abhf
27.12.2016, 14:42

Editiert von
abhf
27.12.2016, 15:05

+30Steinford-Burg - Making of (Teil 8) – Burgmauern II und ein kleiner Überblick

Hallo Legofreunde,

ich will dem ersten Teil zum Mauernbau gleich einmal den zweiten Teil folgen lassen.

Ich habe die Weihnachtstage und -nächte genutzt, um neben den Familienfeiern zwei weitere Abschnitte der Burgmauern mit Wehrgang fertigzustellen:


1. Den steigenden Wehrgang

Die Burg Kreuzenstein weist an mehreren Stellen steigende Wehrgänge auf, z.B. an der Westseite:

[image]


(Quelle: www.kreuzenstein.com)

Das Detail kann man natürlich nicht umgehen. Meine Lösung:

[image]




Prinzipiell beruht die Umsetzung aus einzelnen, 1 Noppen breiten Dachsegmenten, die um zwei Plattenlagen versetzt sind. Die einzelnen Segmente sind mittels Winkelplatten untereinander verbunden, so dass sich erstaunlich stabile Dächer bauen lassen. Die Montage ist etwas fummelig, weil das Dach nur auf ein paar Stützen aufliegt.

Hier ein paar Detailbilder:

[image]



[image]



[image]



[image]



[image]




Insgesamt eine stufige, aber im Gesamtbild doch passige Konstruktion.


2. Den gebogenen Wehrgang

Der gebogenen Wehrgank wurde ja bereits im letzten teil angesprochen. Den Grundriss habe ich damals bereits vorgestellt.

[image]




Aus diesem simplen Grundriss musste ein gebogener, gedeckter Wehrgang werden. Mein ursprüngliche Lösung, einen Dachstuhl im Bau zu zeigen, hat mir Kai „ausgeredet“. Und so habe ich auf eine Lösung zurückgegriffen, die ich schon früher verwendet habe. In den Kurven wird das Dach wieder in Segmente verteilt, die dann bogenförmig aufgefächert werden.

[image]




Hier ein paar Details:

[image]



[image]



[image]




An der Innenkante des Bogen verwende ich Scharnierplatten, die die Segmente lückenlos aneinander halten. Der Spalt zwischen den Segmenten kann dann durch eine Konstruktion von Ösenplatten auf 3mm-Schlach wie gewünscht eingestellt werden. Eigentlich simpel. Die Befestigung ist dann noch einmal ein Geduldsspiel, da das Dach nur auf einige der Stützen passt und sonst frei aufliegt. Irgendwie har es aber funktioniert.

Die eigentliche Mauer ist in Segmenten gebaut, die an den Knickstellen einen Noppen versetzt sind. Um eine lückenlose Abdeckung bauen zu können, nutze ich wider die Platten-über-Fliesen-Technik. Ansonsten muss nur gemauert werden.

[image]



[image]



[image]




Ein weiteres Element der westlichen Mauer ist ein Türmchen mit einen vorstehenden Vorbau, der mit wunderschönen viertelrunden Elementen gestützt wird.

http://www.burgenkunde.at...zenstein_aussen_18.jpg
Quelle: www.Burgenkunde.at

Zwei Bilder aus dem Bau:

[image]



[image]



[image]




Trick an der Sache: das Element wird auf dem Kopf eingebaut, da es ja nur positive und keine inversen Viertelrundsteine gibt.

[image]




Übrigens kann man beim Überbauen von Stein auf Stein mittels 1x2-Panellen (alternativ 2-Noppen langen Minislopes) dafür sorgen, dass die Steine passgenau und fest aufeinander sitzen

[image]




Insgesamt sieht dieser Abschnitt jetzt so aus (und zeigt mal ein bisschen mehr vom Ganzen):

[image]



[image]



[image]



[image]




Auf der gegenüberliegenden Seite ist das der Bautenstand:

[image]



[image]



[image]




Soweit für jetzt. Ich werde jetzt den noch fehlenden Teil der westlichen Burgmauer mit dem Anschluss an das Torhaus vornehmen. Und das könnte problematisch werden, wenn die Burgmauer ist eigentlich viel zu niedrig geworden, das Torhaus muss viel höher…. Aber davon demnächst mehr an dieser Stelle.

Fragen, aber auch Anregungen sind gerne gelesen!


Und hier die Linkliste zu den anderen Teilen des „Making of“:

Teil 1: http://www.1000steine.de/...amp;id=365367#id365367
Teil 2: http://www.1000steine.de/...amp;id=365645#id365645
Teil 3: http://www.1000steine.de/...amp;id=368875#id368875
Teil 4: http://www.1000steine.de/...amp;id=371362#id371362
Teil 5: http://www.1000steine.de/...amp;id=372184#id372184
Teil 6: http://www.1000steine.de/...amp;id=372447#id372447
Teil 7: http://www.1000steine.de/...amp;id=374603#id374603


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


Thomas52xxx , Matze2903 , grubaluk , ThomaS , LegoMum , Lothar , Dirk1313 , Legobecker , asper , Xymion , cimddwc , cubo , Legotheker , Legomichel , Seeteddy , rvelten , mcmike82 , markmuel , Schonvergeben , katerjur , IngoAlthoefer , Frankman , Cran , naseneis , Tagl , Pete378 , mcjw-s , Brickup , Lukutus , JuL gefällt das (30 Mitglieder)


Legomichel
27.12.2016, 18:37

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 8) – Burgmauern II und ein kleiner Überblick

Wow


Wenn ich meine restlichen Steine nicht mehr finde,dann ziehe ich meine Schuhe aus.
Befreit die Minifiguren aus Tüten und Schachteln,sie danken es euch.
:-)
Gruß Michael - Legomichel


Lok24
28.12.2016, 10:18

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 8) – Burgmauern II und ein kleiner Überblick

Hallo Andreas,

das letzte Bild zeigt auf erschütternde Weise, dass das ganze niemals nicht mehr auseinander geht, um es zu transportieren

Ein logistisches Meisterwerk offenbar, das muss man ja ab dem ersten Stein im Auge behalten.
Wie viele Teile sind es denn?

Grüße

Werner



jjinspace
28.12.2016, 11:20

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 8) – Burgmauern II und ein kleiner Überblick

Kraaass!


J. J. in Space
8. Berliner SteineWAHN!

Sei du selbst, andere gibt es schon.


abhf
28.12.2016, 11:42

Als Antwort auf den Beitrag von Legomichel

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 8) – Burgmauern II und ein kleiner Überblick

Legomichel hat geschrieben:

Wow


Ein Wort kann alles sagen. Danke für das eine Wort! Freut mich.


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


abhf
28.12.2016, 11:43

Als Antwort auf den Beitrag von jjinspace

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 8) – Burgmauern II und ein kleiner Überblick

jjinspace hat geschrieben:

Kraaass!


ich wiederhole mich: Ein Wort kann alles sagen. Danke für das eine Wort! Freut mich.


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


abhf
28.12.2016, 11:56

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+1Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 8) – Burgmauern II und ein kleiner Überblick

Lok24 hat geschrieben:

Hallo Andreas,

das letzte Bild zeigt auf erschütternde Weise, dass das ganze niemals nicht mehr auseinander geht, um es zu transportieren

Ein logistisches Meisterwerk offenbar, das muss man ja ab dem ersten Stein im Auge behalten.
Wie viele Teile sind es denn?

Grüße

Werner


Und es geht doch: es sind 14 Module, jeweils aus 2 48er Grundplatten. Und inzwischen hab ich auch Maß-Kartons mit den Innenabmessungen 80x40x60 cm. Die Module werden also max. 60 cm hoch. Alles, was höher werden würde, wird wieder abnehmbar. Hier das "Kasernengebäude aus Teil 7 des "Making of".

[image]



Auch dieses Gebäude (hier im Grundriss) ist nur aufgelegt.

Die obere Burg ist in ca. 12 Gebäude unterteilt, die alle "lose" stehen und auf die 14 Untermodule aufgesetzt werden können. Vielleicht schaffe ich es ja demnächst, so einen Aufbau in einer Stunde: 14 Module zusammenschieben und 12 Gebäude aufsetzen.

In einem hast du Recht: ich hab gelernt, dass eine konsequente Einteilung in gleiche Module sinnig ist und das man Kartons auch schließen können sollte.

Zum Beweis noch ein paar Fotos zur Modularisierung:

[image]



[image]



[image]



[image]



Was hier scheinbar übersteht, gehört aber zum daraufstehenden Gebäude....

[image]


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


JuL gefällt das


Lok24
28.12.2016, 12:01

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 8) – Burgmauern II und ein kleiner Überblick

Dann schließe ich mich an:
Krass!



abhf
28.12.2016, 12:29

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+1Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 8) – Burgmauern II und ein kleiner Überblick

Danke!

Schon meine erste Entwurfsplanung (VOR dem ersten Stein) hatte bereits eine Grundplatteneinteilung, die in weiten Bereichen auch so geblieben ist:

[image]



Die Großbuchstaben A, B, C, ... sind die Platteneinteilung.


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


JuL gefällt das