Dirk1313
15.06.2020, 14:35

Editiert von
Dirk1313
15.06.2020, 14:45

+16LEGO 10277 Crocodile Locomotive ab 1.Juli 2020 erhältlich

[image]


Das 18+ Set LEGO 10277 Crocodile Locomotive enthält 1.271 Teile und zwei Minifiguren. Es wird 99,99 Euro UVP kosten und ist ab dem 1. Juli erhältlich.

Die Lok ist 52 Zentimetern lang und 16 Zentimeter hoch und kann mittels
Powered Up Hub 88009 (49,99 Euro UVP) und 88013 Großer Motor (34,99 Euro UVP) motorisiert werden (Komponenten sind nicht enthalten).

Ich werde in den nächsten Tagen einen ausführlichen Review des Sets auf 1000steine.de posten und mir auch die Möglichkeiten zur Motorisierung genauer ansehen. Selbstverständlich werde ich auch die Zugkraft testen :-)

[image]


[image]


[image]



Alle Bilder der Pressemitteilung:
https://photos.app.goo.gl/cc8aGmvMCfb19PNJ6


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Planung 2020: Skaerbaek Fanweekend


Thomas52xxx , Lok24 , Turez , Luggi , Matze2903 , mcjw-s , IngoAlthoefer , Technix , Rico , Evans , Tad16o , martin8721 , Pudie® , simon84 , doe , sachsi gefällt das (16 Mitglieder)


31 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Dirk1313
16.06.2020, 17:06

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

LEGO 10277 Crocodile Locomotive - „schwebende“ Räder

Hallo,

So, ich bin mit dem Bau ganz gut fortgeschritten (ausführlicher Bericht spätestens am Wochenende).
Hier sieht man das mit den „schwebenden“ Rädern ganz gut.

Der Grund dafür ist sehr einfach: die Haftreifen!
Sie sitzen sowohl auf den Rädern unter dem Mittelkasten als auch unter den äußeren großen Rädern.
Hierdurch kommt der Abstand zum Gleis zustande.

[image]


[image]


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Planung 2020: Skaerbaek Fanweekend


Seeteddy
16.06.2020, 17:30

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Seeteddy
16.06.2020, 17:33

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - „schwebende“ Räder

LLF, Hallo Dirk,

meinen Dank dafür, dass du dich so ausführlich mit diesem Modell beschäftigst.
Dirk1313 hat geschrieben:


[image]


Selbst als Nichteisenbahner kann ich nicht verhehlen, dass die Lösung, mit den Rädern ohne Spurkränze, optisch suboptimal wirkt. Man hat immer den Eindruck, bei Rädern ohne Spurkranz, dass die einen kleineren Durchmesser haben, was die optische Erscheinung wahrnehmbar beeinträchtigt. Da ich weniger an ideologischen Grabenkämpfen, aber dafür mehr an technischen Lösungen interessiert bin, habe ich mir ein paar Lösungen überlegt. Ohne das Modell zur Hand kann ich die natürlich nicht nachprüfen.
1. Wäre es möglich, die Verbindungskupplung eine Noppe weiter vom mittleren Wagenkasten weg zu verschieben, damit die Wagen mittig über dem Gleis abknicken, in Kurven?
2. Würde es dann funktionieren, auch die Räder ohne Spurkranz, gegen solche mit einem solchen auszutauschen?
3. Wenn 1. + 2. nicht funzt. Könnte man dem hängenden Rad nicht auch einen Haftreifen (zur Not aus Fahrradschlauch) verpassen?

Wie gesagt, nach dem Motto: "Zugeschaut, Mist gebaut!" äh sorry, "Mitgedacht, mit gemacht!" als unverbindlicher Garniervorschlag.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


DAN42BR
16.06.2020, 18:20

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - „schwebende“ Räder

Hallo ne Frage ,
Was ist an den großen Speichenräder anders als bei den Vorgänger Modellen?
Oder meint man die kleinen 38340 Kunststoffräder?
Es gibt die Info das 71044 Disney-Zuges und dieser Lok neue Räder sind!
Gruß Franz



Lok24
16.06.2020, 18:22

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - „schwebende“ Räder

Dirk1313 hat geschrieben:

Der Grund dafür ist sehr einfach: die Haftreifen!
Sie sitzen sowohl auf den Rädern unter dem Mittelkasten als auch unter den äußeren großen Rädern.
Hierdurch kommt der Abstand zum Gleis zustande.

Ja, das dachte auch. Aber auch auf Deinem Bild wirkt es so, als würde der Vorbau nach rechts (also vorne) abfallen. Eine optisch Täuschung?



Dirk1313
16.06.2020, 18:25

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+2Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - „schwebende“ Räder

Optische Täuschung.
Hier die fertige Lok. Werde gleich zum Bauraum fahren und Fahrtests machen.

[image]


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Planung 2020: Skaerbaek Fanweekend


stephanderheld , Thomas52xxx gefällt das


Dirk1313
16.06.2020, 18:32

Als Antwort auf den Beitrag von DAN42BR

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - „schwebende“ Räder

Hallo,

Das sind keine neuen Räder. Sind die gleichen wie im Emerald Express.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Planung 2020: Skaerbaek Fanweekend


stephanderheld
16.06.2020, 18:46

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - „schwebende“ Räder

Hallo Dirk,

erst einmal schönen Dank für die ausführliche Beantwortung hier zu den gestellten Fragen, und zu der insgesamt sehr schönen und detaillierten Set-Rezension!


Ich muss gestehen, ich bin ein wenig neidisch auf dein Testexemplar. Aber die zwei Wochen bis zum offiziellen Erscheinungstermin werden sicher schnell verfliegen.

Auf den Photos, und speziell in der (gerenderten?) Seitenansicht sieht das schwebende Rad sehr unschön aus. Aber in der Seitenansicht sieht man auch horrormäßige Spalten zwischen den einzelnen Steinen der Vorbauten. Denke das liegt ein wenig an der Art der Darstellung.


Die stark gezahnten einzelnen Schienenstränge verschlimmern den optischen Eindruck wahrscheinlich noch.

Ich würde mal vermuten daß das auf richtigen Fahrgleisen dann doch gleich ein wenig anders (sprich: gefälliger) aussieht.

Freue mich sehr auf einen Fahrbericht und eventuell sogar ein erstes Fahrvideo?



Bei den braunen Teilen fallen mir gleich ein halbes Dutzend andere Lok-Klassiker ein, die sich damit in Zukunft moccen lassen.

Hatte mich ja gestern ein wenig über die Aufkleber geärgert. Inzwischen habe ich gelesen, dass es hauptsächlich Printe sein sollen, und nur die Displayplakette ein Sticker ist. Stimmt das soweit? Kannst Du eventuell noch ein paar Detailbilder der bedruckten Steine zeigen?

Danke, und viel Spaß beim Testfahren


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Dirk1313
16.06.2020, 19:58

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

+1Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - „schwebende“ Räder

Hi Stephan,

Natürlich konnte ich die Probefahrt nicht abwarten. Musste aber erstmal zum LEGO Keller fahren und alles vorbereiten. Weitere gute Bilder wollen auch noch geschossen werden, da ich ja einen sehr ausführlichen Testbericht schreiben möchte - der sollte vor dem Wochenende fertig sein.

Hier mal eine Testfahrt ohne Motor. Das LEGO Krokodil wird hier vom HA-Bricks Krokodil geschoben. Daran hängen dann noch fünf schwere Personenwagen. Alles kein Problem, in der HA-Bricks Lok (aus echten LEGO Steinen) sind zwei PF L-Motoren verbaut!


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Planung 2020: Skaerbaek Fanweekend


siegen gefällt das


MTM
16.06.2020, 21:30

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Bauschritte :)

Dirk1313 hat geschrieben:


[image]



LEGO scheint unser Klagen über zu wenige Teile pro Bauschritt erhört zu haben, wenn der Wagenkasten in Bauschritt 8 schon so weit fortgeschritten ist.



MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Thomas52xxx
16.06.2020, 21:49

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - „schwebende“ Räder

Dirk1313 hat geschrieben:

[image]


Wie schaut diese Sicht aus, wenn die beiden Radsätze durch welche mit Spurkranz ausgetauscht werden? Passt das dann? Für ein reines Standmodell könnte man diese ja zusätzlich beilegen.

Sind die "Mixels"-Gelenke im Betrieb eigentlich nicht arg steif?


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


3 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: