Naboo
20.01.2019, 12:52

Editiert von
Naboo
20.01.2019, 12:54

+12Held der Steine - Brandaktuell


Kann das auch 1000Steine betreffen? Da sind ja auch so komische Schattenwürfe im Logo zu sehen.


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


IngoAlthoefer , Thomas52xxx , Thomas1807 , tastenmann , Pete378 , Garbage Collector , James1987 , Steinemann , dungeonkeeper3 , Ben® , Seeteddy , chewbacca gefällt das (12 Mitglieder)


174 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

tastenmann
22.01.2019, 17:58

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Das Statement ist übrigens in einem Kommentar unter einem Bild versteckt. Es könnte ja einer sehen.

Viele Grüße
Tastenmann


Flickr | Instagram


Steinemann
22.01.2019, 18:02
@ensignx

+1Re: Könntet ihr mal mit dem populistischen Kram aufhören? Es reicht jetzt nämlich langsam!

ensignx hat geschrieben:

Da hat der "Held" ganze arbeit geleistet.

Deswegen ist er ja der Held und das ist gut so !!!
Einige Neider gibt es immer, aber die sind vernachlässigbar.
Man muss nicht immer allen hinten reinkriechen.

Steinemann, jetzt erst recht zu 100% Heldfan !!!


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Technix gefällt das


Technix
22.01.2019, 19:13

Als Antwort auf den Beitrag von Steinemann

+1Re: Könntet ihr mal mit dem populistischen Kram aufhören? Es reicht jetzt nämlich langsam!

Hach, danebengeklickt.
Was soll's.
Nun also doch.
Wie immer ist es:
Einer, der Held, macht sich in seiner Art und Weise Freunde, und Feinde.
Die Art ist so zu akzeptieren, man darf sie aber auch gerne kritisieren.
Und das bitte deutlich, damit die, die einem Narzissten blind nachlaufen
gut zu erkennen sind.
Wer sich in der Welt bewegt muß mit Gegenwind rechnen. Sich dann daherzustellen und zu jammern,
daß der Gegenwind mehr als leicht weht ist selbst Schuld.
Wer an ein Bein pisst darf sich nicht wundern, daß das Bein sich wehrt.
Und wer dann noch dahergeht, und eben das kritisiert, daß reagieren gegen das Angepisst werden,
sollte in seine kleine, heile Welt zurückschlüpfen.
Wie Bildungsfern muß man sein, solch ein Verhalten heldenhaft zu finden?
Wie du, Steinemann, ja mehrfach bereits geschrieben hast, sehr weit.
Und somit wird auch dieses Aufflammen eines vermeintlichen Helden nur ein
kleines, nichtzubeachtendes Strohfeuerlein sein, welches sich enfach wegtreten läßt.

Stell dir vor, es streiten sich zwei und keiner merkt's.
Stell dir vor, es streiten sich zwei und keiner will's wissen.

Tschüss
Technix


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Thomas52xxx gefällt das


stephanderheld
22.01.2019, 19:55

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+22Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo Ingo,

vielen Dank für Deine, und auch Bernd Herberts Einblicke in dieses "Lehrstück"
Es ist mein erster Shitstorm, und ich finde es sehr interresant zu verfolgen wie sich die Dinge auf verschiedenen Kanälen entwickeln.

Inzwischen hat Lego eine Stellungnhme gepostet, und ich habe die letzte Stunde damit verbracht, unzählige Kommentare zu dieser Stellungnahme querzulesen.

Folgendes kann ich dazu grob zusammenfassen:


1. Ein Grossteil der Kommentare setzt sich kritisch und nicht beleidigend mit dem Thema auseinander.

2. Grob geschätzt 30-50% berufen sich irrtümlich auf den ausgelaufenen Patentschutz und verwechseln das mit der Markenrechtsangelegenheit.

3. Von den Übrigen wird immer wieder ganz klar betont dass man zwar den rechtlichen Aspekt verstehe, es aber um den Umgang mit Thomas und den Kunden allgemein gehe. Das wird dan zum Teil sehr detailliert präzise ausgeführt.

4. Sehr viele Kommentatoren empfinden es als Affront, dass Lego seinen Kunden nicht zutraut zwischen dem offiziellen Firmenauftritt und dem Kanal des Helden zu unterscheiden.

5. Es wird (für mich sehr erstaunlich) starke Kritik daran geäußert, das Lego zwar gegen den Steinehelden tätig geworden ist , aber Lepin nicht in den Griff bekommt.

6. Die oftmals angesprochenen Themen Qualität, Sortiment, Setdesign und Preispolitik sowie Verweildauer im Sortiment werden permanent angesprochen und als verbesserungsbedürftig bezeichnet.

7. Es wird ein mangelder Bezug zwischen dem Unternehmen und seinem eigenen Anspruch, sowie dem Unternehmen und der Käuferschaft moniert.

8. Die Stellungnahme wird als "lächerlich", dem Unternehmen unwürdig, zu spät und allgemein unbefriedigend angesehen.

9. Es wird immer wieder betont, dass sich etwas angestaut habe, und dies nur "der letzte Tropfen" gewesen sei weil sich Lego offenbar nie für die Meinung der Kunden interessiert habe.




@ Ingo:
Sollte es wirklich irgendwann mal eine wissenschaftliche Aufarbeitung dieses Falles geben, so wäre ich als interessierter Laie sehr an den Ergebnissen und Schlussfolgerungen daraus interessiert.

Im Übrigen glaube ich, dass sich der Fall durchaus in der Geschäftsentwicklung für D.A.CH. bemerkbar machen könnte. Es scheint mir, als ob hier vor allem die Entscheider in den Familien, und weniger der harte Kern der AFOL-Gemeinde seinem Frust Luft macht. Inwieweit das berechtig ist sei dahingestellt. Aber ich für meinen Teil unterscheide hier zwischen einem rechtlichen Aspekt, und einem emotional-moralischen.
Ich denke beide gehören auf jeden Fall getrennt voneinander betrachtet und bewertet.


Als Neuling in der Sache frage ich mich: Ist es üblich, daß in einem "Shitstorm" so sachlich auf empfundene Missstände eingegangen wird?

Ich bin gespannt wie es weitergeht und was die Konsequenzen daraus sein werden. Die Ereignisse als blanken Populismus zu bezeichnen halte ich für zu simpel. Gleichwohl wird auch in einigen Kommentaren das Verhalten des Lego-Managementes mit der Bundesregierung verglichen. Inwieweit sich daraus eventuell Rückschlüsse ableiten lassen, und ob dies auch zu der gegenwärtigen Entwicklung beigetragen hat, möchten bitte Andere bewerten die sich mit der Materie besser auskennen.


Falls das jetzt über den Rahmen dieses Forumthreads hinausgehen sollte, könnte man das auch gerne über PN/Email weiterdisskutieren.


Gruß

Stephan


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Thomas52xxx , railtobi , Carrera124 , Hamster , AdmiralStein , Naboo , kyrneh , tastenmann , cimddwc , Sleepie , IngoAlthoefer , LegoUlmer , Lexa , pelle , Micha2 , michael42 , TrainTraum , Matze2903 , hurbenzurp , jrx_ , Turez , JuL gefällt das (22 Mitglieder)


Steinemann
22.01.2019, 20:05
@Technix

Editiert von
Steinemann
22.01.2019, 20:24

Re: Könntet ihr mal mit dem populistischen Kram aufhören? Es reicht jetzt nämlich langsam!

Technix hat geschrieben:

Wie Bildungsfern muß man sein, solch ein Verhalten heldenhaft zu finden?
Wie du, Steinemann, ja mehrfach bereits geschrieben hast, sehr weit.


So ist es, ein Fest !
Es lebe das Erdmännchen.
Steinemann


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Carrera124
22.01.2019, 20:15

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Danke für diese Zusammenfassung. Speziell die Punkte 6, 7 und 9 sind sehr interessant, das deckt sich mit meiner Wahrnehmung.


Grüße an meinen Stalker


Thomas52xxx
22.01.2019, 20:31

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Held der Steine - Brandaktuell

stephanderheld hat geschrieben:

6. Die oftmals angesprochenen Themen Qualität, Sortiment, Setdesign und Preispolitik sowie Verweildauer im Sortiment werden permanent angesprochen und als verbesserungsbedürftig bezeichnet.

[...]

9. Es wird immer wieder betont, dass sich etwas angestaut habe, und dies nur "der letzte Tropfen" gewesen sei weil sich Lego offenbar nie für die Meinung der Kunden interessiert habe.


Danke Stephan für die sachliche Zusammenstellung.

Mich bewegt das Thema sehr weil ich es für mich einsortieren muss und mein Weltbild ein Stück weit ordnen muss. Diese Entscheidungen sind völlig unabhängig von der Person Panke. Die ist mir ziemlich schnurzegal, auch wenn ich seine Videos häufiger, aber bei weitem nicht immer, anschaue.

Weniger Egal sind mir die Inhalte der von ihm vorgetragenen Kritik, weil ich diese in ziemlich vielen Fällen gut nachvollziehen kann.

Manchmal kommt dann auch noch das Gefühl auf, weil man diese Kritikpunkte teilt von manchen Leuten etwas distanzierter behandelt zu werden als es früher der Fall. In der Diskussion wird sehr polarisiert. Aber das macht Panke ja auch. Es wäre schade, wenn mir jemand sagt, dass er mich nicht mehr leiden kann, weil er den Eindruck hat, dass ich den Helden gut finden würde.

Das sich Lego nicht für die Meinung der Kunden interessiert empfinde ich übrigens nur bedingt so. Nicht nur wegen der Dinge, die Dirk dankenswerterweise über das LAN zu uns transportiert, sondern auch wegen der Veränderungen im Produktsortiment. Ich denke da an Light&Sound, Feuerwehren bei Duplo und Pferden bei Friends die im neuen Katalog wieder zu finden sind. Aber auch so Sachen wie farbtonreie Steineboxen (die für 4,99€) oder mehr interessante Element an den Pick-A-Brick-Wänden. Hab am Freitag noch drei Becher dunkelrote 1x2 Plättchen (Store Essen) gekauft, um ein Gebäude das schon länger auf meiner Wunschliste steht anzugehen.
Ich glaube schon, dass es einige Leute gibt, die ihr Ohr dicht an den AFOLs haben und zumindest das ein oder andere im Rahmen der Möglichkeiten und Vorgaben auch zeitnah umsetzen.

Übrigens: Inzwischen scheint auch DPA dazu eine Meldung verfasst zu haben.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


ReplicaOfLife
22.01.2019, 20:45

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

stephanderheld hat geschrieben:


Als Neuling in der Sache frage ich mich: Ist es üblich, daß in einem "Shitstorm" so sachlich auf empfundene Missstände eingegangen wird?

Stephan, danke für deinen Beitrag, der fasst die gesamte Lage super zusammen.

Zum Zitierten: Ich bin da nun wahrlich kein Experte, da ich mich von facebook und co bewusst fern halte und nirgends einen Account habe. Aber als gelegentlicher, katastrophentouristischer Mitleser muss ich echt sagn, ich habe noch nie einen 'Shitstorm' gesehen, in dem der 'Shit' vom überwiegenden großteils derart sachlich formuliert wurde. Natürlich gibt es auch die übrlichen Einzeiler von Leuten, die offenbar kaum einen halben Satz über die Thematik gelesen haben, aber eben auch ungewöhnlich viel sachlich formulierte Kritik. Das ganze wird von vielen scheinbar genutzt, um die schon lange still herumgetragene Unzufriedenheit - und vor allem deren Gründe - zu äußern.
Hoffen wir, dass DER Teil bei Lego ankommt und sich das vielleicht in absehbarer Zeit in der Produktpalette niederschlägt.


[image]


Visit me on flickr


Carrera124 , Steinemann , LegoUlmer gefällt das


ReplicaOfLife
22.01.2019, 20:48

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Auch die Stuttgarter Zeitung berichtet nun...

Auch die Stuttgarter Zeitung berichtet: https://www.stuttgarter-z...9dcd-bc6548c3d6cf.html

TL/DR: Wirklich neues zum Thema trägt sie nicht bei, aber sie fasst den Verlauf der letzten zwei Tage ziemlich gut zusammen, inklusive der von ihr bei solchen Themen gern eingestreuten Direkteinbindung populärer Twitterposts zu dem Thema.


[image]


Visit me on flickr


DavidK
22.01.2019, 20:50

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
DavidK
22.01.2019, 20:51

+2Und während...

...sich alle im Forum und diesem Monsterbeitrag die verbalen Köpfe einschlagen, Paragraphen und Gesetzbücher wälzen um sich anschließend wieder gegenseitig in der Luft zu zerreißen sitze ich ich in meinem Hobbyzimmer, bastel mir ein neues Moc und schaue entspannt Thomas, Henrys und auch das ein oder andere Promobricksvideo auf dem Tablett.
Aber wem es Spaß macht bitte.
Die Ganze Sache ist muss zwischen Thomas und Lego geregelt werden.

Was Lego (oder Beauftragte) Paragrafenreiter da gerade mit ihren Briefchen treiben ist eine Vollkatastrophe.
Sei es nun mit Thomas oder Bricklink.
Was Lego mit uns als Fan treibt...
Dafür finde ich keine Worte...
Denn Lego ists egal...
Ich gehe Bauen.
Mit Lego, Cobi, und neu entdeckt einer neuen kompatiblen legalen deutschen Marke.
Und zwar alles durcheinander.
Mir ist es inzwischen egal was auf dem Stein steht.
Es macht Spaß damit zu bauen.

Ist bei meiner Spur-N Modellbahn auch so.
Da fahren Loks von Märklin, mit Wagen von Piko auf Gleisen von Fleischmann durch Häuser von Vollmer und Faller.
Schlagen die sich die Köppe ein wer die Eisenbahn erfunden hat?
Auf der Gartenbahn eines Freundes fuhr letzten Sommer eine von mir gebaute Spur 1-Köf umher und hat Piko Wagen rangiert.
Man hat das Spaß gemacht!!!

Mehr gibbet dazu von mir nicht zu hören oder zu lesen.

Tschüß
David


"Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein."
Jiddu Krishnamurti


Steinemann , leximatic gefällt das


114 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: