Monteur
22.04.2022, 14:10

Editiert von
Monteur
22.04.2022, 14:27

+42Messerschmitt Kabinenroller

Hallo,

Heute mal ein Messerschmitt Kabinenroller.

Ich sicherlich noch mehr aus dem Model rausholen können, wenn ich es größer gebaut hätte,
aber dann hätte es gar nicht mehr in den Maßstab meiner anderen Modele gepasst.

Bilder zur Vorlage findet ihr hier.

Hintergrund Info gibt es hier.


[image]



[image]



[image]



Die Nummernschilder sind selbst gemacht, die Klebestreifen an den Scheiben sind aus Sticker Resten von LEGO.

Wenn ihr dann mal einen auf der Straße seht, muß es kein original aus den 50ern sein, seit 2021 gibt es ihn wieder,
auf Wunsch auch mit E-Antrieb.

Gruß
Michael


Andere haben eine Schraube locker, mir fehlen nur LEGO Steine.

[image]


15 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Monteur
27.04.2022, 23:50

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Messerschmitt Kabinenroller

Hallo Klaus,

Sehr schön, aber das sind Bauten die ein wenig breiter als drei Noppen sind.

Deine Beschreibung der Bautechnik die du hier erklärst kann ich nur Bedingt folgen.
Da es keine Außenecken zu den Käseecken gibt würde das ganze auf jeden Fall in eine Richtung eckig wirken.
Des weiteren würde es durch die Verwendung von Platten nicht mehr wirklich durchsichtig sein,
(ja meine Windschutzscheibe ist jetzt auch nicht wirklich klar) und unruhig wirken.
Ich sehe daher meine Lösung als den kleinst möglich Kompromiss an, das bauen mit Lego ist und bleibt ein Kompromiss.

Gruß
Michael


Andere haben eine Schraube locker, mir fehlen nur LEGO Steine.

[image]


JuL
28.04.2022, 05:41

Als Antwort auf den Beitrag von Monteur

Re: Messerschmitt Kabinenroller

Saluton!

Monteur hat geschrieben:

Deine Beschreibung der Bautechnik die du hier erklärst kann ich nur Bedingt folgen.
Da es keine Außenecken zu den Käseecken gibt würde das ganze auf jeden Fall in eine Richtung eckig wirken.
Des weiteren würde es durch die Verwendung von Platten nicht mehr wirklich durchsichtig sein,
(ja meine Windschutzscheibe ist jetzt auch nicht wirklich klar) und unruhig wirken.
Ich sehe daher meine Lösung als den kleinst möglich Kompromiss an, das bauen mit Lego ist und bleibt ein Kompromiss.

Das mit dem kleinstmöglichen Kompromiß ist so 'ne Sache. Ein weiterer
möglicher wäre das hier:

[image]


Ist, glaube ich, nicht ganz das, was Seeteddy meinte, aber geht, wenn ich ihn ein
bißchen verstanden habe (ganz nämlich auch nicht), in seine Richtung.

Ad LEGO & Co.!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


Thekla
28.04.2022, 09:55

Als Antwort auf den Beitrag von Monteur

Re: Messerschmitt Kabinenroller

Moin Michael,


Ich hoffe das ich deinen Ansprüchen gerecht geworden bin.


Na, aber Hallo! Fantastrilliardisch! Besonders die Gabel ist Hammer, insgesamt sehr fein geworden! Was so eine Bemerkung doch rauskitzeln kann!

Wenn ja werde ich Morgen oder Übermorgen bessere Bilder bei BS hochladen.


Seufz, das gute, alte BS, ja bitte!


Die werden Tatsächlich mit der Zugmaschine verschraubt.


Upps, echt jetzt? Das gibt aber ein paar Fantastrilliarden Abzug!


[image]



Witzigerweise habe ich gerade vor ein paar Tagen das Gelenk in der Hand gehabt, die Teile lassen sich nicht trennen, ohne das man alles zerstört. Habs beim Stammtisch dabei gehabt, reihum hats niemand geschafft. Das obere Bild ist nett, aber unrealistisch.

Danke für Deine Mühe!

Gruß
Thekla


Berliner Steinkultur


LnSchmtt
28.04.2022, 16:47

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

Re: Messerschmitt Kabinenroller

Thekla hat geschrieben:



...

[image]



Witzigerweise habe ich gerade vor ein paar Tagen das Gelenk in der Hand gehabt, die Teile lassen sich nicht trennen, ohne das man alles zerstört. Habs beim Stammtisch dabei gehabt, reihum hats niemand geschafft. Das obere Bild ist nett, aber unrealistisch.

Danke für Deine Mühe!

Gruß
Thekla


Hi Thekla,

Das geht schon,wenn man mit mehreren XL Motoren eine Achse antreibt hats mir bei meinem LKW schon öfters die alte Kardanwelle zerlegt
Mit den neueren Kardanwellenteilen die es seit ein paar Jahren gibt hält das aber Bombenfest,zumindestens gegen Drehbeanspruchung.
Zum wieder zusammenbauen der Kardanwelle empfiehlt sich eine durch die Mitte gesteckt Bar die das Herzstück in Position hält während man die gegenseite wieder drauf macht.

Gruß Leon



Thekla
28.04.2022, 18:22

Als Antwort auf den Beitrag von LnSchmtt

Re: Messerschmitt Kabinenroller

Moin,

jaaa gut, so einen LKW hatten wir jetzt „ zufällig“ beim Stammtisch nicht dabei, nur unsere Finger und damit ging’s definitiv nicht.

Gruß
Thekla


Berliner Steinkultur


Seeteddy
28.04.2022, 19:12

Als Antwort auf den Beitrag von Monteur

Re: Messerschmitt Kabinenroller

Hallo Michael,

ich dachte mir schon, dass die Erklärung so klar ist wie Kloßbrühe - deshalb ran an die Klötze!

Da bekanntlich ein Bild mehr sagt als 1000 Worte, kommt hier ein ganzer Roman:

[image]


Ansicht von schräg vorne.
Zur Demo habe ich nur die Fahrgastwanne schnell, aus wenigen Teilen, zusammengestöpselt.
Ich habe beim Bauen gemerkt, dass die eine Lage transparenter Platten, unter der Dachkuppel, sogar eingespart werden kann, das Dach trägt's auch so, stabil genug.

[image]


Ansicht schräg von hinten.
Da wirkt der Schneewittchensarg noch schnittiger.

[image]


Hier stehen zwei mutige Jagdflieger vor ihrem Gefährt.
-
Aber aller Mut war vergebens, unser Maitre du Cuisine hat sie köstlich zubereitet - et voila:

[image]


Fertig! "Mensch in Aspik"

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


JuL
28.04.2022, 22:05

Als Antwort auf den Beitrag von Monteur

Re: Messerschmitt Kabinenroller

Saluton!

Monteur hat geschrieben:


[image]


[image]


Sieht klasse aus!
Wie Thekla finde ich speziell die Gabel super.
(Auch wenn die Breite eher zum ersten Bild paßt.)

Mit der Anhänger Kupplung habe ich es mir jetzt nicht einfach gemacht.

Ok, gerade durch die schwarze Linie des Hintergrunds im ersten Bild kann
ich's nicht erkennen. 3L-Stange??

Ad LEGO & Co.!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


Monteur
28.04.2022, 23:45

Als Antwort auf den Beitrag von JuL

Re: Messerschmitt Kabinenroller

Hallo Jul,

Danke für die Blumen.

JuL hat geschrieben:

3L-Stange?


So ist es, wir aber wahrscheinlich noch mal geändert.

Muß aber jetzt erst mal die Liste meiner LGP abarbeiten.



Gruß
Michael


Andere haben eine Schraube locker, mir fehlen nur LEGO Steine.

[image]


Monteur
29.04.2022, 00:05

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Messerschmitt Kabinenroller

Hallo Klaus,

Den einzigen Vorteil den ich hier sehe ist das du hinten die Abschrägung drin hast die bei mir fehlt,
dein Dach ist übrigens 1 Noppe zu lang, was dann von der Seide gesehen dann nur eine zwei Noppen breite
gerade Kante an der Kabine ergeben würde.
Ansonsten bleibe ich dabei, das ist mir zu unruhig und zu undurchsichtig. Der Roller sieht dann aus als
wenn er sich gerade Seitlich überschlagen hätte.

Nichts für ungut, aber ich bleibe erstmal bei meiner Version des Daches.

Gruß
Michael


Andere haben eine Schraube locker, mir fehlen nur LEGO Steine.

[image]


Seeteddy
29.04.2022, 18:19

Als Antwort auf den Beitrag von Monteur

Re: Messerschmitt Kabinenroller

Hallo Michael,
Monteur hat geschrieben:


Nichts für ungut, aber ich bleibe erstmal bei meiner Version des Daches.

na, da wirst du dich noch "freiwillig" um entscheiden, wenn meinen 45er Colt ziehe.

Spaß beiseite.
Mittlerweile ist mein zusammen gehudelter Entwurf kürzer geworden - und zwar vorne, weil die Frontscheibe ja eigentlich sehr steil ist. Auf 6 L komme ich, wenn nur ein klarer 1x1 mit Käseecke obenauf vorne dran ist. Die schönere, aber wieder weniger durchsichtige Frontscheibe, kommt dann auf 6 1/2 L, mit einem Gucklocheiner und senkrechter Käseecke zusätzlich vorn als Scheibe. Aber, bei solchen Entwürfen vergehen bei mir gewöhnlich 2 Wochen, in denen ich immer wieder zu verbessern versuche und umfrickele. Deswegen gibt's jetzt auch noch kein Bild des Zwischenstands.

Im Prinzip kommt man bei solchen Entwürfen immer an die Entscheidung, welchen Tod man sterben will, denn alle Details, Rundungen und Streben ,sind in dem Maßstab mit LEGO einfach nicht umsetzbar. Und so ist es ja auch in Ordnung, wenn Prioritäten nach eigenen Vorstellungen und Vorlieben unterschiedlich gesetzt werden.
Dich stört die zerklüftete, unterschiedlich transparente Haube, mich stört die gerade 3 L Dachkante in Rot vorn.

Interessant ist es ja, bei der Bildersuche, wenn man feststellt, dass die meisten realen Kabinenroller ein farbiges Dach haben, aber die meisten Modelle ein Transparentes. In der Praxis ist der Sonnenschutz wohl ein entscheidendes Kriterium.
Übrigens sind meine Vorstellungen von einer Fliegerhaube in eine andere Richtung abgedriftet; also die Hauben der alten Kampfflieger, so wie Dauntless, oder ganz extrem: Grumman Avenger

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Gesamter Thread: