vintage
12.02.2018, 16:11

Suche Bauanleitungen für Dampflokomotiven

Hallo!

Wie in der Überschrift schon gesagt suche ich Bauanleitungen für Dampflokomotiven.
Am besten gefallen mir die wo bei den Rädern sich die (weis nicht wie man die nennt) angebrachten Verbindungen unterschiedlich bewegen.

Bedanke mich schon im Voraus für Eure Hilfe!

mfg Peter



20 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Dirk1313
13.02.2018, 21:45

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Suche Bauanleitungen für Dampflokomotiven

Korrektur: https://www.1000steine.de...teine/profil/?id=40207


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Ich plane derzeit die folgenden Events zu besuchen:
2018: BrickingBavaria - 2019: ABSolutSteinchen


Ben®
13.02.2018, 22:46

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: Suche Bauanleitungen für Dampflokomotiven / Korrektur

... bitte 1x Brickshelf streichen und Bricklink setzen.


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!"


vintage
14.02.2018, 09:06

Als Antwort auf den Beitrag von vintage

Re: Suche Bauanleitungen für Dampflokomotiven

guten tag euch,

besten dank für die hilfe.

grundsätzlich geht es mir darum einen "grundstock" an teilen für eine lokomotive zu erreichen.
mit euren tollen beiträgen ist mir dadurch schon sehr geholfen und mein anfängerwissen was züge anbelangt ist dadurch schon reichlich verbessert worden. feinheiten wie ein brecheisen für das gestänge zu nehmen usw ist einfach eine tolle idee und wäre mir so wahrscheinlich nicht gerade gekommen. bin sehr froh über eure mithilfe.

steine zu zerbrechen scheiden oder ähnliches, ist nicht gerade mein weg zum legobauen. auch kleben möchte ich nichts.
es sollte, jetzt nur persönlich für mich festgestellt, alles so verbaut werden können und zusammenhalten wie lego es vorgesehen hat.

bezüglich des modularbaus, hatte schon an so etwas gedacht um mit anderen seine anlage zusammen zu schließen.
auch um sie leichter zu verstauen bzw für den transport.
da interessiert mich die gleishöhe und seitlicher abstand natürlich sehr. allerdings war mir bewusst dass es einige lösungsansätze geben wird.
das gleis auf höhe von einem stein (also 3 platten platz unter dem gleis) fände ich ganz nett. da ist genug platz für kabel usw man kann eine schöne böschung bauen und das gleis sehr einfach stützen.
auch der ansatz mit den selbst geänderten eisenbahnschwellen ist wirklich schön. da hat man allerdings dann nicht mehr den großen platz für kabel unter dem gleis finde ich, da ja nur 2platten platz frei ist. darum vl das system mit den 2 platten böschung 2 platten schodder.
im endeffekt ist jede anlage für sich selbst schon sehr schön und bei bedarf seine anlage zusammen zu setzen mit anderen "verrückten" erbauern wird man schon eine lösung finden.

dampfende grüße!

Peter



tobigraef
14.02.2018, 09:15

Als Antwort auf den Beitrag von vintage

Re: Suche Bauanleitungen für Dampflokomotiven

Hallo Peter,
ich glaube, für einen Grundstock an Teilen benötigst du nicht unbedingt Bauanleitungen. Schau dir die Bilder von Loks im Forum oder auf Google an, da siehst du vieles an Teilen, auch die Anzahl. Immer wichtig sind diverse SNOT Konverter und Lampensteine.
Und wenn du ein Detail in seiner Bauart nicht verstehst, frag im entsprechenden Threat nach, die meißten sind bereit, dir zu zeigen, wie sie gezaubert haben. Von solchen Themen lebt das Forum ja auch.
Vielleicht wäre mal ein detailierter Threat zum Thema : "Wie plane und baue ich eine Dampflok" empfehlenswert.
Ich denke jeder kennt die leidvolle Erfahrung, zu 30 oder 50 % fertig zu sein, aber dann geht es nicht weiter wegen Fehlplanung. den Kessel meiner 52 hab ich mindestens 3 mal gebaut, das Führerhaus 2 mal und so weiter und so fort.
Ich fand Anleitungen immer etwas frustrierend, da oft seltene Steine verwendet wurden, welche bei einer Einzelbestellung die Preise extrem hoch treiben.
Aber zum weiterlernen machen Anleitungen natürlich Sinn.


Es ist nie zu spät für eine schöne Kindheit


Lok24
14.02.2018, 09:44

Als Antwort auf den Beitrag von vintage

Re: Suche Bauanleitungen für Dampflokomotiven

Hallo Peter,

vintage hat geschrieben:

bezüglich des modularbaus, hatte schon an so etwas gedacht um mit anderen seine anlage zusammen zu schließen.
auch um sie leichter zu verstauen bzw für den transport.
da interessiert mich die gleishöhe und seitlicher abstand natürlich sehr. allerdings war mir bewusst dass es einige lösungsansätze geben wird.


So ist es, und deswegen wirst Du vermutlich keine allgemeingültige Antworten finden.

Schade, dass Du keinen eigenen Thread dazu aufgemacht hast, wo man das gut hätte zeigen können.

Du solltest Dir erstmal über Deine Ziele klar werden, sonst gibst Du evtl viel Geld aus für etwas, das nachher nicht Deinen Wünschen entspricht.

Grüße

Werner



Hamster
14.02.2018, 15:08

Als Antwort auf den Beitrag von vintage

Re: Suche Bauanleitungen für Dampflokomotiven

Hallo Peter,

ich denke mal das man die beiden Teile auch durch andere Teile ersetzen kann, da muß man nicht unbedingt Teile zerbrechen. Notfalls muß man eben an der Stelle etwas umkonstruieren. Gerade mit den ganzen Snotteilen sollte das einigermaßen möglich sein.
Was den Landschaftsbau angeht, da gibt es verschiedene Standards. Sehr weit verbreitet ist wie gesagt MILS. Dafür gibt es im Internet auch viele Beispiele und auf YouTube auch ein paar Videos wie man sowas bauen kann. Dir sollte aber natürlich klar sein daß das allein schon einiges an Teilen frisst.


Gruß

Hamster


Ben®
14.02.2018, 18:33

Als Antwort auf den Beitrag von tobigraef

+3Re: Suche Bauanleitungen für Dampflokomotiven

tobigraef hat geschrieben:


Vielleicht wäre mal ein detailierter Threat zum Thema : "Wie plane und baue ich eine Dampflok" empfehlenswert.
Ich denke jeder kennt die leidvolle Erfahrung, zu 30 oder 50 % fertig zu sein, aber dann geht es nicht weiter wegen Fehlplanung. den Kessel meiner 52 hab ich mindestens 3 mal gebaut, das Führerhaus 2 mal und so weiter und so fort.


Moin Moin!

"Versuch und Irrtum"-Schleifen gehören zum Bauprozess unweigerlich dazu.

Eine Anregung, wie man einen Lokbau angehen kann, habe ich mal vor zig Jahren als Vortrag gehalten.

Vielleicht helfen die Folien auch heute noch als Ideengerüst.

Gruß


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!"


tobb , Matze2903 , JuL gefällt das


DAN42BR
15.02.2018, 22:41

Als Antwort auf den Beitrag von vintage

Re: Suche Bauanleitungen für Dampflokomotiven

Hallo Peter
Kann mich den Vorredner nur anschießen! "Wie plane und baue ich eine Dampflok"kommt dem Thema schon näher!
Pläne gibt es und wenn du die Lok von BEN ( BR 23 ) baust hast du ein TOP Modell!
Überlegungen ob die LOK ein Standmodell oder fahrbar sein soll wären auch nicht schlecht.
Und wie anspruchsvoll die Lok Aussehen soll.
Ein ganz einfache Variante zum Testen wäre die 79111 leicht umgebaut so kann man Teile
sammeln, Räder Puffer usw. und erste Erfahrungen mit dem Fahrverhalten! Wenn sie auch fahren soll?
Mein Großvater sagt immer eine Lok die nicht fährt ist nicht wert! Österreichischer Humor!
Ein LDD kannst du haben – Die LOK hat ein sehr gutes fahrverhalten hab sie auf Messen getestet!

[image]



Modelle von mir https://www.flickr.com/photos/104806638@N03/

und viele ,viele andere zb. ScotNick1

Gruß Franz



vintage
16.02.2018, 07:50

Als Antwort auf den Beitrag von DAN42BR

Re: Suche Bauanleitungen für Dampflokomotiven

DAN42BR hat geschrieben:

Mein Großvater sagt immer eine Lok die nicht fährt ist nicht wert!


dass sehe ich auch so

du hast wirklich wunderschöne modelle, beneide dich gerade darum
hoffe mein fuhrpark hat irgendwann auch so einen anreiz für andere modellbauer.

liebe grüße
peter


anbei die MILS module finde ich eigentlich gut passend gesehen von der größe und stabilität.



Kirk
16.02.2018, 08:27

Als Antwort auf den Beitrag von vintage

Re: Suche Bauanleitungen für Dampflokomotiven

Hallo Peter,
leider schaue ich derzeit nur selten hier vorbei, aber vielleicht hast Du Interesse an meinem Gleis-Layout-Sytem: https://www.1000steine.de...amp;id=328564#id328564
Die nächste öffentliche Vorführung findet aller Voraussicht nach Ende März in Freiburg (Breisgau) auf der Freizeitmesse statt. Mein System basiert im Wesentlichen auf Überlegungen des österreichischen Clubs LGOe. Aus praktischen Gründen ist mein System allerdings eine Plattenlage höher.
Gruss
Thomas


\\//_ Build long and ℘rosper!


Gesamter Thread: