Friedrich2702
18.11.2021, 13:30

Lego Sammlung sicherheitsübereignet

Hallo Gemeinde, nun Lego ist mir deshalb bekannt weil ich meinen Kindern und Enkelkindern hin und wieder was gekauft habe. Außerdem war ich mit meinen Kindern auch in Billund. Jetzt kommt aber was ganz spezielles auf mich zu. Ich habe einem sehr nahen Verwandten für seine Firma ein größere Summe geliehen. Die Firma geht trotzdem den Bach runter. Nun will er mir seine Sammlung zur Sicherung und Vermarktung übergeben. Nun weiß ich nicht ob diese Sammlung überhaupt den Gegenwert darstellt und ob es Leute gibt die eine solche Sammlung im Block kaufen. Einzelverkauf kommt für mich definitiv nicht in Frage. Es geht hier um eine 5-stellige Summe.
Könnt ihr mir Tipps geben wie ich vorgehen kann. Ein Bausteinankäufer hat mir versprochen die vorhandene Excel Tabelle zu prüfen, andere sind nicht mal telefonisch erreichbar. Da habe ich noch eine Web-Site gefunden aber versprochene Antwort kommt nicht.
Ich freue mich auf Eure Hilfe
Gruß Friedrich



35 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Friedrich2702
21.11.2021, 15:07

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Lego Sammlung sicherheitsübereignet

Lok24 hat geschrieben:

Hallo,

naja, bereits Dein Screenshot zeigt, dass mindestens ein Set "gebraucht" ist, wer will denn da die Vollständigkeit prüfen? Wie soll jemand ohne die Tabelle wisen, bei wie vielen Sets das "gebraucht" noch auftaucht?
Und es könnte sich ja auch um die Steine der Sets unsortiert und ohne Kartons handeln?

Das Einfachste wäre doch, der Besitzer, der von dem Wert überzeugt ist, verkauft das Ganze und gibt Dir den Erlös.


Nun das ist leider nicht so einfach, da gibt es viele Einflussfaktoren.

Du hattest doch einen screenshot empfohlen. Den konnte ich mit Snipping Tool generieren. Natürlich ist das dann nur ein Fragment und bildet nicht die ganze Tabelle ab. Deshalb habe ich meine E-Mail Adresse eingesetzt und jeder der Interesse an diesem Vorgang hat kann bei mir die Tabelle abfordern.

Gruß Friedrich



Friedrich2702
21.11.2021, 15:23

Als Antwort auf den Beitrag von Friedrich2702

Re: Lego Sammlung sicherheitsübereignet

Hallo vielleicht nochmal an die ganzen Teilnehmer denen ich sehr dankbar bin.

Ich denke die Diskussion geht etwas am Thema vorbei. Ich bin schon auch ohne Lego Wissen in der Lage irgendwelche E-Bay Werte zu ermitteln. Das hat er selbst schon gemacht. Natürlich hat er mal gleich den Wert was E-Bay für sich einsteckt unter den Tisch fallen lassen (Träumer). Nach seiner Ermittlung ist meine Forderung durchaus gedeckt. Aber das ist nicht das Thema. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Es geht darum zu welchem Wert kann diese Sammlung den Besitzer wechseln. Gibt es eine Börse, gibt es Wertgutachter und was auch immer was es so im normalen Geschäftsleben gibt.

Irgendwo habe ich mal gelesen, "Lego = Geldanlage". Geldanlagen müssen aber verkäuflich sein sonst ist das keine Geldanlage.

Zumindest hat sich in den letzten Recherchetagen ein Angebot ergeben. Man wird sehen.

Gruß Friedrich



Lok24
21.11.2021, 15:38

Als Antwort auf den Beitrag von Friedrich2702

Re: Lego Sammlung sicherheitsübereignet

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Friedrich2702 hat geschrieben:

Irgendwo habe ich mal gelesen, "Lego = Geldanlage". Geldanlagen müssen aber verkäuflich sein sonst ist das keine Geldanlage.

Nichts dergleichen ist eine "Geldanlage", denn die Nachfrage und damit der Erlös unetrliegen starken Schwankungen, wie bei Kunst oder Schmuck oder Autos oder Modelleisenbahnen.
Und natürlich ist eine Menge von 153 LEGO Sets immer verkäuflich. Zu irgendeinem Preis.

Friedrich2702 hat geschrieben:
Es geht darum zu welchem Wert kann diese Sammlung den Besitzer wechseln. Gibt es eine Börse, gibt es Wertgutachter und was auch immer was es so im normalen Geschäftsleben gibt.

Das wurde Dir doch genannt, Bricklink ist ein weltweiter Marktplatz, und Du kannst für jedes Set sehen welchen Preis die Sets erzielt haben, die musst Du nur noch zusammenzählen. Das ist doch keine Stunde Arbeit, und Wissen von der Materie brauchst Du gar keins.

Grüße

Werner



HoMa
21.11.2021, 18:07

Als Antwort auf den Beitrag von Friedrich2702

+9Re: Lego Sammlung sicherheitsübereignet

Hallo Friedrich,

versuch es doch mal aus Sicht eines potentiellen Verkäufers zu sehen: Wer hat denn mal eben einen fünfstelligen Betrag "rumliegen", um ihn auf einen Schlag in eine Querbeet-Sammlung zu investieren? Warum sollte man das tun? Wenn man so viel Hobby-Geld hat, dann schaut man doch eher ganz genau, was man damit machen will. Klasse statt Masse. In der Regel wird man als Sammler, der bereit ist, einen fünfstelligen Betrag (im Jahr) in sein Hobby zu investieren, sehr genau überlegen, wofür man ihn ausgibt.

Von daher bleiben als Käufer der Gesamtsammlung wohl nur Wiederverkäufer und Händler. Aber auch die werden keine fünfstelligen Beträge zahlen.

LEGO als Wertanlage? Naja, wenn man viel Wissen und Zeit (und Glück) in so ein Vorhaben investiert, dann kann man LEGO als Wertanlage betrachten. Die Frage ist, was man mit der Anlage erreichen will? Will man seinen Urlaub finanzieren? Ein Geschenk für die Frau/die Kinder? Eine neue Küche kaufen? Oder jeden Monat eine Art (vierstelliges) Gehalt davon erwirtschaften? Eine LEGO Sammlung als Absicherung einer Geld-Schuld halte ich für mehr als zweifelhaft, da wohl kaum der veliehene Geldwert wieder rein zu bekommen ist. Auch wenn das der Schuldner behauptet.

Und ich würde mich von der Illusion befreien, dass eine LEGO Sammlung, die in den letzten Jahrzehnten aufgebaut wurde und vielleicht 100.000 Euro gekostet hat, wieder mehr einspielt als man dafür ausgegeben hat. Dafür müsste man mehr Zeit zum Abbauen dieser Sammlung aufbringen als man zum Aufbau der Sammlung aufgewendet hat. Und man hätte keins der Sets öffnen dürfen. Irgendwann wird es es uns LEGO Sammlern so ergehen wie den Märklin-Kollegen. Wir werden einfach alt und sterben irgendwann. Dann fluten plötzlich riesige LEGO Sammlungen den Markt. Angehörige denken dann auch, dass da ja ein Vermögen drin steckt und versuchen alles auf einmal für ein Vermögen zu verkaufen. Aber wer kauft so was? Wer hat einen freien Keller, eine freie Garage und ein (kleines) Vermögen, um so eine Sammlung aufzukaufen? Wenn die Angehörigen keinen Sinn und keine Zeit dafür haben, dann landet so eine Sammlung im Extermfall im Sperrmüll.

Den Job eines LEGO-Wertgutachters gibt es noch nicht, vielleicht gibt es ihn ja mal, wenn solche Nachlässe den Markt fluten. Aber ich glaube kaum, dass die Erben davon reich werden. Je nach Kenntnislage könnte man die Rosinen rauskicken und verkaufen, den Rest dann an eine (oder viele) Einrichtungen spenden, in denen Kinder mit all dem LEGO spielen können.

Dennoch viel Erfolg für Dein Vorhaben.

1000grüße
HoMa


HoMa's World of Bricks


shadow020498 , mcjw-s , Rauy , Thekla , Ben® , ThomaS , Legobecker , ogretzky99 , tobb gefällt das (9 Mitglieder)


ThomaS
23.11.2021, 10:27

Als Antwort auf den Beitrag von HoMa

+1Re: Lego Sammlung sicherheitsübereignet

Offtopic!

Hi,

HoMa hat geschrieben:

(...) Dafür müsste man mehr Zeit zum Abbauen dieser Sammlung aufbringen als man zum Aufbau der Sammlung aufgewendet hat.


das ist der Punkt über den ich auch schon nachgedacht habe. Eigentlich müsste ich schon längst angefangen haben meine Sammlung zu verkleinern.
Das passiert aber nicht, sie wächst weiter. Ich habe noch zu viel Spaß an der Materie.

Zudem kauft man (ich) Sets um sie 'später in Ruhe' aufzubauen, verdrängt aber, dass LEGO bis dahin vermutlich noch schönere, noch bessere herausbringt.
Ein Teufelskreis

Der Markt wird irgendwann so voll wie bei Märklin oder bei Briefmarken sein.
Nur noch die absoluten Raritäten und Spezialitäten des Mainstreams in perfekter Erhaltung werden zählen und gut zu verkaufen sein.

Gruß
ThomaS


Bilder.


Nautilus gefällt das


Henriette
23.11.2021, 14:15

Als Antwort auf den Beitrag von ThomaS

Re: Lego Sammlung sicherheitsübereignet

ThomaS hat geschrieben:

Offtopic!

Zudem kauft man (ich) Sets um sie 'später in Ruhe' aufzubauen, verdrängt aber, dass LEGO bis dahin vermutlich noch schönere, noch bessere herausbringt.
Ein Teufelskreis


Welch wunderbar formulierte Wahrheit!!!

lg
(ich)
Henriette



ogretzky99
23.11.2021, 19:17

Als Antwort auf den Beitrag von HoMa

Re: Lego Sammlung sicherheitsübereignet

HoMa hat geschrieben:

Hallo Friedrich,

versuch es doch mal aus Sicht eines potentiellen Verkäufers zu sehen: Wer hat denn mal eben einen fünfstelligen Betrag "rumliegen", um ihn auf einen Schlag in eine Querbeet-Sammlung zu investieren? Warum sollte man das tun? Wenn man so viel Hobby-Geld hat, dann schaut man doch eher ganz genau, was man damit machen will. Klasse statt Masse. In der Regel wird man als Sammler, der bereit ist, einen fünfstelligen Betrag (im Jahr) in sein Hobby zu investieren, sehr genau überlegen, wofür man ihn ausgibt.

Von daher bleiben als Käufer der Gesamtsammlung wohl nur Wiederverkäufer und Händler. Aber auch die werden keine fünfstelligen Beträge zahlen.

LEGO als Wertanlage? Naja, wenn man viel Wissen und Zeit (und Glück) in so ein Vorhaben investiert, dann kann man LEGO als Wertanlage betrachten. Die Frage ist, was man mit der Anlage erreichen will? Will man seinen Urlaub finanzieren? Ein Geschenk für die Frau/die Kinder? Eine neue Küche kaufen? Oder jeden Monat eine Art (vierstelliges) Gehalt davon erwirtschaften? Eine LEGO Sammlung als Absicherung einer Geld-Schuld halte ich für mehr als zweifelhaft, da wohl kaum der veliehene Geldwert wieder rein zu bekommen ist. Auch wenn das der Schuldner behauptet.

Und ich würde mich von der Illusion befreien, dass eine LEGO Sammlung, die in den letzten Jahrzehnten aufgebaut wurde und vielleicht 100.000 Euro gekostet hat, wieder mehr einspielt als man dafür ausgegeben hat. Dafür müsste man mehr Zeit zum Abbauen dieser Sammlung aufbringen als man zum Aufbau der Sammlung aufgewendet hat. Und man hätte keins der Sets öffnen dürfen. Irgendwann wird es es uns LEGO Sammlern so ergehen wie den Märklin-Kollegen. Wir werden einfach alt und sterben irgendwann. Dann fluten plötzlich riesige LEGO Sammlungen den Markt. Angehörige denken dann auch, dass da ja ein Vermögen drin steckt und versuchen alles auf einmal für ein Vermögen zu verkaufen. Aber wer kauft so was? Wer hat einen freien Keller, eine freie Garage und ein (kleines) Vermögen, um so eine Sammlung aufzukaufen? Wenn die Angehörigen keinen Sinn und keine Zeit dafür haben, dann landet so eine Sammlung im Extermfall im Sperrmüll.

Den Job eines LEGO-Wertgutachters gibt es noch nicht, vielleicht gibt es ihn ja mal, wenn solche Nachlässe den Markt fluten. Aber ich glaube kaum, dass die Erben davon reich werden. Je nach Kenntnislage könnte man die Rosinen rauskicken und verkaufen, den Rest dann an eine (oder viele) Einrichtungen spenden, in denen Kinder mit all dem LEGO spielen können.

Dennoch viel Erfolg für Dein Vorhaben.

1000grüße
HoMa


Sehr sehr "geil" geschrieben von Dir Holger! Voll auf den Punkt gebracht!



Ben®
24.11.2021, 12:57

Als Antwort auf den Beitrag von ThomaS

+3Re: Lego Sammlung sicherheitsübereignet

ThomaS hat geschrieben:

Offtopic!

Hi,

HoMa hat geschrieben:
(...) Dafür müsste man mehr Zeit zum Abbauen dieser Sammlung aufbringen als man zum Aufbau der Sammlung aufgewendet hat.


das ist der Punkt über den ich auch schon nachgedacht habe. Eigentlich müsste ich schon längst angefangen haben meine Sammlung zu verkleinern.
Das passiert aber nicht, sie wächst weiter. Ich habe noch zu viel Spaß an der Materie.

Zudem kauft man (ich) Sets um sie 'später in Ruhe' aufzubauen, verdrängt aber, dass LEGO bis dahin vermutlich noch schönere, noch bessere herausbringt.
Ein Teufelskreis

Der Markt wird irgendwann so voll wie bei Märklin oder bei Briefmarken sein.
Nur noch die absoluten Raritäten und Spezialitäten des Mainstreams in perfekter Erhaltung werden zählen und gut zu verkaufen sein.

Gruß
ThomaS



Hi Ihr beide,

da kann ich mich sofort mit einreihen: Ich müsste wohl Lego verkaufen, bis ich über 85 bin... Je nachdem, ab wo man nun die Trennlinie zwischen Sammeln und Spielen hinlegt.

Mein größter "Fehler" war, dass ich mich immer erst in zweiter Linie als Sammler sah. Ich habe daher selbst Sets wie die erste große Batcave ohne Aufbau einfach wegsortiert und nur wenige Steine davon vermocct. Nachdem das LEGO-Zimmer zu eng wurde habe ich Platz nicht per Verkauf, sondern per "Verdichtung" gewonnen. MISB nimmt einfach zuviel Platz weg.
Fast alles in folgenden Bild ist damals (in 2009) ungebaut wegsortiert worden.

[image]


Alleine von dem "blöden" Batmobil besaß ich damals 4 Stück. Soviele schwarze Dachsteine zu ~ 25 Eur gab es nie wieder danach....

Was den Markt für mich noch mehr kaputt machen wird: in wenigen Jahren werden alle eBay Kilokäufe voll von Klon-Drecks sein. Da diese Kontamination nur unter unverhältnismäßigem Aufwand wieder aufzudröseln ist, wird der Wert für lose Ware weiter reduziert.

Bei Neukäufen schaue ich heutigentags zumeist, ob mir der Aufbau- und Spielspaß soviel Geld wert ist, wie ich eben dafür zu zahlen habe. Bin zum Glück kein armer Student mehr.
Nur gelegentlich geht doch noch der raffgierige Sammler in mir durch. Das 3. Kroko musste zum "End of Life" einfach her. Zwei Porsche für den Aufbau beider Varianten zugleich auch.
Und beim blauen Fiat: das zweite Set war wegen Wegfall von Porto noch viel lohnender und wurde ohne nachzudenken mit-geordert. DAS zumindest wird sich in absehbarer Zeit lohnend versilbern lassen (wenn ich es denn abgeben wollte) - hab ja (hoffentlich!) noch 20...30 Jahre Zeit.

Leg Godt!

Ben


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!" - Aber China Klone (puke!) sind noch viel schlimmer...


Seeteddy , Pudie® , tobb gefällt das


Nautilus
25.11.2021, 13:45

Als Antwort auf den Beitrag von ThomaS

+1Re: Lego Sammlung sicherheitsübereignet

ThomaS hat geschrieben:


...
das ist der Punkt über den ich auch schon nachgedacht habe. Eigentlich müsste ich schon längst angefangen haben meine Sammlung zu verkleinern.
Das passiert aber nicht, sie wächst weiter. Ich habe noch zu viel Spaß an der Materie.

Zudem kauft man (ich) Sets um sie 'später in Ruhe' aufzubauen, verdrängt aber, dass LEGO bis dahin vermutlich noch schönere, noch bessere herausbringt.
Ein Teufelskreis
...


Dann bin ich ja nicht der einzige, dem es so geht



Ferdinand gefällt das


Friedrich2702
25.11.2021, 16:29

Als Antwort auf den Beitrag von Friedrich2702

+1Re: Lego Sammlung sicherheitsübereignet

Hallo Gemeinde, ich denke man kann das abschließen. Ich habe sehr viel mitgenommen und ich habe auch Angebote bekommen. Die Sammlung ist verkäuflich, nicht zu dem Wert was da über die Plattformen ermittelt werden kann aber auch nicht zu den Abschlägen die im Raum standen. So ganz uninteressant scheint die Sammlung doch nicht zu sein. Es hat aber nicht gereicht um meine Forderung abzudecken. Zwischenzeitlich haben sich die Ereignisse überschlagen und es scheint eine andere Lösung in Sicht.
Herzlichen Dank an alle die sich Mühe gemacht haben.
Gruß Friedrich.



friccius gefällt das


Gesamter Thread: