Lok24
24.11.2019, 10:22

+10Powered Up – Möglichkeiten der Steuerung

Hallo zusammen,

angeregt durch die Beiträge von
Marc möchte ich hier im ersten Teil nochmal aus meiner Sicht eine kleine Übersicht der verschiedenen Steuerungsmöglichkeiten zeigen und im zweiten dann eine Diskussion zur anderen Methoden anstoßen.

Die LEGO – Welt

[image]




Die Powered Up - App bietet die Programmierbarkeit und über die „Controller“ auch verschiedene Bedienoberflächen, die in Zukunft auch konfigurierbar werden sollen.


Andere Möglichkeiten mit Smart-Device

[image]



Bei beiden Apps ist das Verhalten der Motoren einstellbar (Motorkurve, Reverse etc), bei der BuWizz App die Bedienoberfläche (Slider, Button etc), bei der Brick Controller 2 App die Zuordnung der GamePad-Elemente zu den Devices und auch das Verhalte (on-off-toggle, button etc).

Die BuWizz App ist noch nicht ganz fertig im Bereich Powered Up , zeigt aber, was möglich ist.


Andere Möglichkeiten ohne Smart-Device


[image]



Hier ist das Hub nur symbolisch, damit kann man praktisch alles steuern, mit BAP z.B. auch SBrick oder gar EV3.Die Eingabegeräte sind beliebig, selbstgebaute Hardware, LEGO FB oder Gamepad. Allerdings muss man das selbst programmieren.

Funkfernsteuerung ? Warum nicht?

Eventuell kann man eine normale handelsübliche Funkfernsteuerung nutzen.
Man brauchte dazu ein Kästchen (ungefähr so groß wie eine Batteriebox), das einen Akku, einen Fernsteuerempfänger und einen Microprozessor enthält, der die FS-Befehle in BT-Befehle umsetzt.
Den kann man einfach irgendwo hinlegen oder in die Tasche stecken.

[image]



Aber: das ist nicht bidirektional, die LEGO Hubs sind ja immer auch Sender




Was sollte eine „universelle“ Steuerung können?

Zunächst einmal ein paar theoretische Überlegungen, welche Bestandteile man benötigt.
Als „Profil“ soll hier eine Sammlung aller Daten für ein bestimmtes Modell verstanden werden also beteiligte Hubs, Eingabe.., Motoren etc.

[image]



Das im gestrichelten Rahmen sei eine fertige Einheit die man an den Akku anschließt und die dann sofort läuft, die orangefarbenen Kästchen die Bedienelemente, die der Benutzer frei wählen und anordnen kann, also Hardware wie Paddle, Schalter, Taster etc.

Das Smart Device wird nur zum Erstellen der Profile (= Modelle) benötigt.

Die Profile

So ein Profil ist ungefähr als das hier zu denken:

[image]



Davon generiert man (auf dem Smartphone, Texteditor?) für jedes Modell eins und lädt es dann einmal in den Speicher des Prozessors (TTL, SSH, FTP?)

Wer braucht das?

Die Hauptkritikpunkte sind:

- wie steuere ich ein Modell, wenn LEGO den App-Support einstellt?
- es sollte eine „richtige“ Fernbedienung geben

Wie man sieht sind die Chancen, das alles auch ohne LEGO-App zu betreiben recht gut.

Was mir an den Smartphone-Lösungen gefällt:
Man kann die Fahreigenschaften schön parametrisieren

Was mit an den Smartphone-Lösungen nicht gefällt:
Es ist nicht haptisch, und ich möchte mein Modell im Blick behalten und nicht einen Bildschirm.

Soweit ein paar Ideen, was man noch basteln könnte, weitere Ideen sind willkommen!

Grüße

Werner



Magic11r , mcjw-s , tobb , Plastik , Ben® , JuL , Dirk1313 , Ruppie , Thomas52xxx , Saori gefällt das (10 Mitglieder)


Ruppie
08.02.2020, 09:40

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Powered Up – Topgear Car mit Bluetooth Pistolenfernsteuerung

Tag zusammen,

wie man sieht ist "Workbase V0.1" fertig

[image]



Was ist das:LEGO 42109 Top Gear Rally Car nur jetzt auch mit Funkfernsteuerung.
Der Controller wird am Ende noch in das Gehäuse verschwinden, ist in diesem Stadium einfach praktischer.
Bei Zeiten werde ich hier oder "anderen Orten", ausführlicher darüber berichten.

Momentan eben "Workbase V0.1" Basis für Hardware und Softwareanpassungen, Überlegungen zu zweckmäßigen Ergänzungen.

Haben:[/u]
- Auto fährt , macht was es soll, und wofür es gemacht wurde.
- In der Summe aller Dinge: Ansprüche an ein zielgruppengerechtes Bausteinset <--> präsise mechanik, zur sauberen Anlenkung durch FB ==> Sehr guter Kompromiss !!!
- Powered up + Auto sind gute Basis, besser als gedacht, insbesondere das BL Handset, eben die Daten vom HUB auch lesen und verarbeiten kann.
- Man lernt einiges: Die Aufgabe ist keine Raketenwissenschaft, viele kleine Dinge, in der Tiefe nicht unbedingt trivial.

Soll:[u][rot][/rot]

- meine Anlenkung der Steuerung ist noch zu Empfindlich, ich arbeite noch daran
Momentan darf sie bockig sein, ich will ja lernen und verstehen woher die Fehlereinflüsse kommen (außer von mir )

Ausblick:[u][/u]

Mein erstes Ziel sind immer noch Bluetooth Handheld FB gemäß "Keep it simple".

Aber:
Denkbar wäre auch eine APP für Tablet,Handy,PC über die die Einstelldaten der FB eingesehen und verändert werden können.
Wegen des internen Speichers kann diese FB sogar für mehrere ähnliche Sets (Orange Crawler...) verwendet werden...
Einstweilen hat der Controller hierfür auch genügend EEPROM Speicherplatz.

Es gibt eine LED (Blinkcodes müssen reichen, später vielleicht auch als RGB LED) : Bediener nicht überfordern.
Es gibt einen Taster :
-> Click, Doppelklick Events, zur Modelauswahl (Mangels BL Modelle lege ich fest das mir hier 4 reichen)
--> Rally Car
--> Crawler
--> 2 in Reserve

Die FB hat noch 2 analoge Regler:
A) Wegbegrenzung Lenkung (in mir nicht sicher ob ich den dauerhaft brauche)
B) Nullstellung Lenkung

--> in beiden Fällen kann es sein, das ich zukünftig beides nicht mehr brauche, dan sind es eben Reserve Kanäle ?

wir werden sehen


Fazit:
Ich habe immer noch nicht verstanden, warum derzeit kein (mir bekannter) Anbieter dieser "ferngesteuerten " Klemmbausteinssets, eine einfache und praktische FB, mindestens als Option anbietet,


abschließende Bewertung des Sets :

--> Ich hätte einen VK von ~150€ Liste, mit einfacher Steuerung in (auch klassische Bauform), Ausführung für realisierbar gehalten.


Bis demnächst:



Lok24
08.02.2020, 09:55

Als Antwort auf den Beitrag von Ruppie

Editiert von
Lok24
08.02.2020, 09:58

Re: Powered Up – Topgear Car mit Bluetooth Pistolenfernsteuerung

Was genau ist das alles und was macht das wie?


Was ist "BL"?



Ruppie
08.02.2020, 10:41

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Powered Up – Topgear Car mit Bluetooth Pistolenfernsteuerung

Hallo,

Lok24 hat geschrieben:


Was ist "BL"?

-> Habe schlicht das "E" in "Bluetooth low energy" vergessen, Verzeihung
Lok24 hat geschrieben:
Was genau ist das alles und was macht das wie?


Die Kurzfassung für das Rezept der Fernbedienung lautet vereinfacht:

a) Ein Microcontroller mit mindestens Bluetooth low energy Funkmodul, ADC Wandler + Digital I/O , + .... was man noch praktisch findet
+
b) Mindesten 2, hier 4, Potentiometer (Gas,Lenkung,Kanal 3, Kanal 4 - > als Reserve, derzeit 1 für Trimmung / 0° -Stellung der Lenkung nachjustieren.
+
C) 1 Schalter + 1 Taster
+
e) 1 blaue LED (vielleicht später RGB)
+
f) praktisches Gehäuse

noch kürzer:

- Man nehme einen geeignet erscheinenden Handsender einer nicht mehr benötigten Fernsteuerung.
- Entferne Sendemodul, alles was stört
- schließe den Rest sinnvoll an "deinen" Controller an"
--> fertig.

Die lange Geschichte:

Ich schreibe die Dokumentation ohnedies gerade zusammen, als Artikel für meinen Maker Account.
Wenn fertig oder "anderswo" veröffentlicht stelle ich hier mal einen link ein.

Bis demnächst

Marc



Lok24
08.02.2020, 10:52

Als Antwort auf den Beitrag von Ruppie

Re: Powered Up – Topgear Car mit Bluetooth Pistolenfernsteuerung

Ah verstehe. Das ist pfiffig.
Aber nur was für Bastler.

D.h. das car ist völlig unverändert Lego.



Ruppie
08.02.2020, 11:09

Als Antwort auf den Beitrag von Ruppie

Re: Powered Up – Topgear Car mit Bluetooth Pistolenfernsteuerung

Nochmals hallo,

hatte ich vergessen, falls das unklar war:
Die Fernsteuerung ist eine "normale" Fernsteuerung ähnlich aus dem "klassischen" RC Car Bereich.
Daher wird auch keine Form der "Brücke" , weder in Hardware, noch Software benötigt.

PS:
Ob es hilfreich ist, die Einstellwerte der FB über eine APP zu verwalten denke ich später mal nach,
derzeit ebenfalls nicht nötig.
Ziel war ja für diese einfache FB Typen keine weiteren Hilfen und oberflächen "zu Vermissen"

Bis denne .



Lok24
08.02.2020, 11:12

Als Antwort auf den Beitrag von Ruppie

Re: Powered Up – Topgear Car mit Bluetooth Pistolenfernsteuerung

Okay.
Damit ist wieder völlig offen was das eigentlich darstellt.

Schade.



Ruppie
08.02.2020, 11:17

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Powered Up – Topgear Car mit Bluetooth Pistolenfernsteuerung

Lok24 hat geschrieben:

Ah verstehe. Das ist pfiffig.
Aber nur was für Bastler.

D.h. das car ist völlig unverändert Lego.


Hallo,
du bastelst doch selber:
Wenn ich deine Artikel zusammenfasse hast du schon alles was du dafür benötigst.

Zum Auto und anderen Sets:
Ja das ist zunächst mal mein Anspruch: Mit der vorhandenem Basis möglichst ohne, oder wenigen Änderungen arbeiten.



Ruppie
08.02.2020, 11:26

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Powered Up – Topgear Car mit Bluetooth Pistolenfernsteuerung

Lok24 hat geschrieben:

Okay.
Damit ist wieder völlig offen was das eigentlich darstellt.

Schade.


Warum ?, Was ist da so schwierig daran:

Ums kurz zu machen: Ich schreibe vielleicht besser erst mal die Doku,



Falk
09.02.2020, 20:29

Als Antwort auf den Beitrag von Ruppie

Re: Powered Up – Topgear Car mit Bluetooth Pistolenfernsteuerung

Ruppie hat geschrieben:

Warum?

Weil ER hier PU Gott spielen will.



8 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: