Dirk1313
15.06.2020, 14:35

Editiert von
Dirk1313
15.06.2020, 14:45

+16LEGO 10277 Crocodile Locomotive ab 1.Juli 2020 erhältlich

[image]


Das 18+ Set LEGO 10277 Crocodile Locomotive enthält 1.271 Teile und zwei Minifiguren. Es wird 99,99 Euro UVP kosten und ist ab dem 1. Juli erhältlich.

Die Lok ist 52 Zentimetern lang und 16 Zentimeter hoch und kann mittels
Powered Up Hub 88009 (49,99 Euro UVP) und 88013 Großer Motor (34,99 Euro UVP) motorisiert werden (Komponenten sind nicht enthalten).

Ich werde in den nächsten Tagen einen ausführlichen Review des Sets auf 1000steine.de posten und mir auch die Möglichkeiten zur Motorisierung genauer ansehen. Selbstverständlich werde ich auch die Zugkraft testen :-)

[image]


[image]


[image]



Alle Bilder der Pressemitteilung:
https://photos.app.goo.gl/cc8aGmvMCfb19PNJ6


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Planung 2020: Skaerbaek Fanweekend


Thomas52xxx , Lok24 , Turez , Luggi , Matze2903 , mcjw-s , IngoAlthoefer , Technix , Rico , Evans , Tad16o , martin8721 , Pudie® , simon84 , doe , sachsi gefällt das (16 Mitglieder)


25 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Thomas52xxx
16.06.2020, 07:27

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - Interview mit Chef-Designer Jamie Berard

Dirk1313 hat geschrieben:

Dann wechselte er zu unserer Creator Expert-Gruppe, um andere Dinge zu designen, aber eines der ersten Dinge, die wir von ihm tun ließen, war das Krokodil!

Intern lebt Creator Expert also weiter


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Dirk1313
16.06.2020, 08:06

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - Interview mit Chef-Designer Jamie Berard

Hi Micha,

Ja, sie soll etwas besser funktionieren, ist aber auch erst in der kostenpflichtigen Version „lernfähig“.

Also bei dieser Übersetzung sehe ich nur geringe Vorteile für Deepl:

Original:

We have tried to stay true to the six-studs-wide experience that LEGO City trains offer. I know that the LEGO Disney Train has gone wider. We did not want to take that approach as we still believe in the six-studs-wide design, plus little room for details on the sides. That’s partly because of efficiency since you should get a better experience with battery life and power.

Deepl:

Wir haben versucht, der sechsstufigen Erfahrung, die LEGO City Züge bieten, treu zu bleiben. Ich weiß, dass der LEGO Disney-Zug breiter geworden ist. Wir wollten diesen Ansatz nicht verfolgen, da wir nach wie vor an das sechs Etagen umfassende Design glauben, das an den Seiten nur wenig Raum für Details lässt. Das liegt zum Teil an der Effizienz, da man mit der Batterielebensdauer und der Leistung eine bessere Erfahrung machen sollte.

Google:

Wir haben versucht, der Erfahrung mit sechs Stollen, die LEGO City-Züge bieten, treu zu bleiben. Ich weiß, dass der LEGO Disney Train breiter geworden ist. Wir wollten diesen Ansatz nicht verfolgen, da wir immer noch an das Design mit sechs Nieten und wenig Platz für Details an den Seiten glauben. Dies liegt zum Teil an der Effizienz, da Sie die Akkulaufzeit und die Leistung besser kennenlernen sollten.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Planung 2020: Skaerbaek Fanweekend


Micha2
16.06.2020, 10:22

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Micha2
16.06.2020, 10:24

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - Interview mit Chef-Designer Jamie Berard

Hallo Dirk,

ich sage ja auch nicht, dass deepl >gigantisch< besser ist als Google. Aber punktuell und im Detail dann eben doch (auch ohne die kostenpflichtige Lernfähigkeit), was sowohl einzelne Wörter und deren Übersetzung betrifft als auch des öfteren einen flüssigeren, gefälligeren, weniger holprigen Satzbau.

Ich dachte halt nur, ich geb den Tip mal, weil Deepl nicht so bekannt ist.
Ob Du es nutzt oder lieber beim Gewohnten bleibst ist natürlich Deine Sache. Ich brauche das nicht oft, aber da beide kostenlos sind habe ich zumindest für mich entschieden, bei Bedarf dann das Bessere zu nutzen :-)



Seeteddy
16.06.2020, 10:35

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+2Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - Interview mit Chef-Designer Jamie Berard

Hi Dirk,

zunächst vielen Dank fürs Vorstellen des tollen Steinespenders. Damit lassen sich auch wunderbar alte Italienische oder schwedische E-Loks bauen!

Dirk1313 hat geschrieben:

Hi Micha,

Ja, sie soll etwas besser funktionieren, ist aber auch erst in der kostenpflichtigen Version „lernfähig“.

Also bei dieser Übersetzung sehe ich nur geringe Vorteile für Deepl:

Original:

We have tried to stay true to the six-studs-wide experience that LEGO City trains offer. I know that the LEGO Disney Train has gone wider. We did not want to take that approach as we still believe in the six-studs-wide design, plus little room for details on the sides. That’s partly because of efficiency since you should get a better experience with battery life and power.

Deepl:

Wir haben versucht, der sechsstufigen Erfahrung, die LEGO City Züge bieten, treu zu bleiben. Ich weiß, dass der LEGO Disney-Zug breiter geworden ist. Wir wollten diesen Ansatz nicht verfolgen, da wir nach wie vor an das sechs Etagen umfassende Design glauben, das an den Seiten nur wenig Raum für Details lässt. Das liegt zum Teil an der Effizienz, da man mit der Batterielebensdauer und der Leistung eine bessere Erfahrung machen sollte.

Google:

Wir haben versucht, der Erfahrung mit sechs Stollen, die LEGO City-Züge bieten, treu zu bleiben. Ich weiß, dass der LEGO Disney Train breiter geworden ist. Wir wollten diesen Ansatz nicht verfolgen, da wir immer noch an das Design mit sechs Nieten und wenig Platz für Details an den Seiten glauben. Dies liegt zum Teil an der Effizienz, da Sie die Akkulaufzeit und die Leistung besser kennenlernen sollten.

Übersetzungsprogramme sind erstaunlich doof, besonders wenn man bedenkt, wieviel Pulver allein Guugel in die Entwicklung von künstlicher Intelligenz versenkt;
dann könnt ihr doch gleich beim "Profi" anfragen:

Seeteddy:

Wir haben versucht zu stehen wahr zu der sechs Stöpsel-Weite Experiment das LEGO Stadt Tränen offerieren. Ich weiß das der LEGO Disney Träne hat gegangen weiter. Wir taten nicht wünschen zu nehmen das Anschleichen als wir still glauben in der Sechs-Stöpsel-Design, plus kleiner Raum für Details an der Seiten. Dass teilweise zugrunde von Effektivität seit du solltest werden ein besser Experiment mit Batterie Leben und Leistung.


kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


martin8721 , Ben® gefällt das


Mylenium
16.06.2020, 10:54

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - Interview mit Chef-Designer Jamie Berard

Seeteddy hat geschrieben:

künstlicher Intelligenz


...künstliche Dummheit. Solange das alles vor allem auf statistischen Modellen und linearen Entscheidungsbäumen beruht, wird sich das auch nicht entscheidend ändern, egal wieviele Milliarden da verplempert werden.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Dirk1313
16.06.2020, 11:18

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+3LEGO 10277 Crocodile Locomotive - Details zum Antrieb!

Hallo,

Eben traf mein Review-Exemplar ein und somit kann ich jetzt ein paar Fragen zum Antrieb beantworten:

1. Welche Achsen werden angetrieben?
Wie schon vermutet, die beiden Achsen unter dem mittleren Wagenkasten werden angetrieben (beide Achsen!)

2. Wo sitzt der Motor?
Auch hier wie vermutet: unter dem mittleren Wagenkasten

3. Ist da Platz für einen PF-IR Empfänger?
Ich würde sagen: nein - aber ich werde das noch ausprobieren

[image]


[image]


[image]


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Planung 2020: Skaerbaek Fanweekend


Thomas52xxx , RobbyRay , martin8721 gefällt das


Dirk1313
16.06.2020, 17:06

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

LEGO 10277 Crocodile Locomotive - „schwebende“ Räder

Hallo,

So, ich bin mit dem Bau ganz gut fortgeschritten (ausführlicher Bericht spätestens am Wochenende).
Hier sieht man das mit den „schwebenden“ Rädern ganz gut.

Der Grund dafür ist sehr einfach: die Haftreifen!
Sie sitzen sowohl auf den Rädern unter dem Mittelkasten als auch unter den äußeren großen Rädern.
Hierdurch kommt der Abstand zum Gleis zustande.

[image]


[image]


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Planung 2020: Skaerbaek Fanweekend


Seeteddy
16.06.2020, 17:30

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Seeteddy
16.06.2020, 17:33

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - „schwebende“ Räder

LLF, Hallo Dirk,

meinen Dank dafür, dass du dich so ausführlich mit diesem Modell beschäftigst.
Dirk1313 hat geschrieben:


[image]


Selbst als Nichteisenbahner kann ich nicht verhehlen, dass die Lösung, mit den Rädern ohne Spurkränze, optisch suboptimal wirkt. Man hat immer den Eindruck, bei Rädern ohne Spurkranz, dass die einen kleineren Durchmesser haben, was die optische Erscheinung wahrnehmbar beeinträchtigt. Da ich weniger an ideologischen Grabenkämpfen, aber dafür mehr an technischen Lösungen interessiert bin, habe ich mir ein paar Lösungen überlegt. Ohne das Modell zur Hand kann ich die natürlich nicht nachprüfen.
1. Wäre es möglich, die Verbindungskupplung eine Noppe weiter vom mittleren Wagenkasten weg zu verschieben, damit die Wagen mittig über dem Gleis abknicken, in Kurven?
2. Würde es dann funktionieren, auch die Räder ohne Spurkranz, gegen solche mit einem solchen auszutauschen?
3. Wenn 1. + 2. nicht funzt. Könnte man dem hängenden Rad nicht auch einen Haftreifen (zur Not aus Fahrradschlauch) verpassen?

Wie gesagt, nach dem Motto: "Zugeschaut, Mist gebaut!" äh sorry, "Mitgedacht, mit gemacht!" als unverbindlicher Garniervorschlag.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


DAN42BR
16.06.2020, 18:20

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - „schwebende“ Räder

Hallo ne Frage ,
Was ist an den großen Speichenräder anders als bei den Vorgänger Modellen?
Oder meint man die kleinen 38340 Kunststoffräder?
Es gibt die Info das 71044 Disney-Zuges und dieser Lok neue Räder sind!
Gruß Franz



Lok24
16.06.2020, 18:22

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive - „schwebende“ Räder

Dirk1313 hat geschrieben:

Der Grund dafür ist sehr einfach: die Haftreifen!
Sie sitzen sowohl auf den Rädern unter dem Mittelkasten als auch unter den äußeren großen Rädern.
Hierdurch kommt der Abstand zum Gleis zustande.

Ja, das dachte auch. Aber auch auf Deinem Bild wirkt es so, als würde der Vorbau nach rechts (also vorne) abfallen. Eine optisch Täuschung?



9 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: