Lok24
28.12.2019, 09:56

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Editiert von
Lok24
28.12.2019, 10:26

+12Re: Programmieren lernen in 5 Minuten - Minute 3

Hallo zusammen,


willkommen bei Minute 3, ein paar kleine Fingerübungen mit einem Motor.
Vorab: wenn ein Programm läuft ist rechts oben der rote viereckige Stop-Knopf. Wir werden ihn gleich brauchen:

So sieht unser erstes Programm aus:

[image]


Start und Motor an Port(Anschluss) A mit Geschwindigkeit 30.
Wenn man das startet läuft der Motor auch - hört aber nie mehr auf?
Also oben rechts "Stop" - Programm beendet.

Als Gegenmittel findet man im gelben Tab das Symbol für Programmende

[image]


Und nun - läuft der Motor gar nicht mehr, auch blöd.
Warum? Weil der Befehl "Motor" kommt und sofort darauf der Befehl "Programmende", und das stoppt alle Motoren.

Also im gelben Tab noch die Stoppuhr geholt, einfach hochschieben und dazwischenfügen, das geht von alleine, und lassen das Programmende weg (einfach ganz(!) nach unten ziehen) und ersetzen es durch "Motor Stop" (da gibt es zwei, die tun beide):

[image]


Ahhhhh! So wird's!

Jetzt lassen wir den Motor mal zurücklaufen (-30)

[image]


Geht auch.

Jetzt alles zusammenkleben, ein Lichtwechsel am Ende:

[image]



Ist aber langweilig, wenn es nur einmal läuft.
Im gelben Tab gibt es drei Schleifen-Blöcke:

[image]


Wir nehmen den linken (mit der runden Kerbe unten) und schieben ihn zwischen den Start-Block und unseren ersten Motorblock, er erweitert sich selbst und umschließt alles.
(ich habe noch eine Sanduhr und einen munteren Pfiff statt des Lichtwechsel eingefügt, aber das mag jeder selbst probieren.)

[image]



Zeit schon wieder um?
Beim nächsten mal betreiben wir unser MOC!

Grüße

Werner



Thomas52xxx , Flogo , tastenmann , Dirk1313 , Saori , Cran , Plastik , sachsi , KWAH_DRAHT , tmctiger , Ben® , JuL gefällt das (12 Mitglieder)


Gesamter Thread: