Navigation
17.02.2017, 11:04

+12Brixes Bautechniken

Hier sehen wir Brixe bei Ihrer täglichen LEGO Modellbau-Arbeit mit dem Dremel

[image]



Dirk1313
17.02.2017, 11:16

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

+1Re: Brixes Bautechniken

Nä wat bist Du fies, Rene

Kann ja nur so sein das Du sie dazu gezwungen hast.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Ich plane derzeit die folgenden Ausstellungen zu besuchen:
ABSolutSteinchen, Lauter1000Steine-Tag, Skærbæk Fanweekend, Steinstark, BrickingBavaria, LegoWorld Kopenhagen, PdC Fanweekend Portugal, 1000SteineInsel 2018


Seeteddy
17.02.2017, 11:22

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Brixes Bautechniken

Hi René,

was für ein Eye-opener!
Und ich Naivling glaubte bisher immer, die Löcher in den Gucklocheinern entstünden schon beim Spritzen, durch die Gussform, ab Werk.
Na da hatt'se ja wirklich viel zu tun!

kreative Grüße
Klaus

P.S.: Und vergiss nicht, die Marion braucht ab und zu auch was zu Essen. In Köln hätte ich ihr liebend gerne ein paar von meinen Pfunden, die ich zuviel habe, abgegeben.


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Navigation
17.02.2017, 11:23

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Brixes Bautechniken

Mit Händen und Füßen habe ich mich gewehrt, aber es hat alles nichts genutzt, was nicht passt, dremelt sich Brixe zurecht

...

Gut, vielleicht war es auch nur ein kleiner Infrarotempfänger, der eingebaut werden musste



Navigation
17.02.2017, 11:24

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

+1Re: Brixes Bautechniken

Seeteddy hat geschrieben:

die Marion braucht ab und zu auch was zu Essen.


Sie hat immer mindestens ein halbes Brötchen bei! Manchmal ist sogar Belag drauf und nach zwei Tagen ist es auch schon alle. Also sooo schlecht geht es ihr hier nicht!

LG,
_Rene



friccius
17.02.2017, 11:26

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Brixes Bautechniken

Navigation hat geschrieben:

... was nicht passt, dremelt sich Brixe zurecht


Da gab's doch noch jemanden, der feilte und schnippelte. Ist heute wohl irgendwo Botschafter.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Navigation
17.02.2017, 11:28

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

+1Re: Brixes Bautechniken

friccius hat geschrieben:

Da gab's doch noch jemanden, der feilte und schnippelte. Ist heute wohl irgendwo Botschafter.




Farnheim
17.02.2017, 11:38

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Brixes Bautechniken

*hihihuamuahahahaahahaaaaarrr*


[image]


IngoAlthoefer
17.02.2017, 12:00

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Brixes Bautechniken

Hallo René,

Navigation hat geschrieben:

Seeteddy hat geschrieben:
die Marion braucht ab und zu auch was zu Essen.

Sie hat immer mindestens ein halbes Brötchen bei! Manchmal ist sogar
Belag drauf und nach zwei Tagen ist es auch schon alle.

ich wusste nicht, dass Dein Humor so schwarz ist.

Magst Du eine Lieferadresse für die Care-Pakete (für Brixe!)
mitteilen?

Ingo.

PS. Bei Dir lernt man übrigens die meisten irregulären Tricks:
* Platten schneiden
* Kleben
* Dremmeln
Dagegen bin ich mit Waschen, Bügeln, Mikrowellieren ja harmlos


Mein MoC ist erst dann fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Eisbär
17.02.2017, 12:12

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Brixes Bautechniken

Liebär René!

Es ist durchaus denkbär, daß sie zwischendurch auch mal an Marzipan riechen mag, ggf. es verdient, durch intensives Überflüssigmachen des Dremelns z. B., hat, mal dran zu probieren. Ich kenne da eine Quelle.

Weiter ist auch darauf zu achten, die ABSfälle des Dremelns (Späne oder so) nach Farben getrennt zu sammeln und aufzubewahren, zwecks Wiederverwendung, mit Klebstoff (durchsichtigem) vermischt, um evt. auftretende Lücken zu füllen.

Stimme aus dem OFF: Bei uns gibt es keine Lücken!

Spalte dann. Löcher womöglich.

Ich habe zwei dünne Bohrer, die sind, glaube ich, einglich für Dremels gedacht, ich tue sie aber in eine gr. Bohrmaschine. Damit bohre ich die Arme von Legomännekens aus, wenn und falls und nur dann, abgebrochene Reste ihrer Hände drin feststecken. Wegen der Finger, die am festhalten sind, ist es Risikosport. Ein fürsorglicher Arbeitgebär wird in solchen Fällen für stabile Bohrständer sorgen. Oder Festhaltegeräte.

Lückenlose Grüße
M.a



abhf
17.02.2017, 18:03

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Editiert von
abhf
17.02.2017, 18:04

Re: Brixes Bautechniken

Wenn die filigranen Hände nicht wären, hätte ich auf Axel mit Perücke getippt... Brixe macht sowas doch nicht.


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


der Legonaut
17.02.2017, 23:59

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Brixes Bautechniken

Ich wusste gar nicht dass ihr so spezial Werkzeug habt



Matze2903
18.02.2017, 00:02

Als Antwort auf den Beitrag von der Legonaut

Editiert von
Matze2903
18.02.2017, 00:03

Re: Brixes Bautechniken

Tja, bald musst du das Lego auch dremmeln! Genieße die Zeit ohne den Dremmel!


[image]


Das Spiel mit falschen Freunden ist vorbei! Echte Freunde brauchen kein Pseudonym!


Steinemann
18.02.2017, 00:08

Als Antwort auf den Beitrag von der Legonaut

Editiert von
Steinemann
18.02.2017, 00:11

Re: Brixes Bautechniken

der Legonaut hat geschrieben:

Ich wusste gar nicht dass ihr so spezial Werkzeug habt


Na eine Dremel gehört in jeden guten Haushalt
Oder zumindest eine Proxxon.


Tot gesagte sterben auch (Roxann Hill)


sEbLinGO
18.02.2017, 09:49

Als Antwort auf den Beitrag von Navigation

Re: Brixes Bautechniken

Moinsen,

Na was habt ihr denn da voooooor?
Sieht aus wie ein Empfänger für LED Bänder...
Na jedenfalls wird es schön bunt werden...

Gruß,
SLG



Gesamter Thread: