Flogo
25.02.2018, 18:28

+50Zweiteiliger Uerdinger Schienenbus (VT98+VS98)

Hallo LLL,

Heute möchte ich euch meinen überarbeiteten Uerdinger Schienenbus vorstellen. Mein VT98 war ja als ich ihn vorstellte noch mit einem Eisenbahnmotor angetrieben, von welchem nur eine Achse angetrieben wurde. Das reichte soweit für den Schienenbus allein und eventuell einen leichten Waggon. Irgendwann wurde der Schienenbus allein aber langweilig, also habe ich ihm noch einen Steuerwagen spendiert. Da tauchte dann allerdings das Problem auf dass die eine angetriebene Achse beim Anfahren immer unschön durchdrehte. Also musste doch ein Antrieb auf beide Achsen erfolgen. Da dies leider nicht mit einem Eisenbahnmotor geht habe ich einen M-Motor eingebaut mit einem Untersetzungsgetriebe auf beide Achsen. Somit war eine gute Geschwindigkeit und Zugraft gegeben. Im Betrieb mit dem Beiwagen zeigte sich dann aber dass die wenn auch geringen Zugkräfte zu hoch für meine Einsteckkupplungen waren, also wurden diese dann auch noch umgebaut. An der Vorderseite des Schienenbusses und des Steuerwagens wurde die Einsteckkupplung komplett entfernt und gegen eine Kupplungsattrappe getauscht. An den anderen Seiten wurden Magnete der 9V Ära fest angebaut. Auch wurde das Dach so umgebaut dass man nun sehr einfach die Batteriebox zum Batteriewechsel herausnehmen kann. Die Umlaufende Zierleiste unter den Fenstern wurde auch noch angebracht, wo es möglich war mit Platten bzw Fließen, sonst mit ausgeschnittenen weißen Streifen von leeren Aufkleberbögen.

[image]



[image]



[image]



[image]



Im Dezember habe ich angefangen ein Bayerisches Agenturgebäude zu bauen. Das Gebäude an sich steht schon, einzig das Umfeld mit Bahnsteig und Deko fehlt noch.
Passt super zum Zweiteiligen VT98:

[image]



[image]



Wenn es komplett fertig ist werde ich es noch einmal gesondert Vorstellen.

Wie gefällt euch mein Zweiteiliger Schienenbus?

Bis die Tage, Flo


[image]


www.noppenbahner.de


Tenderlok
25.02.2018, 20:25

Als Antwort auf den Beitrag von Flogo

Re: Zweiteiliger Uerdinger Schienenbus (VT98+VS98)

Hallo Flo,

Flogo hat geschrieben:

Wie gefällt euch mein Zweiteiliger Schienenbus?

sehr gut gefällt er mir! Sieht enorm realistisch aus.
An sich kann ich mit Dieseltriebwagen ja nicht so viel anfangen, aber das Modell ist richtig .
Hast du vielleicht noch ein paar Bilder vom Innenleben/der Technik?

Viele Grüße
Sven



Thomas52xxx
25.02.2018, 20:47

Als Antwort auf den Beitrag von Flogo

Re: Zweiteiliger Uerdinger Schienenbus (VT98+VS98)

Nicht nur der Schienenbus ist klasse.

Auch der Bahnhof hat es mir angetan. Der Stil des Bahnhof ist sofort wieder zu erkennen. Hier z.B. ein paar Fotos der Strecke Kemten-Isny. Und weil es so schön ist, gleich noch ein paar.

Der Strecke wurde mit "Wallers letzter Gang" ein würdiges Denkmal gesetzt.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


LoonyBrick
26.02.2018, 09:49

Als Antwort auf den Beitrag von Flogo

Re: Zweiteiliger Uerdinger Schienenbus (VT98+VS98)

Gefällt sehr gut . Ein Blick auf die Technik würde mich auch interessieren.


Meine Sets (unvollständig) bei Rebrickable


Flogo
26.02.2018, 21:37

Als Antwort auf den Beitrag von Tenderlok

Re: Zweiteiliger Uerdinger Schienenbus (VT98+VS98)

Hallo Sven,

Schön dass er dir gefällt und Danke für dein fettes Lob!

Wie gewünscht noch ein paar Detailbilder der Technik:

[image]


Schön zu erkennen der Antrieb mit Kegelrädern auf beide Achsen und die Kraftübertragung von großes auf
kleines Kegelrad vom Motor auf die Blindwelle als Untersetzung.

[image]


Einmal Seitenansicht mit den verbauten PF-Komponenten

[image]


Das Batteriefach kann ganz einfach so herausgenommen werden

[image]


Hier sieht man schön den Motor direkt hinter der Batteriebox.

[image]


Und die Magnetkupplung

Das wars von mir,

MfG, Flo


[image]


www.noppenbahner.de


Flogo
26.02.2018, 21:45

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Zweiteiliger Uerdinger Schienenbus (VT98+VS98)

Hallo Thomas,

Danke für dein Lob!

Ja die Strecke Kempten-Isny im Allgäu hat es mir auch angetan. Von der Strecke habe ich auch einige Fotos von eben so einem Agenturgebäude gefunden.
Aber das eigentliche Vorbild existiert leider schon länger nicht mehr, und zwar die Agentur Alfershausen an der ehemaligen Gredl-Strecke Roth-Greding.
Von dieser gibt es nur ca. eine Hand voll Bilder leider.

Deine Links muss ich mir in Ruhe noch einmal alle anschauen, habe es nur kurz überflogen. Richtig Interessant. Auch von diesem Film habe ich noch nichts gehört, den muss ich mir auch mal anschauen. Vielen Dank Thomas!

MfG, Flo


[image]


www.noppenbahner.de


Flogo
26.02.2018, 21:46

Als Antwort auf den Beitrag von LoonyBrick

Re: Zweiteiliger Uerdinger Schienenbus (VT98+VS98)

Hallo,

Schön dass er dir gefällt!

Bilder von der Technik habe ich in der Antwort auf Tenderloks Beitrag.

MfG, Flo


[image]


www.noppenbahner.de


Bricks for peace
28.02.2018, 10:44

Als Antwort auf den Beitrag von Flogo

Re: Zweiteiliger Uerdinger Schienenbus (VT98+VS98)

Glückwunsch! Sehr gelungen, dein Schienenbus. Ich mag Modelle ohne Noppen; beim Dach des Gebäudes widerum passen die Noppen. Hut ab!



Tenderlok
28.02.2018, 20:33

Als Antwort auf den Beitrag von Flogo

Re: Zweiteiliger Uerdinger Schienenbus (VT98+VS98)

Hallo Flo,

danke für die zusätzlichen Bilder!
Erstaunlich, was sich auf so engem Raum unterbringen lässt. Eine stehende Motorlagerung habe ich noch nie ausprobiert, wie hast du den stabil verankert?
Und wie zuverlässig funktioniert eigentlich der Empfänger "hinter Glas"?

Beste Grüße
Sven



Lok24
01.03.2018, 12:13

Als Antwort auf den Beitrag von Tenderlok

Re: Zweiteiliger Uerdinger Schienenbus (VT98+VS98)

Hallo Sven,

es geht immer eng zu, außer man baut im großen Maßstab

Hier mein Wismarer von innen, da sieht man wie der Motor befestigt ist

[image]



Die rote Seitenwand hat hinten Noppen, die in die Liftarms greifen und so alles zusammenspannen.

Grüße

Werner



Tenderlok
01.03.2018, 21:45

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Zweiteiliger Uerdinger Schienenbus (VT98+VS98)

Hallo Werner,

das

es geht immer eng zu, außer man baut im großen Maßstab

kann ich nicht bestätigen - auch bei den "Großen" klemmt es fast immer irgendwo...

Danke für die aufschlussreiche Explosionsdarstellung! Da ist ja wirklich jedes Fitzelchen Raum genutzt. Die Verzahnung mit den Seitenwänden über Liftarme gefällt mir, muss ich mir merken!

Herzliche Grüße
Sven