Freiland
05.03.2021, 13:40

Editiert von
Freiland
05.03.2021, 13:41

+19Wuppertaler Schwebebahn - Prototyp und digitale Vorschau

Hallo Gemeinde,

an Einschienenbahnen aus Klemmbausteinen haben sich ja mittlerweile viele herangewagt, manche auch mit selbstentwickelten Schienensystemen abseits der LEGO-Monorail. Die Thematik der EinschienHÄNGEbahn hingegen wurde bis jetzt noch eher zärtlich angerührt. Aus dieser Situation heraus hat es mich gereizt, dieses wenig erforschte Land zu betreten, anfangs rein digital, mittlerweile auch real.

Konkret wollte ich ein funktionierendes Modell der Wuppertaler Schwebebahn (genauer: des Wagentyps GTW72) plus passendes Schienensystem entwerfen. Dabei waren mir folgende Punkte wichtig:

-das Modell sollte optisch möglichst nahe an das Orginal herankommen
-das Modell sollte motorisiert, fernsteuerbar (PF) und fahrtauglich sein
-das Schienen-und Stützsystem sollte stabil und doch halbwegs orginalgetreu sein
-die Fahrwerke sollten so platzsparend wie nur möglich ausgeführt sein

die ersten Schritte waren digitale stud.io Modelle, die das ungefähre Aussehen wiedergeben sollten:

[image]


[image]


[image]



während anfangs noch die Laufwerke über Kardanwellen mit fest im Wagekasten verbauten Motoren angetrieben wurden, habe ich mich nach einigen Testläufen für dieses Sytem entschieden, bei dem die M-Motoren senkrecht drehbar im Wagenkasten gelagert sind. Gehalten wird der Wagenkasten dabei von flachen 1x5 Technic liftarms, die an der Unterseite der Motoren eingesteckt sind:

[image]


[image]



Bei der Gestaltung der Fronten bin ich mir noch unsicher, ob das real auch so umsetzbar ist. Vor Allem die Stabilität wird hier ein Thema sein:

[image]


[image]



Die überarbeitete, stabilere Antriebseinheit, von denen insegsamt 4 verbaut sein werden:

[image]


[image]



So viel zum digitalen Teil. Weil dieses Modell nun aber technich recht komplex ist und die Fehlerquellen digital nicht ausmachbar sind, habe ich einen ersten Prototyp+Streckenabschnitt gebaut, um zu sehen, inwieweit dieses digitale Gedankenspiel überhaupt in Realität umsetzbar ist...

[image]


[image]



Das schwebende Mittelteil, in dem später auch der PF-Empfänger untergrbracht sein soll:

[image]



Die Unterseite mit den 1x5 liftarms zur Halterung der Wagenkästen:

[image]



Fahrwerk:

[image]


[image]



Die Garnitur in gekrümmter Position (=Kurvenfahrt). Wagensegment No. 1 hat noch provisorische antriebslose Fahrwerke:

[image]



Das Wagensegment mit leeren "Motorschächten"; durch die zylindrische Form der M-Motoren kann sich die Antriebseinheit hier gerade genug drehen um den Zug um die Kurven zu tragen:

[image]


[image]




Die real gebaute Antriebseinheit:

[image]



Das Schienensegment:

[image]


[image]


[image]


[image]



Bei den Testläufen gab es sowohl Erfolgserlebnisse als auch Ernüchterung: Die Gerüstkonstruktion war stabil genug um den Zug zu halten, wobei der Stützabstand definitiv verringert und die Verankerung im Boden sehr fest sein muss, da sonst alles zur Seite klappt. Auch der drehbar gelagerten Antrieb funktioniert gut, nur springt das große Zahnrad oft aus dem kleinen, da der Anpressdruck auch beim Herabhängen nicht hoch genug ist und es zum "Zähneputzen" kommt. Hat einer von euch dazu vielleicht eine Idee?

[image]



Die nächsten Schritte werden sein:
-Bau eines längeren Streckenabschnitts, um auch die Kurventauglichkeit testen zu können
-Ausstattung des zweiten Wagensegments mit M-Motoren und Batteriekasten, um realere Gewichtsverhältnisse zu haben
-Umbau der Antriebseinheiten zur stabileren, oben gezeigten, digitalen Version

So, und jetzt freue ich mich über Kritik, Lob und Anregungen...

Einen schönen

David



cimddwc , Tilli , Thomas52xxx , Dirk1313 , Brixe , Legoman77 , jpsonics , Andor , Ferdinand , vada , IngoAlthoefer , friccius , HoMa , Tagl , mcjw-s , Micha2 , beerly , Ben® , Legobecker gefällt das (19 Mitglieder)


Legoman77
05.03.2021, 14:17

Als Antwort auf den Beitrag von Freiland

+1Re: Wuppertaler Schwebebahn - Prototyp und digitale Vorschau

Hi David,

die Umsetzung ist Dir echt gut gelungen. Ich habe mich auch schon darangewagt, Schwebebahnen zu bauen und habe mich neulich über das folgende Video von Jason Allemann (JKBrickworks) gefreut:


Wie stabil ist denn deine Schwebebahn bisher? Lässt sich die Bahn ohne Probleme bewegen?

Bin gespannt und wünsch Dir viel Erfolg weiterhin

LG Legoman77


Zeit ohne Lego ist verschwendete Zeit! Konfuzius, China, eine Ewigkeit schon her.


911er gefällt das


Freiland
05.03.2021, 19:53

Als Antwort auf den Beitrag von Freiland

+2Re: Wuppertaler Schwebebahn - Prototyp und digitale Vorschau

Gefällt mir auch gut, die Idee mit den Achterbahnschienen... Vielleicht werden dadurch ja auch mehr Hängebahnideen angeregt.

Stabil ist sie, nur kann ich aufgrund der zu kurzen Strecke noch keine genaueren Angaben zur Reibungslosigkeit der Fahrt machen. Jedenfalls sind die beiden M-Motoren stark genug, ein Wagensegment zu bewegen.



Edda , Legoman77 gefällt das