abhf
14.08.2016, 14:24

Editiert von
abhf
14.08.2016, 14:28

+12Steinford-Burg - Making of (Teil 1)

Hallo Legofreunde,

Die 1000steine-Insel 2016 ist noch keine Woche her, da spukt das nächste Projekt schon in meinem Kopf herum. Ich spiele allerdings auch schon seit längerem mit dem Gedanken, Steinford um eine richtige Burg zu erweitern und ich hab auch schon ein konkretes Objekt ins Auge gefasst.


Das Feedback zu Steinford 2016 hat mich eindeutig ermutigt, jetzt noch eine Schüppe draufzulegen und mal etwas total Verwinkeltes zu bauen. Ich weiß, dass sich winklige Gebäude sehr wohl bauen lassen, aber eben mit sehr viel Aufwand und Tüftelei. Und mein neues Objekt ist eigentlich nur schief und krumm. Bevor ich aber verrate, was es denn werden soll, will ich meine grundsätzlichen Überlegungen vorstellen, wie ich meine Objektsuche angegangen bin.

Das Thema „Burg“ war für mich schon klar. Aber Burgen gibt es ja wie Sand am Strand von Langeoog. Also hab ich für mich einen Kriterienkatalog festgelegt, nach dem ich dann gesucht habe.

In meinem Kriterienkatalog standen folgende Punkte:

- Maßstab 1:40 bis 1:50 (Minifig-Maßstab)
- Größte Ausdehnung maximal 2,0m
- Thematisch passend zu Steinford
- möglichst viele verschiedene Baustile
- verwinkelt, nicht rechtwinklig, krumm, schief….
- trotzdem klar strukturiert, möglichst mehrere eindeutige Ebenen (die das Bauen von winkligen Mauern und Gebäuden erleichtern und das Zerlegen in Module erlauben)
- Gute Planunterlagen, Bilder etc.

Mit diesen Kriterien hab ich mich mit dem Thema „Burgen“ auseinandergesetzt. Nach kurzem Blick in die Google-Bildersuche habe ich schnell festgestellt, dass die Herangehensweise über Bilder bei der Vielzahl von Burgen nicht zum Ziel führen würde. Also hab ich meine Suche auf das Kriterium „Planunterlagen“ konzentriert. Normalerweise ist diese Herangehensweise bei historischen Bauten sinnlos, aber in meinem Fall war es genau richtig. Ich hatte vor nicht allzu langer Zeit mal über Karton-Bastelbögen gelesen und so hab ich mich per Google-Suche mal schlau gemacht. Ähnlich wie bei Kibri- oder Faller-Modellbausätzen gibt es auch bei Karton-Modellbaubögen immer recht charakteristische Modelle von Vorbildern, die einfach kompakt, prägend und baubar sind. Zudem gibt es in Form der Ausschneidebögen vermaßte „Pläne“, eine ideale Grundlage für den Nachbau aus Lego. Ob diese Theorie wirklich stimmt, wird sich in den nächsten zwei Jahren zeigen. Soviel Zeit hab ich mir nämlich gegeben, um zur nächsten 1000steine-Insel 2018 wieder ein neues Modell präsentieren zu können.

Und hier ist mein Vorbild: die Burg Kreuzenstein in Österreich:

[image]


(Quelle: www.wikipedia.de – Burg Kreuzenstein)

Sehr schön zu sehen, diverse meiner Kriterien erfüllt: ebener Burghof, gewinkelte Gebäude, verschiedenste Baustile, Bögen, Baum, Brunnen, alles schön schief und verwinkelt, überall Schnick-Schnack.


Auch von außen eine Augenweide:

[image]


(Quelle: www.wikipedia.de – Burg Kreuzenstein)

Auch hier wieder viele Kriterien erfüllt!


Und nach dem Karton-Modellbogen die passende Abmessung: Länge 44cm, Breite 29cm. Bei einem Maßstab von 1:250 des Kartonmodellbaubogens. Also alles 5x so groß und wir kommen auf 220cm Länge, also etwas über der Vorgabe, aber das passt schon.

Hier ein Link zum Modelbaubogen: http://www.schreiber-boge...cat.php?ac=6&t=414

Und so sieht das dann aus:

[image]




Mein Plan ist es , eine Burg zu bauen, die sich thematisch an Steinford anschließen lässt und auch das Thema „Berg“ fortsetzt. Sicher wird das kein 1:1-Nachbau werden zu können, dazu sind doch viel zu viele Winkel enthalten, aber mal sehen, was mit den Steinchen möglich ist.

Und ich will auch mal wieder ein „Making of“ davon machen, deshalb dieses Posting als Teil 1.

Übrigens ist der Modellbaubogen schon eingetroffen.


Andreas Böker (abhf)

... Neues von Burg Kreuzenstein: http://www.1000steine.de/...y=1&id=378772#id378772


Firefighter112 , flocoto , AdmiralStein , renrew , Larsvader , mcjw-s , MARPSCH , Farnheim , Titus , nvneuss , JuL , Seeteddy gefällt das (12 Mitglieder)


Matze2903
14.08.2016, 14:34

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

+1Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 1)

Wieder ein ambitioniertes Projekt!
Na dann viel Spaß beim Bauen und viel Erfolg Mal sehen, was es dann 2018 zu sehen gibt. LG Matthias, der sich auf das making of schon jetzt freut.


[image]


Say goodbye to the past and hello to the future!
Der Mensch, welcher nur sich liebt, fürchtet nichts mehr, als mit sich allein zu sein. (Blaise Pascal)


Walton gefällt das


NightStray
14.08.2016, 18:00

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 1)

Hallo Andreas,

dieses Vorhaben wird bestimmt nicht einfach werden, aber
es sieht beeindruckend aus und auch ich wünsche dir viel
Erfolg und Durchhaltevermögen.

Schöne Grüße
Roman


www.BerlinBrickSyndicate.de


Lutti
15.08.2016, 20:07

Als Antwort auf den Beitrag von abhf

Re: Steinford-Burg - Making of (Teil 1)

Hallo Andreas,
Ich glaube ich komme zu dir zum Kaffeetrinken



Gesamter Thread: