Ben®
09.07.2023, 16:29

+2833 Grad und Ferien: Grossstadt mit Eiffelturm, Kirche und Empire State

Darf ich vorstellen:

Nach 3 Stunden im Kinderzimmer präsentierten Carl, Ida und Emil (zusammen 24 Jahre jung) ihre Turmstadt-Megacity und möchten diese für die Nachwelt festgehalten wissen.

[image]



Und die stolzen Baumeister*innen:

[image]



Gruß aus dem Legoland Stiegsfeld

Ben


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!" - Aber China Klone (puke!) sind noch viel schlimmer...


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Thomas52xxx , Dirk1313 , shadow020498 , friccius , IngoAlthoefer , dino , Turez , mcjw-s , Andi , husky734 , Technix , Matze2903 , Rauy , Karl-Heinz , Pudie® , Andor , boettch2 , grubaluk , Brixe , Henriette , Heather , 5N00P1 , Legobecker , latzemann , doe , martin8721 , ikarusas , JuL (28 Mitglieder)

IngoAlthoefer
09.07.2023, 17:15

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: 33 Grad und Ferien: Grossstadt mit Eiffelturm, Kirche und Empire State

Hallo Ben,

da hat "Dein"(?) Team ja ein tolles Chinatown gebaut.
Und die Farben, auch mit der hellblauen Schrankwand
im Hintergrund, geben ein wunderbares Bild.

Du kennst ja das große LEGO-Buch aus Mitte der 1960er
Jahre. Da hätte die gelbe Stadt wunderbar hinein gepasst.

Ingo.


LEGO kennt viele Weiten.


Zweimalvier
09.07.2023, 21:40
@IngoAlthoefer

Re: 33 Grad und Ferien: Grossstadt mit Eiffelturm, Kirche und Empire State

IngoAlthoefer hat geschrieben:

Hallo Ben,

da hat "Dein"(?) Team ja ein tolles Chinatown gebaut.
Und die Farben, auch mit der hellblauen Schrankwand
im Hintergrund, geben ein wunderbares Bild.

Du kennst ja das große LEGO-Buch aus Mitte der 1960er
Jahre. Da hätte die gelbe Stadt wunderbar hinein gepasst.

Ingo.

Ja, super Kontrast hat die Schrankwand.



Technix
10.07.2023, 05:03

Als Antwort auf den Beitrag von Zweimalvier

Re: 33 Grad und Ferien: Grossstadt mit Eiffelturm, Kirche und Empire State

Moin.


Zweimalvier hat geschrieben:

die Schrankwand


Schrankwand, schon wieder liest man Schrankwand.
Dat is doch keene Schrankwand,
dat sind Vertikalbetten.
Praktisch mit Sonntagruhetagsicherung.

Grüße
Technix


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


Ben®
10.07.2023, 10:57

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: 33 Grad und Ferien: Grossstadt mit Eiffelturm, Kirche und Empire State

IngoAlthoefer hat geschrieben:

Hallo Ben,

da hat "Dein"(?) Team ja ein tolles Chinatown gebaut.
Und die Farben, auch mit der hellblauen Schrankwand
im Hintergrund, geben ein wunderbares Bild.

Du kennst ja das große LEGO-Buch aus Mitte der 1960er
Jahre. Da hätte die gelbe Stadt wunderbar hinein gepasst.

Ingo.


Hi Ingo,

direkt mein Team ist es nicht; vor allem gab es hier keine aktive Beteiligung von mir. Seit Ewigkeiten sind meine Basics nach Farben aus dem Rest der Sammlung abgesondert.
Dies hat vor allem den Charme, dass man hier auch mal spontan Freunde und Halbfremde unbeaufsichtigt zum Bauen einladen kann, ohne hinterher ein Vielfaches der Zeit mit Aufräumen verbringen zu müssen.
(Bei einer gänzlich unsortierten Sammlung ginge das natürlich noch schöner, aber die wäre für mich dann unbrauchbar).

Man stellt einfach eine Box gelb, blau, rot oder schwarz raus und lässt der Sache freien Lauf. Ggf. auch mal zwei Farben gleichzeitig ("Aber bitte nicht alles durcheinander Kippen!").
Tatsächlich sind die monochromen Modelle bisher immer am spannendsten gewesen. Gelegentlich gab es dann auch schon mal etwas "Competition": welches Team stößt als erstes an die Decke - bzw. wer baut als erster bis unters Kinn.

[image]



Eigentlich war das Resultat gestern nicht einmal ungewöhnlich spektakulär (3/4 der Box blieben noch übrig), aber die Baumeister wollten gerne "Ruhm und Unsterblichkeit" per Veröffentlichung einheimsen. Also musste ich das Knipsen und hier hochladen. Zum Raustragen war das Modell nicht stabil genug. So blieb es beim türkisen Ikea-Blechschrank. Tatsächlich passt der überraschend gut hinter das Gelb und gab doch einen schönen "Himmel" ab.

Eine interessante Nebenerfahrung für mich war noch bestätigt zu sehen, was Kinder an LEGO begeistert: Im Wohnzimmer bei uns steht gerade noch die Ninjago-City aus den 4 Großgebäuden mit dem gerade erschienenen Märkten von Ninjago. Damit zu spielen und die vielen Räume zu erkunden, fixte die Kids an bei uns mit Lego zu spielen. Das reichte aber nur für gut 15 Minuten. Die monochromen Basics dagegen werden seit Jahren niemandem langweilig, gerade weil man schnelle Bauerfolge hat.

Beste Grüße,

Ben


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!" - Aber China Klone (puke!) sind noch viel schlimmer...


Matze2903
10.07.2023, 21:37

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: 33 Grad und Ferien: Grossstadt mit Eiffelturm, Kirche und Empire State

Hi Ben®!

Da kann ich dir nur zustimmen. Wir haben im Kindergarten ca. 10002x4 in Hellblau und ca. 800 rote 2x4. Wir haben diese seit Dezember 2022 bespielt. Ich dachte, nach 1 Monat wird es ihnen langweilig, aber auch jetzt nach 7 Monaten achten die Kinder darauf, das die Steine nicht ins "bunte LGO" komen und bauen immer wieder schön damit, meistens Türme aber auch viele andere Objekte. Um den 3 Jährigen ein besseres Bauerlebnis zu ermöglichen, haben wir 1000Hubelino Steine gekauft sie entsprechen den 2x 4 Duplosteinen. Dazu 10 Bauplatten und ein echtes Duploset mit Rädern und Figuren. Ich bin gespannt, wie die 3 Jährigen und die größeren damit umgehen. Heute haben wir verschiedene Türme gebaut, um die Lieferung zu kontrollieren. Eigentlich dachte ich, ich müsste das machen aber zack war ich die Aufgabe an die Kinder losgeworden. Ich schreibe gerade einen Bericht über unsere Klemmbausteinwelt im Kindergarten und einen für Ingo, denn in den Säcken waren auch Kombinationen, wie nannte Ingo sie? Aber dazu im E-Miele Gedächtnisthread mehr davon...........


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht