Zechstein
17.10.2016, 15:24

Editiert von
Zechstein
17.10.2016, 16:11

+5Wutausbruch! Einem AFOL reicht es jetzt mit dreisten Ideen-Dieben!

Wie im Magazinbeitrag von heute ("Wutausbruch! Einem AFOL reicht es jetzt mit dreisten Ideen-Dieben!") hier nun die Gelegenheit, Meinungen dazu zu äußern.

Sollte meine Übersetzung da und dort fehlerhaft bzw sinnentstellend geraten sein, bitte ich hier um entsprechende Verbesserungsvorschläge. Für sachdienliche Hinweise im Voraus vielen Dank!

Gruß
Ingo


Ingo Zechstein
Redaktion 1000steine.de

FAQ-Leser wissen mehr!


IngoAlthoefer , XlegostenikerX , Meisterschnorrer , Valkon , JuL gefällt das (5 Mitglieder)


1 vorhergehender Beitrag ist ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

heinz
17.10.2016, 18:33

Als Antwort auf den Beitrag von Meisterschnorrer

Re: Wutausbruch! Einem AFOL reicht es jetzt mit dreisten Ideen-Dieben!

Meisterschnorrer hat geschrieben:

So sehr mir das Gebaren von lepin auch auf die Nerven geht, deren Vorgehensweisen mehr als fraglich sind und so sehr ich den offenen Brief schätze.

Es wird nichts bringen.
Unsere gesetze werden dort nicht greifen und die Firma wird einfach so weitermachen.
Machen wir uns nichts vor, der Brief wird sehr wahrscheinlich nicht gelesen und selbst wenn, es wird keinen interessieren...leider.


Leider sehe ich es wie du. Es wird nichts bringen.

Jedoch könnten unsere gesetzte Greifen. Wenn der Zoll die Sachen beschlagnahmen würde und dann Vernichten würde. Da es sich ja um Raubkopien Handelt. Leider sind es ein paar zu viele würde.
Wenn erst mal einige Kunden keine Lieferung bekommen und diese noch vielleicht eine Anzeige wegen kauf von Raubkopien bekommen. Würde sich vielleicht was ändern.

Bis dann
Heinz


May the Bricks be with you!

http://www.flickr.com/photos/heinz-welp/sets/


IngoAlthoefer
17.10.2016, 19:07

Als Antwort auf den Beitrag von heinz

lepin wird man früher oder später an die Kandarre kriegen

Hallo Leute,

heinz hat geschrieben:

... Wenn der Zoll die Sachen beschlagnahmen
würde und dann Vernichten würde. Da es sich ja um Raubkopien Handelt...

Wäre der ursprüngliche Erbauer Deutscher, liesse sich
soll eine Aktion inszenieren:

(1) Er meldet bei der Bundeszollverwaltung die Urheberrechts-Verletzung.

(2) Wenn von dort "positive" Rückmeldung kommt, läßt er einen Freund
das Set bei lepin bestellen (ruhig 8-10 Exemplare) und gibt dem
Zoll einen Tipp.

(3) Die Zoll-Leute werden die Lieferung entdecken - und wenn sie
dem Urheber wohl gesonnen sind, holen sie die Presse zur Aufdeckung
und Einziehung der Ware hinzu.

(4) Der bestellende Freund sollte dann natürlich auch versuchen,
von lepin den Kaufpreis zurückzubekommen.

Der Knackpunkt wird (1) sein - und nicht innerhalb weniger Tage
funktionieren.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


stefanraulfs
17.10.2016, 19:09
@heinz

Re: Wutausbruch! Einem AFOL reicht es jetzt mit dreisten Ideen-Dieben!

hahlo?

wer etwas offen ins Netz stellt, sollte damit rechnen!!!!



IngoAlthoefer
17.10.2016, 19:16

Als Antwort auf den Beitrag von stefanraulfs

Re: Wutausbruch! Einem AFOL reicht es jetzt mit dreisten Ideen-Dieben!

stefanraulfs hat geschrieben:

wer etwas offen ins Netz stellt, sollte damit rechnen!!!!

Quatsch. Urheberrecht ist auch für Objekte gedacht,
die man nicht im dunklen Keller versteckt.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


stefanraulfs
17.10.2016, 19:34
@IngoAlthoefer

Re: Wutausbruch! Einem AFOL reicht es jetzt mit dreisten Ideen-Dieben!

so böse wie es auch ist, man muss nachweisen können dass es eigenes geistiges Eigentum ist!!!

...und vor Allem, wann man es getan hat!!!



IngoAlthoefer
17.10.2016, 19:40

Als Antwort auf den Beitrag von stefanraulfs

Etlichen AFOLs reicht es jetzt mit dreisten Ideen-Dieben!

stefanraulfs hat geschrieben:

man muss nachweisen können dass es eigenes geistiges Eigentum ist!!!
...und vor Allem, wann man es getan hat!!!

Kein Problem: Auf das Dokumentationsfoto einen Copyright-Vermerk
inclusive Datum (Jahreszahl; oder etwas genauer Jahres- und Monatszahl;
oder noch besser Einhang bei 1000steine, wo durch das Datum des
Postings sichergestellt ist, dass es höchstens eine Stunde jünger
sein kann.

Wer kann gut bauen und hat Lust, die Klon-Company vorzuführen?
Ich wäre als Helfer dabei. Durch meine China-Kontakte könnte ich
auch mithelfen, die Sache in China an die Glocke zu hängen.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


stefanraulfs
17.10.2016, 19:57
@IngoAlthoefer

+2Re: Etlichen AFOLs reicht es jetzt mit dreisten Ideen-Dieben!

Wer kann gut bauen und hat Lust, die Klon-Company vorzuführen?
Ich wäre als Helfer dabei. Durch meine China-Kontakte könnte ich
auch mithelfen, die Sache in China an die Glocke zu hängen.


Na das ist doch gut, so können wir alle zusammen die Welt retten!!!



Steinemann , ranghaal gefällt das


Steinemann
17.10.2016, 20:13

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: lepin wird man früher oder später an die Kandarre kriegen

Sicher nicht !!!
Dann gibt es halt einen neuen Namen wie LEPON o.ä. und weiter geht's.


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


mkolb
17.10.2016, 20:51

Als Antwort auf den Beitrag von Meisterschnorrer

+1Re: Wutausbruch! Einem AFOL reicht es jetzt mit dreisten Ideen-Dieben!

Meisterschnorrer hat geschrieben:


Viel schlimmer finde ich diejenigen, die den Krempel kaufen.


die gewöhnlichen Käufer wissen gar nicht, daß es eine Kopie von einem AFOL ist und dort das Copyright verletzt wurde. Außerdem ist es den Leuten egal.
Leider.

Tschau
Martin



meine Anlagen im Internet:
http://www.martin-kolb.de/bricks
https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


Steinemann gefällt das


Farnheim
17.10.2016, 21:05

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+2Re: lepin wird man früher oder später an die Kandarre kriegen

Hallo Ingo,
ich befürchte nicht, dass man Lepin so schnell an seine Moulding-Maschine pinkeln kann. Wenn es noch nicht einmal große, europäische Automobilhersteller schaffen den Bau hiesiger China-Klone zu unterbinden...

Ich sah mal in einer Doku über chinesisches Plagiieren, dass vor allem dort ein immenser Markt nach solchen Fälschungen besteht. Bleiben wir mal beim Beispiel Auto. Dort gibt es z. B. ein SUV zu kaufen, das dem Range Rover Evoque zum Verwechseln ähnlich sieht.

[image]


Oben der Brite und der Klon der gelben Gefahr.

Der Grund, weshalb so gern gefälscht, ideengeklaut und raubkopiert wird ist, dass der Chinese an sich gerne europäische Autos fährt. Fernwest-Autos sind dort echte Statussymbole. Weil aber die Importe horrend teuer sind und sich der gemeine 0815-Chinese keines unserer Fahrzeuge so richtig leisten kann, wird dort fleißig gefälscht. So fährt Herr Wu zwar keinen echten Range Rover Evoque, ist ihm aber auch herzlich wumpe, solange er nur wie einer aussieht.

Mittlerweile gehen europäische Automobilhersteller Joint-ventures mit chinesischen Autobauern ein, um u. a. einen solch dummdreisten Ideenklau zu verhindern. Und scheint es zu helfen. Die dreisten Kopien auf der Shanghai Motor Show werden weniger.

Diese Geschichte kann man sicher 1:1 in jeden erdenklichen Wirtschaftssektor schubsen. So auch in unseren. Ich denke, wer in diesem unseren geschilderten Falle wirklich was Erfolg versprechendes tun könnte, wäre TLC selbst. Man sollte dabei Lepin nicht versuchen am langen Arm verhungern lassen. Das wäre reine Zeitverschwendung. Stattdessen wäre es viel schlauer, das Potenzial und seine Ressourcen dieses Spielzeugherstellers für sich zu nutzen. Bspw. mithilfe einer eigenen Produktsparte für den asiatischen Markt, die auch ins Budget eines gewöhnlichen Chinesen passt.

Das hilft den Modellbauern derzeit zwar bescheiden wenig, könnte aber ein möglicher Schritt sein, dass es zukünftigen AFOLs und ihren MOCs nicht so ergeht.

Grüße,
Maik


[image]
EBM-Lounge Langeoog 2020!


Steinemann , JuL gefällt das


17 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: