Lok24
08.02.2019, 11:52

Editiert von
Lok24
08.02.2019, 12:02

+8Zwei Motoren in einem Zug betreiben

Hallo zusammen,

das Problem ist nicht neu: wenn man einen Triebzug hat möchte man gerne den zweiten Motor „anders herum“ einbauen. Die PF-Bauer behelfen sich da gerne mit einem Polwendeschalter, damit die gleich drehen.

Und bei PoweredUp?
Da ist das anders. Hier mal ein Bild: wenn man das so wie geplant in Betrieb nimmt kann man den WeDo-Motor nur an und ausschalten, solange man den Knopf drückt (Batmobil), schließt man den Eisenbahnmotor an (und das merkt das Hub) kann man den immer eine Stufe höher schalten, er läuft auch weiter wenn man den Knopf loslässt.

[image]



Das ist nicht immer nützlich. Abhilfe ist möglich in Form einer „blauen Kiste“.
Das kann alles Mögliche sein, Smartphone, Tablet, ein RaspberryPi, bei mir ist es ein Win 10 Rechner, und ein Stück Software!
Jetzt verbinden sich alle Handsender und alle Hubs mit der Software, und die übersetzt quasi:
Wenn Knopf A+ dann Motor B-. Oder beliebig anders.

[image]



In der Realität sieht das dann so aus (30 sec):



Und so kann man das z.B. lösen, hier mit der Software „The Lego Train Project“
Oben links in grün sieht man was sich „eingebucht“ hat.
Darunter die beiden Panels mit denen man das auch bedienen könnte.

[image]



Und unten kann man beliebige und beliebig viele Ereignisse eingeben, hier z.B.
„When Handset Button plus is pressed on port A then execute Code“

Und dann muss man programmieren was es tun soll.
Das komplette(!) Programm zeige ich hier hier, ja, es besteht aus zwei Zeilen:

Hub[0].RampMotorSpeed("A",70,1000);
Hub[0].RampMotorSpeed("B",-70,1000);

Das liest sich so: „Hub[0]“ ist das erste angeschossene Hub
„RampMotorSpeed“ beschleunigt langsam und braucht 3 Werte
„A“ bzw. "B" der Port am Hub[0]
„70“ bzw. "-70" die Geschwindigkeit
„1000“ ms bis zum Erreichen der Geschwindigkeit.
Wir haben also zwei Motoren an A und B, einer mit „-„, also gegenläufig.

Wer schwindelfrei ist schaue mal hier dem Entwickler mit seinem Zoo aus PoweredUp, WeDo, SBrick und Ev3(!!!) zu (2:23)……



Wer jetzt das EV3 mit dem IR-Sender für PF ausstattet.....

Grüße

Werner



doktorjoerg , Carrera124 , Thomas52xxx , Ben® , SirJoghurt , Dirk1313 , JuL , Garbage Collector gefällt das (8 Mitglieder)


Carrera124
08.02.2019, 13:06

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+2Re: Zwei Motoren in einem Zug betreiben

Ich kann sachlich nichts dazu fragen oder beitragen, finde diese Art deiner Beiträge aber nach wie vor sehr wichtig und informativ.
"Powered Up" & Co können konzeptionell also so einiges - umso bedauerlicher, dass Lego selbst damit so hintem dem Berg hält.


Grüße an meinen Stalker


Thomas52xxx , SirJoghurt gefällt das


Lok24
08.02.2019, 13:23

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Editiert von
Lok24
08.02.2019, 13:39

Re: Zwei Motoren in einem Zug betreiben

Danke.
Ich würde da nicht auf LEGO setzen.

Tatsächlich passt alles zusammen, wie auch beworben (siehe https://lan.lego.com/news...ommunity-answers-r146/ ) lediglich zwei Sensoren an einem PoweredUp Hub funktionieren mit der derzeitigen FW nicht mehr, aber das ist auch ein etwas ungewöhliche Anwendung.

Das Konzept ist gut, das Marketing mittelmäßig, die Apps schlecht.
Dann lieber Freeware oder OpenSource.

Hier läuft alles.
Und was nicht läuft bringt der Entwickler in zwei Tagen zum Laufen.
Jetzt hat er das EV3 integriert, SBrick läuft schon, das nächste ist PFx, dann evtl eine XBOX one Console.



SirJoghurt
09.02.2019, 14:28

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Zwei Motoren in einem Zug betreiben

Heyho,

ja sehr Interessant,da einem ja doch durch den Kopf geht mal was "bewegliches" einzubauen. Man nur 0 Plan hat was es mittlerweile gibt. Sehr schön zum einlesen =D

wäre schon cool irgendwann mal vom Rechner hier was aus Spaß anzusteuern
Ein Ninja Zug wäre mal was, aber das liegt dann doch in weiterer Ferne^^



lg


Divide Et Impera | Mensch Sein!


Gesamter Thread: