TASTER
23.02.2021, 13:38

Editiert von
TASTER
23.02.2021, 13:40

+85Bengalischer Tiger

[image]



Hallo zusammen,

mein letzter Beitrag hier im Forum ist gut 5 Jahre alt von Mitte 2016. Das war kurz bevor wir den Innenausbau unseres neuen Hauses begonnen und damit mehr oder weniger jegliche Freizeit geopfert haben. Mit der Mitgliedsnummer 298 gehöre ich hier wohl mittlerweile zum alten Eisen, daher kennen einige Ältere vielleicht noch mein Faible für Mosaike.

In oben genannten Haus wurde also auch direkt eine große Wand im Wohnzimmer frei gelassen. Hier sollte später ein Mosaik seinen Platz finden. Aus diesem „später“ sind jetzt 5 Jahre geworden. Die Corona-Pandemie brachte am Ende die benötigte Ruhe und Zeit für die Fertistellung.

Sämtliche Details sind auf meiner Website www.t-reichling.de nachzulesen. Hier nur die Highlights:
- 280 x 145,6 cm
- ca. 150.000 Steine
- ca. 38 kg
- puristisch Lego (kein Kleber, keine Fremdteile)

Generiert habe ich das Mosaik mit meiner eigenen Software www.pictobrick.de, daher war das Bauen („auf links“, also von der Rückseite her) eher Fleißarbeit. Herausfordernd war allerdings die Steinebeschaffung mit knapp über 2 Jahren, da der Markt diese Mengen bezahlbar einfach nicht mal ebenso hergibt, und die Stabilisierung des Mosaiks. Plate auf Plate gebaut, dabei fast überwiegend 1x1 Plates wird absolut instabil. Daher wurde immer mal wieder nach rechts und links quer verbunden und in regelmäßigen Abständen auch nach hinten heraus gebaut, wo am Ende Technik Balken die ganze Geschichte zusammenhalten. Recht eindrucksvoll sieht man auf diesem Bild hier, dass das wirklich gut funktioniert. Der Mosaikteil lässt sich bequem an einer einzelnen Stelle hochhalten:

[image]



An diesem Technik-Raster ist das Mosaik am Ende auch aufgehängt. Das Gewicht sitzt dabei zu 100% unten auf einer Alu-Leiste auf. Die dreieckigen Holzleisten tragen selbst kein Gewicht sondern ziehen das Mosaik einfach eng an die Wand ran, da sie in Slopes-inverted eingreifen, die hinten am Technik-Raster angebracht sind. Das verhindert eine Wölbung des gesamten Bildes nach vorne, welche bei so großen Ausmaßen nicht vermeidbar wäre.

Weiter Bilder und Detailansichten zur Rückseite und zur Wandaufhängung gibt es hier: www.t-reichling.de

Ich freu mich sehr auf Euer Feedback


Gruß Tobias

[image]


6 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Lutti
23.02.2021, 22:19

Als Antwort auf den Beitrag von TASTER

Re: Bengalischer Tiger

Wieder mal genial, kenn ich von dir auch nicht anders. Lebt die Cola-Dose noch?
Gruß Lutti



Matze2903
24.02.2021, 00:40

Als Antwort auf den Beitrag von markmuel

Re: Bengalischer Tiger

Hallo Markus, das Problem mit dem Starten habe ich auch.Einfach runterladen und starten ging zu Anfang, dann aber nicht mehr.

LG Matthias


Hallo Tobias!

Ja es war ruhig um dich aber die Ruhe hast du mit einem tollen MoC gesprengt. Große Kinoleinwand. Wenn PtB wieder laufen würde würde ich mich vielleicht auch mal an ein Mosaik machen, natürlich in Meterbreite .... 0,5m oder so.

Möge der Tiger und die Steine lange halten.
LG Matthias


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht
AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.


TASTER
24.02.2021, 08:11

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Bengalischer Tiger

Seeteddy hat geschrieben:


Das riesige Wandmosaik ist das Beste Mosaik, was ich bisher aus LEGO gesehen habe!


Vielen Dank :-)


Gruß Tobias

[image]


TASTER
24.02.2021, 08:18

Als Antwort auf den Beitrag von markmuel

Re: Bengalischer Tiger

markmuel hat geschrieben:

Hallo Tobias,

absolut mega geiles Bild. Respekt und Hochachtung für diese Glanzleistung.

Sehr spannend finde ich diese Möglichkeit zur Aussteifung.
Mich würde interessieren wie die Stabilität zwischen diesen "Steifen" ist.
Eignet sich dieses Technik auch für den Transport, z.B. zu Ausstellungen?

Auf Deiner Homepage hast Du ein Bild von einem "Malheur". Wie kams dazu?

Ich habe lange suchen müssen um ein Programm zu finden das auf Mac läuft.
PictoBrick hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Kann mich nur noch dunkel an meine (endlich) vergangene Windows-Zeit erinnern.
Und da hatte ich es nicht mehr zum laufen gebracht. Keine Ahnung warum, bin totaler IT-Dummy.
Nutzt PictoBrick alle aktuell verfügbare Farben?

Bin immer noch ganz geflasht von dem Bild, dagegen sieht meins wie Kindergarten aus.

Wenn ich mal wieder ein Mosaik baue und sich meine Frau beschwert dass ich so viele Teile kaufe weiß ich was ich ihr zeigen muss....

Grüße
Markus


Hallo Markus,

es gibt ja eine Quer- und eine Längstversteifung. Das ist schon ziemlich stabil. Für Ausstellung würde ich ggfs. entsprechende Holzkisten anfertigen, wo die Module reinpassen.

Der Unfall kam daher, dass die Versteifung nicht ganz unten beginnt sondern etwas weiter oben. Ich wollte, dass man die Alu-Leiste, die am Ende das Gewicht trägt, nicht sehen kann. Daher ist der untere Teil weiterhin instabil. Und wenn man genau hier ansetzt, um mit Freunden zusammen das Mosaik an die Wand zu hängen, dann mag das schon mal passieren ...

Du kannst bei PicToBrick die Konfiguration selbst anpassen und jede erdenkliche Farbe hinzufügen/löschen/editieren. Mitgliefert wird ein Stand von 2006. Da PicToBrick, nur eine JAVA-Runtime benötigt, ist das Betriebssystem unerheblich.


Gruß Tobias

[image]


TASTER
24.02.2021, 08:23

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Re: Bengalischer Tiger

Also einfach runterladen und starten funktioniert bei mir (mittlerweile WIN-10) immer noch. Das einzige was man benötigt ist eine Java-Runtime (https://www.java.com/de/download/manual.jsp).

Ansonsten geht natürlich einfach das betriebssystemunabhängige Starten. Die Anleitung dazu gibt es hier http://www.pictobrick.de/de/download.shtml unter der Überschrift "Download JAR-Archiv und Start über Konsole (alle Betriebssysteme)".

Und wenn auch das nicht klappt, dann gerne mit aussagefähiger Fehlerbeschreibung / Screenshot per E-Mail bei mir melden. Dann versuche ich zu helfen.


Gruß Tobias

[image]


TASTER
24.02.2021, 08:25

Als Antwort auf den Beitrag von Lutti

Re: Bengalischer Tiger

Lutti hat geschrieben:

Wieder mal genial, kenn ich von dir auch nicht anders. Lebt die Cola-Dose noch?
Gruß Lutti


Klaro Tatsächlich haben wir nur die Euromap wieder zerlegt, nachdem diese 5 Jahre auf Ausstellungen unterwegs war. Alle anderen meiner Modelle und Mosaike existieren weiterhin.


Gruß Tobias

[image]


Matze2903
24.02.2021, 09:41

Als Antwort auf den Beitrag von TASTER

Re: Bengalischer Tiger

Dankeschön, dann probier ichs später noch mal:-)


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht
AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.


peedeejay
24.02.2021, 11:05

Als Antwort auf den Beitrag von TASTER

Re: Bengalischer Tiger

Schwer beeindruckend!

Der Zusammenbau hat sicherlich für ordentlich Hornhaut an den Fingerkuppen gesorgt.


[image]

Flickr | Bauanleitungen für modulare Gebäude


Ben®
25.02.2021, 09:42

Als Antwort auf den Beitrag von TASTER

Re: Bengalischer Tiger

TASTER hat geschrieben:


Hallo zusammen,

mein letzter Beitrag hier im Forum ist gut 5 Jahre alt von Mitte 2016. Das war kurz bevor wir den Innenausbau unseres neuen Hauses begonnen und damit mehr oder weniger jegliche Freizeit geopfert haben. Mit der Mitgliedsnummer 298 gehöre ich hier wohl mittlerweile zum alten Eisen, daher kennen einige Ältere vielleicht noch mein Faible für Mosaike.

[image]





Hallo Tobias,

klar kennt man Dich hier noch. 1000Steine ist doch angeblich die Plattform in der alle Neuen weggebissen werden. (Dabei sind es nur die falschen AFOLs von "AdultFanOfLepin" die hier kaum einer mag).

Dein Mosaik ist wirklich traumhaft schön geworden. Wie die Farben des Tigers leuchten und welche Dynamik das ausstrahlt - farblich und vom Motiv her -ich bin begeistert.
Aktuell tut sich im Bereich Mosaike offenbar einiges und mehr. Die neuen LEGO-Mosaike und die bessere Verfügbarkeit kleiner Plättchen helfen hier natürlich enorm.

Seit über 20 Jahren habe ich auch immer mal wieder Mosaike zusammengesteckt. Auch die letzten beiden von mir auf 1000steine gezeigten MOCs waren welche. Aber sowas fotorealistisches wie Deinen Tiger sah ich noch nie!

Wer noch nach weiteren Generatoren sucht:
Das dazu von mir zuletzt benutzte Programm auf Basis von Mathlab, ist jetzt in noch etwas abgespeckter Version online verfügbar. Derzeit noch als Beta-Version, aber in den nächsten Tagen + Wochen sicherlich noch verfeinert. Derzeit fehlt noch der letzte Schritt zum Bereitstellen der 16x16 Kacheln für den Download. Mein Nachbar arbeitet dran.... Vorteil gegen andere Generatoren soll sein: mehrfache Mosaik-Steinanzahlen als Input möglich. Output-Größe als frei wählbare Rechtecke. In Hinsicht Datenschutz wird dort nichts vom Rechner ins Web geladen, sondern der Code arbeitet lokal im Browser beim User.

Gruß

Ben


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!" - Aber China Klone (puke!) sind noch viel schlimmer...


TASTER
25.02.2021, 13:16

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: Bengalischer Tiger

Ben® hat geschrieben:

... Aber sowas fotorealistisches wie Deinen Tiger sah ich noch nie!


Merci, das freut mich wirklich sehr!

P.s.: Sehr schön, die Softwarelösung auf https://custombrickmosaic.github.io/ - in Kombination mit den vorhendenen Lego Art Mosaiken eine tolle Sache!


Gruß Tobias

[image]


3 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: