H0mer
26.01.2021, 14:08

Lego VIDIYO

Hallo zusammen,
die Katze ist nun aus dem Sack - es ist eine VR Musikvideo App.
https://www.stonewars.de/...en-neue-sets-ab-maerz/

Der AFOL in mir freut sich über die ein oder andere printed tile – aber die ganze Idee finde ich äußerst fragwürdig. „Moderierter Content“ schreit förmlich nach Entäuschungen, wenn LEGO 3 Wochen braucht bevor ein Kind sein Video teilen kann nur weil bei den Moderatoren ein Berg von unmoderierten Videos liegt.

Das größte Fragezeichen ergiebt sich bei mir aber an folgender Stelle: „So dürfen z.B. nur Videos hochgeladen werden, in denen die Kinder nicht selbst zu sehen sind.“ Soweit ich das sehe ist auf jedem Werbebild ein Kind im Video?! Wenn genau diese dann nicht hochgeladen werden dürfen sondern nur lokal gespeichert – Wozu dann überhaupt die Social Media Plattform? Das soll mal jemand seinem Kind erklären: "Nein, du darfst das Video nur hochladen wenn du es mit Püppchen und Stofftieren machst. Wenn du im Bild bist kannst du es Oma Erna nicht schicken."

Eine weitere Frage die sich für mich als Elternteil ergeben würde: Was hindert mich daran die 2×2 tiles auszudrucken? Kostet für alle verfügbaren ein paar Cent und das Kind kann alle Effekte benutzen wie es mag. Wenn es sowieso ums spielen am Handy geht sehe ich doch nicht ein weit über 100€ auszugeben damit ein paar Effekte freigeschaltet werden. Bei den Minifiguren natürlich schwieriger, aber dann kaufe ich eben einmal das Lama und drucke den Rest der Fliesen aus…
Bei Hiddenside brauchte man immerhin das gesamte Set in aufgebautem zustand - hier nur ein paar flache Pixel.

Man muss sich natürlich vor Augen halten, dass AFOLs nun wirklich nicht die Zielgruppe sind, aber das ganze Unterfangen wirkt irgendwie wenig durchdacht. Als Elternteil wäre ich nicht bereit Unsummen für ein paar tiles auszugeben, als Kind fände ich es blöd, dass ich eigene (mit mir als Star) Videos nicht teilen kann, die Firma LEGO wird wohl heillos überfordert sein mit dem review der hochgeladenen Videos und wenn dann doch mal etwas unangemessenes auf der Platform landet kann ich mir den ein oder anderen Rechtsstreit vorstellen.



Mylenium
26.01.2021, 16:09

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Lego VIDIYO

H0mer hat geschrieben:

„Moderierter Content“ schreit förmlich nach Entäuschungen, wenn LEGO 3 Wochen braucht bevor ein Kind sein Video teilen kann nur weil bei den Moderatoren ein Berg von unmoderierten Videos liegt.

Das größte Fragezeichen ergiebt sich bei mir aber an folgender Stelle: „So dürfen z.B. nur Videos hochgeladen werden, in denen die Kinder nicht selbst zu sehen sind.“


Tja, verdammter Kinderschutz... aber klar, das wird dem Projekt eventuell das Genick brechen (abseits anderer Fragwürdigkeiten).

H0mer hat geschrieben:
Eine weitere Frage die sich für mich als Elternteil ergeben würde: Was hindert mich daran die 2×2 tiles auszudrucken?


Na faktisch macht sich der, der sie scannt/ fotografiert und weiterverbreitet einer Urheberrechtsverletzung schuldig. Dürfte aber in der Praxis keinen jucken. Von der technischen Seite her bleibt dann nur die Frage, welche Muster da erkannt werden, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass auch das recht schnell jemand ausknobeln wird und die farbigen Punktmuster irgendwo zu haben sind.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


riepichiep
26.01.2021, 16:14
@H0mer

Re: Lego VIDIYO

Wenn ich das richtig gelesen habe, kann man die Videos auch lokal speichern, oder? Dann kann man es ja trotzdem anderen weiterschicken.



H0mer
26.01.2021, 16:51

Als Antwort auf den Beitrag von riepichiep

Re: Lego VIDIYO

riepichiep hat geschrieben:

Wenn ich das richtig gelesen habe, kann man die Videos auch lokal speichern, oder? Dann kann man es ja trotzdem anderen weiterschicken.

[image]


Scheinbar muss das Video sogar zum lokalen auf dem Handy speichern moderiert sein.



AdmiralStein
26.01.2021, 17:23

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Lego VIDIYO

Ich teile die Ansicht, die auch im verlinkten im Artikel bei StoneWars bereits erwähnt wird, dass Lego hier versucht, auf den TikTok-Zug aufzuspringen. Wird sich zeigen, wie gut das gelingte oder ob es floppt. Wenn die Sets ein paar brauchbare neue Teile enthalten, die es sonst nicht gegeben hätte, bin ich glücklich.

H0mer hat geschrieben:

Eine weitere Frage die sich für mich als Elternteil ergeben würde: Was hindert mich daran die 2×2 tiles auszudrucken? Kostet für alle verfügbaren ein paar Cent und das Kind kann alle Effekte benutzen wie es mag. Wenn es sowieso ums spielen am Handy geht sehe ich doch nicht ein weit über 100€ auszugeben damit ein paar Effekte freigeschaltet werden. Bei den Minifiguren natürlich schwieriger, aber dann kaufe ich eben einmal das Lama und drucke den Rest der Fliesen aus…

Das sehe ich genauso, niemand hindert dich dadran. Ich würde es genauso machen.

H0mer hat geschrieben:
Man muss sich natürlich vor Augen halten, dass AFOLs nun wirklich nicht die Zielgruppe sind, aber das ganze Unterfangen wirkt irgendwie wenig durchdacht. Als Elternteil wäre ich nicht bereit Unsummen für ein paar tiles auszugeben, als Kind fände ich es blöd, dass ich eigene (mit mir als Star) Videos nicht teilen kann, die Firma LEGO wird wohl heillos überfordert sein mit dem review der hochgeladenen Videos und wenn dann doch mal etwas unangemessenes auf der Platform landet kann ich mir den ein oder anderen Rechtsstreit vorstellen.

Du vergisst die Unsummen, die die Eltern auch noch für ein Smartphone ausgeben müssen. Ok, viele Kids haben bereits eins. Aber reicht das? Läuft die App darauf? Hat das Gerät genug Speicher, um die Musikvideos zu speichern? Man schaue sich nur mal die Smartphone-Kompatibilitätsliste für PoweredUp an. Da stehen genau 17 Geräte drauf, von denen die meisten zum Zeitpunkt der Erstellung der Liste eher nicht im Günstig-Segment angesiedelt waren (mittlerweile ist die Liste veraltet, viele Geräte gar nicht mehr erhältlich).



AdmiralStein
26.01.2021, 17:29

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Lego VIDIYO

H0mer hat geschrieben:

riepichiep hat geschrieben:
Wenn ich das richtig gelesen habe, kann man die Videos auch lokal speichern, oder? Dann kann man es ja trotzdem anderen weiterschicken.

[image]


Scheinbar muss das Video sogar zum lokalen auf dem Handy speichern moderiert sein.

Ja es scheint so zu sein, dass die Videos in irgendeiner Form verschlüsselt auf dem Smartphone gespeichert werden. Möchte man sie aus der App exportieren, um sie anderweitig zu verwenden, müssen sie durch die Moderation. Da will Lego eindeutig schlechte Presse durch irgendwo veröffentlichte Videos verhindern, die nicht dem Geiste der Vidiyo-Idee entsprechen - um es mal ganz allgemein zu formulieren. Und bindet sich einen ganz schönen Klotz ans Bein, denn Moderation kostet. Aber das wird wohl bei den Sets eingepreist sein.



Lok24
26.01.2021, 17:42

Als Antwort auf den Beitrag von AdmiralStein

Editiert von
Lok24
26.01.2021, 17:52

+1Re: Lego VIDIYO

Hallo,

AdmiralStein hat geschrieben:

Du vergisst die Unsummen, die die Eltern auch noch für ein Smartphone ausgeben müssen. Ok, viele Kids haben bereits eins. Aber reicht das?

Wikipedia meint, das reicht:
zu TikTok: "Anfang Mai 2020 war die App erstmals über zwei Milliarden Mal heruntergeladen worden."

AdmiralStein hat geschrieben:
Läuft die App darauf?

Eine Lego-App? Rhetorische Frage, oder?

AdmiralStein hat geschrieben:
Hat das Gerät genug Speicher, um die Musikvideos zu speichern?

s.o.

AdmiralStein hat geschrieben:
Man schaue sich nur mal die Smartphone-Kompatibilitätsliste für PoweredUp an. Da stehen genau 17 Geräte drauf, von denen die meisten zum Zeitpunkt der Erstellung der Liste eher nicht im Günstig-Segment angesiedelt waren (mittlerweile ist die Liste veraltet, viele Geräte gar nicht mehr erhältlich).

Die Liste ist ja auch Schmarrn. LEGO behauptet Android 5.0, das ist von 2014! Sieben Jahre, das ist in dem Segment eine Ewigkeit.

Mein Tablet hier ist von 2016 und macht keine Zicken.

Edit: schau mal hier:
https://de.statista.com/s...en-nach-altersgruppen/
Gut, man muss nicht alles glauben was im Internet so steht....



freakwave gefällt das


p1ddly
26.01.2021, 18:00

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Lego VIDIYO

Verrückt, ich dachte Lego hätte mit Hidden Side gelernt, dass auf tote Gäule aufspringen nicht die beste Geschäftsidee ist - und dann hauen die gleich nochmal so eins raus.



Mylenium
26.01.2021, 18:12

Als Antwort auf den Beitrag von p1ddly

Editiert von
Mylenium
26.01.2021, 18:19

Re: Lego VIDIYO

p1ddly hat geschrieben:

Verrückt, ich dachte Lego hätte mit Hidden Side gelernt, dass auf tote Gäule aufspringen nicht die beste Geschäftsidee ist - und dann hauen die gleich nochmal so eins raus.


AR hat seine Anwendungen, aber ich halte das, was hier verkauft wird, jetzt für keine Killer-App und der Rest drumrum fühlt sich halt nach den üblichen Mikrotransaktionen bei Free-To-Play an, nur eben über den Umweg, Sets kaufen zu müssen, um die Fliesen zu bekommen. Alles andere halte ich für irrelevant. Eine wirkliche Community wird sich da wohl wegen der Restriktionen kaum bilden und da nun TikTok nachäffen zu wollen, ist sowieso einfach nur dumm, wenn TikTok selbst vielleicht in ein oder zwei Jahren wieder in der Versenkung verschwindet. Die Situation ist einfach viel zu dynamisch, um da mit sowas wirklich Fuß zu fassen.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


jankru
26.01.2021, 19:31

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Lego VIDIYO

Das wird sich nicht gegen die Internetgiganten Tik Tok, Snapchat und Instagram durchsetzen. In Deutschland hat von der App heute eh kaum einer was mitbekommen, weil Lego sich mal wieder einen Shitstorm eingefangen hat. Und zwar den heftigsten bis jetzt. Da geht die App gnadenlos unter.



27 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: