vincentschoener
14.04.2018, 20:10

Lego Ideas auf Abwegen?

Hallo,
da ja oft über Lego Ideas gemeckert wird und viele die Politik beim Offenlegen des Ausschlussverfahren von Ideen bemängeln, hier mal ein Thread in dem ich gerne wüsste ob ihr findet, dass Ideas weiter bestehen , umstrukturiert oder sogar beendet werden sollte.

Mit freundlichen Grüßen
Vincent Schöner



6 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Lego3723
14.04.2018, 21:14

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Editiert von
Lego3723
14.04.2018, 21:16

Re: Lego Ideas auf Abwegen?

Ja, gerne noch etwas zu Verbesserungen:

Für mich hat es neben vieler Perlen leider auch viel zu viel "Müll" drin. Es macht keinen Spass die Perlen zwischen vielem Anderem zu suchen.
Wenn man ein Modell eingibt, werden dafür hohe Anforderungen an die Fotoqualität gestellt, die Modellqualität ist dabei wurscht.

Mein Verbesserungsvorschlag: Es gibt eine Vorsortierung für Modellqualität und Realisierungsmöglichkeiten. Sollte das nicht gewollt sein, braucht es eine minimale Stimmenzahl in den ersten Tagen, sonst fliegt das gleich raus.

Bzgl. Reich werden spreche ich durchaus die Spielregeln an, wir der jeweilige Gewinner doch beteiligt. Bis heute ist mir in keinem Forum einer begegnet. (Obwohl sich diesen Foren die Top-Leute verkehren)



friccius
14.04.2018, 21:22

Als Antwort auf den Beitrag von vincentschoener

Re: Lego Ideas auf Abwegen?

Hallo Vincent,

dieser Thread ist in meinen Augen überflüssig, da sich TLC wohl kaum erbarmen wird, nach den Mehrheitswünschen hier sein ideas-Konzept zu ändern.

Die Regeln zu ideas sind nachlesbar. Die Auswahl der Sets mag für den einen oder anderen Fan, der da Herzblut in sein Modell investierte, es bis in die Endauswahl schaffte und dann doch nicht zum Zug kam, bitter sein. Aber so ist eben das Leben und ich habe da volles Vertrauen in Lego. Sie werden schon wissen, was sich verkaufen läßt. Schließlich lebt die Firma ja davon.

Ich selbst kaufe von ideas nur das, was mich persönlich anspricht und mir gefällt. Also nicht alles.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Dirk1313
14.04.2018, 21:34

Als Antwort auf den Beitrag von Lego3723

Re: Lego Ideas auf Abwegen?

Bzgl. Reich werden spreche ich durchaus die Spielregeln an, wir der jeweilige Gewinner doch beteiligt. Bis heute ist mir in keinem Forum einer begegnet. (Obwohl sich diesen Foren die Top-Leute verkehren)


Und was möchtest Du uns nun damit sagen? Das es die Leute garnicht gibt, deren MOCs zu Ideas Sets werden?
Bist Du denn international unterwegs? Ich habe einige der Gewinner bereits persönlich getroffen, z.B. in Dänemark und in den Niederlanden.

Und natürlich wird man mit der Teilnahme auch bei Erfolg des Sets nicht superreich. Ich meine die Höhe der Gewinnbeteiligung ist in den Teilnahmebedingungen erwähnt.
Rechne mal damit das mindestens 10.000 Sets verkauft werden.

Wenn man etwas am System bemängeln könnte dann dass es meistens die Vorschläge in die Endrunde schaffen für die die Erbauer mächtig die Werbetrommel gerührt haben. Auf vielen Wegen.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Turez
14.04.2018, 22:47

Als Antwort auf den Beitrag von vincentschoener

+2Re: Lego Ideas auf Abwegen?

Hallo zusammen,

verglichen mit vielen anderen Dingen, die LEGO derzeit so treibt, finde ich Ideas mittlerweile insgesamt wirklich gelungen. Zuallererst, weil es zur Veröffentlichung von Sets führt, die auf normalem Wege sicher nie erschienen wären. Mit einigen davon kann ich überhaupt nichts anfangen, andere gefallen mir ausgesprochen gut, und genau so abwechslungsreich soll es sein.
Darüber hinaus ist es einfach angenehm zu sehen, wie sich das Projekt in den letzten Jahren entwickelt hat. Angefangen mit einer lokalen Plattform in Japan (weshalb dort, ist mir bis heute nicht klar, aber egal) hat es sich über eine α- und β-Version (die auch so benannt waren) Stück für Stück merklich verbessert. Der Name wurde geändert, die Regeln wurden schrittweise sinnvoll weiterentwickelt, alles wird transparent im Blog veröffentlicht, wo es außerdem in Form von Interviews interessante Interaktionen zwischen dem Ideas-Team und den Fans stattfinden. Und überhaupt: Die Website funktioniert (bei LEGO längst nicht selbstverständlich) und die Regeln und das Verfahren sind klar beschrieben und leicht auffindbar. Man muss sich natürlich ein paar Minuten einlesen, Englischkenntnisse sind nötig (Übersetzer im Browser helfen ggf.), es gab auch negative Höhepunkte (z.B. die Umstände der Veröffentlichung des Ghostbustershauses) und hier und da wären weitere technische oder inhaltliche Verbesserungen hilfreich. Aber wie gesagt: In den letzten Jahren hat sich da schon viel getan, daher bin ich einigermaßen zuversichtlich, dass es hier auf gutem Wege weitergeht.

Dass auffällig viele Lizenzsets dabei sind finde ich zwar auch etwas schade, aber es ist natürlich erheblich einfacher, dafür die nötigen Stimmen zu holen, weil schon eine feste Fanbasis vorhanden ist. Eigenentwicklungen wie die Fischerhütte haben es erheblich schwerer, weil alle potentiellen Interessenten bei null abgeholt werden und vom Vorschlag überzeugt werden müssen. Die Lizenz dagegen wirkt oft in der Art "Es gibt Doctor Who bei LEGO? Juhu, kaufe ich, egal wie's aussieht!" Lizenzvorschläge grundsätzlich zu verbieten wäre mir aber zu drastisch. Mit der aktuellen Mischung kann jedenfalls noch ganz gut leben.

Mein Verbesserungsvorschlag: Es gibt eine Vorsortierung für Modellqualität und Realisierungsmöglichkeiten. Sollte das nicht gewollt sein, braucht es eine minimale Stimmenzahl in den ersten Tagen, sonst fliegt das gleich raus.

Naja, ein paar Tage sind aus meiner Sicht doch recht knapp. Aber vom Grundsatz her wurde diese Änderung schon lange aufgegriffen: https://ideas.lego.com/bl...4198-8a58-f8e83cfa74c6

Bzgl. Reich werden spreche ich durchaus die Spielregeln an, wir der jeweilige Gewinner doch beteiligt. Bis heute ist mir in keinem Forum einer begegnet. (Obwohl sich diesen Foren die Top-Leute verkehren)

Die Gewinner müssen ja schon allein deshalb online aktiv sein, um ihre Projekte bekannt zu machen. Natürlich eher in den größeren englischsprachigen Foren wie Eurobricks oder Brickset. Vor längerem meine ich in einem dieser Foren gelesen zu haben, dass die 1% Beteiligung etwa den Wert eines neuen Kleinwagen ergeben.

Gruß
Jonas


[image]


Unterstütze diese Lok bei IDEAS und zeige LEGO, dass es wieder an der Zeit für eine richtige Creator-Expert-Eisenbahn ist! (Bild=Link)


Dirk1313 , tomo gefällt das


vincentschoener
14.04.2018, 22:52

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Re: Lego Ideas auf Abwegen

@friccius mich hat einfach nur interessiert was andere denken.

Ich persönlich kaufe auch nur das, was mir gefällt, jedoch kann ich mir doch trotzdem wieder mehr Sets wünschen, die ich kaufen würde. Zum Thema Lizenzsets: ich kann persönlich einfach nicht verstehen, warum bestehende Lizenzen nicht genutzt werden. Das wäre eine wahre Goldgrube für Lego. Wäre I am your father realisiert worden, hätte ich mir auch wieder etwas in der Star-Wars Weöt gekauft.
Ich habe auch nichts gegen Lizenzen an sich, mir ist relativ egal ob das Set eine Lizenz hat oder nicht, jedoch finde ich sollte man lizenzsets produzieren, die man auch ohne Bezug kaufen würde, z.B. wegen toller Teile oder tollem Design (z.B. TRON oder Saturn V). Ich würde mir allerdings nicht das Adventure Time-Set kaufen. Muss ich ja auch nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Vincent Schöner



voxel
15.04.2018, 02:08

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Also ich haette gerne ...

... diese Vorschlaege gehabt:

Gilmore Girls - Luke's Diner
Lego Store Modular Version
Lego Observatory - Mountain View

Vielleicht wurde der erste aus Lizenzgruenden ablelehnt. Bei den anderen beiden habe ich keine Ahnung, was TLG daran doof fand.



Hamster
15.04.2018, 07:21

Als Antwort auf den Beitrag von vincentschoener

Re: Lego Ideas auf Abwegen?

Hallo Vincent,

ich finde Ideas ganz interessant wenn ich auch mit vielen Sets nichts anfangen kann. Ich bin eben kein Fan von BBT oder Dr. Who und Adventures Times kenne ich erst gar nicht, ausserdem finde ich das Set hässlich. Ich kaufe eben die Sets die mir gefallen und das sind nur einige.
Bei der Auswahl frage ich mich oft warum dieses Set und wieso ein anderes nicht. Das liegt vielleicht daran das mein Geschmack nicht Massenkompatibel ist.


Gruß

Hamster


Matze2903
15.04.2018, 10:19

Als Antwort auf den Beitrag von vincentschoener

Editiert von
Matze2903
15.04.2018, 10:28

Re: Lego Ideas auf Abwegen?

Ich finde ideas eine nette Sache, wenn ich mir bewusst mache, das meine Stimme alles und nix bedeuten kann.

Sie kann die 10.000Stimme sein und das Moc in die review bringen.

Sie kann eine Anerkennungsstimme sein, d.h. die Stimmenanzahl des Mocs erreichte maximal 9.999


Im Falle der 10.000 Stimmen für ein Moc ist garnix erreicht, denn hier kommt die review und LEGO hat das letzte Wort und seit neuestem gibt es auch mal keinen Gewinner einer Reviewrunde.

Wenn ich mir also bewusst bin, das TLC mir vorgaukeln will, das ich hier aktiv am Setprogramm mitbestimmen kann, aber TLC zum Schluss ihre Leute entscheiden lässt, dann ist ideas ne nette Sache. Wenn nicht .... ich will nicht wissen, wieviel Leute glauben, mit ihrer Stimme viel beeinflusst zu haben.

Die sets gefallen mir insgesamt gut, auch wenn ich nicht viele gekauft habe (WallE , Yellow Submarine waren Geschenke, Ecto, Women of Nasa, TBBT gekauft) Die einzigen Sets, die nich nicht nachvollziehen kann, sind Volltron und Adventure Time aber man muß nicht alles verstehen und alles kaufen.

Ich schaue selbst nicht auf ideas, aber wenn jemand ein Set vorschlägt, das mir gefällt, logge ich mich ein und vote.

Ein Set habe ich bei ideas mehr unterstützt, musste aber erkennen, das ich halt vielleicht für 50 aber nicht für tausende Stimmen gut bin.

Im übrigen sehe ich (m)eine ideas Stimme als Anerkennungsstimme und nicht eine Stimme auf dem Weg zum Reichtum und Ruhm.
LG Matthias


Gußeiserner Dilettant und Spaß dabei!


Mylenium
15.04.2018, 10:24

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+3Re: Lego Ideas auf Abwegen?

Dirk1313 hat geschrieben:

Und die Art und Qualität der Sets, die Vielfalt etc. kann sich durchaus sehen lassen.


Welche Vielfalt? Wenn da gefühlt zweimal im Jahr ein Modell in die Runde tröpfelt, nachdem es vorher zweieinhalb Jahre in der "Development Hell" kreiselte, hat das recht wenig mit Vielfalt zu tun. Und es ist ja nicht so, dass man für so ein Modell wie die aktuellen "Tron"-Bikes da irgendwelche Höchstleistungen vollbringen muss. Aufwand und Nutzen stehen bei Ideas in keinem Verhältnis und die Qualität sowie thematische Auswahl mancher Sets verursacht eher Kopfschütteln und Facepalm-Momente. Klar, es gibt wirklich gute Modelle wie den megaknuffigen Angelladen, aber durch den viel zu langen Auswahlprozess und LEGOs sehr eigene Sichtweise im internen Review sterben viele gute Ideen schon auf 'nem Viertel der Strecke während manchmal der größte Schrott durchkommt.

Und natürlich ist dann von den zwei Modellen im Jahr eines ein "Lizenz-Modell". Wie sonst kommen wir zu Dingen wie "Adventure Time" oder "Voltron"? Und warum kommen wir dahin? Weil die Leute durch andere Lizenz-Sets einfach ihren Geschmack verbogen bekommen haben und sich scheinbar gar nicht mehr was anderes vorstellen können. Natürlich freut sich LEGO da, wenn das weggeht wie geschnitten Brot, aber man muss es ja nicht gut finden. So gesehen ist Ideas ben doch eher ein Griff ins Klo als eine sinnvolle und produktive Möglichkeit, das Interesse der User zu vermessen und sie das Produktprogramm beeinflussen zu lassen. Das böse Wort "scheinheilig" kommt einem allzu leicht in den Schädel, schon weil sich LEGO im Interesse der Wahrung seiner kommerziellen Interessen doch eine ganze Menge Einfluss sichert lange, bevor das Set überhaupt marktreif ist.

De facto ist Ideas also ziemlich nutzlos - der User hat nicht den Einfluss, der da vorgegaukelt wird, das Bewertungssystem wird durch die große Streuung der User verwässert und die Ausbeute ist mager. LEGO täte sicher besser daran, sich endlich mal 'ne qualifizierte Internet-/ Social-Media-Gruppe aufzubauen und die schon reichlich vorhandenen Quellen abzugrasen anstatt in ihrem Kontrollwahn zu versuchen, selber was aufzubauen und sich Einfluß zu sichern. My 2 Cents.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Lego3723 , JackAbfall , Hamster gefällt das


Matze2903
15.04.2018, 10:30

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Editiert von
Matze2903
15.04.2018, 10:32

Re: Lego Ideas auf Abwegen?

Welcher Aufwand?

Und die Themenwelt Ideas ist vielfältig, es sind Autos Raketen Häuser Filmszenen uvm dabei. Aber auch hier gilt, niemand muß kaufen.


Gußeiserner Dilettant und Spaß dabei!


14 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: