Seeteddy
01.10.2022, 00:47

+50Brückenbau (3): Ruyi Bridge

Ruyi Bridge

Die Ruyi Bridge ist eine 100 Meter lange Fußgängerbrücke in China, die
in einer schwindelerregenden Höhe von 140 Metern das Shenxianju-Tal
überquert.
Das Besondere an dieser Brücke ist, dass sie aus gleich 3 wellenförmigen
Brückenteilen besteht, die zum Teil einen Glasboden haben und dadurch
selbst für schwindelfreie Menschen zur Herausforderung wird.

[image]



Benannt ist die Brücke nach dem Ruyi-Zepter, einem Ziergegenstand aus
Jade und Holz, das dem Besitzer Glück und Segen bringen sollte.

Nachdem erste Videos und Bilder nach der Fertigstellung 2020 im Netz
auftauchten, hielten viele User diese für Fakes und zweifelten daran,
dass es die Brücke tatsächlich gibt. Erst als der ehemalige kanadische
Astronaut Chris Hadfield ein Drohnenvideo der Brücke veröffentlichte,
war bewiesen, dass die Brücke echt ist.

Eine ähnliche Füßgängerbrücke wurde schon 2016 in Changsha/China gebaut.
Es handelt sich hier um die rote Lucky Knot Bridge, die sich mit einer
Spannweite von 185 Metern über den Dragon King Harbour River erstreckt.


Wie ich ausgerechnet auf diese Brücke gekommen bin? Nur durch Zufall:

Als der Bauwettbewerb ausgeschrieben wurde, hatte ich schon ein Paar
Ideen. Darunter waren 2 Phantasiebrücken und verschiedene echte
Vorlagen. Jetzt musste ich noch überlegen, welche Brücke teilemäßig am
besten geeignet war.

Am nächsten Tag bekam ich eine Email von einem guten Freund, der immer
mal wieder Links zu Videos von irgendwelchen Besonderheiten schickt.
Dieses Mal war es ein Drohnenvideo, welches eine geschwungene
Fußgängerbrücke über eine Schlucht in China zeigt.

Vom 1000Steine-Bauwettbewerb wusste dieser Freund nichts. Wenn das nicht
mal ein perfektes Timing war!
Ich beschloss sofort, alle anderen Ideen zu verwerfen und diese Brücke
zu bauen.

Wie die meisten Afol wissen, kann man aus versetzt verbauten 1x2er
Steinen oder Platten wunderbar Bögen und Kreise anfertigen.

Genau so musste auch die Brücke gebaut werden. Das Einzige, was mich
noch ausbremsen konnte, war die benötigte Steinemenge.
Nach dem Bau zahlreicher Portotypen, die nach und nach immer mehr dem
Vorbild glichen, entschied ich mich dafür, Nummer 6 zu behalten und für
den Bauwettbewerb zu verwenden.

[image]



Die Berge, die ich für die Brücke brauchte um eine Schlucht anzudeuten,
machten dann nochmal richtig viel Arbeit.

[image]


[image]


[image]




Zum Schluss noch ein Paar Daten und Fakten:

Die Brücke ist insgesamt 122 cm lang und überspannt freitragend
eine Entfernung von 103 cm, bzw. 128 Noppen, was also genau 4
Grundplatten entspricht. Das Gewicht der Brücke beläuft sich auf 780 Gramm.

Die Brücke ist durch ihre Bauweise in sich stabil, steht auf nur 4
winzigen Auflagepunkten und kann mit 2 Fingern wie eine Handtasche
rumgetragen werden, ohne auseinanderzubrechen.
Als Vorlage diente die ca. 100 Meter lange Fußgängerbrücke
Ruyi
Bridge
in Taizhou /China.


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Thekla , shadow020498 , IngoAlthoefer , jpsonics , vada , Thomas52xxx , Matze2903 , asper , doe , Vastor Peredhil a Aerfaroth , cimddwc , moctown , Karl-Heinz , Andi , Ralf , Holodoc , itz , celticdragon , Micha2 , Brick-Zauber , Dirk1313 , Larsvader , djuki , tobb , Tagl , Monteur , LnSchmtt , Turez , Legobecker , grubaluk , MARPSCH , Ben® , Popider , steinlegoliath , Henriette , Kai , friccius , Heather , Mister12Volt , Tad16o , mcjw-s , Karin , Click-a-Brick , beerly , tastenmann , Andor , ranghaal , Actionfigur , Valkon , TrainTraum gefällt das (50 Mitglieder)


Gesamter Thread: