Don Rose
03.12.2018, 21:54

Ersatz der Batterien durch Akkus (Lego City Eisenbahn mit Power Function)

Hallo an die Lego-Experten, ich brauche einen Rat.

Es geht um das Set LEGO® CITY 60197 Personenzug, das bisher standardmäßig mit sechs 1,5 Volt Batterien betrieben wurde. Statt nach einigen Spielstunden die Batterien wegzuschmeißen und neu gekaufte einzusetzen, würde ich gern Akkus verwenden. Diese haben aber nur 1,2 V, der Zug hat bei den letzten Batterien bei 1,17 V Restspannung abgeschaltet. Bei 1,2 V Akkus bleibt da also nicht viel Spielraum. Beim heutigen Test mit vollen Akkus (1100 mAh) fuhr der Zug zwar, aber langsam und nach 10-15 Minuten war Schluss. Das ist keine Alternative.

Nun hatte ich folgende Ideen:
- statt sechs Batterien sieben Akkus verwenden -> Platzproblem im Batteriekasten
- gleich einen 9 V Block Akku (8,4 V) einsetzen -> geringere Leistung (max. bis 600 mAh)
- 2 9V-Block Akkus parallel einbauen -> Platzproblem im Batteriekasten

Der originale Batteriekasten sollte nicht verändert werden. Alternativ muss ich den kompletten Kasten ersetzen. Welche Vorschläge könnt ihr mir dazu machen? Gibt es Akkus, mit denen ihr bei diesem Set gute Erfahrungen gemacht habt?

Was mich zusätzlich stört, sind die Schrauben beim Batteriekasten. Akkus könnten nicht direkt geladen werden, sondern jedes Mal ein- und ausgebaut. auch hier sind Tipps willkommen.

Vielen Dank und eine schöne Adventszeit,
Don R.

PS: Ach ja, stromführende Schienen



7 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Frankman
04.12.2018, 08:05

Als Antwort auf den Beitrag von Falk

+1Re: Ersatz der Batterien durch Akkus (Lego City Eisenbahn mit Power Function)

Guten Morgen,

bei mir ist der 60197 seit zwei Wochen im Dauereinsatz.
Meine Kinder haben mal wieder Lust auf Eisenbahn und da ich mir den neuen
Zug kürzlich gekauft habe, lag es auf der Hand, den intensiv zu testen.

Jetzt zu deinem Problem:
Ich fahre alle Züge (Power Functions auf dem Dachboden) und auch jetzt Powered up mit Eneloop AAA 750mAh.
Die Akkus aus dem Zug musste ich bislang einmal laden, da wirklich komplett leer. Volle Geschwindigkeit ist
nicht möglich, da der Zug sonst aus den Kurven kippt. Somit sind mit diesen Akkus alle meine Kriterien
erfüllt. Ich kann die Akkus nur wärmstens empfehlen.

Gruß
Frankman



Ben® gefällt das


Lok24
04.12.2018, 09:30

Als Antwort auf den Beitrag von Don Rose

Re: Ersatz der Batterien durch Akkus (Lego City Eisenbahn mit Power Function)

Hallo,

Don Rose hat geschrieben:

Beim heutigen Test mit vollen Akkus (1100 mAh) fuhr der Zug zwar, aber langsam und nach 10-15 Minuten war Schluss.

Ich habe nicht diesen Zug, sondern andere PF-Züge, aber dass er mit vollen Akkus nur langsam fährt finde ich sehr ungewöhnlich. Und ich habe die Akkus auf zwei Ausstellungen in diesem Jahr ca. einmal am Tag gewechselt, also nach ca. 4-6 Stunden.

Fährt er denn mit Batterien so schnell, dass er aus der Kurve fliegt?



Haenk
04.12.2018, 10:30

Als Antwort auf den Beitrag von Don Rose

Re: Ersatz der Batterien durch Akkus (Lego City Eisenbahn mit Power Function)

Ich habe keine Erfahrung mit diesen "neuen" Akku-Typen, aber wie waere es mit NiZn AAA-Akkus (gibt es z.B. von Ansmann).
900mAh und 1.6V Nennspannung - das duerfte wohl praktischer als die 1.2V der NiMH sein.
Allerdings erfordern diese Akkus ein spezielles Ladegeraet.



Ben®
04.12.2018, 18:42

Als Antwort auf den Beitrag von Frankman

Re: Ersatz der Batterien durch Akkus (Lego City Eisenbahn mit Power Function) // Eneloops und fertig

Moin Moin!

Kann meinem Vorredner nur 100% zustimmen! Löt- und Bastellösungen für ein so triviales Problem an einer "Kindereisenbahn" scheinen mir wirklich ziemlich übers Ziel hinausgeschossen. Kann man sicher so machen, aber als Problemlösung an den Fragesteller scheint es mir unangemessen. Nur meine persönliche Einschätzung.

Eneloop AAA rein und die Kiste läuft zumindest stundenlang problemlos....

Leg Godt!

Ben


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!"


Dansen
04.12.2018, 19:16

Als Antwort auf den Beitrag von Lego LegoundnochmalsLego

Re: Ersatz der Batterien durch Akkus (Lego City Eisenbahn mit Power Function)

Okay stimmt bei 2800mAh war ich bei den AA Akkus... die kleinen halten bei mir aber auch lange...

Viele Grüße Dansen



Falk
04.12.2018, 20:28

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: Ersatz der Batterien durch Akkus (Lego City Eisenbahn mit Power Function) // Eneloops und fertig

Ben® hat geschrieben:

Löt- und Bastellösungen für ein so triviales Problem an einer "Kindereisenbahn" scheinen mir wirklich ziemlich übers Ziel hinausgeschossen. Kann man sicher so machen, aber als Problemlösung an den Fragesteller scheint es mir unangemessen. Nur meine persönliche Einschätzung.

Der Fragesteller hatte selbst die zusätzlichen Batterien angesprochen und damit Bastellösungen in's Spiel gebracht.



Lok24
06.12.2018, 09:22

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: Ersatz der Batterien durch Akkus (Lego City Eisenbahn mit Power Function) // Eneloops und fertig

Hallo,

Im Prinzip ja, ja und ja.

ich möchte aber noch ein paar Dinge zu bedenken geben:

- Der PuP Hub ist ein BT-Gerät, es verbraucht also mehr Strom als ein IR-Empfänger. Ich gehe aber davon aus, dass das kaum merklich ist, ich habe bei meinen 2 SBrick keine Beobachtungen in die Richtung gemacht.

- Der TE schreibt, dass der Zug nur langsam fährt - das finde ich erstaunlich. Evtl ein mechanisches Problem irgendwo?

- Batterien haben ein völlig andere Entladekurve als Akkus und sind nach 50% Entladung auch bei ca 1,2V, da klagt auch niemand.....

- die Idee mit irgendwelchen RC-Lipos: nur wenn man weiß was man tut. Die Dinger haben oft keine integrierte Ladeelektronik und kommen von irgendwo her, nicht umsonst warnt die Feuerwehr regelmäßig vor solchem Zeug.


Grüße

Werner



Lok24
15.12.2018, 09:38

Als Antwort auf den Beitrag von Don Rose

Editiert von
Lok24
15.12.2018, 10:01

Re: Batterielaufzeiten ungenügend? (Lego City Eisenbahn mit Powered up)

Hallo,

es mehren sich tatsächlich Berichte zu diesem Thema.

Jetzt wird im Paralleluniversum berichtet:
Eneleoop mit PF 6 Stunden, mit Powered Up 2 Stunden.
(selber Zug)

Auch die Verbindungsentfernungen scheinen bei max 15m zu liegen, wobei offenbar andere BT-Verbindungen in der Nähe die Zuverlässgkeit stören.

Zum Thread von jopieK bei EB :
https://www.eurobricks.co...owered-up-a-tear-down/



0001
15.12.2018, 12:49

Als Antwort auf den Beitrag von Falk

Re: Ersatz der Batterien durch Akkus (Lego City Eisenbahn mit Power Function)

das sieht schon sehr cool aus

[image]



Lok24
15.12.2018, 13:03

Als Antwort auf den Beitrag von 0001

Re: Ersatz der Batterien durch Akkus (Lego City Eisenbahn mit Power Function)

0001 hat geschrieben:

das sieht schon sehr cool aus

Wofür ist der dritte Motor? Und welche Art Empfänger nutzt Du?



1 nachfolgender Beitrag ist ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: