Naboo
20.01.2019, 12:52

Editiert von
Naboo
20.01.2019, 12:54

+12Held der Steine - Brandaktuell


Kann das auch 1000Steine betreffen? Da sind ja auch so komische Schattenwürfe im Logo zu sehen.


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


IngoAlthoefer , Thomas52xxx , Thomas1807 , tastenmann , Pete378 , Garbage Collector , James1987 , Steinemann , dungeonkeeper3 , Ben® , Seeteddy , chewbacca gefällt das (12 Mitglieder)


50 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Thorian
21.01.2019, 00:51

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

+3Re: Held der Steine - Brandaktuell

Navigation hat geschrieben:

Ich denke nicht, dass das eine Abmahnung ist. Das wird "nur" ein Hinweis einer vertetenden Kanzlei sein, weil das Logo ein Kandidat für eine Verwechslungsgefahr mit einer eingetragenen Bildmarke von LEGO ist, mit der Bitte um Änderung.


Ehm... Genau ein solcher Hinweis ist juristisch gesehen eine Abmahnung: Die Aufforderung ein bestimmtes Verhalten zu unterlassen. Eine Bitte gibt es aus juristischer Sicht nicht und in der Regel verschicken Anwälte auch keine freundlichen Bitten, denn dazu sind sie nicht da.

Natürlich kann eine Abmahnung in unterschiedlicher Art ausgesprochen werden. Es wäre z.B. interessant zu wissen, ob die Unterlassungserklärung, zu deren Abgabe Thomas mit ziemlicher Sicherheit auch aufgefordert wurde, von der Kanzlei mit einer Strafbewehrung vorformuliert wurde oder nicht.

Navigation hat geschrieben:
Vermutlich nichtmal explizit mit LEGO abgesprochen, sondern im Rahmen eines generell erteilten Marken-Überwachungsauftrags bald schon halb-automatisch losgetreten.


Natürlich hat sich da niemand speziell den Held der Steine rausgepickt. Als Unternehmen muss sich Lego allerdings auch das Verhalten der von ihr beauftragten Kanzlei zurechnen lassen.

Navigation hat geschrieben:
Mich würde interessieren, ob denn der Held versucht hat, die Sache zu klären, oder ob er den Brief bekommen hat und spontan seine Konsequenzen gezogen hat.


Was meinst Du denn, welche Möglichkeiten es zur Klärung mit Lego gibt? Lego hat das Thema ganz offensichtlich an eine Kanzlei abgegeben. Damit wird es schon ziemlich schwierig, einen Ansprechpartner im Unternehmen zu finden, der nicht sofort wieder an die Kanzlei verweist, weil die Angelegenheit ja in deren Verantwortungsbereich fällt. Nimm dann noch die in der Regel kurzen Fristen mit hinzu, und Dir bleibt nicht viel Zeit, irgendwas zu klären.

Generell bin ich dennoch bei Dir: Bevor man sich zu überzogenen Reaktionen hinreißen lässt, sollte man auf weitere Informationen warten. Vielleicht kommt ja eine Stellungnahme von Lego. Die wird es aber ohne Shitstorm - so viel wage ich vorauszusagen - auf keinen Fall geben. Ohne den wäre es nur anwaltliches Tagesgeschäft in Großunternehmen.

Eine Stellungnahme bezüglich der Verwendung von Klemmbausteinelementen in eigenen Darstellung wäre auch durchaus von breiterem Interesse. Henry bildet z.B. in seinem Logo sogar noch deutlicher Legosteine ab. Muss der jetzt auch damit rechnen, dass er demnächst Post bekommt?



Carrera124 , Steinemann , tastenmann gefällt das


Carrera124
21.01.2019, 00:57

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Ich finde, es ist total egal, ob die Sache explizit von Lego selbst losgetreten wurde, oder ob da eine Anwaltskanzlei aufgrund eines allgemein gehaltenen Auftrags gehandelt hat. Denn die Idee, dass aufgrund des Logos mit dem Knopf eine Verwechslungsgefahr mit der Firma besteht, ist doch wirklich hochgradig lächerlich.

Und ich hätte auch Verständnis dafür, wenn der HdS vor dem Video keinen Klärungsversuch gestartet hätte. Denn wer gleich mit dem Hammer, d.h. anwaltliches Schreiben, draufhaut, muss dann auch mit der Gegenreaktion gleicher Härteklasse klarkommen. Und gerade beim HdS müsste man sich eigentlich denken können, dass er sowas mit einem bissigen Video pariert. Zumindest gilt das für normal denkende Menschen, also nicht zwangsläufig für die Entscheider, die hinter dem Brief stehen.

Wirklich spannend finde ich allerdings, dass sehr viele Beiträge auf Facebook nicht nur moralische Unterstützung für den HdS signalisieren, sondern auch explizit die Diskrepanz zwischen Qualität, Preisen und Kundenwünschen thematisieren. Das hätte ich in diesem Ausmaß nicht erwartet. Scheinbar gibt es doch viele Leute, denen was an der Firma und den Produkten liegt, die aber trotzdem nicht mehr blindlings jedes überteuerte Set kaufen.


Grüße an meinen Stalker


Thorian
21.01.2019, 01:13

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+2Re: Held der Steine - Brandaktuell

Auch interessant: Thomas hatte letztes Jahr sein Logo als Wort-Bildmarke eintragen lassen. Siehe https://register.dpma.de/...ister/3020182151470/DE

Vielleicht ist diese Eintragung ja auch der Auslöser: Der Brief könnte auch ein Teil eines Widerspruchsverfahrens gegen seine Marke sein. Beim DPMA ist (stand heute) jedenfalls noch kein Widerspruch verzeichnet.



Thomas52xxx , ThomaS gefällt das


Steinemann
21.01.2019, 01:23
@Carrera124

Editiert von
Steinemann
21.01.2019, 01:46

Re: Held der Steine - Brandaktuell

TLC hat mich damals mit dem 42009 als Kunde wieder gefunden. Ich habe auch etliche Sets gekauft und war anfangs recht angetan.
Leider wurde die Qualität immer schlechter die Preise immer höher und richtig Innovatives gab es auch nicht mehr. Probleme mit der Farbteue,
Risse in den Steinen, die ewige Aufkleberorgien, veraltete Technik (IR) damit bin ich seit ca. 2 Jahren wieder raus. Das einzige Set das ich mir
seit langem wieder gekauft habe war das 42082, aber auch nur weil ich es günstig bekommen habe. Gsd gibt es viele, günstige und hochwertige Alternativen
da brauch ich fast auch kein Lego. Gerade im Technikbereich wird Lepin immer interessanter.
Wie schon vielerorts geschrieben, Hochmut kommt vor dem Fall.
Steinemann


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Dalek Sur
21.01.2019, 02:30
@Naboo

+7Re: Held der Steine - Brandaktuell

...diese Sache zeigt sehr schön, wie leicht es doch ist, eine Masse von Leuten für eigene Zwecke und Ego zu beeinflussen, zu manipulieren und zu instrumentalisieren.
Was ist objektiv betrachtet passiert: ein kleiner Händler bekommt ein wenig Stress mit seinem Lieferanten; kommt aus verschiedensten Gründen (ob gerechtfertigt oder nicht sei mal dahingestellt) täglich ständig vor - eine Belanglosigkeit.
Auswirkung für den Händler: er soll sein Logo ändern - das war alles, keine "Strafzahlungen" oder sonstige schwerwiegende Konsequenzen.
Macht aber deswegen eine riesen Welle und möchte gern eine Art Robin Hood sein.
Und welche Fakten werden geliefert: objektiv keine für jedermann einsehbaren, man soll sich mit seinen von ihm gefilterten Darstellungen und Erklärungen begnügen.
Künstlich aufgeblasen die Sache.



Hamster , Pudie® , Cran , riepichiep , Technix , Heather , siegen gefällt das (7 Mitglieder)


IngoAlthoefer
21.01.2019, 03:06

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Editiert von
IngoAlthoefer
21.01.2019, 03:17

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo Rene,

Navigation hat geschrieben:

Ich denke nicht, dass das eine Abmahnung ist.
Das wird "nur" ein Hinweis einer vertetenden Kanzlei sein, ...

das glaube ich eher nicht, bei einer Überschrift
"XY gegen LEGO"

Ich hatte mal "als junge Spund" eine Unterlassungs-Erklärung
von Anwälten bekommen, weil ich angeblich Namensrechte von
Nina Hagen mißachtet hatte. Da ging das Schreiben ganz analog
los: "Dr. Ingo Althöfer vs. Nina Hagen"

Zur Frage der Frist:
Damals wurden mir sieben Tag gewährt.


Oder meint jemand, die sitzen in München oder gar
Billund ... und picken sich raus, wen sie als nächstes
drangsalieren wollen?

Inzwischen halte ich das schon für möglich.

Ich würde zu gern wissen, wie es die andere
Seite darstellt bzw. was da wirklich gelaufen ist.

Täte wohl viele interessieren.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


IngoAlthoefer
21.01.2019, 03:23

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo Stephan,

stephanderheld hat geschrieben:

nur zur Klärung, ich bin mit dem Herrn Panke weder
verwandt, noch verschwägert
... ich kann mit Sicherheit belegen daß ich meinen Nicknamen schon
vor dem Helden der Steine benutzt habe...

danke für die Er-Klärung.

In der Tat hatte ich hin und wieder die Assoziation Stefan (mit f!),
wenn ich an den Held der Steine dachte.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Falk
21.01.2019, 04:14

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo,

falls jemand Zeit und Laune hat, würde ich mich über Screenshots von Facebook freuen. Vielleicht hat ja auch jemand OBS installiert und kann ein Video auf YouTube hochladen. Danke.

Grüße,
Falk



Carrera124
21.01.2019, 06:20

Als Antwort auf den Beitrag von Dalek Sur

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Was hätte er deiner Meinung nach tun sollen? Kuschen und die Sache auf sich beruhen lassen?


Grüße an meinen Stalker


Thomas52xxx
21.01.2019, 06:22

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Editiert von
Navigation
21.01.2019, 07:22

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Navigation hat geschrieben:

Falls nicht, fände ich es ziemlich unfein an einem Sonntag in Kauf zu nehmen, die Firma LEGO durch die Fanbase derart zerreißen zu lassen.

Der Sonntag könnte durchaus gezielt gewählt worden sein. Die vorgestellten chinesischen Sets hat, so hab eich das verstanden, nach dem Scheiben gezielt gekauft und nach "zwei bis drei Tagen" geliefert bekommen.

Anderseits finde ich diesen Tatbestand ziemlich egal, da in Abmahnungen steht extrem kurze Fristen genannt werden, innerhalb derer gehandelt werden muss. Da interessiert es den Abmahnenden auch nicht, ob Feiertag, Wochenende oder Urlaub.

Gerade auch ein Konzern muss in der Lage solche Dinge wahrzunehmen und zu reagieren. Wahrscheinlich wird es genug wichtige Leute gegeben haben, die das mitbekommen haben. Egal ob es ein Commumity-Manager erfahren hat. Oder ob es einer Mitarbeiterin der Marketing-Abteilung in München am Gartenzaun vom Nachbarn berichtet wurde. Möglicherweise wussten die es auch, konnten aber die wichtigen Leute nicht erreichen. Oder der "unwichtige S-M-Kram" ist an eine Agentur ausgelagert, bei der man niemanden erreicht hat.

Thorian hat geschrieben:
Auch interessant: Thomas hatte letztes Jahr sein Logo als Wort-Bildmarke eintragen lassen. Siehe https://register.dpma.de/...ister/3020182151470/DE

Danke. Das ist für mich der bisher interessanteste Hinweis in dieser Angelegenheit.

Ich vermute auch, dass das Geschäftsmodell des "Helden" - inzwischen - weniger auf seinem Ladengeschäft und mehr auf den Affiliate-Links in seinen Beiträgen beruht.

Nachtrag: auch interessant.
Neben Kommentaren von ehem. Store-Mitarbeitern fand ich diesen zur Münchner GmbH sehr aufschlussreich:
Contra

Der Umgang ist nett aber nicht herzlich. eher verstockt. Zu viele Haie im Becken. Nach dem Studium ist es okay, wer was lernen möchte. Ist ein bisschen 90er Style. Viel mit Excel und improvisiert. IT ziemlich veraltet. Teilweise hat man das Gefühl, es arbeiten dort nur ehemalige Azubis und Frischlinge nach dem Studium. Firma bietet wenig Abwechslung und lebt nur von der Marke. Für Pros nicht empfehlenswert. Mittelstand wie er im Buche steht. Vom Konzern weit entfernt.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Falk gefällt das


238 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: