PetersMODUMOC
23.01.2023, 10:47

Neue große Räder im 76405

Guten Tag,
ich würde gerne eine Dampflok mit den schönen neuen großen Rädern (Item No: 90840) aus dem Hogwarts-Express bauen wollen und würde gerne wissen, ob diese um die Kurve kommt und wie weit die Räder dafür auseinander sein müssen. Bisher hatte ich gedacht das kleine Rad (85489b) zwischen zwei von den großen zu bauen. Habt ihr sonst Ideen? Die Lok soll vom Tender angeschoben werden. Da das Set so teuer ist, habe ich die Räder nicht da und kann selber nicht rumprobieren.
Gruß Peter



Pudie®
23.01.2023, 11:29

Als Antwort auf den Beitrag von PetersMODUMOC

Editiert von
Pudie®
23.01.2023, 11:31

Re: Neue große Räder im 76405

Hallo,
Hier ist mal ein Screenshot der Bauanleitung von 76405.
Hier kannst Du den Radstand der neuen großen Räder ablesen.
Versuch doch mal, die etwas kleineren Räder mit diesen Radstand in der Kurve zu testen.

[image]



Wichtig für die Kurvengängigkeit ist vor allem der Radstand, nicht so sehr der Raddurchmesser.
Von den neuen Rädern gibt es noch keine ohne Spurkranz, deshalb ist eine Achsfolge "C" (drei Räder hintereinander, wie in diesem Bild) mit Sicherheit nicht ohne Lenkung im normalen LEGO-Gleisradius machbar.

Gruß
Frank



Monteur
23.01.2023, 12:49

Als Antwort auf den Beitrag von PetersMODUMOC

Editiert von
Monteur
23.01.2023, 13:02

+1Re: Neue große Räder im 76405

Hallo Peter,

Die großen Räder mit Spurkranz durch die LEGO Kurven und Weichen zu bekommen ist nicht ganz so einfach, aber Machbar.

Guckst du hier, hier und vor allen auch hier.

Bei meinen Loks habe ich eine ganz leichten Druckfeder zwischen den Rädern der B-Achse, wobei sich nur das Kurveninnere nach innen Schieb.
Ben hat das ganze puristisch gelöst. Ob sich das ganze mit den großen Rädern von der 76405 umsetzen läst, kann ich dir nicht sagen, mit den XL Rädern von BigBen geht es.

Ich hoffe das hilft dir weiter.

Gruß
Michael


Andere haben eine Schraube locker, mir fehlen nur LEGO Steine.

[image]


Navigation gefällt das


MTM
23.01.2023, 13:18

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Re: Neue große Räder im 76405

Hallo Frank,

der Hoghwarts-Express ist doch aber gar nicht für Kurven gebaut. Der ist doch ein Standmodell.
Außerdem steht der auf breiteren Schienen, als die sonst übliche Lego-Spurweite von 6 Noppen.

Ich glaube, aus dem Studieren der Anleitung lernt man nichts zur Kurventauglichkeit der großen Räder.

Michael



Ben®
23.01.2023, 16:55

Als Antwort auf den Beitrag von PetersMODUMOC

Re: Neue große Räder im 76405

PetersMODUMOC hat geschrieben:

Guten Tag,
ich würde gerne eine Dampflok mit den schönen neuen großen Rädern (Item No: 90840) aus dem Hogwarts-Express bauen wollen und würde gerne wissen, ob diese um die Kurve kommt und wie weit die Räder dafür auseinander sein müssen. Bisher hatte ich gedacht das kleine Rad (85489b) zwischen zwei von den großen zu bauen. Habt ihr sonst Ideen? Die Lok soll vom Tender angeschoben werden. Da das Set so teuer ist, habe ich die Räder nicht da und kann selber nicht rumprobieren.
Gruß Peter



Moin Peter,

wie bereits in den vorangegangenen Antworten abzulesen, wird es schwierig.

Deine sehr allgemein gehaltene Frage läßt sich so noch gar nicht beantworten. Welche Art von Lok willst Du denn bauen? Wenn die Lok sehr kurz ist und nur 4 Räder hat, sehe ich wenig Probleme.
Aber Du redest von Tender und davon, zwischen den supergroßen Rädern auch noch die kleineren 85489b zu verbauen - das verstehe ich nicht ganz?
Also denke ich eher an eine BR50 (Radfolge 2-E) oder BR03 (4-C-2). Und da denke ich, daß die neuen Räder der Potter-Lok kaum Aussicht auf Erfolg haben werden.
Und totsicher wird es dabei nicht gelingen, auch noch Koppelstangen zu integrieren.

Franks Bild aus der Anleitung zeigt, dass zwischen zwei eng benachbarten Achsen 8 Studs Abstand liegen. Achsen mit dem Abstand rollen noch gut durch Kurven. Das zeigt die Erfahrung bei kleinen und bisher als groß bezeichneten Rädern (von Emerald + Krokodil). Eine Kombi aus 6 Rädern würde aber beriets 16 Knopf Abstand der äußeren Achsen bedeuten ("blinde" Räder gibt es schließlich nicht): das geht nicht mehr durch LEGO-Schienenradien. Ein bloßes Verschieben der mittleren Achse seitlich reicht da nicht mehr hin.
Also braucht es eine Lenkung zwischen den Achsen => somit Koppelstangen unmöglich.

Ich besitze bisher keine dieser neuen supergroßen Display-Eisenbahnräder. Daher sind alle diese Aussagen nur auf Erfahrungen an den bisher größten Rädern abgeleitet, können aber dennoch als recht verläßlich angenommen werden. Ansonsten hilft nur Ausprobieren. Viel Glück und Erfolg!

Gruß

Ben


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!" - Aber China Klone (puke!) sind noch viel schlimmer...


Pudie®
23.01.2023, 17:39

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Neue große Räder im 76405

MTM hat geschrieben:

Hallo Frank,

Hoghwarts-Express ist doch aber gar nicht für Kurven gebaut. Der ist doch ein Standmodell.
Außerdem steht der auf breiteren Schienen, als die sonst übliche Lego-Spurweite von 6 Noppen.
Ich glaube, aus dem Studieren der Anleitung lernt man nichts zur Kurventauglichkeit der großen Räder.
Michael


Hi Michael,
Das die Konstruktion des Hogwarts-Express Kurventauglich ist habe ich ja auch gar nicht behauptet.
Aber man sieht am Bild der Anleitung, welchen Radstand man in etwa braucht und kann sich eine Lenkung basteln.

Ich kann ja nicht mal sagen, ob zwei Achsen der neuen Räder hintereinander überhaupt ohne eine Lenkung durch Kurven oder Weichen fahren.

Gruß
Frank



PetersMODUMOC
gestern, 20:28

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: Neue große Räder im 76405

Hallo Ben,

Ben® hat geschrieben:


BR50 (Radfolge 2-E) oder BR03 (4-C-2)
Ben

Ja so soll es aussehen.
Ben® hat geschrieben:

Franks Bild aus der Anleitung zeigt, dass zwischen zwei eng benachbarten Achsen 8 Studs Abstand liegen. Achsen mit dem Abstand rollen noch gut durch Kurven. Das zeigt die Erfahrung bei kleinen und bisher als groß bezeichneten Rädern (von Emerald + Krokodil). Eine Kombi aus 6 Rädern würde aber beriets 16 Knopf Abstand der äußeren Achsen bedeuten ("blinde" Räder gibt es schließlich nicht): das geht nicht mehr durch LEGO-Schienenradien. Ein bloßes Verschieben der mittleren Achse seitlich reicht da nicht mehr hin.
Also braucht es eine Lenkung zwischen den Achsen => somit Koppelstangen unmöglich.
Ben

Genau! Und meine Idee wäre jetzt zwischen zwei große Räder ein kleines mit Spurkranz umgekehrt als "blindes" Rad einzubauen. So würde ich mir ja ein paar Studs Abstand sparen (ich weiß noch nicht wieviel). Was ist denn der maximale Noppenabstand zwischen den beiden äußeren Achsen, sodass noch Koppelstanden möglich sind?

Mit Dank und freundlichem Gruß
Peter



PetersMODUMOC
gestern, 20:37

Als Antwort auf den Beitrag von Monteur

Editiert von
PetersMODUMOC
gestern, 20:39

Re: Neue große Räder im 76405

Hallo Michael,

die Fotos sehen Klasse aus! Ich habe jetzt erst gesehen, dass da eine Anleitung bei ist. Die werde ich jetzt erstmal studieren!

Mit Dank und freundlichem Gruß
Peter



Gesamter Thread: