abhf
08.01.2017, 23:28

+17Steinford-Burg - Making of (Teil 10) – eine Brücke und ein Tor

Hallo Legofreunde,

diesmal nur ein kurzes Making Of, weil ich heute zwei – wie ich finde – sehr schöne Objekte gebaut habe, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Das ganze hat auch eine Vorgeschichte: Beim Studium der Fotos zum großen Turm – dem nächsten Bauabschnitt – bin ich auf folgendes Foto gestoßen:

[image]


Quelle: www.deviantart.net

Ich hab mich gewundert, was denn die Brücke vor dem großen Turm – zwischen der beiden Burgmauern – wohl bedeuten soll. Im Chat gab Friccius dann eine plausible Erklärung an: ein Graben, für den Fall, dass Angreifer bis zum Eingang durch den großen Turm gelangt sein sollten.

Nun ja, das ist ja ein nettes Detail, das man nicht übergehen kann. Dumm nur, wenn die Stelle, wo der Graben sein müsste, eigentlich schon fertig ist. Ich hab nämlich den gesamten Aufgang bis zum großen Turm bereits gebaut, mit Platten versehen und auch an den Turm angeschlossen:

[image]



Also weg damit, Platz schaffen für einen Graben. Dumm, dass da ganze über zwei Module läuft. Also muss der Graben geteilt werden und die Brücke abnehmbar sein.

So gab es einen großen Abriss, bis Platz war:

[image]



Nach dem Füllen aller Lücken wurde der Grundriss gelegt. Alle Befestigungen für die Wände wurde nach außen, außerhalb des Grabens verlegt.:

[image]



Der Boden wurde mit Platten/Fliesen versehen und etwas aufgemauert.

[image]



Die Lücken wurden wieder gefüllt, um auf das Wege-Niveau zu kommen:

[image]



Auflagefliesen für die Brücken wurden beidseitig eingebaut und der Weg wieder mit Platten versehen:

[image]



Die Brücke kann dann aufgelegt werden:

[image]



Eine weitere Plattenlage verdeckt den Brückenanschluss. Gleichzeitig kann die Brücke jederzeit demontiert werden, einfach herausziehen:

[image]



Noch ein Geländer dran und fertig:

[image]



Für das Geländer sind mir diese „Steuerräder" in die Hände gefallen, genau passig für ein rustikales Geländer:

[image]



Als nächstes sollte das Tor gebaut werden. Ziel war es, die Rauten des Orinales irgenwie nachzubauen.

War nicht einfach, ging durch Drehung um 45° aber dann doch. Hier war Kai die treibende Kraft, er hat das ruckzuck ausgebrütet. Die 1x2-Fliesen in der Mitte sollen die Trennung des Tors in zwei Flügel andeuten. Hier mussten wir 1x2-Fliesen verwenden, weil sich nur diese variabel verschieben lassen. Die diagonal liegenden Noppen lassen keine längeren Fliesen zu:

[image]



Basis für das Tor sind 4 6x6-Dreiecksplatten. Insgesamt 4 Platten plus Fliese stark, so dass sich das ganze später bei der Montage einklemmen lässt:

[image]



Die Montage muss stabil sein, deshalb wird das gesamte Tor eingemauert. Damit es sich seitlich nicht verschiebt, wird in einem mittleren Noppen befestigt.

[image]



So das war’s, kurz und schmerzlos. Das Tor muss jetzt eingebaut werden, dann kann es mit dem Turm weitergehen.


Und nun bin ich gespannt auf eure Kommentare….


Und hier die Linkliste zu den anderen Teilen des „Making of“:

Teil 1: http://www.1000steine.de/...amp;id=365367#id365367
Teil 2: http://www.1000steine.de/...amp;id=365645#id365645
Teil 3: http://www.1000steine.de/...amp;id=368875#id368875
Teil 4: http://www.1000steine.de/...amp;id=371362#id371362
Teil 5: http://www.1000steine.de/...amp;id=372184#id372184
Teil 6: http://www.1000steine.de/...amp;id=372447#id372447
Teil 7: http://www.1000steine.de/...amp;id=374603#id374603
Teil 8: http://www.1000steine.de/...amp;id=375113#id375113
Teil 9: http://www.1000steine.de/...amp;id=375920#id375920


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


Matze2903 , renrew , Legotheker , cimddwc , Legoviller , Titus , Pete378 , XlegostenikerX , jjinspace , Hamster , Legolas , katerjur , Lukutus , Thomas52xxx , cubo , JuL , Seeteddy gefällt das (17 Mitglieder)


HoMa
08.01.2017, 23:49

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 10) – eine Brücke und ein Tor

Hallo Andreas und Kai,
Danke für ein weiteres "Making of" Eurer jetzt schon imposanten Burg. Wie viele hier, verfolge ich Euer Geschehen sehr gerne.
Spannend finde ich, wie ihr immer wieder den Spagat aus großen, ja gigantischen Ausmaßen des gesamten Projekts und den vielen tollen kleinen Details hin bekommt. Das Brückengeländer ist top, die verdreht aufgesetzten 1x1 Fliesen der Tür stehen dem in nichts nach.
Und dann immer wieder Eure erfolgreichen Ausbrüche aus dem 90°-Diktat der LEGO Steine. Fliesen und Scharnierplatten stehen da hoch im Kurs. Und kaum stehen die Mauern, lasst ihr euch nicht vom dann selbstredend komplexen Dach entmutigen. Ich selber hatte in diesem Weihnachts- und Winterferien auch das Vergnügen mit einem nicht rechtwinkligen MOC. Allerdings tendiere ich dazu, mit dem Dach anzufangen, um mich dann weiter nach unten vor zu arbeiten.
Frohes Schaffen, gute Ideen und Durchhaltevermögen wünscht euch der
HoMa


HoMa's World of Bricks


renrew
09.01.2017, 00:38

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 10) – eine Brücke und ein Tor

Hallo Andreas, wieder sehr interessant - danke fürs zeigen.
Gruß Werner


Modelle
http://wernergraef.com/


Tagl
09.01.2017, 06:59

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 10) – eine Brücke und ein Tor

Hallo Andreas, hallo Kai,

das Brückengeländer und das Tor sind einfach Spitze!
Bin schon gespannt wie's weitergeht.

Guten Start in die Woche
Marco


Steinregal Flickr

[image]


friccius
09.01.2017, 08:51

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 10) – eine Brücke und ein Tor

Hi Andreas und Kai!

Sehr schon ist das geworden!

Und es tut mir leid, daß ich Dir etwas Mehrarbeit verschafft habe.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Legolas
09.01.2017, 16:03

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 10) – eine Brücke und ein Tor

Hallo Andreas,
immer wieder schön deine Baufortschritte zu sehen. Ich genieße es sehr, deine Postings und deine Bauweise des "Nichtwinkligen" zu sehen und zu bewundern.
Mich fasziniert immer wieder wie sich am Ende alles so Harmonisch zusammenfügt.
Mach weiter so!
Grüße Jürgen



Bernd the Brick
09.01.2017, 17:27

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 10) – eine Brücke und ein Tor

Ich bin immer wieder von eurem/deinem (?) Burg-Projekt beeindruckt. Mein Burgprojekt liegt im Moment auf Eis. Von daher bewundere ich, wie ihr/du es so schnell hinbekommt. Kaum eine Woche in der nicht mindestens ein Making-of erscheint.

Gruß
Bernd


Nichts ist unbaubar.


abhf
09.01.2017, 18:46

Als Antwort auf den Beitrag von HoMa

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 10) – eine Brücke und ein Tor

HoMa hat geschrieben:

Danke für ein weiteres "Making of" Eurer jetzt schon imposanten Burg. Wie viele hier, verfolge ich Euer Geschehen sehr gerne.


Danke, freut mich einen so bekannten bekennenden Leser zu haben! Müsste für dich aber doch nicht viel Neues bieten....

Spannend finde ich, wie ihr immer wieder den Spagat aus großen, ja gigantischen Ausmaßen des gesamten Projekts und den vielen tollen kleinen Details hin bekommt. Das Brückengeländer ist top, die verdreht aufgesetzten 1x1 Fliesen der Tür stehen dem in nichts nach.


Das ist mir auch wichtig, in der schieren Größe dürfen die Details nicht fehlen! Außerdem machen solche Dinge ja auch Spaß! Vorteil bei so einem Großprojekt ist ja, dass man sich nach Lust und Laune die Baustelle aussuchen kann. Kniffeliges oder stupides "bauen", nur zum Schluss wird die Auswahl kleiner.

Und dann immer wieder Eure erfolgreichen Ausbrüche aus dem 90°-Diktat der LEGO Steine. Fliesen und Scharnierplatten stehen da hoch im Kurs. Und kaum stehen die Mauern, lasst ihr euch nicht vom dann selbstredend komplexen Dach entmutigen.


Ja, das macht inzwischen sogar Spaß, die richtigen Befestigungen für beliebige Winkel zu finden. Und es geht inzwischen auch flott von der Hand. Es sind ja auch nur sehr wenige Grundtechniken, die wir immer wieder verwenden.

Ich selber hatte in diesem Weihnachts- und Winterferien auch das Vergnügen mit einem nicht rechtwinkligen MOC.


Was wird denn das?

Allerdings tendiere ich dazu, mit dem Dach anzufangen, um mich dann weiter nach unten vor zu arbeiten.


Top down? Interessant. Kann ich mir für mich jetzt weniger vorstellen, weil ich erst das Gebäude brauche, um die Abmessungen festzulegen. Das Dach muss dann drauf, ob es will oder nicht.


Frohes Schaffen, gute Ideen und Durchhaltevermögen wünscht euch der HOMA


Danke!


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


abhf
09.01.2017, 18:47

Als Antwort auf den Beitrag von renrew

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 10) – eine Brücke und ein Tor

renrew hat geschrieben:

Hallo Andreas, wieder sehr interessant - danke fürs zeigen.

Bitte, gern geschehen. Danke fürs Lesen und kommentieren!


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


abhf
09.01.2017, 18:49

Als Antwort auf den Beitrag von Tagl

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 10) – eine Brücke und ein Tor

Tagl hat geschrieben:

Hallo Andreas, hallo Kai,

das Brückengeländer und das Tor sind einfach Spitze!
Bin schon gespannt wie's weitergeht.

Guten Start in die Woche
Marco


Danke noch einmal. Mal sehen, wie es weiter geht. Im Moment juckt es mich in den Fingern, mal das höchste Gebäude zu bauen, um etwas von den Ausmaßen zu sehen, die sich zum Schluss ergeben werden.


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


abhf
09.01.2017, 18:50

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 10) – eine Brücke und ein Tor

friccius hat geschrieben:

Hi Andreas und Kai!

Sehr schon ist das geworden!

Und es tut mir leid, daß ich Dir etwas Mehrarbeit verschafft habe.

Vie leG rüße
Andreas


Ja, du bist schuld. Und ich danke dafür!


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


abhf
09.01.2017, 18:53

Als Antwort auf den Beitrag von Legolas

+1Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 10) – eine Brücke und ein Tor

Legolas hat geschrieben:

immer wieder schön deine Baufortschritte zu sehen. Ich genieße es sehr, deine Postings und deine Bauweise des "Nichtwinkligen" zu sehen und zu bewundern.
Mich fasziniert immer wieder wie sich am Ende alles so Harmonisch zusammenfügt.
Mach weiter so!
Grüße Jürgen


Hallo Jürgen, Danke an den Begründer der Gigantomodelle! Euren Dom hab ich damals bewundert, was heißt damals, tu ich heute immer noch. Nur kann ich heute noch besser ermessen, was für eine Arbeit das gewesen sein muss.

Danke für deine Worte.


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


Legolas gefällt das


abhf
09.01.2017, 19:08

Als Antwort auf den Beitrag von Bernd the Brick

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 10) – eine Brücke und ein Tor

Bernd the Brick hat geschrieben:

Ich bin immer wieder von eurem/deinem (?) Burg-Projekt beeindruckt.


Danke für den Kommentar! Freut mich ungemein.


Mein Burgprojekt liegt im Moment auf Eis.


Warum denn das?, Dein Fenster war doch toll!

[image]



Kannst du mich mal aufklären, wie die Mauer gebaut ist? Ist das eine senkrecht gestellte Platte? Das sieht sehr interessant aus.....


Von daher bewundere ich, wie ihr/du es so schnell hinbekommt. Kaum eine Woche in der nicht mindestens ein Making-of erscheint.


Na, ich hatte Urlaub und viel Freizeit! Und dennoch hab ich das Gefühl, dass ich nicht schnell genug bin, um 2018 auf Langeoog auszustellen.


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


Bernd the Brick
10.01.2017, 19:15

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

+2Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 10) – eine Brücke und ein Tor

abhf hat geschrieben:

Mein Burgprojekt liegt im Moment auf Eis.
Warum denn das?, Dein Fenster war doch toll!.


Ich werd da schon noch dran weiterbauen. Ab und zu tue ich das auch, wenn mir 'ne Idee kommt. Im Moment baue ich noch was anderes. Außerdem bin ich letztes Jahr umgezogen und hab jetzt endlich ein eigenes Lego-Zimmer. Aber meistens hab ich nach der Arbeit keine Lust mehr was zu bauen und da scheinen mir im Moment kleinere Projekte besser geeignet als was Großes.

abhf hat geschrieben:

[image]

Kannst du mich mal aufklären, wie die Mauer gebaut ist? Ist das eine senkrecht gestellte Platte? Das sieht sehr interessant aus.....


Hehe, das ist eigentlich einfach, erfordert aber Disziplin beim Bauen.

Die Grundstruktur besteht aus Lampensteinen, Brackets und SNOT-Steinen.

[image]



Auf die werden dann Platten, Fliesen und abgerundete Schrägsteine aufgebracht, dass eine unregelmäßige Struktur entsteht. Die einzelnen Steine sind so dann um je eine halbe Plattenhöhe versetzt.

[image]



Ich habe mir sogar schon Gedanken für eine Ecke gemacht:

[image]


[image]


[image]



abhf hat geschrieben:
Na, ich hatte Urlaub und viel Freizeit! Und dennoch hab ich das Gefühl, dass ich nicht schnell genug bin, um 2018 auf Langeoog auszustellen.

Erst hab ich 2017 gedacht, aber bis nächstes Jahr ist das, denke ich, bei dem Tempo schon machbar. Bei mir hätte ich da Zweifel


Nichts ist unbaubar.


Peter Steira , JuL gefällt das