Dirk1313
10.02.2021, 15:00

+24Ein weißer Porsche - was nun? (Set Review)

[image]


Ich habe schon etliche Kommentare zum neuen LEGO Set 10295 LEGO® PORSCHE 911 TURBO und 911 TARGA gelesen, meist geht es um Form und Farbe. Für mich persönlich ist die Farbe perfekt, dazu später mehr.

Fangen wir mit der Verpackung an, die schwarzen Schachteln für Erwachsene sind uns ja inzwischen gut bekannt. Leider hat man diesmal auf Klebelaschen verzichtet und somit wird der Karton beim öffnen beschädigt, schade.

[image]


Die Anleitung ist ebenfalls wie inzwischen „gewohnt“ bei den 18+ Sets in schwarz gehalten und natürlich fehlt auch hier die Setnummer auf der Anleitung. Schön ist die Bebilderung in der Einleitung mit Hinweisen zur Geschichte des Wagens und auf den für das Set verantwortlichen LEGO Designer Mike Psiaki. Im Laufe der Bauschritte finden sich immer wieder kleine Informationsschnipsel zum Vorbild eingestreut - und alle Texte sind in Deutsch und Englisch!

[image]


Im Karton finden sich 12 Plastikbeutel für die zehn Bauschritte - ab Schritt 8 entscheidet man sich zwischen Turbo und Targa, dazu später mehr.

[image]


Aufkleber findet man im Karton keine, dafür mehrere bedruckte Teile! Speziell für dieses Set wurden der Porsche-Schriftzug, „Targa“ und „Turbo“ sowie ein weißer Slope mit dem Porsche Logo bedruckt. Dazu noch speziell für dieses Set bedruckte transparente Teile: zwei tranparente Panele mit einem kleinen Bogen und zwei transparente 1x2 Fliesen mit rotem Druck für die Heckleuchten.

[image]


Auch die speziell für dieses Set entworfenen Kennzeichen sind bedruckt:
Eines ist ein New Yorker Kennzeichen mit dem Namen des Lego Designers.
Ein weiteres ein Japanischen Kennzeichen mit den japanischen Schriftzeichen „Gunma“, eine 93 und der Setnummer. Gunma ist eine japanische Provinz mit tollen Bergstraßen einer Drifterszene. Das dritte Kennzeichen ist natürlich ein Stuttgarter Kennzeichen. Die Kombination S-CU 6000 findet sich auch auf historischen Fotos aus den 70er Jahren von Porsche 911 Fahrzeugen.

[image]


Beim Bau des Sets fallen sofort zwei verschiedenfarbige Technic Liftarme auf: LEGO möchte wohl vermeiden dass beim Bau linke und rechte Seite verwechselt werden (?)
Jedenfalls verschwinden die beiden Teile später unter Platten und hinter Technikbalken. Nur von der Unterseite werden sie sichtbar bleiben, stört aber nicht. Generell fand ich die, nicht übertriebene, Verwendung verschiedenfarbiger Teile manchmal sogar hilfreich beim Bauen.

[image]


Bei den neuen Teilen fällt zuerst der 1 x 1 - 1 x 2 Inverted Bracket in weiß auf. Die Form wurde erstmalig beim 2021 erschienen Super Mario Wiggler's Poison Swamp - Expansion Set eingeführt.
Besonders zu erwähnen ist natürlich der speziell für dieses Set angefertigte Slope für den Heckkotflügel. Mit diesem Element wurden wichtige Elemente der Formensprache des Wagens getroffen. Natürlich hätte man auch ein größeres Formteil pressen können um die Übergänge zwischen Kotflügel und Heck noch besser zu treffen. Andererseits hätte ich das für ein so aufwändiges Set für unpassend empfunden; LEGO hat eben einige Ecken und Kanten.

[image]


So finde ich die Proportionen des Fahrzeugs durchaus gut getroffen.

Ein kleines Detail hat mich besonders überzeugt: die Handbremse. Eigentlich ganz unscheinbar aber durch den Bau mittels Lichtschwert und Technic Pin wird der Knopf vorne an der Bremse schön umgesetzt. Ein anderes Detail des Cockpits stört mich hingegen: die Instrumententafel. Hier musste wohl unbeding ein relativ neues bedrucktes Teil, eine 1x2 Käseecke mit Instrumentenbedruckung zum Einsatz kommen. Aber warum? Klassisch gibt es, je nach Fahrzeug, fünf große Rundinstrumente. Hier hätten also vier oder fünf 1x1 Fliesen mit Taschobedruckung vollkommen ausgereicht. Läßt sich natürlich leicht umbauen.

[image]


[image]


Dafür sind dann die Sitze wieder super umgesetzt und sie lassen sich sogar nach vorne klappen.

Und dann die Lenkung: ich finde sie ist hervorragend umgesetzt, erlaubt einen ausreichend großen Lenkeinschlag und läßt sich aus dem Innenraum bedienen.
Um den Lenkeinschlag zu realisieren wurden die Radhäuser mittels Panelen und dem Einsatz von Fernrohren zur Befestigung des Radlaufs gut ausgeformt.

[image]


Nun steht die Entscheidung zwischen Turbo und Targa an. In der Anleitung kommt zu erst der Weiterbau aus Turbo, denn hier sind auch die meisten Teile erforderlich. Vorweg: ein Rückbau zum Targa ist nicht sehr schwer, aber natürlich wesentlich aufwändiger als die Umbauten beim Ford Mustang.

[image]


Markant sind die Verbreiterungen der Radhäuser an der Hinterachse, die Hinterachse ist natürlich auch breiter und ebenfalls ein Hingucker ist der Heckflügel. Aber auch beim darunter liegenden Motor wurden die Unterschiede zwischen Turbo- und normalem Saugmotor berücksichtigt. In der Anleitung findet sich dann noch ein merkwürdiger Vergleich zwischen den Herzen des 911er (Boxermotor) und dem „Herzen“ des LEGO Systems, einem roten 2x4 Stein.

Nach dem Bau der geschlossenen Turbo-Variante machte ich mich an den Rückbau und Umbau zum Targa. Das funktioniert recht gut.

[image]


Was also mache ich mit einem weißen Porsche Targa? Die Antwort war mir sofort klar als ich die ersten sehr verschwommenen Bilder von dem Set sah :-)

Der weiß-orange 911er der niederländischen Reichspolizei ist mein Favorit unter den Oldtimern, dazu diese weißen Polizei-Ledermäntel und Polizisten die im Targa mit Helm auf dem Kopf sitzen.

[image]


[image]


[image]


Somit danke ich LEGO für die Farbwahl ganz ausdrücklich :-)

Mein Fazit: die Form und die Proportionen des Vorbilds sind, so gut es eben mit LEGO Steinen möglich ist, getroffen. Mit ein paar mehr Formteilen wäre man noch näher am Original geblieben, aber dann hätte man wohl auch einen Revell-Bausatz kaufen können. Bei der Farbe hätte man sicher einen dunkleren Farbton wählen können, und dann wären die teils etwas kantigen Übergänge an der Karosserie vielleicht weniger aufgefallen.

(Die Figuren sind von Scala, der weiße Mantel ist ein Barbie-Accessoir)

Weitere Bilder:
Album: 911


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Events 2021: BricksLA (9-10.1.) - Brickvention (16.-17.1.) - PdC Online Fanweekend (19.-20.06.) - Skaerbaek Fanweekend (25.-26.09.) - SteinCHenWelt - BrickingBavaria


Jojo , Rooster , 911er , Pete378 , Seeteddy , mcjw-s , Turez , Valkon , dino , Heather , jrx_ , jopiek , doe , RobbyRay , Micha2 , Ferdinand , Karl-Heinz , boettch2 , ceram , vada , Farnheim , Tad16o , Andor , Plastik gefällt das (24 Mitglieder)


12 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

911er
13.06.2021, 21:03

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Ein weißer Porsche - was nun? (Set Review)

Seeteddy hat geschrieben:

Entweder hat man eine sauteure Spezialuhr im Old- bzw. Youngtimer eingebaut, ...

Wenn ich mir einen PORSCHE leisten kann, kann ich mir auch eine dieser, nicht unbedingt so sauteuren Spezialuhren, leisten.
Jo(911er)


Innovation ist die Fähigkeit, Veränderung als Chance und nicht als Bedrohung anzusehen. Steve Jobs


Technix
13.06.2021, 21:15

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

+1Re: Ein weißer Porsche - was nun? (Set Review)

Moin Cheffe.

Navigation hat geschrieben:

Also da fahrnse alle ihr H-Kennzeichen spazieren, aber Handy-Halterung an die Frontscheibe geklatscht


Du mußt über den Tellerand hinausschauen! Die Verbindung von Historie und Moderne entspricht doch dem Zeitgeist,
solltest du doch aber wissen in Zeiten von alteingessenen und neuangesiedelten Herstellern so mancher Produkte.
Du mußt außerdem bedenken, daß damals, als die Leute die da dann ja noch modernen Fahrzeuge führten,
ja nie, ach was schreibe ich, niemals am Ziel ankamen, also, weil sie irgendwo falsch abgebogen oder einfach in die Schlucht gefallen sind.
Oder, ganz banal, die Sonne nicht lesen konnten und darum die Zeitvorgaben nie, ach was schreibe ich, niemals erreichten.
Karten aus Papier sind zudem eine Umweltsünde! Denk mal an die Zukunft!
Stoppuhren kennt auch keiner mehr(die es in einem Streichelhandy außerdem auch nicht gibt).
Außerdem hat man die Hände frei, z.B. für Speis und Trank.

Grüße
Gunther


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Navigation gefällt das


Dirk1313
13.06.2021, 21:27

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

+1Re: Ein weißer Porsche - was nun? (Set Review)

Seeteddy hat geschrieben:

Hi René,
Navigation hat geschrieben:
...aber Handy-Halterung an die Frontscheibe geklatscht

nu ja, die fahren Wertungsprüfungen auf vorgegebene Etappenzeiten. Entweder hat man eine sauteure Spezialuhr im Old- bzw. Youngtimer eingebaut, oder hat herausgefunden, dass es dafür auch schon 'ne App gibt.
Zum Glück entstellt es die Autos ja nicht wirklich.

fotofreundliche Grüße
Klaus


Doch, finde ich schon. Warum muss man das an die Windschutzscheibe pappen? Am Armaturenbrett ginge ja auch, dann wäre es von außen nicht sichtbar.
Mache ich sogar beim meinem popeligen Z4 so. Mich stört son Kram einfach im Sichtfeld der ohnehin kleinen Windschutzscheibe.
Im ollen Citroen C8 macht das nix, das gibts ne riesige Panoramascheibe und es interessiert auch nicht ob man da von außen so ein Navi sieht.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Events 2021: BricksLA (9-10.1.) - Brickvention (16.-17.1.) - PdC Online Fanweekend (19.-20.06.) - Skaerbaek Fanweekend (25.-26.09.) - SteinCHenWelt - BrickingBavaria


Navigation gefällt das


voxel
13.06.2021, 22:10

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Ein weißer Porsche - was nun? (Set Review)

Moinmoin!

Danke fuer die Vergleichsbilder.
Jedenfalls bekomme ich so langsam Lust auf das Set.

Aber "Henglein Klossteig" ist schon herbe



Seeteddy
13.06.2021, 22:51

Als Antwort auf den Beitrag von voxel

Re: Ein weißer Porsche - was nun? (Set Review)

Hi voxel,
voxel hat geschrieben:


Danke fuer die Vergleichsbilder.
Jedenfalls bekomme ich so langsam Lust auf das Set.

Aber "Henglein Klossteig" ist schon herbe

na das freut mich, wenn der Begeisterungsfunke überspringt. Für mich ist es bisher das beste Creator-Expert-Auto.

Ironiemodus: Du musst ja nicht diesen Kloßteig kaufen, wenn der Renner vorbeifährt; genauso wenig wie du HB rauchen musst, wenn der Audi Quattro S1 auftaucht!

Das ist wirklich ein klassischer Rennwagen, wie er schon in den späten 70ern, in der Farbgebung, auf dem Norisring Rennen gefahren ist.
Hier ist der Chef jedenfalls Fahrer und Sponsor in Personalunion. Bei der Franken-Klassik fahren traditionell meist 2 dieser Wagen schon seit Jahren mit.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Navigation
13.06.2021, 23:06

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

+5Re: Ein weißer Porsche - was nun? (Set Review)

Seeteddy hat geschrieben:


Zum Glück entstellt es die Autos ja nicht wirklich.


Sehe ich ein wenig anders, es ist ein Wermutstropfen bei so schönen Autos.

Bei mir liegt -für dieses Fahrzeug halt ganz klischeehaft- ein Dunkin' Donuts Karton auf dem Armaturenbrett. Das ist natürlich nerd-haftes Gehabe, aber was erzähle ich sowas in einem Forum, in dem wir uns im Erwachsenen-Alter noch mit LEGO beschäftigen

[image]


Instagram | www.BRICK.art | Facebook | flickr


Seeteddy , Plastik , Thomas52xxx , Technix , Dirk1313 gefällt das (5 Mitglieder)


Thekla
13.06.2021, 23:59

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

+1Re: Ein weißer Porsche - was nun? (Set Review)

Moin Klaus,


Zum Glück entstellt es die Autos ja nicht wirklich


Doch, tut es. Voraussetzung für die Erteilung des H Kennzeichens ist, u.a., dass nur verbaut ist, was Original ist, bzw. wenn das nicht möglich ist, Teile, die es zu der Zeit gab. Mal grob formuliert.

Warum durchläuft jemand den Marathon ein H zu bekommen und ist dann so unsensibel und zu faul, sich mit den sich, logischerweise, ergebenden Kompromissen zu leben?


Passt nicht.

Gruß
Thekla





fotofreundliche Grüße
Klaus


Berliner Steinkultur


Technix gefällt das


Matze2903
14.06.2021, 00:09

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

+2Re: Ein weißer Porsche - was nun? (Set Review)

Das is jawie bei den puristen und den Nichtpuristen - welcome at home....


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht
Raphael de La Ghetto - wer ihn gesehen hat kennt ihn.


Dirk1313 , Thomas52xxx gefällt das


Thomas52xxx
14.06.2021, 08:18

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Editiert von
Thomas52xxx
14.06.2021, 08:24

+1Re: Ein weißer Porsche - was nun? (Set Review)

Matze2903 hat geschrieben:

Das is jawie bei den puristen und den Nichtpuristen - welcome at home....

Richtig erkannt. Nur das es für das "H"-Kennzeichen einen verbindlichen Katalog gibt. Und darüber hinaus noch einen gewissen Ermessensspielraum. Der sicher auch mitunter strapaziert und sogar überdehnt wird.

Aber auch bei strenger Auslegung sind Dinge erlaubt, die einem doch komisch vorkommen. Beispielsweise eine Bugatti-Replika auf Käfer-Fahrgestell. Der Umbau fand in den 1980ern statt, also "H". Komisch, aber korrekt.

Aber zur Mobiltelefonverwendung gibt es ebenso wenig Regelungen wie zur Kleidung der Fahrzeugbesatzung. Wäre ein Spannungswandler im Zigarrenanzünder, daran ein C64 mit zeitgenössichem Röhrenmonitor an der Scheibe besser als das Smartphone?

Was das "Gefallen" angeht sollte man den Leuten keine Vorschriften machen. Egal ob Lego oder Auto. Die Autos in meiner Familie sind nicht einmal zum Gefallen da. Sondern zum Fahren. Leider nicht wirklich Konsequent. Hatten wir am Samstag schon. Töchterchen will einen Fiat 500. Papa erklärt ihr, dass der 500 mit dem Panda technisch völlig identisch ist und in derselben Fabrik von denselben Leuten mit vielen identischen Teilen zusammengeschraubt wird. Und der Panda im Gegensatz zum 500 nicht nur viel praktischer, sondern auch deutlich günstiger ist. *Seufz* Zum Glück hat dieses Thema noch etwas Aufschub.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Seeteddy gefällt das


Seeteddy
14.06.2021, 11:21

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

Re: Ein weißer Porsche - was nun? (Set Review)

Moin,
Thekla hat geschrieben:


Zum Glück entstellt es die Autos ja nicht wirklich

Doch, tut es. Voraussetzung für die Erteilung des H Kennzeichens ist, u.a., dass nur verbaut ist, was Original ist, bzw. wenn das nicht möglich ist, Teile, die es zu der Zeit gab. Mal grob formuliert.

Hach wie schwer ist mein Satz denn nun zu verstehen? Wenn die Wertungsprüfung um ist, nach der letzten Zeitnahme, ziehe ich die Gummipfröpfel einfach wieder von der Scheibe ab - und alles ist gut.
Im Gegensatz zur Uhr, die, nach deiner Formulierung, aus der gleichen Zeit stammen müsste, was sicher nicht der Fall ist.

Thekla hat geschrieben:

Warum durchläuft jemand den Marathon ein H zu bekommen und ist dann so unsensibel und zu faul, sich mit den sich, logischerweise, ergebenden Kompromissen zu leben?

Originalspruch eines BMW 328 Fahrers: "Man muss nicht gerade bekloppt sein, einen Oldtimer als Hobby zu pflegen, aber es erleichtert die Sache doch erheblich."
Kennen wir solche Momente nicht auch von anderen Hobbys, wie z.B. LEGO?

Thekla hat geschrieben:

Passt nicht.

Geht's hier eigentlich noch ums Thema: "LEGO 10295 Porsche 911 und schöne Vorbilder als Appetitanreger?"

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Gesamter Thread: