muah
27.05.2016, 20:49

+12Kleinstadtbahnhof

Leider hat es in den letzten Monaten viel zu wenig Zeit für mein Hobby gegeben. Hier und da habe ich doch was Zeit gefunden und in unzähligen Versuchen habe ich wenig kreativer Mensch es doch geschafft einen kleinen Bahnhof zu kreieren, den man in dieser Art vielleicht noch in der einen oder anderen Kleinstadt findet. Mir war nicht bewusst wie schwer es sein kann seine Ideen und Gedanken in Lego umzusetzen. Umso mehr gilt mein Respekt denen die so großartige und faszinierende MOC uns präsentieren.

Jetzt aber endlich zu meinem kleinen Bahnhof

Wichtig bei meinem Bahnhof war mir die Länge des Bahngleises, damit man auch einen ordentlichen Zug dort zum Stehen bekommt. Als Orientierung für die Länge habe ich mich an der doppelten Länge vom Horizon Express (ca. 160cm) gehalten sowie an der Krokodils Lok aus dem Set 10183 samt der vier Waggons (ca. 140cm), die ich extra für diese Lok gebaut habe.

Der Bahnhof besteht in vielen Bereichen aus den Sets 4554 und 7939, die in mehrfacher Menge vorhanden waren. Die linke und rechte Dachseite kann man bequem abnehmen, das muss ich bei der mittleren noch nachholen. Auch fehlen mir leider ein paar Dachsteine um den Giebel fertigzustellen. Aber sonst hat der Bahnhof alles was machen brauch: Currywurststand, Fahrplan, kleines Cafe, Fahrkartenautomat, Telefonzelle, Verkaufsschalter und Bahnhofsvorsteher, Schließfächer, Getränkeautomat und einen kleinen Buch- und Zeitschriftenladen. Für die Stadtschilder am Bahnhof habe ich sogar eine PC-Schrift gefunden die den Schildern der Deutschen Bahn aus vorheriger Zeit ähnlich sind.

Da es doch meine erste ernsthafte, größere Eigenentwicklung ist bin ich sehr an eurem Feedback interessiert um das eine oder andere dann besser oder anders machen oder zu berücksichtigen.

Dennis

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]



Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Firefighter112 , Dotterbart , NightStray , nowi41fan , mcjw-s , DavidK , Tomeck , Lok24 , Lukutus , Deistergekko , JuL , Christoph (12 Mitglieder)

Xris
27.05.2016, 21:25

Als Antwort auf den Beitrag von muah

Re: Kleinstadtbahnhof

Hallo Dennis,

einen hübschen Bahnhof hast Du da gebaut. Die Idee, ausreichend lange Bahnsteige zu bauen ist goldrichtig. Die Bahnhofschilder sind auch hübsch anzusehen. Und die klassische Farbwahl finde ich auch gut.

Einfachster Verbesserungstipp wäre, die roten 2x4-Steine zwischen den Gleisen durch graue Platten zu ersetzen.
Da bei dir Gepäckkarren im Einsatz sind, sollte es auch einen Gepäckschalter geben - und einen mit Bohlen belegten oder asphaltierten Überweg von Bahnsteigende zu Bahnsteigende (hinter den Rampen), damit der Karren beide Gleise bedienen kann.

Hier noch einige Anregungen für später:
An einem Schnellzughaltepunkt darf man anstelle der Wetterschutzbutzen richtige Bahnsteigüberdachungen erwarten, damit die Geschäftsreisenden beim Umsteigen nicht in den Regen geraten.
Die Unterstellhütten findet man eher an Haltepunkten des Nah-/Regionalverkehrs - oder an den nicht-überdachten Enden langer Bahnsteige auf größeren Bahnhöfen.

Die Maste der Bahnhofsbeleuchtung auf dem Hausbahnsteig stehen zu nahe am Gleis, da hätten sie wegen Unfallgefahr nichts zu suchen (ist aber schwierig, sie besser aufzustellen - vielleicht kann man sie am Bahnhofsbebäude anbringen).

Falls Du dafür Platz findest und die gute alte Zeit nachempfinden möchtest, könnte ein Güterschuppen mit Laderampe für den Umschlag von Post-, Eil- oder Stückgut die Szenerie beleben. Vielleicht wäre dazu ein drittes Gleis von Nutzen.

Das Büro des Fahrdienstleiters findet man häufig in Form eines zu den Gleisen hin vorspringenden Vorbaus oder Erkers - damit er von dort die Gleise besser beobachten kann.

Viele Grüße

Christian



NightStray
28.05.2016, 00:46

Als Antwort auf den Beitrag von muah

Re: Kleinstadtbahnhof

Hallo Dennis,

also für Deine erste, große Entwicklung ist Dir der
Bahnhof schon mal grob und gut gelungen. Dein Bahnhof
bietet alles was man so in einem normalen kleineren
Bahnhof findet. Er ist im klassischen 90er Jahre Legostil
gebaut und das gibt doch einige Erinnerungen wieder.
Die Frage stellt sich mir jetzt nur, was Du selbst noch
dran verändern oder erweitern willst. Also ob es nur bei
dem Bahnhof bleibt, oder ob noch ein kleiner City Abschnitt
dazu kommen soll, oder wie schon erwähnt wurde, ein
Güterbereich. Hier und da lässt sich doch noch
das ein oder andere verändern oder ausbauen. Die nachfolgenden
Tipps sind weder Kritiken oder sonstiges und auch nur
machbar, sofern Teile und etwas Platz vorhanden ist.

- den Bahnhof und Bahnsteig würde ich direkt auf eine 32er Platte bauen,
da Du dann den Straßenabschnitt auch mal individuell auch mal verändern
kannst. Zudem wäre dieser dann besser Transportabel oder wegstellbar.
- Die vordere Straßenseite würde ich, falls du die Straßenplatten
extra bauen solltest, noch mit kleineren Details erweitern, einpaar
Blümchen, Bänke oder so.
- Zudem würde ich ihn um eine 32er Platte oder zwei graue Bahnsteige
erweitern, denn so passt der ganze HZE Zug hinein.
- Die gelben Gitterfliesen würde ich, sofern noch weitere vorhanden sind,
als Warnbarriere durchgehend bauen, dass passt optisch dann etwas besser.
- auf dem Hauptbahnsteig und im Gebäude würde ich noch ein oder zwei Mülleimer
bauen. Zumindestens draußen an der Übergangsbrücke und der Bahnsteigstreppe
auf der anderen Seite. Auf dem zweiten Bahnsteig hast du diese ja schon gut
angebaut.
- Den zweiten Bahnsteig finde ich recht gut gelungen und die Wartehäuschen passen
sich gut an.

Durch die vorhandenen Details und Shops wirkt er schon sehr ansprechbar und
einladend. Einfach ist es natürlich nicht immer, aber wenn ich baue, merke ich,
dass ich mit jedem Gebäude irgendwie auch besser und dementsprechend detailreicher
werde. Auch Du wirst bestimmt durch einige inspirationen das eine oder andere
an Details noch finden und einbauen. Manchmal liegen die Ideen auch nur einfach
auf der Straße oder im alltäglichen Umfeld.
Ich selber bin auch gerade dabei, einen kleinen Vorort Bahnhof mit zwei Gleisen
zu bauen und da ist bis jetzt auch noch nicht viel vorhanden.

Also lass Dich nicht unterkriegen und viel Erfolg.

Schöne Grüße
Roman



flolargo
28.05.2016, 10:27

Als Antwort auf den Beitrag von muah

Re: Kleinstadtbahnhof

Hallo Dennis, Hallo liebe Mitleser,

mir gefällt es sehr gut. Ich mag es sehr wenn man Standardsets nimmt und durch Kombinieren und Ausbauen was Neues erschafft, bei dem aber noch erkennbar ist, woher es ursprünglich stammt.
Und da ist es dann auch nicht wichtig jeden (Dach-)Stein durchzuplanen und vielleicht gesondert zu kaufen damit es in dem einen Modell dann gut ausschaut!

Fazit: Daumen hoch!

Viele Grüße
Florian



DavidK
28.05.2016, 11:18

Als Antwort auf den Beitrag von muah

Re: Kleinstadtbahnhof

Hallo Dennis.

Der Bahnhof ist sehr schön geworden.
Ich finde die Gestaltung der Bahnsteigüberdachung mit den Uhren sehr hübsch und gelungenen.

Einen kleinen Tipp habe ich noch für dich.
Wenn dir nur wenige Dachsteine fehlen um ein Dach fertig zu bauen kannst du doch Schornsteine/Kamine, Fernsehantennen, Dachlaternen mit Uhrentürmchen oder Wetterhähne anbringen. Auf einem Dach solch eines Bahnhofes macht sich sicher auch der ein oder andere Fahnenmast mit Winpeln gut. Das sieht dann detaillierter aus und du sparst den ein oder anderen Dachstein ein um dein Dach fertig zu Bauen.

Grüße
David


"Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein."
Jiddu Krishnamurti


Lok24
28.05.2016, 13:22

Als Antwort auf den Beitrag von muah

Re: Kleinstadtbahnhof

Hallo Dennis,

sehr schön und detailreich.
Das Gebäude wie auch die Einrichtung.

Viele gute Anregungen hast Du ja schon bekommen.

Was mir so auffällt:

- Bahnsteige und Gleise mit grauen Platten statt der schwarzen Dachsteine und roten Bricks verbinden

- die gelben Riffelsteine auf dem Bahnsteig: entweder durchgehend einfarbig, oder die Lücken mit grauen auffüllen, und statt gelb sollten die eher weiß sein

- es scheint mir, dass das Dach auf dem grauen Fries (schick!) über den Türen aufliegt, aber nicht auf den gelben Fliesen der Seitenflügel?

- Das Gebäude wirkt ein wenig eigenartig, und ich weiß auch warum: warum sollte man das Dach in der Mitte quer gebaut haben?
Ich kann es Dir sagen: weil solche Gebäude da noch ein Obergeschoss haben sollten. Das wären nur eine Handvoll gelber Steine mehr, würde aber m.E. sehr viel besser wirken. Und: ich würde dieses Mittel-Dach mal probeweise mit 45°-Steinen bauen.

Aber, natürlich, irgendwann sind die Steine all.
Auch so: schön gemacht.

Grüße

Werner



MTM
29.05.2016, 08:49

Als Antwort auf den Beitrag von muah

Re: Kleinstadtbahnhof

Hallo,

ich hab eine Frage dazu - nachdem ich mir deine Bilder genau angeschaut hab:

Wie willst du die Beiden Gleise mit einem Abstand von vier Noppen denn anschließen? Hast du eine umgebaute Weiche dafür?

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


muah
01.06.2016, 21:39

Als Antwort auf den Beitrag von muah

Re: Kleinstadtbahnhof

Nabend zusammen,

vielen Dank für Eure Rückmeldungen und die konstruktiven Vorschläge.

Die roten Steine sind nur behelfsmäßig angebracht und werden später verschwinden. Allerdings hat mich die Frage von MTM doch etwas verunsichert und ich habe in meinem Bluebrick Plan nachgeschaut. Leider musste ich feststellen das der Abstand tatsächlich falsch / zu klein. Da muss ich dann wohl die Überführung später noch mal was verlängern.

Das mit der Überführung für den Gepäckkarren und ein auch ein Gepäckschalter o.ä. finde ich gut. Habe auf dem vorgesehenen Platz für den Bahnhof noch etwas Platz, da werde ich mich dann noch mal ans Basteln geben. Werde das mit der Güterschuppen-Idee verbinden.

Bzgl. der richtigen Bahnsteigüberdachungen gebe ich euch Recht, ob ich das noch umsetzen werde muss ich mal sehen.

Ja, mit der Beleuchtung bin ich auch noch nicht ganz zufrieden. Da werde ich mich noch mal drangeben.

Mit dem Vorbau des Fahrdienstleiters werde ich mich noch mal bemühen.

Die Mülleimer und weitere Details werde ich beim Einsatz am endgültigen Standort hinzufügen. Die Gitterfliesen muss ich mal schauen ob ich genug habe um das durchgängig zu machen und werde auch andere Farben testen.. Das gilt auch für die fehlenden Dachfliesen, mal sehen was ich schönes aufs Dach stellen kann.

Das Dach habe ich im Eingangsbereich absichtlich um 90° gedreht. Fand das Gebäude ziemlich langweilig so durchgehend gerade. Ich teste mal rum wie das aussieht wenn der Eingangsbereich noch ein Stockwerk bekommt.

PS: Anbei noch ein Link zu meinem Entwurf auf dem ganz unten den zukünftigen Platz des Bahnhofs finden kann.

[image]



Kirk
01.06.2016, 22:05

Als Antwort auf den Beitrag von muah

Re: Kleinstadtbahnhof

muah hat geschrieben:

Anbei noch ein Link zu meinem Entwurf auf dem ganz unten den zukünftigen Platz des Bahnhofs finden kann.


Hallo muah,

eine beneidenswert große Anlage planst Du da! Wird die Anlage später auf dem Fussboden oder auf einem Tisch aufgebaut werden? Ich frage das, weil ich mal ausprobiert habe, daß meine Arme etwa einen Meter auf die Anlage reichen, so daß ich auf Ausstellungen immer einen Tisch mit maximal 2m Tiefe reserviere, damit ich an alle Stellen der Anlage gut dran komme. Ich habe auch schon auf größeren Tischen ausgestellt, aber das führt dann unweigerlich dazu, daß man auf dem Tisch rumruschen muß, was weder für die Knie noch für die Modelle gut ist. Alternativ müßtest Du irgendeine Art von Loch in der Mitte vorsehen, daß groß genug ist, damit man von unten hinkriechen kann.

Gruß

Thomas


\\//_ Build long and ℘rosper!


muah
02.06.2016, 12:36

Als Antwort auf den Beitrag von Kirk

Re: Kleinstadtbahnhof

Hallo Thomas,

ja, Tatsache, und ich bin sehr froh das ich nicht mehr Platz habe, sonst würde das sicherlich nie fertig

Ich habe in dem Kellerraum eine Holzkonstruktion hergestellt, die an der Wand aufliegt und im Raum auf Ständern aufliegt. Die Erfahrung mit der Tiefe so bis 1m habe ich auch schon gemacht. Man wird zwar später krabbeln müssen um in den mittleren Teil zu kommen, dafür hat man einen ca. 50cm breiten Bereich um das Stadtzentrum Platz um sich zu bewegen.

Anbei ein Bild als die Grundkonstruktion bereits zum ersten Testeinsatz kam.

[image]



Gesamter Thread: