Andi
16.01.2017, 13:45

Frage zu den Modularen Häusern

Hallo,
Ich finde es immer schade, daß die tolle Inneneinrichtung bei den Modularen Häusern eigentlich gar nicht zu sehen ist.
Gibt es Möglichkeiten, die Fassade hinten oder an der Seite offen zu lassen?
Oder mit Scharnieren,w ie beim Ghostbusters HQ?

Hat das schon mal jemand von euch probiert und hätte evtl. Tipps oder Tricks für mich?


lg
Andi



Krischan76
16.01.2017, 15:31

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

Re: Frage zu den Modularen Häusern

Naja, so wurde es ja beim Set des "Haunted House" praktiziert. Dieses Gebäude gehört ja eigentlich nicht zu der Serie der Modularhäuser, passt jedoch von der Größe her ganz gut dazu. Siehe dazu auch Set 10228.

Ferner kannst du natürlich irgendwelche Gelenke einbauen, kein Ding. Jedoch ist die Frage, die Gelenke in den entsprechenden Farben erhältlich sind, wie sie benötigt werden und es bedarf jeder Menge Friemelei der Teile; zumal es nicht ganz einfach sein dürfte, die Inneneinrichtung und/oder die einzelnen Etagen so zu zerteilen, dass diese auch klappbar ge-MOC-ket werden können. Ganz erhlich? Ich selber würde auch aus Gründen der (Transport-)Stabilität darauf verzichten.


sendet Christian

Tim Taylor: "Es gibt Rasenmäher und Düsentriebwerke - früher oder später mussten sich diese vereinigen ... !"


brickstedt13
16.01.2017, 15:41

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

Re: Frage zu den Modularen Häusern

Hi Andi,
wie wäre es mit transparent gestalteten Wänden?
Gruß
Andi


www.steineland-harz-heide.de
www.facebook.com/steinelandharzheide
Instagram #steineland_harz_heide
www.steinhanse.eu
www.facebook.com/Steinhanse
*---------------------------------------------------------*
Nächste Events:
- Skærbæk FanWeekend
28./29.09.2019
*---------------------------------------------------------*
Nächstes Fantreffen:
5.10.2019, 17:00 Uhr
BriSand Königslutter
Amtsgarten 3, 38154 Königslutter am Elm
*---------------------------------------------------------*
Brickstedt on Tour 2019: Braunschweig * Celle * Hamburg * Billund * Skaerbaek * Kaltenkirchen * Schöppenstedt * Borken

[image]

[image]


Heather
16.01.2017, 15:55

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

Re: Frage zu den Modularen Häusern

Hallo, Andi,

betrachten und vorzeigen kann man die Inneneinrichtung ja schon, wenn auch mühsam mittels Etagenabtragung nach oben. Die Idee, die CC-Häuser klappbar zu machen, hat was. Ich selbst hatte sie nicht, und insofern habe ich auch keine Tipps zur Umsetzung für Dich.

Doch bei genauerer Betrachtung neige ich dazu, diese Klapp-Variante für mich nicht weiter zu erwägen. Diese Präsentationsart wäre mir zu umständlich. Denn zunächst müsste ja die Häuserzeile gedehnt sprich auseinander gezogen und das Gebäude gehievt werden; und eine benachbarte ausreichend große Nebenstellfläche wäre auch notwendig … Also tatsächlich nichts für mich.

Aber ich erinnere mich noch sehr gut an positive Aha-Effekte als ich nach freudvoller Aufbauarbeit jedem (ob er nun wollte oder nicht) voller Begeisterung die ansprechenden Innenräume – insbesondere die zahlreichen Details des Kwik-E-Mart-Innenlebens – der Simpsons-Gebäude aufklappenderweise vorführte.

Ich denke, dass es möglich ist, die CC-Häuser klappbar zu machen. Möglicherweise gäbe das Durchblättern der Bauanleitungen existierender „Klapp-Sets“ Anregungen, wie das auf die CC-Häuser übertragbar wäre.

Viele Grüße und Glückauf

Heather



Klapp-Sets, die mir jetzt spontan einfallen:
71006 Simpsons Haus
71016 Kwik-E-Mart
31050 Feinkostladen
31036 Spielzeug-/Lebensmittel-Geschäft
31026 Fahrradladen/Café



naseneis
16.01.2017, 16:18

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

Re: Frage zu den Modularen Häusern

Hallo Andi,

klappbar ist sicher mit einigem Aufwand möglich, aber unpraktisch: Da die Häuser meistens in einem Strassenverbund eingesetzt werden, hat man keinen Spielraum um etwas aufzuklappen. Ausserdem würden Scharniere überstehen, dadurch kann man den Verbund nicht so herstellen. Und die Häuser aufgeklappt hinzustellen macht keinen Sinn, die Rückseite unterscheidet sich start von der Vorderseite und hat auch keinen Bürgersteig (und hält sich auch nicht an die Abstände).

Ich denke offen lassen geht schon eher, so wie die Häuser in den 80er Jahren. Dann gehen halt alle Deteils der Rückseite verloren - ausserdem sind bei den neueren Häusern oft auch Einrichtungsgegenstände angebracht (wie das Klappbett im Parisian Restaurant).

Viele Grüsse

naseneis



Matze2903
16.01.2017, 18:37

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

Re: Frage zu den Modularen Häusern

Man könnte ein Loch in die Wand bauen, als ob man mit der Abrißbirne hineingeschlagen hat. Dirk1313 hat es bei seinem Castrum Ude so gemacht. Das war aber eine Burg am Stück. Bei den CC Häusern sind die Etagen abnehmbar, man könnte das Loch nicht "am Stück" durchbauen. Und ja, wenn überhaupt würde es einiges an Umbauarbeit benötigen. Hmm Schwierig
LG Matze2903, der hier keine große Hilfe sein kann.


Gußeiserner Dilettant und Spaß dabei!


Andi
16.01.2017, 20:06

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

Re: Frage zu den Modularen Häusern

Hallo,
danke für eure Antworten.
Wenn man mehrere oder alle hat, sieht es sicher am besten aus, wenn sie nebeneinander im Strassenverbund stehen.
Aber ich habe zur Zeit nur 1 - die Brick Bank.
Ich denke, es probiere es mal aus, Scharniere einzubauen.
Die Idee mit transparenten Wänden ist auch nicht schlecht.

lg
Andi



Andrenalin
17.01.2017, 17:47

Als Antwort auf den Beitrag von Andi

+1Re: Frage zu den Modularen Häusern

Hallo Andi,

ich verstehe die Frage nicht ganz (ich versteh sie schon, aber sehe den Sinn nicht). Wieso willst Du Schaniere einbauen um die Inneneinrichtung zu presentieren? Ob Du nun die Fasssade aufklappst oder Du das Dach aufklappst ist doch letztendlich das selbe. Und wenn man von oben reinguckt sieht man doch eh alles besser. Jede Etage kann man in die Hand nehmen und begutachten.
Gut, Du hast jetzt nur ein Haus aber beim 2. wirst Du merken das es keinen Sinn macht alles umzubauen.
Ich finde die Inneneinrichtung sowieso eher überbewertet. Sicher, sie ist wunderschön gebaut und bei jedem neuen Gebäude wird die immer besser. Beim neuen "Assembly Square" war ich von den Details der Einrichtung richtig begeistert. Aber nach dem Bau sehe ich das ja alles nicht mehr. Für mich war das "Green Grocer" perfekt. Da war ein Kamin, eine Heizung und eine Standuhr in dem Wohnbereich, sonst nichts. Man konnte sich selber etwas einfallen lassen. Mittlerweile werden so viele Steine für die Möbel verbaut, das darunter die Größe der Gebäude leidet. Ich finds schade, das der Maßstab nicht mehr zu den Anfängen passt. Aber das ist ein anderes Thema.
Ich an Deiner Stelle würde die Fassade so lassen wie sie ist und das Dach abnehmen.
Dafür wurde es ja so gebaut: In Modulen, damit man reingucken kann.

Gruß,
André



LegoMum gefällt das


Gesamter Thread: