LuDaCriSoNe
28.07.2016, 13:22

Mein erstes MOC bzw erster Streckenabschnitt

Hallo @ all,

heute habe ich mein erstes MOC bzw ersten Streckenabschnitt für die 9V Eisenbahn fertiggestellt.

Ich weiß jetzt nicht ob man sowas schon als MOC bezeichnen kann.

[image]



[image]



[image]



[image]



Ich bin grade dabei meine Anlage zu planen und hab einfach mal drauflos gebaut. Meine komplette Anlage wird mit diesen selbstgebauten Lampen und Signalen ausgestattet. Die Signale arbeiten so wie die damaligen in der 12V Ära. Ist das Signal rot, bleibt der Zug davor stehen. Bei grün kann der Zug ganz normal durchfahren. Gesteuert wird das später mit den Signalschaltern der 12V Eisenbahn. Jetzt sieht man noch die Kabel, später läuft alles unterirdisch.

Kritik erwünscht ;)



IngoAlthoefer
28.07.2016, 16:08

Als Antwort auf den Beitrag von LuDaCriSoNe

Re: Mein erstes MOC bzw erster Streckenabschnitt

Hallo LuDaCri,

ich mache mal den Anfang.

LuDaCriSoNe hat geschrieben:

heute habe ich mein erstes MOC bzw ersten
Streckenabschnitt für die 9V Eisenbahn fertiggestellt.
Ich weiß jetzt nicht ob man sowas schon als MOC bezeichnen kann.

Eher nicht. Nenn es lieber "Teil eines Streckenabschnitts" und "Fingerübung
zu einem MoC".

Du hast Dir natürlich auch gerade einen Tag ausgesucht, wo die Leute
als Gegenstück die Superanlage von Brixe sehen. Natürlich sollte man
nicht Äpfelchen mit 2-Zentner-Kürbissen vergleichen, aber der Unterschied
ist riesig.

Ich bin grade dabei meine Anlage zu planen und hab einfach
mal drauflos gebaut.

Hmm, Planen und Drauflos-Bauen sind eigentlich zwei verschiedene Sachen.

Ein Detailkommentar (andere werde zuerst an viele andere Aspekte denken):
Das Unkraut neben den Gleisen wirkt teilweise wie kontrollierter Anbau.
Ausserdem ist es unrealistisch, dass neben den Gleisen "voller Bewuchs"
ist und zwischen ihnen aber "tote Hose".

************************
Ein Abschweif: Momentan meditiere ich (zusammen mit einem Kollegen aus
Norwegen) über Polarlichter. Die Beleuchtung auf Deinen Fotos macht mich
unsicher. Vielleicht läßt sich ein Polarlicht doch mit LEGO realisieren.

Viele Grüsse, Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


LuDaCriSoNe
28.07.2016, 16:43

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Editiert von
LuDaCriSoNe
28.07.2016, 16:48

Re: Mein erstes MOC bzw erster Streckenabschnitt

IngoAlthoefer hat geschrieben:

Hallo LuDaCri,

Eher nicht. Nenn es lieber "Teil eines Streckenabschnitts" und "Fingerübung
zu einem MoC".


Ich sagte ja, ist mein erster Versuch xD

IngoAlthoefer hat geschrieben:
Du hast Dir natürlich auch gerade einen Tag ausgesucht, wo die Leute
als Gegenstück die Superanlage von Brixe sehen. Natürlich sollte man
nicht Äpfelchen mit 2-Zentner-Kürbissen vergleichen, aber der Unterschied
ist riesig.


Was möchtest du mir damit sagen? Es war doch nicht geplant, sich mit einer fertigen Anlage zu messen Kann auch nichts mit Monorail anfangen.

IngoAlthoefer hat geschrieben:
Hmm, Planen und Drauflos-Bauen sind eigentlich zwei verschiedene Sachen.


Die Strecke ist geplant. Der Rest noch nicht. Das ist nur der erste Abschnitt den ich so gebaut habe. Deshalb auch die Info "Kritik erwünscht".

IngoAlthoefer hat geschrieben:
Ein Detailkommentar (andere werde zuerst an viele andere Aspekte denken):
Das Unkraut neben den Gleisen wirkt teilweise wie kontrollierter Anbau.
Ausserdem ist es unrealistisch, dass neben den Gleisen "voller Bewuchs"
ist und zwischen ihnen aber "tote Hose".


Mir reicht das so. Hab viele Mocs gesehen, wo die Gleise auch alle frei waren.

IngoAlthoefer hat geschrieben:
Ein Abschweif: Momentan meditiere ich (zusammen mit einem Kollegen aus
Norwegen) über Polarlichter. Die Beleuchtung auf Deinen Fotos macht mich
unsicher. Vielleicht läßt sich ein Polarlicht doch mit LEGO realisieren.

Viele Grüsse, Ingo.


Haha, hab für die Fotos alles auf volle Power gestellt. Wird später um einiges dunkler sein. Aber danke für deine Kritik!



Eisbär
29.07.2016, 11:06

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

StreckenABSchnitt

Liebär Ingo!

Oh haue ha!

Hmm, Planen und Drauflos-Bauen sind eigentlich zwei verschiedene Sachen.

Das eine schließt das andere aber nicht aus.

Ein Detailkommentar (andere werde zuerst an viele andere Aspekte denken):
Das Unkraut neben den Gleisen wirkt teilweise wie kontrollierter Anbau.
Ausserdem ist es unrealistisch, dass neben den Gleisen "voller Bewuchs"
ist und zwischen ihnen aber "tote Hose".

Da war die FremdkörperbekämpfungsABStheylung der kgl. legoländischen Staatsbahnen und hat ihre Giftspritze betätigt.

************************
Ein Abschweif: Momentan meditiere ich (zusammen mit einem Kollegen aus
Norwegen)

Falsch! Ganz falsch. Weder bin ich Mathematiker, noch Professor. Und schon mal ganz und gahnich aus Norwegien. IN Norwegien, aber daran mag ich ja nicht erinnert werden.

über Polarlichter.

Nicht ganz falsch: Ich meditiere nur über Nordlichter. Die kenne ich, Südlichter hingegen nicht. SO weit südlich bin ich hier ja denn nun doch nicht.

Die Beleuchtung auf Deinen Fotos macht mich
unsicher. Vielleicht läßt sich ein Polarlicht doch mit LEGO realisieren.

Aber hallo! Auf jeden Fall. Fraglich ist nur, ob erstens ich das demnächst baue und zweitens, ob Du es anerkennen kannst. Liebär mit ohne Lampe. Stattdessen mit verschieden intensiven Farben. An die ich gestern gedacht hatte, habe ich aber zu gut verpackt. Daf¨¨ur ist mich.a was eingefallen, was das Kruschelige nachempfinden kann.



ZU den o. ABSgebüldeten Gleisanlagen sind zwei Mankos (Manki?) zu beanstanden: erstens fehlen blaue Blumen. Jede (FETT, GROß KURSIV, UNTERSTRICHEN) Legobahnanlage muß (DITO) zwingend (DITO) unbedingt (DITO) blaue Blumen haben. Zweitens, dafür weniger zwingend, jeder Legozug sollte eine Eisbären als Zuschauer haben. Ich bitte, das in die einfach-mal-so-drauf-los-Planung mit einzubeziehen.

Kruschelige Grüße
M.a



Gesamter Thread: