Dorothea Williams
05.09.2019, 00:25

+6Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Für ein – inzwischen fertiggestelltes – Modell ging ich vor einiger Zeit mal wieder per Bildersuche einer Suchmaschine durchs Netz spazieren. Wie immer fördert eine solche Suche auch etliche Ergebnisse zutage, die mit dem konkret Erwarteten wenig bis nichts gemein haben, aber dennoch interessant und obendrein nützlich sein können.

Genannte Bildersuche lieferte als quasi Beifang Photos aus dem Artikelangebot des Klemmbausteinherstellers Sluban. Als reiner Digitalbauer und dadurch bedingt in erster Linie auf die Bauteilbibliothek 'LDraw' angewiesen, bin ich mit Fremdteilen alles andere als vertraut.

Meine Aufmerksamkeit wurde, trotzdem oder gerade deswegen, schon beim ersten Set, oder vielmehr bei dessen Teilen, geweckt. Es handelte sich um das Set ”B0622A”. Bereits diese Miniset enthält gleich zwei bzw. drei Teile, welche Lego bis heute nicht in Form gebracht hat.

Im weiteren Verlauf bleibt gänzlich außen vor, ob der „Chinamann“ in Sachen Klemmbausteine nun ein guter Engel oder böser Teufel ist. Auch das Erscheinungsbild des Modells und die Qualität der Steine sind in diesem Lichte völlig irrelevant. Mein Betrachtungsfokus liegt allein auf dem jeweiligen Typus Stein.

Die hier gezeigten Bilder sind aus der online öffentlich zugänglichen PDF-Bauanleitung geschnitten. Sollten sich durch deren Verwendung irgendwelche Probleme ergeben, bitte ich Herrn Hoffmeister höflichst, die Bilder aus dem Beitrag zu löschen. Vielen Dank.

Und jetzt, nach langer Vorrede, zu den eigentlichen Steinen des Anstoßes.


Slope:

[image]

Der Sluban-Slope ist mit Legos ”Slope Brick 18 2 x 1 x 0,667 Grille” (Bezeichnung nach 'LDraw'-Teilebibliothek) vergleichbar, verfügt im Unterschied zu diesem aber über eine geschlossene Schrägfläche.

Gegen den Lego „Grillslope“ hege ich keinerlei Abneigung; die „gegrillte“ Schrägfläche hat ihre Berechtigung und war mir dann bis wann auch schon ganz recht.

Aber weshalb Lego keinen analogen Sluban-Slope ohne Grillfläche zustande bringt, bleibt mir unverständlich.


Panel:

[image]

Das Sluban-Panel ist mit Legos ”Panel 1 x 4 x 2 with Hollow Studs” (Bezeichnung nach 'LDraw'-Teilebibliothek) vergleichbar, verfügt im Gegensatz zu diesem jedoch über vollständig geschlossene Seiten, also solche, die keinen Freiraum mehr lassen, wenn sie an andere Steine grenzen.

Demzufolge sind die transparenten Sluban-Panels beispielsweise zur Verwendung als Windschutzscheiben bestens prädestiniert, wie im Sluban-Set angewandt.

Lego bietet eine solche Variante in obigen Maßen nicht.


Car Mudguard:

[image]

Das Sluban-Car Mudguard ist mit Legos ”Car Mudguard 2 x 4” (Bezeichnung nach 'LDraw'-Teilebibliothek) vergleichbar, bietet jedoch runde statt eckiger Radausschnitte.

Um jegliche Mißverständnisse gleich im Vorfeld auszuräumen, mir gefällt Legos-Mudguard sehr gut. Aber eine Erweiterung auf eines mit runden Radausschnitten gefiele mir ebenso.



Befände ich mich nun in der Situation, ganz reelle Steine anschaffen zu müssen, wäre ich sehr versucht und würde dieser Versuchung nachgebend ein Wagnis mit Fremdteilen im allgemeinen und dem hier referenzierten Sluban-Set im besonderen eingehen.

Es ist und bleibt mir rätselhaft, aus welch triftigen Gründen Lego solch einfache Teile nicht zustande bringt, während die Konkurrenz in bezug auf Teilevielfalt und Experimentierfreude um Lichtjahre voraus ist und sie am laufenden Band aus den Pressen drückt.

Aus meiner Sicht sollte man im Hause Lego einmal sehr genau darüber nachdenken, wo der wahre Hund begraben liegt, anstatt ständig teuer Geld für Lizenzen auszugeben, monströse Formteile auszuhecken oder rechtliche Prozesse in Gang zu setzen, um ungeliebte Mitstreiter vom Markt zu drängen. Wäre das eigene Produkt über jeden Zweifel erhaben, bräuchte man die Konkurrenz nicht fürchten.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


LucioBeleriand , Thomas52xxx , doktorjoerg , Buttermaker , Tad16o , Fat Boy gefällt das (6 Mitglieder)


34 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Bauzi
21.09.2019, 16:50

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Thomas52xxx hat geschrieben:


Car Mudguard 2 x 3:

[image]


Hier hoffe ich sehr, dass dieses Teil eine Unterseite entsprechend der ADMZP mit dessen Positionierungen im Halbnoppenabstand an der Unterseite aufweist. Denn nur dann könnte dort ein herkömmlicher Achshalter mittig platziert werden.


Für diesen Kotflügel passen die oben genannten Achshalter von Cobi, damit das Rad mittig sitzt:

[image]



und

[image]



Von Lego selbst könnte man auch auf den Achshalter 1x4 mit zwei Pins zurückgreifen, was aber nur für Fahrzeuge in 6-wide Sinn ergibt.


Ich bau ihn nicht, Baudouin!


JuL
22.09.2019, 10:41

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Editiert von
JuL
22.09.2019, 10:46

Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Saluton!

Carrera124 hat geschrieben:


Nichtsdestotrotz würde mich trotzdem deine Meinung zur Qualität der Steine interessieren. Farbtreue, Klemmkraft, Optik, Haptik, Geruch.
Ich habe nur ein einziges Cobi Set, aber da sind die Teile diesbezüglich locker auf dem gleichen Level wie Lego, bei der Farbtreue sogar besser.

Bei meinem ein paar Jahre alten kleinen Kampfhubschrauber sind die Steine
gut, aber nicht ganz LEGO-Qualität, bei meinem neueren Polizeitrabbi sind
sie von der Qualität & Haptik her praktisch identisch. Beim Trabbi ist das
Cobi-Weiß eventuell einen Hauch „weißer“, das Dunkelgrün eventuell einen
Hauch dunkler. (Die Hubschrauberteile sind, äh, irgendwo, …)

Ad LEGO & Co.!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


Dorothea Williams
04.10.2019, 01:16

Als Antwort auf den Beitrag von Buttermaker

Editiert von
Dorothea Williams
04.10.2019, 01:19

+1Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Also quasi eine „Nurnoppe“? Sehr spannend. Cobi hat, wie ich letztens entdeckte, etwas vergleichbares. Einen Zylinder mit dem Durchmesser einer Noppe und der Höhe zweier Noppen. Zusätzlich ist dieser mit einer Bohrung versehen, durch die eine „Standardstange“ (Bar) paßt.

Das Teil ist so was von schw*piep*ge*piep*! Ich habe es mir bereits für die Verwendung mit 'LDraw' digitalisiert und auch schon verbaut.

Diese „Nurnoppe“ (mit Bohrung) ist extrem flexibel einsetzbar und macht im Handumdrehen aus jedem „positiven“ ein „negatives“ Teil. Auch auf Stangen gezogen ergeben sich prima Verwendungsmöglichkeiten, beispielsweise als Reifen oder Endstücke von irgendwas.

Beim nächsten Spaziergang stelle ich, neben vielen weiteren Teilen, die Cobi-Nurnoppe im Bild vor.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


tastenmann gefällt das


tastenmann
07.10.2019, 00:37

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Hallo,

was für ein interessanter Thread!
Auf der einen Seite gibt es von Lego schon unglaublich viele Teile und es werden immer mehr. Auf der anderen Seite fehlen aber nach wie vor einige Teile, die einem das MOC bauen wesentlich vereinfachen würden.
Gerade was Slopes betrifft, sind die von dir gefundenen Alternativen echt super.

Noch habe ich ausschließlich Original Lego.
Ich überlege aber schon...

Viele Grüße
Tastenmann


Mehr Fotos gibt es auf Flickr
und auf Instagram


Dorothea Williams
13.12.2019, 20:14

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

+4Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Viele, ganz viele, noch ganz viel mehr Cobi-Teile warten auf ihre Vorstellung. Alle Interessierten sind also herzlich zum heutigen Spaziergang in neue Welten grandioser Klemmbausteinteile eingeladen.

Auch dieses Mal sind die verwandten Teilebezeichnungen grundsätzlich von mir entworfen, orientieren sich aber an denen der 'LDraw'-Teilebibliothek. Etwaige Fehler bei der Teilebezeichnung sind somit nicht ausgeschlossen und großzügig zu tolerieren.

Das Gros der gezeigten Bilder ist aus online öffentlich zugänglichen PDF-Bauanleitungen geschnitten (dadurch bedingt nicht immer in bester Qualität), ein paar selbst erstellt.

Zur besseren Übersicht im Bereich der ”Slopes” werden ein paar Teile erneut besprochen.




Arch 1 x 3 x 1:

[image]

Kleiner Halbbogen. Breite und Höhe entsprechen der eines ”Brick 1 x 1”, die Länge beträgt drei Noppen. Der Bogen beginnt nach der ersten Noppe.

Neben der klassischen Verwendung für Fenster und Tore, fällt mir da ganz spontan der Fahrzeugbau – Stichwort Radkasten – ein.



Bar with Clip on End Long
und
Bar with Clip on End Short:

[image]

[image]

Die beiden Cobi-Bars sind vergleichbar mit Legos ”#11090”. An einem Schaftende sitzt ein Clip, am anderen eine Bohrung, die eine „Standardstange“ (”Bar”) aufnehmen kann.

Die Schäfte der Cobi-Bars sind, mit dem Durchmesser einer Noppe, jedoch vollständig zylindrisch geformt und in zwei verschiedenen Längen erhältlich. Gerade die unterschiedlichen Schaftlängen sowie die Möglichkeit „on Bottom“ in einem Circlet-/Square-Stud zu verbauen, lassen die Teile interessant erscheinen.



Bar Tube crossed:

[image]

Eine gekreuzte Röhre, die an allen vier Enden eine „Standardstange“ (”Bar”) aufnehmen kann. Was damit alles möglich wird…



Baseplate 1 x 2:
und
Baseplate 1 x 3:

[image]

[image]

„Mini-Baseplates“, also Plates mit halber Plattenhöhe, wie man es von den Grundplatten her kennt. Absolut großartig, unter anderem zum Füllen von Lücken im Gefüge.



Bracket 1 x 2 - 1 x 2 Down with full Support:

[image]

Auf den ersten Blick das Standard-Bracket. Auf den zweiten jedoch ungewöhnlich, da der senkrechte Teil die volle Stärke einer ”Plate” aufweist. Üblich sind sonst Stärken einer halben ”Plate” (also ”Baseplate”-Stärke). Speziell diese volle Stärke macht das ”Bracket” sehr interessant (ganz nebenbei löst dieses Teil ganz elegant eines jener Bauprobleme, die ich schon seit Jahren mit mir herumschleppe und nie gelöst bekam).

Auf meiner Teilewunschliste steht eine solche Bracketvariante („hängend“ wie „stehend“) schon seit einer kleinen Ewigkeit verzeichnet. Selbstverständlich ohne daß Lego meinen Wunsch erfüllt hätte.



Bracket 1 x 3 - 1 x 3 Up
und
Bracket 1 x 3 - 3 x 3 Up:

[image]

[image]

„Stehende 3er“-Brackets mit einreihigem und zweireihigem Plattenteil in der Senkrechten. Und so, wie es auf den Abbildungen innerhalb der Bauanleitungen aussieht, ohne diese unschönen abgerundeten Ecken am senkrechten Plattenteil, wie bei Lego üblich.



Brick 1 x 1 without Groove and Clip on Top:

[image]

Im Grunde ein Lego ”Brick 1 x 1 Round without Groove”, aber mit einem Clip anstatt einer Noppe an der Oberseite. Beispielsweise einsetzbar für Straßenlaternen, um den runden Übergang von ”Brick” auf ”Bar” zu gestalten.

Die Formgestaltung des Clips mißfällt mir allerdings ein bißchen. Die Clips von Lego gefallen mir wesentlich besser.



Brick 1 x 1 with Square Holes in OppoSide:

[image]

Ein Brick der Größe ”1 x 1”, der an Vorder- und Rückseite mit der Rückseite des Lego-„Lampensteines“ (”#4070”) versehen ist.



Brick 1 x 1 x 0.667 Round with Hole:

[image]

Beispiel:

[image]

”Brick” und ”Cylinder” zugleich. Durchmesser der einer ”Plate 1 x 1”, Höhe die zweier ”Tiles”, Breite der Bohrung die einer Noppe. Als Richtungsumkehrer verwendbar. Oder, oder, oder…



Brick 1 x 1 x 0.667 with Square Understuds on Top and Bottom:

[image]

Noch eine „Nichtnoppe“, noch ein Richtungsumkehrer, diesmal in Länge und Breite einer ”Plate 1 x 1” und einer Höhe zweier Tiles.

Vielfach verwendbar, von mir weder gedacht noch gewünscht (zweiteres bedingt durch ersteres), nach Sichtung gewollt und bereits für die 'LDraw'-Teilebibliothek digitalisiert.



Brick 1 x 2 with Square Understuds on Top and Bottom:

[image]

Im Grunde ein Lego ”Brick 1 x 2”, aber mit Square-Understuds an Unter- und Oberseite. Also das genaue Gegenteil einer „Doppelnoppe“. Quasi ihr Antipode. Vielleicht eine „Nichtnoppe“? Wie auch immer, ein absolut großartiges Teil, nicht nur primär zur Richtungsumkehr.



Brick 2 x 4 with Studs on 3 Edges
und
Tile 2 x 4 with Studs on 3 Edges:

[image]

[image]

Die Fortschreibung bereits existenter Tiles (auch von Lego) mit Noppen. Das Cobi-”Tile” finde ich sehr interessant. Ob es des gleichthematischen Bricks bedurft hätte, darüber darf man ohne weiteres in Meinungsverschiedenheiten geraten. Cobi hat ihn trotzdem.



Brick 4 x 1 x 0.667 with Curved Top:

[image]

Grundsätzlich ähnlich zu Legos ”#49307”. Hier jedoch in der Länge von ”4” Noppen, einem geraden Absatz unterhalb des Bogens in Höhe von einem ”Tile” und fehlender Fingernagelkannte (– wodurch ein spaltfreies Bauen möglich wird).



Cylinder 1 x 1 x 0.667 with Hole:

[image]

Beispiel:

[image]

Ein Hohlzylinder mit dem Durchmesser einer Noppe und der Höhe zweier Noppen, in dessen Bohrung eine „Standardstange“ (”Bar”) als auch ein Pin-Understud paßt. Oder weniger sachlich gesprochen: Eine sogenannte „Nurnoppe“.

Dieses Teil ist für mich der Hit schlechthin. Mit seiner Hilfe wird im Handumdrehen aus jedem „positiven“ ein „negatives“ Teil. Sein wahres Potential erschließt sich mir wohl erst in der nächsten Zeit voll und ganz.

Es ergeben sich jedenfalls völlig neue, ewig erträumte aber bislang unrealisierbare Möglichkeiten. Kombiniert man beispielsweise die „Nurnoppe“ mit einem Lego ”Tile 1 x 1 Round with Pin and Pin Hole”, ergibt sich…, na? Eine Bauhöhe von…? Ganz genau!

[image]

Die Cobi-„Nurnoppe“ war eines der ersten Teile, die ich mir für die 'LDraw'-Teilebibliothek digitalisierte. Sie ist für mich ein absolutes Muß und nie mehr werde ich ohne sie bauen, sofern ein Modell dies aus Gründen genereller Realisierbarkeit oder vereinfachter Bauweise erfordert.

Ein Negativum bleibt allerdings zu bedenken: Das Teil könnte zu jener Sorte Teile gehören, die, aufgrund ihrer Kleinheit, gerne einmal irgendwohin verschwinden und solange nicht mehr auftauchen, bis sie im Staubsauger klappern oder, noch schlimmer, für immer in den Tiefen des Teppichs oder den dunklen Winkeln eines Zimmers verschwunden bleiben.



Dome 1 x 0.667 Quarter:

[image]

Ein Viertel eines ”Domes” bei einer Bauhöhe von zwei ”Tiles” und einer Grundfläche von einer ”Plate 1 x 1”. Vier solcher „Quarters“ zu einem vollständigen Rund gruppiert belegen dann also eine Grundfläche von ”2 x 2” Noppen.

Lego bietet keine Viertel. Schade.



Dome 1.4 x 1.4:

[image]

[image]

In Verbindung mit der bereits im vorherigen Artikel (s. o.) besprochenen „Doppelnoppe“ (”Plate 1 x 1 Round with Double Stud”) ergibt sich aus zwei der ”Domes” eine geschlossene Kugel. Aber auch einzeln sind die Halbschalen verwendbar. Irgendwo wird immer mal ein „Knubbel“ benötigt. Mit dem Cobi-”Dome” kein Problem mehr.



Plate 1 x 1 with Double Stud
und
Plate 1 x 4 with Double Studs:

[image]

[image]

Die klassische „Doppelnoppe“, von Cobi bereits in größeren Größen bekannt (s. vorheriger Artikel weiter oben zum Thema Cobi-Teile), im Format einer ”Plate 1 x 1” respektive ”Plate 1 x 4”.

Doppelnoppen zeichnen sich durch Noppen sowohl an der Oberseite als auch an der Unterseite einer Plate/eines Bricks/… aus. Dadurch eignen sie sich zur einfachen und platzsparenden Richtungsumkehr ohne Verrenkungsanstrengungen à la Lego.

Meine Sympathie für „Doppelnoppen“ wie gleichfalls Schelte gegenüber Lego, weil die solche bis heute nicht zustande bringen konnten oder wollten, sind bekannt und bedürfen wohl keiner weiteren Erwähnung.



Plate 1 x 1 with 1 Bar on 1 Side
und
Plate 1 x 1 with 2 Bars on 1 Side:

[image]

[image]

Jeweils eine ”Plate 1 x 1”, einmal mit einer und einmal mit zwei seitlich angegossenen Bars. Der Durchmesser der Bars entpricht dem einer „Standardstange“ (”Bar”) und eignet sich somit zum Anbringen von ”Clips”. Auch eine Minifigurhand kann zugreifen. Oder es lassen sich Cylinder, Hoses, Tubes oder Bars mit entsprechender Bohrung aufstecken. Möglichkeiten über Möglichkeiten…



Plate 1 x 1 with Handle Type 3
und
Plate 1 x 3 with Handle Type 3
und
Plate 2 x 1 with Handle Type 3
und
Plate 2 x 2 with Handle Type 3
und
Tile 2 x 1 with Handle Type 3
und
Tile 2 x 2 with Handle Type 3:

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

”Plates” und ”Tiles” unterschiedlicher Länge und Breite mit einem sogenannten ”Handle”, also Griff, an einem Ende.

Interessant sind schon allein die verschiedenen Größen, ”1 x 1”, ”1 x 3”, ”2 x 2”. Ebenso die Verfügbarkeit auch als ”Tile”.

Noch interessanter ist meiner Meinung aber die Form des Handles, also des Griffs. Bei den Lego-Pendants steht der Griff nach oben, sprich in Richtung Noppe, ein Stück über die eigentliche ”Plate”. Das Cobi-”Handle” hingegen verläuft quasi ebenerdig zur ”Plate” beziehungsweise zum ”Tile”. Dadurch läßt sich eine Cobi-„Handle Plate“ überhaupt erst unterhalb (einer ”Plate”/eines ”Brick”/…) verbauen.

Legos Form seines Handles möchte ich nicht missen. Schon sehr oft kam mir gerade der Umstand des Überstandes sehr gelegen. Aber eine Erweiterung auf Cobis Form des Handles empfinde ich als wohltuende Bereicherung.



Plate 1 x 1 x 0.667 with 1 Stud und One Side
und
Plate 1 x 1 x 0.667 with 1 Stud und One Side
und
Plate 1 x 3 x 0.667 with 3 Studs und One Side:

[image]

[image]

[image]

Eine ”Plate” in Höhe zweier Plates und Noppen an einer Flanke. Ähnlich zu Legos ”Plate 2 x 2 x 0.667 with Two Studs on Side and Two Raised”.

Bei der Cobi-”Plate” sitzen die seitlichen Noppen jedoch tiefer als bei der Lego-”Plate”. Dieses scheinbar winzige Detail macht allerdings den großen Unterschied aus und eröffnet damit völlig neue Möglichkeiten beim Bauen. Auch der fehlende Anguß einer rückwärtigen ”Plate” (Stichwort Treppcheneffekt) kann sich als Vorteil erweisen, bspw. wenn man es „gekippt“ verbauen möchte oder wenig Platz zur Verfügung steht.

Legos-”Plate” möchte ich nicht ersetzt wissen. Allzu oft war sie mir hilfreich. Noch viele weitere Male wird sie es sein. Aber Cobis-”Plate” als Ergänzung, das wäre schon schön.



Plate 1 x 5
und
Plate 1 x 7:

[image]

[image]

Plates in der Breite ”1” Noppe und der ungeraden Länge ”5” und ”7” Noppen. Dienlich beim stabilen Bauen und Einsparen von Nahtstellen oder Stückelungen.

Lego hat sie nicht im Teileprogramm, ich will sie aber – und habe sie bereits, wenn auch nur digital.



Plate 2 x 5
und
Plate 2 x 7:

[image]

[image]

Plates in der Breite ”2” Noppen und der ungeraden Länge ”5” und ”7” Noppen. Dienlich beim stabilen Bauen und Einsparen von Nahtstellen oder Stückelungen.

(Der Rest wie eben gehabt.)



Plate 3 x 4:

[image]

Eine weitere ungerade ”Plate”, Breite ”3” und Länge ”4” Noppen. Bei Lego nicht zu bekommen. (Bei mir schon.)



Plate 10 x 16:

[image]

Große ”Plate” mit ”10” mal ”16” Noppen.



Plate 1 x 6 with One Stud on each End:

[image]

Zwitter aus ”Plate” und ”Tile”, so eine Art „Tile-Plate“, die logische Fortsetzung des Lego-Originals ”Plate 1 x 4 with Two Studs”.



Slope Brick 14 1 x 4 x 0.667:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche und fehlender Noppe auf der Oberseite. Breite ”1” Noppe, Länge ”4” Noppen. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”2” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick 14 2 x 4 x 0.667:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche und fehlenden Noppen auf der Oberseite. Breite ”2” Noppen, Länge ”4” Noppen. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”2” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick 50 2 x 2 x 1.667:

[image]

Bei der Identifikation/Bemessung dieses Slope-Bricks bin ich mir nicht ganz sicher; er ist mir bislang erst einmal begegnet und aus der entsprechenden Bauanleitung konnte ich die Maße/Eigenschaften nicht völlig sicher ableiten.

Breite ”2” Noppen, Länge ”2” Noppen, Höhe (vermutlich) ”5” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”), keine erkennbaren Absatzkanten.



Slope Brick 16 1 x 3 x 0.667:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche und fehlender Noppe auf der Oberseite. Breite ”1” Noppe, Länge ”3” Noppen. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”2” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick 16 2 x 3 x 0.667:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche und fehlenden Noppen auf der Oberseite. Breite ”2” Noppen, Länge ”3” Noppen. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”2” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick 18 1 x 2 x 0.667:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche und fehlender Noppe auf der Oberseite. Breite ”1” Noppe, Länge ”2” Noppen. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”2” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick 18 2 x 2 x 0.667:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche und fehlenden Noppen auf der Oberseite. Breite ”2” Noppen, Länge ”2” Noppen. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”2” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick 18 1 x 3 x 1:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche und fehlender Noppe auf der Oberseite. Breite ”1” Noppe, Länge ”3” Noppen. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”3” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick 18 2 x 3 x 1:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche und fehlenden Noppen auf der Oberseite. Breite ”2” Noppen, Länge ”3” Noppen. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”3” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick 31 1 x 1 x 0.667:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche. Breite ”1” Noppe, Länge ”1” Noppe. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”2” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick 31 2 x 1 x 0.667:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche. Breite ”2” Noppen, Länge ”1” Noppe. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”2” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick 31 4 x 1 x 0.667:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche. Breite ”4” Noppen, Länge ”1” Noppe. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”2” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick 33 1 x 2 x 1:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche und fehlender Noppe auf der Oberseite. Breite ”1” Noppe, Länge ”2” Noppen. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”3” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick 33 2 x 2 x 1:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche und fehlenden Noppen auf der Oberseite. Breite ”2” Noppen, Länge ”2” Noppen. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”3” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick 45 1 x 1 x 1:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche. Breite ”1” Noppe, Länge ”1” Noppe. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”3” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick 45 2 x 1 x 1:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche. Breite ”2” Noppen, Länge ”1” Noppe. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”3” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick 45 4 x 1 x 1:

[image]

”Slope Brick” mit glatter Schrägfläche. Breite ”4” Noppen, Länge ”1” Noppe. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”3” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Plate 31 1 x 2 x 0.667:

[image]

Slope Plate” mit glatter Schrägfläche und rückwärtiger Angußplatte. Breite ”1” Noppe, Länge ”2” Noppen. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”2” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Plate 31 2 x 2 x 0.667:

[image]

”Slope Plate” mit glatter Schrägfläche und rückwärtiger Angußplatte. Breite ”2” Noppen, Länge ”2” Noppen. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”2” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Plate 45 1 x 2 x 1:

[image]

”Slope Plate” mit glatter Schrägfläche und rückwärtiger Angußplatte. Breite ”1” Noppen, Länge ”2” Noppen. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”3” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Plate 45 2 x 2 x 1:

[image]

”Slope Plate” mit glatter Schrägfläche und rückwärtiger Angußplatte. Breite ”2” Noppen, Länge ”2” Noppen. Tiefe Winkelseite ”1”, hohe Winkelseite ”3” (gemessen an der Bauhöhe eines ”Tiles”).



Slope Brick Curved 1 x 1 x 0.667:

[image]

Sozusagen eine „runde Käseecke“. Breite ”1” Noppe, Länge ”1” Noppe, Höhe zweier ”Tiles”. Keine Absatzkante.



Slope Brick Curved 2 x 1 x 0.667:

[image]

Wie zuvor, jedoch mit der Breite ”2” Noppen.
Keine Absatzkante.



[b]Slope Brick Curved 1 x 1 x 1:

[image]

Breite ”1” Noppe, Länge ”1” Noppe, Höhe dreier ”Tiles”.



Slope Brick Curved 4 x 1 x 1:

[image]

Das breitere Pendant zu Legos ”#37352”. Breite ”4” Noppe, Länge ”1” Noppe, Höhe dreier ”Tiles”.



Slope Brick Curved 1 x 3 x 1:

[image]

”Slope” mit konvexer Rundung. Breite ”1” Noppe, Länge ”3” Noppen, Höhe dreier ”Tiles”, Absatzkante in Höhe eines ”Tiles”.



Slope Plate Curved 2 x 2 x 0.667:

[image]

Ähnlich zum obigen ”Slope Brick Curved 2 x 1 x 0.667”, jedoch mit rückwärtiger Angußplatte. Breite ”2” Noppen, Länge ”2” Noppen, Absatzkante in Höhe eines ”Tiles”.



Slope Plate Curved 1 x 2 x 1:

[image]

Weiterer ”Curved Slope” mit rückwärtiger Angußplatte. Breite ”1” Noppe, Länge ”2” Noppen, Absatzkante in Höhe eines ”Tiles”.



Slope Plate Curved 2 x 2 x 1:

[image]

Wie eins zuvor, jedoch in der Breite ”2” Noppen.

Allen Cobi-”Slopes” gemein ist die „Treppchenfreiheit“, sie lassen sich also nahtlos verbauen, womit endlich wirklich glatte Schrägflächen möglich werden. Bei Verwendung der Lego-”Slopes” ist entweder ein Absatz hinzunehmen oder umständlich zu tricksen, sofern bau- und platztechnisch möglich.

[image]





Tile 1 x 1 Round with Pipe and Arched opened End:

[image]

Ein ”Tile 1 x 1 Round” ohne Fingernagelkante, aus dessen Oberseite eine Röhre mit gebogenem Endstück im Winkel von 90° ragt. Als Auspuff- oder Entlüftungsrohr beispielsweise.



Tile 1 x 7
und
Tile 1 x 10
und
Tile 2 x 6
und
Tile 2 x 10
und
Tile 3 x 3
und
Tile 3 x 4
und
Tile 4 x 4
und
Tile 8 x 12:

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

”Tiles” (”Plates” ohne Noppen obenauf) in diversen Breiten und Längen, gerade wie ungerade und allesamt bei Lego in den gezeigten Größen nicht erhältlich. (Die Welt – also ich – benötigt einfach viel mehr ”Tile”-Varianten.)



Tile 4 x 4 Corner Round:

[image]

Ein „Viertelrund“ als ”Tile” mit einer einnehmenden Grundfläche von ”4 x 4” Noppen. Vier Tiles ergeben – richtig plaziert – einen geschlossenen Kreis. Für eine Tischplatte beispielsweise.



Tile 4 x 4 Triangular without Corner:

[image]

Ein dreieckiges ”Tile” mit einer einnehmenden Grundfläche von ”4 x 4” Noppen, bei dem zwei der drei Ecken stumpf ausgeführt sind.



Tile 2 x 1 with Socket Joint:

[image]

Erweitertes ”Tile 2 x 1”, welches mit einem an der langen Seite mittig angebrachten Ring versehen ist, dessen Bohrung für eine „Standardstange“ (”Bar”) durchlässig ist.



Wing 2 x 2 without Studs Left
und
Wing 2 x 2 without Studs Right

[image]

Noppenloses ”Wing”; Grundfläche ”2 x 2” Noppen, tiefe Winkelseite ”1” Noppe, hohe Winkelseite ”2” Noppen. Vergleichbar mit Legos ”Wing 2 x 2”.



Wing 2 x 3 without Studs Left
und
Wing 2 x 3 without Studs Right:

[image]

Noppenloses ”Wing”; Grundfläche ”2 x 3” Noppen, tiefe Winkelseite ”1” Noppe, hohe Winkelseite ”2” Noppen. Vergleichbar mit Legos ”Wing 2 x 3”.



Wing 2 x 6 without Studs Left
und
Wing 2 x 6 without Studs Right:

[image]

Noppenloses ”Wing”; Grundfläche ”2 x 6” Noppen, tiefe Winkelseite ”1” Noppe, hohe Winkelseite ”2” Noppen. Lego bietet hier wie auch im folgenden nichts vergleichbares.



Wing 2 x 8 without Studs Left
und
Wing 2 x 8 without Studs Right:

[image]

Noppenloses ”Wing”; Grundfläche ”2 x 8” Noppen, tiefe Winkelseite ”1” Noppe, hohe Winkelseite ”2” Noppen.



Wing 2 x 10 without Studs Left
und
Wing 2 x 10 without Studs Right:

[image]

Noppenloses ”Wing”; Grundfläche ”2 x 10” Noppen, tiefe Winkelseite ”1” Noppe, hohe Winkelseite ”2” Noppen.



Wing 3 x 3 without Studs Left
und
Wing 3 x 3 without Studs Right:

[image]

Noppenloses ”Wing”; Grundfläche ”3 x 3” Noppen, tiefe Winkelseite ”1” Noppe, hohe Winkelseite ”3” Noppen.



Wing 3 x 3 Left
und
Wing 3 x 3 Right

[image]

”Wing” mit Noppen; Grundfläche ”3 x 3” Noppen, tiefe Winkelseite ”1” Noppe, hohe Winkelseite ”3” Noppen.




Nach stolzen 88 Teilen endet an dieser Stelle der heutige Spaziergang. Ein wenig lang war er, anstrengend auch, dafür um so lohnenswerter. Ein Schlußwort möchte ich trotz aller Müdigkeit aber noch mitgeben.

Im Bereich ”Slopes”, ”Tiles” und ”Wings” ist Cobi gegenüber Lego um Lichtjahre voraus. Von Richtungsumkehrern ganz zu schweigen. Sollte Lego ernsthaft gewillt sein, diesen Vorsprung jemals aufzuholen, müßten sie langsam aber sicher in die Gänge kommen. Doch ich fürchte, im Hause Lego will man das gar nicht.

Ausnahmslos alle der heute vorgestellten Teile hätte ich gerne von Lego, keines (nach meinem Kenntnisstand) davon bietet Lego. Darüber gilt es nachzudenken. Ebenso über die Frage, ob der streng gepflegte Puritanismus, sich in seinem Keller nur mit Legosteinen einzumauern, auch zukünftig noch sinnvoll erscheint oder vielleicht doch ein gewisses Maß an Bastardtum der Vielfalt neue Impulse verleihen könnte. Die Teilespaziergänge wollen dazu ermuntern, die eigene Hand von den Augen zu nehmen, um sehen zu können, was sich uns bietet.


Bis zum nächsten Spaziergang vergeht nun ein bißchen Weile. Gedanklich ist er allerdings schon in Arbeit.

Etwas matt aber frohgemut grüßt
Dorothea Williams


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Naboo , JuL , Thomas52xxx , UncleTom gefällt das (4 Mitglieder)


Dorothea Williams
12.07.2020, 02:25

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

+2Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Es ist wieder soweit, ein neuer Teilespaziergang steht an. Diesmal wird er kurz und übersichtlich. Dennoch warten 16 spannende Teile aus dem Hause Cobi auf ihre Vorstellung.

Wie bereits gewohnt, sind die verwandten Teilebezeichnungen grundsätzlich von mir entworfen, orientieren sich aber an denen der 'LDraw'-Teilebibliothek.

Die Mehrzahl der gezeigten Bilder ist selbst erstellt, ein paar aus online öffentlich zugänglichen PDF-Bauanleitungen geschnitten (dadurch bedingt nicht immer in bester Qualität).



Bar 2L
und
Bar 5L:

[image]

[image]

Zwei Bars (zum Greifen für Minifig-Hände geeignet), einmal in der Länge ”2” (entspricht der langen Seite einer ”Plate 1 x 2”) und einmal in der Länge ”5” (würde der langen Seite einer ”Plate 1 x 5” entsprechen, sofern es eine solche bei Lego gäbe (bei Cobi gibt es eine solche; s. letzter Teilespaziergang vom 13.12.2019 weiter oben).

Solche Bars sind sehr vielseitig verwendbar. Weitere Längen (”1L”, ”6L” ”7L”, ”8L” usw.) wären somit wünschenswert.



Bar 3.5L with Arched Ends:

[image]

[image]

Eine Bar in der Länge ”3.5” und einem 90 Grad Bogen an jedem Ende. Damit lassen sich beispielsweise Griffstangen, Kufen, Relings und vieles mehr realisieren.



Bar with Stud on One End:

[image]

Eine Bar mit einem Stud am einen Ende. Die Länge der Bar entspricht der Höhe eines Tiles, die Noppe – der Name sagt es schon – der einer Noppe. Ich nenne es aufgrund seines Aussehens „Niete“.

Der Spitzname ist allerdings alles andere als Programm. Das Teil kenne ich schon seit einer ganzen Weile – und hatte es ebenso lange geradezu sträflich vernachläßigt. So unscheinbar und auf den Anfang nichtssagend es daherkommt, so groß ist sein wahres Potential. Nur ein Beispiel (unter anderem in Verbindung mit Cobis „Nurnoppe“; s. Teilespaziergang vom 13.12.2019 weiter oben) von unzähligen:

[image]




Bracket 1 x 1 - 1 x 1 Up with Square Corners:

[image]

Von Lego ist das stehende 1er-Bracket bereits bekannt. Das Cobi-Bracket kommt jedoch mit „harten Ecken“ am Panel-Teil, während das von Lego an dieser Stelle abgerundete Ecken zeigt. Die „harten Ecken des Cobi-Brackets bieten den Vorteil, daß man es „nahtlos“ verbauen kann, es fällt also in einem Verbund von Plates nicht weiter auf und schließt dazu bündig ab.



Cylinder with Bar on One Side:

[image]

Ein Hohlzylinder mit dem Durchmesser eines Studs (einer Noppe), an dessen einer Seite eine kurze Bar angeflanscht ist. Es erinnert optisch damit ein wenig an einen Haarfön.



Plate 1 x 2 with Handle Type 3:

[image]

Art und Form der ”Plate with Handle” sind bereits aus dem Teilespaziergang vom 13.12.2019 (s. oben) bekannt. Es ergänzt mit seinen Abmessungen von ”1 x 2” die Reihe dieser Art von Plates.



Plate 3 x 3 Round with Two Studs on Top and Centered Hole:

[image]

Eine Plate – oder doch ein Tile? – in den Maßen ”3 x 3”. Mit einer Bohrung vom Durchmesser einer Noppe in der Mitte, zwei Noppen auf der einen und keinen Understuds auf der anderen Seite.



Plate Half 2 x 2 with Double Studs:

[image]

Eine Plate in den Maßen ”2 x 2” bei halber Plattenstärke (entsprechend somit der Plattenstärke von ”Baseplates”) und beidseitigen Noppen. Ergo ein klassischer Richtungsumkehrer. Die halbe Plattenstärke macht ihn besonders interessant.

Von BlueBrixx gibt es einen solchen in den Maßen ”1 x 2".



Baseplate 2 x 3
und
Baseplate 2 x 4
und
Baseplate 2 x 6:

[image]

[image]

[image]

„Mini-Baseplates“, also Plates mit halber Plattenhöhe, wie man es von den Grundplatten her kennt, in den Maßen ”2 x 3”, ”2 x 4” und ”2 x 6”. Die logische und konsequente Fortsetzung der bisherigen Baseplates (s. Teilespaziergang vom 13.12.2019 weiter oben). Damit läßt sich jede Menge „Unfug“ anstellen.



Tile 1 x 1 with Handle on Top:

[image]

Ein Tile in den Abmessungen ”1 x 1” mit einem „Griff“ auf der Oberseite. Der „Griff“durchmesser entspricht dem einer Bar. Minifig-Hände beispielsweise können bedenkenlos zugreifen.



Tile 1 x 1 with Ring Bolt on Top:

[image]

Erneut ein Tile ”1 x 1”, dieses Mal jedoch mit einer Öse auf der Oberseite. Deren Bohrung entspricht dem Durchmesser einer Bar. Es lassen sich also alle Bars durchfädeln.



Tile 2 x 2 without Corner:

[image]

Eine Tile in den Maßen ”2 x 2”, dessen eine der vier Ecken angeschrägt ist. Es entspricht, bis auf die fehlenden Noppen obenauf, somit Legos ”#26601”.



Das war’s für heute, wir sind am Ende angekommen. Weitere Teilevorstellungen aus dem Kosmos der Klemmbausteine werden folgen. Ich hoffe, in allen Lesern die Lust auf neues geweckt zu haben. Die Welt ist bunt, sind wir froh darüber, anstatt uns davor zu verschließen.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Thomas52xxx , JuL gefällt das


Thomas52xxx
12.07.2020, 18:59

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Dorothea Williams hat geschrieben:


Plate 1 x 1 with Double Stud

[image]


Dieses Teil gibt es inzwischen bei Bluebrixx zu kaufen. Ein als "Einzelnoppe" bezeichnetes 5mm-Schlauchstück ist angekündigt.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Tad16o
31.07.2020, 10:26

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Moin zusammen

Die Einzelnoppe ist seit heute bei BB verfügbar.
Interessanter dürfte das hier sein

[image]


In dkl-grün hat's das Teil noch nie gegeben. Sagt zumindest Brick owl.

Gruß Detlef



Thomas52xxx
31.07.2020, 10:41

Als Antwort auf den Beitrag von Tad16o

Editiert von
Thomas52xxx
31.07.2020, 10:55

+1Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Tad16o hat geschrieben:

Interessanter dürfte das hier sein

[image]


In dkl-grün hat's das Teil noch nie gegeben. Sagt zumindest Brick owl.

In normal-grün habe ich ein paar als q-Part bekommen. Waren seinerzeit billiger als "serienmäßige" tan-farbene.

Habe bereits sehnsüchtig darauf gewartet. Gestern, 15:30 kam die Mail, dass die Fenster lieferbar sind. 15:37 war die Bestellung raus. Einige Umbauwagen, real gebaut, warten bereits auf den Einbau. Hoffe, die sind morgen in der Post, kommt ja mit DHL.

[image]


Beim MOC habe ich die 99206 noch in Schwarz verbauen müssen. In dunkelgrün sind die angekündigt.
6052126


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Tad16o gefällt das


Tad16o
31.07.2020, 11:32

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Klemmbausteine - Spaziergang in fremden Gärten

Thomas52xxx hat geschrieben:

Tad16o hat geschrieben:
Interessanter dürfte das hier sein

[image]


In dkl-grün hat's das Teil noch nie gegeben. Sagt zumindest Brick owl.

In normal-grün habe ich ein paar als q-Part bekommen. Waren seinerzeit billiger als "serienmäßige" tan-farbene.

Gestern, 15:30 kam die Mail, dass die Fenster lieferbar sind. 15:37 war die Bestellung raus. Habe bereits sehnsüchtig darauf gewartet und. Einige Umbauwagen, real gebaut, warten bereits auf den Einbau. Hoffe, die sind morgen in der Post, kommt ja mit DHL.

[image]


Beim MOC habe ich die 99206 noch in Schwarz verbauen müssen. In dunkelgrün sind die angekündigt.
6052126

Der sieht schick aus.
In Tan sind die Fenster ja zumindest schon angekündigt. Und sie haben einen der rot-beigen Rheingold-wagen in der Version 2 angekündigt. Aber nur einen Wagen zu ändern versaut die Optik vom Zug.

Gruß Detlef



53 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: