Lok24
08.09.2021, 15:40

+12Eine kleine Umfrage…..

Hallo zusammen,

heute habe ich eine Bitte: ich möchte einem Umstand auf die Spur kommen, den ich so nicht verstehe.

Es geht um die Frage, warum das Interesse an alternativen Steuerungs-Methoden für Powered Up-Modelle so gering ist, genauer gesagt ungefähr bei Null. Das betrifft sowohl Sets wie auch Mocs.

Inzwischen ist ja durch Fremdanbieter Software so einiges möglich, und man könnte es noch weiterentwickeln. Aber der „Markt“ dafür scheint nicht vorhanden. Ist das wirklich so?

Heftige Diskussion gab es doch z.B. bei dem Krokodil, dass ohne Smartphone aber mit FB nur Vollgas kann, oder dass man für die motorisierten Technik-Modelle zwingend ein Smartphone und die Control+ App braucht.

Das hat sich aber geändert und wurde auch hier und an anderen Stellen beschrieben.
Aber: Keine Reaktion.

Deswegen die Frage: warum ist das so?
- Interessiert das wirklich niemanden(mehr)?
- Wo sind die Krokodil-Besitzer, die gerne ohne Smartphone fahren würden?
- Wo die technic-Set-Besitzer, die ihr Modell ohne Smartphone steuern würden?
- Wo die Moccer, die ihr Modell gerne bewegen würden?
- Wo die Eisenbahner, die eine Lok mit zwei Motoren gegenläufig bewegen wollen, ohne immer zwei Tasten an der FB zu drücken?
- Oder täuscht mein Eindruck?

Das würde mich wirklich interessieren. Das alles waren ja immer wieder geäußerte Wünsche, jetzt nicht mehr? Wieso?
Und hat denn tatsächlich niemand Lust, das wenigstens mal zu probieren?

Und noch eine Bitte:
Die Diskussion warum das Lego so entwickelt und anbietet, dass PF besser war, dass es keine FB mit Knüppeln und keine Dokumentation gibt hatten wir ausgiebig, darum soll’s hier ausnahmsweise mal nicht gehen. Das ist ja so wie es ist, und eine erneute Diskussion würde m.E. keine neuen Erkenntnisse bringen.

Und auch keine Antworten wie: „das weiß der normalen LEGO User nicht“. Das ist mir auch klar. Mir geht es um ganz persönliche Meinungen und Einstellungen der User hier.

Warum das hier unter „Allgemein“ steht? Weil im entsprechenden Unterforum wieder nur die immer selben User in ihrer Filterblase diskutieren…

Danke für alle Beiträge, gerade von all jenen, die dem Ganzen skeptisch gegenüberstehen oder das alles für zu kompliziert halten.

Grüße
Werner



Thomas52xxx , Technix , hassel62 , Heather , friccius , Ben® , AdmiralStein , Pudie® , Gimmick , jpsonics , SirJoghurt , Beobachter74 gefällt das (12 Mitglieder)


82 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Brixe
12.09.2021, 11:55

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+6Re: Eine kleine Umfrage…..

Hallo Werner,

erstmal vielen Dank für die Mühe, die du in dieses Thema steckst und die Geduld, uns anderen Afols PU näherzubringen.

Ich lese deine Beiträge mehr oder weniger aufmerksan, muss aber gestehen, daß es immer seltener wird.

Lok24 hat geschrieben:

Es geht um die Frage, warum das Interesse an alternativen Steuerungs-Methoden für Powered Up-Modelle so gering ist, genauer gesagt ungefähr bei Null. Das betrifft sowohl Sets wie auch Mocs.

Eigentlich hatte ich mal vor, meinen Mini mit Powered Up zu motorisieren und hab deshalb deine Beiträge regelmäßig verfolgt. Mittlerweile erschlägt mich das Ganze aber so sehr, daß ich eigentlich immer weniger durchsteige. Es gibt einfach viel zu viele (angefangene)Beiträge und größtenteils verstehe ich nur noch Bahnhof von dem was du schreibst.

Von daher wäre ich vielleicht die beste Testperson, weil du bei mir komplett bei Null anfangen müsstest, incl. Begriffserklärung. Es hapert aber an 2 Dingen: ich habe weder etwas von dem ganzen PU-Gedöns zu Hause, noch ein kompatibles Smartphone oder Tablet.

LG, Marion,

die mit allem, was über das Einlegen von Batterien geht überfordert ist.



Lok24 , Thekla , Matze2903 , Heather , Gimmick , Ben® gefällt das (6 Mitglieder)


Lok24
12.09.2021, 12:46

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

+2Re: Eine kleine Umfrage…..

Hallo Marion,

vielen Dank für Deinen Beitrag.

Ja, es ist schwierig. Aber das liegt auch in der Natur der Sache: es gibt eben viele verschieden Möglichkeiten, und die ändern sich auch noch, will heißen: werden mehr.

Dazu kommt, dass das Netz auch Randvoll ist mit Tutorials etc.

Ich wills mal so sagen: deine Voraussetzungen, nämlich null Ahnung und null PU-Komponenten, macht es nicht gerade einfach irgendwo anzufangen
Nichtsdestotrotz, genau diese User (wie auch z.B. Thekla, die Deinen Beitrag geliked hat) möchte ich erreichen und mitnehmen.

Ich halte auch den Weg für das Pferd von hinten aufgezäumt.
Deine heimliche Frage ist ja ungefährt in der Art: was kann ich wie mit LEGO bauen (inkl Erklärung was sind Tiles, Plates, Wedges)
Das wird gerne mal unübersichtlich

Das andere ist schon besser: Ein Auto mit Lenkung. Konkret, Problem, Lösung.
Aber auch da gibt es ein Rudel von Möglichkeiten.
Wenn man jetzt sagt: ich habe gar kein Smartphone (passsend zu den dauernd wechselnden Anforderungen der FIRMA) werden es schon weniger (genauer gesagt zwei, die mir auf die Schnelle einfallen).

Was mache ich jetzt daraus?
Erstmal: mich über den Dialog hier ehrlich freuen.

LG

Werner



Brixe , Heather gefällt das


grubaluk
12.09.2021, 14:47

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Eine kleine Umfrage…..

Lok24 hat geschrieben:


...
Das andere ist schon besser: Ein Auto mit Lenkung. Konkret, Problem, Lösung.
Aber auch da gibt es ein Rudel von Möglichkeiten.
Wenn man jetzt sagt: ich habe gar kein Smartphone (passsend zu den dauernd wechselnden Anforderungen der FIRMA) werden es schon weniger (genauer gesagt zwei, die mir auf die Schnelle einfallen).
...


Hallo,
da kann ich mich ja fast schon einklinken. Auch mir geht es so, dass ich den Überblick/Anschluss verloren habe. Ich besitze kein PU/Control+-Bauteil, ein 4 Jahre altes Android Smartphone und würde gerne ein weiteres ferngesteuertes Auto bauen (bisher war es PF+SBrick). Die SBrick-Bedienung per Smartphone ist immer ein echter Dämpfer, ich weiß, es gibt die PS4-Möglichkeit, aber ich würde es auch gerne mit Original-LEGO versuchen.

Gleichzeitig möchte ich mittelfristig gerne bei Standmodellen eine Alternative für meine jetzige entspannt hirnfreie, immer leicht testbare, aber nachschubgefährdete Variante 9V-Trafo+Adapterkabel+PF-Motor finden.

Kann ich da irgendein Technic Set nehmen? Oder welcher Hub(?) sollte es sein, wenn Einbautiefe nicht so die Rolle spielt?

Gruß
Andreas



Lok24
12.09.2021, 15:02

Als Antwort auf den Beitrag von grubaluk

Re: Eine kleine Umfrage…..

Alles klar,

habe verstanden.
Es fehlt also erst mal eine aktualisiert Übersicht:
Was geht, wie lässt sich was steuern?

Und vor allem: mit was läßt es sich steuern?
(kleiner Info: Pures LEGO ohne Smartphone gibt es auch, schon immer)

Was also braucht man?
Was Du außer Auto beschreibst ist ein einfacher Batteriekasten, ein Modell ein-ausschalten, vielleicht Geschwindigkeit regeln. Das geht ohne Smartphone, aber nicht nur mit purem LEGO.
(kleine Info: Pures LEGO ohne Smartphone gibt es auch, schon immer )

Ich mache da gerne mal was und stelle das zusammen.
Aber auch hier: ganz ohne PU-Teile wird's nicht gehen

Stay tuned.

Grüße

Werner



Technicmaster0
12.09.2021, 15:06

Als Antwort auf den Beitrag von grubaluk

Re: Eine kleine Umfrage…..

grubaluk hat geschrieben:

Gleichzeitig möchte ich mittelfristig gerne bei Standmodellen eine Alternative für meine jetzige entspannt hirnfreie, immer leicht testbare, aber nachschubgefährdete Variante 9V-Trafo+Adapterkabel+PF-Motor finden.

Kann ich da irgendein Technic Set nehmen? Oder welcher Hub(?) sollte es sein, wenn Einbautiefe nicht so die Rolle spielt?

Gruß
Andreas

Am Leichtesten und Hirnfreisten, aber auch am Teuersten ist die Batteriebox. Die hat 2 Anschlüsse für je einen Motor, die man jeweils ein und ausschalten kann. So wie beispielsweise die Power Functions Batteriebox.
Alternativ kann man sich einen Hub kaufen. Ich würde entweder den Technic Hub für 4 Anschlüsse oder den Hub für 2 Anschlüsse und mit Systemsteinen empfehlen. Die sind aber erstmal darauf ausgelegt, mit Handy oder Fernbedienung gesteuert zu werden. Um sie als dumme Batteriebox zu nutzen, muss man beispielsweise erstmal ein entsprechendes Pybricks-Programm draufladen.
Bei beiden Lösungen muss man natürlich bedenken, dass man Batterien benötigt (wenn man sich keinen Adapter kaufen oder bauen will). Ein Betrieb über einen Stecker ist bisher nicht vorgesehen.
Benötigst du eine Geschwindigkeitssteuerung zum Testen?

Eine grobe Übersicht über die Produkte: https://www.lego.com/de-d...ers.i0.ranges.i0.to=99 (aktuell fehlt da der einfache, mittlere Linearmotor)
Kaufen würde ich aber bei Bricklink, da häufig um ein vielfaches günstiger.



Ruppie
12.09.2021, 15:41

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Eine kleine Umfrage…..

Brixe hat geschrieben:

....Eigentlich hatte ich mal vor, meinen Mini mit Powered Up zu motorisieren ...


Ein bischen "Off Topic" aber du wärst doch die ideale Kundin für meine Lösung gewesen oder nicht ?!
Mal abgesehen davon, das du rund ein Jahr zu spät für mich kommst, deine Lösung hätte so ähnlich aussehen können wie meine:
https://i.ibb.co/KqLz7Bk/Blue-Car-1.png

Batterien einlegen und Losfahren und fertig
Das Programm in der FB hätte ich gebrauchsfertig hinterlegt. Geliefert hätte ich eben die gebrauchsfertige Hardware.
- > Mindestens die Fernbedienung , auf Wunsch auch Hub, Motoren, wenn nicht vorhanden.

Die spannende Frage, die nie hier einer beantwortet hat: Was wäre für dich ein angemessener Kaufpreis für eine solche FB gewesen ?

Was ist an so einer Lösung unübersichtlich und Überfordernd ?



Danke und Grüße ?



Brixe
12.09.2021, 16:09

Als Antwort auf den Beitrag von Ruppie

Editiert von
Navigation
16.09.2021, 08:08

+2Re: Eine kleine Umfrage…..

Ruppie hat geschrieben:


Ein bischen "Off Topic" aber du wärst doch die ideale Kundin für meine Lösung gewesen oder nicht ?!
Mal abgesehen davon, das du rund ein Jahr zu spät für mich kommst, deine Lösung hätte so ähnlich aussehen können wie meine:
https://i.ibb.co/KqLz7Bk/Blue-Car-1.png

Das Bild alleine brachte mich jetzt nicht wirklich weiter. Erst über die Google-Bildersuche bin ich zu deinem Beitrag hier im Forum gestoßen, den ich in der Tat nicht kenne, da er in der Rubrik "Fremdanbieter und Klone" steht, in der ich mich als Puristin nicht allzu oft bewege.

Batterien einlegen und Losfahren und fertig
Das Programm in der FB hätte ich gebrauchsfertig hinterlegt. Geliefert hätte ich eben die gebrauchsfertige Hardware.
- > Mindestens die Fernbedienung , auf Wunsch auch Hub, Motoren, wenn nicht vorhanden.

Wenn die Firma LEGO auch sowas anbieten würde, wäre ich schon zufrieden. Wie gesagt, ich stehe nicht so auf Fremdanbieter-Produkte in meinen MOCs.
Es würde mir aber auch schon reichen, wenn die Auswahl an kompatiblen Smartphones größer wäre und nicht nur die neuesten und teuersten Smartphones verwendet werden können.
Und wenn, wie man erwarten sollte, die passende Software von LEGO bereitgestellt werden könnte: Einfach zu verstehen, unkompliziert zu bedienen und vor allem auffindbar.

Die spannende Frage, die nie hier einer beantwortet hat: Was wäre für dich ein angemessener Kaufpreis für eine solche FB gewesen ?

Diese Frage erübrigt sich. Siehe oben.

Was ist an so einer Lösung unübersichtlich und Überfordernd ?

Ganz einfach: ich werde aus deiner Lösung und den weiteren Antworten nicht schlau, weil mir schlichtweg die Vorkenntnisse fehlen. Was bringt mir eine Anleitung, wenn ich sie nicht lesen kann?



Thekla , Matze2903 gefällt das


Gimmick
12.09.2021, 16:37

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Eine kleine Umfrage…..

Brixe hat geschrieben:


Es würde mir aber auch schon reichen, wenn die Auswahl an kompatiblen Smartphones größer wäre und nicht nur die neuesten und teuersten Smartphones verwendet werden können.
Und wenn, wie man erwarten sollte, die passende Software von LEGO bereitgestellt werden könnte: Einfach zu verstehen, unkompliziert zu bedienen und vor allem auffindbar.


Was ist an so einer Lösung unübersichtlich und Überfordernd ?

Ganz einfach: ich werde aus deiner Lösung und den weiteren Antworten nicht schlau, weil mir schlichtweg die Vorkenntnisse fehlen. Was bringt mir eine Anleitung, wenn ich sie nicht lesen kann?


=)
Mein Telefon ist ein Mittelklasse von 2017 da läuft alles bisher. Also einfache Software für das Smartphone gibt es in der Form von PoweredUp.

Die Anleitung erfährt gerade viel Finschliff, ich vermute Bald gibt's ein Video oder so damit man das sieht. Kannst ja dann nochmal schauen, ob das zu verstehen ist.



Ruppie
12.09.2021, 17:38

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Editiert von
Ruppie
12.09.2021, 17:45

Re: Eine kleine Umfrage…..

Brixe hat geschrieben:

Das Bild alleine brachte mich jetzt nicht wirklich weiter.

Hatte ich ja beschrieben: Das Bild zeigt nicht mehr als nicht weniger als eine gebrauchsfertige FB um LEGO Fahrzeuge mit PU Komponenten zu steuern.
Aber das ist ja auch eine eine wichtige Kernfrage der Umfrage gewesen: "Warum erreichen wir euch nicht mit unsere Lösungsangeboten."
Wenn du nach meiner letzen Beschreibung hier, wo das Bild nur als Anschauung dienen sollte, dich immer noch veranlasst siehst
zu aufwendigen Recherchen, dann hab ich was falsch gemacht in der Art zu beschreiben was es meinte , Auch ein wichtiges Feedback , danke dafür

Brixe hat geschrieben:
Wenn die Firma LEGO auch sowas anbieten würde, wäre ich schon zufrieden.

Wird nicht passieren, wie du den aktuellen Produktvorstellungen entnehmen kannst, daher auch "unsere" initiativen.
Das hier die Puristen grundsätzlich Fremdprodukte ablehnen, auch wenn diese vermeintliche Lücken füllen würden, ist auch eine wichtige Erkenntnis, danke dafür
Ich vorformuliere die Frage anders:
Wärst du bereit für so eine Steuerung, wie im Bild gezeigt , ~ 100€zu bezahlen, wenn diese das Label (sinngemäß) : "Offial Licenced LEGO Product..." tragen würde.
Oder eben wirklich nur mit ordentlichen LEGO Logo ?

Danke nochmals
Marc



Micha2
12.09.2021, 17:55

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+1Re: Eine kleine Umfrage…..

Feedback von mir:

Bis heute 15:00 keine Ahnung von Powered up und Control+ gehabt.
So wenig, dass ich die Beiträge zwar sämtlichst interessiert gelesen habe, sie aber nie wirklich "mental einsortieren" konnte.

Seit ca. 16:00 nach kurzer Schnellbleiche bin ich begeistert darüber, was man
a) grundsätzlich damit machen kann und
b) wie einfach es ist (wobei es für mich eventuell etwas einfach als für den 08/15-Interessenten ist, weil ich erstens grundsätzliche Programmiererfahrung habe und zweites auch schon mit Mindstorms rumgebastelt habe)

Ein ganz herzliches Dankeschön an Werner, der sich unkompliziert Zeit genommen hat um mir auf's Pferd zu helfen. Reiten muss ich jetzt selbst, aber das macht ja auch Spaß (also - im übertragenen Sinne natürlich ).

Leute - schaut es Euch an und traut Euch - es ist nicht wirklich schwer, hier was einfaches hinzubekommen.



Dirk1313 gefällt das


77 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: