Dirk1313
15.06.2020, 14:35

Editiert von
Dirk1313
15.06.2020, 14:45

+16LEGO 10277 Crocodile Locomotive ab 1.Juli 2020 erhältlich

[image]


Das 18+ Set LEGO 10277 Crocodile Locomotive enthält 1.271 Teile und zwei Minifiguren. Es wird 99,99 Euro UVP kosten und ist ab dem 1. Juli erhältlich.

Die Lok ist 52 Zentimetern lang und 16 Zentimeter hoch und kann mittels
Powered Up Hub 88009 (49,99 Euro UVP) und 88013 Großer Motor (34,99 Euro UVP) motorisiert werden (Komponenten sind nicht enthalten).

Ich werde in den nächsten Tagen einen ausführlichen Review des Sets auf 1000steine.de posten und mir auch die Möglichkeiten zur Motorisierung genauer ansehen. Selbstverständlich werde ich auch die Zugkraft testen :-)

[image]


[image]


[image]



Alle Bilder der Pressemitteilung:
https://photos.app.goo.gl/cc8aGmvMCfb19PNJ6


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Planung 2020: Skaerbaek Fanweekend


Thomas52xxx , Lok24 , Turez , Luggi , Matze2903 , mcjw-s , IngoAlthoefer , Technix , Rico , Evans , Tad16o , martin8721 , Pudie® , simon84 , doe , sachsi gefällt das (16 Mitglieder)


10 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

IngoAlthoefer
15.06.2020, 16:47

Als Antwort auf den Beitrag von Luggi

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive ab 1.Juli 2020 erhältlich

Also, die Gestaltung auf der Schachtel ist genial.

Luggi hat geschrieben:

Echt ein schickes Set. ..

[image]


Das Mittelteil könnte man alleine für sich genommen
als genialen Triebkopf einer Strassenbahn umfunktionieren.
Dazu sollte man natürlich die Stromabnehmer etwas schrumpfen.

In Preßburg soll es im frühen 20. Jahrhundert solch eine Tram gegeben haben...

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Technix
15.06.2020, 17:00

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

+2Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive ab 1.Juli 2020 erhältlich

Mylenium hat geschrieben:

Luggi hat geschrieben:
Hoffentlich muss man das nur so bauen, wenn man die Lok motorisieren möchte


Würde ich mal so sehen. Sind ja recht eindeutig zwei Kugelgelenke (vermutlich das und das) zu erkennen und es dürfte nicht all zu schwierig sein, die wegzulassen bzw. zu ersetzen und die Nasen ranzuschieben.

Mylenium


Aber dan stehen doch die Räder sehr nah zueinander, was dann auch wieder scheiße ausschaut.
Ich bleibe dabei: "Das Krokodil"-Ach, hör uff zu lügen und sach die Wahrheit:
Die Lok sieht scheiße aus!

Grüße
Technix


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Fat Boy , martin8721 gefällt das


Feanor
15.06.2020, 17:01

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Editiert von
Feanor
15.06.2020, 17:03

+3Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive ab 1.Juli 2020 erhältlich

Hi,


Lok24 hat geschrieben:

Hallo,

und warum stehen die nicht auf gleicher Höhe?
Hab ich noch nicht verstanden.



ich denke mal, das liegt an den Haftgummis der Spurkranzräder, die diese etwas höher stehen lassen. Da das ja meist eh nur noch gerenderte digitale Bilder sind, wird das hier ins Gewicht fallen, beim Original wird (hoffentlich) das Gewicht der Lok die Blind Driver auf die Schiene drücken.....



ich fürchte man muss das so bauen, wenn man durch die Kurven und Weichen kommen will.
Für ein Standmodell kann man bestimmt "zusammenschieben".
Die "besseren" Bilder waren alle schräg aufgenommen....



Du brauchst eine Steinbreite Spiel zwischen den Vorderwagen und dem Lok-Kasten für R40 Kurven/Weichen, aber nicht über die gesamte Fläche.
Bei meinem Krokodil habe ich in der Mitte den Spalt zum einen mit 2x2er Bricks mit seitlich angesnotteten 1x4 Fliesen (welche gleichzeitig noch das Treibzahnrad der L-Motoren stabilisieren) und am Lock-Kasten mit den angesnotteten seitlichen Fenstern "kaschiert". Dadurch schließt sich die Lücke optisch bei gleichbleibender Kurven/Weichen Tauglichkeit.
Lego wird hier aber wieder Sicherheitsfaktor 50 eingerechnet haben, dass es ja zu keiner Reibung zwischen Steinen kommt.

Der Motor wird hier vermutlich im mittigen Lok-Kasten sitzen. Bei einer 7 Noppenbreiten Bauweise (wie ja auch die Vorderwagen im Lego Modell) lassen sich die Motoren nur unter Aufgabe von Detail oder Stabilität in den Vorderwägen positionieren und mit dem nötigen Zahnrad Getriebe versehen. Problem sind hier u.a. die beiden "kugelförmigen" Details der Elektromotoren unter den 1x4 Arch Bricks. Die genau dort sitzen wo der Motor sitzen sollte
Meine Version läuft mit 2 L-Motoren, einer pro Vorderwagen/Drehgestell. Die vorderen Hauben sind daher vergleichsweise eher "wackelig" befestigt. Beim Fahrbetrieb und Sachegemäßer Handhabung kein Problem, würde aber keiner offiziellen "Lego-Stabilitäts-Kontrolle" standhalten.

1 L-Motor bei einer ca. 1000 Teile starken Lok ist mmn untermotorisiert und wird vermutlich kein Kraftprotz werden (zum Vergleich meine mit 2 PF L-Motoren zieht bis zu 6 MOC Wagen Problemlos ohne Haftgummis). Andererseits wiegt der durchschnittliche Lego Güterwagen (im Gegensatz zu gemoctem Material) fast nix, da diese ja meist nur gefühlt aus 20 Steinen zusammen gedröpelt sind. Also um Sohnemanns City Güterwagen im Kreis zu ziehen wird's allemal reichen. Authentische und damit Schwere Waggons gibt's ja offiziell von Lego zur Zeit eh nicht


Fazit für mich:
Auch wenn die Seitenansicht aufgrund der Spaltmaße eher verhältnismäßig "mau" ist, und die Lok wahrscheinlich im Original untermotorisiert ist, freue ich mich tierisch über dieses Modell, da es endlich wieder ein vernünftiges und authentisches offizielles Eisenbahnmodell gibt. Daher wird das ein direkter Tag 1 Kauf bei mir. Wird aber vermutlich eher ein Standmodell für mein Büro. Fahren lassen tu ich mein eigenes Kroko...

trotzdem, Lego...bitte mehr davon!!!!

LG

Andreas



Rico , Dirk1313 , martin8721 gefällt das


stephanderheld
15.06.2020, 17:47

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive ab 1.Juli 2020 erhältlich

Hmmm,

was soll man dazu sagen? Ich bin mal gespannt. Auf jeden Fall. Auch wenn ich momentan noch ein paar Fragen zum Modell habe.

Die mittleren Räder einer jeden Seite sind ja ohne Spurkränze. Wenn man da jetzt in jedes Schnauzenteil einen eigenen Motor einbauen würde, dann könnte man die Kraft ja doch nur über eine Antriebsachse auf die Schiene bringen. Von daher macht ein einzelner Motor im Mittelteil mehr Sinn.
Alle Räder mit Spurkränzen auszurüsten würde wahrscheinlich einen größeren Abstand zwischen Vorderteilen und Mittelteil erfordern. Und ein Stein Abstand sieht ja schon nicht so doll aus...

Ob dass dann in der Ansicht schräg von oben und/oder beim Fahren noch so arg aussieht wie in der Seitenansicht bleibt m.E. abzuwarten. Jedenfalls sehe ich hier durchaus Potential für Umbauten.



Daß der L-Motor sehr stark untersetzt werden muss damit er noch nen Hering vom Teller ziehen kann versteht sich eigentlich. Das ganze Fahrwerk schreit eigentlich danach, Leistung durch Reibung zu vernichten. Aber auch hier sehe ich durchaus Potential (interessant dürfte für mich noch die Frage werden, wie ich das Krokodingsbums mit 9V zum Fahren bringe).


Wie ist das eigentlich mit dem Licht? Auf den hübsch gerenderten Fotos und auf den Bildern der Verpackung leuchtet es so heimelig im Führerstand. Soll das auch nachrüstbar sein? Wird es PU LED in warmweiss geben? Oder ist das (wie ich vermute) nur wieder photoshopping nah an der Mogelpackung vorbei?




Nicht falsch verstehen, ich freue mich sehr über dieses Modell, nicht zuletzt als "Eisenbahnergänzungsset".
Aber diese Marketing-Kasperei finde ich inzwischen nur noch peinlich. Mal gespannt wann der Verkauf in Deutschland eingestellt wird, weil irgendein Verbraucherschutzverband wegen unlauterem Wettbewerb klagt *facepalm*


So, wo kann ich das jetzt bestellen? Wird es ein passendes B2C Giveaway dazu geben? Ein kleiner Prellbock oder so was in der Art wäre doch mal nett. Oder ein Bahnwärterhäusschen.

Jedenfalls schönen Dank für die Info. Das wird seit langem mal wieder ein Set dass ich Z.Z. (ziemlich zügig) bei TLC ordern werde


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


stephanderheld
15.06.2020, 17:54

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive ab 1.Juli 2020 erhältlich

Noch ein Goodie am Rande:

Sehr bezeichnend finde ich es, daß nicht mal die Marketingexperten die Aufkleber gerade platzieren können. Beim Lambo gibt es ja wohl nur Drucke, hoffe die Welle schwappt bei Zeiten dann auch auf Sets wie das Krokodilchen über (sprich: auf ein mögliches Nachfolgeset des selben in ein paar Jahren)

[image]


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Mylenium
15.06.2020, 17:56

Als Antwort auf den Beitrag von Technix

+1Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive ab 1.Juli 2020 erhältlich

Technix hat geschrieben:

Die Lok sieht scheiße aus!


Keine Ahnung. Der Hype um die Krokodile hat sich mir schon nicht erschlossen, als ich noch eine Modelleisenbahn hatte, weshalb ich da zu den Details recht wenig sagen kann. Schön ist für mich was anderes, egal in welchem Maßsstab und in welcher Umsetzungsform. Sicher bleibt festzuhalten, dass LEGO weit unter den Möglichkeiten bleibt, aber hey, das Ding kostet "nur" 100 Eier. Da muss man ja heutzutage schon froh sein! Da halte ich das mit den Spaltmaßen für ein lösbares Problem, sofern man sich damit auseinandersetzt. Ich bin mir sicher, wenn so ein Ding vom Himmel fallen würde, würde selbst mir was einfallen, das Ding entsprechend aufzumotzen und ein wenig aufzuhübschen, trotz meiner Ignoranz zum Vorbild.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Technix gefällt das


Technix
15.06.2020, 18:14

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive ab 1.Juli 2020 erhältlich

Wenn was vom Himmel fallen würde, würde ich Schutz suchen,
und, beim Teutates, hoffen, daß der Himmel nicht nachkommt.

Bei dem Preis evtl. noch als Teilespender nutzbar.
Braun für den Unterbau, Motor in eine GBC, ...


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Tad16o
15.06.2020, 18:15

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+1Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive ab 1.Juli 2020 erhältlich

IngoAlthoefer hat geschrieben:


als genialen Triebkopf einer Strassenbahn umfunktionieren.
Dazu sollte man natürlich die Stromabnehmer etwas schrumpfen.

In Preßburg soll es im frühen 20. Jahrhundert solch eine Tram gegeben haben...

Ingo.


Ich find, die Räder sind für einen solchen Einsatz zu groß. Die entsprechen umgerechnet etwa 1m Durchmesser.
Etwas viel für eine Straßenbahn.

Gruß Detlef



friccius gefällt das


Tad16o
15.06.2020, 18:21

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive ab 1.Juli 2020 erhältlich

Moin

Immerhin bringt die Firma etwas Besseres als die übliche Eisenbahn zustande. Ich denke, dass da einerseits der Druck des Wettbewerbs und andrerseits auch der Druck des Kunden eine Rolle gespielt hat. Aber entscheidend wird der Umsatz sein, wenn alle das Teil toll finden, aber trotzdem nicht kaufen, war es das wieder.

Womit ich jetzt keinen drängen will

Mal sehen, wie es weitergeht.

Gruß Detlef



Lok24
15.06.2020, 18:38

Als Antwort auf den Beitrag von Feanor

Re: LEGO 10277 Crocodile Locomotive ab 1.Juli 2020 erhältlich

Feanor hat geschrieben:

ich denke mal, das liegt an den Haftgummis der Spurkranzräder, die diese etwas höher stehen lassen. Da das ja meist eh nur noch gerenderte digitale Bilder sind, wird das hier ins Gewicht fallen, beim Original wird (hoffentlich) das Gewicht der Lok die Blind Driver auf die Schiene drücken.....


Dachte ich auch zuerst, aber die beiden Vorbauten fallen ja schräg ab, obwohl auch die vorderen Räder Gummis haben.



24 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: