D12
18.10.2020, 10:38

Welche Farbe?

Hallo Zusammen!

Habe meine erste Bricklink-Bestellung hinter mir, hat super geklappt (habe damit gebrochene / zerkaute Teile aus meinem Altbestand ersetzt), und bin jetzt so langsam auf den Geschmack gekommen: unser (mit Frau, zum Glück , und Junior ) erstes eigenes "grösseres" MOC soll eine Burg werden. Ohne Vorbild, irgendwie Fantasy-Style mit Magiern und Drachen. Wie bei einer richtigen Burg sollen einzelne Gebäude in verschiedenen Baustilen gebaut werden. Mit dem Torhaus in traditioneller Stapelbauweise ohne viel Gesnotte wollen wir anfangen, auch um die geplante Grösse (auch finanziell ) abschätzen zu können.

Der erste Entwurf im LDD (hier vor Jahren schon mal vorgestellt, aber nicht so wichtig, denn es soll schon noch anders werden) war hauptsächlich in Schwarz geplant, abgesetzt mit Dunkelblau (für eine dunkle, düstere, geheimnisvolle Stimmung). Habe aber mittlerweile Bedenken, dass es dann nicht so toll aussieht wenn es so schwarz fettig glänzt...

Wie macht ihr das wenn ihr ein neues Projekt anfangt und euch die Farben dazu festlegt? Bezieht ihr den Preis oft mit ein (dunkelblau ist oft teurer als grau...)? Schaut ihr direkt nach der Verfügbarkeit von benötigten seltenen Teilen? Und wisst ihr die denn immer schon vorher? Habt ihr das Farbschema von eurem (gross-)MOC schon mal wieder geändert nachdem ihr schon jede Menge Material bestellt hattet? Und werden grössere Stapelflächen in Schwarz wirklich fettig glänzend? ("Bestell halt gebrauchte schwarze Teile, die glänzen nicht " - Ist keine Option, habe ich welche hier, und das sieht auch nicht gut aus).

Wir sind dankbar für jegliche Hinweise und Anregungen.

Liebe Grüsse, Hagen



Thomas52xxx
18.10.2020, 11:04

Als Antwort auf den Beitrag von D12

Re: Welche Farbe?

Da ich nach Vorbild baue, ist die Farbwahl relativ alternativlos. Man kann halt die Längen wirtschaftlich optimieren. Die dunkelgrünen 1x8er Platten sind selten und abstus teuer, dann nehme ich halt 1x6 Platten.

Für nicht-sichtbare Bereiche wird vor allem bei größeren Objekten das genommen was da ist oder was am günstigsten zu bekommen ist. Da kommen auch mal rosa 1x4-Palisadensteine oder Technic-Steine zum Einsatz, da billig in großen Mengen zu bekommen.

Der Einsatz erfolgt nicht bewusst und geplant, sondern ein wenig nach Gefühl. Wenn der Preis vernünftig ist, werden solche Sachen mitbestellt. Mitunter ist das auch schwierig, z.B. bei verschieden Plate modified mit Clip-Varianten. Dort braucht man nur in ganz besonderen Anwendungsfällen eine spezielle Variante.

[image]


Bild: Bricklink

Ich würde Dir empfehlen, auf Bricklink Stud.io zu wechseln. Zum einen ist es da neuere, modernere und gepflegte Programm. Zum anderen ist Bricklink von dort nur einen Klick entfernt und man kann bereits während des Baus die Preise sehen.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


ReplicaOfLife
19.10.2020, 20:47

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Welche Farbe?

Thomas52xxx hat geschrieben:


Ich würde Dir empfehlen, auf Bricklink Stud.io zu wechseln. Zum einen ist es da neuere, modernere und gepflegte Programm. Zum anderen ist Bricklink von dort nur einen Klick entfernt und man kann bereits während des Baus die Preise sehen.

Dem würde ich mich anschließen.
stud.io ist zwar auch nicht perfekt (imho aber locker so gut wie LDD, wenn man noch ein paar custom shortcuts definiert), aber dort siehst du direkt im Programm, wenn du ein Teil in einer Farbe verbaust, in der es nicht existiert. Und es zeigt dir auch einen Preis für jedes Teil an. Der passt zwar oft nicht 100%ig, da es der Mittelwert von Neuteilen der letzten 6 Monate ist (oder irgendsowas), aber als Anhaltspunkt reicht der allemal. Und wenn unten links dann 7€ für ne olle hellgraue Platte stehen, nimmst du einfach ne andere *g*.

Bzgl. schwarz kann ich nicht aus erster Hand berichten, da ich die Farbe noch nicht großflächig eingesetzt habe. Das aber aus einem einfachen Grund: Speckig sieht es imho zwar nicht aus (zumindest nicht speckiger, als andere dunkle Farben), aber dir saufen einfach die Details ab. Wenn du dein MOC nicht gerade aufwändig ausleuchtest, siehst du aus etwas Entfernung - übertrieben ausgedrückt - nur noch nen schwarzen Blob. Ich würde für ne Burg eher auf dunkelgrau gehen und das mit hellgrau und schwarz akzentuieren.


[image]


Visit me on flickr


ranghaal
19.10.2020, 22:31

Als Antwort auf den Beitrag von D12

Re: Welche Farbe?

Mein Vorgehen wird dir wenig helfen, da ich hauptsächlich mit den Teilen baue, die ich habe, und gegebenenfalls nachbestelle. Mein Farbschema lege ich manchmal danach fest, ob es die Teile, die ich brauche, in der jeweiligen Farbe überhaupt gibt bzw. ob sie bezahlbar sind.

Mit Schwarz habe ich zweimal etwas größeres gebaut.
Das erste Mal war eine Katastrophe.
Schwarz ist sehr speziell und besonders zum Fotografieren ein Albtraum.
Würde ich nur mit Erfahrung machen.

Das zweite Mal habe ich schwarz als eine effektvolle Spiegelfläche eingesetzt.
Wie gesagt, schwarz ist speziell.



Mylenium
20.10.2020, 04:30

Als Antwort auf den Beitrag von D12

Editiert von
Mylenium
20.10.2020, 04:53

Re: Welche Farbe?

D12 hat geschrieben:

Wie macht ihr das wenn ihr ein neues Projekt anfangt und euch die Farben dazu festlegt?


Ich habe meist eine recht klare Vorstellung, welche Farben ich verwenden will. Das liegt aber bei der Vorbelastung als Grafiker/ 3D-Animator nahe, inklusive entsprechender Konzeptzeichnungen. Vieles, was hier so in verschiedenen halbfertigen Zuständen rumschwirrt, hat aber mit klassischen MOCs nicht unbedingt was zu tun. Das ist eher mein Langzeit-Traumprojekt.

D12 hat geschrieben:
Bezieht ihr den Preis oft mit ein?


Klar, muss man ja. Deswegen geht's ja bei mir auch nur langsam voran, weil ich einfach nicht das Geld habe, mal eben ein paar hundert Euro für Teile rauszuhauen. Allerdings würde ich mich deswegen jetzt nicht von meinen Vorstellungen abbringen lassen und ein Projekt komplett ummodeln. Dann dauert's eben einfach noch ein bissl länger...

D12 hat geschrieben:
(dunkelblau ist oft teurer als grau...)


Kommt wohl drauf an, welche Teile man haben will. Gibt erstaunlicherweise auch genug Graues, was bei Bricklink nur für teures Geld zu haben ist, weil's die ganzen Star-Wars-Fans für ihre MOCs eimerweise verbauen.

D12 hat geschrieben:
Schaut ihr direkt nach der Verfügbarkeit von benötigten seltenen Teilen?


Einer der Vorteile, wenn man's nicht so eilig hat: Kommt Zeit, kommt Rat. Oft ergeben sich Alternativen einfach, weil LEGO ein neues Set rausbringt, in dem just ein paar Teile drin sind, die man braucht. So waren ja, passend zu deinem Burg-Thema, bis vor kurzem diverse dieser Teile eher selten, bis sie wieder vermehrt bei Hidden Side und Harry Potter aufgetaucht sind. Ähnlich ist das bei anderen Dingen. Umgekehrt kann man aber natürlich auch Pech haben, wenn ohnehin schon knappe Teile noch knapper und teurer werden, je länger man wartet. Das muss man eben genau beobachten.

D12 hat geschrieben:
Habt ihr das Farbschema von eurem (gross-)MOC schon mal wieder geändert nachdem ihr schon jede Menge Material bestellt hattet?


Kommt irgendwie ständig vor. Da kann man sich Zeichnungen machen, wie man will, real wirkt manches doch anders.

D12 hat geschrieben:
Und werden grössere Stapelflächen in Schwarz wirklich fettig glänzend?


Naja, Schwarz ist Schwarz ist Schwarz... Sofern die Oberflächen nicht extrem strukturiert und mit Details übersät sind, wird's mehr oder weniger nach Klotz aussehen. Die Idee einer komplett schwarzen Burg ist zwar generell nicht falsch, aber das ist so ein klassischer Fall, wo man das Design genau um die Farbe herum stricken müsste - wenige senkrechte/ rechtwinklige Flächen, viele Wölbungen, massenhaft irgendwelche Vorsprünge, Einkerbungen, kleine Details. Mal eben eine klassische Ritterburg in Schwarz übertünchen wird nicht funktionieren. Das Problem hatten die sogar bei „Herr der Ringe“ (Mal bei Interesse die Extras der Special Edition zu den Modellen von Orthanc und Barad-dur abklappern!).

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Gesamter Thread: