MTM
18.01.2019, 00:05

+4AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Eine Frage, die ich mir schon lange stelle, ist folgende:

Wieso gibt es eigentlich das AFOL-Shopping? (in dieser Form).

LEGO macht sich da einen riesen Aufwand (Sticker verteilen, diese vorzeigen lassen, Regeln aufstellen usw.), der Aufwand für die Kunden ist ebenfalls groß. Am Ende fahren alle an vier bestimmten Tagen in die Stores, die dann proppenvoll sind. - und wofür?
Am Ende gibt es 15% Rabatt.
Na super!

Für die meisten Sets im LEGO Store ist das irrelevant - weil es die früher oder später in anderen Läden ja doch noch günstiger gibt. Ich kann mich irren, aber wegen 15% Rabatt auf ein Standart-Set wird wohl kaum einer zum AFOL-Shopping fahren.
Bleiben also die übrigen - wenigen - Spezialsets, die es nur im Store gibt, plus Einzelteile und Power Functions.
Aber wäre es nicht einfacher, an vier Terminen im Jahr einfach ein Schild rauszuhängen: "15% auf alles"?

Ich selbst hab in den letzten Jahren kaum was an diesem Termin gekauft.

Wie seht ihr das? Was macht für euch der Reiz vom AFOL-Shopping aus?
Was denkt ihr über den Sinn dieses Konzepts?

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Mylenium , LegoUlmer , Garbage Collector , Steinemann gefällt das (4 Mitglieder)


8 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Garbage Collector
18.01.2019, 08:01

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Thomas52xxx hat geschrieben:

[...] Pick-A-Brick Becher [...] Exklusives [...]


Genau, und ab und zu noch PF-Zubehör!



Micha2
18.01.2019, 08:10

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

+1Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

FiliusRucilo hat geschrieben:

Nicht vergessen: Zu den 15% kommen noch die VIP Punkte. sind ja auch noch mal 5%, wenn ich mich nicht täusche. Sind also irgendwie schon 20% Rabatt, oder?
Das ist aber immer noch weniger Rabatt als der, wofür man die Sachen "im freien Handel" bekommt. Natürlich nicht immer oder sofort nach Erscheinen - man braucht möglicherweise schon etwas Geduld und/oder muss die Augen ein bissl offen halten (z.B. per Brickmerge). Aber irgendwann gibt es nahezu alles irgendwo günstiger.



Steinemann gefällt das


Seeteddy
18.01.2019, 08:52

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Editiert von
Seeteddy
18.01.2019, 09:09

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

LLF,

auf meiner VIP-Karte prangen alle 3 bisher erhältlichen AFOL-Sticker, von 2014 - 2019.
So etwa 3x im Jahr geht's in den Brandstore in Nürnberg. Da werden dann 4 Becher gefüllt und eventuell noch ein paar neue Sets abgegriffen, wie z.B. jetzt wieder Architecture Skylines. Im ungünstigsten Fall wächst mit dem Becherinhalt der Unterbau von "Nujorg Siddi" weiter; wenn schöne Teile in der Wand, bzw. in der zusätzlichen Wühlkiste, mit den geschredderten Schaufenster-Modellen sind, gibt's auch wieder aufregende neue MOCs. So nebenbei trifft man da weitere AFOLs - und den direkten Kontakt, auch mit den Store-Mitarbeitern, kriegt man nicht online.

btw. (bei dem Weg): Ich war übrigens auch mit dem Online-Shop@home bisher immer zufrieden. Das letzte Mal bestellte ich dort das Set 10001/10002, als es gerade heraus kam; es war auch gleichzeitig meine erste Bestellung dort.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


HawaiiToad
18.01.2019, 08:55

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Der nächste Shop von mir aus gesehen ist in Hamburg.
Das bedeutet mit Fahrzeit Bus und Bahn von der Haustür aus 1:45 Stunden hin und 1:45 Stunden zurück und das Bahnticket kostet 29 Euro.

Tatsächlich fahre ich in fast jedem Urlaub auch mal nach Hamburg und dann wird auch der Store besucht, aber eben nur weil es so zusammenpasst.
Extra wegen AFOL-Shopping würde ich da nicht hinfahren, am Wochenende eh nicht, wer will sich denn die übervolle Bahn am Freitag oder Samstag antun?

Der Shop selber ist als AFOL schon reizvoll. Man ist umgeben von Lego, kann Stöbern, Wühlen und kommt auch immer mal in ein nettes Gespräch, grade an der PAB-Wand.
Aber preistechnisch ist es wirklich relativ sinnlos.
5%-VIP sind ein Witz. In Kiel habe ich jedes Jahr viele Aktionen mit 20%, 3 für 2 und ähnliches. Da muß ich maximal 2 Monate warten um irgendwo die Standard-Sets günstig zu erwischen.
Eche Angebote sind im Shop eher selten, auch reduzierte Sets.
So werden es in letzter Zeit auch eher immer öfter Pab-Becher als Sets oder die Seasons-Sets usw..

Die Wühlkiste ist fast immer da, da kann man durchaus gute Kleinteile drin entdecken. Viele die reingucken holen sich ja irgendwelche blöden Großssteine raus, dabei sind da oft gute Kleinteile wie Zubehör oder seltene Steine drin.

mfg HT


https://www.flickr.com/photos/126781064@N08/


Garbage Collector
18.01.2019, 09:33

Als Antwort auf den Beitrag von HawaiiToad

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

HawaiiToad hat geschrieben:

Die Wühlkiste ist fast immer da, da kann man durchaus gute Kleinteile drin entdecken. [...] dabei sind da oft gute Kleinteile wie Zubehör oder seltene Steine drin.


Was für eine Wühlkiste? Gibts die auch in Leipzig?



Thekla
18.01.2019, 10:02

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+7Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Hi,


Wieso gibt es eigentlich das AFOL-Shopping? (in dieser Form).


In dieser Form? Um zu verkaufen, aber warum man das noch mitmachen soll? Keine Ahnung. War schon lange nicht mehr dabei.

"Früher" war es exklusiv, es waren nur AFOLs zugelassen, Passanten drückten sich die Nase an der geschlossenen Tür platt, man war unter sich und ging hinterher noch ein Bier trinken.
Es gab Kekse, eine Wüki und, das wichtigste, man hatte die volle Aufmerksamkeit des Personals, dem auch die Regeln geläufig waren, für sich. Ein Schnack mit AFOLs/Personal/Manager war immer möglich und man lernte sich (besser) kennen.
Kurz: Es war ein Erlebnis.

Heute? Heute drängele ich mich mit, gefühlt 1000, ahnungslosen Touris durch den Laden, gehe in der Masse unter und muss, und das nervt wirklich gewaltig, dem Verkaufspersonal ihre eigenen Regeln erklären; respektive endlos auf den Manager warten, weil dieser zur Klärung erst geholt werden muss.
Ich muss mich blöd anquatschen lassen, weil ich drei PABs der selben Sorte und Farbe mitnehme, oder das freundliche Personal erklärt mir die Sets/Produkte, weil sie ja nicht wissen, dass sie es mit einem AFOL zu tun haben. *seufz*

Man muss ich umständlich mit anderen verabreden, um überhaupt jemanden zu treffen.

Die 15% werden sowieso durch die horrenden Parkgebühren aufgezehrt, die mitten in der City verlangt werden. Mit den Öffis wäre es noch teurer.

Die Vorteile liegen eindeutig nur auf einer Seite...und das ist nicht die Seite der umständlich bestickerten AFOLs.

Gruß
Thekla


8. Berliner SteineWAHN!


Brixe , Andi , Dirk1313 , ThomaS , Steinemann , vada , shadow020498 gefällt das (7 Mitglieder)


Walton
18.01.2019, 10:04

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Garbage Collector hat geschrieben:

HawaiiToad hat geschrieben:
Die Wühlkiste ist fast immer da, da kann man durchaus gute Kleinteile drin entdecken. [...] dabei sind da oft gute Kleinteile wie Zubehör oder seltene Steine drin.


Was für eine Wühlkiste? Gibts die auch in Leipzig?



Wenn das Personal einen nicht drauf Anspricht kann man es als Neuling auch nicht wissen.Mir wurde das in Köln mal Angeboten.Durfte dann mal Wühlen.Hatte auch einiges gefunden.Einfach das Personal auf diese Wühlkiste Ansprechen im Store.

Gruß

Walton



Henriette
18.01.2019, 12:26

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+3Ach ihr lieben AFOLs

mir würde ja schon ein Shop reichen, der näher als 2 ICE-Std (einfache Fahrt) von mir entfernt ist

und Ihr meckert über die % und den ÖPNV - echt äi

lg Henriette
die 7 Jahre lang aus beruflichen Gründen die Erfahrung eines mindestens monatlichen Shop-Besuches kennenlernen durfte und diesen Zeiten manchmal sehr nachtrauert



Hamster , Cran , Ben® gefällt das


MTM
18.01.2019, 13:23

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Thomas52xxx hat geschrieben:



Das AFOL-Shopping ist in Deutschland m.E. übrigens am Store in Antwerpen "gestorben".


Was meinst du damit?


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Steinemann
18.01.2019, 16:13

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

+2Re: AFOLs-Shopping - warum eigentlich?

Matze2903 hat geschrieben:

Früher gab es bessere Bedingungen, die nach und nach runtergefahren wurden
Früher gab es auch mal Extraöffnungszeiten für AFOL-VIPs:


Die Zukunft war früher auch besser
Karl Valentin


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Lok24 , Technix gefällt das


34 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: