Eli87
22.09.2021, 14:52

Gummihammer vs. Klemmbausteine

Hallo zusammen,

Wenn man lange Teile bzw. Elemente mit Plates baut und diese nicht ordentlich andrückt baut sich desto weiter man baut eine gewisse Spannung auf und es kann sein dass nicht mehr alles hundert Prozent gerade ist. Da das andrücken vieler Plates schonmal etwas unangenehm sein hab ich mich daran erinnert mal von Leuten gehört zu haben die das mit einem handelsüblichen Gummihammer machen. Hat da jemand Erfahrung damit bzw. hats schon mal wer gemacht? Halten original Lego Teile das aus? Weiß jemand wie es bei alternativen Herstellern wie Gobricks aussieht?

Danke und LG

Eli


--
LG Eli

Mein flickr Profil


5N00P1
22.09.2021, 15:45

Als Antwort auf den Beitrag von Eli87

Re: Gummihammer vs. Klemmbausteine

Von Mould King gibt es einen Hammer dieser liegt manchen Sets bei. Der war für meinen Geschmack etwas klein, aber prinzipiell geht es und hat den Steinen nicht geschadet.



Matze2903
23.09.2021, 00:50

Als Antwort auf den Beitrag von Eli87

Re: Gummihammer vs. Klemmbausteine

Du musst mit Gefühl draufklopfen und nicht draufkloppen oder draufdonnern. Das geht bei LEGO® gut. Bei den anderen kenne ich mich nicht aus, ... wobei ... mit einem normalen Hammer odeer einem Vorschlaghammer .... *grins* aber mal ernsthaft, wenn du im Unterforum "Fremdanbieter und Klone" fragst, bekommst du da bestimmt mehr Antworten.

LG Matthias


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht


Brixe
23.09.2021, 09:02

Als Antwort auf den Beitrag von Eli87

Re: Gummihammer vs. Klemmbausteine

Eli87 hat geschrieben:

Hallo zusammen,

Wenn man lange Teile bzw. Elemente mit Plates baut und diese nicht ordentlich andrückt baut sich desto weiter man baut eine gewisse Spannung auf und es kann sein dass nicht mehr alles hundert Prozent gerade ist. Da das andrücken vieler Plates schonmal etwas unangenehm sein hab ich mich daran erinnert mal von Leuten gehört zu haben die das mit einem handelsüblichen Gummihammer machen. Hat da jemand Erfahrung damit bzw. hats schon mal wer gemacht?

Daß sich größere Flächen, die mit Platten gebaut werden evtl. verziehen und teilweise wannenförmig verformen ist bekannt. Da wirst du auch mit einem Gummihammer nicht viel anrichten können.
Der Gummihammer hilft dir nur die Platten anzudrücken. Bei einer großen Fläche geht das nämlich ganz schön auf die Fingerspitzen.

Halten original Lego Teile das aus?

Wenn du nicht wie ein Irrer drauf rum schwartest, machst du normalerweise nix kaputt.

Weiß jemand wie es bei alternativen Herstellern wie Gobricks aussieht?

Nein.

LG, Marion



Eli87
23.09.2021, 10:05

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Gummihammer vs. Klemmbausteine

Danke für die Infos!!

LG


--
LG Eli

Mein flickr Profil


cimddwc
23.09.2021, 11:15

Als Antwort auf den Beitrag von Eli87

Re: Gummihammer vs. Klemmbausteine

Hallo,

bei Bricking-Bavaria-Mosaikbau-Aktionen haben wir auch schon mit dem Gummihammer auf die Module - 2x2-Steine auf 16x16-Platten auf 32x32-Grundplatten - geschlagen, ohne dass es m.W. zu Problemen gekommen wäre. (Wobei wir da jetzt auch nicht wie die sprichwörtlichen Wilden draufhauen...)

Grüße,
Andreas



Legobecker
23.09.2021, 13:55

Als Antwort auf den Beitrag von Eli87

+1Re: Gummihammer vs. Klemmbausteine

Hallo,

Den passenden Hammer hat LEGO selbst im Sortiment :

[image]



Schelmische Grüße,
Sebastian


Meine Modelle

[image]


Thomas52xxx gefällt das


donossi
23.09.2021, 14:03

Als Antwort auf den Beitrag von Eli87

Re: Gummihammer vs. Klemmbausteine

Hallo,

du kannst auch ein Stück Holz unterlegen. Dann wird die Kraft auf eine größere Fläche verteilt.
Dann kann man auch einen normalen Hammer verwenden.

Viele Grüße
Donossi



Modellharry
24.09.2021, 09:47

Als Antwort auf den Beitrag von Eli87

Re: Gummihammer vs. Klemmbausteine

Hallo, das Problem hatte ich auch beim bauen von großen Teilen, ich nehme Wollsocken. Die Platten auf eine flache Fläche legen leicht fixieren und sich daraufstellen, mit Gefühl und die Unterseite muß eben sein. So werden die Platten komplett komchenprimiert. Das geht am besten mit weichen Socken dies geht nicht mit "High Heels".


Mit einem lieben Gruß, Harry.


Modellharry
24.09.2021, 09:50

Als Antwort auf den Beitrag von Modellharry

Re: Gummihammer vs. Klemmbausteine

Modellharry hat geschrieben:

Hallo, das Problem hatte ich auch beim bauen von großen Teilen, ich nehme Wollsocken. Die Platten auf eine flache Fläche legen leicht fixieren und sich daraufstellen, mit Gefühl und die Unterseite muß eben sein. So werden die Platten komplett komchenprimiert. Das geht am besten mit weichen Socken dies geht nicht mit "High Heels".

sorry meine Finger es soll komprimiert heißen.


Mit einem lieben Gruß, Harry.


Lok24
24.09.2021, 09:51

Als Antwort auf den Beitrag von Modellharry

Re: Gummihammer vs. Klemmbausteine

Modellharry hat geschrieben:

Das geht am besten mit weichen Socken dies geht nicht mit "High Heels".

Bitte noch ein Bild von Dir und Deinen High Heels...



Modellharry
24.09.2021, 09:53

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+2Re: Gummihammer vs. Klemmbausteine

Lok24 hat geschrieben:

Modellharry hat geschrieben:
Das geht am besten mit weichen Socken dies geht nicht mit "High Heels".

Bitte noch ein Bild von Dir und Deinen High Heels...

Ich trau mich nicht


Mit einem lieben Gruß, Harry.


Lok24 , 5N00P1 gefällt das


Gesamter Thread: