Tramfreak
18.05.2018, 12:28

+29Eine weitere Straßenbahn der CT90-Reihe: Der Steuergelenkwagen

Das Design für den CT90 habe ich bereits Anfang 2015 entwickelt und in mittlerweile vier Grundtypen umgesetzt: Einen vierachsigen ER-Triebwagen, einen sechsachsigen Jacobsdrehgestellwagen, einen vierachsigen Wagen für den ZR-Betrieb und jüngst einen Steuergelenkwagen, den ich hier kurz vorstellen möchte.

[image]


[image]


[image]


Die Besonderheit dieser Bauform liegt in der mechanischen Ansteuerung des Gelenks und des Wagenkastens, abhängig vom Gleisbogen.

[image]


[image]


So sah das im Bau aus.

[image]


Eine Gelenksteuerung ist notwendig, wenn bei einem Gelenkwagen nur ein Drehgestell je Wagenteil verwendet werden soll. Andere Möglichkeiten, Gelenkwagen zu bauen, sind die Bauweise mit Jacobsdrehgestell(en), Multigelenkwagen (mit komplett freischwebenden Wagenteilen für den Übergang) sowie Mischformen.

Die umgesetzte Bauweise ist dem Tatra KT4D entlehnt. Weitere Steuergelenkwagen sind die Esslinger GT4 sowie die Hansa-Wagen aus Bremen - und ihre jeweiligen Verwandten. Die Ansteuerung mit den über Kreuz vom Drehgestell zum Gelenk geführten Stangen erschien mir als am ehesten umsetzbar. Denn sämtliche von mir gebauten Fahrzeuge sollen im Minifiguren-Maßstab und angelehnt an die von LEGO vorgesehenen Breiten und Höhen gebaut werden - was natürlich nur einen geringen Spielraum für Technik bietet.

Letztlich hat das nun einigermaßen gut funktioniert, der Wagen lässt sich auch durch S-Kurven schieben (wie immer komplett antriebslos aufgrund der Verwendung der Kranräder).

[image]


Von den vier bisher gebauten Wagen sind derzeit zwei aufgebaut. Der Gelenkwagen zeigt sich hier neben dem im vergangenen November entstandenen ZR-Wagen, bei dem die wichtigste Herausforderung war, das Fahrzeug so kurz wie möglich, aber mit halbwegs gegenüber liegenden Türen, zu bauen.

[image]


[image]


Hier noch einmal die Übersicht der bisherigen CT90-Wagen:

CT90 4x-Drehgestellfahrzeug; Kürzestmögliche Bauvariante (32n); umgesetzt 2015, mittlerweile "verschrottet"

[image]


CT90 6x-Jacobsdrehgestellwagen; bislang längster Wagen der Reihe (46n), dazu mit einigen Feinheiten verbesserte Version (z.B. DG-Ausschnitte), umgesetzt 2016, mittlerweile "verschrottet"

[image]


CT90 4x-Drehgestellfahrzeug für Zweirichtungsbetrieb); 36n Länge, zwei Türen je Seite (davon eine doppelspurig), umgesetzt 2017

[image]



Das war's schon - mal schauen, ob ich der Reihe noch was hinzugefügt bekomme (vielleicht auch nur Farbvarianten) oder ob ich mich mal wieder an ein neues Design mache.


Niemals den Autor für Inhalte verantwortlich machen!


jjinspace
18.05.2018, 12:45

Als Antwort auf den Beitrag von Tramfreak

Editiert von
jjinspace
18.05.2018, 12:47

Re: Eine weitere Straßenbahn der CT90-Reihe: Der Steuergelenkwagen

Die ist ja voll süß!
Vermutet man gar nicht, dass da solch eine Technik unter der "Schürze" lauert ...

Und tolle Farbgestaltung, weiß/rot mit schwarz/transparent, das muss ich mir merken (z. B. für Monorail).


J. J. in Space

9. Berliner SteineWAHN!


Falk
18.05.2018, 12:48

Als Antwort auf den Beitrag von Tramfreak

Re: Eine weitere Straßenbahn der CT90-Reihe: Der Steuergelenkwagen

Gefällt mir und erinnert mich an die Straßenbahnen, mit denen ich als Kind unterwegs war.

Falls möglich, würde ich nur die weißen, runden 1 x 1 Platten in der Front gegen runde 1 x 1 Fliesen oder 1 x 1 Fliesen mit der abgerundeten Ecke ersetzen.



Thomas52xxx
18.05.2018, 16:24

Als Antwort auf den Beitrag von Tramfreak

Re: Eine weitere Straßenbahn der CT90-Reihe: Der Steuergelenkwagen

Ganz große Klasse. Vor allem die Gelenksteuerung. Da muss ich wohl an meinen "Oberhausener" noch mal ran...

Auch wenn es besser in das Lego-Raster passt: 6w Wagenkasten bei 6w Schienen finde ich arg schmal. Meine Trams haben 7w bei 4w Schienen.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


MiBra
18.05.2018, 23:56

Als Antwort auf den Beitrag von Tramfreak

Re: Eine weitere Straßenbahn der CT90-Reihe: Der Steuergelenkwagen

Hallo

Deine Tramwagen gefallen mir gut, auch wenn sie antriebslos sind.
Die Gelenksteuerung ist auch schön ausgeführt, aber ich vermute mal dass der Wagen nur in der Ebene fährt.
Sollte er aber in ein Gefälle fahren wird wohl das hintere Drehgestell abheben (Wie bei den von TLG gelieferten Bahnen leider auch).
Hier müsste dann noch ein Gelenk in vertikaler Richtung eingebaut werden. Aber wie gesagt solange sie eben fährt reicht das von dir ersonnene Gelenk vollkommen aus.

MfG
Michel



Chris W
19.05.2018, 10:53

Als Antwort auf den Beitrag von Tramfreak

Re: Eine weitere Straßenbahn der CT90-Reihe: Der Steuergelenkwagen

Schauen schon beinahe knuffig aus deine Trams und erinnern mich von der Form her ein wenig an das Modell das im Frankfurter Raum (und sicher auch drumherum) als Staßenbahn genutzt wurde.Sehr geschickt gelungen ist die Mechanik die unter der "Karosse" steckt,Hut ab davor.



Micha2
19.05.2018, 11:02

Als Antwort auf den Beitrag von Tramfreak

Re: Eine weitere Straßenbahn der CT90-Reihe: Der Steuergelenkwagen

Sehr sehr schön (optisch & technisch!).

Jetzt mach ich aber mal den Eisenbahner: "Die Türen kann man ja gar nicht öffnen"



Tramfreak
19.05.2018, 13:46

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Eine weitere Straßenbahn der CT90-Reihe: Der Steuergelenkwagen

Die lassen sich sehr wohl öffnen!

[image]


MiBra hat geschrieben:
Sollte er aber in ein Gefälle fahren wird wohl das hintere Drehgestell abheben (Wie bei den von TLG gelieferten Bahnen leider auch).
Hier müsste dann noch ein Gelenk in vertikaler Richtung eingebaut werden.

Das umzusetzen dürfte in dem Maßstab eine Unmöglichkeit sein. Auch der KT4D hat zwischen den beiden Wagenteilen keine Möglichkeit der Neigung, die wagen sind (anders als bei mir) scharnierartig miteinander verbunden. Den Ausgleich auf Kuppen und in Senken übernehmen die Drehgestelle selbst, die sich durch die Lagerung etwas gegenüber dem Wagenkasten anwinkeln lassen. Einen Ansatz der Veranschaulichung bieten Bilder dieser Art:

[image]


Beim LEGO-Modell ist das durch die Nutzung der großen Drehscheiben nicht der Fall (die kleinen ließen so etwas geringfügig zu).


Niemals den Autor für Inhalte verantwortlich machen!


Micha2
19.05.2018, 14:10

Als Antwort auf den Beitrag von Tramfreak

Re: Eine weitere Straßenbahn der CT90-Reihe: Der Steuergelenkwagen

Tramfreak hat geschrieben:

Die lassen sich sehr wohl öffnen!

Oha! Dann: Maximaler Respekt !!