bloß hieß es dort "Trabi"

Na klar, wenn die Kiddys sechzehn Jahre auf ihre Legos warten
mussten, sollten die wenigstens einen Motor und Räder haben.


Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Micha2
28.01.2019, 23:32

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+4Re: Held der Steine - Die Abmahnwelle zieht weitere Kreise :-)

Das sind wenigstens Kommentare von Leuten, die den Witz verstanden haben. Traurigerweise gibt es aber immer wieder auch Zeitgenossen, die die Artikel des Postillon für bare Münze nehmen und das dann entsprechend verständnislos kommentieren...was wiederum mich verständnislos zurücklässt...



Matze2903 , tastenmann , Steinemann , IngoAlthoefer gefällt das (4 Mitglieder)


jankru
29.01.2019, 14:58

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+7Re: Held der Steine - Brandaktuell

Das Thema wurde eben nochmal zu beginn der Pressekonferenz von Lego selber angesprochen. Die Antwort bestand in Teilen aus Dingen die wir schon gelesen haben, aber es wurde auch betont, dass man einen Fehler gemacht hat, man das anders hätte kommunizieren müssen, und das man sich auf der Spielwarenmesse treffen wird um miteinander zu reden. So hab ich das zumindest verstanden. Ich denke da kann man gut mit Leben.



IngoAlthoefer , Steinemann , hassel62 , Brok , Garbage Collector , Dirk1313 , Thomas52xxx gefällt das (7 Mitglieder)


James1987
29.01.2019, 22:47

Als Antwort auf den Beitrag von jankru

Editiert von
James1987
29.01.2019, 22:57

+4Re: Held der Steine - Brandaktuell

Man kann sagen was man will, aber an LEGO scheint der HdS nicht vorbeigegengen zu sein. So wie ich die Pressevorstellung verstanden habe. Man hält sich zwar bedeckt, und das ist eher dem glatten Außenauftritt, den nun einmal jede Firma haben muss, geschuldet, aber man scheint sich so seine Gedanken zu machen.
Sprich: Man hat telefoniert mit dem Helden und wird auch zukünftig das Vorgehen bei Markenrechts"verletzungen" überdenken und wird den Helden noch in dieser Woche an den runden Tisch nach Nürnberg holen. Und ich bin mir sicher, der zahlt keinen Cent für Logie und Kost. Vielleicht entwickelt sich da ja was, (ich rede nicht von einer Festanstellung, sondern von konstruktiver Zusammenarbeit und Kommunikation).



Carrera124 , IngoAlthoefer , Thomas52xxx , Steinemann gefällt das (4 Mitglieder)


IngoAlthoefer
29.01.2019, 23:22

Als Antwort auf den Beitrag von James1987

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo,
ein interessanter Bericht vom "Klemm-Lyriker".
Dank an James für den Link.

James1987 hat geschrieben:


Mir ist aufgefallen, dass die gezeigten Personen für LEGO-
Deutschland gesprochen haben. Und dann habe ich mich an den
LEGO-Bericht erinnert, der 1988 im Magazin GEO stand.

Irgendwann im Sommer 2018 hatte ich Kontakt zu dem damaligen
GEO-Autoren, Tilman Jens. Seine für mich interessanteste
Aussage war: er habe damals (1988) in Billund nicht viel
erfahren, die Leute seien zugeknöpft gewesen. Viel informativere
Antworten habe er in Hohenwestedt (also bei LEGO Deutschland)
erhalten.

Vielleicht hat der Held ja auch den "Fehler" gemacht, sich in
Billund zu erkundigen und nicht bei LEGO Deutschland.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Thomas52xxx gefällt das


riepichiep
30.01.2019, 11:53

Als Antwort auf den Beitrag von James1987

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Herzlichen Glückwunsh an den selbsternannten. Sein provozierter Shitstorm hat ihn nicht nur bekannt gemacht, sondern sogar Kontakt zu LEGO selbst eingebracht. Diese strategische Leistung ist anzuerkennen!
(was man moralisch davon hält, steht auf einem anderen blatt ...)



Steinemann
30.01.2019, 12:40
@riepichiep

Re: Held der Steine - Brandaktuell

riepichiep hat geschrieben:

Sein provozierter Shitstorm hat ihn nicht nur bekannt gemacht, sondern sogar Kontakt zu LEGO selbst eingebracht. Diese strategische Leistung ist anzuerkennen!


Keine Sorge, Der Held war schon vor dem Shitstorm sehr bekannt und beliebt.
Richtig, gratulation die Einen können es die Andere eben nicht.
Besser man kann es
Steinemann


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Thomas52xxx
30.01.2019, 13:00

Als Antwort auf den Beitrag von riepichiep

+5Re: Held der Steine - Brandaktuell

riepichiep hat geschrieben:

Herzlichen Glückwunsh an den selbsternannten. Sein provozierter Shitstorm hat ihn nicht nur bekannt gemacht, sondern sogar Kontakt zu LEGO selbst eingebracht. Diese strategische Leistung ist anzuerkennen!
(was man moralisch davon hält, steht auf einem anderen blatt ...)

Panke ist er ein wichtiger Multiplikator, egal ob man ihn mag oder ob nicht. Für einen Hersteller halte ich es wichtig, dass er einen Draht zu solchen Leuten hat. Und umgekehrt ebenso. Das ist nicht irgendjemand, sondern eine Person die - auch vor dem Shitstorm - eine Reichweite wie niemand anderes außer Lego selbst im deutschsprachigen Gebiet haben dürfte.

Und selbst wenn es Leute gibt, die seinen Charakter beurteilen, seine Ausdrucksweise, seine Kameraführung oder seine Frisur nicht mögen gibt es auch Inhalte die er transportiert. Was die angeht, finde ich das er in vielem was er sagt recht hat. Wenn Lego sich mit den vorgetragenen Kritikpunkten auseinandersetzt können sie m.E. nur gewinnen. So wurde z.B. in der gestrigen Pressekonferenz gesagt, dass ich die Zugsets in Deutschland ziemlich gut verkaufen. Panke kritisiert, dass es für die Leute die eine Anfangspackung gekauft haben keine sinnvollen Ergänzungssets gibt. Die man aber braucht, um die Kunden bei der Stange zu halten.

Ein Ergebnis der Auseinandersetzung mit dem herausgepickten Kritikpunkt könnte (fiktiv) sein, dass Züge außerhalb von D sich kaum verkaufen und das es sich deshalb nicht lohnt. Oder das man für die elementaren Bedürfnisse mindestens 10 Sets benötigen würde (Personenwagen, Güterwagen, Lok, Bahnübergang,...) und durch diese Aufteilung auch keine Stückzahlen die sich lohnen würden zustande kommen könnten. Oder der Versuch, statt einer Packung mit Geraden und Kurven jeweils eine mit Geraden und eine mit Kurven, einen vierachsigen Personenwagen mit Türen und einen zweiachsigen Flachwagen herauszubringen. Und dann mal schauen, wie sich das verkauft.

Mir geht die Diskussion, dass alle die Teile seiner Ansichten teilen verblendete Fanboys seien ziemlich auf den Senkel. Schwarz oder Weiß, Gut oder Böse ist einfach. Aber eigentlich müssen wir uns mehr um das dazwischen, was nicht so einfach in die Schubladen passt, kümmern.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


p1ddly , Steinemann , LegoUlmer , Carrera124 , Micha2 gefällt das (5 Mitglieder)


riepichiep
30.01.2019, 13:17

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Und wie sehr mir das Thema "Züge" auf den Senkel geht, kann ich gar nicht mehr in Worte fassen.



Micha2 gefällt das


Carrera124
30.01.2019, 14:03

Als Antwort auf den Beitrag von riepichiep

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

Das interessiert aber niemanden.

Mir gehen auch diverse Lego Produktwelten auf den Senkel - aber ich behalte es einfach für mich.


Grüße an meinen Stalker


Steinemann , Brixe , JuL gefällt das


riepichiep
30.01.2019, 14:36

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Carrera124 hat geschrieben:

Das interessiert aber niemanden.

Mir gehen auch diverse Lego Produktwelten auf den Senkel - aber ich behalte es einfach für mich.

Wann haben die "Zug"-Fans das denn mal für sich behalten, dass sie Züge vermissen?



Thomas52xxx
30.01.2019, 15:06

Als Antwort auf den Beitrag von riepichiep

+4Re: Held der Steine - Brandaktuell

riepichiep hat geschrieben:

Wann haben die "Zug"-Fans das denn mal für sich behalten, dass sie Züge vermissen?

Die Züge habe ich nur als Beispiel ausgewählt, weil ich hier eine aktuelle Aussage von Lego mit einem "Dauerbrenner" von Panke zusammenbringen konnte und daran exemplarisch zeigen konnte, warum ich es für richtig halte über seine Aussagen nachzudenken.

Da hätte genauso gut Duplo, Friends, Classic Space oder die neue Chiquita-Lizenz von Lego stehen können. Wenn es Dir leichter fällt, ersetze Eisenbahnen meinetwegen durch ein fiktives Haribo-Lizenzthema für das eine fundiert begründete signifikante Nachfrage bestehen könnte.

Eigentlich hätte ich erwartet, dass Du sachlich widerlegst, warum Du eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den Kritikpunkten von Panke ablehnst. Von Dir kommt aber nur, leicht pointiert, "Züge sind doof". Ziel von Lego ist es Geld zu verdienen. Viel Geld und noch mehr Geld. Da fände ich es interessant von Dir zu erfahren warum diesem Ziel die Diskussion über ein gewisses Grundangebot an Eisenbahnsets schlechter erreicht werden soll.

Du kannst ja erklären, dass im Rahmen der aktuellen Diskussion um den Erfolg der Bahnstrukturreform seit dem 01.01.1994 das Thema "Bahn" in Deutschland für viele Menschen so negativ belegt ist, dass bereits die Gegenwart von Zügen im LEGO-Katalog bei vielen potentiellen eine so negative Reaktion hervorruft, dass die Gefahr besteht, dass sie sich von Produkt LEGO in Gänze abwenden. Eine solche These wäre ein sachlicher Beitrag, in dessen Rahmen eine Diskussion Spaß machen könnte.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Carrera124 , Steinemann , Ben® , JuL gefällt das (4 Mitglieder)


Carrera124
30.01.2019, 15:21

Als Antwort auf den Beitrag von riepichiep

Editiert von
Carrera124
30.01.2019, 15:45

+6Re: Held der Steine - Brandaktuell

Die Zug-Fans vermissen keine Züge. Sie vermissen sinnvolle Ergänzungs-Sets. Beispielsweise sowas banales wie einen Bahnhof. Oder weitere Waggons. Damit wäre schon viel gewonnen.

Nominell bringt Lego pro Jahr mittlerweile 600 bis 700 neue Sets (wers nicht glaubt, einfach bei Bricklink in der Datenbank der letzten Jahre nachschauen). Wenn man sehr großzügig ist und Kleinzeug wie den ganzen Polybag-Krempel, die Seasonals und CMFs wegrechnet, bleiben immer noch mindestens 200 "echte" neue Sets pro Jahr.

Da kann mir doch keiner erzählen, dass es nicht möglich sei, alle 3-4 Jahre von diesen in Summe dann 600 bis 800 neuen Sets auch mal nen Bahnhof oder 3-4 einzelne Waggons zu bringen... die dann auch wieder 3-4 Jahre unverändert im Programm bleiben können. Ist ja nicht so, dass man die alle 1-2 Jahre durch Nachfolger ersetzen müsste.
Und ich kann auch nicht recht glauben, dass sich diese Handvoll Sets dann schlechter verkaufen als jedes einzelne der restlichen 595 bis 795 Set-Neuheiten.

-----------

Und das ist letztlich die Quintessenz dessen, was Händler wie der HdS von ihren Kunden an Nachfrage haben und wofür es bei Lego seit längerem kein Angebot gibt.
Oder warum man gerade und gebogene Gleisen nicht in sortenreinen Packungen verkaufen kann, stattdessen wird sinnloserweise beides zusammen verkauft. Wer aber bereits 1-2 Startpackungen hat, braucht i.d.R. zur Erweiterung erstmal mehr Geraden und nur noch wenige Kurven.


Grüße an meinen Stalker


Steinemann , hassel62 , Thomas52xxx , Ben® , Eumelchen , Micha2 gefällt das (6 Mitglieder)


Plastik
30.01.2019, 15:28

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo,

"Züge sind doof" ist doch eine ganz vortreffliche Widerlegung der sachlichen Argumentation der Ablehnungsgründe für die inhaltliche Auseinandersetzung mit den Kritikpunkten. Allein die Chiquita-Lizenz gibt zu denken.

Gruß Plastik


Lieblingsfarbe: Glitzer


Antarctica
30.01.2019, 17:56

Als Antwort auf den Beitrag von ReplicaOfLife

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

ReplicaOfLife hat geschrieben:

Thomas52xxx hat geschrieben:
Jetzt wird schon in UK darüber berichtet...

Ohauerha, das ist aber beste Yellow Press Qualität.
Relevantes Youtube-Video: https://www.youtube.com/watch?v=5eBT6OSr1TI



Thomas52xxx , Steinemann , JuL gefällt das


stephanderheld
30.01.2019, 18:47

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

+4Re: Held der Steine - Wir wollen Züge

Die Zug-Fans vermissen keine Züge. Sie vermissen sinnvolle Ergänzungs-Sets.


Also um genau zu sein vermisse ich sinnvolle Ergänzungen von Zugbauteilen.


Zum Einen wurde ja schon auf die unglaubliche Menge an Sets pro Jahr eingegangen. Mit einem durchschnittlichen Einkommen kommt man da nicht aus um sich auch nur annähernd alle Stes zu kaufen.

Dem gegenüber stehen 2 (in Worten: ZWEI) Eisenbahnsets alle 4 Jahre. Das sind 0,5 Eisenbahnsets pro Jahr!
Im Schnitt 1 Set pro Jahr wenn man die Creator Experts und den zusätzlichen Güterzug mitrechnet (falls es sowas nochmal geben wird).


Mal abgesehen davon daß die jüngere Zielgruppe zu ihren zwei Zügen keine Eränzungssets kaufen kann (weil nicht vorhanden), fehlt mir als AFOL ausreichend Nachschub an Eisenbahnspezifischen Teilen.


Fenster 4033/6556, zuletzt im Emerald Night vor 10 Jahren.
Türen 4181/4182: Kommen immer mal wieder, aber oft nur rechte oder nur linke (s. Neues Stadtzentrum oder Arktis-Forschungsstation) Ich brauche aber gleichfarbige Pärchen.

Eisenbahnräder, Motorseitenteile und Puffer: Gab es zuletzt vor ewigen Zeiten in anderen Farben als schwarz. LBG, DBG, rot wären toll.
Und die schwarzen Radhalter haben vor einigen Jahren noch 0,52€ im PaB Shop gekostet. Inzwischen liegt der Preis bei 1,21€. Für das Gleiche Teil!!!

Verschiedene Räder für Dampfloks wären auch wünschenswert, ebenso Kuppelstangen. Zumindest bei den großen Dampflokrädern hat sich die Situation durch den Weihnachtszug 10254 und den Galtvort-Express 75955 ein wenig entspannt.


Ich brauche die Teile nicht alle sofort und gleichzeitig. Aber ein wenig öfter als alle vier Jahre wäre wünschenswert. Und ab und zu ein paar tolle Neuteile wären auch toll.

Fazit: Die Neuauflage der Dampflokräder in rot und scharz war überfällig und ist mir sehr willkommen. Wenn das jetzt so peu á peu weitergeht würde ich das sehr begrüssen und mich nicht (mehr) beschweren.
Bei der Fülle an jährlichen Neuerscheinungen fühle ich mich als eisenbahninteressierter AFOL aber immer noch ein wenig unterrepräsentiert im aktuellen Portfolio der Firma Lego.

Immerhin sehe ich ein wenig Licht am Horizont, hoffe wir mal daß es kein Glühwürmchen ist.

Gruß

Stephan


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Dirk1313 , cimddwc , Thomas52xxx , hassel62 gefällt das (4 Mitglieder)


ensignx
30.01.2019, 19:43

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

+3Re: Held der Steine - Wir wollen Züge

Ihr habt jetzt exemplarisch die eisenbahn rausgepickt und die argumentation dafür ist durchaus schlüssig. Übersieht aber eine Kleinigkeit, denn es gibt ja auch für anden Themen durchaus eine Nachfrage, seien es Piraten, Schiffe allgemein, Ritter, Western uvm. Wollte man alle diese bedürfnisse befriedigen würde das völlig den Rahmen sprengen. Man hätte nur die Wahl das Gesamtsortiment zwar zu verbeitern aber gleichzetig verflachen zu lassen. Also weniger Sets per sparte. Natürlich könnte man auch bestehendes einstampfen. Wenn ich das in der PK recht verstanden hab, haben die Sparten Duplo, Friends, City, Ninjago, Technic, Starwars in Summe 4% Zuwachs gehabt. Interessant dabei, die Sparten City, Ninjago und Technic sind jeweils 2 Stellig gewachsen, also mind. 10%, das bedeutet dass die anderen entweder gar kein wachstum bzw. mind. ein Minus gemacht haben muss. Also durchaus überlegenswert aber da müsste man vorjahreszahlen zum Vergleich haben.

Ansonsten scheinen sie ja doch irgendwas richtig gemacht zu haben, fast doppeltes wachstum als Branchenschnitt ist ja so schlecht nicht. Aber auch da müssten man detailliertere Zahlen haben.



riepichiep , hassel62 , Micha2 gefällt das


Carrera124
31.01.2019, 01:01

Als Antwort auf den Beitrag von ensignx

+2Re: Held der Steine - Wir wollen Züge

ensignx hat geschrieben:

Ihr habt jetzt exemplarisch die eisenbahn rausgepickt und die argumentation dafür ist durchaus schlüssig. Übersieht aber eine Kleinigkeit, denn es gibt ja auch für anden Themen durchaus eine Nachfrage, seien es Piraten, Schiffe allgemein, Ritter, Western uvm. Wollte man alle diese bedürfnisse befriedigen würde das völlig den Rahmen sprengen.

Kann sein dass ich mich irre, aber ich gehe davon aus dass alle anderen Produktwelten mehr als nur 2 Sets im Katalog haben.

Soll heißen, es geht darum dass man die Eisenbahn-Schiene - wenn man schon daran festhält - ein klein bißchen mehr systematisch füttert.


Grüße an meinen Stalker


Thomas52xxx , Steinemann gefällt das


Lok24
31.01.2019, 11:41

Als Antwort auf den Beitrag von riepichiep

Editiert von
Lok24
31.01.2019, 11:42

+2Züge vs. Ritter

Hallo,

riepichiep hat geschrieben:

Und wie sehr mir das Thema "Züge" auf den Senkel geht, kann ich gar nicht mehr in Worte fassen.


schau doch mal rasch ins MdM rein.

Da sind über 50 MOCs, mindestens 10 davon sind - Lokomotiven!
Und wenn man noch die anderen Eisenbahn-MOCs dazurechnet kommt auf unglaubliche Prozentzahlen.

Und: die sind ja alle aus "alten" Steinen zusammengefummelt, da wartet keiner auf "Sets".

Wo aber sind die MOCcer, die immer wider Rittersets oder Piraten einklagen? Warum bauen die nicht mal eine Burg oder eine schicke Galeere aus ihrem Fundus?
(Gibt's auch, aber eher selten)

Das ist mir ein Rätsel.
Vielleicht kann das einer lösen (oder ich mache mich selber mal an das Ritterthema?)
Hm.



Thomas52xxx , Cran gefällt das


SirJoghurt
31.01.2019, 22:17

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Editiert von
SirJoghurt
31.01.2019, 22:18

Re: Züge vs. Ritter

ensignx hat geschrieben:

Wenn ich das in der PK recht verstanden hab, haben die Sparten Duplo, Friends, City, Ninjago, Technic, Starwars in Summe 4% Zuwachs gehabt. Interessant dabei, die Sparten City, Ninjago und Technic sind jeweils 2 Stellig gewachsen, also mind. 10%, das bedeutet dass die anderen entweder gar kein wachstum bzw. mind. ein Minus gemacht haben muss. Also durchaus überlegenswert aber da müsste man vorjahreszahlen zum Vergleich haben.


Lok24 hat geschrieben:


Wo aber sind die MOCcer, die immer wider Rittersets oder Piraten einklagen? Warum bauen die nicht mal eine Burg oder eine schicke Galeere aus ihrem Fundus?
(Gibt's auch, aber eher selten)

Das ist mir ein Rätsel.
Vielleicht kann das einer lösen (oder ich mache mich selber mal an das Ritterthema?)
Hm.



ja das stimmt Leider, aber die es gibt sind meist Spitze.

Ist halt schon Schade, aber was ich sagen will. Mein Gebiet wäre eigentlich Ritter, aber ja ne =D die letzen aktuellen gehen gar nicht, auch aus meiner Kindheitssicht nicht.
Also bliebe Ninjago weil, sind halt schon cool =D
Gäbe es beides, und Ritter würden mir wesentlich besser gefallen, würd ich auch nur in die Richtung kaufen bzw. nur ergänzend wegen der Teile.

somit würde zwar der gesamt Prozentsatz steigen aber der, der Sparte eben nicht, bzw wenn es eine andere gäbe , theoretisch dann die aus meiner Sicht.

Irgendwie Schade aber naja, baut man halt selbst, dafür ist es m.E. am Ende da^^
Allerdings als nicht ZugFan kann man den Frust schon nachvollziehen, da es wirklich viele schöne Moc`s gibt die sicher gekauft würden, da ich den Anteil an Eisnebahnern höher einschätzen würde.So das eine Produktion lohnt.BZw. eigentlich hätten sie ja "nur" gerne noch ein paar einzelne Waggons.Ja in alten katalogen...

Vermutlich, wollen die Kidz heute aber auch mehr "Action", Ninjago ist auch nicht klassich Ninja....
und vllt. war es bei NexoKnightz zu abgespaced, mir zumindest, davor die Ritter Sachen, was ich so an Bildern kenne waren ja ok. Wobei HDR für RitterFans auch nice war.



lg

p.s. kämen diese Jahr coole Ritters raus, gäbs ein Problem, denn nu bin ich im Ninja Fieber

eDiT_
ein Zitat doppelt


Divide Et Impera | Mensch Sein!


ThickAsABrick
01.02.2019, 22:54

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Matze2903 hat geschrieben:

Firmen, die mir zutiefst zu wieder sind, deren Produkte kaufe ich nicht .........Hmmmm?


In der Tat habe ich mir ein Set, dass ich auf dem Schirm hatte, nun verkniffen........Hmmmm!!!



Lego-Land
03.02.2019, 22:59

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

Re: Zusammenfassung bei RP Online

Lego-Land hat geschrieben:

So ist das halt in unserer medial gehypten Welt. Aber ich kann alle beruhigen. Spätestens in zwei Wochen redet keiner mehr darüber. Dann wird nämlich wieder eine andere Sau durchs Dorf getrieben....


Wie Recht ich doch hatte. Es interessiert keinen mehr, nicht einmal dass mittlerweile eingelenkt wurde...
https://www.faz.net/aktue...bers-ein-16018746.html


L.G. Lego-Land


Naboo
03.02.2019, 23:23

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

+1Re: Zusammenfassung bei RP Online

Lego-Land hat geschrieben:

Wie Recht ich doch hatte. Es interessiert keinen mehr, nicht einmal dass mittlerweile eingelenkt wurde...
https://www.faz.net/aktue...bers-ein-16018746.html

Würde ich so nicht sagen. Es wird zwar nicht mehr Sturm geläutet, aber im Gesichtsbuch tröpfelt es immer noch. Immer noch Beiträge von Personen, die behaupten, nie wieder Lego zu kaufen.
Am Ende hat vor allem einer Gewonnen, und das ist der Held der Steine. Der hat alles richtig gemacht. 70,000 neue Youtube-Abonnenten und wer weiß, was noch alles.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


riepichiep gefällt das


Tramfreak
03.02.2019, 23:33

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

Re: Zusammenfassung bei RP Online

Was heißt denn "eingelenkt"? Eingelenkt würde ja bedeuten, dass es eine Auseinandersetzung gegeben hat. Die gab es aber doch offensichtlich gar nicht. Der Held ist ohne zu zögern der Aufforderung nachgekommen, hat aufgrund seiner vorherigen Probleme mit dem Unternehmen als Direktlieferant und der Art und Weise dieser Kontaktaufnahme - für die sich LEGO bei ihm entschuldigt hat - seine Entscheidungen getroffen und hat diese bislang nicht bereut.

Thomas selbst hat sich sowohl im eigenen Video heute als auch im "Fan-Talk" vor 'ner Stunde zu der Thematik an sich offen desinteressiert gezeigt und gibt an, durch den neuen - nun leichter möglichen - Input Spaß an neuen Entdeckungen zu haben. Er hat also auch kein Zurückrudern nötig.

Niemand braucht hier mehr "einlenken".


Niemals den Autor für Inhalte verantwortlich machen!


stephanderheld
04.02.2019, 06:05

Als Antwort auf den Beitrag von Tramfreak

+2Re: Zusammenfassung bei RP Online

..... und gibt an, durch den neuen - nun leichter möglichen - Input Spaß an neuen Entdeckungen zu haben. Er hat also auch kein Zurückrudern nötig.


Tja, Thomas hatte gestern 214.000 Abonnenten. Dazu kommen sicher nochmal einige, die seine neuen Videos zwar vorgeschlagen bekommen, aber ihn nicht abboniert haben (so wie ich z.B.).

Wenn die das dann auch so sehen, also daß ein "Zurück" nicht unbedingt notwendig ist, und das bei ihren Käufen auch so handhaben.....


Klar, das ist bis jetzt rein spekulativ und wird sicher auch stark davon abhängen was Lego in der zweiten Jahrehälfte noch so an neuen Sets abliefert.
Aber, wie ensignx schon weiter oben schrieb
... müsste man vorjahreszahlen zum Vergleich haben.



Vielleicht halten wir dann mal die Zahlen für 2018 einfach an dieser Stelle fest, und vergleichen nochmal im nächsten Jahr

Ich bin mal gespannt

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche

Gruß

Stephan


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Carrera124 , Steinemann gefällt das


p1ddly
04.02.2019, 08:18

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Zusammenfassung bei RP Online

Da werden auch wieder Abonnenten verschwinden. Vor allem im Bereich derer, die eher Lego Puristen sind.



H0mer
04.02.2019, 08:34

Als Antwort auf den Beitrag von p1ddly

+3Re: Zusammenfassung bei RP Online

p1ddly hat geschrieben:

Da werden auch wieder Abonnenten verschwinden. Vor allem im Bereich derer, die eher Lego Puristen sind.


Kann ich mir nicht vorstellen. Es werdn ja weiterhin alle möglichen Lego Sets vorgestellt, zwischendrin dann eben ein paar Sets von der Konkurenz. Aber man muss ja nicht alles gucken als "Purist". Ich werde mir höchst wahrscheinlich niemals eines der Konkurenzprodukte zulegen, aber ein Blick über den Tellerrand kann doch nie schaden.



Thomas52xxx , SirJoghurt , Steinemann gefällt das


p1ddly
04.02.2019, 08:40

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Zusammenfassung bei RP Online

H0mer hat geschrieben:

p1ddly hat geschrieben:
Da werden auch wieder Abonnenten verschwinden. Vor allem im Bereich derer, die eher Lego Puristen sind.


Kann ich mir nicht vorstellen. Es werdn ja weiterhin alle möglichen Lego Sets vorgestellt, zwischendrin dann eben ein paar Sets von der Konkurenz. Aber man muss ja nicht alles gucken als "Purist". Ich werde mir höchst wahrscheinlich niemals eines der Konkurenzprodukte zulegen, aber ein Blick über den Tellerrand kann doch nie schaden.


Ich glaub das ist von der Mischung der Rezensionen abhängig.
Wenn er zuviele Sets von Alternativherstellern präsentiert, kann ich mir das schon vorstellen.
Ich mein es gibt ja schon beim Thema Beleuchtungssets oder beim sbrick, was man nicht einmal als Konkurrenz sondern eher als Erweiterung sehen kann, schon teilweise fanatische Glaubenskämpfe.



ensignx
04.02.2019, 09:02

Als Antwort auf den Beitrag von p1ddly

+2Re: Zusammenfassung bei RP Online

Auf die Abonnentenzahl würd ich nicht viel geben. Ein Abo ist ein klick, und da dürften viele Solariditätsbekundungen bei sein. Was die Views angeht, sieht man ja schon daß es sich bereits normalisiert.

Ich halte die ganze Aktion für maximal unnötig. Wie der Held gestern Abend berichtete, wars übrigens wie schon vermutet. Da hat die Kanzlei quasi nen Generalauftrag aus Billund. (btw. KEINE Abmahnung) Und daß in Billund sich niemand um nen kleinen Händler in Deutschland schert ist doch bei nem Weltkonzern wie Lego normal. Wenn er sich da auf den Schlips getreten fühlt weil keiner angerufen hat, erscheint mir das ein wenig dünnhäutig.
Ich geh aber mal davon aus, daß Strategieänderung des Helden auf kurz oder lang sowieso gesehehen wäre ("Letzter Tropfen"), das hätte man natürlich auch geräuschloser handhaben können aber so hat man halt noch ein paar Abos mitgenommen.



Cran , riepichiep gefällt das


H0mer
04.02.2019, 09:24

Als Antwort auf den Beitrag von p1ddly

+2Re: Zusammenfassung bei RP Online

Naja, auf das Verhältnis von Lego zu nicht-Lego bin ich auch gespannt. Wird sich zeigen wo der Fokus liegt.

Allerdings: Im letzen FAQ Video steht ja das blaue Dreamcar von Xingbao neben ihm auf dem Tisch.
Es wird ja immer erzählt die Designer würden von Xingbao bezahlt, dem ist aber anscheinend nicht so.
Das ist ein MOC von rebrickable, aber der MOC Designer hat kein Geld für sein Design bekommen.
Also meiner Meinung nach genauso geklaut wie Lepin von Lego. Kein Wunder, immerhin sind die beiden im Besitz der selben Gesellschaft...

Herr Panke hat ja wegen eben solcher Praktiken einen gewissen Unwillen Lepin Produkte vorzustellen (den ich außerordentlich begrüße).
Wenn er aber jetzt dieses Xingbao Set vorstellt wird er eine Menge Umsatz für solch eine Firma generieren.
Das finde ich schon äußerst fragwürdig.

Zitat:
"Xingbao made an agreement for two of my models, but despite a written and signed contract they didn't pay the due amount." - RoscoPC

Quelle:
https://rebrickable.com/m...e-mk1-t1g/#comments



p1ddly , Valkon gefällt das


p1ddly
04.02.2019, 09:41

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Zusammenfassung bei RP Online

Ja, die Komfortzone von Lego gibts dann halt an der Stelle nicht mehr und er muss da echt Recherche betreiben was die Modelle angeht.

Wird aber die Zukunft zeigen.



ensignx
04.02.2019, 09:54

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

+1Re: Zusammenfassung bei RP Online

H0mer hat geschrieben:



Herr Panke hat ja wegen eben solcher Praktiken einen gewissen Unwillen Lepin Produkte vorzustellen (den ich außerordentlich begrüße).
Wenn er aber jetzt dieses Xingbao Set vorstellt wird er eine Menge Umsatz für solch eine Firma generieren.
Das finde ich schon äußerst fragwürdig.


Lepin ist ganz klar Produktpiraterie und deshalb auch illegal.

Was die Rechte Situation bzgl. MOCs angeht, mal sehen. Sonderlich nett wär das ja wirklich nicht. Zumal Herr Panke ja achsoviel auf Werte achtet..



Valkon gefällt das


H0mer
04.02.2019, 10:27

Als Antwort auf den Beitrag von ensignx

Re: Zusammenfassung bei RP Online

Ja, genau diese Wertefrage stelle ich mir eben auch. Das das rechtlich legal, bzw. eine Grauzone ist, ist ja klar.
Aber vom Konzept her, also moralisch, ist es ja der selbe "Design Diebstahl", wenn auch eben kein Linzenzdiebstahl wie z.B. bei einem Star Wars Set. Nur das der Designer eben nicht bei Lego arbeitet.



Tramfreak
04.02.2019, 12:03

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Zusammenfassung bei RP Online

Er hat ja irgendwie fallen lassen dass er hofft, dass die Firmen dann die jeweiligen Designer "mit an Bord nehmen" und nicht einfach nur abkupfern - "das werden wir auch erforschen". Spannend wird's auf jeden Fall.

Ob die Zuschauerzahlen wieder sinken - vor Allem bei LEGO-Puristen aus dem Grunde der "Fremdproduktreviews" - mal gucken. Immerhin behaupten ja viele unter den Videos, dass sie mit LEGO so gar nichts zu tun haben und dem Helden auch beim Umwerfen eines Sacks Reis zuschauen würden, so er das so präsentiert wie man's von ihm gewohnt ist.


Niemals den Autor für Inhalte verantwortlich machen!


voxel
05.02.2019, 00:34

Als Antwort auf den Beitrag von p1ddly

+1Re: Zusammenfassung bei RP Online

Moin!

p1ddly hat geschrieben:


Ich mein es gibt ja schon beim Thema Beleuchtungssets oder beim sbrick, was man nicht einmal als Konkurrenz sondern eher als Erweiterung sehen kann, schon teilweise fanatische Glaubenskämpfe.


Da ich alleine vor mich hinfrickele, zumeist keine Videos schaue* und meist keine Kommentare mehr lese**, verschliesse ich mich diesem Fanatismus. Und hier geht es schoen umgaenglich zu

Anscheinend scheinen solche Leute zu vergessen, dass es sich immer noch um Spielzeuge handelt, mit denen man Spass haben kann (und nicht darum, einen alten Ford Modell T mit Trabantteilen wieder flott zu bekommen... wobei ich pers. da auch nichts gegen haette, wenn es denn hilft).

Und jetzt volle Spieltrieb voraus!


* die lasten mich nicht aus. Geschriebene bebilderte Rezensionen helfen mir besser. Da koennen die Vlogger nichts fuer! Das Medium Video liegt mir nicht so.
** Als I-Net-Dinosaurier habe ich so ziemlich jede Art des Flamewars gesehen. So etwas langweilt nur noch, und die Zeit kann ich besser nutzen.



SirJoghurt gefällt das


mkolb
05.02.2019, 09:32

Als Antwort auf den Beitrag von voxel

+1Gesprächsergebnis vom Sonntag

mich würde mal interessieren, was aus dem Gespräch vom Sonntag Lego<->Thomas rauskam ... Gibt es dazu Infos ?



meine Anlagen im Internet:
http://www.martin-kolb.de/bricks
https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


Carrera124 gefällt das


Thomas52xxx
05.02.2019, 09:57

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

Re: Gesprächsergebnis vom Sonntag

mkolb hat geschrieben:

mich würde mal interessieren, was aus dem Gespräch vom Sonntag Lego<->Thomas rauskam ... Gibt es dazu Infos ?

In Fantalk von Klemmbausteinlyrik/Promobricks war auch Thomas Panke mit dabei.

Das Gespräch wurde im Talk auch angesprochen. Es waren u.A. die Marketingchefin, nicht aber der GF Lehmann mit dabei. Es war freundlich, Angebote gab es keine. Klang für mich nach allgemeinem Geplänkel. Von anwesenden Produktentwicklern oder einer Diskussion über Packungen mit geraden Gleisen wurde nichts berichtet.

Panke hat die Messe wohl primär für Kontakte zu anderen Steinherstellern wie Cobi genutzt.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Thomas52xxx
07.02.2019, 06:38

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Kommentar zu einem Test des Passat GTE des Wolfsburger Ankündigungsweltmeisters.

McGybrush meint

06.02.2019 um 12:49

Hätte man jetzt Tank, Motor, Getriebe, Abgasanlage, Turbolader und einspritzung weggelassen und dafür die Batterie auf von mir aus nur 50kWh erhöht… „Ein Fest sage Euch, wir hätten so viel spass miteinander. Aber die Füchse bei VW haben sich das genau so ausgedacht. Warum auf auf die Zielgruppe eingehen. Das wird völlig überbewertet.“


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


stephanderheld
07.02.2019, 07:01

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Editiert von
stephanderheld
07.02.2019, 07:02

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Und es trifft auf wissende Leser, weiter unten wird geantwortet:

+1 für das Held der Steine Zitat.

Was wird das für ein Spass, wenn so ein Plug-in mit 3,6-kW für 4h die Ladesäule blockiert.



EDIT: Disclaimer: Die Zitate spiegeln nicht unbedingt meine Meinung über Elektroautos wider (die ist sehr positiv)


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Micha2
07.02.2019, 10:33

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Züge vs. Ritter

Lok24 hat geschrieben:

schau doch mal rasch ins MdM rein.

Da sind über 50 MOCs, mindestens 10 davon sind - Lokomotiven!
Und wenn man noch die anderen Eisenbahn-MOCs dazurechnet kommt auf unglaubliche Prozentzahlen.

Das ist hier (= in diesem Forum) so. Der prozentuale Anteil der Eisenbahn-Liebhaber scheint mir hier signifikant höher als in anderen Lego-Foren, von daher glaube ich nicht, dass das repräsentativ für die Allgemeinheit der Lego-Fans ist.



leximatic
17.02.2019, 21:50

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Züge vs. Ritter

Micha2 hat geschrieben:

Lok24 hat geschrieben:
schau doch mal rasch ins MdM rein.

Da sind über 50 MOCs, mindestens 10 davon sind - Lokomotiven!
Und wenn man noch die anderen Eisenbahn-MOCs dazurechnet kommt auf unglaubliche Prozentzahlen.

Das ist hier (= in diesem Forum) so. Der prozentuale Anteil der Eisenbahn-Liebhaber scheint mir hier signifikant höher als in anderen Lego-Foren, von daher glaube ich nicht, dass das repräsentativ für die Allgemeinheit der Lego-Fans ist.


Ich habe Gerüchte gehört, dass das hier ganz am Anfang "Das große deutsche LEGO-Eisenbahn-Stadt-Autos-und-etwas-Technic-Forum" heißen sollte, was zwar sehr descriptiv, aber viel zu lang war, weswegen dann eben 1000steine genommen wurde.
Schade für mich, weil ich mich hoffnungsvoll angemeldet habe, ohne zu ahnen, wie der ursprungliche Name war und haargenau passte


Beste Grüße, Lexi

Situs vilate, invadet ab ernetis.


Gesamter Thread: