Henriette
26.01.2021, 11:26

+8Setnummer

Hi,

nachdem sich Jojo am Anfang des Jahres über die fehlende Setnummer auf der BA beschwert hat, habe ich das ein wenig beobachtet. Die Begeisterung stieg

Nun bin ich durch Zufall auf einem Foto über die von mir übersehenen Rosen gestolpert; glücklicherweise war das Foto so groß, dass ich die Setnummer auf dem Karton lesen und auf die Suche gehen konnte. So fand ich das Set auch bei Lego sofort.

Aber:
Wie ich schon im Thread von Jojo schrieb, vermisse ich seit etlicher Zeit die Setnummer auf den Übersichtsseiten im Lego Shop / Titel. Ich muss erst das Set anklicken und kann die Nummer dann auf einem der Folgebilder vom Karton ablesen. Zu den Rosen gibt es KEIN Kartonbild; die Setnummer wird nur noch im Abschnitt Produktdetails genannt. Das entspricht für den Kunden noch einen weiteren Klick mehr.

Das Set war vergriffen, also habe ich eine Verfügbarkeitsbenachrichtigung aktiviert.
In der Bestätigungsmail steht (Zitat): "Danke für deine Anmeldung. Wir schicken dir eine Benachrichtigung per E-Mail, wenn Rosen wieder auf Lager ist."
Auch der gleiche Text (tausche Rosen gegen name-eines-anderen-sets) bei einer 2. Anmeldung.

Heute kam die Benachrichtigung (Titel) "Das Set Rosen ist jetzt wieder verfügbar."
Man lese und staune, im Text stand (Zitat): "Wie gewünscht informieren wir dich darüber, dass das Set Rosen (40460) jetzt auf LEGO.com wieder auf Lager ist."
Oh, es gibt die geklammerte Setnummer doch noch.



Was ist das?
a) Eine Beratungsfirma zur Vereinfachung der Geschäftspost?
b) Ein Quiz, wer sich am besten die Namen (gem. Auswahl der Sprache / des Landes) von Sets merken kann?
c) Eine Beraterfirma zur Anhebung der Umsätze nach genauerem Studium der Werbefeinbelaberung?
d) Eingebaute Klick-Zähler, die für welche internen Statistiken auch immer verdreht werden können?


Ich verstehe es einfach nicht.
Vor vielen Jahren gab es unter einer Setnummer durchaus zwei Sets alias ein Set wurde in verschiedenen Ländern mit verschiedenen Nummern verkauft; die IT steckte damals noch in prähistorischen Fußstapfen.
Heute gibt es den eindeutigen Ordnungsbegriff Setnummer, alles andere ist Beiwerk, das z.T. noch nicht mal in eine andere Sprache einfach übersetzbar ist.
Wieso wird diese Eindeutigkeit dermaßen mit Füßen getreten?

Hat irgendjemand irgendeine unlästerliche Idee dazu?
lg Henriette



mcjw-s , Thomas52xxx , Turez , Ben® , Pudie® , H0mer , dino , Jojo gefällt das (8 Mitglieder)


Gesamter Thread: