bernd_herbert
23.06.2020, 21:58

+6Die BR 65 018 von BlueBrixx: Eine durchweg positive Überraschung!

Bekanntermaßen habe ich keine Berührungsängste bzgl. Sets von Fremdanbietern. Dennoch hat sich meine Meinung im Laufe der Jahre schon differenziert entwickelt: Nur weil jemand Klemmbausteine herstellen kann, heißt das noch lange nicht, dass die angebotenen Sets es wert sind gekauft zu werden. Es gibt immer mehr Ramsch und Schrott auf dem Markt in mittelprächtiger bis grottiger Qualität. Und der allseits bekannte Online-Shop von BlueBrixx scheint alles anzubieten, was irgendwie importierbar ist.
Deren Alleinstellungsmerkmal sind allerdings die selber entworfenen und vertriebenen Sets in verschiedenen Themenbereichen. Mein Interesse liegt dabei seit über einem Jahr bei den Eisenbahnsets und ich habe mittlerweile Dutzende Sets, so dass ich mir sehr wohl ein Bild über deren Design, Bautechnik und Steinequalität machen kann. Zusammengefasst: Design ist gut, Bautechniken sind fragwürdig/fragil und die Steinequalität ist höchstens 80% von LEGO.
Daher war ich bei der seit kurzem erhältlichen Dampflok Br 65 sehr gespannt, was ich nun erhalten würde. Ich bin rundum positiv überrascht. Lediglich die seitlichen Windführungen (oder wie auch immer die Teile li und re neben dem Schornstein heißen) sind fragil, der Rest ist stabil und ordentlich gebaut. Das Design ist sehr nah am Original und im Rahmen der Möglichkeiten passen auch die Größenverhältnisse sehr gut. Und das Beste: Mit einem LEGO 12V Motor in rot ist die Lok ein echtes Highlight! Doch nun, genug geschwafelt, hier die Bilder und beim Klick auf die Titanic kommt man wie immer auf mein Flickr-Album, wo ein paar mehr Bilder zu finden sind.

[image]


[image]


[image]


marswatcher , Thomas52xxx , Bauzi , Lok24 , videot , Andor gefällt das (6 Mitglieder)


Lok24
24.06.2020, 10:58

Als Antwort auf den Beitrag von bernd_herbert

Editiert von
Lok24
24.06.2020, 11:11

Re: Die BR 65 018 von BlueBrixx: das geht noch besser

Hallo Bernd,

vielen Dank für Bilder und Einschätzung.

Im Prinzip: ja.
Aber irgendwas hat mich an der der Lok gestört - und jetzt weiß ich was: sie ist grob falsch.

Die Wasserkästen (für NE: das sind die viereckckigen Kästen längs neben dem Kessel) sind viel zu lang.
Die müssen mit den vorderen Treibrädern aufhören. Und genau da fangen dann auch die Windleitbleche an und stehen vorne über.

Zweitens: Der Zylinderblock gehört zwischen vordere Treibachse und Vorlaufachse, und bestimmt nicht schief, sondern genau waagerecht. Also gerade rücken und 1/2 - 1 Noppe nach hinten.

Das sollte sich alles mit wenigen Handgriffen/Steinchen richten lassen. Die eigenlich bullige wirkende Lok wird dann auch nicht mehr so extrem gestreckt aussehen.

Mach mal.

Das Nachlaufdrehgestell mit der LEGO Achsverkleidung ist das Original von BB? Sieht gut aus.

Grüße

Werner



bernd_herbert
24.06.2020, 11:29

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Die BR 65 018 von BlueBrixx: das geht noch besser

Hallo Werner,

"Aber irgendwas hat mich an der der Lok gestört - und jetzt weiß ich was: sie ist grob falsch." Nun, das kann man so sehen, muss man nicht.

"Die Wasserkästen (für NE: das sind die viereckckigen Kästen längs neben dem Kessel) sind viel zu lang." Habs grad nochmal mit der BR65 018 im Original verglichen, nein, die passen so und gehen vom Führerstand bis fast ans Ende des Kessels.

"Die müssen mit den vorderen Treibrädern aufhören. Und genau da fangen dann auch die Windleitbleche an und stehen vorne über." Vermutlich schaust du die BR 65 der DR an und nicht die BR 65, von der es nur 18 Exemplare gab... Hatte ich anfangs auch verwechselt.

"Zweitens: Der Zylinderblock gehört zwischen vordere Treibachse und Vorlaufachse, und bestimmt nicht schief, sondern genau waagerecht. Also gerade rücken und 1/2 - 1 Noppe nach hinten." Der Zylinderblock passt und ist gerade, das kommt auf dem Bild nur nicht richtig raus.

"Mach mal." Nö, mir gefällt die Lok so.

"Das Nachlaufdrehgestell mit der LEGO Achsverkleidung ist das Original von BB? Sieht gut aus." ? Im Text hab ich doch geschrieben, dass das ein LEGO 12 V Motor ist. BB hat keine Eisenbahnmotoren im Angebot.

Sonnige coronafreie Grüße aus dem Badnerland
Bernd_Herbert


[image]


Lok24
24.06.2020, 11:42

Als Antwort auf den Beitrag von bernd_herbert

Editiert von
Lok24
24.06.2020, 11:52

Re: Die BR 65 018 von BlueBrixx: das geht noch besser

Hallo Bernd,

bernd_herbert hat geschrieben:

Habs grad nochmal mit der BR65 018 im Original verglichen, nein, die passen so und gehen vom Führerstand bis fast ans Ende des Kessels.

Sicher?
https://www.bahnbilder.de...am-28042007-294911.jpg
Durch das dicke Rohr kommt der Dampf in die Zylinder. Da wären die Kästen im Weg.

bernd_herbert hat geschrieben:
Vermutlich schaust du die BR 65 der DR an und nicht die BR 65, von der es nur 18 Exemplare gab... Hatte ich anfangs auch verwechselt.

nein, die sind leicht zu unterscheiden, weil bei der DR 65 die Wasserkästen nicht bis zur Kabine gehen.

bernd_herbert hat geschrieben:
Der Zylinderblock passt und ist gerade, das kommt auf dem Bild nur nicht richtig raus.

Ok.

bernd_herbert hat geschrieben:
Nö, mir gefällt die Lok so.

Ja. Nur das zählt!

bernd_herbert hat geschrieben:
Im Text hab ich doch geschrieben, dass das ein LEGO 12 V Motor ist. BB hat keine Eisenbahnmotoren im Angebot.

Ich bezog mich auf das Bild hier:
https://www.flickr.com/ph...66721@N08/50038378657/



Grüße

Werner



MTM
24.06.2020, 12:36

Als Antwort auf den Beitrag von bernd_herbert

Re: Die BR 65 018 von BlueBrixx: Eine durchweg positive Überraschung!

Hallo,

ich finde ja dieses Phänomen spannend, dass du sagst, Bautechniken und Steinequalität ist so lala - aber ich kauf trotzdem ein Set nach dem anderen.

Ob die '65 gut gebaut ist, muss ich heute Abend mal an Rechner entscheiden. Das ist auf dem Handy wenig hilfreich. Am meisten stört mich am allerdings der Umstand, dass aus einer D-gekuppelten Lok (4 Achsen plus Vor- und Nachlauf) eine Mallet-Lok geworden ist. (2 Paare an Treibstangen an Drehgestellen). Das verändert das Aussehen massiv - besonders beim Fahren. Aber scheinbar scheint das niemanden zu stören - ihr diskutiert ja auch lieber über Windleitbleche und Wasserkästen.

Das Argument für die Entscheidung wird sein, dass die Lok sonst nicht kurvenfähig wäre, aber das lass ich nicht gelten!
Als Moc wäre diese Bauweise grenzwertig, aber als Kaufmodell hat sich der Entwickler einfach Gedanken zu machen, wie er das anders lösen könnte. Vielleicht mit neu entwickelten Teilen oder so.

So wie sie da steht, ist es für mich eine recht nette Lok - aber keine BR65!

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Lok24
24.06.2020, 12:46

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Editiert von
Lok24
24.06.2020, 12:52

+2Re: Die BR 65 018 von BlueBrixx: Eine durchweg positive Überraschung!

Moin,

MTM hat geschrieben:

.... dass aus einer D-gekuppelten Lok (4 Achsen plus Vor- und Nachlauf) eine Mallet-Lok geworden ist. (2 Paare an Treibstangen an Drehgestellen).

Meyer-Lok!

MTM hat geschrieben:
...- ihr diskutiert ja auch lieber über Windleitbleche und Wasserkästen.

Verboten?

Bernd schrieb dass die Windleitbleche nicht so ganz stabil sind, daher mein Hinweis, die vorbilgerecht weiter nach hinten zu rücken, dann hat man mehr Möglichkeiten der Befestigung.

Was sollte ich zu den Treibstangen sagen, wenn ich keine Lösung habe?

MTM hat geschrieben:
... als Kaufmodell hat sich der Entwickler einfach Gedanken zu machen, wie er das anders lösen könnte. Vielleicht mit neu entwickelten Teilen oder so.

Oder so wie LEGO, einfach weglassen?


Grüße

Werner



bernd_herbert , Carrera124 gefällt das


Thomas52xxx
24.06.2020, 14:03

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Die BR 65 018 von BlueBrixx: Eine durchweg positive Überraschung!

MTM hat geschrieben:

Das Argument für die Entscheidung wird sein, dass die Lok sonst nicht kurvenfähig wäre, aber das lass ich nicht gelten!
Als Moc wäre diese Bauweise grenzwertig, aber als Kaufmodell hat sich der Entwickler einfach Gedanken zu machen, wie er das anders lösen könnte. Vielleicht mit neu entwickelten Teilen oder so.

Der Achsstand und der Radius R40 setzt der Kreativität diesbezüglich deutliche Grenzen. Eine Lösung mit Spurkränzen nur an den inneren großen Rädern wäre sicherlich auch möglich gewesen. Schön ausgesehen hätte das allerdings auch nicht.

Für ein BB-Modell finde ich die Lok relativ gelungen. Mit 6w-Eisenbahnfahrzeugen auf 6w Schienen mag ich mich nicht so recht anfreunden. Von einem Zweiwege-Bagger mal abgesehen. Deshalb wird es recht wenige Kauffahrzeuge geben, die ich auch unverändert einsetzen würde. Von keinem Hersteller. So freue ich mich halt mehr auf die hoffentlich bald erscheinenden dunkelgrünen Eisenbahnfenster mit denen irgendwann ein monströser Umbauwagen entstehen wird.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


bernd_herbert
24.06.2020, 23:22

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+2Re: Die BR 65 018 von BlueBrixx: Eine durchweg positive Überraschung!

Einerseits verstehe ich deine Einwände - und da ich seit neuestem Märklin für mich entdeckt habe, sehe ich auch deutliche Unterschiede und ganz andere Möglichkeiten. ABER: Mit LEGO Bausteinen und den physikalischen Gegebenheiten der LEGO Eisenbahn ist mehr kaum bzw. gar nicht möglich. Klar kann man Details verbessern, wie Werner bereits schrieb, oder alles ganz anders machen. Dennoch bleibt LEGO als begrenzende Komponente das Maß der Dinge. Nimm doch das neue Krokodil als Beispiel: Die Räder sind kein bisschen am Original orientiert, dennoch macht sie optisch echt was her und ist bespielbar, bzw. fährt top.
Kurzum: Bei Eisenbahnen muss man immer Kompromisse eingehen, doch i.d.R. sind diese bei BB aus meiner Sicht weniger akzeptabel. Habe auch eher Anhänger gekauft als Loks, genau aus diesem Grund. Doch am Ende des Tages frag ich mich: Warum bringt LEGO nicht so einfache Sets heraus, wie sie BB regelmäßig produziert und verhökert?
Liebe Grüße aus dem Badnerland!
Bernd_Herbert


[image]


Carrera124 , marswatcher gefällt das


Arnesson
25.06.2020, 16:07

Als Antwort auf den Beitrag von bernd_herbert

Editiert von
Arnesson
25.06.2020, 16:10

Re: Die BR 65 018 von BlueBrixx: Eine durchweg positive Überraschung!

Servus,

ich bin ein großer Freund von BB, aber die BR 65 018 von BB gefällt mir nicht so sehr. Wirkt sehr klobig und eckig. Auch unter dem Aspekt, das Lego nicht mit Modellbau zu vergleichen ist, hätte man das Eine oder Andere besser lösen können. Andere Baureihe, aber mal zum Vergleich die BR10 von Holger Matthes:

[image]



Schön rund, alles da wo es (ca.) hin gehört. Hab ich auch im Bahnhof stehen. Allerdings sehr schwer und 2 Motoren befinden ich unter dem Tender.

Ist das ein älteres Modell? dann würde ich es unter "Lerneffekte" verbuchen". Die Neuen Modelle, wie z.B. die Doppelstockwagen im Hintergrund bspw. und der TEE von BB sind super, sehr robust und die Steine passen 1a.

Wo hast du den Motor her?

Lg
Arne



bernd_herbert
25.06.2020, 21:40

Als Antwort auf den Beitrag von Arnesson

Re: Die BR 65 018 von BlueBrixx: Eine durchweg positive Überraschung!

Hi Arne,
klar kann man alles besser machen und genauer und enger am Vorbild bauen. Als ich vor Jahren mal den Hogwarts Express selber gebaut hab, hab ich mir viele Vorlagen im Internet angeschaut und da war so ziemlich alles dabei: vom eher einfachen Fahrmodell bis hin zum 8 Steine breiten, sehr detailreichen Modell. Ich hab am Ende eben "mein" Modell gebaut.

Aber man muss immer bedenken, BB hat bei den Zügen einen Designer, der eben seinen Stil hat und die Modelle werden dann eben nach seinem Entwurf umgesetzt.

Und dann muss man immer bedenken: Das Teil kostet 36€, nur 36€! Da ein richtig gutes detailreiches Modell zu erwarten, ist irgendwie zu viel verlangt. Mit diesen Ansprüchen würde so ein Modell bei LEGO 99€ oder mehr kosten...

Und daher bleibt meine Bewertung: Eine durchweg positive Überraschung! Trotz all der Verbesserungsoptionen, die es unbestritten gibt.

Ach ja, den roten LEGO Motor hab ich bei eBay in einem Konvolut ersteigert und durch den Verkauf des Restes des Konvolutes quasi für 50€ gekauft, ein TOP-Preis für einen sehr gut erhaltenen roten 80er Jahre Motor.

Viele Grüße aus dem sonnigen Badnerland!
Bernd_Herbert


[image]


21 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: