Dorothea Williams
05.09.2019, 00:25

+6Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Für ein – inzwischen fertiggestelltes – Modell ging ich vor einiger Zeit mal wieder per Bildersuche einer Suchmaschine durchs Netz spazieren. Wie immer fördert eine solche Suche auch etliche Ergebnisse zutage, die mit dem konkret Erwarteten wenig bis nichts gemein haben, aber dennoch interessant und obendrein nützlich sein können.

Genannte Bildersuche lieferte als quasi Beifang Photos aus dem Artikelangebot des Klemmbausteinherstellers Sluban. Als reiner Digitalbauer und dadurch bedingt in erster Linie auf die Bauteilbibliothek 'LDraw' angewiesen, bin ich mit Fremdteilen alles andere als vertraut.

Meine Aufmerksamkeit wurde, trotzdem oder gerade deswegen, schon beim ersten Set, oder vielmehr bei dessen Teilen, geweckt. Es handelte sich um das Set ”B0622A”. Bereits diese Miniset enthält gleich zwei bzw. drei Teile, welche Lego bis heute nicht in Form gebracht hat.

Im weiteren Verlauf bleibt gänzlich außen vor, ob der „Chinamann“ in Sachen Klemmbausteine nun ein guter Engel oder böser Teufel ist. Auch das Erscheinungsbild des Modells und die Qualität der Steine sind in diesem Lichte völlig irrelevant. Mein Betrachtungsfokus liegt allein auf dem jeweiligen Typus Stein.

Die hier gezeigten Bilder sind aus der online öffentlich zugänglichen PDF-Bauanleitung geschnitten. Sollten sich durch deren Verwendung irgendwelche Probleme ergeben, bitte ich Herrn Hoffmeister höflichst, die Bilder aus dem Beitrag zu löschen. Vielen Dank.

Und jetzt, nach langer Vorrede, zu den eigentlichen Steinen des Anstoßes.


Slope:

[image]

Der Sluban-Slope ist mit Legos ”Slope Brick 18 2 x 1 x 0,667 Grille” (Bezeichnung nach 'LDraw'-Teilebibliothek) vergleichbar, verfügt im Unterschied zu diesem aber über eine geschlossene Schrägfläche.

Gegen den Lego „Grillslope“ hege ich keinerlei Abneigung; die „gegrillte“ Schrägfläche hat ihre Berechtigung und war mir dann bis wann auch schon ganz recht.

Aber weshalb Lego keinen analogen Sluban-Slope ohne Grillfläche zustande bringt, bleibt mir unverständlich.


Panel:

[image]

Das Sluban-Panel ist mit Legos ”Panel 1 x 4 x 2 with Hollow Studs” (Bezeichnung nach 'LDraw'-Teilebibliothek) vergleichbar, verfügt im Gegensatz zu diesem jedoch über vollständig geschlossene Seiten, also solche, die keinen Freiraum mehr lassen, wenn sie an andere Steine grenzen.

Demzufolge sind die transparenten Sluban-Panels beispielsweise zur Verwendung als Windschutzscheiben bestens prädestiniert, wie im Sluban-Set angewandt.

Lego bietet eine solche Variante in obigen Maßen nicht.


Car Mudguard:

[image]

Das Sluban-Car Mudguard ist mit Legos ”Car Mudguard 2 x 4” (Bezeichnung nach 'LDraw'-Teilebibliothek) vergleichbar, bietet jedoch runde statt eckiger Radausschnitte.

Um jegliche Mißverständnisse gleich im Vorfeld auszuräumen, mir gefällt Legos-Mudguard sehr gut. Aber eine Erweiterung auf eines mit runden Radausschnitten gefiele mir ebenso.



Befände ich mich nun in der Situation, ganz reelle Steine anschaffen zu müssen, wäre ich sehr versucht und würde dieser Versuchung nachgebend ein Wagnis mit Fremdteilen im allgemeinen und dem hier referenzierten Sluban-Set im besonderen eingehen.

Es ist und bleibt mir rätselhaft, aus welch triftigen Gründen Lego solch einfache Teile nicht zustande bringt, während die Konkurrenz in bezug auf Teilevielfalt und Experimentierfreude um Lichtjahre voraus ist und sie am laufenden Band aus den Pressen drückt.

Aus meiner Sicht sollte man im Hause Lego einmal sehr genau darüber nachdenken, wo der wahre Hund begraben liegt, anstatt ständig teuer Geld für Lizenzen auszugeben, monströse Formteile auszuhecken oder rechtliche Prozesse in Gang zu setzen, um ungeliebte Mitstreiter vom Markt zu drängen. Wäre das eigene Produkt über jeden Zweifel erhaben, bräuchte man die Konkurrenz nicht fürchten.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


LucioBeleriand , Thomas52xxx , doktorjoerg , Buttermaker , Tad16o , Fat Boy gefällt das (6 Mitglieder)


56 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Tad16o
03.11.2020, 20:16

Als Antwort auf den Beitrag von BricksCorner

Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

BricksCorner hat geschrieben:

Hallo Detlef,

Jedenfalls vermute ich, dass für mein Anforderungsprofil das RC-System von BB ausreichend sein dürfte.

Viele Grüße
Christian


Hallo Christian,

entschuldige die späte Antwort.
Für einen allein reichen die 4 Kanäle, aber was macht Dein Nachbar

Die niedlichen Dinger dürften eine Reichweite von über 10 m haben, wenn alle Aussteller mit den Dingern rumspielen wird es sehr schnell sehr eng werden.
In Schkeuditz waren wir eine ganze Menge Leute mit rollendem Material und allein die Hauptstrecke war 160 m lang.
Da konnten ein paar mehr Züge unterwegs sein, ohne sich zu stören.

Deshalb meinte ich, für Ausstellungen nicht geeignet.
Die Steuerung ist konzipiert für die Teppichbahn unter'm Weihnachtsbaum. Und da dürfte es so schnell nichts günstigeres geben.

Gruß
Detlef



Dorothea Williams
12.12.2020, 19:50

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Der heutige Teilespaziergang führt, wie auch alle noch folgenden der nächsten Zeit, in den Garten von Mega Construx/Mega Bloks.

Aufgrund der schieren Fülle an neuen, bei Lego und Co. nicht erhältlichen Teilen, ist eine Aufspaltung in mehrere handliche Tranchen unumgänglich.

Bislang habe ich gerade einmal zwei Handvoll Bauanleitungen (selbige können kostenlos bei Mattel heruntergeladen werden) durchgesehen, dabei aber Teile entdeckt, von denen man nur träumen kann.

Bei den kommenden Vorstellungen werde ich nicht auf alle Mega Construx/Mega Bloks Teile eingehen, die sich von denen Legos oder Cobis und so weiter unterscheiden. Deren Masse ist einfach zu gewaltig. Mein Augenmerk konzentriert sich auf jene, die besonders interessant und vielseitig verwendbar sind. Spezielle Form- oder Thementeile beispielsweise bleiben somit außen vor.

Die eine oder andere Teilebeschreibung ist unvollständig; den Bauanleitungen läßt sich das vollumfängliche Wesen eines Teiles nicht immer zweifelsfrei entnehmen.

Wie immer sind die verwandten Teilebezeichnungen von mir entworfen, orientieren sich aber an denen der 'LDraw'-Teilebibliothek.



Plate 1 x 2 with Clip Vertical:

[image]

Eine ”Plate” in den Maßen ”1 x 2” mit angegossenem vertikalen Clip an einer der Schmalseiten. Vergleichbar mit Legos ”#63868”, deren Clip jedoch horizontal steht.



Plate 1 x 1 with Tube on One Side:

[image]

Eine ”Plate” in den Maßen ”1 x 1” mit einer seitlich angeflanschten Röhre, deren Innendurchmesser dem einer Lego Bar (”#30374”) entspricht.



Plate 1 x 8 with 7 Studs Offset:

[image]

Eine ”Plate” in den Maßen ”1 x 8”, auf deren Oberseite jedoch 7 anstatt der sonst üblichen 8 Noppen sitzen. Diese Noppen sind zusätzlich um eine halbe Noppe versetzt angebracht und vollständig durchbohrt. Der Innendurchmesser der Bohrungen entspricht dem einer Lego Bar (”#30374”).



Plate 1 x 1 with One Stud High on One Side
und
Plate 1 x 1 with One Stud Low on One Side:

[image]

[image]

Je eine ”Plate” in den Maßen ”1 x 1” mit einer seitlichen Noppe. Besagte Seitennoppe zeigt einmal „nach oben“ und einmal „nach unten“.

Die beiden Teile sehen auf den ersten Blick geradewegs so aus, als sei bei ihrer Produktion etwas schiefgegangen und es würde infolgedessen Material an entscheidender Stelle fehlen.

Gewöhnt man sich nach dem ersten Schreck an den Anblick, offenbart sich allmählich das ganze Potential dieser „Brackets“.



Plate 1 x 2 with Two Studs High on One Side
und
Plate 1 x 2 with Two Studs Low on One Side:

[image]

[image]

Funktionell wie gerade beschrieben, in den Maßen ”1 x 2”.



Panel 1 x 1 x 1:

[image]

Ein ”Panel” in den Maßen ”1 x 1 x 1”. Die Ecken des ”Panels”, also des stehenden schmalen Teiles, sind, im Gegensatz zu den ”Panels” von Lego, nicht abgerundet. Diese Eigenschaft ermöglicht das lückenlose Verbauen.

[image]




Slope Plate 31 2 x 1 x 0.667 Inverted:

[image]

Eine ”Slope Plate” des Typs ”31” in invertierter Form und den Maßen ”1 x 2 x 0.667”. Die Höhe (Noppen nicht mitgerechnet) beträgt also zwei aufeinander gestapelter ”Tiles”.



Slope Plate 31 2 x 2 x 0.667 Inverted:

[image]

Eine ”Slope Plate” des Typs ”31” in invertierter Form und den Maßen ”2 x 2 x 0.667”, also doppelter Breit im Vergleich zur vorherigen.



Slope Plate 45 2 x 1 x 1 Inverted:

[image]

Eine ”Slope Plate” des Typs ”45” in invertierter Form und den Maßen ”2 x 1 x 1”. Die Höhe (Noppen nicht mitgerechnet) beträgt also dreier aufeinander gestapelter ”Tiles”.



Slope Brick 50 1 x 2 x 1 Inverted:

[image]

Ein ”Slope Brick” des Typs ”50” in invertierter Form und den Maßen ”1 x 2 x 1”.



Tile 1 x 5:

[image]

Ein ”Tile” in den Maßen 1 x 5, also eines in „ungerader“ Länge.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Thomas52xxx
12.12.2020, 20:17

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Dorothea Williams hat geschrieben:


Plate 1 x 1 with One Stud Low on One Side:

[image]


Das Teil wirkt auf mich nicht besonders langlebig, auch wenn man "Luftnoppen" aller Art immer gut gebrauchen kann.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Dorothea Williams
12.12.2020, 20:30

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Thomas52xxx hat geschrieben:

Dorothea Williams hat geschrieben:

Plate 1 x 1 with One Stud Low on One Side:

[image]


Das Teil wirkt auf mich nicht besonders langlebig, auch wenn man "Luftnoppen" aller Art immer gut gebrauchen kann.

Ja, darüber habe ich auch schon nachgedacht.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


5N00P1
13.12.2020, 10:34

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Thomas52xxx hat geschrieben:

Dorothea Williams hat geschrieben:

Plate 1 x 1 with One Stud Low on One Side:

[image]


Das Teil wirkt auf mich nicht besonders langlebig, auch wenn man "Luftnoppen" aller Art immer gut gebrauchen kann.


Ich bin jetzt nicht der Mega Construx Profi und auch nicht MOCer da mir die Teile dafür fehlen, aber MC macht davon reichlich Gebrauch, da sie es statt dem
99206 einsetzen. Muss sagen die Stabilität kam mir bisher ok vor, aber wie das nach regelmäßigem Einsatz aussieht ist sicherlich eine gute Frage. Aber ich hab das Gefühl da gibt es instabilere Bauteile. Sie verbauen es aber auch nicht in der Luft sondern immer mit Plates / Bricks dahinter.



Dorothea Williams
13.12.2020, 15:00

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Die größte Gefahr für das „Bracket“ besteht wohl dann, wenn man ohne konternte Plates/Bricks eine Plate/einen Brick auf die Panelnoppe drückt beziehungsweise davon wieder abzieht. Davon abgesehen sind das sehr spannende Teile.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Dorothea Williams
15.12.2020, 05:25

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Teilespaziergang im Garten von Mega Construx/Mega Bloks – Teil 2

In den letzten Tagen habe ich fleißig und begierig weitere Mega Construx/Mega Bloks-Baunanleitungen studiert und neue Teile am laufenden Band entdeckt. Inzwischen beläuft sich mein Screenshotarchiv auf knapp 200 Bilder (wer soll das bloß alles abarbeiten?). Somit ist es allerhöchste Zeit für die nächste Tranche an Bauteilvorstellungen.

Die eine oder andere Teilebeschreibung ist unvollständig oder sogar fehlerhaft; den Bauanleitungen läßt sich das vollumfängliche Wesen eines Teiles nicht immer zweifelsfrei entnehmen.

Alle verwandten Teilebezeichnungen von mir entworfen, orientieren sich aber an denen der 'LDraw'-Teilebibliothek.




Bar 8L with Round Ends:

[image]

Eine ”Bar” in der Länge ”8”; dies entspricht beispielsweise der Länge einer Plate ”1 x 8”.

Bei der Länge der ”Bar” bin ich mir nicht absolut sicher. Ebenso unsicher bin ich mir bei der Gestaltung der Barenden. Es könnten leichte Linsenköpfe sein. In anderen Bauanleitungen erscheint die Bar mit stumpfen Enden. Eventuell existieren auch zwei Ausführungen. Sowohl das eine als auch das andere ist den Bauanleitungen beim besten Willen nicht zweifelsfrei zu entnehmen.



Brick 1 x 1 x 2 Round with Hollow Stud:

[image]

Ein ”Brick Round” in den Maßen ”1 x 1 x 2”. Obenauf mit einer Hohlnoppe sowie durchgehender Bohrung versehen. Es lassen sich somit Stangen (”Bars” ) vom Querschnitt einer Lego Bar (”#30374”) durchstecken.



Brick 2 x 2 x 0.667 with Stud Holes:

[image]

Ein ”Brick” (oder vielleicht eine dickere ”Plate”?) in den Maßen 2 x 2 x 0.667”. Die Höhe entspricht somit zweier aufeinander liegender ”Tiles”. Die Besonderheit des ”Bricks” (der ”Plate”?) besteht in den fehlenden Noppen auf der Oberseite. Statt derer zieren die Oberseite vier durchgehende Bohrungen mit dem Durchmesser je einer Noppe. Der ”Brick” (die ”Plate”?) verwandelt sich dadurch in einen „negativen“ Richtungsumkehrer.



Brick 2 x 16:

[image]

Ein „dicker“ beziehungsweise langer ”Brick” in den Maßen ”2 x 16”. Legos längster mißt lediglich ”2 x 10”.



Cylinder 1 x 1 x 0.167 with Stud Hole:

[image]

Ein Hohlzylinder mit dem Außendurchmesser ”1”, entsprechend einer ”Plate 1 x 1”. Der Innendurchmesser entspricht dem einer Noppe. Die Höhe entspricht der einer Noppe.

Ein sehr ungewöhnliches Teil. Ich nenne es „Unterlegscheibe“. Man kann damit beispielsweise "Plates Round” oder ”Bricks Round” nach oben hin bündig abschließen, so daß deren Noppe quasi verschwindet.

[image]


Oder aber in Verbindung mit Cobis „Niete“ eine Art Rad konstruieren.

[image]


So wirklich weiß ich damit noch nichts anzufangen. Aber das wird sich bestimmt bald ändern.



Plate 1 x 2 with One Open Stud Offset:

[image]

Eine ”Plate” in den Maßen ”1 x 2” mit mittig aufgesetzter Hohlnoppe. Diese ist zusätzlich vollständig durchbohrt. Legos Pedants müssen leider alle ohne diese durchgehende Bohrung auskommen, was ihren Verwendungszweck unnötig einschränkt.



Plate 1 x 3 with Open Studs:

[image]

Eine ”Plate” in den Maßen ”1 x 3”. Deren Hohlnoppen sind vollständig durchbohrt.



Plate 4 x 16:

[image]

Eine ”Plate” in den Maßen ”4 x 16”, also mit ”4 x 16” Noppen. Lego dazu im Vergleich: Maximal ”4 x 12”.



Plate 4 x 4 with 8 Studs on One Edge:

[image]

Eine ”Plate” in den Maßen ”4 x 4”, deren eine Seite ein Feld von acht Noppen, deren andere Seite eine glatte, noppenfreie Oberfläche gleiche eines ”Tiles” aufweist. Legos ”6179” ist ähnlich ausgeführt, trägt aber nur eine Reihe von vier Noppen.



Plate 4 x 4 Round with Two Centre Studs:

[image]

Eine runde ”Plate” in den Maßen ”4 x 4”, welche auf ihrer ansonsten glatten, noppenfreien Oberseite als quasi Ausrutscher zwei Noppen trägt, die im Abstand von drei Noppen mittig plaziert sind.

Mega Construx verwendet diese ”Plate” als Figurensockel. Aber auch davon abweichende Verwendungen sind natürlich denkbar und möglich.



Plate 1 x 1 with Two Studs Low on Two Sides:

[image]

Eine ”Plate” in den Maßen ”1 x 1”, welche seitlich zwei „nach unten“ plazierte Noppen trägt, die sich gegenüberstehen.



Plate 1 x 2 with One Stud Centre Low on One Side:

[image]

Eine ”Plate” in den Maßen ”1 x 2” mit einer seitlichen, mittig „nach unten“ plazierten Noppe. Ganz gleich ob noch ”Plate” oder schon ”Bracket”. In jedem Fall kurios, aber eben auch folgerichtig.



Plate 2 x 2 Round with Double Studs and Hole:

[image]

Eine ”Plate” in den Maßen ”2 x 2”, mit an Ober- und Unterseite angebrachten Noppen. Damit ist sie ein klassischer Richtungsumkehrer, vornehmlich für ”Bricks Round” oder ”Plates Round”. Zusätzlich ist die ”Plate” mit einer mittigen, durchgehenden Bohrung mit dem Durchmesser einer Noppe versehen.



Technic Plate 2 x 3 with Holes:

[image]

Eine ”Technic Plate” in den Maßen ”2 x 3”. ”Technic Plates” zeichnen sich durch eine durchgehende Bohrung in Noppendurchmesser aus, die sich immer mittig zwischen vier Noppen befindet. Die ”2 x 3”er ist hinsichtlich ihrer Abmessungen besonders interessant, da Legos kleinste ”Technic Plate” nur in ”2 x 4” erhältlich ist.

(Ich warte noch sehnsüchtig auf eine ”2 x 2”.)



Panel 1 x 1 x 1 Corner with Square Corners:

[image]

Eine ”Panel” in den Maßen ”1 x 1 x 1”. Vergleichbar mit Legos ”#6231”. Die Ecken der ”Panels”, also der stehenden schmalen Teile, sind, im Gegensatz zu den ”Panels” von Lego, nicht abgerundet. Diese Eigenschaft ermöglicht das lückenlose Verbauen.



Panel 1 x 4 x 1 Corner with Square Corners:

[image]

Eine ”Panel” in den Maßen ”1 x 4 x 1”. Vergleichbar mit Legos ”#30413”. Die Ecken auch dieser ”Panels”, also der stehenden schmalen Teile, sind, im Gegensatz zu den ”Panels” von Lego, nicht abgerundet. Diese Eigenschaft ermöglicht das lückenlose Verbauen.

[image]




Slope Plate 45 2 x 1 x 1:

[image]

Eine ”Slope Plate” mit glatter Schrägfläche und rückwärtiger Angußplatte. Breite ”1” Noppe, Länge ”2” Noppen. Tiefe Winkelseite ”0.5”, hohe Winkelseite ”3” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).

Ähnlich zu Legos ”#92946”, jedoch mit dem Unterschied, daß die Angußplatte auf halber Bausteinhöhe sitzt. Das kann unter Umständen entscheidend sein.



Slope Plate 50 1.5 x 1:

[image]

Eine ”Slope Plate” mit glatter Schrägfläche und rückwärtiger Angußplatte. Die Maße sind allerdings unorthodox: Breite ”1”, Länge ”1.5” (gemessen an Länge/Breite eines Tiles ”1 x 1”). Tiefe Winkelseite ”0.5”, hohe Winkelseite ”3” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”)

Die Länge von ”1.5” prägt das Charakteristikum dieser ”Slope Plate”. Zum besseren Verständnis einmal im Bild:

[image]




Slope Plate 50 1.5 x 2:

[image]

Eine ”Slope Plate” mit glatter Schrägfläche und rückwärtiger Angußplatte. In der Breite ”2”, der Rest wie zuvor.



Slope Plate 50 2 x 2:

[image]

Eine ”Slope Plate” mit zwei glatten, gegenüberliegenden Schrägflächen. Zwischen den beiden Schrägflächen, mit jeweils eine Länge von ”0.5”, ist eine Mittelplatte ”1 x 1” angebracht. Oder eben umgekehrt, sind die beiden Schragflächen an eine ”Plate 1 x 1” gesetzt.

Ebenfalls ein sehr unorthodoxes Teil. Alle drei ”Slope Plates 50” lassen sich jedoch absatzlos aneinandersetzen:

[image]




Slope Brick 50 1 x 2 x 2 Triple Convex:

[image]

Ein ”Slope Brick” mit drei glatten Schrägflächen. Die Grundfläche entspricht der einer ”Plate 1 x 2”, die Höhe vier aufeinandergestapelter ”Tiles”. Die drei Schrägflächen verjüngen sich nach oben hin, von unten ”1 x 2” auf oben mittig ”1 x 1”. Ein kleines Beispiel verdeutlicht am besten die Bauform:

[image]


Interessant. Wozu? Das weiß ich nicht. Noch jedenfalls nicht.



Tile 4 x 6 without Groove:

[image]

Ein ”Tile”, also eine ”Plate” ohne Noppen auf der Oberseite, in den Maßen ”4 x 6”.



Wing 2 x 4 Left without Studs
und
Wing 2 x 4 Right without Studs:

[image]

[image]

Noppenlose ”Wings”; Grundfläche ”2 x 4” Noppen, tiefe Winkelseite ”1” Noppe, hohe Winkelseite ”2” Noppen.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Thomas52xxx
22.12.2020, 09:30

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

+2Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Manchmal haben Klone noch ganz andere Vorteile:

[image]

LEGO vs NOT LEGO by GolPlaysWithLego, auf Flickr

Habe es selbst noch nicht real ausprobiert, kommt sicher auf den Hersteller an.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Naboo , 5N00P1 gefällt das


ReplicaOfLife
22.12.2020, 16:41

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Thomas52xxx hat geschrieben:

Manchmal haben Klone noch ganz andere Vorteile:
LEGO vs NOT LEGO by GolPlaysWithLego, auf Flickr

Habe es selbst noch nicht real ausprobiert, kommt sicher auf den Hersteller an.

Interessant. Das heißt ja im Umkehrschluss, dass die Lego-Elemente nicht ganz systemkonform sind, oder? Denn rein theoretisch müsste es ja funktionieren, da die Frontseiten der Brackets die Grundfläche von 1x2 bzw. 2x4 Studs haben.

(und es tut mit Lego wirklich nicht, hab es gerade ausprobieren müssen. Non-Lego habe ich nicht greifbar *g*).

Zum Glück ist das eine Bautechnik, deren möglicher Verwendungszweck sich mir jetzt nicht direkt aufdrängt *g*


[image]


Visit me on flickr


Naboo
22.12.2020, 16:47

Als Antwort auf den Beitrag von ReplicaOfLife

Editiert von
Naboo
22.12.2020, 17:30

Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

ReplicaOfLife hat geschrieben:

Zum Glück ist das eine Bautechnik, deren möglicher Verwendungszweck sich mir jetzt nicht direkt aufdrängt *g*

Möglicher Verwendungszweck. Ich hatte den Kiel mit dieser Technick gebaut, damit beide Seiten des Unterwasserschiffs miteinader verbunden sind. Musste ich bein Realbau überarbeiten.

Edit.
Ich dachte mal, ich poste mal ein Bild von einem Teil, das mir schon seit einer Weile im Bausteinreportioare wünsche.

[image]


Falls jemand mal dieses Teil sehen sollte, bitte Bescheid sagen. Das wäre mal wirklich ein geniales Teil.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


20 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: