Garbage Collector
22.05.2017, 20:08

+1Tipps zum Aufbewahren von Papier-Anleitungen?

Hallo liebe Leute,

nachdem hier immer wieder und ausführlich über das Sortieren und Aufbewahren von Steinen beratschlagt wird, interessiert mich, welche Experten-Ratschläge und Erfahrungen es zur fachgerechten Aufbewahrung von Anleitungen gibt.

Bei mir sieht es im Moment so aus:
· es gibt zwei Leitz-Ordner mit Klarsichthüllen und unzähligen Anleitungen
· einige wertvollere Anleitungen befinden sich in einem Schubfach, was so schwer aufgeht, dass meine Kinder es nicht aufbekommen
· es gibt ein iPad, auf dem diverse Lego E-Books und Anleitungen lagern, die ich nicht in Papier-Form habe

Eine iPad-only-Lösung lehnen leider meine Kinder ab. Das Hauptproblem ist, dass das Suchen, Herausnehmen und wieder Einsortieren in den Leitz-Ordnern für Kinder nicht praktikabel ist. Vor allem kleine Anleitungen stören beim Blättern, weil dann die Klarsichthüllen so wackelig werden. Der Tiefpunkt war heute, als ein im Regal verkehrt herum stehender Ordner herausgezogen wurde und sich dann ein Meer an Anleitungen auf dem Fußboden ergoss

Wie lagert ihr eure Anleitungen?



JuL gefällt das


Steinemann
22.05.2017, 20:50
@Garbage Collector

Altpapierkontainer

https://www.wien.gv.at/um...rennung/altpapier.html


Gut gehauene Steine schließen sich ohne Mörtel aneinander. (Marcus Tulius Cicero)


Micha2
22.05.2017, 21:07

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

Re: Tipps zum Aufbewahren von Papier-Anleitungen?

Garbage Collector hat geschrieben:

Vor allem kleine Anleitungen stören beim Blättern, weil dann die Klarsichthüllen so wackelig werden.

Wie lagert ihr eure Anleitungen?

Es gibt auch kleinere Klarsichthüllen. Die ganz kleinen Anleitungen zum Beispiel hatte ich früher in so Klarsichthüllen für Visitenkarten (8 oder 10 pro "Hülle"), die anderen wie Du in normalen Klarsichthüllen.



Frankman
23.05.2017, 09:37

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

Re: Tipps zum Aufbewahren von Papier-Anleitungen?

Hallo,

Ich habe auch lange Zeit mit Herlitzordnern und Klarsichthüllen gearbeitet. Da die Anleitungen immer mehr und der Platz im Ordnerregal immer weniger wurde, bin ich umgeschwenkt.

Ich benutze jetzt die Ikea Samla-Kisten mit Deckel und Clips. Ich habe verschiedene Kisten nach Themen sortiert. Eine Kiste beinhaltet Friends und Ninjago und die ist für die Kinder bestimmt. Die restlichen Kisten lagere ich woanders und somit außer Reichweite der Kinderhände.

Das Ganze hat nur einen Nachteil. Benötige ich eine Anleitung, muss ich behutsam die entsprechende Kiste ausräumen...

Gruß
Frankman



Eisbär
23.05.2017, 09:50

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

Re: Tipps zum Aufbewahren von Papier-Anleitungen?

Liebër Clemens!

Man lagere die Lego Anleitungen möglichst so, daß sie nicht kaputtgehen. Dh am besten in den ungeöffneten Kartons/Dosen.

Wenn man sie benutzen will, empfiehlt es sich, sie so zu lagern, daß man sie wiederfindet und aus dem Sortiersystem, bzw. dessen Behältern, ungefährdet entnehmen kann.

Ich hatte mal so flache Lagerkästen aus Holz erbeuten können, so ähnlich wie Schubladen, etwas größer als A4. In denen hatte ich die BAen liegend aufbewahrt, nach Setnummern sortiert. Nun laufen die Kästchen natürlich schon lange über. Teils habe ich Nudelboxen mit BAen gefüllt, aber da ist eigentlich zu wenig Luft drum rum, die Boxen sind zu klein. In einem Gebrauchtladen mit sehr viel Lego hatte ich gesehen, wie BAen stehend in gr. Kisten gelagert waren, nach Größe sortiert. (Und Setnummer?) Da konnte man leichter durchblättern als in meinem liegendem System. Für diese Schubladendinger hatte ich extra ein Regal gebaut. Übervoll, seit Langem.

Klarsichthüllen lassen sich sehr schlecht liegend stapeln, sie rutschen zu leicht weg. Außerdem kann beim Hineintun und Herausnehmen leicht mal was einreißen, besonders bei den dicken Anleitungen. Aber besser als die BAen direkt lochen. Lieber lose aufbewahren als alle naslang aus der Hülle, in die Hülle.

In Bibliotheken werden Zeitschriften oft in senkrechten Pappboxen aufbewahrt. In Archiven benutzt man oft liegende Pappkästchen. Beide mit reichlich Platz. Kommt drauf an, wie oft man sie benutzen will.

Nur nach Setnummern sortiert, gibt das Problem, daß kleine und große, dicke und dünne, vermischt sind. Vermuthlich ist es sinnvoll, nach Größe und innerhalb gleicher oder ähnlicher Größen nach Setnummern zu sortieren. Ich hatte auch mehrfach den Gedanken, sie nach Themen zu sortieren.

Ich habe etliche, vormals kaputte BAen, mit Klebefolie behandelt, deren Format ist mitunter recht groß, bzw. lang, dafür sind sie stabil. Vor allem passen die Formate nicht mit den unverklebten BAen, die sich ja zusammenfalten lassen. Normales Tesa hält nicht lange, wird braun, löst sich nach Jahren.

Es gibt ja auch immer mal wieder Zuwachs, der einsortiert werden will. Bei BAen bin ich da aber sehr im Verzuge. Soll heißen: es liegen irgendwo Stapel mit unsortierten BAen, während die eigentlich dafür vorgesehen Schubladen überlaufen.

In Büros gibt's doch so Plastikkistchen, die man aufeinander stapeln kann, die nach vorne offen sind. Sehe ich hier öfter mal im Abfallraum, aber hab ich noch nicht genommen, dünkt mich.a zu platzerfordernd. (Für alle meine BAen wäre so ein Stapel dann bis an die Decke. Oder zwei.)

Sollten Deine Kinder nicht auch das Bauen nach Phantasie oder realem Vorbild bevorzugen? Früher hat man aus pädagogischem Grunde die BAen weggeworfen.

Ungelochte Grüße
M.a



tmctiger
23.05.2017, 09:54

Als Antwort auf den Beitrag von Frankman

Re: Tipps zum Aufbewahren von Papier-Anleitungen?

Frankman hat geschrieben:

Hallo,

Ich habe auch lange Zeit mit Herlitzordnern und Klarsichthüllen gearbeitet. Da die Anleitungen immer mehr und der Platz im Ordnerregal immer weniger wurde, bin ich umgeschwenkt.

Ich benutze jetzt die Ikea Samla-Kisten mit Deckel und Clips. Ich habe verschiedene Kisten nach Themen sortiert. Eine Kiste beinhaltet Friends und Ninjago und die ist für die Kinder bestimmt. Die restlichen Kisten lagere ich woanders und somit außer Reichweite der Kinderhände.

Das Ganze hat nur einen Nachteil. Benötige ich eine Anleitung, muss ich behutsam die entsprechende Kiste ausräumen...

Gruß
Frankman


Hallo,

ich mach das genauso. Hat sich bewährt. Früher als es noch viel weniger Anleitungen waren hatte ich sie auch in Ordnern in Klarsichtfolien, aber das funktioniert nicht immer einwandfrei (siehe oben) da die Anleitungen nicht A4 groß sind. Entweder fliegen sie einfach in einer Hülle rum und somit auch leicht raus, oder sie müssen regelrecht reingequetscht werden, was auch nicht gut ist. Und vor allem was macht man mit den großen UCS Anleitungen --> also Boxen sind echt ein Vorteil.
Und der Nachteil, dass man die Box erst ausräumen muss um zu einer Anleitung zu kommen, ist vertretbar, zumal man ja die Anleitung eh nicht so oft braucht und wenn man doch mal schnell nachsehen muss, mache ich das eigentlich immer digital und schau in der pdf-Anleitung nach.

Lange Rede kurzer Sinn --> Boxen.

Viele Grüße,
Günther


Mein Bricksafe: https://www.bricksafe.com/pages/tmctiger
Mein aktuelles Layoutprojekt: https://www.bricksafe.com...es/tmctiger/layout/wip 1000SteineThread dazu: https://www.1000steine.de...y=1&id=399371#id399371
Mein Youtube Kanal: https://www.youtube.com/c...gish5lKqS0dYnSd4ECEewQ


legolilly
23.05.2017, 09:56

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

Re: Tipps zum Aufbewahren von Papier-Anleitungen?

Hallöchen,

also mein Sohn hat seine ganzen Anleitungen von seinen eigenen Sets in einer Aufbewahrungsbox mit Deckel.
Ihn selbst stört es auch nicht, das er die dann durchsuchen muss, wenn er davon was bestimmtes sucht.
Die anderen kommen bei mir in eine klarsichtfolie und mehr nicht, da sie ihr eigenes Fach haben.

Ich finde, da gibts keine beste Möglichkeit. Denn jeder hat so seine Art an Schema. Bei uns hat es auch ne weile gedauert, bis wir für uns das Beste gefunden haben, mein Sohn für sich und ich für meins.

Hoffe ihr findet für euch die richtige Lösung

Lg... Kathi



Matze2903
23.05.2017, 10:48

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

Editiert von
Matze2903
23.05.2017, 10:49

Re: Tipps zum Aufbewahren von Papier-Anleitungen?

Ich habe keine besonderen Anleitungen, daher kommen die in die Schublade, ordentlich gestapelt, mehr nicht.


AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.

LEGO® Stein ist kein Überbegriff für Klemmbausteine - L® steht einzig und alleine für LEGO®


jjinspace
23.05.2017, 11:50

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

Editiert von
jjinspace
23.05.2017, 11:52

Re: Tipps zum Aufbewahren von Papier-Anleitungen?

Tja, braucht man die eigentlich noch? Hab ich mich selber gerade wieder gefragt.
Ich sammle sie in Papp(schub)kästen, nach Themenwelten sortiert, die großen StarWars-Dinger sind in Klarsichthüllen glaube ich. (UCS!)
Für mehr gibt es eigentlich keinen Platz.

Letztes Wochenende habe ich die aktuell noch nicht einsortierten Stapel hochwuchten müssen, um an den Karton darunter zu kommen;
dabei habe ich einige in die ich garantiert nicht mehr reinschaue - weggeschmissen!


Also nochmal die Frage: Brauche ich die noch?
Erster Beweggrund war, damit ich weiß, welche Sets ich habe.
(Aber mal ehrlich: Was nützt mir diese Erkenntnis? Habe ich noch nie im Gesamten überblickt!)
Zweitens: Bei manchen coolen Lösungen habicht gedacht, heb mal auf, das kannst du bestimmt irgendwann gebrauchen.
(Bsp.: Cockpitfenster-Hebemechanik.)
Aber bisher habe ich noch nie (?) wieder irgendwo reingeschaut.
Das Problem wird sein: Weiß ich dann noch, bei welchem Modell diese Lösung verwendet wurde?
(Von dem Beispiel oben mal abgesehen.)

Also: Belaste dich nicht mit jedem Altpapier.


J. J. in Space

9. Berliner SteineWAHN!


Schonvergeben
24.05.2017, 10:10

Als Antwort auf den Beitrag von jjinspace

Re: Tipps zum Aufbewahren von Papier-Anleitungen?

Hi, kannst du mir bitte deine Anleitung von 10224 zusenden, sofern du sie noch nicht entsorgt hast? Porto übernehme selbstverständlich ich!
VG,
Alex



Carrera124
24.05.2017, 10:48

Als Antwort auf den Beitrag von jjinspace

+1Re: Tipps zum Aufbewahren von Papier-Anleitungen?

jjinspace hat geschrieben:


Also nochmal die Frage: Brauche ich die noch?
Erster Beweggrund war, damit ich weiß, welche Sets ich habe.

Eine Frage des persönlichen Anspruchs. Grundsätzlich finde ich es nicht verkehrt, den Überblick zu haben. Und sei es nur, um versehentliche Doppelkäufe zu vermeiden.

jjinspace hat geschrieben:

Also: Belaste dich nicht mit jedem Altpapier.

Nehmen die BAs wirklich so viel Platz weg?
Ich meine, vielleicht kommt man mal in die Lage, seinen Bestand verkaufen zu wollen oder aufgrund einer Zwangslage sogar verkaufen zu müssen. Für Kiloware gibt's bekanntlich nur ein besseres Taschengeld - dagegen sind halbwegs komplette Sets mit Bauanleitung die klar bessere Option. Allein deshalb würde ich die Anleitungen aufheben.


Grüße an meinen Stalker


JuL gefällt das


Professor_Brick
22.07.2020, 14:39

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

+1Re: Tipps zum Aufbewahren von Papier-Anleitungen?

Danke für die Anregungen, ich habe mir gerade die gleiche Frage gestellt. Als Kind hatte ich meine Anleitungen auch in einem Schuhkarton mitlerweile bin ich aber auf Folien und Ordner umgestiegen. Alles in allem hat jedes System Vor- und Nachteile welche ich kurz auflisten will:

nur Klarsichthüllen
+ unterteilt für kleine Anleitungen
- sehr schlecht liegend stapelbar
- sehr große Anleitungen passen nicht
- umständliches suchen

Leitz Ordner und Folien
+ einfaches herausholen/suchen
+ Folien unterteilt für kleine Anleitungen
- schwere Anleitungen lassen Folien ausreisen
- UCS-Anleitungen passen nicht

Kiste/Schuhkarton
+ sehr große Anleitungen passen rein
- umständliches suchen, die benötigte Anleitung liegt "immer" unten
- es werden viele Kisten zur Unterteilung nach Themen benötigt

LEGO Packung
- braucht sehr viel Platz
- Anleitung kann kaputt gehen

Stehsammler
+ einfaches herausholen/suchen
+/- kleine Anleitungen gehen unter --> unterteilte Folien für kleine Anleitungen

Da ich mit den Ordnern nicht ganz zufrieden bin werde ich wohl auf Stehsammler umsteigen, in welchen die kleinen BA in Folien einsortiert werden. Dies erscheint mir als Lösung mit den meisten Vorteilen wodurch eine einfache Suche ermöglicht wird.



Garbage Collector gefällt das


voxel
22.07.2020, 23:17

Als Antwort auf den Beitrag von Professor_Brick

+1Re: Tipps zum Aufbewahren von Papier-Anleitungen?

Moinsen!

Professor_Brick hat geschrieben:


Kiste/Schuhkarton
+ sehr große Anleitungen passen rein
- umständliches suchen, die benötigte Anleitung liegt "immer" unten
- es werden viele Kisten zur Unterteilung nach Themen benötigt


Also die beiden Negativpunkte entfallen bei mir.
Wenn ich eine Anleitung brauchen sollte, kann ich sie aich digital aufrufen. Und nach Themen unterteile ich bisher auch nicht ... ich werfe die so lange in einen Karton, bis der voll ist. Dann wird der naechste Karton aktiviert.

Allerdings sind die meisten Bausaetze bei mir langfristig Steinelieferanten.


Professor_Brick hat geschrieben:

LEGO Packung
- braucht sehr viel Platz
- Anleitung kann kaputt gehen


Was meinst Du hier, eine Anleitung pro Packung?
Ich benutze neben sonstigen Kartons tatsaechlich auch Lego-Packungen, aber nur wenn sie einen Deckel auf der vollen Groesse haben (wie z.B. die IDEAS-Packungen). Und dann fuelle ich da Anleitungen hinein, bis sie voll sind.
Damit entfallen auch hier die Negativ-Punkte.



Professor_Brick gefällt das


Modellharry
23.07.2020, 03:49

Als Antwort auf den Beitrag von Garbage Collector

Re: Tipps zum Aufbewahren von Papier-Anleitungen?

Hallo, ich habe meine Anleitungen, den Nummern nach in 2 Hartschalenkoffern mit Verzeichnis. Ich finde zwar immer die ich suche und kann sie auch wieder einordnen aber die Koffer sind so schwer geworden das ich sie kaum noch heben kann.


Mit einem lieben Gruß, Harry.


Professor_Brick
24.07.2020, 14:48

Als Antwort auf den Beitrag von voxel

Re: Tipps zum Aufbewahren von Papier-Anleitungen?

voxel hat geschrieben:


Also die beiden Negativpunkte entfallen bei mir.
Wenn ich eine Anleitung brauchen sollte, kann ich sie aich digital aufrufen. Und nach Themen unterteile ich bisher auch nicht ... ich werfe die so lange in einen Karton, bis der voll ist. Dann wird der naechste Karton aktiviert.

Allerdings sind die meisten Bausaetze bei mir langfristig Steinelieferanten.


Ich glaube wenn man mit den digitalen Anleitungen kein Problem hat, dann brauch man die Papieranleitungen auch nicht mehr und kann diese natürlich entsorgen (in eine beliebige Kiste). Von daher würde Dein Argument glaube ich fast jeden Negativpunkte entkäften. Ich versuchte die positiven und negativen Punkte darauf auszulegen, dass man mit den Bauanleitungen auch noch aktiv bauen will und diese daher oft verwendet.

voxel hat geschrieben:

Was meinst Du hier, eine Anleitung pro Packung?
Ich benutze neben sonstigen Kartons tatsaechlich auch Lego-Packungen, aber nur wenn sie einen Deckel auf der vollen Groesse haben (wie z.B. die IDEAS-Packungen). Und dann fuelle ich da Anleitungen hinein, bis sie voll sind.
Damit entfallen auch hier die Negativ-Punkte.


Es wurde aufgeführt, dass die Bauanleitung in der entsprechenden LEGO-Packung verwahrt wird. Also eine Bauanleitung in einer Lego-Packung, was aus meiner Sicht nicht wirklich platzsparend ist. Ich hatte außerdem die Erfahrung gemacht, dass Bauanleitungen einknicken können wenn diese nicht in Klarsichtfolien verpackt sind. Deshalb also die beiden Negativpunkte.

Alles in allem muss man aber auch sagen, dass dies doch ein eher subjektives Thema ist und natürlich die aufgehührten Punkte für jeden Einzelnen nicht unbedingt Zustimmung erfahren müssen bzw. so optimiert werden können, dass die nagativen Punkte entfallen.



Gesamter Thread: