Modellharry
21.07.2020, 14:36

+2Lösch- und Rettungssystem Cobot Life 3000

Das Lösch- und Rettungssystem – Cobot Life 3000
Das System ist gegen Überdruck und Bedienfehler abgesichert. Es ist in einem Fahrzeug oder Anhänger kompakt untergebracht. Die Größe, der Transporteinheit, richtet sich dem Umfang des Equipments und der Anzahl der Cobots.

[image]


[image]


Die Besonderheit von kollaborierenden Robotern (Cobots) ist, dass sie in unmittelbarer Nähe zum Menschen und mit ihm gemeinsam arbeiten können. Dies setzt voraus, dass die Roboter keine Verletzungen beim Menschen hervorrufen können. Zäune und andere Schutzeinrichtungen sind dann nicht mehr nötig, da die Roboter über eigene Sensoren verfügen, die Verletzungen beim menschlichen Mitarbeiter verhindern.
Wartung und Montage:

[image]


[image]


Sie sind durch ihre Spezial Beschichtung hitzebeständig bis 2000°C, Säurebeständig und leicht zu dekontaminieren.
Das „300 bar-Löschsystem“ eignet sich besonders im Kampf gegen Brände mit seinem Extremdruckwasserwirbel bei einer Reichweite von bis zu 20 Metern. Je nach „Schuss“ liegt der Wasserverbrauch bei 200 bis 300 ml/S. Dies ergibt eine Raumlöschwirkung von 1 – 3 m³.
Mit 50 oder 100 Litern Wasser an Bord, kann der umgebaute Lösch-Cobot zwei bis drei Stunden unabhängig eingesetzt bleiben. Sollte dennoch das Löschmittel schnell nachgefüllt werden müssen, so ist dies als Systemelement am Basisfahrzeug oder als Schnellmontagebehälter von zwei Personen, vor Ort, in 5 Minuten gewechselt.
Leitstelle und Datensammelpunkt:

[image]


[image]


[image]


Der Hochdruckwasserwirbel dieses speziellen Löschverfahrens wirkt wie eine große Kugel. Die Luftzufuhr wird abgeschnitten und das Feuer gelöscht. Auch wenn die Kühlkraft des Verfahrens aufgrund der geringen Wassermenge limitiert ist, so wird diese kompensiert durch die Wassertropfenrotation und deren Oberflächenlöschkraft sowie einer erheblichen Bewegungsenergie, die beim Auftreten des Löschstrahls direkt als Löschenergie umgesetzt wird.
Dem Löschwasser können natürlich auch Netzmittel beigemischt werden. Vereinfacht dargestellt funktioniert die neue Erfindung wie folgt: „Feine Tropfen werden aus einer großen Distanz mit hohem Wasserdruck geworfen. Weil der Löschstrahl durch ein rotierendes Düsenbündel austritt, entsteht ein extremer Drall, wie bei einem Geschoss. Dies hat den Vorteil, dass ein Hohlstrahl mit einem sehr hohen Innendruck erzeugt und so die Flugbahn der Tropfen stabilisiert und eine höhere Reichweite erzielt werden kann. Der Brand wird durch die zuvor erwähnte große Oberfläche der Tropfen durch gleichzeitiges Kühlen und Ersticken effektiv bekämpft.
Da es sich um einen Systemcontainer handelt lassen sie sich in 5 Minuten wechseln:
1. Ortung und Aufklärung

[image]


Mit Kamera, Sensoren zum Auffinden von Personen, Sensoren zur Detektion von Gasen und radioaktiver Strahlung. Bei Bedarf auch für spezielle Stoffe je nach Wunsch.
2. Brandbekämpfung und Aufklärung

[image]


50 L Löschmittel, Kamera, Sensoren zum Auffinden von Personen.
3. Brandbekämpfung

[image]


100 L Löschmittel.


Mit einem lieben Gruß, Harry.


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

IngoAlthoefer , Bork1980

Modellharry
gestern, 04:04

Als Antwort auf den Beitrag von Modellharry

Re: Lösch- und Rettungssystem Cobot Life 3000

Hallo, meine Cobots haben jetzt auch "Rollschuhe" bekommen.

[image]

[image]


Mit einem lieben Gruß, Harry.


Gesamter Thread: