MTM
18.01.2019, 00:05

+4AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Eine Frage, die ich mir schon lange stelle, ist folgende:

Wieso gibt es eigentlich das AFOL-Shopping? (in dieser Form).

LEGO macht sich da einen riesen Aufwand (Sticker verteilen, diese vorzeigen lassen, Regeln aufstellen usw.), der Aufwand für die Kunden ist ebenfalls groß. Am Ende fahren alle an vier bestimmten Tagen in die Stores, die dann proppenvoll sind. - und wofür?
Am Ende gibt es 15% Rabatt.
Na super!

Für die meisten Sets im LEGO Store ist das irrelevant - weil es die früher oder später in anderen Läden ja doch noch günstiger gibt. Ich kann mich irren, aber wegen 15% Rabatt auf ein Standart-Set wird wohl kaum einer zum AFOL-Shopping fahren.
Bleiben also die übrigen - wenigen - Spezialsets, die es nur im Store gibt, plus Einzelteile und Power Functions.
Aber wäre es nicht einfacher, an vier Terminen im Jahr einfach ein Schild rauszuhängen: "15% auf alles"?

Ich selbst hab in den letzten Jahren kaum was an diesem Termin gekauft.

Wie seht ihr das? Was macht für euch der Reiz vom AFOL-Shopping aus?
Was denkt ihr über den Sinn dieses Konzepts?

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Mylenium , LegoUlmer , Garbage Collector , Steinemann gefällt das (4 Mitglieder)


Micha2
18.01.2019, 00:20

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+1Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Aus meiner Sicht völlig sinn- und reizlos.
Ich habe zwar keinen Lego-Shop hier in der Nähe, aber ich war doch schon diverse Male zufällig zu AFOL-Shopping-Zeitpunkten in den entsprechenden Städten - hätte aber nicht gewusst, weswegen ich hingehen sollte.

Für persönlich untereinander Bekannte mag das natürlich eine nette Gelegenheit sein, gleich mal das "Soziale" ebenfalls mit abzudecken und ein paar liebe Freunde zu treffen. Aber rein aus Shopping-Gesichtspunkten hab ich mich schon immer gefragt, was das soll und warum die Community da tendenziell so scharf drauf zu sein scheint.

Aber vielleicht müsste ich einfach mal hingehen - wer weiß, vielleicht würde mich das auch "anfixen"...



Steinemann gefällt das


Dorothea Williams
18.01.2019, 00:23

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+2Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Warum es das gibt? Weil der Konsumentus ignorantus dumm ist wie Bohnenstroh und auf jeden Leim geht, dem man ihm hinstreicht. Es geht allein um Aufmerksamkeit für das Unternehmen. Und damit die Ratten im Käfig auch stets aufs neue artig mitspielen, werden sie mit Rabatten angefüttert, welche in ihrem Bauch das wohlsam-satte Belohnungsgefühl hinterlassen, ein echtes Schnäppchen gemacht zu haben. Der Kater kommt hintennach – ebenso wie die nächste Mast. Bon appétit!


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Dalek Sur , Steinemann gefällt das


Mylenium
18.01.2019, 00:36

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+1Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

So richtig sehe ich den Sinn der Sache auch nicht. Die meisten Sets, die mich interessieren, gibt's woanders billiger und bei den exklusiven Sets sind die 15% dann auch irgendwie egal, weil ich sowieso länger für die teuren Sets sparen muss. Ist wohl eher eine Geste des guten Willens. Fühlt sich aber letzten Endes für mich wie der ganze Zirkus um ViP-Punkte und andere Promoaktionen an und passt ins Gesamtbild - planlos im Weltall.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Steinemann gefällt das


Matze2903
18.01.2019, 00:41

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Früher gab es bessere Bedingungen, die nach und nach runtergefahren wurden
Früher gab es auch mal Extraöffnungszeiten für AFOL-VIPs:

Ich bin selten beim AFOlshopping. Einmal in FFM haben wir uns mit friccius getroffen. in Nürnberg zweimal mal, dort treffen sich dann auch AFOLs aus nah und fern. Natürlich geht man in den Store schaut rum fachsimpelt und ich nehme immer einen becher mit. Entweder für mich oder für die Arbeit, je nach dem was in der PaB Wand ist. Und eventuel kann ein D2C Set in den Korb wandern. Mehr nicht.


Gußeiserner Dilettant und Spaß dabei!


Brixe
18.01.2019, 00:54

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+1Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hallo,

ich war 2x beim AFOL-Shopping in Frankfurt, aber nur um andere AFOL zu treffen. Finanziell lohnen tut sich das für mich nicht, da der Store 1,5 Stunden von mir entfernt ist.
Seit keine festen Termine mehr für AFOL vorgesehen sind, habe ich auch keine Lust mehr, nur auf Verdacht, irgendwen zu treffen hinzufahren.
Manche LUGs oder Stammtische verabreden sich wohl für gemeinsame Storebesuche, aber im Frankfurter Raum scheint da nichts zu laufen.
Fazit: ich brauche kein AFOL-Shopping.

LG, Marion


Ausstellungen 2020: Bricks am Meer, Absolut Steinchen, 1000Steine-Insel, Bricking Bavaria


Steinemann gefällt das


Thomas52xxx
18.01.2019, 06:40

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+3Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Es lohnt sich wegen der Pick-A-Brick Becher. Auch Exklusives sind ok. Die 15%+VIP werden selten von Kaufhof oder Toys überboten. Manchmal gibt es auch Sets, die es (aktuelle) nirgends reduziert gibt wie die Mini Cooper.

Zudem ist es eine Gelegenheit, nette Bekannte wieder einmal zu treffen. Daher freue ich mich schon auf den nächsten Termin.

Das AFOL-Shopping ist in Deutschland m.E. übrigens am Store in Antwerpen "gestorben". Früher kamen dutzende Niederländer nach Köln. Und sicher auch nach Essen und Oberhausen.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


hassel62 , Garbage Collector , doe gefällt das


FiliusRucilo
18.01.2019, 07:51

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

+1Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Brixe hat geschrieben:


...r gemeinsame Storebesuche, aber im Frankfurter Raum scheint da nichts zu laufen...


Hallo Brixe,
die BFRM treffen sich schon in loser Verabredung zum AFOL-Shopping im Brand-Store FFM. So lange es den Asiaten oben im myZeil gab auch mit anschließendem gemeinsamen Abendessen. Ich hoffe das kommt wieder, wenn das myZeil fertig renoviert ist. Ganz so ist das also nicht, dass im Rhein-Main Gebiet nichts läuft. Du kannst dich einfach mal bei uns "einklinken", dann bekommst Du die Infos zur AFOL-Treffen und anderen Aktionen im schönsten aller Bundesländer auch mit. Das würde mich freuen. Bei Interesse, schreib mir einfach eine PM.

Zurück zum Thema: In Frankfurt stellt der Store an dem Tag auch immer noch eine Wühlkiste raus. Da sind die ein oder anderen Interessanten Teile drin, die eben nicht in der Wall zu finden sind. Da kann man sich den Becher auch mit voll machen.

Nicht vergessen: Zu den 15% kommen noch die VIP Punkte. sind ja auch noch mal 5%, wenn ich mich nicht täusche. Sind also irgendwie schon 20% Rabatt, oder?

Jetzt habe ich es ja nicht so weit zum Store (Die S-Bahn fährt von mir zu Hause in 25 Minuten quasi direkt unter den Store und hat zwischendurch noch an jeder Milchkanne angehalten) Von daher ist das für mich immer ein nettes Event an dem man nette Leute trifft und fachsimpeln kann und es gibt ein paar Sachen die bekommt man eben nur da zu vernünftigen Preisen (z.B. Power Functions). Also ich möchte das AFOL-Shopping nicht missen. :-)


Brick-Fans Rhein-Main | snottingen.de | Filius Rucilo auf Flickr


doe gefällt das


ensignx
18.01.2019, 07:59

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Ich war ja anfnags auch bissl enttäuscht daß es keinen Lego Store im Süden gibt. Aber letztlich sind die Vorteile ja nicht sooo riesig. Wenn es einen gäbe würd ichs wohl schon nutzen aber so ist auch nicht schlimm.



Garbage Collector
18.01.2019, 08:01

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Thomas52xxx hat geschrieben:

[...] Pick-A-Brick Becher [...] Exklusives [...]


Genau, und ab und zu noch PF-Zubehör!



Micha2
18.01.2019, 08:10

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

+1Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

FiliusRucilo hat geschrieben:

Nicht vergessen: Zu den 15% kommen noch die VIP Punkte. sind ja auch noch mal 5%, wenn ich mich nicht täusche. Sind also irgendwie schon 20% Rabatt, oder?
Das ist aber immer noch weniger Rabatt als der, wofür man die Sachen "im freien Handel" bekommt. Natürlich nicht immer oder sofort nach Erscheinen - man braucht möglicherweise schon etwas Geduld und/oder muss die Augen ein bissl offen halten (z.B. per Brickmerge). Aber irgendwann gibt es nahezu alles irgendwo günstiger.



Steinemann gefällt das


Seeteddy
18.01.2019, 08:52

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Editiert von
Seeteddy
18.01.2019, 09:09

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

LLF,

auf meiner VIP-Karte prangen alle 3 bisher erhältlichen AFOL-Sticker, von 2014 - 2019.
So etwa 3x im Jahr geht's in den Brandstore in Nürnberg. Da werden dann 4 Becher gefüllt und eventuell noch ein paar neue Sets abgegriffen, wie z.B. jetzt wieder Architecture Skylines. Im ungünstigsten Fall wächst mit dem Becherinhalt der Unterbau von "Nujorg Siddi" weiter; wenn schöne Teile in der Wand, bzw. in der zusätzlichen Wühlkiste, mit den geschredderten Schaufenster-Modellen sind, gibt's auch wieder aufregende neue MOCs. So nebenbei trifft man da weitere AFOLs - und den direkten Kontakt, auch mit den Store-Mitarbeitern, kriegt man nicht online.

btw. (bei dem Weg): Ich war übrigens auch mit dem Online-Shop@home bisher immer zufrieden. Das letzte Mal bestellte ich dort das Set 10001/10002, als es gerade heraus kam; es war auch gleichzeitig meine erste Bestellung dort.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


HawaiiToad
18.01.2019, 08:55

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Der nächste Shop von mir aus gesehen ist in Hamburg.
Das bedeutet mit Fahrzeit Bus und Bahn von der Haustür aus 1:45 Stunden hin und 1:45 Stunden zurück und das Bahnticket kostet 29 Euro.

Tatsächlich fahre ich in fast jedem Urlaub auch mal nach Hamburg und dann wird auch der Store besucht, aber eben nur weil es so zusammenpasst.
Extra wegen AFOL-Shopping würde ich da nicht hinfahren, am Wochenende eh nicht, wer will sich denn die übervolle Bahn am Freitag oder Samstag antun?

Der Shop selber ist als AFOL schon reizvoll. Man ist umgeben von Lego, kann Stöbern, Wühlen und kommt auch immer mal in ein nettes Gespräch, grade an der PAB-Wand.
Aber preistechnisch ist es wirklich relativ sinnlos.
5%-VIP sind ein Witz. In Kiel habe ich jedes Jahr viele Aktionen mit 20%, 3 für 2 und ähnliches. Da muß ich maximal 2 Monate warten um irgendwo die Standard-Sets günstig zu erwischen.
Eche Angebote sind im Shop eher selten, auch reduzierte Sets.
So werden es in letzter Zeit auch eher immer öfter Pab-Becher als Sets oder die Seasons-Sets usw..

Die Wühlkiste ist fast immer da, da kann man durchaus gute Kleinteile drin entdecken. Viele die reingucken holen sich ja irgendwelche blöden Großssteine raus, dabei sind da oft gute Kleinteile wie Zubehör oder seltene Steine drin.

mfg HT


https://www.flickr.com/photos/126781064@N08/


Garbage Collector
18.01.2019, 09:33

Als Antwort auf den Beitrag von HawaiiToad

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

HawaiiToad hat geschrieben:

Die Wühlkiste ist fast immer da, da kann man durchaus gute Kleinteile drin entdecken. [...] dabei sind da oft gute Kleinteile wie Zubehör oder seltene Steine drin.


Was für eine Wühlkiste? Gibts die auch in Leipzig?



Thekla
18.01.2019, 10:02

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+7Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hi,


Wieso gibt es eigentlich das AFOL-Shopping? (in dieser Form).


In dieser Form? Um zu verkaufen, aber warum man das noch mitmachen soll? Keine Ahnung. War schon lange nicht mehr dabei.

"Früher" war es exklusiv, es waren nur AFOLs zugelassen, Passanten drückten sich die Nase an der geschlossenen Tür platt, man war unter sich und ging hinterher noch ein Bier trinken.
Es gab Kekse, eine Wüki und, das wichtigste, man hatte die volle Aufmerksamkeit des Personals, dem auch die Regeln geläufig waren, für sich. Ein Schnack mit AFOLs/Personal/Manager war immer möglich und man lernte sich (besser) kennen.
Kurz: Es war ein Erlebnis.

Heute? Heute drängele ich mich mit, gefühlt 1000, ahnungslosen Touris durch den Laden, gehe in der Masse unter und muss, und das nervt wirklich gewaltig, dem Verkaufspersonal ihre eigenen Regeln erklären; respektive endlos auf den Manager warten, weil dieser zur Klärung erst geholt werden muss.
Ich muss mich blöd anquatschen lassen, weil ich drei PABs der selben Sorte und Farbe mitnehme, oder das freundliche Personal erklärt mir die Sets/Produkte, weil sie ja nicht wissen, dass sie es mit einem AFOL zu tun haben. *seufz*

Man muss ich umständlich mit anderen verabreden, um überhaupt jemanden zu treffen.

Die 15% werden sowieso durch die horrenden Parkgebühren aufgezehrt, die mitten in der City verlangt werden. Mit den Öffis wäre es noch teurer.

Die Vorteile liegen eindeutig nur auf einer Seite...und das ist nicht die Seite der umständlich bestickerten AFOLs.

Gruß
Thekla


9. Berliner SteineWAHN!


Brixe , Andi , Dirk1313 , ThomaS , Steinemann , vada , shadow020498 gefällt das (7 Mitglieder)


Walton
18.01.2019, 10:04

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Garbage Collector hat geschrieben:

HawaiiToad hat geschrieben:
Die Wühlkiste ist fast immer da, da kann man durchaus gute Kleinteile drin entdecken. [...] dabei sind da oft gute Kleinteile wie Zubehör oder seltene Steine drin.


Was für eine Wühlkiste? Gibts die auch in Leipzig?



Wenn das Personal einen nicht drauf Anspricht kann man es als Neuling auch nicht wissen.Mir wurde das in Köln mal Angeboten.Durfte dann mal Wühlen.Hatte auch einiges gefunden.Einfach das Personal auf diese Wühlkiste Ansprechen im Store.

Gruß

Walton



Henriette
18.01.2019, 12:26

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+3Ach ihr lieben AFOLs

mir würde ja schon ein Shop reichen, der näher als 2 ICE-Std (einfache Fahrt) von mir entfernt ist

und Ihr meckert über die % und den ÖPNV - echt äi

lg Henriette
die 7 Jahre lang aus beruflichen Gründen die Erfahrung eines mindestens monatlichen Shop-Besuches kennenlernen durfte und diesen Zeiten manchmal sehr nachtrauert



Hamster , Cran , Ben® gefällt das


MTM
18.01.2019, 13:23

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Thomas52xxx hat geschrieben:



Das AFOL-Shopping ist in Deutschland m.E. übrigens am Store in Antwerpen "gestorben".


Was meinst du damit?


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Steinemann
18.01.2019, 16:13

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

+2Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Matze2903 hat geschrieben:

Früher gab es bessere Bedingungen, die nach und nach runtergefahren wurden
Früher gab es auch mal Extraöffnungszeiten für AFOL-VIPs:


Die Zukunft war früher auch besser
Karl Valentin


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Lok24 , Technix gefällt das


+3GELÖSCHT

Dieser Beitrag wurde gelöscht.


Matze2903 , mcjw-s , Gina69 gefällt das


Thomas52xxx
18.01.2019, 16:35

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

MTM hat geschrieben:

Thomas52xxx hat geschrieben:
Das AFOL-Shopping ist in Deutschland m.E. übrigens am Store in Antwerpen "gestorben".


Was meinst du damit?

Vor der dortigen Store-Eröffnung kamen zu den AFOL-Shopping dutzende Niederländer, häufig wohl Bricklink-Händler die in großem Umfang eingekauft haben. Für viele wird Antwerpen heute näher sein.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Technix
18.01.2019, 17:52

Als Antwort auf den Beitrag von Steinemann

+1Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Tach.
Unerwartetes Niveau.
Ich hänge mal dran:

Jede gute alte Zeit war auch mal eine schlechte neue Zeit.
Ein Mensch

Grüße
Gunther


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Thomas52xxx gefällt das


Brixe
18.01.2019, 18:13

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

+1Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hallo Erek,

erstmal vielen Dank für deine Antwort. Das mit der Wühlkiste st neu für mich. Es hört sich zwar interessant an, aber bei meiner langen Anreise lohnt sich das wirklich nicht.


FiliusRucilo hat geschrieben:

Ganz so ist das also nicht, dass im Rhein-Main Gebiet nichts läuft. Du kannst dich einfach mal bei uns "einklinken", dann bekommst Du die Infos zur AFOL-Treffen und anderen Aktionen im schönsten aller Bundesländer auch mit.

Einfach mal einklinken? Habs mir grad nochmal angesehen: Aufnahmeformular, Einverständniserklärung, Passbild?
Ne, ich bin dann doch eher für zwanglose Stammtische zu denen jeder jederzeit herzlich wilkommen ist, ohne daß er vorher einen Aufnahmeantrag stellen muss. Auch wenn ich dafür noch 'ne halbe Stunde länger fahren muss.

LG, Marion


Ausstellungen 2020: Bricks am Meer, Absolut Steinchen, 1000Steine-Insel, Bricking Bavaria


Pudie® gefällt das


Lok24
18.01.2019, 18:29

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Editiert von
Lok24
18.01.2019, 18:40

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hallo,

ich glaube es war so gemeint, dass man zwangslos dazukommen darf, ich wurde auf der letzten Ausstellung in Rüsselsheim auch sehr freundlich aufgenommen.
Dazu muss man nicht Mitglied bei den BFRM sein, denke ich.

Zum Essen danach kann ich das Salzkammer empfehlen, 5 min zu Fuß - huch, der hat inwischen irgendwie die Preise nach oben justiert....dafür kann im Parkhaus Haupwache parken statt im myZeil (horrend!)

Grüße

Werner



Brixe
18.01.2019, 18:51

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Editiert von
Brixe
18.01.2019, 18:55

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hallo Werner,

Lok24 hat geschrieben:



ich glaube es war so gemeint, dass man zwangslos dazukommen darf, ich wurde auf der letzten Ausstellung in Rüsselsheim auch sehr freundlich aufgenommen.
Dazu muss man nicht Mitglied bei den BFRM sein, denke ich.

Ich bezweifel ja nicht, daß man herzlich aufgenommen wird, aber an Informationen kommt man augenscheinlich nur durch dieses Aufnahmeprozedere ran. Die HP ist nämlich mehr oder wenger leer.

LG, Marion,

die zwar im schönsten, aber stammtischmäßig im falschen Bundesland lebt.


Ausstellungen 2020: Bricks am Meer, Absolut Steinchen, 1000Steine-Insel, Bricking Bavaria


mkolb
18.01.2019, 21:04

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hallo Marion,

das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Daher müssen wir uns bezügl. der Homepage schon etwas absichern, auch wenn es um Bilder und Newsletter geht.
Wir haben auch eine Personenliste mit Bildern, wir sind intern nicht anonym. Daher wird das so umgesetzt.

Bei den Veranstaltungen, öffentlichen Stammtischen, kann natürlich jeder dazukommen.
Einladungen erhalten nur die registrierten Personen.

Der AFOL-Tag wird meistens mit einem kleinen Stammtisch in der nahen Umgebung kombiniert. Freue mich dann auf Gleichgesinnte. Mit der Zeit kennt man auch viele und da trifft man sich. Es geht weniger um den Rabatt, sondern der soziale Kontakt.

Tschau
Martin



meine Anlagen im Internet:
http://www.martin-kolb.de/bricks
https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


HawaiiToad
18.01.2019, 22:09

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

Editiert von
HawaiiToad
18.01.2019, 22:11

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Garbage Collector hat geschrieben:

HawaiiToad hat geschrieben:
Die Wühlkiste ist fast immer da, da kann man durchaus gute Kleinteile drin entdecken. [...] dabei sind da oft gute Kleinteile wie Zubehör oder seltene Steine drin.


Was für eine Wühlkiste? Gibts die auch in Leipzig?


Es gibt nicht "DIE Wühlkiste", etwas auf das sich jeder in jedem Shop mit festgelegter Steinart und Anzahl berufen kann.
Aber manache Shops haben anscheinend ein oder mehrere Wühlkisten.
Das sind, im Falle von Hamburg 1-3 Klarsichtkisten von vielleicht30x20x10 cm oder so in der Größenordnung. Wo die Teile herkommen, keine Ahnung. Reste aufgebauter Sets? Kaputte Sets? Von Lego zugeschickte Teile vom Lagerfegen? Kein Plan.
Minifiguren sind keine drin, aber halt verschiedenste Steine. Das kann ganz banales Zeug sein, Steine aus der PAB-Wand, aber eben auch mal Sondersteine oder gutes Zubehör z.B. Steine für die großen oder kleinen Ketten, grüne Lianen/Lassos hatte ich schon mal drin, "Food-Steine", Tiles usw.

Wenn man sich eh grade nen Pab-Becher füllt, kann man da beim Wühlen den einen oder anderen guten Stein erwischen.


https://www.flickr.com/photos/126781064@N08/


Brixe
18.01.2019, 23:24

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hallo Martin,

mkolb hat geschrieben:

Bei den Veranstaltungen, öffentlichen Stammtischen, kann natürlich jeder dazukommen...

Super! Wann und wo finden die öffentlichen Stammtische statt? Hab bis jetzt noch nie etwas von öffentlichen Stammtischen im frankfurter Raum gehört.

...Einladungen erhalten nur die registrierten Personen.

Wie jetzt? Also doch nicht öffentlich?


Ach, was solls. Ich fahr dann lieber nach Neckarsulm oder Karlsruhe.

LG, Marion


Ausstellungen 2020: Bricks am Meer, Absolut Steinchen, 1000Steine-Insel, Bricking Bavaria


SirJoghurt
19.01.2019, 00:19

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

vielleicht sollte man das ganze nicht so ernst nehmen^^

ist sicher schade wenn das ganze mal "privater" war, und man so sicher mehr ruhe hatte.
Und an einem Special Day, naja da ginge es mir wohl auch eher um die offline Sozialkomponente.
Shoppen, hab mich zwar riesig gefreut als heute die V.I.P Karte im Kasten lag, und der Aufkleber noch drauf kommt.
Aber nur extra zum Lego Store einkaufen fahren, wenn die Anreise etwas länger dauert muß nicht sein.
Der nächste bei mir wäre Leipzig (ca 1 1/2 St. mit öffentlichen eine Tour), da werde ich sicher mal reinschauen aber halt auch nur
in Verbindung mit dem nächsten Konzertbesuch. Es interessiert eh erstmal nur die pick a brick wand... aber das problem mit dem was....naja
es gibt dann halt was oder nicht.

Finde auch nicht das jetzt überall einer aufmachen muß
wenn man halt einen zu Fuß vor Ort hat, kann man sich ja freuen,ansonsten gibts denk ich mal genug Alternativen zum einkaufen

so far,


Divide Et Impera | Mensch Sein!


Merlini
19.01.2019, 01:01

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

+1Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Ja, Marion, das geht mir auch so. Weder die 'Franfurter und Umgebung Gemeinschaft' noch die im Rhein-Neckar-Raum scheinen mir zugänglich zu sein. Ich war zwei Mal in Rüsselsheim bei den Ausstellungen - keine Kontaktmöglichkeit. Die Aussteller kannten sich sicher, aber es war nicht erkennbar, wer oder wie - Ansprechpartner gab es nicht. Geschlossene Gesellschaft.
Ist ok. Ich bau so vor mich hin und freu mich dran.
Gruß,
Angela



Brixe gefällt das


Lok24
19.01.2019, 08:51

Als Antwort auf den Beitrag von Merlini

Editiert von
Lok24
19.01.2019, 08:53

+1Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hallo,

da muss ich aber mal den BFRM zur Seite springen:

"Ansprechpartner" habe ich als Besucher(!) bisher auf keiner Ausstellung gefunden, und da nicht nur bei LEGO, sondern auch bei der Modellbahn.

In aller Regel sind aber doch an Ständen Menschen, die man fragen kann?
Oft geben auch die Moc-Kärtchen darüber Auskunft.

Meist haben die Aussteller leider eine unübersichtlich lange Reihe von Steinen an der Jacke, das halte ich für eine ganz schlechte Angewohnheit. Am schlimmsten ist Köln, wo viele nur mit ihrem Ausstellerausweis um den Hals herumlaufen. Und das 3m hinter den riesigen Absperrungen.

Du hättest mich in Rüsselsheim 2018 leicht erkennen können:
Ein Stein mit "1000Steine" und dem dazugehörigen Nickname "Lok24", darunter ein Stein mit meinem echten Namen.
Oder sind wir uns sogar begegnet und ich habe es schon wieder vergessen? Das täte mir sehr leid.

Marion z.B. habe ich zuerst 2012 in Obernau getroffen und an ihrem Wohnhaus mit Einrichtung erkannt und mich vorgestellt.

Grüße

Werner



Garbage Collector gefällt das


dixip
19.01.2019, 09:34

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+1Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

MTM hat geschrieben:

Wieso gibt es eigentlich das AFOL-Shopping? (in dieser Form).


Aus Lego-Sicht? Kundenpflege, Eventisierung des Shoppings, mehr Umsatz... also unterm Strich mehr Geld für Lego.

Wenn man sich anguckt, was an den Samstagen dann morgens abgeht, funktioniert es. Ich war jetzt meist erst 10:30-11:00 Uhr vor Ort in Essen, aber auch dann laufen da noch 10+ Kunden rum, die für 200-1000€ einkaufen.

MTM hat geschrieben:
Am Ende gibt es 15% Rabatt.


+5% VIP, also unterm Strich die "regulären" 20%, die man immer haben will. Also "normale" Sets kaufe ich da auch nicht, höchstens was Kleines oder ein sehr spontaner Kauf. Aber die Exklusives oder zumindest zu dem Zeitpunkt noch Exklusives sind dann preislich sehr attraktiv, also z.B. Ninjago City, die Achterbahn, Modulars. Dazu die PAB-Wand.


MTM hat geschrieben:
Aber wäre es nicht einfacher, an vier Terminen im Jahr einfach ein Schild rauszuhängen: "15% auf alles"?


SALES nutzen sich ab. Also macht man es geheim und irgendwie exklusiv. "Nur mit der goldenen Karte gibt es 15€ Rabatt auf das 100€ Set!"


MTM hat geschrieben:
Wie seht ihr das? Was macht für euch der Reiz vom AFOL-Shopping aus?
Was denkt ihr über den Sinn dieses Konzepts?


Bei mir funktioniert es. Ich fahr nicht zu jedem Termin, weil ~1 Std. Fahrt sind es halt doch, aber es sind für mich willkommene Anlässe, zum Lego Store zu fahren. Und dort einkaufen tue ich grds gerne, weil halt DER Lego-Laden, PAB, alle Sets, etc. Der Preis stört halt, weil man zu sehr an -20% und Co gewöhnt ist, das federt das AFOL-Shopping ja ab. Und ich such mir idR 1 großes Set raus, was ich mir dann an dem Termin kaufen werde (noch 1 Ausweichset, falls es nicht verfügbar sein sollte), dazu 1 kleineres Set, oft das letzte Ideas-Set und 1-2 PAB-Becher. Irgendwas um 200-300€, das 2-3x im Jahr, da hast Du deine Antwort, warum Lego das macht....


Die soziale Komponente spielt derzeit keine so große Rolle, ich kenn da noch niemanden, auch wenn auch bei den Kunden einige Gesichter schon öfter aufgetaucht sind und man vielleicht 2-3 Worte gewechselt hat. Das Personal in Essen war immer freundlich, trotz Streß entspannt und keineswegs ahnungslos was den Ablauf anging. Und die Atmosphäre ist durchaus spannend. Man sieht ja auf den ersten Blick, wer da auch als AFOL am Shoppen ist: Klarer Griff zu den Großpackungen, die zu riesigen Haufen auf dem Boden gestapelt werden etc.



JuL gefällt das


FiliusRucilo
19.01.2019, 10:05

Als Antwort auf den Beitrag von Merlini

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Oh Jehmine! Da gibt scheinbar einiges Aufzuarbeiten. :-)

Also, dann versuche ich es mal:
Ansprechpartner für die Ausstellung in Rüsselsheim, das bin ich! ... quasi ... Jedenfalls organisiere ich die. Im letzten Jahr haben mich auch einige an meiner gelben Monrail besucht. Ich laufe aber nicht explizit mit einem Schild "Ausstellungsverantwortlicher" um den Hals herum. Aber danke für den Hinweis, dann werde ich das in diesem Jahr tun. Es gibt ja immer was zu verbessern.

Thema Stammtisch in Rhein-Main: Morgen (20.01.2019) ist ab 12:00 Uhr LEGO-Baunachmittag beim Weinpirat in Hattersheim. Dazu ist jeder der kommen mag eingeladen. Das ist ein nettes kleines und zwangloses zusammensitzen. Wer mag bring sich selbst ein Set zum Zusammenbauen mit. Ich denke, ich trudele da gegen 15:00 Uhr ein, führe ein paar nette Gespräche und esse dann dort lecker zu Abend. Yummi!

Der Weinpirat, dass ist Oli Weiß - der BFRMler mit dem 22qm Vergnügungspark. Sein Park war im November in Köln und in Stuttgart zu sehen.

Adresse findet ihr auf seiner Webseite


Brick-Fans Rhein-Main | snottingen.de | Filius Rucilo auf Flickr


Steinemann
19.01.2019, 12:00

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+2Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Lok24 hat geschrieben:

Meist haben die Aussteller leider eine unübersichtlich lange Reihe von Steinen an der Jacke, das halte ich für eine ganz schlechte Angewohnheit.

Das sieht sowieso nur total "prollig" aus.
Steinemann


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Garbage Collector , Masklin gefällt das


Matze2903
19.01.2019, 14:17

Als Antwort auf den Beitrag von dixip

+1Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

VIP Punkte sind für mich kein echter Rabatt, da ich LEGO® dafür kaufen muß. Besser als nix,das ist wohl wahr aber auch nicht mehr. Und beim letzten Einkauf, bleiben doch noch ein paar Punkte über.

Sind diese Massen an menschen auch wirklich Leute die mit dem AFOL-Sticker einkaufen? 1000Euro Einkäufe sind kein Qualitätssiegel für AFOLs.


Gußeiserner Dilettant und Spaß dabei!


Steinemann gefällt das


mkolb
19.01.2019, 15:18

Als Antwort auf den Beitrag von Merlini

+1Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Merlini hat geschrieben:

Ich war zwei Mal in Rüsselsheim bei den Ausstellungen - keine Kontaktmöglichkeit. Die Aussteller kannten sich sicher, aber es war nicht erkennbar, wer oder wie - Ansprechpartner gab es nicht. Geschlossene Gesellschaft.
Ist ok. Ich bau so vor mich hin und freu mich dran.
Gruß,
Angela


Hallo, also da muß ich widersprechen. Auf den Ausstellungen haben wir unsere orangen oder dunkelblauen Shirts. Da ist unser Logo aufgedruckt.
Dann steht immer jemand bei den Anlagen/Modellen. Die Leute können angesprochen werden. Wir sind da ganz offen und freuen uns auf Gespräche.
Ich selber spreche Gäste nur dann an, wenn ich quasi ein "Signal" erkenne. Ansonsten warte ich auf deren Reaktionen.
Wir sind keine geschlossene Gesellschaft, daher machen wir ja die Ausstellungen und freuen uns auf Kontakte.
Man muß nur auf uns zugehen ... wir beißen auch nicht ... wir freuen uns ...

Tschau
Martin



meine Anlagen im Internet:
http://www.martin-kolb.de/bricks
https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


Lok24 gefällt das


Merlini
19.01.2019, 18:35

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hallo Werner,

ja, wir haben uns unterhalten. Ich weiß aber noch gut, dass Dein Display sehr stark nachgefragt war. Da war richtig was los, ständig kamen Kinder und wollten mehr wissen. Insofern hast Du alles richtig gemacht und Dich bei diesem Anlass um Deine Zielgruppe gekümmert und nicht um neugierige AFOLs.

Grüße,
Angela



Merlini
19.01.2019, 18:44

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hallo Erek,

ja, genau, gelbe Monorail - da hatte ich einige Zeit verbracht. Es gab auch den feinen Drachen schon. Nur kann ich mich nicht mehr erinnern, mit wem ich da gesprochen habe.
Danke für die Information zu Hattersheim. Morgen ist jetzt leider zu knapp. Aber vielleicht nächstes Mal.

Gruß,
Angela



Lok24
19.01.2019, 18:46

Als Antwort auf den Beitrag von Merlini

Editiert von
Lok24
19.01.2019, 18:54

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hallo

Merlini hat geschrieben:

ja, wir haben uns unterhalten. Ich weiß aber noch gut, dass Dein Display sehr stark nachgefragt war. Da war richtig was los, ständig kamen Kinder und wollten mehr wissen. Insofern hast Du alles richtig gemacht und Dich bei diesem Anlass um Deine Zielgruppe gekümmert und nicht um neugierige AFOLs.
Ei, wie peinlich!
Das ist aber mein Problem: Gesichter, Namen und Nicknamen zusammenbringen - und das noch länger als drei Tage merken...sorry!
Immerhin: Du hast mich erkannt, ich hatte übrigens auch ein originoool BFRM T-Shirt an.
Falls ich in diesem Jahr da oder woanders auftauche - gib mir noch eine Chance!

Mit Saori habe ich das langsam hinbekommen.
Ein Tip noch: ich trage auch als "Nur-Besucher" immer mein Namensschild.

LG

Werner



Merlini
19.01.2019, 18:48

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hallo Martin,

danke für die Information. Das mit den Shirts z.B. wußte ich gar nicht. Da sieht man mal, wie das ganze Lego ablenkt. Jedenfalls bin ich sicher wieder in Rüsselsheim und dann melde ich mich auf jeden Fall.

Gruß,
Angela



dixip
20.01.2019, 10:13

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Matze2903 hat geschrieben:

VIP Punkte sind für mich kein echter Rabatt, da ich LEGO® dafür kaufen muß.

Das stimmt. Unterm Strich bleibt es aber das Gleiche, solange Du eh Lego gekauft hättest. Wenn Du natürlich nur Lego kaufst, um die Punkte loszuwerden...

Matze2903 hat geschrieben:
Und beim letzten Einkauf, bleiben doch noch ein paar Punkte über.

"Beim letzten Einkauf" sind meine Sorgen andere, evtl. werden die Punkte dann auch vererbt!?

Matze2903 hat geschrieben:
Sind diese Massen an menschen auch wirklich Leute die mit dem AFOL-Sticker einkaufen?

Ich guck natürlich nicht jedem beim Bezahlen zu, aber ich würde behaupten, man erkennt die Leute, die den Rabatt nutzen. Und ich war letzte Woche so im Lego Store, auch Samstags und zwar um 10 Uhr morgens. Die Essener Innenstadt ist da an der Ecke nicht so voll und der Lego Store auch nicht. An einem AFOL-Shopping-Tag ist es in der Innenstadt ähnlich, im Lego Store aber komplett anders.

Matze2903 hat geschrieben:
1000Euro Einkäufe sind kein Qualitätssiegel für AFOLs.

Das war auch eher in Richtung "warum macht Lego sich den Aufwand" gemünzt. Ich kenn nur dieses AFOL-Shopping, also Sticker, normale Verkaufszeiten, Rabatte so wie sie heute sind. Ich hab da auch keine romantisch verklärte Sicht drauf. Es ist für mich eine Verkaufsaktion seitens Lego.
Und wieviel AFOL da in den Käufern drin steckt... man kann den Leuten ja nicht in den Kopf gucken. Da werden sicher auch genug Scalper dabei sein, ist ja heute immer und überall so.



Masklin
20.01.2019, 10:25

Als Antwort auf den Beitrag von dixip

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

dixip hat geschrieben:



Bei mir funktioniert es. Ich fahr nicht zu jedem Termin, weil ~1 Std. Fahrt sind es halt doch, aber es sind für mich willkommene Anlässe, zum Lego Store zu fahren. Und dort einkaufen tue ich grds gerne, weil halt DER Lego-Laden, PAB, alle Sets, etc. Der Preis stört halt, weil man zu sehr an -20% und Co gewöhnt ist, das federt das AFOL-Shopping ja ab. Und ich such mir idR 1 großes Set raus, was ich mir dann an dem Termin kaufen werde (noch 1 Ausweichset, falls es nicht verfügbar sein sollte), dazu 1 kleineres Set, oft das letzte Ideas-Set und 1-2 PAB-Becher. Irgendwas um 200-300€, das 2-3x im Jahr, da hast Du deine Antwort, warum Lego das macht....




Sofern es noch nicht machst, ich rufe wenn Mittwoch an und lasse mir das Set für Samstag zurück legen in Essen. Hat immer geklappt bislang.

Zum Thema halte ich mich raus, soll jeder nutzen oder nicht wie er mag.



JuL
26.01.2019, 01:59

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Saluton!

Thomas52xxx hat geschrieben:

Das AFOL-Shopping ist in Deutschland m.E. übrigens am Store in Antwerpen "gestorben". Früher kamen dutzende Niederländer nach Köln. Und sicher auch nach Essen und Oberhausen.

Aber hallo für E & Ob – und zumindest in Essen hört man immer noch ein bißchen
Niederländisch.

Ad LEGO!
JuL, diesmal auf der Börse & nicht beim Shopping


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


eirine2108
26.01.2019, 11:42

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Für mich sind die AFOL-Shopping-Termine rot im Kalender hinterlegt. Da ist (zumindest in den beiden Münchner Stores) die Kern-Verkaufsmannschaft da, die ich teilweise schon jahrelang kenne. Mit denen kann man (wenn man gleich zur Ladenöffnung da ist und noch wenig Andrang) ganz nett ratschen.
Des Weiteren gibt es ja immer LEGO-Exklusiv-Modelle, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht im freien Handel erhältlich sind. 15%+5% sind für mich immer ein Kaufargument. Ich muss nicht immer mindestens 30%-Rabatt haben.
Teilweise verabreden sich auch einzelne Mitglieder und gehen danach essen oder man unterhält sich kurz, wenn man beispielsweise (berufsbedingt) nicht an den regelmäßigen Stammtischen teilnehmen kann.
Fazit: von meiner Warte finde ich die quartalsweisen Termine gut.

Aber wie immer im Leben - es gibt unterschiedliche Sichtweisen, Interessen, Geschmäcker.

Also liebe BB'ler - wir sehen uns evtl. nächste Woche in Pasing oder Riem



Brixe
26.01.2019, 12:22

Als Antwort auf den Beitrag von eirine2108

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hallo,

eirine2108 hat geschrieben:

Aber wie immer im Leben - es gibt unterschiedliche Sichtweisen, Interessen, Geschmäcker.

Ich glaube, bei den meisten AFOLs hat das nichts mit Vorlieben oder Interessen zu tun, sondern schlicht und ergreifend mit der Entfernung zum nächsten Store, durch die die Rabatte aufgrund der Fahrzeit und/oder-Kosten im günstigsten Fall gegen Null gehen.

LG, Marion


Ausstellungen 2020: Bricks am Meer, Absolut Steinchen, 1000Steine-Insel, Bricking Bavaria


Lok24
26.01.2019, 12:34

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Editiert von
Lok24
26.01.2019, 12:43

+1Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hallo,

ich halte ein solches Angebot aus ökologischen Gründen nicht mehr für zeitgemäß.
Wer den Aufkleber hat sollte dieselben Angebote im S@H bekommen.



Steinemann gefällt das


Carrera124
26.01.2019, 13:55

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+2Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Lok24 hat geschrieben:


Wer den Aufkleber hat sollte dieselben Angebote im S@H bekommen.

Angesichts der "Qualität" des Shops wäre das eher eine Strafe.
Ich bestelle gern online, aber um S@H mache ich einen großen Bogen - Kundenfreundlichkeit sieht anders aus.



Lok24 , Ben® gefällt das


Holodoc
26.01.2019, 22:43

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

20% von z.B. 350€ ... das lohnt doch!

Moinsen!

Das AFOL shopping ergibt für mich durchaus Sinn - auch wenn ich in den letzten Jahren kaum mehr den Aufwand betrieben habe, extra 100 km zum nächsten Store zu fahren. Denn das sollte man auf jeden Fall gegenrechnen!

ABER: Sehe ich auf meine "wanted-list", dann stehen da fast nur LEGO Exclusives drauf! Alles andere hole ich mir schon bei meinem lokalen Spielwarenhändler oder zu noch besseren Rabatten. Und die verbliebenen Sets sind meistens auch nicht so ganz billig: Die Achterbahn, evtl. Bonds DB5, ideas-Sets. Da lohnen sich die 20% schon! Und dann auch wieder der Aufwand.

Allerdings fand ich die exklusiven Abende im Store mit gel. Wettbewerben noch deutlich cooler!

Bis neulich,
Stefan


[image]


markmuel
27.01.2019, 00:03

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+1Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Ja, das AFOL-Shopping ist nicht mehr das was es früher „in der guten alten Zeit“ war.
Vor ein paar Jahren, bevor es diese ganzjährigen Rabattschlachten gaben, waren die knapp 20% super. Von den ganzen anderen Goodies ganz zu schweigen.

Trotzdem fahre ich zu jedem Termin hin, auch wenn der Store 120km weg ist.
Aber eigentlich nur weil wir vorher immer einen Stammtisch machen und dann gemeinsam hingehen.
Darüberhinaus sind die Mitarbeiter im Store uns mittlerweile sehr gut bekannt und am frühen Abend ist wenig Betrieb im Store und sie haben viel Zeit für uns, für nen Plausch oder sonstige Späße.
Da brauch ich die Fahrt nicht gegenrechnen, ich würde zum Stammtisch ja eh hinfahren.

Natürlich wird da auch was gekauft. Zugegeben sehr wenig im Vergleich zu früher bzw. im Vergleich zu dem was ich sonst wo kaufe. Aber a bissl was geht immer. Und die paar Euro, die ich da sparen könnte, gebe ich dann lieber im Store aus, wo man sich immer super um uns kümmert.

Grüße
Markus


Ich bei Flickr


Dirk1313 gefällt das


Matze2903
27.01.2019, 00:09

Als Antwort auf den Beitrag von markmuel

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hi Markus, genau so. Und manchmal sehen wir uns dann, denn in den letzten Tagen war immer der Store Nürnberg mein Ziel.

LG Matthias


Gußeiserner Dilettant und Spaß dabei!


markmuel
27.01.2019, 00:12

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Dann darf ich dich nächstes Wochenende begrüßen ?

Grüße
Markus

Oh, muss ja noch die Infos zum Stammtisch veröffentlichen


Ich bei Flickr


Matze2903
27.01.2019, 00:26

Als Antwort auf den Beitrag von markmuel

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hallo Markus, leider nein, denn der Whiskeyabend geht vor, der findet sehr selten statt und ich habe mal nen Platz bekommen.LG Matthias


Gußeiserner Dilettant und Spaß dabei!


JuL
08.02.2019, 01:29

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Saluton!

Lok24 hat geschrieben:

ich halte ein solches Angebot aus ökologischen Gründen nicht mehr für zeitgemäß.

Ich weiß nicht, wenn für den Versandhandel ständig Lieferwagen zu einzelnen
Personen durch die Gegend fahren, scheint mir das auch nicht übermäßig
umweltfreundlich.

Wer den Aufkleber hat sollte dieselben Angebote im S@H bekommen.

Vielleicht ist der AFOL-Tag ja auch u.a. eine kleine Unterstützung für die
Shops, da wäre das kontraproduktiv.

Ad LEGO!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


Gesamter Thread: