Naboo
20.01.2019, 12:52

Editiert von
Naboo
20.01.2019, 12:54

+12Held der Steine - Brandaktuell


Kann das auch 1000Steine betreffen? Da sind ja auch so komische Schattenwürfe im Logo zu sehen.


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


IngoAlthoefer , Thomas52xxx , Thomas1807 , tastenmann , Pete378 , Garbage Collector , James1987 , Steinemann , dungeonkeeper3 , Ben® , Seeteddy , chewbacca gefällt das (12 Mitglieder)


110 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Thorian
21.01.2019, 16:34

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Turez hat geschrieben:

Aber dieses juristische Kleinklein führt hier vermutlich nicht mehr wirklich weiter. Und für eine genauere Beurteilung wäre es interessant zu wissen, ob andere Fanseiten oder Shops schon einmal versucht haben, ihre am Legostein orientierten Logos als Marke schützen zu lassen.


Um dem ganzen noch mehr Hintergrund zu geben: Mit einer vergleichbaren Markeneintragung (nämlich der des 2x4-Steins) ist Lego gescheitert. Nach Ablauf des Patentschutzes wollte Lego diesen Weg beschreiten, um auf diesem Weg zu verhindern, dass der Wettbewerb kompatible Steine auf den Markt bringt.

Nachdem ein solcher Wettbewerber einen Antrag auf Löschung dieser Marke gestellt hatte, entschied das deutsche Bundespatentgericht im Jahr 2007, dass Legosteine lediglich aus technischen Gründen so aussehen wie sie aussehen (unabhängig von der genauen Gestaltung der Noppen) und sie damit nicht als Marke schutzfähig sind. Diese Entscheidung wurde später vom Bundesgerichtshof und vom Europäischen Gerichtshof bestätigt; die Marke 395030374 wurde daraufhin gelöscht.

Wir bewegen uns hier übrigens in den Feinheiten des Markenrechts, in dem auch auf die Kategorie des Markenschutzes zu achten ist. So besitzt Lego z.B. noch die Marke 395533546, die im Grunde genauso aussieht wie 395030374. Der Unterschied: 395030374 war für "Spielzeug, nämlich Spielbausteine" eingetragen, während 395533546 für "Spielzeug, unter Ausschluß von Spielbausteinen" eingetragen ist.

Als Verbraucher kann ich da nur mit dem Kopf schütteln. Hier geht es schon lange nicht mehr darum, dass jemand sein Logo oder sonst etwas schützt - es geht nur darum, einen Claim so weit wie möglich abzustecken.



Carrera124
21.01.2019, 16:35

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Turez hat geschrieben:

Nun haben wir einen wütenden Piranhaschwarm, der bei Lego seine Fäkalien ablässt und Vorwürfe erhebt, die in vielen Fällen schlicht falsch sind.

Was das rechtliche anbelangt, magst du recht haben.
Allerdings formuliert der "wütende Piranhaschwarm" zusätzlich auch das, was hier und in anderen AFOL Foren seit Jahren ein Thema ist: nämlich nachlassende oder unzureichende Qualität bei gleichzeitig steigenden Preisen. Und Produkte, die an den Kundenwünschen völlig vorbeigehen.
Seit jeher wurde ja argumentiert, dass Lego Marktforschung betreibe und daher genau wisse, was sich die Kunden wünschen - und was nicht. Die AFOL-Szene sei kein repräsentativer Gradmesser, etc. blabla.
Jetzt haben sich in weniger als 24 Stunden eine deutlich dreistelliger Anzahl an Normalkunden genauso geäußert... das lässt schon die Frage aufkommen, wie weit es mit der selbstproklamierten Unfehlbarkeit der Lego Marktforschungstruppe wirklich her ist.


Grüße an meinen Stalker


Bernd the Brick , Steinemann gefällt das


bernd_herbert
21.01.2019, 16:38

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+4Re: Held der Steine - Brandaktuell

Im Kern geht es um einen Antrag auf Eintrag im Markenregister:

[image]


und einen bereits vorhandenen Eintrag im Markenregister

[image]


Für mich ist das eine klar ein Baustein und das andere ein Schriftzug mit stilisierten Noppen drauf. Eine Verwechslungsgefahr ist doch objektiv gar nicht gegeben!

Und selbst wenn TLC Verwechslungsgefahr sieht, dann MUSS ein Jurist, der über seinen Tellerrand schauen kann (!), bevor er so was verschickt, mit dem Marketing reden und fragen, ob einem der einflussreichsten Influencer in DE so ein Schrieb geschickt werden soll ODER ob man vielleicht mal zuerst von TLC direkt Kontakt aufnimmt und einen anderen Weg im Gespräch sucht.
Der Held der Steine hätte sich bestimmt gefreut, einen Anruf von TLC zu bekommen, in dem ihm die Sachlage erläutert wird und er gebeten wird, sein Logo zu verändern, da einem Eintrag im Markenregister sonst widersprochen werden müsste.

Kleiner Anruf => kein Shitstorm. Einfache Rechnung eigentlich...

Grüße aus dem kälter werdenden Badnerland
Bernd_Herbert


[image]


Carrera124 , Steinemann , hassel62 , tastenmann gefällt das (4 Mitglieder)


Thorian
21.01.2019, 16:51

Als Antwort auf den Beitrag von bernd_herbert

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

bernd_herbert hat geschrieben:

Für mich ist das eine klar ein Baustein und das andere ein Schriftzug mit stilisierten Noppen drauf. Eine Verwechslungsgefahr ist doch objektiv gar nicht gegeben!


Was Du und ich darin sehen, ist leider nicht maßgeblich. Beides sind zunächst eingetragene Marken, und da kommt es nicht auf den gesunden Menschenverstand an, sondern auf das Markenrecht.

Wie ich weiter oben schon schrieb, muss man auch darauf achten, wofür ein Markenschutz besteht. Auch wenn der Lego-Stein als solches nicht geschützt werden kann, so kann Lego trotzdem die gleiche Form immer noch für alles Mögliche außer Spielbausteinen schützen lassen.

Um es so auszudrücken: Lego kann niemanden daran hindern, Klemmbausteine auf den Markt zu bringen, die genauso geformt sind wie Lego-Steine. Wenn Du allerdings versuchst (nur so als Beispiel), eine Eiswürfelform zu verkaufen, mit der man Eiswürfel in Form von Lego-Steinen herstellen kann, oder einen Schlüsselanhänger aus Plüsch in Form eines 2x2-Bricks, dann kann Lego das über ihre eingetragenen Marken verhindern. (Du kannst natürlich immer noch versuchen, eine Lizenz für die Nutzung der Marke zu erhalten.)

Klingt komisch, liegt aber am Markenrecht.



IngoAlthoefer gefällt das


Naboo
21.01.2019, 16:58

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+4Re: Held der Steine - Interview

IngoAlthoefer
21.01.2019, 17:07

Als Antwort auf den Beitrag von Thorian

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo Thorian, hallo Leute,

Thorian hat geschrieben:

... Auch wenn der Lego-Stein als solches nicht
geschützt werden kann, so kann Lego trotzdem die
gleiche Form immer noch für alles Mögliche außer
Spielbausteinen schützen lassen...

es hat gedauert, aber jetzt ist bei mir der
Groschen so langsam gefallen:

Mit der Marke will die LEGO Group nicht Klemmbausteine
schützen, sondern nur Merchandising-Artikel, die ohne
Funktionalität nur so aussehen wie Klemmsteine und Noppen.


Was es nicht alles gibt ...
Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


tastenmann gefällt das


+3GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Bernd the Brick , Dalek Sur , Cran gefällt das


Thomas52xxx
21.01.2019, 17:09

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
Thomas52xxx
21.01.2019, 17:12

Re: Held der Steine - Interview

Naboo hat geschrieben:

https://rp-online.de/panorama/deutschland/youtuber-held-der-steine-lego-ist-nicht-boshaft-nur-dusselig_aid-35784229?fbclid=IwAR17wUZJdfkzslqQEXg6cm__qT_Xxw8zAQK0I40Qq-3Yg7NwCNLn0ObH3gQ


Panke: Aber eine freundliche Frage hätte es doch getan. Ich bin mir absolut sicher, dass wir das am Telefon schnell hätten klären können. Der Anwalt hätte sogar bei mir vorbeikommen können. Die Kanzlei sitzt hier in Frankfurt, nur eine Minute von meinem Lädchen entfernt. Kaum mehr als einen Legosteinwurf.

Wie hat Lego Ihre Rückfrage beantwortet?

Panke: Mir wurde die Echtheit des Schreibens bestätigt; die Kanzlei sei in der Tat auf Anweisung von Lego tätig. Mehr nicht. Ich habe dem Konzern noch eine weitere Woche Zeit gegeben. Dann erst habe ich das Video aufgenommen und hochgeladen, in dem ich meine Sicht des Vorgangs schildere.

Jetzt wird mit vom Kopfschütteln echt schwindelig.

[image]

"Erdmänner" by Andreas Pier, auf Flickr


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


sorn
21.01.2019, 17:10

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Interview

Danke


1. Vorsitzender
Schwabenstein 2x4


FiliusRucilo
21.01.2019, 17:15

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

+7Re: Held der Steine - Brandaktuell

Carrera124 hat geschrieben:

...Allerdings formuliert der "wütende Piranhaschwarm" zusätzlich auch das, was hier und in anderen AFOL Foren seit Jahren ein Thema ist: nämlich nachlassende oder unzureichende Qualität bei gleichzeitig steigenden Preisen. Und Produkte, die an den Kundenwünschen völlig vorbeigehen.
Seit jeher wurde ja argumentiert, dass Lego Marktforschung betreibe und daher genau wisse, was sich die Kunden wünschen - und was nicht. Die AFOL-Szene sei kein repräsentativer Gradmesser, etc. blabla. ...


Meine persönliche und subjektive Meinung zu diesem Thema:

Das empfinde ich auch so! Von daher ist dieses PR-Desaster ein für LEGO vielleicht lästiger Weg, aber ein gangbarer um breitgefächert die dringend notwendige Kritik am Unternehmen anzubringen. LEGO ignoriert nämlich seit einiger Zeit, dass die AFOLS ihre Multiplikatoren und ELTERN und GROSSELTERN die Sponsoren ihrer ZIELGRUPPE sind. Der Sponsor entscheidet aber am Ende, für was das Geld ausgegeben wird. Und das sollte auch jeder Fuchs BWLer kapieren.

"Wenn Oma im Geschäft steht möchte die keinen Ninjago Mecha kaufen, weil die damit nichts anfangen kann. Die kennt die Fernseh-Serie einfach nicht weil sie kein KiKa guckt. Mit Eisenbahn, Burg und Piraten kennt die sich besser aus."

Letztlich ist genau diese Konstellation (Sponsoren/Zielgruppe) der Grund, warum Architecture, Speed Champions und die Großsets (z.B. der Bugatti oder die Modularhäuser) funktionieren. Die sprechen nicht Kinder an, sondern die Sponsorengruppe, die sehr positive Kindheitserlebnisse mit LEGO hatte und jetzt das Geld in der Tasche um diese großen Sets zu kaufen und mit den Kindern zusammen zu bauen. Da werden positive Kindheitserlebnisse transferiert und eine gewisse Kultur (DNA) auf die nächste Generation übertragen. Wenn diese Übertragungskette irgendwann reißt, wird's langfristig dunkel im Vertrieb bei LEGO.

...und genau as passiert meiner Meinung nach seit einiger Zeit. LEGO würde besser mal auf die nicht repräsentative Gruppe der AFOLs hören, weil diese nämlich genau Repräsentativ für die Sponsorengruppe ist.

Nein, ich bin kein RA oder BWLer sonder Elektro-Ingenieur und IT'ler


Brick-Fans Rhein-Main | snottingen.de | Filius Rucilo auf Flickr


Thomas52xxx , pelle , hassel62 , sorn , michael42 , Ben® , bernd_herbert gefällt das (7 Mitglieder)


178 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: