Naboo
20.01.2019, 12:52

Editiert von
Naboo
20.01.2019, 12:54

+12Held der Steine - Brandaktuell


Kann das auch 1000Steine betreffen? Da sind ja auch so komische Schattenwürfe im Logo zu sehen.


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


IngoAlthoefer , Thomas52xxx , Thomas1807 , tastenmann , Pete378 , Garbage Collector , James1987 , Steinemann , dungeonkeeper3 , Ben® , Seeteddy , chewbacca gefällt das (12 Mitglieder)


229 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Falk
24.01.2019, 00:37

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

+2Re: Zusammenfassung bei RP Online

Lego-Land hat geschrieben:

So ist das halt in unserer medial gehypten Welt. Aber ich kann alle beruhigen. Spätestens in zwei Wochen redet keiner mehr darüber. Dann wird nämlich wieder eine andere Sau durchs Dorf getrieben....

War damals nach der Reportage über Burger King auch so. Allerdings haben die anderen Hersteller jetzt schwungartig Aufmerksamkeit bekommen und Amazon wird wohl künftig entsprechende Vorschläge listen, da die Versorgung bald gesichert ist:
https://www.zdf.de/nachri...seidenstrasse-100.html

Bis jetzt hatte ich das nur als "Testmuster", aber von der Qualität von Enlighten war ich beeindruckt. Die sind deutlich besser als Lepin und eigentlich nur durch das ENLI Logo von LEGO zu unterscheiden:

[image]

[image]


Sollte es in einer vergleichbaren Qualität mal Alternativen zu den vernachlässigten Creator Expert Zügen geben, werde ich nicht zögern. In zwei Wochen werde ich es auch nicht vergessen haben, dass ich schwarze oder weiße Fender Teile brauche, um meinen 42056 Porsche endlich in einer vernünftigen Farbe bauen zu können und dass die beim Ali schon einzeln gelistet waren. Die "trans-clear" Scheiben aus meiner letzten B&P Lieferung werden mich auch noch länger an das Lepin Assembly Square Video von "bricks you may want" erinnern.

Jetzt freue ich mich aber erstmal auf meine Cobi Trabbis. 5-breit ohne extremes Gefrickel hatte ich mir schon lange gewünscht. Schluss mit Monster Trucks.



Thomas52xxx , Steinemann gefällt das


Falk
24.01.2019, 01:10

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Mylenium hat geschrieben:

Auch das Debakel mit der Friends Racing Serie hätte sich ja verhindern lassen. Nicht, weil die Leute zwingend lieber mehr Pferde haben wollen, sondern weil die Serie einfach schlecht gemacht ist. Zumindest das hätte man sehen können und ein Manager, der das erkannt hätte, hätte die Notbremse ziehen müssen. Genau diese Kontrollmechanismen scheinen aber bei LEGO nicht zu existieren oder immer wieder zu versagen.

Schön ist auch das Resort mit der "Tür in's Nichts":

[image]


Die machen noch einen lavender Türknauf dran und niemand stört sich daran, dass da kein Balkon und keine Treppe ist. Weggespart? Türen waren bei B&P übrigens deutlich günstiger als normale Scheiben. Würde zur Vermutung passen.

Das hatte mich direkt an die Simpsons Folge mit der "Treppe in's Nichts" erinnert. War für einen herzhalften Lacher gut.



Steinemann gefällt das


Haenk
24.01.2019, 09:15

Als Antwort auf den Beitrag von sorn

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

sorn hat geschrieben:


LTO bringt nochmal einen neuen Blickwinkel auf das ganze.


Ist aber zur Haelfte Kaese, da es gar keine Abmahnung gab, sondern lediglich eine Aufforderung.
Was die Leute "irgendwie" nicht verstehen - Markenrecht ist kein Ponyhof - und schon gar nicht bei gewerblichen Parteien.
Das anwaltliche Schreiben wuerde ich sogar eher als "freundliche Geste" bezeichnen, ueblicherweise gibt es in einer solchen Konstellation eine Abmahnung und ein Widerspruchsverfahren zur Eintragung, moeglicherweise auch ein Gerichtsverfahren. Dieses ist eine Loesung "auf dem kurzen Dienstweg".

Persoenliche Meinung: Wenn man so zart besaitet ist und die Schuld bei anderen sucht, wenn man selbst Mist gebaut hat, sollte man nicht Geschaeftsmann werden.



Gicko , riepichiep gefällt das


Mylenium
24.01.2019, 10:03

Als Antwort auf den Beitrag von Falk

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Falk hat geschrieben:

Schön ist auch das Resort mit der "Tür in's Nichts":


Wäre mir jetzt gar nicht aufgefallen, weil ich das Ding so potthäßlich finde, dass ich es nie ernsthaft in Erwägung ziehen würde. Aber klar, ist schon lustig.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Thorian
24.01.2019, 10:08

Als Antwort auf den Beitrag von Haenk

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Haenk hat geschrieben:

[...] ueblicherweise gibt es in einer solchen Konstellation eine Abmahnung und ein Widerspruchsverfahren zur Eintragung, moeglicherweise auch ein Gerichtsverfahren.

Hier irrst Du Dich. Insbesondere ist es für den Markeninhaber nicht ratsam, sofort ein Gerichtsverfahren anzustrengen, da er sonst das Risiko trägt, auf den Kosten sitzenzubleiben. Siehe §93 ZPO



Mylenium
24.01.2019, 10:15

Als Antwort auf den Beitrag von Haenk

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Haenk hat geschrieben:

Was die Leute "irgendwie" nicht verstehen - Markenrecht ist kein Ponyhof - und schon gar nicht bei gewerblichen Parteien.


Naja, ich erlaub mir mal, die These umzudrehen: Klar ist Markenrecht ein schnarchiger Ponyhof. Und um mal bei den agrikulturellen Bildern zu bleiben, interessiert es die meiste Zeit keine Sau. Erst wenn was schiefgeht, brennt die Scheune. Ansonsten bliebe nur festzustellen, dass wir uns alle vielleicht ein bissl zu schnell zu sehr aufgeregt haben, aber zumindest hatten wir ja unseren Spaß dabei.

Haenk hat geschrieben:
Das anwaltliche Schreiben wuerde ich sogar eher als "freundliche Geste" bezeichnen, ueblicherweise gibt es in einer solchen Konstellation eine Abmahnung und ein Widerspruchsverfahren zur Eintragung, moeglicherweise auch ein Gerichtsverfahren.


Schon möglich, aber auch da gilt der Grundsatz, dass die Kosten erstmal der hat, der das Verfahren anzettelt, also in dem Fall LEGO. Deswegen ist die "freundliche Geste" wohl eher eine taktische Kostensparmaßnahme. Zumindest formalrechtlich kann man da erstmal nix dran rütteln, auch wenn ich weiterhin LEGOs Haltung in der Sache und den damit in Kauf genommenen Imageschaden immer noch nicht verstehe.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Steinemann gefällt das


Mylenium
24.01.2019, 10:18

Als Antwort auf den Beitrag von Thorian

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Thorian hat geschrieben:

Hier irrst Du Dich. Insbesondere ist es für den Markeninhaber nicht ratsam, sofort ein Gerichtsverfahren anzustrengen, da er sonst das Risiko trägt, auf den Kosten sitzenzubleiben.


...mal davon abgesehen, dass die Klage sofort abgewiesen werden kann, weil du alle vorherigen Rechtsmittel noch nicht ausgeschöpft hast (Antrag auf Löschung der Marke, außergerichtliche Schlichtung, Vergleich usw.).

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Steinemann gefällt das


p1ddly
24.01.2019, 10:35

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

+2Re: Zusammenfassung bei RP Online

Ich hab mir das Video angesehen und muss sagen, dass ich dann doch ein wenig enttäuscht von dem Ding war. Optisch isses ja mal gar nix und auch dass der Unterbau mit dem Antrieb aus praktisch einem Teil besteht war jetzt irgendwie auch nix total beeindruckendes.

Ich schau schon die ganze Zeit, ob ich vielleicht mal was ansprechendes von Cobi finde. Dort aber eventuell ein reines Displaymodell, da a) die Figuren der Mitbewerber echt zum abgewöhnen gruselig aussehen und b) ich echte Skrupel habe, die Teile in meine bisherige Lego only Sammlung einzumischen.

Sollten die qualitativen Unterschiede (wie vielerorts zu hören) nur marginal sein, könnt sich das aber in Zukunft echt als günstige Teilequelle erweisen.



Steinemann , MajorKoenig gefällt das


leximatic
24.01.2019, 11:20

Als Antwort auf den Beitrag von Falk

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

Falk hat geschrieben:

Mylenium hat geschrieben:
Auch das Debakel mit der Friends Racing Serie hätte sich ja verhindern lassen. Nicht, weil die Leute zwingend lieber mehr Pferde haben wollen, sondern weil die Serie einfach schlecht gemacht ist. Zumindest das hätte man sehen können und ein Manager, der das erkannt hätte, hätte die Notbremse ziehen müssen. Genau diese Kontrollmechanismen scheinen aber bei LEGO nicht zu existieren oder immer wieder zu versagen.

Schön ist auch das Resort mit der "Tür in's Nichts":

Die machen noch einen lavender Türknauf dran und niemand stört sich daran, dass da kein Balkon und keine Treppe ist. Weggespart? Türen waren bei B&P übrigens deutlich günstiger als normale Scheiben. Würde zur Vermutung passen.

Das hatte mich direkt an die Simpsons Folge mit der "Treppe in's Nichts" erinnert. War für einen herzhalften Lacher gut.


Joh! Und das sind eben typische AFOL-Probleme und da wird die Frage interessant, wie sinnvoll es als Erwachsener überhaupt ist, sich mit bestimmten LEGO-Produkten zu befassen.
Das ist doch nicht schwer: Da muss man sich eben einfach vorstellen dass die Tür da sinnvoll verbaut ist und es irgendeinen Weg gibt ins OG zu gelangen.
Beim Racing muss man sich einfach vorstellen dass die Fahrer mit den Händen ans Lenkrad kommen. In einem Set für Kinder genügt es bestimmte Dinge einfach anzudeuten.
Kinder machen beim Spielen vor allem eines: sie setzen ihre Imagination ein. Nicht vorhandenes wird einfach durch Imagination ergänzt und das geht wunderbar.
Als Erwachsener wird das alles mit der Zeit sehr schwierig, da ist dass dann alles "unrealistisch", weil Erwachsene ja natürlich genau wissen, wie das alles "in echt" zu sein hat, die haben ein genaues Bild von der "Wirklichkeit", deren perfektes Abbild ein LEGO-Modell dann sein muss.

Das sind ziemlich verschiedene Ansprüche, die dann an die Produkte gestellt werden von KFOL und AFOL und weil LEGO hauptsächlich für Kinder produziert, sich als Spielzeughersteller und nicht als Modellbauer versteht, hat es einfach sehr wenig Zweck, meine ich, sich an solchen Dingen bei den Sets zu stören.
Dass das immer störender wird, je älter man als LEGO-Fan wird und je länger man baut, will ich nicht in Abrede stellen. Ich will auch nicht behaupten, dass Kinder Realismus bei Sets nicht zu schätzen wüssten, aber sie brauchen das nicht so sehr. Und so geht LEGO bei der Setentwicklung eben vor.
Da steht das Haus dann eben schon mal direkt unter der Windkraftanlage, obwohl das den Bauvorschriften in der BRD widerspricht.


Beste Grüße, Lexi

Situs vilate, invadet ab ernetis.


IngoAlthoefer , Navigation , riepichiep gefällt das


Lok24
24.01.2019, 11:22

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Editiert von
Lok24
24.01.2019, 11:31

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Gestern hat auch die FAZ im Regionalteil (Franfurt/Rhein-Main) drüber berichtet, allerdings den Merkenrechtsaspekt nicht klargestellt.

Heute findet sich das Thems weltweit im Wirtschaftsteil, allerdings mit einer klaren Darstellung, worum es eigentlich geht.

Cui bono?



59 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: