James1987
22.10.2018, 23:28

Editiert von
James1987
22.10.2018, 23:40

+3Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Paukenschlag!
https://www.promobricks.d...d-lego-fan-media/70280

Ich finde das den richtigen Weg, den Promobricks da geht. Denn so egal scheint es Lego dann doch nicht zu sein, was die Blogs unter seiner "Schirmherrschaft" da schreiben. Promobricks war mir von Anfang an der liebste Blog. Und das Dreiergespann aus Held, Klemmbausteinlyrik und eben Promobricks bringt tatsächlich einmal Leben in die Gemeinschaft. Wenn ich mir Amazon-Links oder das Widerkäuen von Lego PM's ansehen möchte, gehe ich zur Konkurrenz, wenn ich aber etwas ausführliches über die Eisenbahngeschichte bei Lego lesen möchte, gehe ich zu Promobricks. Von daher: Aberkennung des Titels, für mich kein Beinbruch!



Steinemann , Carrera124 , Pudie® gefällt das


21 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Technix
24.10.2018, 10:45

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Ich kritisiere ja nicht die Kritik. Ich kritisiere die Form als auch den Grund.
Wenn jemand meint, er müsse gegen Windmühlen angehen, bitte. Er darf sich aber nicht wundern, daß es nicht zielführend sein kann.
Und eben das scheinen ja einige nicht zu verstehen.

Und indirekten Einfluß, ja, das ist der einzige Einfluß, den man als Kunde nehmen kann. Denn nachwievor schert es die Führungsriege einen Scheißdreck, was 100, 1000 oder 10.000 ihrer Kunden wollen.
Das Geld bringen nicht die AFOL! Das bringen die Kinder respektive deren Eltern.
Und ja, auch AFOL sind ELtern. Wie geschrieben, ein winziger, und witziger Teil, sofern er sich so aufführt, wie die Nöler.

Natürlich kann man immer Kritik üben. Nur sollte sie auch belegbar sein.

Tschüss


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Technix
24.10.2018, 10:49

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Weißte, wenn jemand nie einen BMW gefahren ist, sollte er auch keine Kritik an dem Produkt üben.
Natürlich kann er das Firmenverhalten kritisieren, unbenommen.
Das bedeutet aber nicht, daß man das nicht kritisieren darf.


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Carrera124
24.10.2018, 10:53

Als Antwort auf den Beitrag von Technix

+1Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Technix hat geschrieben:

Ich kritisiere ja nicht die Kritik. Ich kritisiere die Form als auch den Grund.
Wenn jemand meint, er müsse gegen Windmühlen angehen, bitte. Er darf sich aber nicht wundern, daß es nicht zielführend sein kann.
Und eben das scheinen ja einige nicht zu verstehen.

Welcher Weg wäre denn aus deiner Sicht zielführend?

Technix hat geschrieben:

Denn nachwievor schert es die Führungsriege einen Scheißdreck, was 100, 1000 oder 10.000 ihrer Kunden wollen.

Da stimme ich dir zu. Die Situation muss aber nicht ewig so bleiben. Hochmut kam schon immer vor dem Fall.
Ist doch noch garnicht solange her, als Lego Mitarbeiter entlassen hat, weil der Gewinn nicht so hoch ausgefallen war wie erwartet (!).
Lass sich dieses Ereignis noch 2-3 mal wiederholen, dann muss doch auch der dümmste Entscheider dort merken, dass man tendenziell immer mehr am vermuteten Kundeninteresse vorbeiproduziert.


Natürlich kann man immer Kritik üben. Nur sollte sie auch belegbar sein.

Ist sie im konkreten Fall doch auch.

Oder bist du mit der derzeitigen Teilequalität und dem Preis-Leistungsverhältnis einverstanden?
Wundert es dich nicht, wie jemand ein Set erhalten und verkaufen kann, das noch nicht offiziell erhältlich ist?



Steinemann gefällt das


Carrera124
24.10.2018, 10:54

Als Antwort auf den Beitrag von Technix

+1Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Technix hat geschrieben:

Weißte, wenn jemand nie einen BMW gefahren ist, sollte er auch keine Kritik an dem Produkt üben.

Warum nicht? Man muss kein Koch sein, um zu merken wenn eine Suppe versalzen ist.



Steinemann gefällt das


Mylenium
24.10.2018, 10:56

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Navigation hat geschrieben:

Was genau sollte er denn einklagen?


Schadenersatz wegen möglicher entgangener Gewinne? Sonstiger Eingriff in die Geschäftstätigkeit? Presse- und Informationsfreiheitsgesetze? Mir würde da einiges einfallen. Was dann konkret zu beanstanden wäre, würde sich natürlich ergeben wie der daraus resultierende Streitwert. Dir würde ja auch der Laden zusammenbrechen, wenn LEGO plötzlich alle Zertifikate aberkennt. Natürlich unterwirft man sich ja erstmal freiwillig dem Hausrecht von Firma X und so weiter, aber es ist ja nicht so, dass deswegen andere gesetzliche Regelungen plötzlich komplett außer Kraft gesetzt sind...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Technix
24.10.2018, 11:02

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Ähm, wenn jemand mit Legoteilen, nach eigener Aussage, nicht bauen kann, warum beschäftigt er sich dann mit der Thematik Passgenauigkeit und Preisleistung?
Denn passen tun die Teile und nur, weil jemandem der Preis zu hoch ist, sorry, dann ist das ein ganz persönliches Einzelschicksal, ein Luxusproblem.
Es gibt am Markt genug preiswerte Bauklötze, soll er doch damit bauen.


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Carrera124
24.10.2018, 11:07

Als Antwort auf den Beitrag von Technix

+2Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Technix hat geschrieben:

Ähm, wenn jemand mit Legoteilen, nach eigener Aussage, nicht bauen kann, warum beschäftigt er sich dann mit der Thematik Passgenauigkeit und Preisleistung?

Keine Ahnung auf welche Aussage du dich da gerade beziehst. Dass Mylenum Sets kauft und baut, hat er aber doch gesagt? Gleiches gilt auch für mich.
Davon abgesehen, die Themen Passgenauigkeit und Preisleistung werden ja auch von vielen anderen kritisiert, in den letzten Jahren gab es hier und anderswo mehr als genug Belege dafür.



Mylenium , Steinemann gefällt das


Mylenium
24.10.2018, 11:09

Als Antwort auf den Beitrag von Technix

+1Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Technix hat geschrieben:

Weißte, wenn jemand nie einen BMW gefahren ist, sollte er auch keine Kritik an dem Produkt üben.


Es gilt die alte Maxime: Man muss kein Maler sein, um ein Bild beurteilen zu dürfen. Deswegen nehme ich deine sonstigen Kritikpunkte und deine persönlichen Angriffe mir gegenüber auch nicht ernst. Wenn's was zu sehen gibt und mal wieder einer meiner fünf Millionen halbfertigen MOCs vollendet ist, werd ich das hier schon kundtun. Im Gegensatz zu deiner Unterstellung bau ich zudem ständig irgendwas, also ficht mich das auch nicht an. Unabhängig davon werde ich auch weiterhin hier meine Meinung zum Besten geben, wie auch du das tust. Immerhin ist das hier ein freies, öffentliches Forum. Wenn dir was nicht gefällt, musst du es ja nicht lesen und ich werde mich jetzt über diese Zeilen hinaus auch nicht weiter über dich ereifern. In über 20 Jahren auf diversen Foren hab ich mittlerweile gelernt, dass sowas nix bringt und Freunde werden wir in diesem Leben sowieso nicht mehr. Also in diesem Sinne: Einen maximal erfolgreichen Tag!

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Steinemann gefällt das


friccius
24.10.2018, 11:36

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

+6Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Hi Christian,

natürlich soll man Dinge hinterfragen dürfen. Da sind wir einer Meinung. Und davon lebt ja auch der Journalismus. Wobei sich mir da aber nicht so ganz erschließt, wieso jemand, der frei in seiner Berichterstattung sein möchte, sich auf einen - nennen wir ihn jetzt mal so - "Knebelvertrag" mit LEGO einläßt? Das ist unlogisch.

Bei Deinem Vergleich von LEGO mit der DDR muß ich Dir aber widersprechen, denn hier vergleichst Du Äpfel mit Birnen. In der DDR hattest Du nämlich keine Möglichkeit diesen "Vertrag" über eine alternative Realität abzulehnen. Das hat Dir der Staat vorgeschrieben und wehe, Du hast dagegen aufgemuckt. Gott sei dank sind diese Zeiten in Deutschland vorbei.
Bei einem Vertrag mit der Firma LEGO kannst Du aber, ohne ins Gefängnis zu wandern, Deine Unterschrift verweigern, wenn Dir der Vertrag nicht gefällt.

Bei mir kommt diese ganze Diskussion hier so an, daß wir Fans und unsere Sprachorgane alles dürfen, was und wie es uns gerade in den Kram paßt und die böse Firma, in diesem Fall Lego, darf gar nichts, weil es uns gerade nicht gefällt. Basteln sich da eventuell ein paar AFOLs gerade eine alternative Realität?

Es ist dann auch erstaunlich für mich, wie viele Leute eine Vertragsverletzung gut oder überhaupt nicht bedenklich finden. Das irritiert mich sehr.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Ben® , heinz , Heather , Matze2903 , Andi , Vaionaut gefällt das (6 Mitglieder)


Technix
24.10.2018, 11:41

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Nochmal, in einfachen Worten:
Du nölst um des nölens Willen, nicht, um etwas tatsächlich verändern zu wollen.
Denn daß deine Kritik fruchtlos ist und bleibt ist dir sehr wohl bewußt.

Tschüss


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


33 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: