Navigation
19.12.2021, 18:21

Editiert von
Navigation
19.12.2021, 18:27

+9LEGO Masters 2022

[image]



Auch im kommenden Jahr wird es wieder eine Staffel LEGO Masters geben. Die ehemaligen Kandidaten werden es bestätigen können: Es ist ein Riesen-Spaß. Das Bild oben zeigt gechilltes Bauen im Finale von 2021. Ich würde mich sehr freuen, den einen oder anderen von euch zum Casting begrüßen zu können, damit ihr euch selbst ein Bild davon machen könnt - völlig unverbindlich.

Einige bekannte Gesichter habe ich im Bewerbungsportal schon sichten können, also zieht einfach nach und meldet euch unter folgendem Link zum Casting an. Ich bin gespannt, wer Bock auf eine schöne Zeit mit über 2 Millionen Steinen hat

https://endemolshine.de/c...ellbauer-deutschlands/

Fragen beantworte ich gerne hier im Thread oder per Mail/PM.

Liebe Grüße,
-Rene

[image]


Instagram | www.BRICK.art


Rauy , railtobi , Daniel , jörg1680 , doe , Valkon , womo , Ben® , BRUNO gefällt das (9 Mitglieder)


9 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

voxel
22.12.2021, 02:35

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: LEGO Masters 2022

Moinsen!

Vielen Dank fuer die Antworten!

Navigation hat geschrieben:

voxel hat geschrieben:

Wieviel Jahres-Urlaub muss man fuer die Aktion voraussichtlich verwenden?


Falls es Dir um die Dauer des Drehs geht: Das kommt darauf an, wie weit Du kommst. Aber bis in's Finale werden es schon so an die 5 bis 6 Wochen sein.


Im Ernstfall waere damit nahezu der ganze Jahresurlaub verbraucht.
Und den Urlaub sollte man fuer so ein Unterfangen sicherheitshalber schon entsprechend einplanen*
Folgende Optionen gibt es also fuer arbeitende AFOLs:
- Jahresurlaub einplanen (Ggf. kann man mit dem AG vereinbaren, dass man bei vorzeitigem Ausscheiden nicht den kompletten Urlaub verbraten muss)
- Unbezahlten Urlaub nehmen (Wie war das mit der Aufwandsentschaedigung; ist das ein gangbarer Weg?)

Hier stellt sich noch die Frage, ob die 5-6 Wochen am Stueck liegen, aber ich wuerde mal vermuten, dass ja.
Viele AGs sehen mehr als 3 Wochen Urlaub am Stueck nicht ganz so gerne.
(Es muessten die Aufzeichnungen bis deutlich in den Juni reichen.)


Wie sind die Arbeitszeiten (Wieviele Tage/Woche, Stunden/Tag, Beginn/Ende, Pausen)?


Gesetzlich.


Also 8 - max. 10h mit entsprechenden Pausen. Bei ca. 5h/Tag koennte man immerhin noch zusaetzlich halbtags arbeiten.
Interessant waere noch die Anfangsuhrzeit, ob die eher lerchen- oder eulenfreundlich ist.


Wenn man sich bewirbt, dann stimmt man der Erhebung und Verarbeitung derpersonenbezogenen Daten zu.
Dazu gehoeren auch besondere Kategorien von personenbezogenen Daten [...]


Da im Bewerberportal diese Fragen alle nicht auftauchen, gehe ich mal davon aus, das sie auch nicht gestellt werden. Es wird auch niemand zu etwas gezwungen. Notfalls frag' doch bei Endemol einfach mal nach ;)


Die Einwilligung in den entsprechenden Passus ist bereits conditio sine qua non zur Bewerbung fuer das Casting.
Aber ja; man koennte nachfragen, inwieweit das von Relevanz ist.

Wie dem auch sei: Interessant waere es schon, mal mit einem quasi unendlichen Vorrat an Legosteinen hantieren zu duerfen.
Aber ich stelle fest, dass Randbedingungen & Lebensumstaende nicht gaenzlich kompatibel sind


*Damit ist offensichtlich, warum das Siegerteam dieses Jahres nicht am Weihnachts-Special teilnehmen konnte/kann/wird. Der Jahresurlaub ist hoechstwahrscheinlich bereits verbraten.



voxel
22.12.2021, 02:51

Als Antwort auf den Beitrag von Valkon

Re: LEGO Masters 2022

Moinmoin!

Valkon hat geschrieben:

… vermutlich gehörst du nicht zur Zielgruppe.


Vermutlich ...

Du hast aber durch deine Fragen so viel über dich Preisgegeben, dass ich mir jetzt nicht mehr 100% sicher bin ob du vielleicht doch oder gerade deswegen prädestiniert bist.


Auf Dein Profiling bin ich an dieser Stelle echt mal gespannt.

Mein Tipp: Bewerbe dich! Beantworte keine Fragen die dein mentales Gleichgewicht ins wanken bringen. Stell deine Fragen dort.


Hmmm. Ich werde Corona erst einmal aussitzen (gutes Sitzfleisch ist vorhanden) und irgendwann in meinem Urlaub dann wohl doch lieber das LEGO House besuchen. Bisher habe ich das noch nicht geschafft.



Lok24
22.12.2021, 09:18

Als Antwort auf den Beitrag von 911er

+1Re: LEGO Masters 2022

911er hat geschrieben:

Interessiert es wirklich jemand ?
Lg Jo(911er)

Natürlich, sonst käme es nicht im Bezahlfernsehen.



Rauy gefällt das


Mylenium
22.12.2021, 10:22

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: LEGO Masters 2022

Navigation hat geschrieben:

Wobei natürlich auch mal länger als 3 Stunden gebaut wird.


Eben. Wäre wohl nix für mein CFS, zumal ich dann spätestens nach dem dritten Tag so oder so komplett am Ende wäre.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


mkolb
30.12.2021, 07:34

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: LEGO Masters 2022

Hallo,
mich würden mal die Modell aus der LEGO-Masters-Serie interessieren. Gibt es dazu irgendwo auch Bilder, damit man sich das mal in Ruhe anschauen kann ? Im TV geht das so schnell ...

Tschau
Martin





meine Anlagen im Internet:
http://www.martin-kolb.de/bricks
https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


mcmike82
30.12.2021, 10:39

Als Antwort auf den Beitrag von mkolb

+1Re: LEGO Masters 2022

Falk
08.01.2022, 23:48

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: LEGO Masters 2022

Navigation hat geschrieben:

Zu welchem Datum wird gedreht?

Noch nicht final, aber ab Ende Mai ist geplant.

Das ist halt echt ein Problem. Mit keinem meiner bisherigen Arbeitgeber wäre das machbar gewesen. Ich bin heute erst wieder darauf angesprochen worden, dass ich doch meinen Jahresurlaub für 2022 bis spätestens Ende des Monats einreichen muss. Bei mehr als 3 Wochen am Stück tut die entsprechende Abteilung auch immer ganz gefährlich.

Das Steinelager würde ich schon ganz gerne mal sehen. Auch, um die Bauten der Teilnehmer besser einschätzen zu können. Die Show an sich war der Grund, wieso ich meinen TV überhaupt mal angeschalten hatte. Wenn man sich schon mit LEGO beschäftigt, ist es doch eigentlich ganz witzig zu sehen, wie die entsprechenden Aufgaben umgesetzt werden. Wenn das Pumba-Theater genervt hatte, konnte man in der Zeit auch mal zum Kühlschrank. Fand ich nicht so tragisch.

-Falk



Navigation
09.01.2022, 12:37

Als Antwort auf den Beitrag von Falk

Re: LEGO Masters 2022

Falk hat geschrieben:

Navigation hat geschrieben:
Zu welchem Datum wird gedreht?

Noch nicht final, aber ab Ende Mai ist geplant.

Das ist halt echt ein Problem. Mit keinem meiner bisherigen Arbeitgeber wäre das machbar gewesen. Ich bin heute erst wieder darauf angesprochen worden, dass ich doch meinen Jahresurlaub für 2022 bis spätestens Ende des Monats einreichen muss. Bei mehr als 3 Wochen am Stück tut die entsprechende Abteilung auch immer ganz gefährlich.

Das Steinelager würde ich schon ganz gerne mal sehen. Auch, um die Bauten der Teilnehmer besser einschätzen zu können. Die Show an sich war der Grund, wieso ich meinen TV überhaupt mal angeschalten hatte. Wenn man sich schon mit LEGO beschäftigt, ist es doch eigentlich ganz witzig zu sehen, wie die entsprechenden Aufgaben umgesetzt werden. Wenn das Pumba-Theater genervt hatte, konnte man in der Zeit auch mal zum Kühlschrank. Fand ich nicht so tragisch.

-Falk


Hi Falk,

die Zeit ist glaube ich wirklich der größte Problemfaktor. Es gibt allerdings viele Arbeitgeber (gehöre ich dazu), die prinzipiell einer unbezahlten Freistellung völlig kritikfrei gegenüber stehen. Was vielleicht viele Arbeitnehmer nicht wissen: So eine Freistellung kostet den Arbeitgeber genau "gar nichts". Gerade in größeren Unternehmen, wo Arbeiten auch von mehreren Personen erledigt werden können, ist das für einige Personalabteilungen sogar noch ein willkommener Einsparfaktor... ;) Ob die Aufwandsentschädigung durch Endemol dann das entgangene Gehalt ersetzen kann steht natürlich auf einem anderen Blatt. Aber man hat ja auch noch Chance auf die 25.000 EUR Preisgeld :-D

LG,
-Rene


Instagram | www.BRICK.art


Lego-Land
09.01.2022, 22:35

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

+1Re: LEGO Masters 2022

Es gibt ja hier im Forum auch Teilnehmer, die dabei waren. Vielleicht könnten die mal ein wenig berichten? Oder sind die vertraglich dazu verdonnert worden Stillschweigen zu bewahren?


L.G. Lego-Land


jopiek gefällt das


Valkon
11.01.2022, 19:42

Als Antwort auf den Beitrag von Lego-Land

+2Re: LEGO Masters 2022

Lego-Land hat geschrieben:

Es gibt ja hier im Forum auch Teilnehmer, die dabei waren. Vielleicht könnten die mal ein wenig berichten? Oder sind die vertraglich dazu verdonnert worden Stillschweigen zu bewahren?


Du meinst Antworten zur Frage der Höhe der Aufwandsentschädigung? Vertragsinhalte sind meist nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Aber es gibt ja google und diese Suchmaschine gibt dir bei richtiger Fragestellung auch eine Antwort darauf. Man muss auch noch dazurechnen: Hotel, Vollverpflegung, täglicher Shuttleservice und entstehende Fahrkosten werden geleistet oder erstattet.
Es kann natürlich sein, dass jemand so exorbitant viel Verdient, dass er beim Erblicken der Höhe der Aufwandsentschädigung Tränen vergießt… dann sollte dieser Proband aber eigentlich Rücklagen besitzen, die ihm über die paar Wochen tragen.

Zum Thema: Freistellung. Auch als Ex-Teilnehmer kann ich da keine Anleitung geben. Das ist doch auch völlig Individuell.
Was ich aber sagen kann ist, dass bei einer halbmotivierten Anfrage auch keine vollmotivierte Antwort kommen wird. Wenn du Bock auf Lego Masters hast und auch das Zeug dafür hast in der Sendung mitzumachen, dann transferierst du das auch, wenn du deinen Chef darauf ansprichst. Ich glaube kaum das irgendein Chef dann in einem 4-Augen-Gespräch pauschal„nein“ sagt. Ein Chef will sein Ziel erreichen. Egal wie das aussieht. Es gibt für alles eine Alternative.
Wenn die Chemie zum Chef nicht stimmt, nimmt man sich jemanden der einem Hilft um das beim Chef durchzusetzen.
Immer auch im Hinterkopf halten: Kein Chef möchte vor den Mitarbeitern als das Arschloch da stehen. Es wird vielleicht einen Kompromiss vorschlagen.
Wie Rene schrieb, entstehen ja bei Freistellung keine Kosten für den Betrieb.
Wenn es ein kleiner Betrieb ist, könnte man auch mit Überstunden „Vorarbeit“ leisten o.Ä.

Ich kenne einen Teilnehmer, der hat seinen Job gekündigt und für die Dreharbeiten seinen Resturlaub verbraten. ;)


DER MODERNE AFOL VON HEUTE ZEIGT MIT STOLZ SEINE NOPPEN.


Rauy , 5N00P1 gefällt das


5 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: