James1987
22.10.2018, 23:28

Editiert von
James1987
22.10.2018, 23:40

+3Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Paukenschlag!
https://www.promobricks.d...d-lego-fan-media/70280

Ich finde das den richtigen Weg, den Promobricks da geht. Denn so egal scheint es Lego dann doch nicht zu sein, was die Blogs unter seiner "Schirmherrschaft" da schreiben. Promobricks war mir von Anfang an der liebste Blog. Und das Dreiergespann aus Held, Klemmbausteinlyrik und eben Promobricks bringt tatsächlich einmal Leben in die Gemeinschaft. Wenn ich mir Amazon-Links oder das Widerkäuen von Lego PM's ansehen möchte, gehe ich zur Konkurrenz, wenn ich aber etwas ausführliches über die Eisenbahngeschichte bei Lego lesen möchte, gehe ich zu Promobricks. Von daher: Aberkennung des Titels, für mich kein Beinbruch!



Steinemann , Carrera124 , Pudie® gefällt das


8 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Navigation
23.10.2018, 23:30

Als Antwort auf den Beitrag von Thorian

+4Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Thorian hat geschrieben:


Hm... Finde ich irgendwie seltsam, dass Du Eigenentwicklungen von Lego bzw. von Lego-Fans weniger Stellenwert zugestehst als Lizenzprodukten, aber ok. Es mag an der Stelle ein jeder für sich entscheiden, was er von Legos Informationspolitik hält.


Es geht darum, dass bei Lizenzprodukten Dritte ihrerseits von LEGO die Einhaltung von Release-Daten verlangen.

Thorian hat geschrieben:
Um aber mal einen anderen Aspekt zu betrachten: Was bringt es einem Lego-Fan, wenn ein Fan-Blog (egal ob offiziell oder nicht) ein Abzocker-Angebot in der Bucht promotet?


Es wurde ja nicht das Angebot promotet, das war allenfalls ein Nebeneffekt, sondern es wurde die Chance ergriffen, die Leserschaft auf ein bis dato vielleicht noch nicht bekanntes Bild hinzuweisen. Und das bringt einer Menge Fans ne Menge, auch wenn es ebensoviele Leute gibt, die das nicht die Bohne interessiert (aber die deshalb nicht minder Fans sein müssen).

LG,
-Rene



Falk , Matze2903 , Lexa , Pudie® gefällt das (4 Mitglieder)


Carrera124
23.10.2018, 23:35

Als Antwort auf den Beitrag von Thorian

+8Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Thorian hat geschrieben:


Um aber mal einen anderen Aspekt zu betrachten: Was bringt es einem Lego-Fan, wenn ein Fan-Blog (egal ob offiziell oder nicht) ein Abzocker-Angebot in der Bucht promotet?


In erster Linie war es ja mal ein Leak. Und da lautet dann die Gegenfrage: Was bringt es Lego, wenn man sowas über das gleichgeschaltete LAN zu unterdrücken versucht? Der Leak existiert nunmal, und die Schuld daran tragen sicher nicht die News- und Fan-Blogs dieser Welt. Und wenn die nicht von Lego im LAN supporteten Seiten darüber berichten, sollten das auch die anderen Seiten dürfen.
Dazu kommt, dass es für mich als Normalkunde schwer bis unmöglich ist, so einen Leak überhaupt zu erkennen. Lego bringt hunderte neue Sets und Promo-Artikel raus pro Jahr. Die meisten tauchen überraschend irgendwann irgendwo im Onlinehandel auf, häufig vor dem offiziell angekündigten (falls überhaupt) Verkaufstermin.
Mag sein dass der Ambassador mitsamt seinem Netzwerk da mehr Informationen über die "Soll"-Termine hat - aber ich als Normalkunde habe weder die zeit noch die Lust, überhaupt herausfinden ob ein Set schon offiziell im Verkauf ist oder nicht.
Wenn diese Leaks so böse sind, dann soll sich die Firma drum kümmern dass sowas nicht mehr passiert. Der Anbieter des Abzock-Angebots muss die Sets ja irgendwoher haben, und wenn die nicht vom Himmel gefallen sind müsste die Firma das (und somit den Schuldigen) ja herausfinden können. Und DEM sollten sie auf die Finger klopfen - nicht den engangierten Fans und Blogbetreibern, die für die Firma kostenlos jede Menge unbezahlbare Werbung generieren!



LegoUlmer , Steinemann , Falk , Thekla , Micha2 , Hamster , riepichiep , James1987 gefällt das (8 Mitglieder)


Thomas52xxx
24.10.2018, 07:08

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Carrera124 hat geschrieben:

Der Leak existiert nunmal, und die Schuld daran tragen sicher nicht die News- und Fan-Blogs dieser Welt.

So ist das in vielen Bereichen. Der Überbringer einer Nachricht wird mitunter als Täter empfunden.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Lexa
24.10.2018, 07:44

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Editiert von
Lexa
24.10.2018, 07:47

+4Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Für mich ist immer die Frage...

Ist es ein confidential-Bild, oder aus einem Lager ein Foto oder dergleichen
oder...
wie hier, ein vom wie auch immer in den Besitz des Sets gekommenen Besitzers selbst gemachtes Bild von/auf einer Verkaufsplattform.
Gleiches Spiel mit Fotos von Sets, die Lego offiziell noch nicht veröffentlich hat aber schon in Geschäften gekauft werden konnten inkl. Review dieser.

In ersterem Fall ist das für mich eindeutig ein Verstoß gegen die Legorichtlinien.
In Zweiterem... Lego, Pech gehabt, den Laden wohl nicht im Griff. Und in diesem Falle halte ich dann auch eine Veröffentlichung für legitim.

Ansonsten sehe ich die Aberkennung aktuell eher nicht als Verlust.
Gesundbeten schlechter Sets kann jetzt keiner mehr erwarten.

Grüße
Axel



Carrera124 , Micha2 , Steinemann , JuL gefällt das (4 Mitglieder)


friccius
24.10.2018, 08:24

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+2Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Hi Folks!
Thomas52xxx hat geschrieben:

Der Überbringer einer Nachricht wird mitunter als Täter empfunden.

Wenn der Überbringer nun aber ein Dokument - nennen wir es einmal Vertrag - unterschrieben hat, dann ist er wohl, wenn er gewisse Nachrichten überbringt, die nicht zu verbreiten er sich ja vertraglich verpflichtet hat, zumindest im moralischem Sinne Täter, weil er sich ja vertragsbrüchig gibt.

Und ich denke, dies ist der Punkt, der Lego stört.

Ansonsten erinnert mich Promobricks zu stark an Bild. Je reißerischer die Meldung, desto besser ist es für's Geschäft.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Technix , Vaionaut gefällt das


Carrera124
24.10.2018, 08:39

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

+2Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

friccius hat geschrieben:


Wenn der Überbringer nun aber ein Dokument - nennen wir es einmal Vertrag - unterschrieben hat, dann ist er wohl, wenn er gewisse Nachrichten überbringt, die nicht zu verbreiten er sich ja vertraglich verpflichtet hat, zumindest im moralischem Sinne Täter, weil er sich ja vertragsbrüchig gibt.

Und ich denke, dies ist der Punkt, der Lego stört.


Formal hast du sicher recht, aber man muss die Sache hinterfragen dürfen. Das Gebahren von Lego erinnert mich sehr an die DDR. Wie sinnvoll ist es, sich eine eigene Realität basteln zu wollen, indem man die Wahrheit einfach vertraglich verbietet?



Mylenium , Steinemann gefällt das


Mylenium
24.10.2018, 09:28

Als Antwort auf den Beitrag von Lexa

+1Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Lexa hat geschrieben:

In ersterem Fall ist das für mich eindeutig ein Verstoß gegen die Legorichtlinien.


Ist aber auch wurscht, denn die Frage, wie diese Richtlinien im rechtlichen Sinn überhaupt durchsetzbar sind, bleibt deswegen trotzdem offen. LEGO kann sich ja alle möglichen Regeln ausdenken, die aber im Zweifelsfall keinen Bestand vor Gericht hätten. Wäre sicher eine Katastrophe, wenn sich irgenwann mal ein dann ex-Ambassador dagegen wehrt und klagt...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Steinemann gefällt das


Technix
24.10.2018, 09:30

Als Antwort auf den Beitrag von James1987

+3Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Tach.
Hier zeigt es sich, daß so mancher, der zunächst als Fan von Lego sich hinstellt, dann doch nur ein
ewiger Jammerer und ständiger Nöler ist, nachdem er festgestellt hat, daß Lego ja doch
so schlecht, unbrauchbar, unzulänglich, selbstentrückt und sowieso von der Qualität ganz schlecht und zu nichts zu gebrauchen ist.

Meine Güte, wenn Lego so schlecht und böse ist: Dann verpis...drückt euch doch und spielt mit Playmo oder Fischertechnik, oder Barbie und Ken.
Denn da ist ja alles viel besser und der Fan wird von Anbeginn in die Firmenpolitik integriert und berücksichtigt.

Meint denn wirklich wer, er könne die Entscheidungen der Firma beeinflussen, indem er ständig nur Kritik übt aber nichmal was baut?
Wer dies meint, nimmt die Wirklichkeit verzerrt wahr, nicht Lego. Sowieso kann man Fans, die den Hang haben,
sich als Mittelpunkt der Erde zu sehen eh nicht wirklich ernstnehmen.

Das Set kommt, oder eben nicht. Die Steine/Teileform wird kommen, oder eben nicht. Gleiches für die diversen Farben.
Kritik daran, natürlich, aber doch in einem Rahmen, der den Kritiker glaubhaft darstellt.

Tschüss
Technix


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Brixe , friccius , Vaionaut gefällt das


Micha2
24.10.2018, 09:44

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

+4Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Turez hat geschrieben:

Was den konkreten Anlass, d.h. die Leaks angeht: Es ist schlicht nur noch lächerlich, wie TLG oder das LAN-Team oder wer auch immer hier agiert.


Ich finde das Thema generell lächerlich. Sollen sie ihre Leaks halt stopfen und erst dann Infos rausgeben, wenn sie das möchten. Und vorher muss man den Kreis der Eingeweihten halt klein genug halten.

Wenn ein ach so großes Geheimnis dann irgendwann nach außen dringt, dann ist das m.E. schlichtweg Pech. Oder eigenes Unvermögen. Dann muss man damit halt irgendwie umgehen, das Loch suchen, souverän drüber stehen, was auch immer...



Carrera124 , Lexa , Steinemann , riepichiep gefällt das (4 Mitglieder)


Technix
24.10.2018, 09:56

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

+1Re: Promobricks nicht mehr offizeller Lego-Fan-Blog

Mylenium hat geschrieben:

Lexa hat geschrieben:
In ersterem Fall ist das für mich eindeutig ein Verstoß gegen die Legorichtlinien.


Ist aber auch wurscht, denn die Frage, wie diese Richtlinien im rechtlichen Sinn überhaupt durchsetzbar sind, bleibt deswegen trotzdem offen. LEGO kann sich ja alle möglichen Regeln ausdenken, die aber im Zweifelsfall keinen Bestand vor Gericht hätten. Wäre sicher eine Katastrophe, wenn sich irgenwann mal ein dann ex-Ambassador dagegen wehrt und klagt...

Mylenium


Und nur, weil die Frage nach der Belangbarkeit in deinen Augen offen ist, kann also jeder so wie er will gegen die, vermeintlich nicht einklagbaren Regeln, verstoßen.
Nun, auch wenn es dir nicht in deine kleine Welt passt, und du wirst es nicht verstehen wollen, denn das hast du ja bereits sehr oft bestätigt, sind viele Dinge,
von denen du meinst, sie sind nicht so, eben doch so, wie du es nicht haben willst. Lese doch erstmal genau nach, bevor du hier schreibst, was wurscht ist.

Du übst Kritik in einer Form, daß man laufend das Kotzen bekommen könnte. Zeig doch erstmal, was du nicht mit Lego bauen kannst. Denn soviel haste ja noch nicht hergezeigt von deinen Bauwerken.
Und wenn du mit den Teilen nicht bauen kannst, bleibt die Frage, warum du dich dann damit beschäftigst.
Es kann nur sein, weil du der wahnwitzigen und völlig weltfremden Meinung bist, Lego deine Meinung diktieren zu können.
Was natürlich nicht geht. Und genau das bringt dich zur Verzweiflung. Ansonsten: Bau was.

Tschüss
Technix


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Brixe gefällt das


46 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: