Naboo
20.01.2019, 12:52

Editiert von
Naboo
20.01.2019, 12:54

+12Held der Steine - Brandaktuell


Kann das auch 1000Steine betreffen? Da sind ja auch so komische Schattenwürfe im Logo zu sehen.


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


IngoAlthoefer , Thomas52xxx , Thomas1807 , tastenmann , Pete378 , Garbage Collector , James1987 , Steinemann , dungeonkeeper3 , Ben® , Seeteddy , chewbacca gefällt das (12 Mitglieder)


79 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Mylenium
21.01.2019, 10:44

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Carrera124 hat geschrieben:

Und somit ist eigentlich glasklar, dass die Begründung mit dem Noppenlogo nur ein Vorwand ist, und es in Wirklichkeit um etwas anderes geht.


Diese Blöße wird sich die Anwaltskanzlei und somit LEGO nicht geben, weil sonst sofort die ganze Sache hinfällig wäre und sich umgekehrt sogar der Anwalt strafbar macht bzw. zumindest gegen die Regeln seines Berufsstands verstößt. Selbst wenn bei LEGO jemandem dem Helden an die Karre fahren will und den Anwalt unter einem falschen Vorwand beauftragt, wäre das zumindest noch höchst fragwürdig und die Kanzlei könnte das Mandat niederlegen, wenn sie davon erfährt. Alles andere fällt in die Kategorie "dumm gelaufen" bzw. "nix genaues weiß man nicht".

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


p1ddly
21.01.2019, 10:49

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Also mal so ganz grundsätzlich auch im Bezug auf andere Fälle würde ich schon sagen, dass

- Lego Kanzleien beauftragt, nach Markenrechtsverletzungen zu suchen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten

- sie wahrscheinlich nicht im Detail wissen, was die Kanzleien machen

- der Held höchstwahrscheinlich abgemahnt wurde, was auch eine Unterlassungserklärung inklusive Gebühr beinhaltet


Das ist zumindest nicht sicher, aber ich denke die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch. Spekulativ ist, warum es ausgerechnet ihn getroffen hat. Da würde ich jedoch nicht auf welche Form auch immer von mundtot machen tippen, sondern einfach nur darauf, dass das eine Kanzlei ein neues Feld beackert und Thomas einfach als bekannterer Vertreter jetzt quasi als erster dran ist.

In dem Falle sollten die anderen Betreiber von YT Kanälen mit entsprechenden Logos zumindest mal ein Auge auf den Streitgegenstand werfen und dann entsprechend ihre Schlüsse ziehen. Das Abmahnwesen in Deutschland ist halt so gestaltet, dass es sich leider als Geschäftszweig eignet und möglicherweise geht jetzt auch so eine Welle wie bei Bricklink durch.



Steinemann gefällt das


Thorian
21.01.2019, 10:50

Als Antwort auf den Beitrag von Hamster

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hamster hat geschrieben:

Ähnlich war es bei Brickbay die jetzt Bricklink heissen.


Da kann ich E-Bay (die werden die Änderung wohl verlangt werden) so gerade noch verstehen, wenn sie etwas gegen Marktplätze mit allzu ähnlichem Namen haben.

Bei Thomas sehe ich das jedoch etwas anders. Hätte er seine Marke "Held der Legosteine" genannt, fände ich Legos Vorgehen noch nachvollziehbar. In diesem Fall kann ich jedoch beim besten Willen keine Verwechselungsgefahr erkennen. Unter all den Stimmen, die sich bisher zu seinem Video (oder auch zu Henrys Video oder hier in diesem Forum) zu Wort gemeldet haben, war auch bisher keiner, der gesagt hätte: "Also lieber Thomas, da hat Lego aber durchaus recht. Ich finde, Dein Logo provoziert geradezu eine Verwechselung." Oder "Nee, Lego liegt richtig. Als ich deinen Kanal das erste Mal gesehen habe, dachte ich auch, das wäre was Offizielles von Lego."



HawaiiToad
21.01.2019, 10:53

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Mylenium hat geschrieben:

IngoAlthoefer hat geschrieben:
Zum Streitwert: Die damalige Website hatte einen Traffic von weniger als 500 Clicks pro Woche. Der Held hat über 150.000 Follower. Also dürfte, wenn die Kanzlei einen Streitwert festlegt, dieser deutlich höher als "meine" damaligen 15.000 Euro sein.


Die Gebühren sind irgendwann gedeckelt, also wird auch der Held nicht sein Leben lang mit Stahlkugel am Bein Straßen pflastern müssen, um das abzuzahlen.

Mylenium


Richtig.

Aber da Problem ist ja, dass da überhaupt erstmal Kosten im Raum stehen.
Ob es jetzt weiter oben das Nina Hagen-Beispiel ist oder nun zum HdS, als Privatperson mal eben mit mehreren hundert oder tausend Euro belangt zu werden, ist für die Meisten eben kein Pappenstiel.
Aus Angst vor solchen Konsequenzen oder jahrelangen teuren Rechtsstreitigkeiten knicken viele dann vorher lieber ein. Genau darauf wird ja gesetzt.
Der Gegenüber muß nicht im Recht sein, aber er kann es leichter verkraften das Spiel durchzuziehen.

Die mehr oder mindere Ohnmacht mit Konzernen und Versicherungen hat ja auch eine großer Teil hier wohl schon mal erlebt oder erzählt bekommen.


https://www.flickr.com/photos/126781064@N08/


Mylenium
21.01.2019, 10:56

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Editiert von
Mylenium
21.01.2019, 11:12

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Thomas52xxx hat geschrieben:

Ich habe mal beim Deutschen Marken- und Patentamt recheriert und als Anmelder/Inhaber "lego" eingegeben.

...

Ich bin kein Jurist, aber das Eis empfinde ich, falls überhaupt vorhanden, allenfalls Papierdünn.


Sehe ich auch so. Die Verwechslungsgefahr kann ich nicht sehen. Da muss man schon komplett von 'nem anderen Stern kommen.

Thorian hat geschrieben:
Auch interessant: Thomas hatte letztes Jahr sein Logo als Wort-Bildmarke eintragen lassen.


Schon möglich, dass da eine Anfrage von Amts wegen kam, die das Ganze ins Rollen gebracht hat. Trotzdem bleib ich bei meiner Meinung: Da wird mit Spatzen auf Kanonen geschossen. (oder war's umgekehrt? *g*)

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Thorian
21.01.2019, 10:56

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Carrera124 hat geschrieben:

Komisch nur, dass diese angebliche Belanglosigkeit nur und einzig und allein einen kritischen Youtuber trifft.
Hier im deutschsprachigen Raum gibt es ja noch mehr Seiten und Youtube-Kanäle mit Noppenlogos. Warum haben die denn nicht auch entsprechende Briefchen erhalten?

Weil sie keine entsprechenden Marken angemeldet haben. Mittlerweile bin ich ziemlich sicher, dass Lego einen Löschungsantrag für die Held-der-Steine-Marke gestellt hat und nicht etwa wahllos alles abmahnt, was auch nur entfernt an Lego erinnert.

Carrera124 hat geschrieben:
Und somit ist eigentlich glasklar, dass die Begründung mit dem Noppenlogo nur ein Vorwand ist, und es in Wirklichkeit um etwas anderes geht.

Das wiederum halte ich für eine netztypische Übertreibung. Alle bisher bekannten Vorgänge lassen sich mit "es geht hier um einen Löschungsantrag gegen die Marke" erklären; nach meiner Erfahrung ist die einfachste Erklärung oft auch die richtige. Man muss nicht nach Erklärungen suchen, die komplizierter sind als nötig.



Navigation gefällt das


Mylenium
21.01.2019, 11:04

Als Antwort auf den Beitrag von HawaiiToad

Re: Held der Steine - Brandaktuell

HawaiiToad hat geschrieben:

Aber da Problem ist ja, dass da überhaupt erstmal Kosten im Raum stehen.
Ob es jetzt weiter oben das Nina Hagen-Beispiel ist oder nun zum HdS, als Privatperson mal eben mit mehreren hundert oder tausend Euro belangt zu werden, ist für die Meisten eben kein Pappenstiel.


Streitet ja keiner ab. Natürlich ist es eine Belastung, aber dafür gibt's ja Rechtsschutzversicherungen, die man als Geschäftsbetreiber auf jeden Fall haben sollte. Bei Privatpersonen ist das sicher noch etwas anders. Man muss ja andererseits auch den Streitwert nicht akzeptieren, nur ist eben dann die Frage, ob man was gutmacht, wenn man entsprechende Beweise oder Gutachten vorlegt. Kostet ja im Zweifelsfall auch erstmal wieder Geld...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


IngoAlthoefer
21.01.2019, 11:13

Als Antwort auf den Beitrag von HawaiiToad

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Hallo in die Runde,

vielleicht kann der eine oder die andere aus
meinen alten Erfahrungen etwas lernen.

HawaiiToad hat geschrieben:

... Aber da Problem ist ja, dass da überhaupt erstmal Kosten im Raum stehen.
... als Privatperson mal eben mit mehreren hundert oder tausend
Euro belangt zu werden, ist für die Meisten eben kein Pappenstiel. ..
Der Gegenüber muß nicht im Recht sein, aber er kann es leichter
verkraften das Spiel durchzuziehen...


[image]

Ausschnitt aus der Kostennote von 2003.
"Kostennote" schreibt man, wenn einem "Rechnung" zu gewöhnlich klingt.

In der damaligen Rechnung der Kanzlei stand auch der Satz
"Der Streitwert (15.000 Euro) kann vom Landgericht Berlin
überprüft werden." Hört sich erst mal gut an, aber die Kosten
der Prüfung werden dann auf die Beteiligten aufgeteilt.

Ich hab nicht prüfen lassen, sondern bin dem Rat eines befreundeten
Anwalts gefolgt: "Wenn Dir der Betrag zu hoch erscheint, schreib ihnen
einen kurzen Brief und lege ein Verrechnungs-Scheck dabei, auf dem
Du für einen Betrag unterschrieben hast, der Dir angemessen erscheint.
Und gleich als Warnung: Wenn sie das annehmen, wirst Du das Gefühl
haben, zu viel geboten zu haben. Das musst Du aber aushalten. Nach-
verhandeln geht da nicht."

Ich habe dann nachgedacht und auf dem V-Scheck "380 Euro" eingetragen.
Drei Tage später war das Geld abgebucht. Eine Antwort in Briefform
habe ich nie erhalten. Mein Freund dazu: "Warum auch? So halten sie
sich alle Türen offen."

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Carrera124
21.01.2019, 11:30

Als Antwort auf den Beitrag von Thorian

Editiert von
Carrera124
21.01.2019, 11:32

Re: Held der Steine - Brandaktuell

Aber der HdS wird ja sicher nicht der einzige sein, der ein derartiges Logo als Marke eingetragen hat.
D.h. es dürfte in baldiger Zukunft noch weitere "Opfer" geben.
Aber solange dieser Fall nicht eintritt, bleibe ich bei meiner Meinung.

Und die Begründung mit der angeblichen Verwechslungsgefahr ist und bleibt absolut lächerlich.


Grüße an meinen Stalker


Caulius
21.01.2019, 11:31

Als Antwort auf den Beitrag von Thorian

Editiert von
Caulius
21.01.2019, 11:32

+1Re: Held der Steine - Brandaktuell

Moin,

wie oben schon geschrieben: genau das war es, dass die Kanzlei die Löschung der Marke anstrebte. Wohl nicht mehr, aber auch nicht weniger. Eine Abmahnung war es nicht.

Gruß

Henry



p1ddly gefällt das


209 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: