Dirk1313
16.08.2020, 10:56

Editiert von
Dirk1313
20.08.2020, 14:48

+15Ein Klavier, ein Klavier... baue eine Musik-Vignette!

Nachdem uns LEGO ein Exemplar des Sets 21323 Konzertflügel zum Review zur Verfügung gestellt hat, wollen wir es nun als Preis für diesen Bauwettbewerb verwenden.

Was soll gebaut werden?
Passend zum Thema Musik auf einer Fläche von 16x16 Noppen ist eine Szene mit musikalischer Darbietung zu präsentieren.
UPDATE: vereinzelte Überhänge sind erlaubt!

Wie teilnehmen?
Bitte poste Fotos Deines REAL gebauten LEGO MOCs als Antwort unter diesem Beitrag mit maximal zwei Bildern. Bitte laufend durchnummerieren (001 etc.), d.h. in der Betreff-Zeile eine fortlaufende Nummer zum Anfang einfügen. Ein paar Worte zum MOC in der Beschreibung wären auch nicht schlecht.

Wer kann teilnehmen?
Jeder mit einem Account auf 1000steine kann mit EINEM Beitrag teilnehmen.
Wer mehr als einen Beitrag einreicht, dessen ERSTER Beitrag wird gewertet.

Wann teilnehmen?
Der Wettbewerb beginnt ab sofort und endet am 09.09.2020.

Wie wird der Gewinner bestimmt?
Nach dem Ende des Wettbewerbs kann hier von allen 1000steinern über den Gewinner abgestimmt werden, Details zum Abstimmprozess dann nach dem Ende des Wettbewerbs.

Was kann gewonnen werden?
Ein Exemplar des LEGO Set 21323 Konzertflügel in gebrauchtem Zustand (einmal aufgebaut, ohne Extrateile aber komplett mit PoweredUp Komponenten, Anleitung und Karton). Das Set wird im aufgebauten, teilzerlegten, Zustand in den Karton gelegt.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


2020: LEGO World DK - eduLUG im Deutschen Museum - Skaerbaek Fanweekend - BrickCon Seattle Online - Steinhanse Online - Brickworld Virtual Con Halloween 2020 (Chicago) - Japan Brickfest 2020 virtual (Kobe)


friccius , IngoAlthoefer , Thekla , Pistenbully , Plastik , doe , jpsonics , Seeteddy , Technix , tastenmann , Valkon , womo , Navigation , Brixe , steinchenkind gefällt das (15 Mitglieder)


19 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Brixe
06.09.2020, 20:52

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+36004 | Troubadix

O Gallien, mein Gallien, wie lieb' ich dich so sehr,
Teutates, die Frauen und's weite blaue Meer...


[image]



[image]




LG, Marion



Dirk1313 , friccius , Matze2903 , Pistenbully , Jojo , IngoAlthoefer , Thomas52xxx , Seeteddy , Brickleas , Turez , Hopihalido , Edda , Legobecker , Lars , mcjw-s , grubaluk , Technix , Ralf , Ferdinand , plattfuss_Anderle_aus_den_Anden , Sir Kleini , Henriette , asper , Merlini , Popider , Andor , steinchenkind , Larsvader , H0mer , Mister12Volt , Pearl1971 , FiliusRucilo , IlexGT , beerly , AdmiralStein , vr6klaus gefällt das (36 Mitglieder)


Popider
08.09.2020, 20:45

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+13005 | Kalimba

Liebe Freunde der Musik,

im Urlaub kam mir die Idee das Thema auch klanglich darzustellen zu wollen; sprich, es sollte auch zu hören sein.

Aber wie klingt es eigentlich, wenn man auf Lego-Steinen versucht zu musizieren.

Die Einfachheit eines Kalimba kann gut adaptiert werden mit Technikstangen, die verschiebbar sind und somit die Tonlagen variieren und das Instrument stimmen lassen.

Die Enttäuschung kam aber beim Bauen. Es klingt einfach schlecht, die Stangen schwingen ganz verschieden und die Halterung der Stangen bekam ich aktuell nicht bombenfest hin, um die Schwingungen in den Klangkörper zu übertragen...
Schlussendlich kann man eher den Hammer schwingen.

Daher stehen sich hier die "Virtuosen der ruhigen enspannenden Musik aus der Kunstszene" den "Straßenmusikern des Alltags" gegenüber.

[image]




Zum Nachbauen reicht es eine lange Technikstange irgendwo mit einem Ende zu fixieren und am anderen Ende in Schwingung zu bringen. So schlecht klingt ein Lego-Kalimba ....

Gruß
Clemens


flickr | Instagram


Seeteddy , Brixe , Thomas52xxx , mcjw-s , Matze2903 , Legobecker , Technix , Andor , Ferdinand , Turez , IngoAlthoefer , steinchenkind , Henriette gefällt das (13 Mitglieder)


IngoAlthoefer
09.09.2020, 09:25

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+10006 | Back to the Rots

Liebe Leute,

beim Thema "Flügel in freier Wildbahn" bin ich jetzt
erst mal hängen geblieben.

[image]

So sah das Exemplar im Mai aus.


Und so vielleicht dann im Oktober unter Herbstlaub:

[image]


Ingo.

PS: Orange ist das hellere Rot!


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.

Manche Männer mögen Frauen, die durch Null teilen können.


Brixe , Turez , Ferdinand , Matze2903 , Thomas52xxx , Andor , SirJoghurt , steinchenkind , Liebenstein , doe gefällt das (10 Mitglieder)


steinchenkind
09.09.2020, 22:38

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+14007 | Sinfonie „Mit dem Paukenschlag“

Sinfonie „Mit dem Paukenschlag“

von

Franz Joseph Haydn
(1732 - 1809)


Legende:

Joseph Haydn hatte es satt! Pflichtbewusst komponierte er ein Meisterwerk nach dem anderen und übte es mit den besten Musiker*innen ein, um es sodann formvollendet darzubieten. Doch ach, die Zuhörer*innen ließen zu wünschen übrig: Anstatt die Musik zu genießen und dem Orchester Respekt zu zollen, nutzten sie die Konzerte lieber für ein ausgiebiges Nickerchen.
Nachdem das Publikum wieder einmal besonders dreist im Takt geschnarcht hatte, sagte Haydn eines schönen Tages im Jahre 1791 zu sich selbst: „Joseph, alter Junge, diesen Trantüten werden wir es schon zeigen!“ Gesagt, getan: Er zückte den Gänsekiel, spitzte die Lippen und machte sich kichernd an die Arbeit…
Als die Leute beim nächsten Konzert wie üblich schläfrig ihre Köpfe auf die Brust sinken ließen, zwinkerten der Meister und seine Musiker*innen sich verschwörerisch grinsend zu. Haydn hob den Taktstock, die Musik nahm ihren Lauf. Gerade plätscherte das Andante lieblich dahin – als plötzlich ein mächtiger Paukenschlag die Luft zerriss! Das Publikum machte einen Luftsprung vor Schreck, und einer besonders zartbesaiteten Dame raubte es gar alle Sinne…
Fortan lauschte man, wenn Haydn am Dirigentenpult stand, wieder mit (an)gespannter Aufmerksamkeit der Musik – dank der Sinfonie Nr. 94 G-Dur „Mit dem Paukenschlag“, die noch heute zu den berühmtesten Werken des Komponisten gehört.

MOC:
Durch einen Hebelmechanismus unter der Bühne werden die zuvor wie schlafend vorgebeugten Zuschauer*innen ruckartig aufgerichtet, sobald die Schlegel des Paukenspielers nach unten auf die Pauke gedrückt werden. Der Maestro hat sichtbar seinen Spaß daran!

[image]


Die Zuschauer schlafen...doch gleich kommt der Paukenschlag!

[image]


Der Paukenschlag! Per Mechanismus im Sockel werden die Zuschauer "geweckt", dass ihnen die Perücken von den Köpfen fliegen!



Matze2903 , Seeteddy , IngoAlthoefer , Ferdinand , Popider , Thomas52xxx , Lok24 , Andor , SirJoghurt , Turez , Henriette , Larsvader , Pete378 , IlexGT gefällt das (14 Mitglieder)


IngoAlthoefer
10.09.2020, 08:22

Als Antwort auf den Beitrag von Pistenbully

Re: 001 | The Beatles - Sergeant Pepper

Hallo Jakob,

ich frage noch mal, wegen der Gesichter in Deinem MoC:
Gehst Du auf eine Waldorf-Schule?

Viele Grüsse, Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.

Manche Männer mögen Frauen, die durch Null teilen können.


Pistenbully
10.09.2020, 09:14

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

+3Re: 001 | The Beatles - Sergeant Pepper

IngoAlthoefer hat geschrieben:

Hallo Jakob,

ich frage noch mal, wegen der Gesichter in Deinem MoC:
Gehst Du auf eine Waldorf-Schule?

Viele Grüsse, Ingo.


John Lennon wäre aber sauer gewesen, hätte man ihn mit einer Walddorf Puppe verglichen

Nein, ich gehe nicht auf eine Waldorfschule sondern auf ein Sprachgymnasium. Am Montag geht's bei uns wieder los.

Die Gesichter habe ich abstrakt gebaut, weil mir die Teile in den richtigen Farben gefehlt haben.

LG,
Jakob



steinchenkind , IngoAlthoefer , Matze2903 gefällt das


Seeteddy
10.09.2020, 10:34

Als Antwort auf den Beitrag von steinchenkind

+2Re: 007 | Sinfonie „Mit dem Paukenschlag“

Hallo Steinchenkind,

herzlich willkommen hier an Bord.

Was für ein toller Einstieg!

Die Symphonie Nr. 94 G-Dur von Papa Haydn ist ja eine der wenigen, von seinen über 100 Sinfonien, welche noch regelmäßig aufgeführt wird.

Die lustigste Einspielung, welche ich kenne, ist die Jux-Aufführung des Andante, während des "Hoffnung Music Festival Concert" aus 1956:
Auf Einladung des Musik-Karrikaturisten Gerard Hoffnung, spielten unter der Leitung von Lawrence Leonard Mitglieder der BBC Music Division.
Dabei versanken sie allmählich bis ins kaum hörbare Pianissimo ... und dann sprang der Schlagzeuger beidbeinig in die Luft und versuchte die Kesselpauken zu spalten!

Auf der EMI-Trilogie der Hoffnung Konzerte finden sich noch weitere schelmische Arrangements, wie beispielsweise "Sugar Plums":
In der Besetzung Blockflöte, Violine, Cembalo und Triangel wird das "Krawall-Schlachtross" von Peter Tschaikowski, die Ouvertüre 1812 aufgeführt.
Die Batterie, welche im Original von 6-Pfünder Kanonen besetzt ist, übernehmen ein paar Pfadfinder mit Korkenpistolen.

Was mich bei deinem MOC außerordentlich beeindruckt hat, waren die passenden Gesichter der Minifiguren. Absolut Klasse geworden!

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


steinchenkind , IngoAlthoefer gefällt das


Brixe
10.09.2020, 10:49

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: 007 | Sinfonie „Mit dem Paukenschlag“

Hallo,

Seeteddy hat geschrieben:

Was mich bei deinem MOC außerordentlich beeindruckt hat, waren die passenden Gesichter der Minifiguren.

Was sind das für Minifig-Köpfe? Ich meine die vom Publikum. Sind die neu?

LG, Marion


PS: @Steinchenkind, hast du deine Streichinstrumente angemalt?



Mylenium
10.09.2020, 11:11

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: 007 | Sinfonie „Mit dem Paukenschlag“

Brixe hat geschrieben:

Was sind das für Minifig-Köpfe? Ich meine die vom Publikum. Sind die neu?


...sieht irgendwie nach Nicht-LEGO aus. Passt stilistisch und von der technischen Ausführung gar nicht.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Turez
10.09.2020, 11:12

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: 007 | Sinfonie „Mit dem Paukenschlag“

Hallo,

Brixe hat geschrieben:

Was sind das für Minifig-Köpfe? Ich meine die vom Publikum. Sind die neu?

@Steinchenkind, hast du deine Streichinstrumente angemalt?


einige Gesichtsausdrücke erinnern mich sehr an moderne Emoticons. Glaube nicht, dass es die offiziell als Minfig-Kopf gibt.
Ganz sicher nicht geben tut es die klassische Weltraumkanone in Irgendwieperlgold.

Grüße
Jonas



9 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: