Larsvader
30.07.2020, 18:07

+48Aufbruch ins Ungewisse

Eine neue Geschichte beginnt!
Mit neuen Abenteuern und neuen Helden!

Nachdem der Krieg gegen die dunklen Mächte gewonnen wurde, kehrte Ruhe in die Königreiche ein.
Allerdings wurde der Sieg teuer erkauft.
Die meisten Städte waren zerstört oder verwüstet.
Die Felder und Äcker würden Jahre benötigen um wieder einen guten Ertrag zu erwirtschaften.

In diesen Tagen der dunklen Zukunftsaussichten eilte eine Nachricht durch die Lande.
Eine Expedition hat neue, unbewohnte Inseln im Norden entdeckt.
Sehr schnell machten sich viele Leute auf um ein Schiff zu den Nebelinseln zu bekommen.
Zu neuen, unbekannten Ufern...und neues Glück.
Die Geschichte einige dieser Menschen begleiten wir nun.
Sie nennen sich das „Freie Volk“

[image]


Die Sieder des freien Volkes sind im Hafen angekommen.
Sofort beginnen sie mit dem Beladen der Beiboote, die die Fracht zur „Nordstern“ übersetzen.
Na ja, eigentlich kümmert sich nur Albert ums beladen!
Dabei scheint er das Beiboot fast zu versenken.

[image]



Phillip ist mit seinem Kartenspiel beschäftigt und hat auch schon Opfer zum Ausnehmen gefunden.

[image]



Graf Waldemar hat einen Stand mit interessanten Karten von den neuen Inseln entdeckt.
( Ob die wohl authentisch sind?????)

[image]



Matilda sichert die Fracht an der Mole.
Karl jagt eine ihm verhasste Möve.
Lukas schaut sich das ganze Geschehen aus einer völlig anderen Perspektive an!
Aus einer absolut unnüchternen Perspektive.

[image]




Auch ein uns sehr bekannter und beliebter Kapitän legt gerade mit seinem Flagschiff im Hafen an.
...oder parkt es viel mehr im Hafen.
..........wie man das auch immer nennen mag!

[image]




[image]


Hier meine Siedlergruppe, die sich überwiegend aus den neuen Dörfern aufgemacht haben, die einst von Ser Gerwein gegründet worden sind.

Phillip:

Ein junger Abenteurer, der scheinbar das Glück gepachtet hat.

Beim Glücksspiel ist er unbesiegbar und die Frauen schmachten ihn an.

Die Reise sieht er als lustige Abwechslung an.


Matilda:

Eine junge Frau, die von ihrem Vater an den reichsten und dicksten Bauern verheiratet werden sollte.

Da zieht sie doch lieber los und entdeckt einen neue Welt.

Sie ist mit Pfeil und Bogen unübertroffen.


Karl:

Ein Meister der Schmiedekunst zieht mit seinem besten Schwert und seinem härtesten Hammer los.

Er ist meistens übellaunig und redet nicht viel.

[image]



Lukas :

Der sehr junge, unerfahrene Soldat der Leibgarde des Grafen Waldemar.

Er trinkt sehr gerne einen über den Durst.

Als die Garde des Grafen desertierte, lag er gerade betrunken in der Ecke und bekam nichts mit.

So ist er halt dem Grafen und Albert hinterher getrottet.


Albert :

Der treue Diener von Graf Waldemar.

Er ist ein absolutes Organisationsgenie. Egal welches Werkzeug gerade benötigt wird, Albert hat es parat.

( Fürs Foto hat er schnell einige Taschen herbeigetragen )


Graf Waldemar :

Hat sein Leben der Wissenschaft verschrieben.

Kennt sich in vielen verschiedenen Fachgebieten sehr gut aus.

Nachdem von seiner Grafschaft nichts mehr übriggeblieben ist, freut er sich auf ein neues Abenteuer.


Lustig ist, das der Graf sich gerade eine Truppe ausgesucht hat, die die Monarchie total ablehnen!

Hier könnte es zu einigen Konflikten kommen.



Einige Tage später!

Bei einem schlimmen Sturm läuft eines der vielen Siedlerschiffe der "Neun Reiche" auf einen Felsen auf und sinkt.

Nur Bootsmann Gustav kann sich in ein großes Faß retten.

Zum Glück naht die "Nordstern" mit den Siedlern des "Freien Volkes .

Können sie Gustav aus der stürmischen See retten?

[image]




Hier ein Bild der Nordstern:

[image]



Und hier ein Bild vom Making off: Es besteht aus 4x4 48er Platten!

[image]





An Bord der Nordstern

Nachdem der Sturm überstanden ist und Bootsmann Gustav aus Seenot gerettet wurde, lädt Kapitän Morton zur Lagebesprechung ein.

Anwesend sind Bootsmann Gustav, der schon einige Male die Nebelinseln besucht hat.

Matilda, die von den freien Siedlern zu ihrer Anführerin gewählt wurde und Graf Waldemar, der von Matilda als ausgewiesener Gelehrter mit in die Besprechung genommen wurde.


Endergebnis der Besprechung:

Logbucheintrag des Captains: Ruhige See – keine besonderen Vorkommnisse! ( Bis auf die Augen in dem hinteren Fenster! )

[image]




Einige Tage später:

Logbucheintrag Captain Morton:

Die „Nordstern“ ankert in der großen Bucht der Insel Aurora.

Ich beobachte durch mein Fernrohr, wie die Ladung nach und nach auf die kleine Insel , die mitten in der Bucht liegt transportiert wird.

Auf alten Seekarten wird diese kleine Insel Dracheninsel genannt. Die Siedler haben den Namen einfachhalber beibehalten.

Durch die Untiefen der Bucht ist es nicht möglich mit dem Schiff die Ware direkt auf die Insel Aurora zu bringen.

Deshalb haben die Siedler auf der Dracheninsel einen Vorposten errichtet. Die ersten Steinhäuser werden bereits gebaut.

Alle sind hoch konzentriert bei der Arbeit.

[image]



[image]




Bootsmann Gustav hilft beim Entladen.

Albert schultert wort wörtlich die Organisation und die Logistik

Graf Waldemar und Mathilda planen das weitere Vorgehen

[image]



Hausbau...natürlich aus Stein!

[image]






Irgendwoher müssen die Steine ja kommen: der Steinbruch:

[image]



Phillip witmet sich ganz der Inselschönheit.

Wo hat dieser Casanova nur die Rose aufgetrieben....die wächst auf der ganzen Insel nicht!!!!

[image]



Karl hat die Möve entdeckt, die in schon seit Wochen verfolgt.

[image]






Plötzlich ertönt ein lautes und entsetzlichen Gebrüll. Alle fahren erschrocken herum und sehen, wie sich ein riesiger Seedrache aus den Fluten erhebt.

[image]



[image]



[image]



Der wachsame Wächter Lukas bekommt natürlich nichts mit und passt gewissenhaft auf seinen Rum auf!

[image]



Seeschlange Gertrud: Da war ich nur vier Wochen auf Besuch bei meiner Großtante Siglinde und jetzt das!

Fremde Menschen haben sich auf meiner Schlafinsel breitgemacht.

Nicht nur das, sie haben auch meinen Lieblingsfelsen kaputt gemacht.

Einfach nur frech und unerhört dieses Volk!



Werden sich die Siedler und Gertrud friedlich einigen können …. oder gibt es ein unschönes Ende????

…aber das ist eine andere Geschichte und soll ein anderes Mal erzählt werden!



Lars, der auch keine fremden Leute in seinem Wohnzimmer haben will


Bei diesen Mocs hat mir am meisten Spaß der Bau von Gertrut gemacht.

Mein erster "Drache" und dazu sieht er noch kommplett lustig aus!

Allein dieser Kopf...ich könnte mich wegpacken! Ha,Ha,Ha...schön!

So sollte es sein!

Auf der Insel herrscht leider eine extreme Ziegenplage….wie viele Ziegen kannst du entdecken?????


[image]

9. Berliner Steinewahn by Larsvader, on Flickr


jjinspace
30.07.2020, 18:42

Als Antwort auf den Beitrag von Larsvader

Re: Aufbruch ins Ungewisse

Na da hatte ich ja Glück, dass ich das (na gut, Teile davon) noch live in deinem Wohnzimmer sehen durfte.
Sieht auf den Fotos sogar noch besser aus.


J. J. in Space

9. Berliner SteineWAHN!


Brickleas
30.07.2020, 19:48

Als Antwort auf den Beitrag von Larsvader

Re: Aufbruch ins Ungewisse

Hay Lars,

du machst wohl auch keine halben Sachen, was ? Stellst hier mal eben 4 Mocs in einem vor...
Die einzelnen Bauten kenn ich zwar schon, aber es ist sehr erfrischend und eine schöne Abwechslung mal die Story eines Volkes in seiner Gesamtheit zu sehen.
Mal schauen, wo die Reise bei dir hinführt...

Was mir auch immer positiv auffällt bei deinen Bauten sind die vielen kleinen Geschichten, die im Detail stecken.
Grüße vom Bund der Waldläufer!

Elias,
dessen Volk auf ganz magische Weise plötzlich auf der Insel aufgetaucht ist..


Hauptsache ihr habt Spaß...


Steintoeter
30.07.2020, 21:07

Als Antwort auf den Beitrag von Larsvader

Re: Aufbruch ins Ungewisse

Hallo.

Wunderschöne, detailverliebte Modelle.

Und dazu die passende Geschichte.

Ich bewundere Leute mit so viel Fantasie, Hingabe und Ausdauer.

Ich habe übrigens 5 Ziegen gefunden. Würde ich noch nicht als Plage einstufen.

Geben Milch, Fleisch und Wolle/Fell. Da werden es schnell weniger.


Grüße


Steintöter



friccius
30.07.2020, 21:57

Als Antwort auf den Beitrag von Larsvader

Re: Aufbruch ins Ungewisse

Hi Lars,

das haste schön gebaut, gut präsentiert und nett erzählt. Gefällt mir sehr gut!

Ich bringe es auf sechs Ziegen.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Larsvader
31.07.2020, 14:39

Als Antwort auf den Beitrag von jjinspace

Re: Aufbruch ins Ungewisse

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


jjinspace hat geschrieben:

Na da hatte ich ja Glück, dass ich das (na gut, Teile davon) noch live in deinem Wohnzimmer sehen durfte.
Sieht auf den Fotos sogar noch besser aus.



Hallo JJ,

schön, das es dir gefällt!
Eine private Legoführung hat immer was!

Lars, der Eintritt verlangen sollte


[image]

9. Berliner Steinewahn by Larsvader, on Flickr


Larsvader
31.07.2020, 14:42

Als Antwort auf den Beitrag von Brickleas

Re: Aufbruch ins Ungewisse

Brickleas hat geschrieben:

Hay Lars,

du machst wohl auch keine halben Sachen, was ? Stellst hier mal eben 4 Mocs in einem vor...
Die einzelnen Bauten kenn ich zwar schon, aber es ist sehr erfrischend und eine schöne Abwechslung mal die Story eines Volkes in seiner Gesamtheit zu sehen.
Mal schauen, wo die Reise bei dir hinführt...

Was mir auch immer positiv auffällt bei deinen Bauten sind die vielen kleinen Geschichten, die im Detail stecken.
Grüße vom Bund der Waldläufer!

Elias,
dessen Volk auf ganz magische Weise plötzlich auf der Insel aufgetaucht ist..


Hallo Elias,

vielen dank für deinen netten Kommentar!

Ich wollte die Mocs jetzt nicht einzel einstellen.
Sie bilden ja ganz einfach eine zusammenhängende Geschichte.
Und wenn ich mal wieder Lust zum Bauen haben sollte, wird die Geschichte weitererzählt!

Lars, der Märchenonkel


[image]

9. Berliner Steinewahn by Larsvader, on Flickr


Larsvader
31.07.2020, 22:11

Als Antwort auf den Beitrag von Steintoeter

Re: Aufbruch ins Ungewisse

Steintoeter hat geschrieben:

Hallo.

Wunderschöne, detailverliebte Modelle.

Und dazu die passende Geschichte.

Ich bewundere Leute mit so viel Fantasie, Hingabe und Ausdauer.

Ich habe übrigens 5 Ziegen gefunden. Würde ich noch nicht als Plage einstufen.

Geben Milch, Fleisch und Wolle/Fell. Da werden es schnell weniger.


Grüße


Steintöter


Vielen Dank!
Die ganzen Mocs habe ich in 8 Wochen gebaut!

5 Ziegen sind wirklich keine Plage.
Das müssen schon mehr sein! ...weiter suchen!

Lars, der Ziegenverstecker


[image]

9. Berliner Steinewahn by Larsvader, on Flickr


Larsvader
Samstag, 17:45

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Re: Aufbruch ins Ungewisse

friccius hat geschrieben:

Hi Lars,

das haste schön gebaut, gut präsentiert und nett erzählt. Gefällt mir sehr gut!

Ich bringe es auf sechs Ziegen.

Vie leG rüße
Andreas



Hallo Andreas,

vielen Dank für deinen netten Kommentar!

Bei mir sind 6 Ziegen eine Plage!
Richtig gezählt!

Lars, der ausreichend Ziegen besitzt!


[image]

9. Berliner Steinewahn by Larsvader, on Flickr


Pete378
Samstag, 20:18

Als Antwort auf den Beitrag von Larsvader

Re: Aufbruch ins Ungewisse

Hallo

Wunderschöne Geschichte mit tollen Mocs und klasse Bildern, einfach toll, toll, toll!!!
Die Häuser, die Insel, das Schiff - sowohl von außen (niedlich die Kleine) als auch von innen, alles ganz großes Kino.
AAAAAber - das Wasser gefällt mir nicht. Es sieht natürlich gut aus, ich mag aber das hingeschüttete Teilesortiment
nur bedingt. Aber man kann es ja auch nicht allen recht machen und das ist auch meckern (6 Ziegen) auf ganz hohem Niveau.
Alles in allem

lg Mirko



Larsvader
Sonntag, 13:48

Als Antwort auf den Beitrag von Pete378

Re: Aufbruch ins Ungewisse

Pete378 hat geschrieben:

Hallo

Wunderschöne Geschichte mit tollen Mocs und klasse Bildern, einfach toll, toll, toll!!!
Die Häuser, die Insel, das Schiff - sowohl von außen (niedlich die Kleine) als auch von innen, alles ganz großes Kino.
AAAAAber - das Wasser gefällt mir nicht. Es sieht natürlich gut aus, ich mag aber das hingeschüttete Teilesortiment
nur bedingt. Aber man kann es ja auch nicht allen recht machen und das ist auch meckern (6 Ziegen) auf ganz hohem Niveau.
Alles in allem

lg Mirko


Hallo Mirco,

schön das es dir gefällt!

Thema Schüttwasser: die einen mögen es, die anderen nicht!

Wie man sieht, ich mag es!

Lars, der 6 Ziegen besitzt


[image]

9. Berliner Steinewahn by Larsvader, on Flickr


Gesamter Thread: